• #1

Profilcheck: 27m, Data Engineer and Tutor, 7EWGXMB5

Hallo zusammen,
Ich bin erst seit relativ kurzer Zeit auf EP, generell auf dieser und verwandten Platformen. Mir fällt es daher noch etwas schwer abzuschätzen, was ein Profil ausmacht - insbesondere, da ich eher weniger, "erfolgreiche/gute" Profile zum Vergleich habe.
Ein Manko am Profil ist, dass ich wenig gute Bilder habe, etwas was wohl momentan schwer zu ändern ist.
Daher wäre mir wichtiger zu verstehen, ob mein Geschriebenes einigermaßen ok ist und würde mich da sehr über Feedback freuen.

Viele Grüße
Benjamin, mein Chiffre ist: 7EWGXMB5
 
  • #2
Hallo Benjamin.
Deine Fotos kann ich nicht sehen resp. beurteilen (weil kein Premium). Ich denke, dein Profil könnte gut ankommen. Was mir aufstößt - aber das ist meins - ist das "ich kann es nicht leiden, wenn...". Das liegt vielleicht daran, dass ich lieber ressourcenorientiert schaue.
Viiiiiiel Erfolg hier!

w
 
  • #3
Hallo Benjamin, auch ich kann deine Fotos nicht sehen, nur erahnen. Aber vom ersten Eindruck fand ich sie ansprechend (du trägst etwas rotes, richtig?).

Ich finde dein Profil inhaltlich sehr gut. Von deinem "das Besondere an mir ist" war ich anfangs eher abgeturnt. Es klang irgendwie bedürftig. Nachdem ich den Rest deines Profils durchgelesen habe, fand ich die Antwort aber passend und vor allem gut erklärt. Zu diesen ganzen Schlagwörtern kann ich nur sagen, diese sollten wirklich bewusst gewählt und mit echten Beispielen untermauert werden können. Wie sehen z.B. kreative Lösungswege aus?

An drei Stellen fand ich deinen Satzbau nicht gut. Bei in 5 Jahren will ich, ich mag nicht wenn" Ich würde die verschiedenen Aussagen mit Bulletpoints trennen. Ich hatte Probleme, das zu lesen, weil ich nicht sofort verstanden habe, dass du dich beim 2. Satz wieder auf das "...wenn" beziehst. Deine Angabe, was du nicht leiden kannst, hab ich generell nicht verstanden. Da war etwas mit rotem Hering und Fehlersuche...

Inhaltlich wie gesagt richtig gut 👍 viel Erfolg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Ach so, noch ganz wichtig: *ein* Wochenende würde ich gerne mit einer Partnerin verbringen. Bitte tauschen in "am" Wochenende würde ich gerne ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Wow, du bist sehr ehrgeizig.
Du hast schon viel erreicht ( du SPRICHST chinesisch ??? Das ist ja, als wenn jemand sagt, er spricht Latein. Ähnlich anspruchsvoll. Alle Achtung ! ).
Du gibst an, den Master zu haben, aber noch Student zu sein. Was meinst du damit ? Wahrscheinlich bist du Doktorand, richtig ? Das paßt auch zu deiner Tutorentätigkeit. Das vielleicht noch erläutern.
Auch, was ein roter Hering ist ( null Ahnung ) und das Adlersuchsystem ( das kann ich mir vorstellen, erschließt sich aus dem Zusammenhang ).

Zwei, drei kleine Fehler in Orthographie und Grammatik sind ok, eher liebenswert, mehr aber nicht so. Mach also besser noch die, die du findest, weg. Einige findest du sicher, weil das ganz eindeutige Flüchtigkeitsfehler sind, an einer Stelle sogar ein doppeltes Wort.
Das wirkt nachlässig. Wahrscheinlich hast du zu schnell getippt, weil du das Adlersuchsystem ablehnst. Am Ende nochmal gegenlesen finde ich aber doch sinnvoll.

Die Fotos dürften ok sein, auch das erste mit dem Suchscheinwerfer, der aus deinem Kopf zu kommen scheint :)

Was mich aber insgesamt irritiert und ja, auch mich eher abturnt, ist, dass du einerseits Aussagen triffst, die annehmen lassen, dass du sehr viel dafür tust, von anderen Menschen gemocht zu werden, dich nach ihnen auszurichten, dann aber, wie ich finde, Kernaussagen kommen, die das Gegenteil annehmen lassen. Ich lese es so, dass du sehr viel erreichen, sehr viel arbeiten willst, dafür viel Zeit zu investieren bereit bist und eine Frau sich da irgendwie noch einfügen soll.
Z.B. dass du sie nur am WE treffen willst ( und ja, schreibe wenigstens 'an den Wochenenden', nicht, 'an einem Wochenende' ).
Du schreibst, dass du es toll findest, wenn jemand Geduld mit dir hat. DAS soll deine Frau auch ?
Und in fünf Jahren möchtest du mitnichten eine Familie gründen oder so, sondern viel mehr Freiheit haben als jetzt.
Hm....

Joa, du bist ein guter Typ. Ehrgeizig, das gefällt mir sehr. Aber ich bin auch nicht in dem Alter, in dem es mir wichtig wäre, einen Partner zu haben, der für mich und unsere Kinder Zeit hat.
Könntest du dir eine ebenfalls sehr ehrgeizige, unabhängige Frau vorstellen, die Karriere macht und ihr Ding durchzieht ?
Ihr trefft euch nur für ein paar schöne Stunden am WE und macht außerdem zweimal im Jahr eine schöne Städtereise (davon schreibst du).
So eine Frau könntest du mit deinem Profil durchaus anziehen.
Nicht jede will Familie oder mit einem Mann zusammen wohnen.

Frauen, die sich unterordnen, am Abend auf den erfolgreichen Mann warten und ihm 'den Rücken freihalten gibt's aber vielleicht auch noch. Denen könnte dein Profil auch gefallen.
Dazu gehört dann aber vermutlich die Kehrseite, dass du die Verantwortung trägst und auch das Geld verdienst.
Das klassische 50er-Jahre-Ehemodell.
Wäre das für dich vorstellbar ?

Viel Erfolg :)

w 53
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Hallo Benjamin

"Ich kann es nicht leiden"...wenn du das mit dem Adlersystem tatsächlich ernst meinst, wirkt das auf mich so was von kleinlich. Das ist doch Peanuts im Leben, für mich auf demselben Niveau wie die falsche Farbe eines Nagellackes. Wenn du dich tatsächlich an so was störst, dann störst du dich wohl oft an Details.
Wenn du ergänzen würdest...."wenn beruflich jemand mit dem Adlersystem tippt".. könntest du den Inhalt etwas abmildern. Aber auch dann.
Viele gut ausgebildete Leute (z.B. Ärzte etc.) schreiben mit dem Adlersystem und sind trotzdem wunderbare Menschen. Und wenn sie damit eine ineffizientere Arbeitsweise in Kauf nehme, so what?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Vielen , vielen Dank für euer Feedback!

@frei : Besonders deine Darstellung war sehr erhellend und das sagt: Ich muss da in meinem Profil doch einiges korrigieren/richtig stellen (kann ich so nicht stehen lassen)
Meine Ausgangssituation ist die: Ich möchte eine Frau/Freundin finden, aber ich habe Angst, dass ich bis jetzt nicht gut genug bin. Wenn man eine Partnerin hat/haben möchte, dann muss man ihr auch viel bieten können. Das reicht von einer finanzieller Sicherheit über Lebensweise und endet irgendwo beim Charakter. Daher ist mein Drang an mir selbst zu arbeiten auch sehr hoch.
Mein Gedanke: Je mehr eine Person bereit ist zu arbeiten, umso mehr kann er sich auch für die Beziehung einsetzen und z.B. Partner/Partnerin glücklich machen.
Natürlich hat dies auch eine Kehrseite: Ich könnte mir auch nicht das klassische Ehemodell vorstellen, wie du es am Ende beschrieben hast. Mich beeindrucken insbesondere Menschen, die hart arbeiten. Wenn meine Frau Karriere machen möchte, dann würde ich weniger arbeiten und mich ihr unterordnen (?)
Ich habe da aber keinerlei Erfahrung. Ich habe da Angst, dass ich ihr weniger bieten kann als z.B. ein anderer Mann, der dann im Gegensatz zu mir selber Karriere macht.

Bzgl. den Freiheiten: Partnerin ist wichtiger, das heißt den Punkt sollte ich entweder a) weglassen oder b) geeignetere Worte finden und wählen.. ich würde daher auf jeden Fall mit ihr irgendwann zusammen wohnen oder in der Nähe leben wollen. (Sehr wahrscheinlich wird sie nicht aus der gleichen Stadt kommen, wie ich.)
 
Top