Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Schnell verliebt. Schnell entliebt?

Vor 7 Wochen habe ich hier einen sehr interessanten Mann kennengelernt.
Die ersten 5 Wochen haben wir uns täglich gesehen, jeden Abend miteinander verbracht, nach 2 Wochen auch Sex. Die Initiative ging fast immer von ihm aus, essen gehen, freizeitveranstaltungen, etc.

Ich war am Anfang unsicher und relativ zurückhaltend da ich in meinen letzten Beziehungen sehr enttäuscht wurde, was ich ihm auch gesagt habe. Er hat sich täglich gemeldet, mehrfach. Nach 3 Wochen hatte ich ihm unmissverständlich klar gemacht daß ich nur auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung/ Ehe bin mit gemeinsamen Kindern. Auch das schreckte ihn nicht ab, das sei konform mit seinen Wünschen. Es ging genauso weiter. Nach 5 Wochen legte sich bei mir einfach der Schalter um und ich wollte mich wirklich darauf einlassen.

Ohne jegliche Veränderung bei mir, er traf im Rahmen einer Veranstaltung seine langjährige Expartnerin, meldete er sich am nächsten Tag und meinte seine Gefühle würden nicht ausreichen und er habe nicht diesen unbedingten Willen das ganze weiterzuführen. Tieftraurig und mit der Erkenntnis Gefühle nicht erzwingen zu können verabschiedete ich mich, nach einer ganzen Woche Liebeskummer meinerseits meldete er sich wieder und wollte mich treffen.

Nach dem Treffen wieder nur sporadische Meldung seinerseits. Eine Woche später habe ich ihn vorgestern wieder getroffen. Eine sehr schöne Nacht, daraufhin habe ich ihn zum Essen bei mir eingeladen, er hat nicht mal abgesagt sondern lieber allein ferngeschaut. Heute habe ich ihm gesagt ich möchte nicht mehr, es verletzt mich zu sehr wie er mit mir umgeht. bislang keine Meldung von ihm.

Er wiederholt ständig wie sehr ich ihm gefalle, daß er mich so wahnsinnig toll findet etc.
Warum machen Männer so etwas?
 
G

Gast

  • #2
Das machen nicht Männer so, sondern ein bestimmter Untyp Mann, auf den viele Frauen hereinfallen. Immer "aktive" Männer, wo Frau sich nur zurücklehnen muß und klassisch erobert wird. Damit will ich nicht sagen, dass aktiv-datende Männer per se böse sind, aber bei einem Mann, den du erobern musst oder bei dem beide gleich aktiv/passiv sind, wäre das nicht passiert. Oder wenigstens viel weniger wahrscheinlich.
 
G

Gast

  • #3
Weil sie bescheuert sind! Früher entschieden sich männer und gut wars! Heute warten sie auf einen kometeneinschlag könnte man fast meinen! Aber nein.... Was gaaaaanz besonderes, etwas noch besseres, in irgendeiner zwar undefinierbaren aber auf alle fällen himmlischen form wird schon einschlagen. So fern jeglicher realität. Letztlich ist es eine entscheidung und die geht vom kopf aus.
 
G

Gast

  • #4
Das tut mir unglaublich leid für Dich, das ist bitter. Aber wie mir scheint, bist du immer sofort gesprungen, wenn er sich gemeldet hat. Ihr habt Euch fünf Wochen lang täglich gesehen, hattest Du kein Leben, bevor Du diesen Mann kennengelernt hast???

Außerdem wundere ich mich schon, wie man nach zwei Wochen mit einem Mann ist Bett gehen kann, dem man nach drei Wochen sagt, man wolle nur eine ernsthafte Beziehung und man erst nach fünf Wochen beschließt, sich auf diesen Mann einzulassen? Wenn er Dich anschließend so heftig verletzt, sich eine ganze Woche nicht hören lässt, mit der Begründung, die Gefühle würden nicht ausreichen, schläfst Du wieder mit ihm und lädst ihn anschließend zum Essen ein?????

Sorry, aber wenn Du Dir selbst nichts wert bist, wie soll der Mann Dich wertschätzen????
Es würde mich ernsthaft interessieren wie alt Du bist?

Ich will hier keine Schuldzuweisungen treffen, ich bin selbst relativ (!) beziehungsunerfahren (w/35). Aber auch deshalb, weil ich verdammt auf mich aufpasse, dass mir niemand so derart auf meiner Seele rumtrampelt. Den Herzschmerz haben nämlich letztendlich meistens die Frauen.
 
  • #5
Am wie alt bist du?

Der Mann liebt noch die Ex und er versucht sie zu vergessen. Wie hat sich die Ex bei der Veranstaltung verhalten? War sie nett zu ihm, hat sie geflirtet?

Du solltest verstehen, dass du nur ein Notnagel bist und du gehst wieder mit ihm ins Bett nachdem er dich so behandelt hat. Er benutz dich nur und du erlaubst es ihm. Er macht nichts was du ihm nicht erlaubst.

Du solltest als Frau lernen, einen Mann nach seinen Taten zu beurteilen und nicht nach seinen Worten. Wenn ein Mann Sex haben will, dann erzählt er einer Frau alles, was sie hören will.

Dieser Mann hat vor dir keinen Respekt. Er hat wahrscheinlich dich auch nie geliebt. Hack ihn ab und gehe mit ihm nicht mehr ins Bett.


<Mod. Wir empfehlen das "abhaken" ohne ck.>
 
G

Gast

  • #6
Warum verlieben sich Frauen immer nur in Männer die sowas machen? Könnte man als Gegenfrage formulieren. Tut mir leid für Dich.

m/45
 
G

Gast

  • #7
Hallo! Ich verstehe, wie enttaeuscht Du sein musst, nachdem alles so gut begonnen hatte ... Meinem Eindruck nach bist Du zu leicht fuer ihn zu haben. Er ist sich Deiner zu sicher. Er bekommt eine schoene Nacht mit Dir, nachdem er sich nur sporadisch gemeldet hat. Du hast ihm keine Gelegenheit gegeben, Dich zu vermissen. Er weiss somit, dass er jederzeit ankommen kann, und Du wuerdest ihn wiedernehmen. Du hast auch einen ziemlichen Druck aufgebaut durch das "Familienthema".

Sei freundlich, aber distanziert und beschaeftigt, falls er sich wieder meldet. Halte ihn hin. Er muss sich fragen, ob Du ueber ihn hinweg bist, einen anderen hast etc. .... Dadurch wirst Du ihm moeglicherweise so sehr im Kopf herumgehen, dass sich seine Gefuehle verstaerken.

w, 48
 
G

Gast

  • #8
Weil sie bescheuert sind! Früher entschieden sich männer und gut wars! Heute warten sie auf einen kometeneinschlag könnte man fast meinen! Aber nein.... Was gaaaaanz besonderes, etwas noch besseres, in irgendeiner zwar undefinierbaren aber auf alle fällen himmlischen form wird schon einschlagen. So fern jeglicher realität. Letztlich ist es eine entscheidung und die geht vom kopf aus.
Naja, früher haben die Männer auch mitgenommen, was leicht herging, nur die Mädchen/Frauen haben mehr auf sich gehalten, weil sie einen Ruf zu verlieren hatten, aber die Zeiten sind ja längst vorbei.
Eine Frau, die sich nach schlechter Behandlung auch noch verschenkt ist wirklich nichts Besseres, undefinierbar Himmlisches. Ich denke, wenn Männer sich wirklich verlieben, verlieren sie dabei noch mehr den Kopf als Frauen.

Leider sieht es nicht so aus, als wäre der Mann noch in die FS verliebt, am Anfang mag es tatsächlich so gewesen sein. Man mag noch so oft als verklemmt beschimpft werden, zu frühe und zu schnelle Intimitäten machen meistens mehr kaputt als gut, weil die Frauen damit ganz andere Erwartungen verbinden, als die Männer.

Ich weiß nicht, ob ich ihn an Stelle der FS noch hinhalten würde, vor allem nicht mit dem Ziel, ihn zu erobern.
 
G

Gast

  • #9
Die Initiative ging zwar von ihm aus, aber du hast alles mitgemacht - wie langweilig. Hättest du nicht alle Verabredungen sang- und klanglos akzeptiert, dann wäre sein Interesse an dir vielleicht gewachsen. Aber so.... sich 5 Wochen täglich zu sehen, ist viel zu viel. Was ist denn noch interessant an einem Menschen, den man gleich zu Beginn dauernd sieht?

Zieh dich zurück und lass ihn zappeln; nimmt nicht alle seine Anrufe entgegen und verabrede dich nicht mit ihm. Sei mit anderen Dingen beschäftigt und lass dich nicht von ihm manipulieren. Ev. entdeckt er dann sein Interesse wieder an dir, weil es nicht mehr so einfach ist, sich mir dir zu verabreden. Frauen, die auch andere Interessen und ein Eigenleben haben und sich nicht nur auf den Partner fixieren, sind im allgemeinen für Männer interessanter. Und wenn er sich dann doch nicht für dich interessiert, dann hat es wohl nicht sein sollen.
 
G

Gast

  • #10
eine ganze Woche nicht hören lässt, mit der Begründung, die Gefühle würden nicht ausreichen, schläfst Du wieder mit ihm und lädst ihn anschließend zum Essen ein????
Ja, das verstehe ich auch nicht. Ein Mann, der sich nach (!) dem Sex äußert, daß seine Gefühle nun leider doch nicht ausreichen, ist nicht nur Luft, er ist Vakuum. Und dann schläfst Du trotzdem wieder mit ihm? Wie wäre es mit ein bißchen mehr Selbstwertgefühl? Und, um Deine Frage zu beantworten: nein, es sind durchaus nicht alle Männer so. Du hast einfach nur Pech gehabt mit ihm.
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS,

der Mann untergräbt Deine Würde, ich würde Dir lieber raten, dreh dich um, versuche ihn zu vergessen und warte auf einen, der es wert ist. Natürlich ist das schmerzhaft, aber einen Mann , der keinen Respekt vor Dir hat zu überzeugen, dass er Respekt haben sollte, ist reichlich schwierig, die Vorgeschichte ist nun mal passiert.

Ich wäre mir einfach zu gut, diesen Mann noch haben zu wollen.
 
G

Gast

  • #12
fs
ich bin 34, und nein so etwas ist mir noch nicht passiert,
und ja ich habe ein Leben nebenher, bin selbständig, arbeite viel und gerne, gehe 4 mal die Woche zum Sport, und habe auch Freunde mit denen ich etwas unternehme.
Und ja ich habe immer Zeit, er ja wohl auch, denn wie führt ihr denn eine Beziehung? sich selten machen und manipulativ verhalten bis man an den Trauschein kommt? Das kann es doch wohl nicht sein?
Und ja ich habe früh mit ihm geschlafen weil ich es wollte und das ganze einfach stimmig war, und ich fühle mich keinen Deut schlecht dabei, ich wollte es und habe es auch genossen, und bereue es auch nicht. Dass ich ihm das mit der Ernsthaftigkeit erst nach 3 Wochen gesagt habe bevor ich mich darauf eingelassen habe war zu meinem Schutz, ich finde es nur mies von ihm daß da so akzeptiert zu haben und weiter gemacht zu haben, er hätte es da ja auch beenden können.
Das ist das einzige was mich fertig macht, heute habe ich ja alles beendet.
und ich bin der Meinung daß ich traurig bin mich selber so getäuscht zu haben, dennoch war es eine schöne Zeit.
 
  • #13
FS ich bin gerade etwas verwirt, du suchst die Schuld nur bei ihm aber dass zu so einer Situation zwei Menschen gehören und nicht nur einer, das siehst du nicht. Vielleicht will er ja wirklich eine Familie und so aber nur mit der richtigen Frau...

Frag dich lieber, was hast du dazu beigetragen, damit es so kommt.
 
G

Gast

  • #14
Liebe FS,

ja, manchmal schlittert man in etwas rein und kann sich selbst nicht erklären, wie es am Ende dazu kommen konnte. Hut ab, dass du es beendet hast. Das ist das einzig Richtige, um dich selbst zu schützen und dich nicht länger zu quälen. Du wirst sicherlich noch eine Weile daran zu knabbern haben, aber es geht vorbei. Übrigens wäre ich auch nicht davon ausgegangen, ihm Ernsthaftigkeit explizit erklären zu müssen. Du hast ihn hier kennengelernt und da geht man doch davon aus, dass er eine ähnliche Intention hat. Schade, dass du an jemanden geraten bist, der dich und deine Beziehungswilligkeit ausgenutzt hast.Er ist es nicht wert, leider. Kopf hoch, es gibt auch die anderen!

w/46
 
G

Gast

  • #15
fs
ich bin 34, und nein so etwas ist mir noch nicht passiert,
und ja ich habe ein Leben nebenher, bin selbständig, arbeite viel und gerne, gehe 4 mal die Woche zum Sport, und habe auch Freunde mit denen ich etwas unternehme.
Und ja ich habe immer Zeit, er ja wohl auch, denn wie führt ihr denn eine Beziehung? sich selten machen und manipulativ verhalten bis man an den Trauschein kommt? Das kann es doch wohl nicht sein?
Und ja ich habe früh mit ihm geschlafen weil ich es wollte und das ganze einfach stimmig war, und ich fühle mich keinen Deut schlecht dabei, ich wollte es und habe es auch genossen, und bereue es auch nicht. Dass ich ihm das mit der Ernsthaftigkeit erst nach 3 Wochen gesagt habe bevor ich mich darauf eingelassen habe war zu meinem Schutz, ich finde es nur mies von ihm daß da so akzeptiert zu haben und weiter gemacht zu haben, er hätte es da ja auch beenden können.
Das ist das einzige was mich fertig macht, heute habe ich ja alles beendet.
und ich bin der Meinung daß ich traurig bin mich selber so getäuscht zu haben, dennoch war es eine schöne Zeit.
Ich kann diese Gedankengänge und Argumentation in keiner Weise nachvollziehen, aber wenn du im Nachhinein alles richtig findest, frage ich mich soweiso, warum Du Dich an das Forum wendest?

Ich finde es nicht ok, jetzt ihm alleine die Schuld zu geben, Du bist 34, hast offensichtlich eine gute Arbeit und bist für Dich selbst verantwortlich, also irgendwie erwachsen. Auf Deine Gefühle und Deine Würde musst Du selbst aufpassen, nicht ein fremder Mann. Deine Grenzen kennst Du, die musst Du aufzeigen.

Ich lebe Beziehungen anders, aber ich sichere mich auch ab, dass es eine Beziehung ist, im Vordergrund stehen dabei keineswegs der Trauschein, sondern ich und meine Gefühle und der Respekt meiner Person gegenüber. In den ersten sieben Wochen gar an Trauschein zu denken ist mir arg vermessen.

Ich weiß nicht, ob dieser Mann besonders unehrlich war, genaugenommen haben uns unsere Großmütter schon gewarnt. Auch, wenn die Zeiten sich geändert haben, die Männer haben sich nicht unbedingt geändert. Der Mann hat nur das getan, was du ihm erlaubt hast.
 
G

Gast

  • #16
FS, ich verstehe dich vollkommen. Auch mit dem "früheren" Sex und so. Bin genauso: wenn ich ihn mag, bin verliebt und viel für den Mann empfinde, dann lass ich mich auch auf Sex mit ihm ein. Finde überhaupt nicht schlimm.

Nur eine Sache: du hast dich in verliebt, daher leidest du so sehr. Denke einfach daran: ihr habt einen tollen Sex gehabt (mal Hand aufs Herz: so ein Sex mit Gefühlen ist besser, als ONS, du hast es richtig genossen!) So was kommt nicht häufig vor, dass man sich verliebt, oder? auch das hast du gespürt ! alles anders versuche dir nicht sehr zu Herzen zu nehmen. ist schwer, ich weiß, aber die Zeit heilt alle Wunden, definitiv. Dein Pech war einfach dass er sich noch nicht entliebt hat (mir passiert gerade ähnliches), an seine Ex hängt. Das war es. Alles andere ist die Folge davon.

[MOD editiert]
 
G

Gast

  • #17
Liebe FS,

Nur zum Trost kann ich dir sagen, es gibt leider so charakterlose und wankelmütige Menschen. eine Erklärung warum das so ist, gibt es wohl kaum. Du hast jetzt leider eine schlechte Erfahrung machen müssen; zum Glück für dich kam diese nicht erst nach Jahren sondern schon nach wenigen Wochen und dein seelischer Schaden ist noch nicht so groß. Deine Enttäuschung kann ich
sehr nachempfinden. Endlich trifft man auf einen Menschen und es scheint mal alles zu stimmen und dann so etwas!

Aber lasse dich auf keinen Fall mehr auf ihn ein, egal wie schön er noch sülzen kann. Denn ich glaube, er ist auch so skrupellos und versucht wieder bei dir anzubandeln. Vielleicht nicht sofort , aber später auf jeden Fall. Dann solltest du schlauer sein und entsprechend reagieren.
 
G

Gast

  • #18
meldete er sich am nächsten Tag und meinte seine Gefühle würden nicht ausreichen und er habe nicht diesen unbedingten Willen das ganze weiterzuführen. Tieftraurig und mit der Erkenntnis Gefühle nicht erzwingen zu können verabschiedete ich mich, nach einer ganzen Woche Liebeskummer meinerseits meldete er sich wieder und wollte mich treffen.

Nach dem Treffen wieder nur sporadische Meldung seinerseits. Eine Woche später habe ich ihn vorgestern wieder getroffen. Eine sehr schöne Nacht
Was ich nicht verstehe! Du erwartest eine gewisse Verbindlichkeit und Konsequenz. Und was machst Du? Lässt Dich düpieren und eine Woche später schläfst Du wieder mit Ihm?! Konsequent Inkonsequent und so wirst Du dann auch behandelt.
 
G

Gast

  • #19
Liebe FS,

lass dich von den negativen und abwertenden Kommentaren nicht verunsichern. Das Forum ist hier dazu da, Gedanken auszutauschen und nicht nur Hilfe und "RAT-Schläge" annehmen zu müssen.

Du hast was gewagt, es war intensiv und er hat gemerkt, dass es doch nicht das Richtige für ihn ist. Hätte dir andersrum auch passieren können. So ist das Leben.

Allerdings hättest du nicht noch mal mit ihm eine Nacht verbringen müssen, als er sich dir gegenüber so negativ geäußert hat. Das war zu viel des Guten. Aber du warst anscheinend doch ganz schön verliebt in ihn und da reagiert man oft nicht so, wie man mit klarem Kopf normaler Weise reagieren würde.

Für die Zukunft gibt weniger Gas und gib dir mehr Zeit, achte darauf, dass dich der Mann jederzeit mit Respekt behandelt. Achte auf TATEN und nicht so sehr auf Worte oder Zeilen. Beziehungen müssen sich entwickeln und brauchen Zeit. Denke bitte daran, dass jeder Mann mit dem wir uns einlassen und was fürs Lernen für die nächte Bekanntschaft mit gibt. Wir treffen keine Menschen ohne Grund!

w 49
 
G

Gast

  • #20
Hallo liebe FS,

vergiss ihn, mir ist ähnliches passiert. Mailkontakt, Telefonate, Trefffen, Gott seid Dank kein Sex. Er gab hoch und heilige Versprechen und dann, nichts als Verletzungen. Er sprach von Chance seines Lebens ... Dann kamen angeblich private Probleme auf ihn zu. Über diese redete er nicht, es ginge mich nichts an. Dann kamen Aussagen, er sei nicht glücklich, er kann keinen Menschen glücklich machen, nicht mal sich selbst, er bringe jedem Unglück.(das war die einzig wahre Aussage!!) Seine privaten Probleme beeinflusste auch seine Kommunikation mir gegenüber, so seine Aussage. Vergiss ihn einfach, leicht gesagt, ich weiß, investiere nicht deine Gefühle in einen Mann, der es nicht verdient. Es gibt andere und ich sag Dir, Du hast besseres verdient. Lass nicht mit deinen Gefühlen spielen.

Liebe Grüße

w
 
G

Gast

  • #21
Männer machen so etwas, weil es für sie praktisch und einfach ist und weil es Frauen gibt, die sich leider so ausnutzen lassen, wie du es gemacht hast. Wo ist dein Stolz? Du hast erkannt, dass er keine Beziehung mit dir möchte, höchstens schöne Nächte. Das reicht dir nicht, also ziehe die Konsequenzen. Dieser Mann wird sich nie mehr ändern, er schmiert dir so lange Honig ums Maul, wie du darauf reinfällst. Schaurig!
 
G

Gast

  • #22
FS
also heute kam als Antwort er sieht im Moment keine Beziehung zwischen uns, aber er findet mich toll und möchte für mich da sein, ob wir denn nicht befreundet sein können ohne sex etc.
ich war so unendlich sauer als er das geschrieben hat, ihr könnt das nicht glauben.
Hab ihm daraufhin erwidert daß er bitte aufhören soll mit diesem Geplänkel, er interessiert sich nicht für mich und meine Belange.
was meint ihr dazu?
a) ihm ging das alles zu schnell, er mag mich und möchte mich kennenlernen
b) das ist eine nette Art von Abfuhr
c) er ist unter sonstigen Soziophaten einzuordnen

ich habe für mich beschlossen keinen Kontakt mehr zu ihm zu haben, denn diese Art von Hoffnung ist das mieseste was es gibt. Was hab ich davon mit ihm an einer Bar zu hängen, er will mich nicht, ich bin blockiert und kriege auch keinen anderen ab...
 
G

Gast

  • #23
Liebe FS:

ich würde es Warmhalte-Taktik nennen.

Klar, er findet Dich toll, er mag Dich, aber er möchte aber keine Verbindlichkeit... Ich schlage mich seit einem Jahr mit einem ähnlichen Exemplar rum. Die gleichen Worte: er möchte mich kennenlernen, er findet mich unglaublich toll, sexy, liebt die Gespräche mit mir, eine Beziehung und Vertrauen muss grundsätzlich langsam wachsen, wenn das so nicht klappt, sollen wir wenigstens Freunde bleiben. Ich finde das sehr zermürbend, und Du hast recht, man blockiert sich damit selbst und verpasst vielleicht jemanden, der sich tatsächlich für einen interessiert und auch in der Lage und willens ist, sich verbindlich zu zeigen.

Ich fand diese Aussage, dass wir auch Freunde bleiben können, total unverschämt, zumindest habe ich mich als Frau beleidigt gefühlt. Einfach bescheuert, wenn Du mich fragst.

Solche Männer sind meist Zeitverschwendung, würde ich sagen. Ich habe mich zu oft von ihm bequatschen lassen.

W/43
 
G

Gast

  • #24
FS
Liebe W43,
warum tust Dir das an, ich blocke das vollkommen ab, ich werde mit ihm nichts mehr unternehmen, ich bin doch nicht sein Kumpel,
ich hab das so schon mal gehabt, vor 8 Jahren, 6 Jahre hat mich das ganze gekostet, 6 Jahre beste Freunde, jeden Tag aufs neue hoffen, zwar konnte ich so mich sehr gut in meinem Job weiterentwickeln doch bin ich emotional verhungert. Er hat mir sogar etwas von Impotenz vorgegauckelt. Ein Jahr Psychotherapie hab ich gebraucht um da raus zu kommen, und fast ein weiteres Jahr um einfach wieder vertrauen zu können.
 
G

Gast

  • #25
m40

Das gibts nicht nur bei Männern, ich habe gerade so ein weibliches Exemplar. Jede Woche treffen wir uns und telefonieren auch regelmäßig, kennen uns jetzt über 2 Monate. Sie findet mich ganz toll, sonst läuft aber gar nichts. Habe dann vor kurzem direkt gefragt, was sie denn nun denkt, wie es weiter geht, schließlich melde ich mich ja nicht zum Spass bei einer Partnerbörse an. Sie meinte, sie kann den nächsten Schritt nicht gehen, will sich weiter mit mir treffen und ich kann ruhig andere Frauen treffen. Da ist es wirklich besser, man legt es schnell auf Sex an. Da passieren solche Sachen nicht.
 
G

Gast

  • #26
Hier nochmal die #22:

Liebe FS: seine Unwilligkeit, sich für etwas Verbindliches zu entscheiden, führte zu vielen Diskussionen nach ca. 1 halben Jahr des "Zusammenseins": Irgendwann habe ich mal mein Verständnis dafür abgelegt und gesagt "Ganz oder gar nicht". Weil er "Ganz" eben nicht will oder kann, mich aber auch keinesfalls verlieren möchte, kam das Freundschaftsangebot, was ich völlig daneben fand. Dann haben wir uns noch 4 x getroffen, was aber ganz und gar nicht rein freundschaftlich ablief. Daraufhin habe ich 3,5 Monate lang den Kontakt komplett abgebrochen, er hat sich aber weiterhin regelmässig gemeldet und mich dadurch vielleicht sowas wie mürbe gemacht. In diesen Monaten nach dem Kontaktabbruch gings mir blendend, aber es kam irgendwann wieder so eine kleine, naive Hoffnung auf ein gutes Ende auf, daher gab es ein Wiedersehen, was aber logischerweise auch wieder zu nix geführt hat.

Die Kumpelschiene war es jedenfalls nie - aber angeboten hatte er es, weil er unbedingt diesen Kontakt halten wollte. Jetzt blocke ich auch wieder :).
 
G

Gast

  • #27
Habe hier aus Interresse mitgelesen. Ein bischen wundere ich mich darüber, wie harsch hier gleich ins Gericht gegangen wird, mit beiden. Und das oft aufgrund eigener negativer Erfahrungen der Beitrag-Verfasser, die Vielleicht etwas Ähnlichkeit mit diesem Fall hatten.
Ich finde 7 Wochen sind keine lange Zeit, um sich für eine Familienplanung zu entscheiden. Wenn jemand das nicht tut, dann zeugt das vielleicht auch von Verantwortungsbewußtsein was die Folgen angeht.
Bis dahin kann man auch alles etwas lockerer nehmen. Ich finde das Urteilen darüber, wann man mit jemanden ins Bett geht, sollte nicht an Tagen, Wochen oder Monaten festgemacht werden, sofern man nicht streng katholisch ist, sondern daran, ob und wann man Lust darauf hat. Es sollte auch jedem klar sein, dass das nicht zwingend der Beginn einer Beziehung bedeutet. Auch dass sofort von mangelnder "Wertschätzung" und "Respekt" die Rede ist, weil ein Mann mit einer Frau Sex haben will, und diese deshalb "benutzt", finde ich fragwürdig, denn das hört sich zum einen immer so an, als sei es ausgeschlossen dass eine Frau auch einfach nur Sex haben möchte (ich bin allerdings ein Mann), und warum soll man nicht ein paar schöne gemeinsame Nächte verbringen können, um dann zu dem Schluß zu kommen, dass es keine Liebe ist.
Nunja, dieser Kommentar bezieht sich vielmehr auf die anderen Kommentare als auf den eingentlichen Fall, weil ich finde, es wird etwas zu schnell ge- bzw- verurteilt. Das Verhalten des Mannes finde ich zum Ende nicht sonderlich aufrichtig, aber wenn man jemanden kennenlernt, eine aufregende Zeit hat, und erst seit ein paar Wochen kennt, dann ist man nicht immer in der Lage, alles so klar zu sehen, wie manche das glauben. Will sagen, es ist auch verständlich, dass FS nicht gleich radikale Konsequenzen gezogen hat.
 
G

Gast

  • #28
1. Er hängt noch an seiner Expartnerin.
2. Du warst überhaupt keine Herausforderung für ihn: täglich verfügbar und auch immer da, wenn er Sex brauchte. Und nach seiner miesen Nummer lädst Du ihn auch noch zu Dir zum Essen ein ...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.