G

Gast

Gast
  • #1

Samstagabend mal wieder...

...seit Mittwoch versucht, mit irgendwelchen Leuten irgendetwas auszumachen fürs Wochenende - vergeblich wie immer. Nicht zu offensichtlich, nur wenn es im Gespräch grad passt, damit es nicht zu bedürftig aussieht; und im Wechsel, damit pro Adressat nur alle paar Wochen von mir mal ein Vorschlag kommt. Immer Verständnis, wenn die anderen etwas vor haben mit ihren Männern, oh natürlich. Liebe andere Singles, wie kommt ihr aus diesem Teufelskreis heraus: Man hat keinen Partner und möchte etwas mit Freunden unternehmen, Samstagabend einen Cocktail trinken gehen o.ä. und im Idealfall dabei einen Partner kennenlernen - aber die Freunde haben ja Partner und nie Zeit? Und neue Leute, die man mit viel Mühe kennenlernt, haben auch Partner und... siehe oben.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Einfach alleine weggehen! Ich zumindest habe keine Lust mir auf diesen Treffen ständig die Probleme in den Partnerschaften der anderen anzuhören.

Kenne oben erwähntes Procedere und gehe selten aus. Wenn doch so genieße ich es allein unterwegs zu sein. Frau wird so auch häufiger angesprochen ;-)
Der Nachhauseweg sollte allerdings gesichtert sein. Entweder nichts trinken oder sich abholen bzw. bringen lassen (Taxi etc.)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Es sind doch keine Freunde, wenn man sitzengelassen wird, sich schon bedürftig vorkommt.
Traurig, aber ansonsten wie #1.
Mach' was draus!
Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #4
einfach alleine etwas unternehmen ist nicht verkehrt. Jedoch würde ich abendliche Lokalitäten wie z.B. Clubs meiden, denn was man da kennenlernt, kann man in der Regel vergessen. Einfach den nachmittag nützen....
 
  • #5
Hä?

Ich geh' aus und offeriere den Anderen das sie sich evtl anschliessen 'dürfen'.. Die Abendgestaltungsidee zählt und nicht die Begleitung.

Allerdings hatte ich das Wochenende äusserst interessante Begleitungen.. Donnerstag: "Resident Evil 3D" und danach eine Bingosession in einem Rock'n'Roll Pub bis 5 Uhr , Freitag Livemusik bis 1 und dann Küchenphilosophie inkl. 50er jahre Gesangsnummer von und mit netter Dame bis 7 Uhr,
heute nach 3 Stunden tolles Telefonat einfach nur entspannen und Ruhe.. sind eh' grade Ferien und tausende sich seltsam gebahrender Kinder toben auf der Strasse rum.

Morgen : Musikmachen
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wenn du hier ein aktives Profil hast, dann schreibe doch einfach Männer, die in der Nähe wohnen (gleiche Postleitzahl) an, ob sie Lust haben, sich mit dir zu treffen. Quasi ein blind-date. Triff dich mit ihm an einem öffentlichen Ort - ohne Risiko.

Klappt bestimmt nicht immer, aber wenn, dann auf jeden Fall spannend. Und wer weiss, vielleicht ist ja einer dabei, der sich mehr als einmal mit dir treffen möchte....
 
G

Gast

Gast
  • #7
habe ich für Samstag keine Verabredung, gehe ich oft am Spätnachmittag in die Stadt. Einfach zum Bummeln, anschließend einen Cappuccino trinken und dabei Leute beobachten. Und meisten ist es so, dass ich mich sehr auf mein zu Hause freue.
Noch ein kleiner Tipp: ins Kino gehen, jetzt im Herbst gibt es wieder viele gute Filme.
Versuch es doch mal.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Samstagabend mal wieder... Antwort: wie schön hat man es als Single und kann alles genießen ohne Rücksicht nehmen zu müssen. Dieses Bewusstsein ist mit nichts zu steigern und nicht zu kaufen! Ich gehe aus und brauche niemand dazu! Oftmals sind die Freunde keine echten Freunde, das merkt man immer zu spät. !
 
G

Gast

Gast
  • #9
So wie #7 kann man das meiner Meinung nach auch nicht sagen. Echte Freunde, die eine Partner haben ticken dann und wann doch einfach anders als wir singles und das muss man ihnen einfach lassen! So sind wir auch, wenn wir in einer Beziehung stecken, sind wir mal ehrlich und wir neiden es ihnen ein klein wenig! Klar, es ist schwer, am WE als Single auf seine Kosten zu kommen. Das ist einfach so. Alleine weggehen ist doch wirklich kleine dauerhafte Lösung! Sowas kann doch nur ein Versuch sein. Also bei mir wars jedenfalls so. Ich war dann natürlich dort, wo ich mir sicher sein konnte, nochmal irgendwen zu treffen, was aber mit steigendem Alter auch schwierig wird!
Ich geb Dir den Tipp, beichte Deinen Freunden Deine Nöte und Bedürfnisse und beziehe sie mit ein. Ich habe nie ein Geheimnis draus gemacht, dass ich an den Wochenenden Unterstützung brauche und hab es auch früh genug angekündigt. Echtte Freunde verstehen das. Und ganz ehrlich, nicht wenige meiner Freundinnen haben auch mal "mitgeschaut", auch wenn sie in der "ach so glücklichen" Beziehung gesteckt haben!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich lade meine Freunde jeweils am Samstag Abend zu mir ein, jeweils paarweise, weil die meisten eben liiert sind und das ist nie ein Problem. Sie kommen gerne und ich werde auch von ihnen eingeladen - alleine. So sind schon einige Abende verplant und sind lustig. Klar so lernt man keine neuen Leute kennen, aber wenigstens hat man schöne Abende! Ausserdem habe ich Freundinnen, die auch mal alleine vorbeikommen und mit denen man dann ausgehen kann. Die sind entweder selber Single oder es ergibt sich, dass ihre Partner unterwegs sind.

Alleine gehe ich abends auch nicht aus, aber am Nachmittag ist das kein Problem und dann ist der Abend dann auch nicht so einsam.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Geht mir (m,27) genauso.
Leider sind alle Paare verplant und bevorzugen es, alleine zu Hause sein.

Irgendwie traurig, dass sich so viele, vor allem junge Paare, sich komplett abkapseln!

Alleine ausgehen ist irgendwie blöd. Und wenn man nur mit einem Kollegen auf dem Weg ist, hat man nicht so Spaß, oder die anderen glauben, dass man auf Männer steht..

Blöder Teufelskreis! Es bräuchte "Single-Pubs"!
 
G

Gast

Gast
  • #12
So richtig verstehe ich das nicht. Wir -mein Lebensgefährte und ich- rufen IMMER eine meiner Single-Freundinnen an (ich habe 3 davon), wenn wir ausgehen und wir gehen dann zu dritt, manchmal auch zu viert essen. Wir kapseln uns nicht ab, sondern gehen 3 x in der Woche essen, davon 2 x in unser Stamm-Restaurant. Dort war ich auch schon Gast, als ich noch verheiratet war und natürlich auch, als in Single war. Daher kenne ich dort sehr vele von den anderen Gästen. Gestern Abend z.B. haben wir meine beste Freundin mitgenommen und als wir an unserem Tisch saßen, kam eine Bekannte mit ihrer Tochter, die aus Hamburg zu Besuch war, rein. Auch diese beiden hatten einen Tisch reservieren lassen. Nach dem Essen setzte sich die Inhaberin noch zu uns, der Tisch der beiden einzelnen Damen wurde einbezogen und ab 11.00 Uhr, als die Küche schloss, kam auch der Inhaber (Chefkoch) mit dazu. So haben wir in großer Runde bis 1.00 Uhr heute Nacht geklönt. Es war richtig nett und es wurde viel gelacht. Ein rundherum gemütlicher Abend.

So verläuft eigentlich immer 1 Abend am Wochenende bei uns.

Heute gehen wir -von langer Hand vorbereitet- mit mehreren Bekannten/ Freunden (Paare und Singles) ins Kabarett. Als der Kartenvorverkauf vor einigen Monaten begann, wurde rumtelefoniert und eine entsprechende Anzahl Karten besorgt.

Ist das evtl. nur ein Problem der jüngeren Paare? Wir sind alle um die 60, aber unternehmen permanent etwas und niemand muss alleine zu Hause sitzen, der es nicht will!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich glaube, ich hatte das Problem nie.

Wenn ich zurück gehe in meine Singlezeiten, dann war ich
- in der Clique meiner bevorzugten Sportart dabei, auch als Solistin, sowohl beim Weggehhen und beim Eingeladen werden
- war mit meiner Schwester aus (eher selten)
- habe an der vhs einen Wok-Kurs belegt, dort fast nur Singles m+w
- habe an der vhs einen Sprachkurs belegt, dort fast nur Frauen, aber man ging mit denen auch mal aus
- war in diversen Netzwerken aktiv, hab mir zum Beispiel an den entsprechenden Abende Vorträge angehört und bin danach nicht gleich verschwunden.

Mir war es manchmal eher nach allein-zuhause-bleiben. ...

Aber ich hab fast nie jemanden gebraucht, ich bin auch mal alleine losgezogen und ich habe meine Partner der letzten 20 Jahre ganz unterschiedlich kennen gelernt, einen beim Sport, einen am Arbeitsplatz, einen über ein Zeitungsinserat, einen übers Internet. Ich glaube, eine Disco habe ich seit 30 Jahren nicht mehr von innen gesehen. Da wäre auch kaum einer von ihnen zu finden gewesen.

w/48
 
Top