G

Gast

Gast
  • #1

Rauchende Frau = devote Frau ?

Ich suche eine Nichtraucherin, möglichst seit Geburt. Wenn ich nun in anderen Börsen dennoch Anfragen von Raucherinnen bekomme, schreibe ich zurück, daß Rauchen nicht gut kommt. Wenn dann mailverkehr drüber entsteht, antworte ich schon etwas forscher, d. h. ich schreibe schon mal "Eine Raucherin gehört sich übers Knie gelegt." Hintergrund ist der Gedanke, daß das Leben jeden Raucher irgendwann dafür bestraft (= übers Knie legt), daß er geraucht hat. Auffallend viele Raucherinnen antworten dann "Ich steh da drauf" (Aufs übers Knie gelegt werden). Besteht nun ein Zusammenhang ? Ich sag mal einer Raucherin ist der eigene Körper ebenso egal wie beim Übers Knie gelegt werden.
 
  • #2
Lustige Korrelation -- aber wahrscheinlich nicht substantiell. mal ehrlich: Der Satz "gehört über's Knie gelegt" ruft ja geradezu nach einer ironisch-rhetorischen Antwort a la "ich steh da drauf" und zwar ganz egal, ob man nun Raucherin ist oder nicht. Ich nehme daher an, dass die Frauen einfach nur lustig und mutig sind und etwas anzüglich scherzen, aber nicht wirklich devot sind, sondern nur etwas spielen mit Dir. Ist halt eine lustige Antwort auf einen ganz klar zweideutigen Hinweis von Dir. Wieso wunderst Du Dich, dass einige der Frauen auf diese Zweideutigkeit anspringen? Das war doch zu erwarten!

Konkret: Nein, ich glaube nicht, dass es einen Zusammenhang zwischen Subordination oder devoten Neigungen einerseits und Rauchen andererseits gibt.

(Ich bin im übrigen strikte, lebenslange Nichtraucherin.)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Mach doch, traust dich ja doch nicht! ;-)
Nichtraucherin
 
G

Gast

Gast
  • #4
Was sind denn das für Gedanken? Ist ja schon schlimm genug, dass du den Moralapostel raushängen lässt. Als ob Raucherinnen nicht selber wüssten, dass das Rauchen auch Risiken mit sich führt. Die wollten dich auf diesen dummsinnigen Satz veräppeln. Da schließe ich mich meiner Vorrednerin an.
 
G

Gast

Gast
  • #5
also mich würde ja brennend intressieren, weshalb sie denn lebenslange nichtraucherin sein muss. jemand der mit rauchen aufgehört hat, zeigt doch auch, das er es so besser findet.

ich habe selbst vor 3 einhalb jahren aufgehört und fange nie wieder damit an. kanns manchmal gar nicht fassen, das ich überhaupt je geraucht habe. deswegen jetzt noch verurteilt zu werden, fände ich ganz schön oberflächlich !
 
G

Gast

Gast
  • #6
Bin Nichtraucherin und devot. Und jetzt?
 
  • #7
Wieso denn nur Raucherinnen? ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Kann's sein, dass Du Deinen "Übers-Knie-Legen"-Post schon mal eingestellt hast...?
Wenn ja - und nach diesem Post - kommen mir echt Zweifel bei den Kandidaten, die hier unterwegs sind... Schnell weg hier!
 
  • #9
Ich würd´s einfach als mehr oder weniger schlagfertige Antwort verbuchen - beim richtigen Stimmenaustausch kommt das vermutlich besser rüber. Übrigens, die Antwort würde ich vermutlich auch geben...oder ich würde Dir antworten, dass ich mich danach in mein Lederoutfit werfen und die Peitsche zücken müsste (wie Du mir, so ich Dir). Das verbuche ich alles unter "Ironie und Sarkasmus in allen Lebenslagen" ;) Die Frage fordert ja geradezu so eine Antwort...!

Nichtraucherin - noch nie geraucht und habe auch keine Lust auf einen Versuch!
 
G

Gast

Gast
  • #10
@8: Auch hier wieder selbe Meinung: Ironie und Sarkasmus in allen Lebenslagen. Und nach demMotto "wie du mir, so ich dir" sag ich nochmal: "Mach doch, traust dich ja doch nicht ;-) die #2
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich stelle die Gegenthese auf - Raucherinnen sind m.E. eher egozentrisch veranlagt .Sie scheren sich nicht darum ob dir gelbe Finger, gelbe Zähne,Mundgeruch gefallen...recht dominante Grundhaltung.

Deine " übers Knie " Anspielung ist aufgesetzt..

#5 - tja - leider gibts hier keine Chance zu zeigen welches Profil dahinter steckt...;-)

M(52) - Rm. LKR-München
 
Top