• #1

Profilcheck: männlich, Ingenieur, 37

Hallo liebe Community,
ich würde mich über Feedback freuen, bezüglich meines Profils.
Ich befürchte entweder musss ich meine Vaterschaft aberkennen und meiner Ex das Kind überlassen (also 0 Kinder im Haushalt dann im Profil) oder ich muss zum Schönheitschirurgen :))
Danke!
 
  • #2
:) bezieht dich ein bisschen mehr über Zweisamkeit oder was dir am Herzen liegt bzgl. deine Zukünftigen Partnerschaft...
Alles Gute!
 
  • #3
Hallo-Moin!
Danke für die schnelle Rückmeldung Abbs.
Ich suche eine Partnerin fürs Leben.
Mein Sohn (8) ist 50% bei mir und das kann man schlecht abbilden, denn bei EP kann man entweder 1 Kind im eigenen Haushalt oder 1 Kind bei Partnerin eingeben. Ich denke egal welche Variante man einträgt, das sorg schon bei "Kinderlosen" für Schrecken :)
Man könnte keine Kinder eintragen, aber eine Beziehung schon online mit einer Lüge anfangen, finde ich nicht so toll.
LG aus Hamburg
E. Walter
 
  • #4
Das Profil spiegelt einen sehr lebensbejahenden positiv denkenden Menschen - es gibt eigentlich nichts, was zu verändern ist!
Es scheint wohl vielen hier so zu gehen, dass die Resonanz trotz des "großen Angebots" dürftig ist.
Nicht aufgeben, Geduld bewahren und nette Frauen anschreiben!
 
  • #5
Vielen Dank Adrijana,
alles klar, ich bleibe für immer alleine :))
 
  • #6
Hallo-Moin!
Ich denke egal welche Variante man einträgt, das sorg schon bei "Kinderlosen" für Schrecken :)
Man könnte keine Kinder eintragen, aber eine Beziehung schon online mit einer Lüge anfangen, finde ich nicht so toll.
E. Walter
Hallo Pbg, vergisst nicht dass man die Partnersuche einschränken kann. Das bedeutet, dass die Frauen die sich dein Profil anschauen, haben schon eingegeben, dass Kinder oder nicht Kinder bei den Partner egal ist... die meisten Frauen stehen sowieso auf Kinder :)
Ja! und Lügen braucht man nicht...
Sorry wegen mein schlechtes Deutsch. Meine Muttisprache ist Spanisch
LG Abbs
 
  • #7
Guten Abend Herr Ingenieur,

mir ist aufgefallen, dass du in deinem Profil sehr stark das Klischeebild eines Mannes bedienst. Das Profil beton stark dein Interesse am Handwerk, Technik und Bauen, sodass andere Seiten von dir zu kurz kommen, befürchte ich.
Schon der erste Satz " Das Besondere an mir ist, dass ich keine zwei linke Hände habe." reduziert dich schon im ersten Moment auf einen Menschen, der gerne handwerklich tätig ist. Weitere Punkte, die das männliche Klischee bedienen sind "Zweirad (mit und ohne Motor)", "Empirismus" und " [...] ein altes Haus kaufen und Schritt für Schritt selber restaurieren." Erzähle mehr von dir, was du noch so in deinem Leben so genießt (Vorlieben, für welche Möglichkeiten bist du dankbar, ) und beschreibe dich als liebevollen Papa
Ein anderer Punkt ist, dass du nur darüber schreibst, dass du gerne nach Barcelona auswandern möchtest.Was würde dich noch glücklich machen? Was würde dich in einer Beziehung zu einer Frau glücklich machen? Was würdest du mit ihr teilen oder erleben wollen? Ich befürchte, dass viele Frauen denken, dass es sonst keine anderen Träume in deinem Leben gibt, außer Barcelona und ein altes Haus.

Dir viel Glück bei der Partnersuche!

Grüße,
biserka
 
  • #8
Mein Sohn (8) ist 50% bei mir.... Ich denke egal welche Variante man einträgt, das sorg schon bei "Kinderlosen" für Schrecken :)
Man könnte keine Kinder eintragen, aber eine Beziehung schon online mit einer Lüge anfangen, finde ich nicht so toll.
Lieber FS,
mit 50% lebt das Kind bei Dir. Du kannst Dir im Profil eine Stelle suchen, wo Du das erläuterst.

Warum hast Du ein Problem damit, dass Du bei "kinderlosen Frauen" mit der Info für einen Schrecken suchst - ist doch ok und erspart aussichtsloses Dating und Enttäuschungen. Es passt halt nicht.
Warum willst Du unbedingt eine kinderlise Frau? Frau mit Kund passt doch viel besser, wenn Dein Kind halftig bei Dir ist. Dein Kind ist viel bei Dir uhd da kann es nur gut sein, wenn sie sich mit Kindern und dem Drumherum auskennt.

Du hast ein Vorleben und das kannst Du nicht auf Null setzen. Damit musst Du leben.
Männer, die nicht zu ihrem Vorleben stehen wollen und wie Du sich Gedanken um "Vaterschaft aberkennen" machen (was nicht geht, wenn Du der Vater bist), stehen auf der Topliste der Kandidaten sicherlich noch unter Männern die Kinder haben. Es ist einfach eine schlechte Eigenschaft, keine Verantwortung für sein Kind übernehmen zu wollen, nur um die nächste Frau zu haben.

Korrekt erkannt: so eine Lüge ist in der Regel das Ende.

Ja, auf eigene und gemeinsame, weniger auf die mitgebrachten des Partners.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Lieber TE,

mein Feedback beziehe ich nur auf das was hier steht.

Allgemein liest man immer wieder in Profilanfragen so Sätze wie bei Dir
Ich befürchte entweder musss ich meine Vaterschaft aberkennen und meiner Ex das Kind überlassen
oder ältere Single Frau spekuliert selbstironisch darüber, dass allgemein die Schweizer-Männer nur Schweizer-Frauen suchen(nur ein Beispiel).

Da frag ich mich immer, mit welchen Ansprüchen und Erwartungen man an die gezielte Online-Partnersuche geht. Vorbehaltsloser kann man nur im wirklichen Leben einen Menschen begegnen. Salopp ausgedrückt, einem Filter zum Opfer fallen ist der Preis, den Ihr alle fürs Online-Kennenlernen zahlen müsst.

Ihr praktiziert das Wechselmodell, selbstverständlich stimmt die Angabe ein Kind im Haushalt, alles andere wäre die Unwahrheit. Du kannst damit ruhig manche Frauen verschrecken, was aber ein Segen für Dich und den Jungen ist. Du kannst doch im Text noch auf Euer Wechselmodell näher eingehen. Heb das ruhig hervor, dass es bei Euch schon lange Zeit alltagserprobt ist und sich bewährt hat. Also nicht erst so ein kurzer ein paar Monate alter Versuch und Du wirklich eine Partnerin suchst, und nicht nur ein alle zwei Wochen Gast, weil das Kind noch die Trennung verarbeitet.

Nur noch so zum Schluss, Frau fürs Leben finde ich etwas dramatisch. Es sei denn, Du hättest mit Deiner Ex-Frau so richtig in die Schei*e gegriffen, aber das glaube ich nicht. Denn immerhin hast Du mit Ende 20 ja zu einem gemeinsamen Kind gesagt und Eure Kommunikation sollte ja gut sein, denn ein Wechselmodell setzt voraus Ihr zieht an einem Strang.

w/36
 
  • #10
Liebe Community,
vielen Dank für die konstruktive Kritik, besonders Thanis, die sehr sachlich geblieben ist.
Hier muss man aufpassen mit Sprüchen :) daher will ich die Frauen beruhigen und entschuldigen, denn mein Sohn ist meine Welt und ich suche auch keine kinderlose Frau (bitte nicht falsch verstehen).

Dank für die Resonanz (so viel habe ich nicht erwarten).
Mein Profil werde ich natürlich überarbeiten.