• #31
Hallo liebe FS,
ich kann dir aus meiner Erfahrung berichten. Ich melde mich immer innerhalb eines Tages nachdem ich Nachricht bekomme. Auch wenn es eine Absage ist.
ABER: Ich habe beim Wechseln auf neues Handy auch mal Nachrichten verloren, die waren weg und ich habe sie nicht mehr lesen können.
Solange da keine zwei blaue Hacken stehen, kann es alles mögliche sein. Nummer weg, Handy verloren, Unfall usw.

Du hast doch seine Nummer, hast du probiert anzurufen? Geht sofort AB los? Oder klingelt es ewig? Evtl noch mal über andere Kanäle probieren.

Kann auch sein dass er sich auch ein wenig zurückgezogen hat weil es ihm zu schnell ging. Aber das klingt aus deiner Erzählung für mich unwahrscheinlich.

Ich hoffe einfach nicht dass er so feige ist und einfach die Nummer blockiert hat.
 
  • #32
Bis jetzt war es so, dass wenn die Kinder bei ihm waren, wir nicht geschrieben/telefoniert haben. Das war/ist auch ok für mich - die Zeit soll er mit den Kindern verbringen. Da hat er mir im Vorhinein gesagt, dass er die Kinder am Wochenende hat.
Ich habe den Eindruck, dass du vieles per Kopf okay findest, was im Grunde genommen emotional nicht okay ist, wenn die Kinder bei ihm sind ist das kein Grund, mit dir in Kontakt zu sein, da würde ich schon einmal meine Nase rümpfen!
Nein, war noch nicht bei ihm zu Hause. Wir wohnen beide nicht ums Eck, etwa 45 Min Fahrzeit. Aber wir kennen beide die Wohnadresse des jeweils anderen. Er wohnt mit seiner Mutter in einem Haus - er im OG, sie im EG.
Das kann man alles glauben oder aber auch nicht glauben, in solchen Fällen glaube ich nur das, was ich selber gesehen habe, denn nur sagen kann man viel!!
 
  • #33
Zwei Tage später hatten wir das dritte Date und wir haben wieder geredet, es kam dann auch zum Sex. Wir wollten es beide und in dem Augenblick hat es sich absolut richtig angefühlt. Ich muss dazu sagen ich hatte noch nie so früh Sex mit einem Mann.
Ich denke es liegt einfach daran, dass ihr viel zu früh Sex hattet. Natürlich ist das trotzdem keine Garantie, dass es trotzdem klappt. Meistens ist es aber so, dass jemand mit dem ersten Sex warten kann eher an einem interessiert ist.
Aber ich bin grad völlig "verzweifelt". Ich habe mich 2 Tage gar nicht gemeldet und dann nur einmal nachgefragt ob es ihm gut geht und alles in Ordnung ist und mich freuen würde von ihm zu hören. Und gestern habe ich gefragt ob wir uns im alten Jahr noch sehen. Keine Reaktion. Auf WhatsApp sehe ich nur 2 graue Haken, was eigentlich bedeutet die Nachrichten sind ungelesen.
Ich denke er hat kein Interesse. Du kannst noch ein paar Tage warten. Allerdings höchstens bis Silvester. Du hast jetzt genug getan. Du wirkst sonst bedürftig. Jetzt ist er an der Reihe. Wenn er sich nicht mehr meldet hat er erstens kein Interesse und wollte zweitens nur Sex.
 
  • #34
Hast doch seine Nummer, hast du probiert anzurufen? Geht sofort AB los? Oder klingelt es ewig? Evtl noch mal über andere Kanäle probieren.

Angerufen habe ich auch zweimal, es klingelt 5x und dann kommt die Sprachbox.

Auf Skype war er seit Tagen nicht mehr online, was angezeigt wird, wenn er mindestens eine Woche nicht online war.

Nummer auf WhatsApp dürfte er nicht blockiert haben, glaube ich. Ich sehe sein Profilbild und vor 2-3 Tagen hatte ich ihn ja noch wegen einem Treffen im alten Jahr gefragt wo 2 Haken erschienen sind. Ein Haken würde auf blocken hindeuten.

Auf der Datingplattform war er schon seit Anfang Dezember nicht mehr eingeloggt - also zu dem Zeitpunkt wo wir bereits miteinander Kontakt hatten.


Ich habe den Eindruck, dass du vieles per Kopf okay findest, was im Grunde genommen emotional nicht okay ist, wenn die Kinder bei ihm sind ist das kein Grund, mit dir in Kontakt zu sein, da würde ich schon einmal meine Nase rümpfen!

Ich erwarte nicht das jemand den ich gerade kennenlerne am WE, wo die Kinder bei ihm sind, ständig mit mir kommuniziert wie unter der Woche. Ich besuche meine Eltern mit meinem Kind auch am WE und schau da grundsätzlich nicht aufs Handy, höchstens am Abend dann. Es gab bis vor Weihnachten ein stetige Ping-Pong Kommunikation und es hat für mich so gepasst.
 
  • #35
Die eine Sorte Männer wie ich denkt dabei; schön, eine Frau die ihre Sexualität im Griff hat und weiß, was sie gerne hat und zwar genau dann wann sie möchte, nicht dann wann es eine verkorkste Gesellschaft ihr vorschreibt.
Nur weil sie mit mir
Lieber Neverever, du bist einer der wenigen Männer, der grundsätzlich Respekt vor Frauen hat und ihr Verhalten auch richtig deuten kann. Aber die Mehrzahl der Männer ist eben nicht so. Die von Schnuppe78 erwähnte Intelligenz ist nichts zum Vergleich von Unterbewusstsein und Gefühlen, da schwirrt noch immer der Madonna - Huren - Komplex in den Köpfen.

Das mag ich ja am aller liebsten, diese "Umfragen" im eigenen Umfeld und daraus Weisheiten gerieren. Ich
Es waren keine Umfragen, ich habe das immer wieder mitbekommen, als die Kollegen von meinem Ex auf ein Bier kamen oder als ich in der Gaststätte gearbeitet habe und Stammtische bedient habe, was da an Gesprächen zu hören ist. Manchmal sitzt man irgendwo im Kaffe und hört paar Männer reden.
Es sitzt nun mal sehr tief in Männerköpfen, dass Frau unnahbar sein soll, wenigstens zeitlang. Selbstverständlich begrüßen viele Männer freizügige Frauen, schließlich ist es eine leichte Möglichkeit, Sex zu haben - Mann trifft sich paar Mal, gaukelt ernste Absichten vor und dann sorry, hat nicht gepasst, obwohl er nie vorhatte, es passend zu machen. Ich gebe Frei recht, man muss jetzt nicht über mehrere Monate Keuschheit prädifen, aber etwas zu warten lohnt es sich für eine Frsu auf jeden Fall - Garantie gibt es keine, aber die Wahrscheinlichkeit auf jeden Fall größer, dass wenigstens die sexbedürftigen Männer von allein verschwinden.
 
  • #36
Vom Kopf her unterschreibe ich, was bzgl. der emanzipierten Frau hier deutlich gesagt wird, dass sie selbstbestimmt ihre Sexualität ausleben soll und nicht abgestempelt oder aussortiert wird.
Es ist aber leider oft so, dass frau, die mit dem körperlichen unbewusst oft auch ihre Hoffnungen und Gefühle mit in die Waagschale legt, bitter enttäuscht wird, wenn es sich, nachdem man sich körperlich nah war, nicht weiterentwickelt.
Daher geht sie, wenn man denn emotional wie die meisten gestrickt ist, auf Nummer sicherer, sich damit Zeit zu lassen und zu schauen, wie es mit Verbindlichkeit und Meldeverhalten aussieht. Die Enttäuschung ist nachher nicht ganz so groß, weil man sich nicht so sehr involviert hat.
Und doch, ich habe schon den Eindruck, dass Frauen, die nicht sofort alles geben, von vielen, gerade begehrten Männern, als besonders und selbstsicher wahrgenommen werden (auch wenn das echt Unsinn ist).
 
  • #37
Hallo, ich würde auch empfehlen, erst einmal abzuwarten. Allerdings auch nur bis Neujahr. Ich kann dich gut verstehen, mit geht es momentan ähnlich.

Ich habe gerade mit einer Freundin telefoniert und werde Silvester, wenn keine Reaktion kommt seine Nummer löschen.

Ich habe das letztes Jahr schon gemacht, ich bin mein Telefonbuch durchgegangen und habe viele Nummern gelöscht von Menschen mit denen ich kaum noch Kontakt habe. So als Ritual finde ich das ganz schön. Wer sich melden möchte und Bedarf hat, der meldet sich. Wer nicht, der ist 2021 nicht mehr in meinem Leben.
 
  • #38
In welchem "Früher" soll das gewesen sein?
So wie ich das einschätze, haben es die Menschen früher genauso wild getrieben wie heute.
Wer hier hat in seinem Umfeld eine größere Anzahl Männer, die nur auf Sex aus sind und keine Beziehung wollen? Bei mir hatten in den letzten Jahren mehrere Freunde Singlephasen, ich selbst auch. Und natürlich hat man dann auch Sex, aber es gibt reichlich Frauen, die den auch haben möchten. Sonst würde man in C-Apps ja keine finden. Wir alle sind wieder in festen Beziehungen, keiner nach Dutzenden ONS, sondern eher nach einzelnen dann doch (von beiden Seiten) beendeten Beziehungsversuchen.

Es ist einfach die Legende vom "Jäger", der nur möglichst viele Frauen ins Bett bekommen will, die hier aufrecht erhalten wird. Und die vom willenlosen Opfer, das sich nicht wehren konnte, weil es ja schon so verliebt war. Ziemlich aus der Zeit gefallen und an der Realität vorbei.

Die Wahrheit ist eher: die entsprechenden Frauen blockieren einfach sich selbst und ihre eigene Sexualität. Damit meine ich nicht hemmungsloses Mitnehmen was geht. Damit meine ich einfach ein entspanntes Verhältnis zum eigenen Körper und zu eigenen Bedürfnissen. Dazu gehört selbstverständlich auch ein "ich möchte keine ONS haben und nehme mir auch in einer beginnenden Beziehung die Zeit, die ich brauche". Aber das dann eben selbstbestimmt, weil man das so möchte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #39
Hi,

ich finde die zum Teil höhnischen und schadenfreudigen Kommentare hier ziemlich daneben!

Liebe FS..es ist ziemlich übel was er macht.. Erst zu sagen er freut sich auf Dich und dann abzutauchen. Und das noch über die Feiertage, die damit versaut sind.

Ich finde sein Verhalten mies und charakterlos. Anders als einige andere Foristen, finde ich nicht dass im Krieg und in der Liebe alles erlaubt ist.

Er hat Dich manipuliert, Du hast Dich ihm körperlich und vom Herzen her geöffnet. Und jetzt schneidet er Dich. Für so ein Verhalten gibt es bei einem Erwachsenen keine Ausrede. Und umgekehrt wollte bestimmt kein Mann so von einer Frau behandelt werden in die er sich gerade verliebt und die ihm eben noch was ins Ohr gesäuselt hat, was Hoffnung schürte...

Ich glaube übrigens auch, dass früher Sex nicht ausschlaggebend ist. Bei mir wurde da trotzdem Beziehung draus.
Das Problem ist nicht Du oder der Sex. Das Problem hier ist der Charakter dieses Mannes, der auf Deinen Gefühlen rumzutrampelt. Der weiss doch genau was er damit auslöst.

Also: abhaken. Am besten blockieren. Auf keinen Fall weitere Nachrichten.
Mann ist das übel...

Das denke ich auch. Ich hatte mit meinem jetzigen Freund bereits beim 2. Date Sex. ICH habe es so vorgeschlagen, weil ICH Lust auf Sex mit ihm hatte. Daraus entsteht eine stabile Beziehung bis heute.
Liebe FS, mach dir keinen Kopf. Du hast nichts Falsches getan, zumal dieses dein erstes Date-Versuch nach deiner Scheidung. Ich hatte auch meine Erfahrungen nach meiner Trennung (10 Jahre Beziehung bzw.Ehe), und die Erfahrungen waren nicht alle gut. Es gab Dinge, die ich hätte besser machen sollte, aber ich habe nichts bereut. Ich habe davon gelernt.
Dieser Mann hat einfach einen schlechten Charakter und wäre nicht kompatibel genug für dich. Er wurde also "aussortiert".
Es ist zwar sehr schade, da man natürlich bereits sein Herz geöffnet hat, aber mehr kannst du nichts machen. Abhaken und weiter gehen. Viel Glück!
 
  • #40
Lieber Neverever, du bist einer der wenigen Männer, der grundsätzlich Respekt vor Frauen hat und ihr Verhalten auch richtig deuten kann. Aber die Mehrzahl der Männer ist eben nicht so. Die von Schnuppe78 erwähnte Intelligenz ist nichts zum Vergleich von Unterbewusstsein und Gefühlen, da schwirrt noch immer der Madonna - Huren - Komplex in den Köpfen.
Das mag für dein Umfeld gelten, für meins (25-45 Jahre, zumeist deutsch) gilt das Gegenteil. Ich habe von keinem meiner Freunde je so etwas gehört, und die meisten waren auch mit ihrer Freundin sehr schnell intim, aber trotzdem auch schnell verliebt. Das ändert sich also durchaus.
Wenn die FS merkt, dass es ihr nicht gut tut, so früh mit jemandem zu schlafen und dann wird nichts draus, dann sollte sie es natürlich das nächste Mal nicht tun, einfach für sich selbst. Aber ich halte es für absolut falsch ihr zu sagen, er hat kein Interesse mehr, weil sie Sex hatten. Die meisten Männer, die ich kenne, die finden eine Frau entweder toll oder verlieben sich nicht, und das hängt nicht daran, wann der Sex passiert. Männer, die so antiquiert denken, die könnten mir persönlich dann aber auch gestohlen bleiben. Sie selbst haben ja auch so schnell Sex, aber halten sich selbst ja nicht für „zu leicht zu haben“ oder kein Beziehungsmaterial. Jemand, der so denkt, wär bei mir raus. Wie gesagt, ich hatte mit dem Ex und meinem jetzigen Partner sehr schnell Sex, war völlig egal.
 
  • #41
Lieber Neverever, du bist einer der wenigen Männer, der grundsätzlich Respekt vor Frauen hat und ihr Verhalten auch richtig deuten kann. Aber die Mehrzahl der Männer ist eben nicht so. Die von Schnuppe78 erwähnte Intelligenz ist nichts zum Vergleich von Unterbewusstsein und Gefühlen, da schwirrt noch immer der Madonna - Huren - Komplex in den Köpfen.


Es waren keine Umfragen, ich habe das immer wieder mitbekommen, als die Kollegen von meinem Ex auf ein Bier kamen oder als ich in der Gaststätte gearbeitet habe und Stammtische bedient habe, was da an Gesprächen zu hören ist. Manchmal sitzt man irgendwo im Kaffe und hört paar Männer reden.
Es sitzt nun mal sehr tief in Männerköpfen, dass Frau unnahbar sein soll, wenigstens zeitlang. Selbstverständlich begrüßen viele Männer freizügige Frauen, schließlich ist es eine leichte Möglichkeit, Sex zu haben - Mann trifft sich paar Mal, gaukelt ernste Absichten vor und dann sorry, hat nicht gepasst, obwohl er nie vorhatte, es passend zu machen. Ich gebe Frei recht, man muss jetzt nicht über mehrere Monate Keuschheit prädifen, aber etwas zu warten lohnt es sich für eine Frsu auf jeden Fall - Garantie gibt es keine, aber die Wahrscheinlichkeit auf jeden Fall größer, dass wenigstens die sexbedürftigen Männer von allein verschwinden.

Solche Männer würde ich nie in meinem Leben zulassen. Weder partner-oder freundschaftlich. Habe ich zum Glück in meinem Umfeld nicht.
Für mich gilt, ich entscheide, wann bei mir soweit ist und nicht irgendwelche "Regel". Wenn der Mann denkt, ich sei zu leicht zu haben, dann Adieu! Keiner sollte mich beurteilen, nur weil er mich 1 oder 2 Mal getroffen hat.
Ich bin keine Hardcore-Feministin aber ich lasse solche altmodische Denkweise nicht über mein Sexleben bestimmen. Und es gibt genügend Männer, die zum Glück solche Einstellung wertschätzen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #42
Ich habe von keinem meiner Freunde je so etwas gehört, und die meisten waren auch mit ihrer Freundin sehr schnell intim, aber trotzdem auch schnell verliebt.
Sehr schnell intim - welche Zeitspanne meinst du? Und wenn du sagst, dass "dein Umfeld", dann meinst du vielleicht, ihr alle habt euch in eurem Umfeld kennengelernt, also ihr habt euch schon gesehen, vielleicht jemand verkupelt, also das ist absolut was anderes, als Bekanntschaft über Internet. Und ja, Umfeld wird aufeinander abgestimmt, also wenn dein Freund stabile Beziehung pflegt, dann wird sein Kumpel auch ähnlich ticken und ihr schließt wahrscheinlich aus eurem Bekanntenkreis Männer und Frauen aus, die ehe freizügig unterwegs sind.
Oder es kann sein , dass solche Leute einfach nicht an die grosse Glocke hängen, was sie so machen und da ich allgemein ein Mensch bin, der mehr von der Umgebung mitbekommt, kann sein, dass es vielen Menschen so geht, dass sie einiges nicht mitbekommen oder wahrnehmen und meinen tatsächlich, in ihrer Welt gibt sowas nicht.
Ich habe lange in einem kleinen Dorf gelebt, wo die Welt noch in Ordnung ist, haha, was da für Geschichten im Umlauf waren, bis auf Schwulenorgien in der Stammkneipe, obwohl alle angeblich seit Generationen einander kennencund jahrelang in stabilen Verhältnissen sind.
Lionne, ich stehe weder auf russische noch auf deutsche noch auf irgendwelche andere Nationen, sondern auf Männer, die adäquates Verhalten zu einer Frau haben. Auf russische gar nicht, da sie ein recht traditionelles Rolle Bild haben und ich keine traditionelle Frau bin. Wer mich anschreit, wird dies genau ein Mal tun, obwohl ich hart im Nehmen bin. Ich habe kein Problem, schnell Sex zu haben, ich mache es nicht, weil meine Ansprüche hoch sind und ich kaum einen Mann anziehend genug finde. Mir geht es nicht so sehr um Treue, sondern ganz banal um Geschlechtskrankheiten oder Spuren einer anderen Frau am Mann. Ich habe keine Berührungsängste, möchte aber selber entscheiden, wer oder was in mich reinkommt. Du wirfst mir antiquitiertes Bild vor, hältst aber stur an dem Bild fest, was meine Wenigkeit angeht.
 
  • #43
dass wenigstens die sexbedürftigen Männer von allein verschwinden
Das wäre aber doch auch sehr traurig, wenn die sexbedürftigen Männer verschwinden, obwohl man eigentlich Lust dazu gehabt hätte. *g

Sieh es doch mal aus einer anderen Perspektive. Wenn der Mann derart primitiv über Frauen denken sollte, sei es auch nur "unterbewusst" (weil sein Hirn ja so funktioniert *g, ) dann ist es doch auch nicht schlecht, wenn er nach dem frühen Sex wieder verschwindet.
Man muss ja nicht den größten Primitivo weiter Daten, der zuerst Sex anbietet und genau das dann als Grund der Ablehnung nimmt.
So verhält sich doch auch kein brauchbarer Mann. Weshalb sollte man so jemanden gewinnen wollen durch keusches Verhalten, oder durch mühsames "Hinhalten".
Du stellst Männer da auf einen Sockel, auf den sie definitiv nicht gehören.
Ein Mann der sich denkt "jene sei billig, weil sie mich hat ranlassen", der ist nicht edelmütig wie ein Ritter, sondern ein traurig primitiv-sexistisches Würstchen, ohne Respekt vor Frauen.
Die Frau wird in jedem Fall herabgewürdigt, ganz egal ob Sex oder nicht.
Das kommt heutzutage nicht mehr an unter Erwachsenen.
Womöglich ist dir noch nicht der Gedanke gekommen, dass sich insbesondere Männer so äußern, die bei Frauen abgeblitzt sind.
Gerade diese Klientel, die sich in Kneipen über Frauen und Sex unterhalten, erzählen auch nicht immer das, was tatsächlich passiert ist.
Da geht es mehr ums protzen und posen.

Die FS hatte jedenfalls kein Problem mit dem Sex nach dem dritten Date (und viel Kommunikation dazwischen). Weshalb auch, wenn er auf sie attraktiv wirkt.

Ich vermute der Mann verbringt seine Urlaub über Weihnachten mit seinen Kindern. Zwei graue Häkchen bei WApp bedeuten meines Wissens, dass die Nachricht zwar erfolgreich übermittelt wurde, jedoch nicht gelesen wurde.
Wäre die FS blockiert, würde die Nachricht nicht übermittelt (Vermutung).
Von daher wird dieser Mann das Handy ausgeschalten haben und sich erst nach der Woche zwischen den Jahren melden. Zwischenzeitlich konzentriert er sich auf seine Kinder, statt liebestrunken am Handy zu tippen.
Allerdings empfände ich diese Ausschließlichkeit zu anstrengend.
Er möchte der FS in jedem Fall nicht soviel Priorität einräumen.
Womöglich braucht er auch diesen Rückzug, weil ihn Gefühle überfordern. Das kann durchaus sein.
Die FS kann nur abwarten und dann entscheiden, ob sie dieses Verhaltensmuster mit ihren Vorstellungen vereinbaren kann.

Ich persönlich vermute ähnliches, wie @Madita8
Mach einen Haken an Deiner Geschichte, der ist nicht frei.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #44
Wer hier hat in seinem Umfeld eine größere Anzahl Männer, die nur auf Sex aus sind und keine Beziehung wollen? Bei mir hatten in den letzten Jahren mehrere Freunde Singlephasen, ich selbst auch.

In meinem Umfeld gibt es diesen Typ auch nicht, auch keine Kommentare dieser Art. Noch sonstige Kommentare über das Intimleben anderer.

Es ist doch eher so - Leben und Leben lassen, solange de/die andere glücklich ist.
Und was hinter den Türen vorgeht, will meist keiner wissen.
Ich will es auch nicht wissen, noch maße ich mir Urteile an, wie andere leben sollen.

Und ich lebe im traditionellen Bayern, Dorf.

W, 51

W
 
  • #45
Sehr schnell intim - welche Zeitspanne meinst du? Und wenn du sagst, dass "dein Umfeld", dann meinst du vielleicht, ihr alle habt euch in eurem Umfeld kennengelernt, also ihr habt euch schon gesehen, vielleicht jemand verkupelt, also das ist absolut was anderes, als Bekanntschaft über Internet.
Beim ersten, zweiten, dritten Date. Und die Dates waren meist mit Frauen, die meine Kumpel im Club, online, auf der Straße kennengelernt haben, ebenso ich meine Partner, d.h. sie kannten sich vorher nicht. Ich habe sozusagen meinen Freund beim dritten Date (viertes Mal sehen) ins Bett gezehrt. Und meine Kumpels hatten durchaus auch mal ONS oder Sex mit einer Frau, mit der es dann nichts wurde, manchmal wollte die Frau auch mehr, manchmal der Mann, aber dann war der eine eben nicht verliebt, völlig unabhängig vom Sex. So ist das eben. Auch von den männlichen Angehörigen meiner Familie habe ich noch nie so eine sexistische Meinung gehört. Ich wundere mich eher darüber, was du so für Männer kennst.

Sieh es doch mal aus einer anderen Perspektive. Wenn der Mann derart primitiv über Frauen denken sollte, sei es auch nur "unterbewusst" (weil sein Hirn ja so funktioniert *g, ) dann ist es doch auch nicht schlecht, wenn er nach dem frühen Sex wieder verschwindet.
Eben. Das seh ich ganz genauso. Ich möchte gar nicht mit jemanden zusammenkommen, der so denkt.
 
  • #47
Es waren keine Umfragen, ich habe das immer wieder mitbekommen, als die Kollegen von meinem Ex auf ein Bier kamen oder als ich in der Gaststätte gearbeitet habe und Stammtische bedient habe, was da an Gesprächen zu hören ist. Manchmal sitzt man irgendwo im Kaffe und hört paar Männer reden.
Liebelein, da ich ein sehr pflegeleichter Mensch bin, hatte ich nie Probleme, mich an solchen Orten inmitten von Frauengruppen zu bewegen, ohne den Hintergedanken zu haben, ich baggere auch nur eine von den Damen an.
Da haben sie auch immer gespürt das ich auch ohne Hintergedanken mit ihnen einfach nur Spaß haben wollte.
Was denkst du was ich bei diesen Gelegenheiten von diesen Frauen über ihre Dinge mit Männern erfahren durfte.
Da hab ich aber das ein oder andere Mal vor Scham hochrote Wangen bekommen, wie bei einen Vierjährigen dem man den Lutscher geklaut hat.
Aber das spiegelt doch nicht „die Frauen" wieder.
M50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #48
2 graue Haken bedeuten, die Nachricht wurde zugestellt. 1 Haken Handy ist aus oder kein Empfang.. Wenn das Smartphone so eingestellt wurde, dass die Nachricht auf dem Bildschirm erscheint, kann sie gelesen werden, ohne Whattsapp zu öffnen. D h. sie kann gelesen werden, ohne dass sie blau wird.
Ich rate eher, wenn jemand nicht gut damit umgehen kann, dass der Mann nach dem Sex abtauchen könnte, und dass sind viele Frauen, damit zu warten, um den Mann besser kennenzulernen. Nicht um ein Faustpfand zu haben oder Tests durchzuführen, sondern aus Selbstschutz, da sich die Frau über Sex emotional oft bindet, oft mehr als der Mann. Das hat nichts mit Deals oder Belohnungen zu tun.
Und 3 Dates sind nichts. Der Mann kann dir sonst was erzählen. Und er kann kalte Füsse kriegen.
Und Männer die abtauchen, weil die Kinder da sind und weder Whattsapp bedienen noch telefonieren können, schön und gut. Was ich hier lesen, trennen die sehr oft die Sphären. Denn Zeit für eine Nachricht hat jeder.
Auch die Behausung des anderen kennenlernen.
Und ich denke, ja es mag sein, dass Frauen selbstbestimmt alles machen dürfen. Viele Frauen kommen mit unverbindlichen Sex trotzdem nicht klar, und die sollten es lassen. Man solkte nichts tun, was einem selber schadet, auch wenn man dann " unmodern" ist und nicht dem Zeitgeist entspricht. Das ist ein Hinterhecheln nach dem Mainstream, der einem gar nicht entspricht.
 
  • #49
Was die graue Haken betrifft, darfst Du dich nicht verrückt machen. Vielleicht hat er alle Nachrichten stumm gestellt und möchte erst mit seinen Kindern Zeit verbringen oder er hat seinen WA-Account so eingestellt, dass man nicht sieht, wann die Nachrichten gelesen wurden. Noch zwei, drei Tage würde ich ihm Zeit geben. Vielleicht war es ihm auch zu viel und zu schnell des Guten. Genieße du auch Zeit mit deiner Familie und denke nicht darüber nach. In ein paar Tagen bist Du schlauer.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #50
Du wirfst mir antiquitiertes Bild vor, hältst aber stur an dem Bild fest, was meine Wenigkeit angeht.

Du tust ja auch nichts, um irgendwas am Bild von Dir zu ändern. Musst Du auch nicht. Es ist nicht falsch, wenn Du das für Dich so siehst. Das ist ja, was viele hier beschreiben: selbstbestimmte Sexualität (und ein Recht auf Spaß am Sex für Frauen genauso wie für Männer).

Von Dir kommt immer die gleiche Leier - Madonna-Hure-Komplex, alle Männer wollen nur Sex und so weiter. Jetzt sind es dann Geschlechtskrankheiten. Ich verstehe Dein Problem schon - die russischen Männer passen nicht, die deutschen auch nicht, hohe Ansprüche und es findet sich niemand, der sie erfüllen möchte.

Du hängst zwischen verschiedenen Kulturen und in keine passt Du so richtig rein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #51
Am Anfang folgte Date auf Date im Abstand von zwei Tagen und jetzt hast du nach dem ersten Sex fast eine Woche nichts von ihm gehört?
Das ist nicht schön. Noch weniger schön ist, dass er deine Nachrichten nicht beantwortet. Was für ein Weihnachtstrubel soll das denn sein, dass man nicht mal einen Weihnachtsgruß in WhatsApp tippen kann? Das macht man doch auch bei Bekannten, die man nur alle paar Wochen mal sieht.
Bleibe nicht länger im "Wartemodus" sondern hake die Sache für dich ab und lass die Erfahrung im alten Jahr. Geh lieber frei und unbelastet ins neue Jahr.
WhatsApp-Lesebestätigungen lassen sich auch ausschalten. Es könnte also sein, dass er deine Nachrichten sehr wohl gelesen hat.
Über seine Gründe sich tot zu stellen, kann man nur spekulieren. Viel wichtiger ist die Frage, ob dir ein solches Verhalten gefällt bzw. du es duldest.
Was mir aufgefallen ist, war diese vage "Verabredung" am 26. Entweder macht man einen konkreten Termin oder es ist gar nichts. Sei gewarnt, wenn du so etwas vorgesetzt bekommst. Das deutet auf Warmhalten hin.
Es könnte auch gut sein, dass es ihm so alle zwei bis drei Wochen reicht, sich zu melden und dann jeweils Sex mit zu nehmen.
Wer sich nach dem Sex nicht meldet ist bei mir raus. Egal ob oder mit welchen Ausreden er irgendwann wieder anrückt.
Den Sex an sich sehe ich nicht als das Problem. Tue einfach immer nur das, was für dich im Moment ohne Blick auf die Zukunft stimmig ist. Falls du gerade Lust hast und es dir egal ist, ob es mit ihm weiter geht, dann nimm den Sex mit. Wenn du aber spürst, dass bei dir die Hoffnung auf mehr aufkeimt, dann lerne ihn erst besser kennen, damit du nicht enttäuscht wirst.
Achte auf dich und bleib bei dir. Einen guten Rutsch!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #52
Was denkst du was ich bei diesen Gelegenheiten von diesen Frauen über ihre Dinge mit Männern erfahren durfte.
Keine Sorge, war ich auch dabei und mich köstlich amüsiert, deswegen habe ich auch geschrieben , dass Männerwelt ehe die "schüchterne" Fraktion ist. 😉 Wir in unserer Runde nehmen wirklich kein Blatt vor dem Mund 🙈.

Auch von den männlichen Angehörigen meiner Familie habe ich noch nie so eine sexistische Meinung gehört. Ich wundere mich eher darüber, was du so für Männer kennst.
Glaubst du im Ernst, dass Männer das großartig an die grosse Glocke hängen lassen? Manche sagen es nicht mal den eigenen Kumpels.
Und was meine Bekanntschaften angeht - ich scheine irgendwas an mir zu haben, weil Menschen allgemein beider Geschlechter sehr schnell vertraulich werden und aus dem Nähkästchen plaudern, ich habe keine Ahnung warum, es ist nicht so, dass ich das alles wissen möchte. Eine Bekannte, die ich gerade kennengelernt habe, redet über eine andere, der Ehemann einer Freundin erzählt mir privates aus der Ehe.. Ein mal stand ich an der Kasse und habe eine Oma vorgelassen. Sie dreht sich zu mir um und sagt "wissen Sie, meine Schwiegertochter hat gerade Probleme mit ihrem Chef.. " und erzählt mir die Einzelheiten. Hallo?? Ich strahle anscheinend irgendwas aus, dass die Leute meinen, ihr Innerstes öffnen zu müssen (zu können?) 🤓.
Wie dem auch sei, irgendwas nicht mitzubekommen oder wahrzunehmen bedeutet nicht automatisch, dass es nicht existiert. Man kann tatsächlich mit gutem Gewissen sagen, in meiner Welt gibt sowas nicht, aber das entspricht nicht unbedingt der Realität.
 
  • #53
Was mir aufgefallen ist, war diese vage "Verabredung" am 26. Entweder macht man einen konkreten Termin oder es ist gar nichts. Sei gewarnt, wenn du so etwas vorgesetzt bekommst. Das deutet auf Warmhalten hin.
Es könnte auch gut sein, dass es ihm so alle zwei bis drei Wochen reicht, sich zu melden und dann jeweils Sex mit zu nehmen.
Wer sich nach dem Sex nicht meldet ist bei mir raus. Egal ob oder mit welchen Ausreden er irgendwann wieder anrückt.
Den Sex an sich sehe ich nicht als das Problem. Tue einfach immer nur das, was für dich im Moment ohne Blick auf die Zukunft stimmig ist. Falls du gerade Lust hast und es dir egal ist, ob es mit ihm weiter geht, dann nimm den Sex mit. Wenn du aber spürst, dass bei dir die Hoffnung auf mehr aufkeimt, dann lerne ihn erst besser kennen, damit du nicht enttäuscht wirst.

Ich hab mir nur gedacht er weiß vl noch nicht genau ob er am 26. bei Verwandten oder Familie ist und es daher noch nicht mit Sicherheit sagen kann. Bin davon ausgegangen, wenn er genaueres weiß, würde er konkret sagen/schreiben es geht/es geht doch nicht.

Wie gesagt es war das erste Mal das ich mit einem Mann beim 3. Date geschlafen habe. Es hat eben gepasst, wir hatten beide Lust, wir fanden uns attraktiv, es war einfach alles locker zwischen uns, wir haben uns super verstanden. Von meiner Seite aus hätte ich mir jetzt einfach angesehen wie das Ganze weitergeht - eben einfach noch besser Kennenlernen.

Ich bereue jedenfalls nichts. Ich hatte sehr schöne Stunden mit ihm.
 
  • #54
Man solkte nichts tun, was einem selber schadet, auch wenn man dann " unmodern" ist und nicht dem Zeitgeist entspricht. Das ist ein Hinterhecheln nach dem Mainstream, der einem gar nicht entspricht.

Ich hoffe eigentlich, dass es zumindest Mainstream wird, dass Mann /Frau nur das tut, was sie selbst wollen - nicht das, was irgendwer anderes erwartet.
DAS sollte "modern" sein - bzw. selbstverständlich werden.

D.h. ICH überlege mir, was mir gut tut, ich weiß im meine Grenzen, und ich entscheide,, was ich wann tue.
Nicht nur beim Sex, generell.

Ich glaube, man versteht modern/Zeitgeist falsch, wenn man sich damit selbst Druck macht.
Völlig überflüssigerweise.

Eventstar, es ist schade, dass er abgetaucht ist.
Gut ist, dass Du nichts bereust. Eine nette Erinnerung, mehr sollte es wohl nicht sein.

W, 51
 
  • #55
Er hatte ein Treffen am 26. in Aussicht gestellt, aber nichts konkretes. Und eben weil er solange Urlaub hat, meinte er dass sich da einige Tage mit mir ausgehen und er sich sehr darauf freut. Am 23. hatten wir dann noch Kontakt, aber auch da war alles normal, weshalb ich die jetzige Situation umso weniger verstehe, vor allem weil es davor keinerlei Anzeichen für ein schwindendes Interesse oder sonst was gab.

Hallo?!?! Ist DAS für Euch alle mittlerweile schon normal und muss einfach so zu akzeptiere sein, dass sich jemand auf diese Art und Weise ohne erkennbaren Grund und ohne Erklärung plötzlich nicht mehr meldet?!

Ich würde tatsächlich von einem Notfall (Krankenhaus, Tod, schwere Krankheit) ausgehen und ihn bei sich Zuhause besuchen. Am besten mit Vorankündigung (per WhatsApp bei ihm). Falls er etwas zu verbergen hat, wird er sich schon wenigstens daraufhin zurückmelden! :)
 
  • #56
Ai, das ist wirklich nicht schön, dass er nach dem ersten Sex vom Horizont verschwindet. Ich kann mir gut vorstellen, wie verletzt du dich fühlst.

Die Erkenntnis, dass er nach dem ersten Sex schon bekommen hat, was er wollte und sein Interesse damit schlagartig abgenommen hat, schmerzt bestimmt sehr, daraus kann man aber für die Zukunft lernen. Du hast früher länger mit dem Sex gewartet und das war klug.

Jedenfalls sind wir beide sehr offene und ehrliche Menschen. Wir haben beide gleiche Vorstellungen vom Familienleben/Partnerschaft. Treue und Vertrauen gegenüber den anderen ist uns sehr wichtig.

Das ist leider eine Täuschung. Nach nur 3 Treffen kannst du einen Mann nicht wirklich kennen. Sagen kann er viel. Achte mehr auf seine Taten. Was sagen sie?

Ich möchte auch auf den Sicherheitsaspekt hinweisen: Du warst nur einmal mit diesem Mann spazieren, als du ihn in deine Wohnung reingelassen hast. Er war zu diesem Zeitpunkt also noch fast ein Fremder. Das kann gefährlich werden. Du hast noch ein kleines Kind. Bitte sei vorsichtiger.

Und nun hast du ihm mehrfach geschrieben und ihn auch angerufen, nach einem neuen Treffen gefragt, von ihm aber nur Funkstille. Merkst du nicht selber was? Seine Taten sprechen hier. Laut genug. Er will nicht. Das tut weh, das beste ist aber es zu akzeptieren und dich nicht mehr zu melden. Mein Rat wäre, den Kontakt abzubrechen, selbst wenn er sich wieder melden und dich wieder sehen wollen sollte. Das wären nur Krümel. Behalte deine Würde. Sie ist wichtig!
 
  • #57
glaube, man versteht modern/Zeitgeist falsch, wenn man sich damit selbst Druck macht.
Nun, ich finde hier wird Druck aufgebaut. Eine moderne Frau, heutzutage kann Sex haben, mit wem sie will und wann sie will.

Wer abwartet, behält ein Pfand zurück will belohnen u. ä. Da finden schon Unterstellungen statt.

Und deshalb rate ich eben dazu zu warten und nicht mit nahezu Unbekannten in dir Kiste zu springen. Wer das sportlich sieht und sagt, nun ja, zu Sexualpartner baue ich keine besondere emotionale Bindung auf, kann das tun. Die anderen eher nicht. Nicht mehr und nicht weniger.
 
  • #58
@realwoman Ähm, da es ja nicht darum geht, was sie sagen oder nicht sagen, sondern was sie TUN. Und da die meisten schnell Sex hatten, mir gleichzeitig erzählt haben, wie begeistert sie von der Frau sind, ist es bei ihnen offensichtlich ja nicht so, dass sie Frauen dafür verachten, mit ihnen schnell ins Bett zu gehen. Sonst wären sie mit denen nicht zusammen. Mein Freund auch nicht mit mir. Abgesehen davon, dass meine engen männlichen Freunde mit mir offen reden und teils feministischere Ansichten haben als ich - alles Akademiker, viele links oder grün. Was ich nicht mal bin. Ich sage auch nicht, dass es solche Männer, wie du beschreibst, nicht gibt. Klar, gibt es. Aber die würde ich eben auch nicht als Partner wollen. Einerseits selbst kein Problem mit schnellem Sex, aber Frauen dafür verachten - was soll ich mit so einem? Oder die FS? Ich bin da bei @Lebens_Lust und @neverever .

Liebe FS, lass dir nichts einreden. Der Mann verhält sich doof, weil er sich nicht meldet. Das ist unfein und unreif. Du hast nichts falsch gemacht. Wenn du dich aber benutzt fühlst, warte sonst beim nächsten Mal länger, wenn dir das lieber ist. Das ist auch völlig legitim, wie @Pfauenauge meint. Ideal wäre, wenn jeder dann Sex hat, wann er wirklich möchte, und sich nicht entweder gedrängt fühlt oder gehemmt, ob Mann oder Frau. (So war es für mich immer; ich hab gern schnell Sex mit jemandem, den ich wirklich toll finde; Liebeskummer hätte ich so oder so auch ohne Sex, wenn er später nicht mehr will.) Allerdings kann es dann natürlich auch immer sein, dass es nicht passt, aber das ist ja dann auch okay.
 
  • #59
Eine moderne Frau, heutzutage kann Sex haben, mit wem sie will und wann sie will

Das ist aber doch eine wertfreie Formulierung?

Und weil es hier um den Zeitpunkt geht - wann bedeutet genauso, dass man sich Zeit lässt, solange man möchte.

Es ist ok, beim ersten Date Sex zu haben, wenn man es denn will, und es ist ok, erst nach Eheschließung.. Um die Extreme zu benennen.

Wie man selbst entscheidet.
Und man entscheidet sich auch, welchen Schuh man sich als Frau anzieht - die Vorwürfe, Frau wäre billig zu haben, oder dies
Wer abwartet, behält ein Pfand zurück will belohnen u. ä.

Die Motivationen, warum manche wie handeln, muss man sich selbst anschauen.

W, 51
 
Top