• #1

Polizisten, FW-Männer im Schichtdienst

Man liest hier ganz oft, das Ihr Probleme habt jemanden kennen zu lernen, wegen der Uniform und wegen des Schichtdienstes. Es klingt vielleicht etwas seltsam, aber ist das tatsächlich so? Ich kann mir nicht vorstellen, das wenn mich ein Polizist oder FW-Mann ansprechen würde vom Aussehen und vom Charakter, das ich beim Erfahren seines Jobs davonlaufen würde nur mich nicht mehr melden- warum auch? Es geht doch um den Mensch der in der Uniform steckt und nicht einzig um den Beruf den man ausübt. Ehrlich gesagt hat mich das dazu veranlasst, darüber nachzudenken, in mein Profil das ich hier machen möchte einzuschreiben, das Schichtdienst/Uniform kein Problem darstellen. Auf der anderen Seite, heißt es dann vielleicht, schau dir die an, die möchte ihren Freiraum haben und eventuell keine ernsthafte Beziehung.
Was meint ihr dazu?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
...in mein Profil das ich hier machen möchte einzuschreiben, das Schichtdienst/Uniform kein Problem darstellen...
Ich würde das nur reinschreiben, wenn ich dazuschreiben könnte/wollte, dass mein Verständnis daher rührt, dass ich selbst Schichtdienst arbeite oder früher gearbeitet habe. Dann hat es einen gut nachvollziehbaren Bezug. Ansonsten hätte es, für mein Gefühl, ein bisschen den Anschein von: "Die hat es nötig Jeden zu nehmen. Wahrscheinlich ist sie unattraktiv und kann sich daher keine Ansprüche leisten."
Grundsätzlich kann ich mir nicht vorstellen, dass Männer, die bei EP angemeldet sind, sich nicht trauen, Frauen, die ihnen gefallen, anzuschreiben, nur weil sie befürchten, ihr Schichtdienst oder ihre Uniform könnte der Frau nicht gefallen.
Aber es mag schon sein, dass sich der eine oder andere Mann mit Schichtdienst oder Uniform durch deinen Spruch besonders ermutigt fühlt, dich anzuschreiben.


w51
 
  • #3
Auf der anderen Seite, heißt es dann vielleicht, schau dir die an, die möchte ihren Freiraum haben und eventuell keine ernsthafte Beziehung.
Was meint ihr dazu?
Guten Morgen liebe FS,

es kommt darauf an, in welchem Kontext du das schreibst.
Warum sollst du das nicht äußern dürfen, nur um künstlich zu signalisieren, dass du Ansprüche hast?
Dein Gedanke zu diesem Thema entspricht dir und macht dich aus, gibt einen kleinen Einblick in deinen Gedankenschatz. Sich Gedanken darüber zu machen, wie der andere das deuten könnte, wird nichts nutzen, denn jeder denkt etwas anderes. Ein Mann der denken könnte, dass du jeden nehmen würdest und wahrscheinlich anspruchslos und unattraktiv bist, wäre sicher nicht der Richtige für dich. Meistens denken aber nur Frauen so kompliziert.
Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche nach dem Richtigen!
 
  • #4
Hallo FS.
Bei dir beschleicht mich der Eindruck, dass es gar nicht so sehr um die Arbeitszeiten (Schichtdienst) sondern mehr um die Uniform geht. Aber bedenke: da ist ein Mensch den du ertragen musst in dieser Uniform. Und noch etwas.....Uniformträger wissen welchen Schlag sie bei Frauen haben......(nur als kleine Warnung!) .
 
  • #5
Nicht alle Polizisten oder Feuerwehrmänner arbeiten im Schichtdienst oder tragen Uniform. Dafür viele andere Berufsgruppen. Mit solchen Zusatzbemerkungen könnte der Eindruck von Schubladendenken und wenig Einblick in die sehr komplexen Berufsgruppen entstehen.

Mich würden diese Berufsgruppenkischees - egal ob über Ärzte, Lehrer, Ingenieure etc. eher abturnen.
 
  • #6
Ich würde weder das mit dem Schichtdienst noch mit der Uniform reinschreiben. Ist doch eigentlich logisch, dass das okay ist. Reinschreiben würde ich nur, wenn ich meine mit Schichtdienst eines eventuellen Partners nicht klarkommen zu können oder keinen möchte, der im Beruf Uniform trägt.

Ich sehe es übrigens nicht so, dass bloß weil man bei einem Partner Schichtdienst toleriert, automatisch nicht an einer ernsten Beziehung interessiert wäre.
 
  • #7
Vielen Dank für Eure Meinung. Dann weiß ich jetzt etwas Bescheid, wie es bei anderen ankommen würde. Meine eigene AZ ist oft auch unregelmäßig, aus diesem Grund dachte ich, es könnte kein Fehler sein, dies zu erwähnen.
 
  • #8
Es geht doch um den Mensch der in der Uniform steckt und nicht einzig um den Beruf den man ausübt.
Ja natürlich tut es das! Die Menschen haben negative Erfahrungen mit diesen Leuten gesammelt, daher kommen diese Vorwürfe. Warum denkst du immer nur von deinem Standpunkt?

Ich habe Polizisten und Feuerwehrmänner gedatet und beide haben gesagt, sie können innerhalb einer halben Stunde alles über mich rausfinden, wenn sie nur wollten (Job, Gehalt, Straftaten, Wohnort, Adresse, und noch ganz viel mehr) - das fand ich zielich creepy, jemandem Fremdem sowas um die Ohren zu werfen, den man datet.

Der Polizist hat gleich beim Date gesagt, ich würde da aber im Fahrverbot stehen und sich als Bessermann aufgespielt.

Ein Polizist im Bekanntenkreis von mir fährt regelmäßig betrunken Auto. Ich hoffe zwar nicht, dass jeder so ist, aber man muss bedenken, dass sich gerade hinter der Seriösität ihrer Uniform manche Typen von Menschen verstecken können, um ihren negativen Charakter besser unter Macht ausspielen zu können.
 
  • #9
Guten Morgen,

lieber @Gast712, wenn man zwei, drei, vier, oder auch zehn Uniformierte gedatet hat, die etwas schräg waren, kann das nicht heißen, dass alle so sind. Diese besondere Spezies zieht sich durch alle Kreise, ob nackt, angezogen, oder mit Uniform.

Der Hinweis des Bessermannes auf das Fahrverbot, hätte dir einen Strafzettel eingebracht und Kosten noch dazu. Was ist daran so schlimm, darauf hingewiesen zu werden. Man kann auch künstlich etwas aufbauschen und uniformierte Menschen, auf deren Dienste wir alle angewiesen sind, gleich zudeckeln.
 
  • #10
...wenn man zwei, drei, vier, oder auch zehn Uniformierte gedatet hat, die etwas schräg waren, ....
Das ist richtig. Es ist aber auch menschlich, so zu handeln. Frauentypen, bei denen ich schlechte Erfahrungen gemacht habe, schließe ich aus. Macht das irgendjemand anders? Datet irgendjemand ernsthaft alle, die sie anschreiben, nur weil ja im Grunde jeder Mensch passen könnte? Bewusst übertrieben könnte ja auch der Penner am Bahnhof ein wunderbarer Mensch sein, der einfach in den letzten Monaten aus guten Gründen komplett abgestürzt ist.

Wenn ich 5 Anwältinnen kennengelernt habe und festgestellt habe, dass sie alle bestimmte Eigenschaften haben, habe ich bei der sechsten ein komisches Gefühl und nicht mehr wirklich Lust, sie zu treffen, ganz ehrlich.
 
  • #11
Wenn ich 5 Anwältinnen kennengelernt habe und festgestellt habe, dass sie alle bestimmte Eigenschaften haben, habe ich bei der sechsten ein komisches Gefühl und nicht mehr wirklich Lust, sie zu treffen, ganz ehrlich
....ich weiß wohl, was du meinst...
Es geht ja nicht darum, alle wahllos zu daten, sondern um das Vorurteil. Ich bin auch davon nicht frei, versuche aber hinter die Uniform, Fassade, das Federkleid etc.pp. zu schauen und bin oft positiv überrascht und gleichzeitig ob dieser Erfahrung beschenkt worden. Für mich lohnt es sich, auch wenn manchmal das Risiko auf die Schnüss zu fallen, groß ist, das gehört dazu. Der Grund, Menschenschätze befinden sich oft dort, wo man sie am allerwenigsten vermutet und manchmal auch bei einem Penner, der unter der Brücke schläft. Ich bin da nicht so ängstlich, weil meine angesammelten positiven Erfahrungsschätze mehr wiegen, als die negativen und so soll es bleiben.
 
  • #12
Es geht ja nicht darum, alle wahllos zu daten, sondern um das Vorurteil.
Es geht darum, dass eine SB erstmal 100.000 Profile bietet, unter denen man auswählen muss. Da helfen "objektive" Kriterien weiter wie Alter etc. und irgendwann sortiert man die letzten 500 eben nach Vorurteilen und subjektiven Kriterien. Da fallen dann beim einen die Anwältinnen, beim anderen die Lehrer raus. Oder die, die auf dem Foto ungünstig abgebildet sind. Letztlich will doch niemand 500 Leute treffen oder auch nur anschreiben, um bloß keine Vorurteile zu haben und politisch korrekt zu handeln. Ich sehe das ganz pragmatisch.
 
  • #13
Ich wollte jetzt mit meiner Frage nicht so eine Lawine lostreten. Habe nun ein Profil mit Portrait erstellt, und festgestellt, das man diesbezüglich gar nicht reinschreiben muss, wie zB beim Aufsetzen einer Kontaktanzeige. Das wusste ich vorher nicht. Trotzdem danke.