• #31
Hallo FS,

was ist das denn für ein zweites Date? Auf ein Bierchen zu dir kommen? Hilfe.

Er gibt sich so gar keine Mühe und behandelt dich wie einen Kumpel. Das geht ja mal gar nicht.

Ich bin immer noch der Meinung, dass er nix von dir will. Er hat null Interesse an dir als Mensch. Wenn du auf was schnelles aus bist, dann hast du bei ihm aber gute Chancen.
 
  • #32
Der Mann hat der FS durch sein Verhalten doch schon ganz klar und eindeutig gezeigt was er sucht: etwas Unverbindliches und gerne auch zur Nachtzeit,

Liebe Rose, das sehe ich auch so und würde so einen Typen nicht mehr anrufen. Aber als Betroffene oder Date- Neuling ist das mitunter anders: Einmal tief in die Augen geblickt, rosa Brille bekommen, dann monatelang wegen so einem Kerl hin und her überlegt. Es ist ja so, dass Tequila shot zweifelt. Wäre sie so richtig bedient, würde sie sich über den Mann gar keine Gedanken mehr machen. Da ist ein klärendes Gespräch hilfreich, um letzte Gewissheit zu kriegen.

Ich finde es ist ein Zeichen von Souveränität, wenn ich mich nicht gekränkt oder verunsichert zurückziehe, sondern sachlich frage, was der andere denn nun will. Das ist für mich - sofern ich nicht stinksauer und für alle Zeiten durch bin- auch die natürlichste und normalste Reaktion. Ein Gespräch heißt noch lange nicht, dass es ein Wiedersehen oder näheres Kennenlernen gibt. ICH habe dann einfach Gewissheit und bin schlauer. Der Kerl ist ja kein Schwerverbrecher, sondern im schlimmsten Fall ein selbstverliebter Wichtigtuer, wahrscheinlich aber nur ein unüberlegter, nicht sonderlich interessierter Mann.
 
  • #33
Ich kenne diesen Freund seit 1,5 Jahren, wir wollten mal Partnerschaft.
Ich schätze ihn sehr, mag ihn auch sehr.
Das Mehr an Gefühl ist auch aufgrund solcher Aktionen vergangen.

Ich habe mehrfach an die Verbindlichkeit geglaubt und war dann dagesessen wie bestellt.
Er konnte meinen Unmut nie verstehen - so war es ja nie gemeint.

Nachvollziehbare Übersetzung?

Die Haltung dahinter kann ich gerade so tolerieren - bei einem Freund.

Einem Partner möchte ich wichtig genug sein, dass man Verabredungen ernst nimmt. Zumindest kann man bei einem plausiblen Grund rechtzeitig absagen.
Diese Menschen verhalten sich doch auch in einer Partnerschaft genau gleich. Warum sollen sie dort verbindlicher und disziplinierter sein als bei einer Freundschaft? Vielleicht hilft es wenn man sie im Verhalten spiegelt in dem Sinne, dass man mit diesen Menschen ein Treffen ausmacht und selbst 3 Stunden später kommt und den anderen warten lässt. Dann werden sie nachvollziehen können - so hoffe ich - wie sich das anfühlt, wenn sie selbst so unverbindlich und unzuverlässig sind.
 
  • #34
Di
Ich könnte mir vorstellen, dass dein Date jetzt ziemlich beleidigt ist, dass er dich abends nicht auf ein Bierchen besuchen durfte.
Deswegen meldet er sich jetzt nicht mehr, weil du seinem Vorschlag nicht zugestimmt hast.

Richtig. Wenn es dieser Art Männern nicht nach ihrer Nase geht, sind sie nicht an dir interessiert.
Ich würde ihm nicht mehr schreiben, denn sein Lebensstil und Umgang mit dir und den Frauen ist allgemein, er trifft sich nur 22:30 Uhr zum Bierchen oder spontan, wenn er Zeit hat. Rücksichtsnahme auf dich gleich Null. Er wird schon noch paar Mal anfragen, wenn es ihm um Sex geht, aber immer zu sehr unkultivierten, unverschämten Zeiten, weil es gibt Frauen, die springen darauf an, wenn sie Lust haben.
Hab das früher auch schon gemacht, aber ich hab draus gelernt.

Was man da nachts macht, ist dir klar. Man trifft sich nur zum Sex und daheim. Ausgehen oder Kennenlernen ist nie drin. Eine andere Art Beziehung führen diese Männer in der Regel nicht. Das ist der neue Trend an Beziehungen.
Und du bist nicht die einzige und nicht die erste, die das mit ihm ertragen muss.
Diese Art von Mann musst du nicht nachlaufen, denn er wird jeden Sonntagmittag mit seinen Kumpels unterwegs sein. Bescheidener Lebensstil, der jede Woche zum gleichen Fiasko mit ihm führen würde, weil er nie da ist, sondern irgendwo.

Ich blockiere nicht nur solche Männer, sondern auch den gesamten Freundeskreis, denn solche Männer kommen gerne auf die hirnrissige Schnapsidee, ihre Kumpels vorzuschicken und ein Gespräch zu suchen und versuchen dann unsinnigerweise zu überreden, ihn zu entblocken und ihm nochmal eine Chance zu geben. Alles schon erlebt. Von solchen Typen und Umkreisen sollte man sich generell weit fern halten, sowas färbt nämlich ab. Viele Frauen lassen sich auf sowas ein, weil sie den Typen eben zu cool finden. Wenn du aber ein echtes Partnerschaftsziel hast, dann musst du an ganz anderen Ecken suchen.
 
  • #35
Ich finde es ist ein Zeichen von Souveränität, wenn ich mich nicht gekränkt oder verunsichert zurückziehe, sondern sachlich frage, was der andere denn nun will.

Liebe Schwalbenweg,

normalerweise würde ich das auch so sehen, aber bei so einem Mann ist das Verhalten und die Situation ziemlich eindeutig! Die FS würde sich durch ein Nachfragen bei ihm fast schon lächerlich machen. Frei nach dem Motto: ich glaube du wolltest nur schnellen Sex, aber durch mein Nachfragen wollte ich jetzt doch noch mal auf Nummer sicher gehen, ob du das tatsächlich auch so gemeint hast....!

Nein, die FS hat sich mit ihrer Absage damals um 22:30 Uhr schon perfekt verhalten. Und der Mann bestätigt doch durch sein Schweigen jetzt, dass die FS genau richtig gedacht hat. Hätte der Mann Interesse an ihr und keinen Gedanken an Sex gehabt, würde er alle Hebel in Bewegung setzen, um das Missverständnis aufzuklären!

Vielleicht bin ich hier auch etwas zu rational denkend und abgeklärt. Aber Männer kommunizieren eigentlich durch ihr Tun und durch ihre Worte ziemlich eindeutig. Nur wir Frauen versuchen immer in die Sache mehr hineinzuinterpretieren als tatsächlich getan oder gesagt wurde. Dadurch ändert sich die Sichtweise des Mannes jedoch nicht!

Liebe FS,

lasse Dich durch diesen Mann nicht verunsichern! Du scheinst ein gutes Bauchgefühl zu haben. Verlass dich einfach drauf! Verschwende an solche Männer keine Gedanken. Dafür ist deine Zeit einfach zu kostbar! Und der Richtige wird schon noch kommen.

@schwalbenweg
Aber als Betroffene oder Date- Neuling ist das mitunter anders: Einmal tief in die Augen geblickt, rosa Brille bekommen, dann monatelang wegen so einem Kerl hin und her überlegt.

Das ist das Problem bei uns Frauen. Daher dazulernen und soetwas nicht mehr machen. Dafür gibt es einfach zu viele Blender und Strohfeuermänner beim Online Dating. Das viele Grübeln hat dir ja wahrscheinlich auch nicht geholfen oder? Wahrscheinlich hat es dich nur zweifeln, sinnlos hoffen und Zeit vergeuden lassen. Daher aus der Situation lernen und sich nicht gleich in den nächsten Mann verlieben, nur weil er bei ein oder zwei Dates nett war. Wenn er wirkliches Interesse hat, ist er auch noch die nächsten Monate und Jahre nett!
 
  • #36
Wenn ich mich mit meinen Freunden treffen möchte, ist es eigentlich ganz leicht. Einer fragt, ob der andere Zeit hat, macht einen Terminvorschlag und der andere sagt entweder zu oder schreibt einen zeitnahen Gegenvorschlag. Es gibt keine Unsicherheit, kein schlechtes Gefühl, keine links liegen lassen und versetzen, es gibt keine dumme Nachrichten in der Nacht. Auch in der Partnersuche erwarte ich so ein Verhalten und nicht dieses Spielchen, was du erlebt hast. Der Mann sucht nur eine Affäre mehr nicht.
Lieber FS, du wirst sehen, dass die Partnersuche eine Wissenschaft für sich ist und es auch wie jede andere Wissenschaft seine eigene Terminologie besitzt. Du hast intuitiv alles richtig aufgefasst und alles richtig gemacht.
 
  • #37
was mich irritierte, war, dass er mich danach 2 tage lang mit Nachrichten bombardierte, als ich nicht mehr antwortete.
Da kann man nun verschiedene Unterstellungen machen. Da er sich nach Deiner Meldung wieder zwei Tage nicht meldete, denke ich, dass er nur klarstellen wollte, dass Du nicht abspringst. Als Du wieder antwortetest, war klar, Du bist noch am Ball. Er schafft sich Eisen im Feuer. Er zieht alle auf sein lockeres Niveau und er stellt klar, dass er sich nach Lust und Laune melden kann. Oder er hält hinterm Berg, dass er noch andere Frauen trifft und wenn er sie alle gesichtet hat, noch auswählen kann, also keine abgesprungen ist, weil er sich nicht gleich näher festlegte.

er schrieb am Freitag, ich solle Bescheid geben, wenn ich jemanden für ein Bier brauche
Also so richtig nach ner Date-Verabredung klingt das alles nicht. Anscheinend kommuniziert er auch extrem locker.
Könnte sein, er hat längst entschieden, dass er noch weitergucken will, ist aber diversen Frauenkontakten nicht abgeneigt, dass er immer eine haben kann zum Biertrinken oder Freizeitlückenfüllen.

Ich war nur unsicher, weil ich micht weiss inwiefern ein Mann vielleicht beleidigt ist, wenn man ihm einen BootyCall unterstellt
Joah, so könnte er Deine Ansage interpretieren, dass Du Dich nicht an nächtlichen Treffen interessiert seiest. Aber ehrlich... hier wird von Threaderstellern so viel interpretiert und man ist sich unsicher, wie was gemeint war usw. Also wenn einer schmollt, weil er geschrieben kriegt, dass der andere auf nächtliche Treffen keinen Bock hat, KÖNNTE das ja auch heißen, dass er sich so spät nicht treffen will, weil ... er morgens früh raus muss, keine Lust hat auf lose Biertreffen, usw. DU hast es nun so gemeint, dass er nur für Sex vorbeikommen wollte. Ich denke, das wollte er nicht. Aber wer weiß. Ich glaube aber, das ist einer, der gern mal hier, mal da labert, nichts so richtig ernsthaft meint und macht und eher einer ist, der aus vielen Kontakten und viel Gequatsche mit vielen Leuten seine Energie zieht
 
  • #38
Vielleicht hilft es wenn man sie im Verhalten spiegelt in dem Sinne, dass man mit diesen Menschen ein Treffen ausmacht und selbst 3 Stunden später kommt und den anderen warten lässt. Dann werden sie nachvollziehen können - so hoffe ich - wie sich das anfühlt, wenn sie selbst so unverbindlich und unzuverlässi

Ich kann bei Freunden mehr akzeptieren, als bei einem Partner - weil ich da emotional distanzierter bin.

Von Spiegelungen und damit "Erziehungs" versuchen, oder Racheaktionen / gleiches mit gleichen vergelten, halte ich gar nichts.
Ich mag mich so verhalten, wie es mir entspricht - D.h. ich bin pünktlich, wenn ich Zusagen mache, sind diese verbindlich, und wenn ich Versprechen mache, halte ich sie.

Verhält sich jemand, der mir nahe steht, anders, als es mir gut tut, spreche ich es an. Ändert sich nichts, schiebe ich den Menschen in die Distanz, die es braucht, dass mich sein Verhalten nicht verletzt.
Aus diesem meinem Freund wird eben nicht mein Partner, ich kann gar nicht die Liebe entwickeln, die ich dafür bräuchte.
Und bei der FS wäre für mich der Kontakt zu dem Mann beendet.
 
  • #39
Hallo, vielen Dank, da sind ja wirklich ganz viele tolle Antworten gekommen. Und bis auf Apfeldieb gehen ja eigentlich auch alle in dieselbe Richtung und sagen mir, dass mein Bauchgefühl richtig war. Ich werde mich nicht mehr bei ihm melden, ich bin auch nicht verliebt oder so nach einem Date. Ich glaube, ich bin einfach nur sehr sehr enttäuscht, weil er zur Abwechslung mal so ehrlich wirkte und ich selten mit jemanden "Potential" erlebe. Eben nicht wie ein überschwänglicher "Strohfeuer"-/Affärenmann oder das Gegenteil total desinteressiert beim 1. Date. Mir gefiel, dass er so locker war, und wie Jana_09/15 ja schrieb, mich nicht in den 7. Himmel lobte, aber dennoch Interesse zeigte. Er machte halt auch keine sexuellen Anspielungen oder wurde aufdringlich. Daher war ich von der Absage / Bootycall so geschockt.
Warum meine Freundinnen so anders redeten, keine Ahnung, sie schaffen das halt auch locker immer 2.,3. und 10. Dates zu haben, das passiert mir nie. Eigentlich ist bei mir halt immer nach dem 1. Schluss wie auch jetzt, deswegen wollte ich es mal "lockerer" sehen. Woran das liegt ist dann aber wohl eine andere Frage wert

Danke an alle.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #40
Von Spiegelungen und damit "Erziehungs" versuchen, oder Racheaktionen / gleiches mit gleichen vergelten, halte ich gar nichts.
Ich mag mich so verhalten, wie es mir entspricht - D.h. ich bin pünktlich, wenn ich Zusagen mache, sind diese verbindlich, und wenn ich Versprechen mache, halte ich sie.

Verhält sich jemand, der mir nahe steht, anders, als es mir gut tut, spreche ich es an. Ändert sich nichts, schiebe ich den Menschen in die Distanz, die es braucht, dass mich sein Verhalten nicht verletzt.
ich denke das sollte man nicht unterscheiden und bei Freunden mehr tolerieren aber nicht beim Partner. Warum sollte man bei Freunden ein Auge zu drücken, dann wäre es in gewisser Weise einem Partner gegenüber auch diskriminierend. Mir geht es nicht um umerziehen, sondern um emotional nachzuvollziehen. Im Sinne von, wenn jemand neu an Neurodermitis erkrankt, kann erst dann richtig nachempfinden, wie das ist und wie sich Betroffene fühlen. Es ist als würde er in deren Haut stecken bzw. wissen wie es ist quellenden Juckreiz zu haben.

Mir wurde von einem jungen Mann erzählt der immer seine Freundinnen ohne ein Wort zu sagen Knall auf Fall verlassen. Wieso sich selbst ernsthaft verliebte und mit einer Freundin zusammen lebte. Während er in den Skiferien war mit seinen Freunden freute er sich nach Hause zu kommen und telefonierte eined Freitagsabends mit seiner Freundin. Und Sonntag abend als er Heim gekommen ist, war die Wohnung halb geleert. Die Freundin verliess ihn, ohne ein Wort zu sagen und wollte nie mit ihm reden, obwohl er es versuchte. Sie gab ihm nie eine Antwort. Er wurde fast verrückt nicht wissend, weshalb sie das tat. Da erfuhr er zum ersten Mal, wie sich seine Exfreundinnen gefühlt Haben mussten, als er das tat. Er quälte sich monatelang mit dem „Warum”. Genau das gleiche tat er selbst mit den anderen Frauen.

Das erzählte mir meine frühere junge Physiotherapeutin. Dieser Mann war ein Freund von ihr.
 
  • #41
Nun ja, aus der Sicht eines Mannes.....
Eine Frau macht locker, ohne Zeitangabe etwas mit mir aus. Also sehe ich das als reine Absichtserklärung an .... und warte nicht, ob sie vielleicht irgendwann mal konkreter wird. Wenn ich dann schon unterwegs bin, wenn sie sich meldet .... nun denn, sie darf gerne dazu lernen.
22.30 Uhr - nun ja, so spät sehe ich das nicht. Aber ok, manche Menschen sind spiessig und wollen um die Zeit lieber gelangweilt auf der Couch sitzen und nicht einmal mehr ans Telefon. Ist auch ok, aber für einen anderen Mann.
Sex - was soll ein Mann wohl sonst wollen? Mag manchmal ja stimmen, aber im Normalfall macht die Frau willig mit. Und überlegt hinterher, ob sie das nicht hätte machen sollen .....

Jeder soll doch so leben wie er mag. Oder sie. Aber bitte - die ganzen Unterstellungen bringen doch rein gar nichts. Ausser unglückliche Singles, die sich hier moralinsauer geben und sich wundern, warum niemand wirklich Lust verspürt, diese Herrschaften näher kennen zu lernen.
 
  • #42

Mandoline,
Dass Du immer und sehr hartnäckig versuchst, emotional nach zu vollziehen oder dem anderen nahe zu bringen, Deine Gefühle nachzuvollziehen, merkt man bei fast jedem Post.

Nur, andere denken da anders.
Es kann zwar helfen, manchmal, sehr selten, aber was nützt es?
Bei der Gefühlslage anderer interpretiere ich, Interpretationen haben sehr oft wenig mit Realität zu tun. Und manche Aktionen bringen für mich außer sehr viel negative Energie gar nichts.
Mir wäre diese Sezierung der eventuellen Gefühls- und Motivlage anderer, inkl. der hohen Irrtumswahrscheinlichkeit viel zu mühsam.

Und umgekehrt? Mir gibt es nichts, einem anderen zu erklären, warum mich dies und jenes enttäuscht, verletzt hat - dieser Seelen-Striptease vor jemandem, mit dem ich nichts mehr zu tun haben möchte?
Auch da würde ich noch extra in das Negative eintauchen, und das Wichtigere, meine Würde gewaltig verlieren.
Verstehen würde es mein Gegenüber auch nicht.
Lernen wird er aus dem Leben, wie wir alle, es ist nicht meine Aufgabe, explizit Lektionen zu erteilen.
Oft würde aus einer Mücke ein unnötiger Elefant.
Außerdem lasse ich damit mehr Negatives, Belastendes Energiefressendes in mein Leben als nötig. Dafür finde ich das Leben an sich viel zu bunt und spannend.


Hier - ok, was war es?
Ein nettes Date, und danach zeigte er sich als unzuverlässig, unachtsam.
Ok, damit als potentieller Partner ausgeschieden. Passiert beim Daten aus vielerlei Gründen.
Die Erinnerung an ein schönes Date bleibt.

Andere Mütter haben auch nette Söhne.

Tequila Shot, Dein Bauchgefühl ist gut, das solltest Du gerade beim Onlinedaten weiterhin pflegen.
Vertraue Dir selbst, was sich die Dich gut und stimmig anfühlt, ist es.
Wenn Du merkst, irgendwas beisst, dann sei zumindest vorsichtig.

Bei mir hat es sich immer bestätigt.
 
  • #43
Der Typ schreibt "Rundmails" und schaut wer anbeisst. Wenn keine persönliche Anrede dabei ist hat er die Nachrichten an verschiedene Personen geschickt und ab und zu den Überblick verloren. Daher die komischen Antworten. Abhaken - der "atmet dir bloss die Luft weg" -
 
  • #44
Und bis auf Apfeldieb gehen ja eigentlich auch alle in dieselbe Richtung und sagen mir, dass mein Bauchgefühl richtig war.
Das ist nicht ganz korrekt. Ich spreche mich nicht für diesen Mann aus, ich zeige nur auf, daß man die eine oder andere Begebenheit auch völlig anders interpretieren kann – und mit vorschneller Negativ-Deutung einen Anständigen so vor den Kopf stoßen, daß er sich dann aus Verletztheit nicht mehr meldet. Weil er sich nämlich völlig mißverstanden fühlt.

Daß aus der latenten Verabredung nichts geworden ist, haben sich beide zuzuschreiben: der Ball lag im Spielfeld der Fragestellerin, sie hätte eine konkrete Uhrzeit vorschlagen müssen, damit der Mann (der ja schon den Tag bestimmt hatte) nicht das Gefühl hat, sich aufzudrängen.

Ein anständiger Kerl hätte sich den Tag dann aber trotzdem frei gehalten.

Und was das späte Bierchen betrifft: wollte er in die Wohnung kommen oder die Fragestellerin nur ganz brav-kavaliergerecht von zuhause abholen? Mit anderen Worten: wird ihm hier eine Absicht angedichtet, die er gar nicht hatte? Dann verstehe ich, daß ihn die Interpretation „kein Interesse an nächtlichen Treffen” sehr kränkt. Ich war auch schon einmal in vergleichbarer Situation, wollte die Frau schlicht nur zum spontanen Sommernachtspaziergang abholen (weil die Sterne so schön funkelten). Ob sie in meinen Vorschlag irgendeine horizontale Absicht hinein interpretierte, weiß ich nicht, ich selbst trug mich nicht im entferntesten mit dieser Idee.
 
  • #45
und mit vorschneller Negativ-Deutung einen Anständigen so vor den Kopf stoßen, daß er sich dann aus Verletztheit nicht mehr meldet. Weil er sich nämlich völlig mißverstanden fühlt.

Daß aus der latenten Verabredung nichts geworden ist, haben sich beide zuzuschreiben: der Ball lag im Spielfeld der Fragestellerin, sie hätte eine konkrete Uhrzeit vorschlagen müssen, damit der Mann (der ja schon den Tag bestimmt hatte) nicht das Gefühl hat, sichqufzudrängen.

Und was das späte Bierchen betrifft: wollte er in die Wohnung kommen oder die Fragestellerin nur ganz brav-kavaliergerecht von zuhause abholen? Mit anderen Worten: wird ihm hier eine Absicht angedichtet, die er gar nicht hatte?
Hallo Apfeldieb, danke für deine erneute Rückmeldung, und ich schätze deine Antwort sehr! Vor allem weil sie eine der wenigen aus männlicher Sicht ist. Wäre ich vollkommen von meiner Unschuld / seiner Schuld überzeugt gewesen, hätte ich die Frage ja nicht gestellt, und du hast genau meine Zweifel angesprochen. Ich fühlte mich auch blöd im Nachhinein, dass ich nicht früher mach der Uhrzeit fragte (konnte es aber auch nicht abschätzen da ich am Morgen unterwegs war), aber den Terminvorschlag Sonntag Nachmittag hatte ich ja bereits gegeben.
Die spätabendliche SMS kam übrigens an einem Mittwoch und er war auf dem Nachhauseweg und wollte mir ein Bier vorbeibringen. Vielleicht wollte er auch keinen Sex, Ich werde es wohl nie erfahren.
Die Antwort von Crassel lässt mich aber so etwas vermuten, irgendwo beleidigt und desinteressiert rumsitzen.
 
  • #46
der Ball lag im Spielfeld der Fragestellerin, sie hätte eine konkrete Uhrzeit vorschlagen müssen, damit der Mann (der ja schon den Tag bestimmt hatte) nicht das Gefühl hat, sich aufzudrängen.
.
Lieber Apfeldieb, kann sein, dass du Sheldon Cooper bist. Wie war das nochmals mit heisenbergsche Unschärfe Relation? Entweder Impuls oder Ort? Abgesehen davon, dass sie schon den Tag bestimmt hatte, steht nirgendswo geschrieben, dass es so laufen muss, wie du es beschrieben hast. Ich denke, dass die Symptome sehr eindeutig sind. Ich hatte auch im Wohnheim einen Mitbewohner, der immer um 23 Uhr gefragt hat, ob er mir beim Physik helfen kann. Ich habe immer nein gesagt, vielleicht wollte er aber wirklich mit mir nur Physik lernen. Wer weiß? Vielleicht wäre mein ganzes Leben anders verlaufen, wenn ich um 23 Uhr mit ihm Physik gelernt hätte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #47
Falls es jemanden interessiert, wie es weiterging, ich finde so etwas ja immer spannend:
Er hatte sich damals nach 2 Monaten Funkstille wieder gemeldet.
Wieder ob ich abends ein Bier will.
Habe ihm gesagt, dass es so nicht geht. Da er mir zu dem Zeitpunkt schon egal war, habe ich einem richtigen Date zugesagt, was auch wieder sehr kurzweilig war. Auch danach schrieb er gleich wieder, wie toll er es fand und dass er es wiederholen möchte.
Er wollte dann auch unbedingt was ”richtiges” tagsüber unternehmen und nichts trinken. Nur über das Datum hiess es dann “wir finden schon einen Tag”.
Als nach 3 Wochen immer noch keine Rückmeldung kam löschte ich seine Nummer (das war Ende Juli letztes Jahr) und lebte mein Leben.
Jetzt hat er mir nach 11 Monaten!! wieder geschrieben, ob ich mich an ihn erinnere....
Hab natürlich gesagt, dass ich kein Interesse mehr habe.
Schade, dass es so viele Zeitverschwender gibt...
 
Top