G

Gast

  • #1

Schock, Feundin wünscht sich Partnerschaft mit zwei Männern

Hallo,

ich stehe im Moment etwas neben mir.
Mir fehlen die Worte...

Meine Freundin (32) wünscht sich zusätzlich zu der Beziehung mit (36) eine Beziehung mit einem gemeinsamen Freund (er 37). Wir ( sie und ich ) sind seit 7 Jahren zusammen. Unseren gemeinsamen Kumpel haben wir seit etwa 4 Jahren

Sie möchte zu dritt zusammen wohnen !

Wie gesagt. Mir fehlen die Worte.

Ich gehe in der Frühschicht arbeiten. Sie ist zu hause. Er geht mal Früh, Abends und mal Nachts arbeiten.

Ich habe ja schon einiges erlebt. Aber das scheint mir doch etwas gewöhnungsbedürftig zu sein.

Sie schlägt vor, dass wir zusammen ein Haus bauen. Zu dritt wäre die Monatsbelastung viel günstiger.

Verheiratet sind wir nicht. Kinder haben wir bisher auch noch nicht.

Was soll ich blos tun ????????????????

m37
ratlos
 
G

Gast

  • #2
Lieber FS,

Das tut mir wirklich leid. Der einzige vernünftige Rat: trenne dich sofort.
Selbst wenn sie ihr Vorhaben nicht in die Tat umsetzen will, der Vorschlag alleine zeigt, dass sie deine Gefühle und eure monogame Beziehung absolut nicht respektiert.

Möchtest du in eurer Wohnung sein und wissen, dass sie mit einem anderen Mann schläft? Im selben Moment?

So etwas habe ich bisher nur in einer schlechten Telenovela gesehen. Bitte tu dir das nicht an. So entsteht keine Zukunft.

W, 33
 
G

Gast

  • #3
Es gibt Menschen, bei denen funktoniert das Modell ganz gut. Aber wenn Dir wirklich die Nackenhaare hochstehen und sich alles sträubt bei dem Gedanken, dann würde ich mich an Deiner Stelle nicht drauf einlassen. Und schon gar nicht Deiner Frau zuliebe oder um sie nicht zu verlieren. Denn dann bist immer DU der Verlierer.
Vor allem geht es derzeit nur um die Wünsche und Vorstellungen Deiner Frau. Wo sind Deine Wünsche? Deine Vorstellungen? Deine Pläne? Berücksichtigt?
 
G

Gast

  • #4
Hat sie denn schon eine Zweitbeziehung mit dem anderen?
Dass sie sich das wünscht, kann ich nachvollziehen-dass Du schockiert bist, auch!
Gut, sie ist ehrlich und betrügt Dich nicht, ob es das besser für Dich macht, sei dahingestellt,denn letzten Endes kann das ja noch kommen, wenn Du der offiziellen Lösung nicht zustimmst.
Worauf es ankommt, ist fern aller Moralvorstellungen, was DU fühlst!
Entgegen aller evolutionsbiologischen Konstrukte ist der Wunsch nach mehreren Partnern bei Frauen auch sehr häufig vorhanden, wird jedoch nicht öffentlich so breitgetreten wie von der bestimmten "Samenstreuer-Argument-Männerfraktion" :)
Hat Deine Freundin früher schon Andeutungen in diese Richtung gemacht?
Lasse Dir Zeit, diesen Schock erstmal zu verkraften.
Natürlich wird jetzt hier ein Riesenaufschrei losgehen-Thema Egoismus, Vaterschaftstest von zukünftigem Nachwuchs, Schlampenrufe von spießigen Frauen usw...
An deiner Stelle würde ich mich erst einmal distanzieren, um die Gefühle zu sortieren, möglichst ohne Wertung. Damit Du weißt, was DU willst!

(w)-die heimliche Geliebte eines verheirateten Mannes, die keine Wünsche hat die Ehefrau abzulösen und sich eine friedliche Offenlegung & Arrangement gut vorstellen könnte, da freiheitsbedürftig. Zusammenleben in einem Haus aber eher nicht wollte:))
 
G

Gast

  • #5
Ganz einfach, entweder ist es eine temporäre Fantasievorstellung Deiner Freundin oder es läuft eine Affäre hinter Deinem Rücken und es ist eine Notlösung, damit sie beide Männer halten kann. Vielleicht hat Deine Freundin ein ganz schlechtes Gewissen? Was sagt Dein guter Freund dazu oder schweigt er dazu?

Ich würde ihr eine Frist setzen und wenn sie es ernst meint, ein Treffen mit dem Freund ansetzen und seine Meinung dazu hören. Vielleicht weisst der gute dritte Mann noch nichts von dieser Idee?
Du solltest Dich von ihrer Idee distanzieren und dies klar kommunizieren und nach Ursachen fragen.

Eine Dreierbeziehung ist jetzt nichts Aussergewöhnliches, aber ein Haus zu dritt zu bauen, kann später zu Problemen führen (einer zieht aus oder zwei wollen verkaufen und Du stehst dann da...).

Falls sie sich von dieser Idee nicht abbringen lässt, solltest Du ernsthaft über ein Ende der Beziehung nachdenken. Habt ihr schon über Kinderplanung nachgedacht? Mach Dir mal paar Gedanken in die Zukunft, wie es zu dritt überhaupt aussehen soll? Kompliziert und undurchsichtig..

w, 35 J
 
G

Gast

  • #6
Lieber FS,

was Du tun sollst?

Eine klare Ansage machen. Du möchtest das nicht. Punkt.

Er oder Du. Ganz einfach.

Gehen, wenn sie sich nicht entscheiden kann.

w
 
G

Gast

  • #8
Mann oder Memme ? Schluß machen! Aus! Fertig! Basta!
 
G

Gast

  • #9
Kein dummer Vorschlag, denn Polyandrie findet man tatsächlich in Gegenden auf der Welt, in denen die Ressourcen knapp sind, zB haben 2-3 Brüder eine und die selbe Frau, es gibt dann weniger Kinder zu ernähern und die ganze Verantwortung/Arbeit kann auf mehrere Männer verteilt werden, ist doch eine Entlastung für jeden einzelnen, so wie in deinem fall (das Haus).
 
G

Gast

  • #10
Oh das ist mal eine interessante Lebensform. Eine gemeinsame Freundin habt ihr zufällig nicht um diese auch mit ins Boot zu holen?
Es ist allein die Frage, ob du und euer Freund damit leben könnt. Mir wäre es Nichts und ich wäre genauso geschockt wie du und würde mit einem klaren NEIN antworten. Nur eine Doppelhaushälfte mit Freunden als Nachbarn käme für mich in Frage, aber das er NUR ein Freund ist? Diese Frage kannst du beantworten.

Weitere Schwierigkeiten gibt es sicherlich in der Gesellschaft, da alles auf eine Lebensgemeinschaft mit 2 Personen ausgelegt ist.

w34
 
G

Gast

  • #11
Trennen oder akzeptieren.
Für mich als Mann käme nur die erste Variante in Frage.
Aber heutzutage rennen ja soviel weichgespülte Kerle durch die Gegend, da frag' ich mich langsam, was ist hier los...!
 
G

Gast

  • #12
Wenn die Situationsbeschreibung stimmt und Du nicht damit einverstanden bist, dann musst Du Dich halt trennen und Deine Partnerin muss sich einen neuen Dummen suchen.
 
G

Gast

  • #13
Was für eine Frage ist das? Was willst DU? Willst Du das, dann mach es, willst Du das nicht, dann sag, dass Du das nicht willst und ziehe die Konsequenzen.
Es ist Dein gutes Recht, das nicht zu wollen.
 
G

Gast

  • #14
Meine Freundin (32) wünscht sich zusätzlich zu der Beziehung mit (36) eine Beziehung mit einem gemeinsamen Freund (er 37). Wir ( sie und ich ) sind seit 7 Jahren zusammen.

m37
Erstmal soweit wieder zu Dir kommen, dass Du wieder weisst, wie alt Du bist. Dann in Ruhe überlegen, ob das für Dich eine vorstellbare Zukunft ist (scheint mir nicht so). Dann nochmal in Ruhe mit Deiner Freundin reden und dann handeln...

m, 46
 
G

Gast

  • #15
Oh man, das ist wirklich hart. Ich als Frau würde sagen, dass sie sexuell auf jeden Fall auf diesen Freund steht. Sie will wohl mit euch beiden Spaß haben ;) Ich an deiner Stelle würde das aber nicht mitmachen. Und mir wäre das auch schon zuviel Ehrlichkeit, ich meine normal ist dieser Wunsch ja nun wirklich nicht. Ich würde sagen: -mehr Schwung in die Beziehung bringen, (dazu gehört auch Sex), - oder wenn die Frau es unbedingt will, ihr den Vogel zeigen und gehen. Also ich würde bestimmt nicht mit Partner und 2. Frau (die der Partner scharf findet) zusammen ziehen. w
 
G

Gast

  • #16
Ganz ehrlich ? Auch wenn das eine schöne sexuelle Fantasie für Frauen sein mag, angesichts der Pläne, die sie schmiedet hat sie den Sinn für die Realität verloren.

Ich würde mein Bündel schnüren und erstmal auf Abstand gehen. Such dir ne neue Bude und zieh aus. Dann schau mal, ob sie wieder zu Verstand kommt oder nicht. Aber sone Dreieckskiste würd ich nicht machen, das macht dich nich glücklich auf Dauer.

Gruß m31
 
G

Gast

  • #17
Willst du es ? Kannst du es dir vorstellen ? Wenn Nein, lasse Dich nicht darauf ein, schon gar nicht in Sachen Hausbau, ehrlich die Konstellation ist in diesem Zusammenhang geeignet jeden von Eich 3 finanziell zu ruinieren. Es ist DEIN Leben, gestalte es wie du es willst, wenn eine 3er-Beziehung nicht dazugehört , ist das sehr verständlich.

Kann es sein, dass eure Beziehung am Ende ist und ihr nicht wisst , wie ihr herauskommt und deine Freundin genau das , zu initiieren versucht?

Alles Gute

W30
 
G

Gast

  • #18
Ähm, ja das ist wahrlich eine Interessante Sache.

Die Frage ist warum Sie das eigentlich will...und wohl auch so plötzlich jetzt ?
Hat Sie Probleme ? Neue Freunde die komischen Einfluss auf Sie haben ? Psychische Belastungen ?

Läuft mit dem gemeinsamen Freund vielleicht schon (länger) was ?

Wenn Sie darauf besteht gibt es nur eins. Schluss machen und sexuellen Kontakt einstellen.

m36
 
G

Gast

  • #19
Sei ein Mann. Tu was du willst...
 
G

Gast

  • #20
Hat deine Freundin denn mit diesem gemeinsamen Freund auch Sex bzw. eine Affäre oder eine Beziehung? Du müsstest schon etwas genauer schreiben, wie sie sich das vorstellt.
Es kann ja nicht sein, dass er jahrelang euer gemeinsamer Kumpel war und von heute auf morgen kommt sie auf die Idee, dass sie eine Beziehung mit euch beiden will. Da muss es ja schon irgendeine Vorgeschichte geben.
Oder lebt ihr eigentlich beide monogam und habt auch nie über etwas anderes gesprochen?
Mich würde interessieren, was genau sie will, ob mit euch beiden Sex oder nicht oder ob ihr dann auch andere Frauen haben könnt.
Na ja, offentlichtlich scheint es so, als würde sie einen Lebensentwurf wollen (was ja ihr gutes Recht ist, jeder soll so leben, wie er mag), der für dich scheinbar nicht in Frage kommt. Wenn das tatsächlich so ist, sehe ich keine gemeinsame Perspektive für eine Beziehung, ohne dass einer von euch beiden unglücklich wird.
 
G

Gast

  • #21
Du liebe Güte, da würden mir auch die Worte fehlen. Dir bleibt nur, ganz klar zu äußern, was deine Vorstellungen für das weitere Leben sind.
Und dann musst du deine Konsequenzen ziehen, so bitter es auch sein mag. Denn du wirst dich nicht ohne schaden für deine Seele verbiegen können. Im übrigen ist solch ein Modell der Beziehung
wohl kaum das Übliche, das aber nur am Rande. Es mag ja alles mögliche geben, aber das muss dann auch jeder Beteiligte gut finden.
Frag sie doch mal nur aus Interesse, ob du auch eine andere Frau noch dazu bitten kannst.
Mal sehen, wie sie dann aus der Wäsche guckt.
 
G

Gast

  • #22
Renn so schnell Du kannst.
Deine Freundin versucht das Paradies für Frauen auszuhandeln: Dich als Versorger und ihn als Liebhaber.
Also: Schnellstens trennen, nichts unterschreiben und keine Zusagen. Wahrscheinlich hat sie schon längst was mit eurem Kumepl, den ihr "seit etwa vier Jahren habt"... musste bei der Formulierung etwas schmunzeln.
Viel Glück!

M31
 
G

Gast

  • #23
Wenn das nicht für Dich geht, geht das nicht für Dich. Dann musst Du es ihr sagen und dann wird wohl die Beziehung vorbei sein. Sollte sie auf den anderen für Dich verzichten, wird sie wahrscheinlich Jahre später mit einem Neuen ankommen oder heimlich andere treffen. Hier prallen gerade unterschiedliche Lebensmodelle aufeinander.

Solltest Du ernsthaft darüber nachdenken, ob das etwas für Dich sein könnte, empfehle ich den Film "Drei" von Tom Tykwer.
 
G

Gast

  • #24
Möchte sie nur zusammen WOHNEN (schon das fände ich seltsam), oder will sie eine Beziehung zu dritt?
Wenn sie das unbedingt will und es für dich (wie für vermutlich 99,999999999999999% aller Männer) nicht vorstellbar ist - tja, dann sei froh, dass ihr nicht verheiratet seid und Kinder habt.
Eure Lebensplanungen passen nicht zusammen.
 
G

Gast

  • #25
Sie scheint polyamor/polyamourös zu sein. Dazu gibt es jede Menge im Netz.

Gut, dass sie ehrlich zu Dir ist, aber Du musst nun überlegen, ob Du das auch willst. Wenn Du selber nicht polyamor bist bzw. Liebe konventionell definierst, wird das schwierig.

Ich geh mal davon aus, dass sie den anderen wirklich auch liebt und nicht einfach nur mal mit einem anderen Mann vö***ln will.
 
G

Gast

  • #26
Sei froh, dass ihr nicht verheiratet seid und Kinder habt.
Für dich kommt eine Partnerschaft zu dritt nicht in Frage. Das ist völlig verständlich. Sie möchte sich ihr Leben so angenehm wie möglich gestalten. Ohne Rücksicht auf Verluste. Willst du weiter eine Partnerschaft mit einer Egoistin führen, der du nicht genügst? Möchtest du dir während deiner Arbeitszeit vorstellen, was die Beiden gerade veranstalten, wenn sie allein sind? Damit ruinierst du deine Nerven und verplemperst deine Zeit und wertvolle Energie.
Trenn dich! In deinem Alter findest du problemlos eine Partnerin, der du genügst und die gern mit dir zusammen ist. Und zwar mit dir allein.

w 49
 
G

Gast

  • #27
Lieber Fs,

deine Freundin wünscht sich eine polygame Beziehung, in der sie zwei Ernährer hat.

Sonst kennt man dieses Konzept in manchen Ländern ja eher anders herum, z.B. ein Mann hat mehrere Frauen, die er dann alle ernähren muss.

Ich will die Polygamie nicht per se verurteilen, dafür war ich zu lange in Afrika.

Aber dich kann niemand zwingen, dieses Konzept für dich zu akzeptieren. Wenn du das nicht leben willst, dann teile es deiner Freundin mit.
Sie soll sich dafür andere Personen suchen, wobei die Suche eher schwierig werden wird. Aber das ist dann nicht dein Problem.

Tut mir leid für dich.
Ich bin der Meinung, dass man polygame Bedürfnisse VOR der Aufnahme einer monogamen Beziehung kommunizieren sollte.
Alles Gute,
W 48
 
G

Gast

  • #28
Windig, aber wilde Ehe ist nicht geschützt. Jeder kann machen, was er will, aber Sie stehen auf Abschussliste und werden angezählt. Welche Rolle spielt der Andere? Wo sind Ihre eigenen Versäumnisse? Wären Sie ihm körperlich gewachsen, oder würden Sie bei einer handfesten Konfrontation den Kürzeren ziehen? Klären sie das mit Ihrer Lebensabschnittsgefährtin. Ultimatum setzen, ggfs. Beziehung beenden. Geht so nicht. Spätpubertärer Unfug, wenn nicht sogar erpresserische Nötigung. Keine Ersatzräder, Beiboote und sonstige Trittbrettfahrer.

(m)
 
G

Gast

  • #29
Deiner Partnerin schwebt wohl das Konzept der Polyamorie vor. Das gibt es - selten - und beruht auf dem Einverständnis aller Beteiligter, gegenseitiger Zuneigung, Respekt und Achtung. Davon lässt sie aber nichts merken.

Deiner Schilderung zufolge hat sie nie zuvor davon gesprochen, dass sie keine monogame Beziehung haben möchte? War das nie Thema? Wenn das so ist, dann ist ihr Vorgehen einfach nur skurril. Man kann einen Menschen nicht unvorbereitet mit so einer fundamentalen Lebensveränderung einfach überfallen. Das hat sie echt vergeigt.

Ich stehe Polybeziehung durchaus offen gegenüber, aber in so einem Fall würde ich sie auch fragen, ob sie noch alle beieinander hat. Möglicherweise ist sie gerade sehr verliebt in den anderen und glaubt im Hormonrausch, dass alles wunderbar ist und sich einfach alle nur liebhaben müssen. Sie soll mal wieder runterkommen und ihren Verstand einschalten.

Manchmal hilft es vorzuschlagen, dass dann doch auch noch eine zweite Freundin mitmachen könnte bei der Polybeziehung, oder auch mehrere. Denn wenn sie einen zweiten Mann hat, gilt dieselbe Freiheit ja für dich. Vielleicht bringt sie das wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
 
G

Gast

  • #30
Lieber FS,

oh jeh, das ist wirklich ein Schock! Sie hat wohl mit eurem Kumpel schon etwas am Laufen? Sonst käme sie ja nicht mit diesem Vorschlag an.......

Horche genau in Dich hinein. Wenn Du keine Dreier-Beziehung möchtest (könnte ich auch nicht), dann sage dies ihr klipp und klar und dass Du weg bist, wenn sie es macht. Ein Haus zu Dritt zusammenzubauen und zu finanzieren, würde ich auf keinen Fall machen. Damit ist nur Ärger vorprogrammiert!

Wenn sie auf ihrem Plan besteht, dann gehe wirklich. Vielleicht kommt sie dann ins Grübeln.

Dies ist zwar bitter und schmerzhaft, die andere Konstellation auf die Dauer aber viel mehr.

Gut, dass ihr noch keine Kinder habt. Vielleicht wird Alles noch gut für Dich.

Alles Gute