• #1

Profilcheck: 28m, Data Engineer and Tutor, 7EWGXMB5

Hallo zusammen,

Ich bin mittlerweile schon fast seit 2 Monaten auf EP, habe in der Zeit aber noch keinen nennenswerten Erfolg gefunden. Wie bereits in einem anderen Post von mir beschrieben, sind meine Erfahrungen bisher nicht sonderlich gut. Ich habe auch etwas die Befürchtung, die nächsten Monate werden genauso.

Ich bin daher noch am Herumprobieren, bin aber mittlerweile einigermaßen mit meinem Profil zufrieden. Mir fehlen leider noch bessere Photos. Die Texte würde ich aber soweit stehen lassen. Daher die Frage, was kann ich an ihnen noch verbessern? Welchen Eindruck bekommt eine fremde Person on mir?

Viele Grüße
Benjamin, mein Chiffre ist: 7EWGXMB5
 
  • #2
Lieber Benjamin,

an deinem Profil gibt es keinerlei Optimierungsbedarf. Sehr schön.

Was ich mir vorstellen könnte, dass deine Größe nicht so gut ankommt. Ich selbst bin 1,58 m groß und fühle mich sehr gut damit. Ich hebe mich damit von der Masse ab :+)

Wie wäre es, wenn du offensiv deine Größe hervorhebst, vielleicht souverän und lustig darauf hinweist. Ich sehe kein Hinderungsgrund in "fehlenden" Zentimetern, wenn du mit dir zufrieden bist.

Viel Erfolg, das wird.

w 62
 
  • #3
Hallo Benjamin,
ich finde dein Profil gut.
Aufgefallen ist mir der Teilsatz „aber wenn ich erst einmal eine Partnerin haben sollte“ - das klingt sehr demütig, so als würdest du es selbst für ziemlich unwahrscheinlich halten.
Hm, und vielleicht wirkt das ganze Profil, vor allem auch die Fotos, etwas brav? Mich erinnern sie fast ein wenig an „Schullandheimausflugatmosphäre“ - aber das kann auch meinem bereits fortgeschrittenen Alter geschuldet sein 🙈.
Alles Gute!
w45
 
  • #4
Ich kann Dein Profil nicht lesen und es auch nicht beurteilen, weil nicht Deine Altersgruppe, aber etwas ist mir aufgefallen, wo ich denke, da muss jemand Deiner Berufsgruppe (stamme selber aus dem Bereich) doch sofort drauf kommen:

- Frauen in Deiner Altersgruppe wirst Du eher weniger auf kostenpflichtigen Partnerbörsen finden. Hast Du schonmal die entsprechende Datenanalyse per Suche gemacht und diese mit realistischen Parametern?
- Du weißt schon, dass Deine Berufsgruppe als nicht sehr sexy gilt, Stichwort Nerds. Ich persönlich sehe das anders, aber ich bin kein junges Mädel. Vor allen Dingen finde ich anhand Deiner Beiträge hier im Forum, dass Du ein interessanter, kluger und auch empathischer Mann bist, also eher ein Toptyp. Da ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass Dich jemand wegen Deiner Beiträge anschreibt, nicht wegen Deines Profils.

chon fast seit 2 Monaten auf EP, habe in der Zeit aber noch keinen nennenswerten Erfolg gefunden.
Hüstel. OK, dafür braucht man jetzt keine Fähigkeit zur Datenanalyse sondern nur ein gerüttteltes Maß an Allltagsverstand. Dir ist schon klar, dass zum Zeitpunkt der Herstellung Deiner Mitgliedschaft ein Vollockdown war - Ende offen. War eine schlechte Startegie von Dir.

Und ich verrate Dir noch ein Geheimnis: Frauen halten sich eher an Regeln als junge Männer.
Fazit: warum sollte eine junge Frau jetzt Kontakt zu Dir aufnehmen, wenn nicht klar ist, wann sie Dich jemals (Achtung: Reisebeschränkungen) treffen kann.
Viele haben nämlich die Erfahrung gemacht, dass lange Onlineschreiberei zu falschen Erwartungen führt und dann bei der ersten Begegnung zur ganz großen Enttäuschung. Denn nichts ist schöner, als die eigenen Wünsche :)

Du musst auch berücksichtigen, dass gerade bei dauerhaftem Homeoffice (Onlinekonferenzen auf allen Kanälen) eine gewisse Ermüdung in Sachen Onlinekontakte nach Feierabend eintritt (bei mir nicht, bin Privatier).

Das leidige und unveränderliche Thema Größe wurde schon angesprochen. Es gibt Frauen, die stellen den Filter auf 1,80m (schäm, habe ich auch getan), um die Treffermengen handhabbar zu machen und für die bist Du unsichtbar. Dh. Du musst anschreiben.

Trotzdem: viel Erfolg.

Es wird wärmer, Unternehmungen draußen werden möglich. Dann solltest Du richtig loslegen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Vielen Dank an eure Kommentare, alle sehr hilfreich :)

@undjedemzauber Ich habe einen Kommentar zur Größe in meinem Profil hinzugefügt. Größe scheint bei Beziehungen tatsächlich ein Faktor zu sein.. auch wenn ich gerne selber darüber hinweg sehe.

@Trixie75 Ja, den Punkt mit dem Schullandheimsausflug kann ich verstehen. So gesehen wirkt das Profil tatsächlich eher "etwas langweilig". Auf der anderen Seite natürlich: Spreche ich damit die Person an, die ich möchte/in meinem Leben brauche? Wenn ich einen braven/langweiligen Eindruck mache, wird sich dann auch die entsprechend ähnlich langweilie Person finden (?)
Vielleicht sollte ich mich von dem Weg abspalten und anderweitig experimentieren.

@Vikky
Ich dachte fast, dass man von Ingenieuren ein eig. positives Bild hat. Ingenieure sind Leute, die tun und bauen etwas. Kann mich da natürlich auch irren.

Deinen Punkt mit dem Lockdown habe ich genau anders herum gesehen: Leute langweilen sich, melden sich auf Partnerbörsen und sind allgemein mehr an Kontakten interessiert (wie auch immer), eben weil es anderweitig schwer ist neue Menschen kennen zu lernen.

Den Punkt mit dem persönlich treffen habe ich aber tatsächlich deutlich unterschätzt. Ich nahm an, dass das Online Dating insgesamt eher langsam vorwärts geht. Man schreibt Nachrichten, bekommt Antworten, daraus entstehen dann Unterhaltungen, irgendwann geht man zum Telefonieren und irgendwann später erst trifft man sich.
Nach dem, was du schreibst, geht man aber relativ schnell zu persönlichen Treffen über (was auch nicht unbedingt schlecht ist). Mein Problem bis jetzt war und ist, dass ich bisher noch keinen wirklichen Kontakt gefunden und ihn näher kennen lernen können. Es scheitert daran, dass ich auf Nachrichten keine Antworten bekomme.

Bzgl. Beiträge im Forum: Ich bin da sehr zurückhaltend - insbesondere, weil ich schon mehrere schlechte/enttäuschende Erfahrungen mit Foren gemacht habe. Ich bin auch nicht davon überzeugt, dass sich besonders viele die Beiträge hier im Forum wirklich durchlesen. Eine andere Sache ist natürlich: Wer reagiert auf meine Beiträge, wen finde ich davon sympathisch? Leute selber kontaktieren, so finde ich, erscheint mir immer noch die beste Variante (nicht nur, weil ich hier mehr Kontrolle und potentiell Feedback habe.)

Nun zum Thema "Nerd": Wenn ich mir die Frauen in meinem bisherigen Freundeskreis anschaue, dann studierten hier die meisten Maschinenbau/Elektrotechnik/Chemie/Materialwissenschaften, Medizin oder Jura. Ich würde daher auch erwarten, dass ich bei diesen Frauen auch online hier die meisten Erfolge hätte. Daher sehe ich das mit dem "Nerd" sein auch als kein Problem.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Hallo Benjamin,

magst du mal den Thread 'wir ( das Forum ) und du ( die / der Fragende)' lesen ?
Nicht den ganzen Thread, um Gottes Willen, aber den Post 745 und die darum herum. Da geht es um dich.
Auch von mir: dein Profil ist tiptop, aber du solltest etwas wissen..., finde ich. Und findet @godot , wegen dessen Bitte ich dir hier schreibe.

Viel Erfolg :)
Ich drücke dir alle Daumen.

w 53
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
„aber wenn ich erst einmal eine Partnerin haben sollte
Ich kann Dein Profil leider auch nicht einsehen, aber den Satz würde ich auf jeden Fall streichen.
Du kannst auch Deine Beiträge hier mit Deinem Profil verlinken. Falls frau Deine Beiträge gefallen, kann sie - wenn sie denn angeneldet ist - direkt auf Dein Profil hüpfen. So stelle ich es mir jedenfalls rein hypothetisch vor. Macht nur irgendwie kaum einer. Okay, mir wäre es auch zu indiskret, aber Deine Beiträge gehen ja nicht ins Private.
W,56
 
  • #8
Daher sehe ich das mit dem "Nerd" sein auch als kein Problem.
Ich theoretisch auch nicht, aber ich bin ja Informatikerin. Ich weiß aber, dass ich damit als Frau leider immer noch eine Randerscheinung bin und ich habe gemerkt, dass Menschen aus anderen Bereichen sich mit Ingenieure, Techniker, Juristen, Naturwissenschaftler und ähnlichem Volk etwas bis sehr schwer tun.
Kommst du nicht selber auf die Idee, wenn Du schon feststellst, dass dein Umfeld (wie auch meines) ziemlich homogen ist?

Vielleicht ist es auch nur für Frauen schwieriger als für Männer, weil von Frauen weniger Sachlichkeit, mehr Emotionalität gefordert wird.

Größe scheint bei Beziehungen tatsächlich ein Faktor zu sein.. auch wenn ich gerne selber darüber hinweg sehe.
Es kommt drauf an, was die anderen meinen. Ich denke, dass Du wegen der Filter für viele Frauen unsichtbar bist - aber du machts Dich ja durch Anschreiben sichtbar.

Ist mir fast peinlich, das jetzt zuzugeben, aber ich bin klein und hatte meinen Filter auch auf 1,80 m gesetzt.
Der Grund ist ganz einfach: ich habe in meinem Leben mehr als eine sehr schlechte Erfahrung mit "kleinen Männern" gemacht - haben Frauen gegenüber oft eine große Klappe, overrulen, wollen die fehlende Körpergröße kompensieren etc. Die meisten sind der Typ Kampfterrier und zwar nicht die Fairsten. Ich war mit so einem Exemplar verheiratet und nach über 20 Jahren Ehe psychisch am Ende. Daher kein Risiko der Wiederholung, sondern lieber gleich einen großen souveränen Mann.

Ich kenne aber auch 2-3 nette Männer u 1,70 - aber die waren schon vergeben.

Das mit der falschen Zeit meinte ich bloss, weil ich allerorten höre, dass niemand (mit Verstand) im Moment neue Kontakte beginnt - außer freundschaftliche Onlinekontakte über Hobbies, für die man jetzt mehr Zeit hat.

Auch zum Thema "schnell treffen, statt lange schreiben und dann enttäuscht sein" findest Du einiges in diesem Forum.
 
  • #9
Hallo Benjamin,
ich habe einen großen Klops in Deinem Profil gefunden, der mich so abschrecken würde, dass ich Salto rückwärts machen würde - und es ist nicht nicht Deine Größe.
Du schreibst einmal, dass es für Dich auch zuträfe, den Frauen nachzujagen, so wie es beim Autor eines bestimmten Buches gewesen sei, der sein ganzes Leben damit verbracht habe, den Frauen nachzujagen. Keine Frau in einer Partnerbörse liest so etwas gerne und außerdem wissen die ja nichts von den Informationen aus den Threads.
Der zweite Punkt, der mich abschrecken würde, wäre ich in Deinem Alter und auf der Suche, ist, dass Du Dich schon Jahre mit der chinesischen Sprache beschäftigst. Das ist meine persönliche Einstellung, weil ich die chinesische Einstellung und Kultur nicht mag (Misogynie und diese Sache mit der höflichen Maske und dem wahren Gesicht, das ein echter Chinese nicht zeigt und hinter seiner Höflichkeit verbirgt).
Der dritte abschreckende Punkt ist diese Angeberei mit dem, was Du in Sachen Mathe schon gemacht hast - ich würde da befürchten, dass Du ein schwaches Ego hast und ich Dich ständig für alle möglichen Sachen loben müsste. Verstehst Du, Deine Meriten in Mathe hast Du Dir in Deiner Jugend erworben, das ist für heute nicht mehr relevant. Zum Vergleich: Es käme mir niemals in den Sinn, in ein Profil auf einer Partnerbörse reinzuschreiben, dass meine Gedichte veröffentlicht worden sind oder dass meine Schüler durch meine Förderung schon Stipendien bekommen haben, und das ist überhaupt nicht so lange her wie bei Dir die Mathewettbewerbe.
Du machst auf mich den Eindruck, dass Dir Dein Bachelor selbst nicht genug ist, dass aber eine Frau Dich dafür lieben soll.
w, 40
 
  • #10
Du schreibst einmal, dass es für Dich auch zuträfe, den Frauen nachzujagen, so wie es beim Autor eines bestimmten Buches gewesen sei, der sein ganzes Leben damit verbracht habe, den Frauen nachzujagen. Keine Frau in einer Partnerbörse liest so etwas gerne
Stimmt, das hatte ich ganz überlesen. Das würde ich so auch nicht schreiben, weil du da gleich deine Erfolglosigkeit preisgibst. Wenn der Kerl schon über sich selber sagt, dass er den Frauen hinterherläuft, sie ihn aber nicht wollen - das wirkt nicht attraktiv. (Andersrum ist es übrigens auch nicht besser; ich hatte vor kurzem einen, der meinte, er würde wahnsinnig viele Anfragen kriegen, aber ich sei jetzt unter seinen Top3 - das fand ich völlig daneben).
w45
 
  • #11
@Mon Chi Chi @Trixie75

Vielen Dank, dass ihr so gründlich mein Profil angeschaut habt. Mir war nicht klar, wie weit ich an meinen intendierten "Botschaften" vorbeiziele.

Bzgl. Frauen hinterjagen: Bei dem Ausdruck gibt es wirklich eine sehr dünne Linie zwischen "viel Mühe und Arbeit zeigen, um eine Frau zu gewinnen" und "aus Not heraus zu handeln, weil man keine Frau bekommt." Ersteres kann sehr romantisch sein (das war intendierte Botschaft, wie sie auch vermutlich viele Männer von sich aus ihrer Jugend her kennen). Die zweite Interpretation entging mir komplett, den Geschichten zufolge war Feynman auch nie "so ein Typ".

Der Eintrag zu Mathematik war rein experimenteller Natur. Ich wollte hier eig. nur ein bisschen über mich erzählen (vermutlich tue ich das aber über den Rest des Profils hinaus schon genug, von daher überflüssig.)
a) erwähnen, dass mein Bruder mir sehr wichtig ist, b) Mathematik mir sehr viel bedeutet, c) ich mich auch ehrenamtlich engagiere. Auf die Preise von Wettbeweben sollte man sich tatsächlich nichts einbilden, das ist an sich auch eine der schlechtesten Eigenschaften, die ein Mensch in der Wissenschaft haben kann. Der Glaube alles zu wissen, "gut" zu sein ist schlicht und einfach dumm und führt im Wesentlichen dazu, dass man sich seines Unwissens oder Schwächen nie bewusst wird. Gerade aber, indem sich Schwächen oder Unwissen bewusst wird, Fragen stellt, kann man auch besser werden.

Bzgl. China. Ja, China ist kompliziert. Je mehr ich mich mit Chinesen und ihrer Kultur beschäftige, umso mehr sehe ich auch die guten und schlechten Seiten. Ich kann daher auch deine Sichtweise verstehen. Insbesondere, ja, ich sehe mein Interesse für Chinesisch durchaus auch als einen Fluch. Ein Segen, da man so viel lesen und lernen kann, aber eben auch ein Fluch, weil viele in der Gesellschaft Land, Leute und Kultur negativ auffassen. Zu diesen Leuten hat man dann natürlich sofort eine Barriere.

Bzgl. Bachelor. Der ist wirklich auch kein Erfolg, die meisten in meinen engeren Freundeskreis haben einen Master bzw. machen noch ihren Doktor. Deswegen empfinde/befürchte ich bei meinem Bachelor, dass der für eine Beziehung nicht ausreicht. Ich kann mir leicht vorstellen, dass für eine Frau mit Master / Doktor ebenso ein Mann mit Master / Doktor automatisch attraktiver wirkt..
Ich habe eine Freundin ohne Uniabschluss - ich schätze mich hier aber sehr glücklich, dass ich überhaupt an sie gekommen bin. Purer Zufall, aber man versteht sich perfekt. Ich wüsste nicht, wie ich eine ähnliche Person hier auf Elitepartner gezielt suchen/finden könnte.
 
  • #12
die meisten in meinen engeren Freundeskreis haben einen Master bzw. machen noch ihren Doktor. Deswegen empfinde/befürchte ich bei meinem Bachelor, dass der für eine Beziehung nicht ausreicht.
Die Frage ist, was Du suchst? Eine weniger intelligente Frau, die im außen lebt, weiß nicht, dass in Deinem Job ein Bachelor ausreicht und Dich in der beruflichen Entwicklung bis auf ein recht hohes Level nicht behindert. Jede Frau mit einer einigermaßen guten Ausbildung und Verstand hingegen weiß das und auch, dass der Dr. eines Mediziners akademisch nicht viel mehr wert ist, als Dein Bachelor.

Hinsichtlich der Beziehungsrelevanz schätzt Du diesen Fakt eher falsch ein. Aber wie gesagt: hängt auch davon ab, welche Frau Du suchst.
Allerdings stelle ich mir die Frage, warum Du den Master nicht gemacht hast, obwohl Du ihn so "lebenswichtig" findest.

Anm. der Mod: Noch mal der Hinweis, dass bei Profilchecks ausschließlich das Online-Profil der jeweiligen Fragesteller angesehen und bewertet werden sollte.
Die Mod. geht aber davon aus, dass Benjamin für jede Hilfe dankbar ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
@Vikky

Bzgl. "lebenswichtigen" Master: Die Geschichte hierzu ist etwas länglich und kann sie hier auch nicht angemessen zusammenfassen. Glücklicherweise fallen mir bestimmte Dinge relativ einfach. So mache ich aktuell meinen Master, habe eine Arbeit und hobbymäßig tutoriere an der Uni. (Hobbymäßig, weil ich nicht des Geldes wegen tutoriere, sondern weil mir Data Science / Mathematik und Lehren Spaß macht.)

Bzl. Was suche ich?
Wie jeder andere Mann auf EP vermutlich auch: Eine Frau, die zu einem passt. Ich schätze in vielen Fällen ist das eine Person, mit einem ähnlichen Hintergrund wie meinem. Wie ich aus meinem privaten Umfeld aber weiß, muss das nicht so sein.
Intelligenz ist ein äußerst schwammiger Begriff, den meiner Meinung nach jeder für sich persönlich definieren sollte. Wichtiger ist, dass man mit einer Person gerne und viel Zeit verbringen kann.
 
Top