• #31
Es tut mir sehr leid, auch ich sehe da keine Zukunft.

Wie Posterin #6 schrieb. Sobald Belastungen und Probleme da sind, werden Kontakte zur Gretchenfrage, wen kann ich leiden und für wen bin ich nicht mehr erreichbar, weil mich dann bestimmte Kontakte zusätzlich anstrengen.
Von den gepflegten Kontakten bleiben nur die, von denen ich dankbar Trost, Zuspruch und Mitgefühl bekomme und auch gerne annehme.
Bei all den anderen bin ich in eine Krise unerreichbar, weil diese mich mit ihren netten Worten belästigen und nerven.
[
Darauf kam, er habe schon immer seine Probleme allein gelöst und daran wird sich auch nichts ändern.
Er meinte damit nicht nur, dass er seine Probleme allein löst, sondern gleichzeitig, dass er keinen Trost, Mitgefühl, Zuspruch, Hilfe, Unterstützung, ... was auch immer, von Dir möchte.
Alles was von Dir kommt, belastet ihn zusätzlich.

Mein Rat: Du kannst gar nichts tun. Er weiß, dass Du für ihn da bist und ihm Zeit gibt. Alles Weitere was Du unternimmst, wird nur mehr zur Belästigung.
 
  • #32
Ich muss Dir da widersprechen. Ich (psychisch gesunde, selbständige und selbstbewusste Frau) bin auch schon auf Männer reingeflogen, die mich so MANIPULIERT haben, dass ich sofort große Gefühle hatte. Auch indem sie nicht davor zurückgeschreckt sind, mich von Anfang an mit Geschenken, Liebeserklärungen, Versprechen und AUFMERKSAMKEIT (!) zu überschütten. Als wären sie DER MANN, auf den man immer gehofft hat. Meist stellt sich schnell heraus, dass der Mann eine riesige Mogelpackung ist. Was man als Frau daraus vorrangig lernen muss, ist, von Anfang an kritisch zu sein und sich nicht so sehr einwickeln zu lassen. Irgendwann ist man auch besser darin, die Schemata zu erkennen und sich zu distanzieren. Die Welt ist voller Spinner.

Ich glaube so etwas muss man mit der Zeit mit Erfahrungen lernen, dann sieht man einiges anders.. Ich war früher auch so eine - ein Mann schenkte mir ein bisschen Aufmerksamkeit und ich war Hals über Kopf verliebt und tat Dinge, die ich normaler Weiße niemals tun wurde - bin sogar wegen so manchen Mann umgezogen.

Heute (mit 30 Jahren) seh ich das alles ganz anders - ich lasse mich nicht mehr von "den schönen Augen" einlullen, ich glaube an keinen Versprechungen, was zählt sind Taten und selbst da bin ich skeptisch. Ich habe gelernt zu erkennen, was ernst gemeint ist und was eine Lüge. Und vor allem - ich habe gelernt mich niemals von jemanden abhängig zu machen. Gefühle & große Geständnisse - schön aber ich kann auch ohne leben, denn mein komplettes Leben besteht nicht nur aus Liebe.

Jeder muss selbst diesen Erfahrungen machen und es gibt leider auch Menschen, die lernen es nie und sprechen mit über 50 noch von der ach so großen Liebe und sie können ja doch nicht ohne leben. Doch, jeder kann es, es ist nur die Frage der Einstellung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #33
Heute (mit 30 Jahren) seh ich das alles ganz anders - ich lasse mich nicht mehr von "den schönen Augen" einlullen, ich glaube an keinen Versprechungen, was zählt sind Taten und selbst da bin ich skeptisch. Ich habe gelernt zu erkennen, was ernst gemeint ist und was eine Lüge. Und vor allem - ich habe gelernt mich niemals von jemanden abhängig zu machen. Gefühle & große Geständnisse - schön aber ich kann auch ohne leben, denn mein komplettes Leben besteht nicht nur aus Liebe.
Ich finde es Klasse, dass Du schon mit 30 so weit bist.

Liebe findet man meines Erachtens gleichwohl nur, wenn man das Risiko eingeht, jemandem zu vertrauen und sich auf ihn einzulassen.
 
G

Ga_ui

  • #34
- Nach 6 Wochen kennt man einen Menschen nicht! Dahinter kann sich jeder Irrer verstecken!

- "als würde man sich ewig kennen". Achtung, Trugschluss. Anfängliche Euphorie flacht sofort ab. Da kann einfach keine emotionale Steigerung mehr kommen.

- Die Mutter, die er scheinbar nicht mag, kommt ins Krankenhaus und plötzlich wird er zum nachlaufenden Trottelchen. Also entweder ist seine Mutter eine hochgradige Narzisstin und er ein hochgradiger Abloser (dann heißt es zu deinem Besten eher Abstand vor solchen Leuten), oder er benutzt das als Ausrede, um dir zu entkommen

- Klarer Korb: Du willst ihm helfen, er will sich selber helfen. Man hilft Menschen nicht, indem man ihnen Hilfe anbietet, wo sie keine Hilfe wünschen!

Er hat sich jetzt plötzlich 2 Wochen nicht gemeldet und reagiert nicht mehr. Also ist es aus! Typische Ausflüchte im Internet sind das. Lerne daraus und verschwende deine Zeit nicht!

Ich denke, die Problematik ist auch, dass du so bedürftig und offen erscheinst. Hallo, du kennst den Mann nicht nach so kurzer Zeit, vielleicht wollte er nur Sex und du träumst dir was zusammen. Das macht unattraktiv.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #35
Der erste Gedanke als ich deine Geschichte las, war das er keine Lust mehr hat und sich unschön und Feige aus eurer Beziehung zieht!
Nach längerem nachdenken, wird's nicht besser!

Schau ein Partner, der nicht in der Lage ist, sich bei seiner Freundin zu melden, stinkt bis zum Himmel!

In der Kennenlernphase ist alles möglich!

Liebe Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #36
Im Grunde genommen möchte ich ihm nur zeigen das ich für ihn da bin und er nicht alleine ist.
Meine Freundin meinte,fahr einfach mal zu ihm hin.... Was aber meiner Meinung nach das absolut falsche wäre.
An Deiner Stelle würde ich mich gedanklich von ihm verabschieden. Er braucht Dich im Moment nicht, wenn, dann würde er sich melden. Ich finde so ein rücksichtsloses Verhalten Dir gegenüber hast Du nicht nötig.
Mach Dich nicht so klein und fahr auf keinen Fall bei ihm vorbei. Ich finde das aufdringlich und auch für Dich peinlich...
 
  • #37
Liebe FS,

Melde dich nicht mehr bei ihm. Wenn ein Mann WILL, kommt er auf Dich zu. Sei wachsam und vertraue ihm nicht mehr wie vorher. Wenn er nicht WILL, wirst Du mit ihm nur leiden, bis er fremd geht und Du sehr traurig bist.
Am besten jetzt schon - seine Nummer löschen.
W,41
Falsch. Nicht die Nummer löschen. Lass sie gespeichert, sonst erkennst du seinen Anruf nicht und kannst ihn nicht ignorieren. Andererseits - wird eh nie passieren dass er anruft - also gut, kannst auch gleich löschen.
 
  • #38
Meinen Partner dann aber komplett ignorieren, könnte ich nicht. Wenigstens mal ein kurzes... Mir geht's nicht so gut, Ich brauch noch Zeit... Oder etwas in der Art würde schon reichen.
Ja, das ist jetzt die Frage, wie er so drauf ist. Ich habe schon zig mal von Verhaltensweisen von Männern gehört, wo man sich denkt, "was ist dein Problem" in Bezug auf sich melden oder irgendwas anderes.

Aber es ist nicht so, dass er nicht gesagt hätte, was los ist. Ob es nun stimmt oder nicht, Du hast die Info, dass der Kontakt von seiner Seite aus verschoben war auf das Gespräch, das überfällig ist. Deswegen könnte ich mir auch vorstellen, dass er Dich angelogen haben könnte. Aber das muss nicht sein, Du weißt ja nicht, was mit der Mutter inzwischen ist. Ich meine, ich kann mir auch vorstellen, dass man durch sowas so unter Stress steht, depressiv ist usw., dass einem alles egal ist und der Kontakt zu Dir einfach noch zu kurz war, als dass er sich in dieser Situation verpflichtet fühlen würde, Dir noch was zu erklären.
 
  • #39
Liebe findet man meines Erachtens gleichwohl nur, wenn man das Risiko eingeht, jemandem zu vertrauen und sich auf ihn einzulassen.
Da stimme ich dir voll und ganz zu.
Wenn man in jedem Menschen gleich ein Ungeheuer sehen würde, gäbe es nur Singles.

Nachdem ich hier jetzt alle Antworten gelesen habe,bin ich zum Entschluss gekommen mich nicht mehr bei ihm zu melden.
Egal wie groß die Probleme auch sein möchten, eine kurze Nachricht geht immer.
Werde die Zeit mit ihm in guter Erinnerung behalten und meinen Weg weiter gehen.
Sollte er sich wiedererwarten doch noch mal melden,dann bedarf es einer sehr sehr guten Erklärung seinerseits.
 
  • #40
Denk doch mal ganz in Ruhe und logisch nach.
Da ist ein Mann der mit dir Zukunftspläne schmiedet und das innerhalb der ersten drei Wochen. Ich hoffe für dich das es sich höchstens um vielleicht eine Wochendreise oder ein Theaterbesuch oder dergleichen gehandelt hat und nicht um Zusammenleben und Kinder und ähnliches. Denn dann weist du jetzt das dein Verstand ausgesetzt hat und du nun eine fiese Lektion des Lebens erteilt bekommen hast. Dann muss dir klar sein das er es nie ernst gemeint hat.. Wenn nicht....nun,dann hat er es wohl trotzdem nicht ernst gemeint,oder hat seine Meinung geändert.Das wissen nur die Geier.
Vielleicht war es aber besonders schön in der Zeit und du kannst das mitnehmen für dich.Neben der Lektion. Denn selbst wenn das mit seiner Mutter,hüstel ,stimmen sollte.... Im ernst ,das ist ein komisches Verhalten ,das ein normaler Mensch soooo nicht macht.Und komm schon,das ahnst du auch.
Ich könnte aber Wetten das wenn er sich irgendwann mal bei dir meldet das du wieder auf ihn hereinfällst.
 
  • #41
Ich bin erschüttert, wie leichtfertig die Elite mit Diagnosen wie borderline um sich wirft, nachdem ein paar Dinge - gefiltert durch einen Fragesteller - ins Internet geschrieben werden: warum überhaupt noch Leute jahrelang Psychologie studieren?
Ich gehe dann mal nach dem gleichen Schema vor und sage: der FS ist ein Narzist (google mal,d a wird dir auch ganz nebenbel werden, weil da vieles auf dich zutrifft!)
- er wollte ihr "ein schönes Leben bieten" und im Gegenzug Bewunderung und Liebe
- er gibt immer dann wenn sie sich zurückzieht
- wenn sie gibt, ist es ihm zu schnell.
Sieht von außen gaaaaanz schlecht aus!