• #1

Profilcheck: Männlich, Kinderarzt, 42 Jahre

Hallo an die Forenteilnehmer,

Könntet Ihr mir bitte hier im offenen und ehrlichen Forum einfach mal eure spontane Meinung zu meinem Profil kundtun.....

Freue mich auf Anregungen und Kritik, natürlich auch auf Lob....

Auf geht's
 
  • #2
Mal sortieren:
Gutes Alter, guter Beruf, gute Größe: alles tiptop.
Du findest es doof, dass die Frauen hier alle 'attraktiv' ankreuzen und gibst selbst folglich auch nur 'sympathisch' an. Hier in dieser Börse bedeutet das aber 'nicht so doll' und da würde ich sagen, da bist du bescheiden. Das wenige, was man zu sehen bekommt, ist sehr viel besser.

Voilà eleganter Übergang: deine Bilder sind nicht so gut. Der Ausschnitt ist viel zu klein. Darf ich davon ausgehen, dass du keine Haare hast ? Oder warum enden die Bilder an der Stirn ? Da manche Frauen Glatzenträger ausschließen und du sicher nicht erleben willst, dass einer Frau beim ersten Date das Gesicht runter fällt, solltest du die Karten auf den Tisch legen.
Ich finde sogar das erste Bild schön, aber ich tippe, damit erreichst du nicht den Mainstream.
Und dann würde ich ein Ganzkörperbild zeigen.

Tja, dein Kind. Klar willst du der beste Papa der Welt sein. Wenn ich einen Mann kennenlernen würde, der ein Kind hat und an diesem kein Interesse, hätte ich an ihm kein Interesse.
Du schreibst an mehreren Stellen, wie spontan du bist und mit der Frau tolle Sachen erleben willst, aber ich tippe, noch öfter wird daraus ganz spontan nichts, weil dein Kind dich braucht. Was für das Kind tiptop ist und für dich auch schön, für die Frau aber sehr ätzend.
Für mich ist die einzige Lösung dieses Dilemmas, keinen Mann mit Kind zu wollen.
Ich fürchte, das wird deinen Interessentinnenkreis etwas einschränken.
Immerhin bist du geschieden und nicht getrennt.

Du bist Moslem ? Spätkonvertiert ? Dann wärst du nichts für mich, denn da würde ich einen gewissen Radikalismus vermuten.
Du hast einen Migrationshintergrund ? Dann schon eher, sofern du mich nicht missionieren willst ( gilt gleichermaßen für Protestanten, was ich selbst mal war ).
Ich hätte kein Problem damit, wenn du in die Moschee gehst und zu Festen würde ich sogar gerne mitkommen.
Mein Freund liest täglich in der Bibel, das ist mir recht / egal.
Falls du hier sozialisiert bist und Frauen wirklich tief empfunden als gleichberechtigt, sogar gleichwertig betrachtest, wäre alles ok.
Ich würde das ( falls es so ist ) an irgendeiner Stelle deines Profils dezent plazieren.

Und fülle doch noch die drei Fragestellen aus.
Du verpaßt eine Chance, dich darzustellen.

Ergo: ich denke, deine Chancen sind gut.
Viel Erfolg :)

w 49
 
  • #3
nochwas: ich sehe gerade, dass sogar in deiner Frage hier 'spontan' steht. Ist das dein Lieblingswort ?
Verwende das besser nicht so oft, denn obwohl eine gewisse Spontaneität erfrischend und sympathisch ist, ist die Kehrseite Unzuverlässigkeit, Unverbindlichkeit und darauf dürften wohl die allerwenigsten Frauen stehen.

...einen hab ich noch: deinen Nick 'Paps' können die Frauen zwar nicht sehen, aber ich könnte mir vorstellen, dass du dein Paps-Sein sehr intensiv thematisieren wirst und auch diesbezüglich würde ich dir mehr Zurückhaltung empfehlen.
Stell dir einfach vor, du triffst eine Frau, die vor allem und ausführlich über ihr Kind reden will. Und die eher ein Muttertier als eine sexy Partnerin ist. Würde dir das gefallen ?
Klar redest du mal von deinem Kind, aber besser nur wenig und kurz. Rede lieber von ihr.
Alle Menschen reden gerne vor allem über sich selbst...

w 49
 
  • #4
Hallo Paps,
rund herum gut! Das einzige, was ich an Deiner Stelle noch ergänzen würde, sind die Fragen. Ich stelle immer wieder fest, dass ich die besonders interessant finde, wenn sie einigermaßen originell sind.
Viel Glück!
 
  • #5
Hallo Paps,

hm ok: Dein Profil wirkt authentisch und nett.
Es ist allerdings nichts dabei was mich jetzt animieren würde dich anzuschreiben. In vielen Profilen so oder so ähnlich schon gelesen.
Guck dir hier im Forum doch einfach mal ein paar Profile "der Konkurrenz" an.
Lustig/ansprechend finde ich das ein Schwabe anderen Deutsch beibringen können will.
Finde es um so lustiger, da ich Badnerin bin ;-)

Die Aussagen zu deiner Religion sollen wahrscheinlich zum einen zeigen, dass du zu deiner Religion stehst (finde ich gut) und zum anderen Berührungsangst abbauen - ganz ehrlich, beim Lesen hat es bei mir genau das Gegenteil bewirkt. Klingt für mich nach aggressiver Verteidigungshaltung und ich frage mich, warum betont er das so? Und ein Warnlämpchen geht an.
In Summe würde ich dich so aktuell also nicht anschreiben bzw. dir nicht im positiven Sinn antworten.

Ergänzen solltest du auch noch die 3 persönlichen Fragen. Die zeigen immer noch ein bisschen was dem Menschen wichtig ist.

Alles Gute für deine Suche
w/36
 
  • #7
Hallo "frei",

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Ich antworte mal Punkt für Punkt.....

1. ich habe soviele Haare, dass ich wöchentlich beim Friseur bin, um sie kurz zu halten.....du hast Recht wegen den Bildern, da ich erst seit wenigen Tagen Mitglied bin, habe ich einfach das genommen, was das Handy hergab.....werde wahrscheinlich noch bessere Bilder reinstellen, aber hoffe doch, das halt klischeehaft die inneren Werte zählen......

2.Thema Kind .....mir ist bewusst, dass dadurch der Interesentinnen Kreis deutlich kleiner wird, aber lieber ehrlich Karten auf den Tisch, dann sind es halt nur wenige Damen, aber die wissen Bescheid, dass es mich nur mit Kind gibt, der zeitweise bei mir ist. Bevor ich eine kennenlerne, die Tschüs sagt, nachdem sie es dann doch erfährt, gehe ich lieber offen damit um. Ich suche nicht auf Derb und Gedeih eine Partnerin, bin momentan sehr glücklich, Sie wäre halt das Sahnehäubchen ✌️

3. Thema Moslem......auch hier lieber offene Karten! Zum klar stellen......bin in Deutschland geboren, ein gebürtiger Schwabe mit akzentfreiem Deutsch oder Schwäbisch, Eltern sind türkisch stämmige Migranten; bin liberal Gläubiger Moslem, der gelegentlich zum Freitagsgebet geht, nicht auf Frauen mit Kopftuch steht und mit Radikalismus soviel zum tun hat, wie Al Capone mit Mutter Theresa......werde es wohl versuchen, so dezent wie möglich einzubringen ....Frauen sind selbstverständlich gleichwertig und gleichberechtigt, ich könnte nichts mit einer Frau anfangen, die nicht auf Augenhöhe ist...

4. spontan......, ja spontan ausgefüllt mit viel "spontan".....Danke für den Tipp....

5. Thema Vater Sohn.....klar hast Du recht, aber gerade diese Damen, die von diesem Verhältniss abgestoßen oder erschreckt werden, die sind halt nichts für mich, so einfach ist das......wenn ich eine Frau mit Kind kennenlerne, hätte ich kein Problem, wenn Sie über ihr Kind redet, sofern das nicht das einzige Gesprächsthema ist

Vielen Dank für Hilfe und liebe Grüße....
Paps
 
  • #8
Hallo dreamphase,

Vielen Dank, werde mir mal Fragen überlegen

Liebe Grüße,
Paps

Hey Blue79,

Im Nachhinein ist es mir auch aufgefallen, dass der Ton auch aggressiv verteidigend und abschreckend aufgenommen werden kann....lasse mir was einfallen, traurig finde ich nur, dass ich eigentlich deutscher als deutsch bin und wegen meiner Religion immer Probleme bekomme, du siehst, selbst hier ist es Thema ....

Viele Grüße
Paps
 

Laleila

Cilia
  • #9
Hallo FS,

Du solltest wie schon erwähnt, die 3 Fragen ausfüllen. Dann, und dies ist sicher eine Geschmacksfrage, empfand ich Deinen Wunsch, von Deiner künftigen Partnerin mit einem Wochenendtrip überrascht zu werden, als unpassend.
Klar macht Frau soetwas in einer glücklichen Beziehung aber es klingt, so offensiv eingefordet nach 'Nehmermentalität'.
 
  • #10
Hallo Paps,

Nur kurz und ergänzend
Kind(er)
sehe ich als selbst Mutter eher positiv.
Ich möchte nur das Gefühl haben, nicht als Ersatzmutter gesucht zu werden, und dass auch noch Raum für die Entwicklung und Pflege der Paarbeziehung ist. Alter und Anzahl spielen für mich durchaus eine Rolle.
Ein Vater, der voll berufstätig ist, mehrere Kinder hat, nimmt sich die entsprechende Zeit für sie - ansonsten könnte ich ihn auf menschlicher Ebene nicht wertschätzen. Aber das kollidiert durchaus mit den anderen Zeitbedürfnissen, Beruf, Alltag, soziale Kontakte.

- Bilder, Dein Schwarzweiß Photo wirkt auf mich eher sehr herb und unnahbar, das 2. deutlich sympathischer.

- Religion
Kann und ist generell öfters ein Thema, völlig unabhängig von der Richtung. Letzthin war eine Dame hier mit buddhistischer Zugehörigkeit, auch da laufen Klischées, die beim " normal" evangelisch / katholisch / nichts wegfallen. Aber passt es generell, wenn eine/r die Schublade zieht?
Ehrlicherweise - ich habe eine Anfrage abgelehnt, die sowieso schon eher seltsam war, das Profil weniger interessant, aufgrund evangelisch-reformistisch. Aber das war nur das I-Tüpfelchen, nicht der Hauptgrund.

Werde selbst aktiv, schreibe an, nett, persönlich, zeige Interesse und gebe Dir und Ihr die Chance auf ein zeitnahes, reales Treffen, wenn nicht ganz abwegig. Papier ist geduldig.

Viel Glück.
 
  • #11
Guten Morgen Paps,
wo bleiben die Fragen? ;-)
Ganz ehrlich- ich fand dein Profil vor der Überarbeitung authentischer... es ist aber sicher Geschmacksache.
Müsstest du nun wirklich andere Religion angeben? Wer jemanden der ehrlich Moslem angibt, sofort aussortiert oder ihm eine radikale Gesinnung unterstellt, wird doch ohnehin nicht wertschätzend und offen in eine mögliche Partnerschaft gehen. Manche meiner liebsten Kollegen und Freunde sind Moslems, das war nie ein negativ Thema.
Weiter viel Glück!
 
  • #12
Guten Morgen Paps,

und wegen meiner Religion immer Probleme bekomme, du siehst, selbst hier ist es Thema
Du hast recht, es ist mehr als traurig.
Möchte aber gerne klar stellen, für mich wäre nicht deine Religion das Problem. Was mich gehindert hätte dich anzuschreiben war lediglich der Eindruck auf Grund deiner Formulierung (aggressiv), also das Warnlämpchen.

Wie du hier im Portal am besten mit den Thema Religion umgehst kann ich dir wirklich nicht raten. Für mich selbst hat die Religion eines Menschen bei der Partnersuche keine Priorität. Ausnahme: Irgendwelche Warnlämpchen gehen an.
Im Moment hast du das Religionsthema ja komplett aus deinem Profil raus genommen. Ist das für dich auch tatsächlich so ok? Verbiegen solltest du dich nämlich nicht! Wenn es dir wichtig ist pack es rein!

Grundsätzlich denke ich ein "gutes" Profil sollte eine Mischung aus zwei Komponenten sein: Zum einen wer bin ich und was ist mir wichtig (hier gibt es kein richtig und falsch) und zum anderen welche Art von Mensch suche ich.
Dein Profil zeigt inzwischen etwas mehr von dir. Mit Louis Armstrong und der Motorradgeschichte hättest du mich schon fast an der Angel ;-)

@frei hat das Thema Kind angesprochen. Ich sehe das etwas anders als sie. Ich finde es sehr gut, dass du zu deinem Kind stehst.
Ehrlich gesagt wäre alles andere ein No go.

Viele Grüße
Blue
 
  • #13
Hall Laleila,

Ich gehe bei meiner Antwort auch davon aus, dass es eine glückliche Beziehung ist, in der mich meine Freundin überrascht .....ich tue das natürlich auch gern..
 
  • #14
Hm, das war beides gestern nicht drin und jetzt auch wieder nicht.
Hab ich Tomaten auf den Augen oder änderst du stündlich deine Seite ?
Deine Aussagen zur Religion hätte ich gerne gelesen.

w 49
Hey.....

Bin erst seit wenigen Tagen dabei.... Ich denke, es gibt niemanden hier, der sein Profil am Anfang nicht verändert hat.....alles was neu ist, ist genauso authentisch und wahr, nur das ich mich entschieden habe, den Moslem weg zu lassen, spätestens bei meiner Vorstellung mit Namen ist alles klar......dann habe ich aber die Möglichkeit mich vorzustellen und alle Bedenken und Vorurteile auszuräumen
Viele Grüße
 
  • #15
Guten Morgen Paps,
wo bleiben die Fragen? ;-)
Ganz ehrlich- ich fand dein Profil vor der Überarbeitung authentischer... es ist aber sicher Geschmacksache.
Müsstest du nun wirklich andere Religion angeben? Wer jemanden der ehrlich Moslem angibt, sofort aussortiert oder ihm eine radikale Gesinnung unterstellt, wird doch ohnehin nicht wertschätzend und offen in eine mögliche Partnerschaft gehen. Manche meiner liebsten Kollegen und Freunde sind Moslems, das war nie ein negativ Thema.
Weiter viel Glück!

Hey dreamphase,

Mit den Fragen .....habe es nicht eilig, will gut überlegt sein....

Das Profil ist m.E. Immer noch authentisch.....Nichts geschöntes....aber über Geschmack lässt sich ja streiten, es wird sicher nicht jedem gefallen, aber dass soll es ja nicht.....es reicht, wenn es die eine besondere trifft

Das mit der Religion.....habe lange überlegt ....es ist aber leider so, dass sich fast keine Frauen trauen, du wirst fragen woher ich das weiß, seitdem es nicht mehr drin steht, habe ich viele Nachrichten in meiner Mailbox, es sind auch sehr sympathische dabei, die wirklich nicht Moslem feindlich sind, aber eben doch den Schritt nicht gewagt hätten, insbesondere in der aktuellen Situation mit den ganzen Anschlägen......ist traurig, aber muss ich so akzeptieren, ....Fakt ist dennoch, spätestens nach Anschreiben wird meine Religion kundgetan, wer danach deswegen nicht will, kann gerne gehen!!

Liebe Grüße ...
 
  • #16
Guten Morgen Paps,


Du hast recht, es ist mehr als traurig.
Möchte aber gerne klar stellen, für mich wäre nicht deine Religion das Problem. Was mich gehindert hätte dich anzuschreiben war lediglich der Eindruck auf Grund deiner Formulierung (aggressiv), also das Warnlämpchen.

Wie du hier im Portal am besten mit den Thema Religion umgehst kann ich dir wirklich nicht raten. Für mich selbst hat die Religion eines Menschen bei der Partnersuche keine Priorität. Ausnahme: Irgendwelche Warnlämpchen gehen an.
Im Moment hast du das Religionsthema ja komplett aus deinem Profil raus genommen. Ist das für dich auch tatsächlich so ok? Verbiegen solltest du dich nämlich nicht! Wenn es dir wichtig ist pack es rein!

Grundsätzlich denke ich ein "gutes" Profil sollte eine Mischung aus zwei Komponenten sein: Zum einen wer bin ich und was ist mir wichtig (hier gibt es kein richtig und falsch) und zum anderen welche Art von Mensch suche ich.
Dein Profil zeigt inzwischen etwas mehr von dir. Mit Louis Armstrong und der Motorradgeschichte hättest du mich schon fast an der Angel ;-)

@frei hat das Thema Kind angesprochen. Ich sehe das etwas anders als sie. Ich finde es sehr gut, dass du zu deinem Kind stehst.
Ehrlich gesagt wäre alles andere ein No go.

Viele Grüße
Blue


Hey....

Religion rauszunehmen ist für mich in Ordnung um mal angeschrieben zu werden oder antworten zu erhalten....ich finde der Mensch und nicht die Religion steht im Vordergrund, zumindest halte ich es so richtig, verschweige aber nach Erstem Kontakt niemandem, das ich Moslem bin. Nachdem man mich kennengelernt hat, stellt sich diese Frage meist auch nicht.

Ja...mein Profil wird persönlicher, über besser oder schlechter lässt sich streiten, ist ja subjektiv und Geschmacksache ...

Und Sohnemann wird nicht verheimlicht, wer deswegen nicht will, ist selber schuld.....bin ein ganz interessanter Typ dem noch alte Werte wichtig sind

Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe....

Liebe Grüße ...
Paps
 
  • #17
Hallo Paps,

Nur kurz und ergänzend
Kind(er)
sehe ich als selbst Mutter eher positiv.
Ich möchte nur das Gefühl haben, nicht als Ersatzmutter gesucht zu werden, und dass auch noch Raum für die Entwicklung und Pflege der Paarbeziehung ist. Alter und Anzahl spielen für mich durchaus eine Rolle.
Ein Vater, der voll berufstätig ist, mehrere Kinder hat, nimmt sich die entsprechende Zeit für sie - ansonsten könnte ich ihn auf menschlicher Ebene nicht wertschätzen. Aber das kollidiert durchaus mit den anderen Zeitbedürfnissen, Beruf, Alltag, soziale Kontakte.

- Bilder, Dein Schwarzweiß Photo wirkt auf mich eher sehr herb und unnahbar, das 2. deutlich sympathischer.

- Religion
Kann und ist generell öfters ein Thema, völlig unabhängig von der Richtung. Letzthin war eine Dame hier mit buddhistischer Zugehörigkeit, auch da laufen Klischées, die beim " normal" evangelisch / katholisch / nichts wegfallen. Aber passt es generell, wenn eine/r die Schublade zieht?
Ehrlicherweise - ich habe eine Anfrage abgelehnt, die sowieso schon eher seltsam war, das Profil weniger interessant, aufgrund evangelisch-reformistisch. Aber das war nur das I-Tüpfelchen, nicht der Hauptgrund.

Werde selbst aktiv, schreibe an, nett, persönlich, zeige Interesse und gebe Dir und Ihr die Chance auf ein zeitnahes, reales Treffen, wenn nicht ganz abwegig. Papier ist geduldig.

Viel Glück.


Hey Lionne69,

Zum Sohnemann habe ich schon einiges gesagt und pflichte dir bei

Thema Foto.....du hast Recht, das Schwarzweiß-Bild ist einfach gegen den Mainstream.....jede Frau, die mich dennoch anspricht, finde ich schon per se sehr sympathisch, da sie scheints auch das zweite Foto angeschaut hat und wohl insbesondere mein Profil....

Zum Thema Religion habe ich unten schon was geschrieben .....

Vielen Dank für deine offene Meinung .....sollte ich eine sympathische und bezaubernde Frau kennenlernen, werde ich auf jeden Fall ein schnelles Treffen bevorzugen und fliege auch gerne um die halbe Welt, denn nichts kann ein Persönliches Treffen ersetzen, nur so merkt man doch, ob das gewisse etwas da ist, diese klischeehafte Kribbeln im Bauch.....ich glaube daran.....

Liebe Grüße ...
Paps
 
  • #18
Oh, wartet mal, ein Mißverständnis.
Wer macht denn ein Problem aus dem Thema Religion ? Also ich nicht.
Ich hätte ein Problem, wenn der Paps ein Radikaler wäre, ganz gleich, ob muslimisch, katholisch, Öko, Eso, Wände beschmieren...
Aber ich sagte, mir wäre es wurscht, wenn er in die Moschee gehen will, so wie es mir wurscht ist, dass mein Freund in der Bibel liest.

Und ich sagte, dass ich mit ihm ein Problem hätte, weil er ein Kind hat, aber wegen nichts sonst.
@frei hat das Thema Kind angesprochen. Ich sehe das etwas anders als sie. Ich finde es sehr gut, dass du zu deinem Kind stehst.
Aber auch hier bin ich mißverstanden worden. Voilà:
Wenn ich einen Mann kennenlernen würde, der ein Kind hat und an diesem kein Interesse, hätte ich an ihm kein Interesse.
Ich sage quasi das gleiche wie Blue, sie sieht es also nicht anders als ich.

Aber wie ich wollen sicher einige Frauen nicht noch mal mit einem kleinen Kind Umgang haben, daher meine Vermutung, dass es daher ein paar Frauen weniger sein werden, die sich für den FS interessieren.
Auch, weil sie wissen, dass sie immer die Nummer 2 in seinem Leben sein werden.
Selbstverständlich soll das Kind die Nummer 1 sein, meine Tochter ist das ja auch für mich. Das ist ja gerade das Dilemma und die Lösung ist eben, einen Mann zu suchen, dessen Platz für Nummer 1 noch frei ist.

w 49
 
  • #19
So.....jetzt sind auch die Fragen drin
 
  • #20
Prima- und so gut überlegte!
Wenn Du in meiner Altersklasse wärst, würde ich Dich jetzt glatt anschreiben ;-)

Liebe Grüße
 
  • #21
Hey, guten Morgen...

also zu Frage 2: Hast du den Reiter Handlungsmotive schon entdeckt? Dort kannst du das eigentlich sehen / nachlesen. Es sei denn du stellst die Frage um auf Nummer sicher zu gehen, dass dir die Frau die gleiche Antwort liefert, die auch der Persönlichkeitstest ausgespuckt hat...
In die Falle wird keiner tappsen. Obwohl...

Zu Frage 1: Soll das eine Fangfrage sein? Habe schwer den Eindruck...
Das erste Problem hätte ich damit was du wohl unter einem "besseren Mann" verstehst?
Ich versuche niemals ein Mann zu sein, ich bin eine Frau - immer und egal was ich tue.
Zweites Problem Vermengung von beruflich und privat. Jede Frau die eine gewisse Ausbildung hat, in einem entsprechenden Umfeld tätig ist und garantiert immer wenn eine Frau Karriere machen möchte bzw. gemacht hat muss sie beruflich "ihren Mann stehen".
Das sagt über die private Seite einer Frau, eines Menschen generell, nicht zwingend etwas aus.

Allerdings wird schon deutlich, welche Sorte Frau du suchst.
 
  • #23
Hallo Paps,

Tolle Fragen, diese wären für mich auch die Einladung zum Anschreiben. Nur spiele ich sicherlich eher nicht in Deiner gewünschten Altersklasse.

Dein Profil und auch, was und wie Du bist schreibst, kommen sehr sympathisch herüber.
Dir alles Gute und viel Erfolg.
 
  • #24
Hey, guten Morgen...

also zu Frage 2: Hast du den Reiter Handlungsmotive schon entdeckt? Dort kannst du das eigentlich sehen / nachlesen. Es sei denn du stellst die Frage um auf Nummer sicher zu gehen, dass dir die Frau die gleiche Antwort liefert, die auch der Persönlichkeitstest ausgespuckt hat...
In die Falle wird keiner tappsen. Obwohl...

Zu Frage 1: Soll das eine Fangfrage sein? Habe schwer den Eindruck...
Das erste Problem hätte ich damit was du wohl unter einem "besseren Mann" verstehst?
Ich versuche niemals ein Mann zu sein, ich bin eine Frau - immer und egal was ich tue.
Zweites Problem Vermengung von beruflich und privat. Jede Frau die eine gewisse Ausbildung hat, in einem entsprechenden Umfeld tätig ist und garantiert immer wenn eine Frau Karriere machen möchte bzw. gemacht hat muss sie beruflich "ihren Mann stehen".
Das sagt über die private Seite einer Frau, eines Menschen generell, nicht zwingend etwas aus.

Allerdings wird schon deutlich, welche Sorte Frau du suchst.

Grüße dich,

Zu Frage 2:
Der Reiter Handlungsmotive ist mir bekannt, ein System mit anklicken, wo sich viele bewusst oder unbewusst selber täuschen. Der Vorteil durch die Frage, man muss aktiv antworten, für gewöhnlich schreibt man mehr als nur ja oder nein....und ja, bin sicher, dass manche Frau hier rein tappst....

Zu Frage 1:
die Frage dient einfach dazu, selbstbewusste Frauen zu erkennen, auch das, wie die Frau diese Frage versteht, gehört bewusst dazu, denn die Frauen, die ich gerne kennenlernen würde, machen hieraus keine Doktorarbeit, sondern antworten taff und direkt, denn Sie sind nicht die besseren Männer, sondern durch und durch Frau, die ihre "Frau stehen" und nicht "ihren Mann"....ich liebe solche Frauen, mit all ihren Stärken und auch Schwächen

Ich denke, man erkennt, was für ein Frauenbild ich habe....

Viele Grüße ...
Paps
 
  • #25
Hallo Paps,

Tolle Fragen, diese wären für mich auch die Einladung zum Anschreiben. Nur spiele ich sicherlich eher nicht in Deiner gewünschten Altersklasse.

Dein Profil und auch, was und wie Du bist schreibst, kommen sehr sympathisch herüber.
Dir alles Gute und viel Erfolg.

Hey Lionne69,

Vielen herzlichen Dank, ich hoffe ja, dass ich irgendwann meine Soulmate finde, wo immer Sie auch ist

Liebe Grüße,
Paps
 
Top