• #1

Profilcheck, männlich, Fahrdiensleiter, 59 7EMT2L7Y

Ist getrennt Lebend ein großes Hindernis?
 
  • #2
Ja, üblicherweise schon, aber die Hoffnung lebt am längsten.
ErwinM, 52
 
  • #3
Es wirft Fragen auf und erweckt den Anschein, dass es da nicht abgeschlossene Vergangenheiten gibt. Besser schreibst Du "Single".
 
  • #5
Grundsätzlich ja.
Liegt die Trennung so kurz zurück, dass die Scheidung nicht möglich war, weil Trennungsjahr nicht absolviert? Oder willst Du Dich aus wirtschaftlichen Gründen nicht scheiden lassen?
Ein Profil, was das nicht erklärt ist für viele Frauen ein Grund weiterzuklicken - grad in Deiner Altersklasse. Sowas hat frau schon durch.

Es haben wohl viele die Erfahrung gemacht, dass es dann doch "back zur Ex" heißt, wenn klar wird, was der Spass Scheidung wirklich kostet.

Als ich noch onlinedatete war "getrennt" KO-Kriterium
- kein Bock auf das Scheidungsgeraffel des anderen, für ihn den Kummerkasten zu machen und wenn es dann endlich vorbei ist, ist Schluß, weil beide emotional an seiner Scheidung verschlissen sind.
- wenn er sich wegen finanzieller Vorteile nicht scheiden lassen will: keinen Bock, mitplanen zu müssen, dass seine Ex für ihn wegen fehlender Scheidung zu dauerhaften Versorgungsfall für ihn werden könnte und ich dann seine Rechnungen zahlen soll.

In Deiner Altersklasse geht es bei neuen Beziehungen nur noch um Wohlbefinden.
 
  • #6
Ja. "Getrennt lebend" ist ein rotes Tuch.

Man macht erst etwas fertig, bevor man etwas neues beginnt. Diese getrennt lebenden Jungs checken meist nur ihren Marktwert. Falls nicht, muss man immer damit rechnen ein Kolateralschaden des Scheidungsverfahrens zu werden.

Wollen sich die wenigsten antun.
 
  • #7
Nicht grundsätzlich. Käme auf die Hintergründe/Sachlage/Emotionslage an.
 
  • #8
Keine gute Idee, weil gelogen.
Besser, im Profil in ein, zwei Sätzen erklären, wie die Lage genau ist.
ErwinM, 52
Sobald Du anfängst zu erklären, hast Du schon verloren. Auch wenn ich sonst für Ehrlichkeit bin, würde ich hier eine Lüge riskieren.
Das ist wie die verbotenen Fragen nach dem Kinderwunsch oder nach der Gewerkschaftszugehörigkeit beim Bewerbungsgespräch. Wer die Wahrheit sagt, hat verloren.
 
  • #9
Man kann Single sagen, was wenn man sich vollständig getrennt hat, korrekt ist. Es wird nicht nach dem amtlichen Familienstand gefragt.
Man sollte aber aus Fairness getrenntlebend mit Erklärung, ausgezogen seit X, Scheidungstermin absehbar, am XY, beim weiteren Kontakt schnell erwähnen, spätestens beim ersten Treffen.
Es ist was anders, wenn jemand, seit Jahren getrennt ist, woanders lebt, als jemand, der gestern ausgezogen ist oder wenn jemand noch mit der (angeblichen) Ex die Wohnung teilt.
 
  • #10
Auch wenn ich sonst für Ehrlichkeit bin, würde ich hier eine Lüge riskieren.
Bei mir wäre er dann sofort raus, wenn die Lüge auffliegt.
Dabei ist es für mich schon ein Unterscheid, ob jemand schon seit Jahren räumlich getrennt lebt oder noch in der Wohnung mit der (angeblichen) Ex, die selber noch gar nicht weiß, dass sie getrennt lebt.
Aber auch bei jahrelanger räumlicher Trennung frage ich mich natürlich: Warum keine Scheidung?
Denn ich will keinen verheirateten Mann als Partner.
 
Top