• #31
Er hat nachgedacht, Eure Beziehung für sich bearbeitet, und möchte zumindest in Nachgang ordentlich abschließen.
Also eine Kombination aus schlechtem Gewissen und Abschluss.
Es gehört vielleicht ganz viel Größe dazu, so offen zu schreiben und sich zu entschuldigen?

...
Also einerseits möchte man zwar die Gründe für eine Trennung wissen, erfährt man sie aber, ist es Nachtreten?

Eigentich mag ich die Wahrheit gerne wissen, auch wenn es weh tut

Klar will man die Wahrheit gerne wissen, aber wenn, dann doch sofort!
Nach 2 Monaten zu erfahren, dass er sich amüsiert hat mit einer neuen Frau während man selber eine Trennung versucht zu verarbeiten, die man gar nicht so recht versteht, fügt einem neue Wunden zu - das ist kein Nachtreten, sondern ein erneutes Zustechen mitten ins Herz - und das mit Unschuldsmine.
Ich würde meinem Expartner das ersparen. Aber ich habe auch noch nie in eine neue Beziehung gewechselt, aber wenn, dann würde ich ihm das sofort sagen, schon alleine, damit er die Trennung nachvollziehen kann.
Feige anzuführen, dass er sich nicht so ganz auf die Beziehung einlassen könne, nachdem er sich schon mit einer anderen Frau eingelassen hat, ist das Letzte.
 
  • #32
Liebe FS, du schreibst im zweiten Post sehr deutlich, dass du schon fast über den Berg warst und nun alles an Verletzungen wiederbelebt wurde.
Dass dich das fassungslos und wütend macht und du uns auch deswegen fragst, was dahinter stehen könnte.

Nochmal, du wirst das wohl eher nicht erfahren.

Eine Neuauflage der Beziehung mit vorhergehendem Verstehen und Verzeihen steht nicht zur Debatte ( uff ! ), vielmehr geht es darum, deinen Seelenfrieden wieder zu bekommen, richtig ?
Ich denke, es dürfte deine Wut lindern, wenn du dir sagen kannst, dass der Mann schwach und arm ist.
Und das würde ich darum, ungeachtet dessen, ob es wirklich so IST, das wirst du nicht erfahren, zu deinem eigenen Nutzen annehmen.
Es ist leichter, mit der Verletzung durch eine klägliche Wurst fertig zu werden als mit der durch einen empathischen Mann, der um deines Glücks willen dir verspätet eine Erklärung gibt und damit indirekt um Entschuldigung bittet.

Liebe @Lionne69 und lieber @AufdrSuche, ihr beide könnt euch mit der Nachtret-Erklärung so gar nicht anfreunden, was euch beide ehrt, denn es zeigt, dass ihr beide weit entfernt von jeder Boshaftigkeit seid. So weit, dass ihr sie sogar anderen Menschen absprecht.
Ich bin offenbar boshaft genug, um diese Erklärung tatsächlich für die wahrscheinlichste zu halten.

w 49
 
  • #33
- Mit der anderen ist gerade vermutlich Schluss und jetzt
versucht er es bei dir wieder
- sein Ego lässt nicht zu dass du nicht gebettelt hast

2 Erklärungen und beide sprechen gegen den Typen...Ich verstehe deine Wut, ich hatte dieses Nachtreten auch schon, 2 mal auch, als ich Schluss gemacht hatte. Es macht wütend aber Freundinnen und Sport (oder auch mal eine richtige party) helfen über so etwas hinweg.
Bloss nicht antworten!
 
W

WokSuchtDeckel

Gast
  • #34
@#31 – Ja so in etwa kann man das sagen. Ich konnte das ganze nach und nach akzeptieren und hab halt mit meinem Leben weiter gemacht. Und mit dieser Aktion hat er jetzt vieles wieder aufgerissen und vielleicht sogar noch mehr (Schmerz) hinzugefügt. Ich ärgere mich sehr, dass ich jetzt wieder so viel darüber nachdenke und mich schlecht fühle und wieder ein Stück weiter vorne anfangen muss, mich mit dieser Thematik auseinderzusetzen.


Eine Neuauflage der Beziehung ist ausgeschlossen, es geht wie du sagst, um meinen Seelenfrieden. Sein Seelenmüll ist mir eigentlich ziemlich egal, das hätte er sich einfach sparen sollen. Ich habe einfach nicht kapiert, was es ihm persönlich bringt, das jetzt nochmal aufzurollen.


Es gibt wohl mehrere Erklärungsmöglichkeiten, wie auch alle hier schreiben. Da ich ihn kenne und ihn nicht für einen grundsätzlich bösartigen Menschen halte, gehe ich mittlerweile wirklich davon aus, dass er das Ganze für sich inzwischen reflektiert hat und durch die Bereinigung seines Gewissens abschließen wollte. Er hat sich ja auch nicht entschuldigt in dieser Nachricht, sondern einfach seine Beweggründe erklärt. Er wird nicht groß drüber nachgedacht haben, was das bei mir auslösen könnte, weil er dabei halt hauptsächlich (wieder mal) an sich gedacht hat. Egoismus konnte ich öfter an ihm feststellen, also das würde ganz gut dazu passen.
 
  • #35
2 Erklärungen und beide sprechen gegen den Typen...Ich verstehe deine Wut, ich hatte dieses Nachtreten auch schon, 2 mal auch, als ich Schluss gemacht hatte. Es macht wütend aber Freundinnen und Sport (oder auch mal eine richtige party) helfen über so etwas hinweg.
Bloss nicht antworten!

Du widersprichst Dir selbst.
Also entweder will der Typ noch mal etwas mit der FS anfangen ODER er will "nachtreten". beides zusammen kann nicht sein. Nach dem, was er der FS geschrieben hatte, trifft wohl beides nicht zu.

Es ist wohl nur ein Art nachgelieferte Erklärung für sein Verhalten. Wenn er noch etwas von der FS wollte , hätte er etwas anderes geschrieben (oder vermutlich um ein Treffen geben).
 
  • #36
Hm,
da bin eine der Wenigen, die die Sache anders sieht ...

Ich sehe hier nichts, aber wirklich gar nichts, was man diesem Mann vorwerfen könnte. Er war 1,5 Jahre mit der FS in einer Beziehung und hat irgendwann gemerkt, dass die Gefühle nicht reichen. Ganz klar ist ihm das dann geworden, als er sich mehr und mehr zu einer anderen Frau hingezogen gefühlt hat. Er hat dann die Reißleine gezogen und die Beziehung zur FS beendet. Er hat damals nichts von der anderen Frau erwähnt, weil er mit ihr damals nichts hatte.

Seither hat er aber offensichtlich darüber nachgedacht, ob er sich der FS gegenüber korrekt verhalten hat. Offensichtlich schätzt er sie und wollte sie bei der Trennung möglichst wenig verletzen. Vermutlich hatte er zunehmend das Gefühl, dass er der FS doch von der anderen Frau hätte erzählen müssen. Vermutlich hat/hatte er auch inzwischen etwas mit der Anderen und er wollte nicht, dass die FS davon hört und dann vielleicht denkt, dass er sie betrogen hat (was ja eine noch viel größere Verletzung wäre).

Ich weiß nicht, was der Mann hätte besser machen können. In der Beziehung verharren, um die FS nicht zu verletzen?

Liebe FS,
sieh es positiv: Er schätzt und respektiert dich und will/wollte dir nicht wehtun. Was du gerade verspürst, ist einfach Trennungsschmerz. Aber dein Ex ist kein schlechter Charakter oder so, er hat einfach nur nicht genug Gefühle für dich entwickelt. Das kommt vor, ist dir sicher auch schon so gegangen. Dafür kann dein Ex nichts und du auch nicht.
Und wenn du ganz ehrlich in dich hineinhörst, hattest du auch gespürt, dass die Beziehung nicht mehr gut läuft, nicht wahr? Aus heiterem Himmel kommt so etwas nie.

Man muss nicht immer alles so schlecht wie möglich auslegen. Was hat man davon. Doch nur das Gefühl, dass man von miesen Charakteren umgeben ist. Und - macht einem das das Leben leichter oder besser?

Alles Gute
w/43
 
  • #37
@frei: das muss ja keineswegs etwas mit vermeintlicher eigener Boshaftigkeit zu tun haben, sondern ist möglicherweise einfach das Resultat unterschiedlicher gemachter Erfahrungen.

@Tini_HH : Bei solch plattem und geradezu sexistischem Herangehen an Männer wundern mich bestimmte Beziehungsdynamiken in unserer Gesellschaft nicht. Und wenn die sich dann auch in solchen Bestsellern finden.... Ich kann mir in dem zusammenhang die Bemerkung nicht verkneifen, dass ich persönlich die Bücher der genannten Autorin als abstoßend bis widerwärtig empfinde. Aber sie scheinen ja vielen anderen zu gefallen.
 
R

Rosalie123

Gast
  • #38
Was Du in #33 schreibst, war wirklich genauso bei mir! Wir haben doch nicht etwa den gleichen Mann kennengelernt? :-D "Meiner" hatte sich nämlich auch nicht entschuldigt, sondern mir einfach die Info hingeknallt. Das hat mich auch so sauer gemacht.

Ich habe ihm genau das geschrieben, obwohl ich am Anfang auch nicht antworten wollte. Aber dann dachte ich, dass er mit so einem dreisten Verhalten nicht einfach davonkommen soll und ich habe mit meiner Antwort versucht, ihn bei seiner Männlichkeit zu packen, ihm seine Dreistigkeit vor Augen zu führen und ihm klargemacht, dass ich mit allem komplett abgeschlossen habe und keinen Kontakt mehr wünsche.

Ich weiß nicht, ob er sich davon was angenommen hat, aber ICH habe mich dadurch besser und stärker gefühlt. Nicht mehr zu antworten, ist natürlich auch ein Statement, aber ich habe mich in diesem Fall sehr schwer damit getan, weil ich es eben so unverschämt fand.

Ich fand es übrigens auch eine ganz gute Erklärung, dass er nicht damit klarkommt, dass Du alles so gut überwunden hast. Das war bei mir auch so. Ich hatte einfach den Kontakt abgebrochen. Noch eine Parallele.
 
  • #39
Du widersprichst Dir selbst.
Also entweder will der Typ noch mal etwas mit der FS anfangen ODER er will "nachtreten". beides zusammen kann nicht sein. Nach dem, was er der FS geschrieben hatte, trifft wohl beides nicht zu.

Die Gründe waren nicht zusammenhängend zu sehen, es war ein „oder“...
 
  • #40
Ich glaube auch nicht mal, dass es bewusst bösartig gemeint war.
Es ist schwach und eher ein kindisches auf den Boden stampfen.
Toll dass Du nicht antwortest, damit er nicht noch stolz auf seine Wirkung ist.
Ich kann das sehr gut verstehen...man durchlebt tapfer seine Phasen des Liebeskummers, merkt wie man immer weniger daran denkt und dann holt er sich und den Rest in Erinnerung.
Warum er das tut...die Antwort wirst Du nur von ihm bekommen.
Suche für Dich, die beste raus...
Die mit der Du dich am wohlsten fühlst und ihn am blödesten darstehen lässt.
 
W

WokSuchtDeckel

Gast
  • #41
@#37 - Keine Ahnung, möglich ist alles :-D
Sehr interessant auf jeden Fall, dass dir Ähnliches passiert ist. Von mir bekommt er jedenfalls nichts mehr, nicht mal eine Antwort.

Was #35 sagt finde ich schon auch interessant, das ist eben ein ganz anderer Ansatz. Wenn er mir aber wirklich nicht mehr als notwendig wehtun wollte, hätte er das Ganze aber gleich offen sagen sollen und nicht nachträglich aus heiterem Himmel auf einmal diese "Information" schicken.


Letztendlich kann man wohl nur spekulieren und die einzelnen Möglichkeiten für dieses Verhalten reflektieren. Die Wahrheit würde ich wohl nur von ihm erfahren, aber das erspare ich mir. Ich denke das Beste ist es wirklich so anzugehen, wie es @pixie67 sagt, die für sich beste Antwort rauszusuchen, denn mit dieser muss man weiterleben...
 
W

WokSuchtDeckel

Gast
  • #42
Ich habe heute erfahren, wer die andere Frau ist. Eine (nun vormals) "gute Freundin", die er beim Sport kennen gelernt hat und die ich sogar auch mal kennen gelernt hatte. 15 Jahre jünger als er...

Sie sind zusammen, er hat sie schon einer Familie vorgestellt und sie haben bereits einen Hund.

Ich bin doch etwas fassungslos, bin wohl warm gewechselt worden...
 
  • #43
Oh, meine Liebe, das tut jetzt richtig weh.

In diesem Fall hat er nach meiner Interpretation nicht nachtreten wollen, sondern für sich den endgültigen Abschluss gesucht: Die Tür durch die bittere Wahrheit endgültig zuschlagen wollen....
 
W

WokSuchtDeckel

Gast
  • #44
Immerhin. Immerhin was das dann zumindest keine böswillige Aktion.

Zwar ändert das Ganze jetzt auch nichts an der Situation, aber ich muss mit meinem Verarbeitungsprozess wieder von vorne anfangen :-(
 
  • #45
Nun ja, zwei, die sich gleich einen Hund kaufen, müssen sich ihrer Sache ja sehr sicher sein. Vielleicht hilft es dir ja, dass es für ihn sozusagen "höhere Gewalt" war. Gab's denn keine Anzeichen?
 
W

WokSuchtDeckel

Gast
  • #46
Nein überhaupt nicht.

Also dafür, dass die Beziehung nicht das Wahre sein könnte schon. Aber dafür, dass ausgerechnet sie der Grund ist, sicher nicht. Nachdem sie sich ja schon länger kennen, ich sie wie gesagt auch. Sie 15 Jahre jünger, ein ganz anderer Typ als er. Er immer sehr in sich, eher verschlossen, sie wahnsinnig extrovertiert, in einer ganz anderen Lebensphase.

Schon sehr interessant diese Konstellation.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #47
Es tut mir leid, dass Du das jetzt alles nochmal und + eins obendrauf durchmachen musst.
Ich glaube weder an ein Nachtreten, noch an die positive Ehrlichkeit.
Vielmehr, dass Du es irgendwann erfährst und ihn auffliegen lässt, dass er ggf Überschneidungen hatte.
So ist èr abgesichert, nur jemanden kennengelernt zu haben und regelkonform erst eure Beziehung beendete und dann eine neue einging.
Und meistens glauben sie noch was sie erzählen.
Und so schön und so toll und vorallem soviel besser....Ist das ganze bestimmt nicht.
Nach 2 Monaten auf Familie mit Hund zu machen, ist eher unheimlich.
Ich glaube ja daran, dass man keinen Menschen so gut belügen kann wie sich selbst.
Wahrscheinlich hilft es im Moment kaum aber so wie Du schreibst, wäre ein solcher Owerflow für Dich gar nichts.
Egal wie toll ein Mann scheint, irgendwo sitzt eine Frau, die darauf trinkt, dass sie ihn los ist.
Und bei Dir kommt es auch dazu, versprochen. Nach ein paar Tränen, Litern Eis mit der Freundin, irgendwann wirst Du etwas erleben, erfahren und Dein Glas erheben.
 
  • #48
Ups, @WokSuchtDeckel ich habe erst jetzt gelesen, dass er mit der anderen Frau jetzt fest zusammen ist. Wie hast du das erfahren?

Das tut dir sicherlich verdammt weh, aber reagiere besser nicht darauf und er wird sich sicherlich noch wundern und Gedanken machen, warum du nicht reagierst. Du weisst auch nicht, wie sich ihre Beziehung entwickelt. Ob sie glücklich werden, weiss niemand.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W

WokSuchtDeckel

Gast
  • #49
Ja also ich weiß wirklich nicht ob ich darüber lachen oder weinen soll. Das Ganze ist so dermaßen zwischen Tragödie und Absurdität angesiedelt...

Ich bezweifel, dass ausgerechnet die zwei ineinander ihren Seelenpartner gefunden haben aber man weiß ja nie. Vielleicht passts ja wirklich, vielleicht hält es nur ein paar Monate. Das kann mir auch egal sein eigentlich.

Ich glaube, all diese Seiten seines Charakters, die ich nicht kannte und so nicht erwartet hätte, machen es mir auch leichter loszulassen. Irgendwas rennt doch ziemlich falsch bei ihm.
 
  • #50
Immerhin. Immerhin was das dann zumindest keine böswillige Aktion.

Zwar ändert das Ganze jetzt auch nichts an der Situation, aber ich muss mit meinem Verarbeitungsprozess wieder von vorne anfangen :-(
Liebe FS,
nein, es war keine böswillige Aktion.
Ob das mit der anderen Frau hält - wer weiß. Aber irgendetwas hat sie bei ihm ausgelöst, dem er nachgehen wollte. Vielleicht auch "nur" die Schmeichelei, dass eine so viel jüngere Frau ihn will. Viele Männer ticken in diesem Punkt anders als Frauen, für diese ist es enorm reizvoll, wenn eine jüngere Frau sie will, während die meisten Frauen es meines Erachtens eher sonderbar finden, wenn ein viel jüngerer Mann sie umgarnt. (Also mir geht es zumindest so.)
Ein Gedanke ist mir noch gekommen: Du hast nach der Trennung so gewirkt, als kommst du damit sehr gut klar. Das hat ihm vielleicht imponiert, dass du damit so erwachsen umgegangen bist. Und deshalb hatte er dann vielleicht das Gefühl, dass er sich dir gegenüber genauso erwachsen verhalten sollte und dir von der anderen Frau erzählt.
Eins ist meiner Meinung nach sicher: Er hält etwas von dir, sonst hätte er niemals mitten im Verliebtheitsrausch noch daran gedacht, dass er dir gegenüber gut dastehen möchte.
 
  • #51
Warum er dir das erst 2 Monate später gesagt hat ... ganz einfach, weil er befürchtet hat, dass du es sowieso erfährst, dass er eine Neue hat und er dann in schlechtem Licht dasteht, dir nicht die Wahrheit gesagt zu haben (ihr habt vermutlich gemeinsame Bekannte oder sogar Freunde). Es bedient also eher seine Eitelkeit, wenn schon als Warmwechsler, dann nicht auch noch als Lügner dazustehen.

Deine Geschichte bestätigt übrigens meine These, dass es im Realleben der "Normalfall" ist, sich erst zu trennen, wenn es da jemand Neuen gibt, auch, wenn das erst mal nur eine Option und noch keine Realität geworden ist.
In diesem Forum gibt es ja eine große Fraktion derer, die den sog. warmen Wechsel als eine besonders abartige, charakterschwache Variante der Trennung verachten. Jenseits einer Bewertung vertrete ich da immer die Ansicht, dass dies aber wohl die weitverbreitetste Vorgehensweise ist. Kaum jemand im fortgeschrittenen Alter (und da die Neue 15 Jahre jünger ist, seid ihr vermutlich mindestens ü35) trennt sich, wenn man schon eine richtige Beziehung hatte, "einfach so, weil es nicht passt". Daher hätte ich an deiner Stelle sofort vermutet, dass es da eine Neue gibt.
Weiterhin trifft auch, meiner Erfahrung nach, absolut zu, was #49 schreibt, dass Männer im fortgeschrittenen Alter es absolut reizvoll finden, wenn eine deutlich jüngere, attraktive Frau sie will. Wenn die aktuelle Beziehung nicht gerade super gut und stabil ist, kann ein Mann da kaum widerstehen.

Deinen Schmerz kann ich natürlich gut nachvollziehen. Mir ging es ähnlich, nur dass ich sofort eine andere Frau vermutete, als mein Partner sich nach 10 Jahren Beziehung von mir trennte, er es aber anfangs nicht zugab, ich erst einige Monate später erfuhr, dass es da natürlich eine neue Frau gibt und viele Monate später erst durch Zufall mitbekam, dass die Neue doch schon entsprechend früher in sein Leben getreten war und ihn umworben hatte, (die übrigens sogar noch mehr als 15 Jahre jünger ist!).
In dem Moment, in dem man erfährt, dass der getrennte Partner jemand Neuen hat, ist es noch mal eine neue Qualität der Endgültigkeit, dass die Beziehung wirklich vorbei ist. Auch wenn man dachte, man hat die Trennung schon halbwegs verarbeitet, ist dass nochmal wie der letzte Todesstoß und daher schmerzhaft.


w51
 
W

WokSuchtDeckel

Gast
  • #52
@#50 - Das würde ja heißen, Menschen (in fortgeschrittenem Alter) trennen sich hauptsächlich erst, wenn jemand Neuer in Sichtweite ist.
Ich hätte ehrlich gesagt keine andere Frau dahinter vermutet, sondern absolute Bindungsunfähigkeit. Er ist 37, ich 29 und die Neue 22 Jahre. Also selbst ich war schon ziemlich jung für ihn würde ich mal behaupten. Klar ist es für ihn reizvoll, aber sieht er da echt eine Option mit dieser Frau zusammen zu sein (& zu bleiben)? Das kann ja wohl nicht sein Ernst sein...
 
  • #53
@#50 - Das würde ja heißen, Menschen (in fortgeschrittenem Alter) trennen sich hauptsächlich erst, wenn jemand Neuer in Sichtweite ist.
Meiner Beobachtung nach ist das so! (Ganz ohne Wertung, einfach als Feststellung.)
Ich hätte ehrlich gesagt keine andere Frau dahinter vermutet, sondern absolute Bindungsunfähigkeit.
Bindungsunfähigkeit kann es natürlich auch sein. Insbesondere, wenn es schon früher Anzeichen gab, die dich das bei ihm vermuten ließen.
Wenn es Bindungsangst bei ihm ist, dann wird die Beziehung zu der neuen Frau wahrscheinlich auch nicht für immer halten, egal, wie alt die Frau ist. Wenn du Bindungsangst bei ihm vermutest, dann ist es um so wichtiger für dein Seelenheil, dich nicht wieder auf ihn einzulassen. Sonst wird es eine never-ending-on-off-story, in der du viel leiden wirst. Aber, wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du das auch gar nicht vor.

w51
 
  • #54
Klar ist es für ihn reizvoll, aber sieht er da echt eine Option mit dieser Frau zusammen zu sein (& zu bleiben)? Das kann ja wohl nicht sein Ernst sein...
Für etliche Männer ab ca. 35 liegt der Reiz einer viel jüngeren Frau - neben dem, dass allein das junge Alter der Frau den Mann aufwertet (denn evolutionär hängt der "Wert" einer Frau nun mal an ihrer Jugend und Frische, weil das Fortpflanzungsfähigkeit bedeutet) - auch darin, dass je jünger sie ist, desto mehr wird sie ihn anhimmeln, zu ihm aufschauen, und desto weniger wird sie ihn kritisieren.
Für nicht wenige Männer scheint das wichtiger zu sein, als eine Frau auf Augenhöhe neben sich zu haben. Vermutlich Männer, die sich ihrer selbst im Grunde sehr unsicher sind.

w51
 
  • #55
@#50 - Das würde ja heißen, Menschen (in fortgeschrittenem Alter) trennen sich hauptsächlich erst, wenn jemand Neuer in Sichtweite ist.
Ich hätte ehrlich gesagt keine andere Frau dahinter vermutet, sondern absolute Bindungsunfähigkeit.
Ich habe sofort an eine andere Frau gedacht, denn auch bindungsunfähige Menschen brauchen trotzdem Sex. Landläufig ist es bekannt, dass angeblich Männer viel häufiger Sex brauchen als Frauen und insofern hättest du dich auch fragen können: "was macht er mit seinen 37 Jahren, wenn er sich von mir trennt, wohin mit seinen sexuellen Bedürfnissen."

Kaum ein Mann trennt sich, ohne eine Nachfolgerin zu haben und darum stimme ich auch @Frau zu - ausser die Männer sind zwischen 20-28 und können es eine Weile ohne Sex aushalten aber dann schnell eine neue Freundin finden.

Wie lange seine neue Beziehung hält könntest du vielleicht einschätzen, wenn du seine Beziehungsvergangenheit kennst. Wie viele feste Beziehungen hatte er vor dir und wie lange dauerten sie? Wie alt waren alle seine vergangenen Freundinnen? Gab es eine die gleich alt oder z.B. 3 Jahre jünger war? Wenn in 3 Jahren ihn eine 22-jährige anhimmelt und er bereits 40 ist, so könnte es sein, dass er diese inzwischen 25-jährige verlässt.

Wie bei Lothar Mathäus. Er wurde immer älter und seine Frauen immer jünger und je höher der Status eines Mannes ist, desto bessere Chancen hat er, jüngere Frauen zu bekommen.
 
W

WokSuchtDeckel

Gast
  • #56
@Frau – Ja es gab immense Anzeichen von Bindungsunfähigkeit, eigentlich wie es im Lehrbuch steht. Vieles habe ich natürlich erst im Nachhinein begriffen, was es mir wiederum aber auch leichter gemacht hat mich zu lösen. Weil es einfach keinen Sinn hat und ich mich selbst schützen muss. Ich habe nicht vor mich wieder auf ihn einzulassen, egal ob das mit der neuen Dame nun klappt oder nicht.

Diese plötzliche „Flucht“ zu einer anderen Frau und die Annahme, dass er eigentlich ziemlich unsicher ist passen ja irgendwie auch dazu.


@Mandoline: Er hatte vor mir 3 feste Beziehungen – 7 Jahre, 5 Jahre, 2 Jahre. Die ersten beiden Male wurde er ziemlich übel sitzen gelassen, und mit der 3ten Frau & schließlich mit mir hat er dann Schluss gemacht „weil es einfach nicht das Richtige ist“, laut seiner eigenen Begründung. Ich glaube mit mir hatte er den bislang größten Altersunterschied (8 Jahre) und jetzt eben mit der neuen Frau 15 Jahre…
 
  • #57
Ich glaube mit mir hatte er den bislang größten Altersunterschied (8 Jahre) und jetzt eben mit der neuen Frau 15 Jahre…
Kann natürlich Zufall bei ihm sein, aber es ist auch typisch, dass das Interesse an deutlich jüngeren Frauen bei den Männern mit ca. Mitte 30 beginnt. Bis ca. 30 finden viele Männer auch noch Frauen, die älter sind als sie, reizvoll. Die meisten 26-jährigen Männer stehen nicht unbedingt auf eine 15- oder 17-Jährige. Aber mit Mitte 30 schlägt das um, in dem Alter beginnen ja auch Männer wahrzunehmen, dass sie altern und dann fühlt er sich durch so eine junge Frau auch gleich jünger.

Für einen Bindungsunfähigen hatte dein Exfreund allerdings schon recht lange Beziehungen. Andererseits haben viele Bindungsängstliche trotzdem auch lange Beziehungen. Sie leben ihr Bedürfnis nach Distanz dann innerhalb der Beziehung anders aus. Da gibt es ja viele, auch subtile Möglichkeiten.

w51
 
W

WokSuchtDeckel

Gast
  • #58
Ich vermute eher, dass die zwei ersten (längeren) Beziehungen die Bindungsunfähigkeit ausgelöst haben. Er wurde nämlich gleich zweimal während dem Hausbau von der jeweiligen Freundin betrogen und sitzen gelassen, und musste den Rohbau samt Kredit wieder verkaufen.
Er selbst hat (durch die Blume) angedeutet, dass ihn das sehr getroffen und verändert hat.
 
  • #59
Ich vermute eher, dass die zwei ersten (längeren) Beziehungen die Bindungsunfähigkeit ausgelöst haben.
Ok, aber da könnte man jetzt auch wieder sagen: Ein gesund bindungsfähiger Mensch hat instinktiv den richtigen Riecher dafür, sich Partner zu suchen, die auch beziehungsstabil sind. Bindungsunfähigkeit kann ja auch so aussehen, dass man sich unbewusst immer Partner sucht, mit denen die Beziehung nichts wird, z.B. weil die Partner sich trennen oder untreu sind usw. Einmal kann das vielleicht Zufall sein, aber wenn es mehrfach passiert ... Das ist dann wie die sog. selbsterfüllende Prophezeiung. Man boykottiert quasi unbewusst sein eigenes Beziehungsglück. Bindungsgestörte finden sich in der Regel (unbewusst) gegenseitig, d.h. meistens haben beide Partner etwas mit dem Thema zu tun, nur der eine mehr offensichtlich, der andere eher nicht so offensichtlich.
Daher ist es ratsam über seine eigene Bindungsfähigkeit zu reflektieren, sobald man mehrfach misslingendes Beziehungsglück erlebt, auch wenn es erst mal so aussieht, als sei man zufällig nur "das Opfer" eines Bindungsgestörten geworden.

w51
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top