G

Gast

  • #31
Mein Schlafzimmer kennt keine Heizung und mein Wohnzimmer wird auch im Winter zu 90% Sonnengeheizt. Ich habe eher das Problem das mir alles über 20°C viel zu warm ist.
Ja, und was heißt das nun? Das Du auf Menschen mit anderem Temperaturempfinden keine Rücksicht nimmst? In Kälte verkrampft sich meine Muskulatur, mein Körper und mein Kopf kämpfen dagegen an und das ist megaschlecht für entspannten Sex.
Ich finde bei solchen Diskrepanzen getrennte Schlafzimmer gut - das zeigt ohnehin, wie attraktiv man den anderen findet - ob man zu ihm geht oder doch lieber nicht.
 
G

Gast

  • #32
G

Gast

  • #33
Nein, nur weil er ein anderes Temperaturempfinden als Du hat, und kein Interesse daran, zu schwitzen und mit Kopfschmerzen aufzuwachen nur damit Du nicht frierst, muss es nicht heissen, dass ihr nicht füreinander gemacht seid. Da seid ihr einfach verschieden.

Gibts einen Kompromiss ? Du mit einer extra dicken Decke und nem schönen Flanell-Schlafanzug und dicke Socken ?

Mit dieser Möglichkeit klappte es bei uns wunderbar, allerdings gegen das widerliche Schnarchen half dann doch nur die Getrennte-Zimmer-Methode. So kann ich in Ruhe auch noch lesen und er fernsehen. Und für gewisse Stunden heisst es.. zu mir, oder zu dir und beide Zimmer haben andere, aber signifikante Vorzüge
:) Es klappt wunderbar, und ich habe das Gefühl, dieses Nähe-Distanz "Spiel" bringt mehr Schwung in unsere Beziehung.

W,40
 
G

Gast

  • #34
Liebe Fs

17 Grad werden in einem Haus, dass die ganze Woche über nicht bewohnt wird
im Winter leicht gefühlte 13 Grad.

Ich dachte erst er macht das damit ich ganz nahe zu ihm rücke
und in sein Bett komme.

War aber nicht der Fall: weder kriegte ich eine warme Wolldecke
noch hat er mich mit seiner Körperwärme vor dem Zähneklappern
bewahrt. Ich bin sehr zart, noch gerade im Normbereich des Gewichts um nicht als
zu dünn zu gelten und ich friere schnell. Habe die ganze Nacht gebibbert
und mich kurze Zeit später getrennt weil der Mann einfach auch sonst
recht kühl war, um nicht zu sagen schrullig.
 
G

Gast

  • #35
Trennung?? Deswegen?? Liebe FS, bitte hör nicht auf diese Ratschläge..

Wenn sich jemand wegen jedem Konflikt trennen würde ginge die längste Beziehung nicht länger als 2 Wochen..

Meine Frau ist auch eine Frostbeule..aber es gilt immer Kompromisse zu finden ..gerade bei sowas..

Das heisst für mich "Partner"-schaft-

Du könntest z.b mit einem kuschlig warmen Schlafanzug angezogen bleiben und wenn dir durch das Vorspiel wärmer wird kann er dich ja langsam ausziehen und wärmen..

m
 
  • #36
Leute, was ist das denn

Nein, nur weil er ein anderes Temperaturempfinden als Du hat, und kein Interesse daran, zu schwitzen und mit Kopfschmerzen aufzuwachen nur damit Du nicht frierst, muss es nicht heissen, dass ihr nicht füreinander gemacht seid. Da seid ihr einfach verschieden.
Neee, wenn er nicht 150kg wiegt hat er sich dieses Temperaturempfinden schlichtweg aus Sparsamkeit antrainiert. Ein gesunder Mensch schwitzt sich bei Schlafzimmertemperaturen unter 20C nicht in Kopfschmerzen. Falls doch sollte er dringend mal zum Arzt gehen.

Anpassen ja, aber dann doch bitte derjenige ders lieber kälter hätte. Der kann sich ja problemlos nackig mit ner dünnen Decke ins Bett legen, wer friert holt sich verdammt schnell was weg, mach sich anfälliger für Krankheiten jeder Art. Wenn Du mal richtig ausgekühlt bist dauerts auch ziemlich lange wieder warm zu werden. Also ich schwitz lieber als dass ich friere und das dürfte für die deutliche Mehrheit gelten. Ist auch für die Erotik besser als das einpacken ohne Ende.
 
G

Gast

  • #37
Wenn es um das Schlafen geht, sind mir Kompromisse möglich. Dann habe ich eben zwei Daunendecken und 1-2 Wärmflaschen im Bett, somit spielt die Zimmertemperatur nur eine untergeordnete Rolle und es ist für mich auch nicht von Bedeutung, ob das Fenster oder die Terrassentür die ganze Nacht offen stehen. Ich habe wegen kalter Hände auch schon mit Handschuhen geschlafen (Socken für die kalten Füße ohnehin), kein Problem. Schlafen kann ich dann trotzdem gut.

Beim Sex sieht es anders aus. Wenn ich eiskalte Füße und Hände habe und an jedem meiner Körperteile, die nicht vom Körper des Mannes umfassend bedeckt sind, friere, entsteht bei mir kein Lustempfinden. Mir wäre es anders ja auch lieber, aber bis ich trotz frierender Körperteile und Körperfläche Lust empfinde, ist schon Hochsommer geworden. ;-)

Davon abgesehen finde ich es schön, ganz, ganz tolle Nachtwäsche zu tragen und die besteht nun einmal meist aus einem (sündhaft teuren) Nichts ... und Nichts wärmen bekanntlich nichts. ;-)

w/51
 
G

Gast

  • #38
Dein Freund ist sicher noch von der "älteren Generation". Da hat man als Kind von der strengen Mutter/Oma beigebracht bekommen, dass das Fenster auf gehört. Da wurde früher oft schonungslos alles aufgerissen, ohne Rücksicht darauf, wer friert, insbesondere keine Rücksicht auf die Bedürfnisse oder Empfinden der Kinder.

Sowas kann sich ein Leben lang einprägen, besonders bei den Männern, und dann macht man es halt irgendwann nicht mehr anders.

Fakt ist aber: Ich würde mir im eigenen Schlafzimmer nicht sagen wollen, wie ich zu schlafen habe. Notfalls nachts aufstehen und die Fenster zumachen und dann bleiben die auch zu! Irgendwo muss man sich dann durchsetzen! Und wenn alles nichts hilft, dann wirklich mal Klartext reden.

Dein Mann/Freund scheint nicht gerade Interesse daran zu haben, wie es dir geht, oder bereit auf Kompromisse zu sein, geschweige denn, dich zu wärmen. Wahrscheinlich dreht er sich nachts auch noch um, und schläft wortlos ein, ohne jegliche Gute-Nacht-Geste.

Bei mir wäre da der Ofen schon längst aus, wenn kein Entgegenkommen kommt. Du könntest dich etwas wärmer anziehen und er soll sich dafür etwas entkleiden nachts. Dann passt es und jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, die Nacht gemeinsam erträglicher zu gestalten.
 
G

Gast

  • #39
Die meisten Menschen schwitzen nachts, die meisten Menschen haben aber auch ein paar Pfunde zuviel auf Bauch und Rippen und trinken zudem allabendlich Alkohol, das wärmt zusätzlich.
Er soll abnehmen und den Alkohol (Feierabendbier/Glas Rotwein) sein lassen, dann wirds auch ihm schnell kalt. Ein offenes Fenster ist jedenfalls nicht gesünder. Kühle und Witterung macht krank und gebrechlich, auch schwächlich. Wärme bedeutet Energie. Man weiß von Tieren, die gezwungen sind, in kühler Freiheit zu übernachten, dass ihre Lebenserwartung drastisch sinkt.

Zum Beipiel Katzen. Während Hauskatzen übe 20 Jahre alt werden können, werden freilebende Katzen, die regelmäßig draußen nächtigen, nur 4-6 Jahre.
 
G

Gast

  • #40
Viel zu Kalt. Er und ich seit ein paar Monaten liiert. Momentane Aussentemperatur abends ca. 9 Grad. Und dann nackt im Schlafzimmer ? Bibber. Er bezeichnet mich als Frostbeule. Das Fenster im Schlafzimmer muß immer auf sein.

Ich sagte, bei diesen Temperaturen geht nichts bei mir.
Was meint Ihr ?

w/48
17 grad um gottes willen da friert mir ja mein schniegel ab..vor dem sex so 25 grad beim sex genügen dann 22 grad und danach 20 grad,so wärs perfekt :)
 
Fragensteller Ähnliche Fragen Forum Antworten Datum
F Sexualität 70