• #1

Profilcheck: männlich, Controller, 43 Jahre

Hallo, ich wäre dankbar für ehrliches Feedback, wie mein Profil wirkt und was man daran verbessern kann. Vielen herzlichen Dank vorab.
 
  • #2
Ich finde es optimal aber einige werden jetzt deine Größe noch "kritisieren" ;-)
 
  • #3
Vielen Dank für Dein ehrliches Feedback, ja die Groesse ist mir als Huerde bewusst....leider ist da nichts zu ändern
 
  • #4
Für mich ist es zu wenig ausgefüllt. Der Bereich "das Besondere an mir ..." gar nicht und die folgenden Punkte zu allgemein bzw. das was man gefühlt schon tausend mal gelesen hat.

Grundsätzlich würde ich empfehlen mehr nach dem Prinzip "Show don't tell" vorzugehen. Zum Beispiel schreibst du, Humor sei dir eins der wichtigsten Dinge im Leben. Aber im Profil zeigt sich das nicht. Du sprichst an mehreren Stellen von deinen Hobbies, aber schreibst nirgendwo, welche das genau sind bzw. was dein größtes Hobby ist.

Interessant wäre für Frauen sicher auch, wie du dir dein Zukunft vorstellst, vor allem da du dir offensichtlich auch ein Kind wünschst. Diesen Punkt gibt es glaube ich auch im Profil, hast du aber anscheinend nicht ausgefüllt.

Und mach dir wegen der Größe keine Sorgen. Ich glaube, deren Wichtigkeit wird hier im Forum auch oft übertrieben dargestellt.

w33
 
  • #5
Da sind einige gute Punkte die ich aufnehme, vielen Dank!
 
  • #6
Ich würde das erste Bild austauschen und zwar gegen ein Porträt von vorne. Die meisten Menschen gehen gar nicht erst auf ein Profil, sondern entscheiden vom ersten Blick auf viele Profile, wer am besten aussieht.

Wenn du möglicht viele Anschriften haben willst und der "Börsenheld" mit den meisten Frauenanschriften sein willst, musst du dich ins kalteWasser wagen, und dein Bild gleich öffentlich machen.
Ich glaube, dass man sein Bild hier hinter einem Premium-Account verstecken kann, ist es zu unständlich für die meisten Leute, überhaupt jemanden anschreiben zu wollen. Man sieht nur etwas Verschwommenes und da sind es mir die Mühe nicht wert, dich anzusprechen. Ich will vorher sehen, was mir geboten wird.

Ich würde außerdem generell immer das Fach freilassen was man nicht mag/nicht leiden kann. Was man ablehnt, lehnen auch andere an einem ab.

Ich würde Abstand nehmen, wenn du schreibst, "ich mag keine Starrköpfigkeit". Ich als Frau lasse mir nicht gerne etwas vorschreiben und bin gerne eigenwillig. Vielleicht meinst du was ganz anderes, aber so gibt es schon leicht Konflikte wegen Missverständnissen.

Merke: Menschen sind immer erstmal misstrauisch und ablehnend, du musst ihn sehr entgegen kommen und dich vor allem als Mann sehr öffnen und viel mehr Dinge riskieren als Frauen.
 
Top