G

Gast

Gast
  • #1

Schreckt zu früher Sex Männer vor einer festen Beziehung?

Ich habe einen Mann über den Freundeskreis kennengelernt.Wir hatten uns erst 2x gesehen und nette Abende im Freundeskreis verbracht und sind dann schon im Bett gelandet. Da ich ihn wirklich absolut scharf fand und ihn auch sehr mag, konnte ich einfach nicht widerstehen. Dummerweise brachte er einen seltsamen Spruch bevor es los ging, so in der Art, dass er nicht sagen könnte, was danach passiert, bzw. wie es weitergeht.Ich habe ihm gesagt, dass ich def. keine Affäre will, aber dass man sich nat. durch Sex allein nicht gleich festlegen kann. Er sagte, mal schauen, was sich entwickelt, war sehr lieb am nächsten Morgen, zuvorkommend und auch noch zärtlich, hat auch SMS-Kontakt gehalten. Nun habe ich aber die Info, dass er sich wohl schwer verliebt und weiß einfach nicht, ob es nicht doch zu schnell ging und ich ihn möglicherweise doch in Richtung Affäre gelenkt habe. Wie verhält Frau sich am besten, dass es eher in Richtung Bez. als Affäre läuft?Welche Zeichen deuten auf Affäre?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe Fragestellerin,

ich glaube, trotz aller Aufgeklärtheit und gefühlten Gleichberechtigung ist für einen Mann nur etwas wertvoll und wichtig, wenn er auch darum "kämpfen" musste.

Hier wird immer wieder davon berichtet, dass sich Männer nach dem ersten Sex, wenn er früh stattfindet, komisch verhalten und sich nicht mehr melden.
Diese bestätigt diese Theorie.

Natürlich gibt es auch vereinzelt Fälle, wo es sich anders darstellt, aber in der Masse ist es wohl so.

Viel Glück
w,42
 
G

Gast

Gast
  • #3
Dieses Vorgehen kenne ich von mir (m) selber. Wenn ich mir unsicher bin, sage ich der Frau vor der ersten Intimität, dass ich mir unsicher bin wegen den Gefühlen, Beziehung, etc. Eigentlich eher ein Vorwand um das eigene Gewissen zu beruhigen resp. um gegenüber der Frau offen zu sein. Ja, auch Zärtlichkeit am nächsten Morgen, SMS Kontakt halten, auch gewisse Gefühle sind dabei, etc. Oft ist es eher ein kleines Stohfeuer - beide sind jedoch erwachsen und können entsprechend handeln. Wenn ich mir sicher bin, erübrigt sich solche Diskussion.

Du kannst ihn abschreiben! Er war sich unsicher, Intimität hat ihn trotzdem gereizt, du hast es ihm recht einfach gemacht, er hat dich vorgängig informiert, richtig gefunkt hat es nicht bei ihm, etc.
Tja, steh etwas weniger aufs Gas und good luck, m, 41
 
G

Gast

Gast
  • #4
Du hast es wahrscheinlich vermasselt, du warst zu schnell mit ihm im Bett. Du hättest auch gewarnt sein sollen durch das, was er vorher gesagt hat. Er war nicht in dich verliebt, er ist es nicht. Durch deine Bemerkung, dass du keine Affäre willst, hast du es noch schlimmer gemacht, du hast ihn unter Druck gesetzt und bist in einer Art vorgeprescht, die nicht angemessen war.

Was nun? Wenn da überhaupt noch was zu retten ist, dann durch äußerste Zurückhaltung deinerseits.

Wenn du keine Affären willst, dann warte das nächste Mal mit dem Sex, bis auf beiden (!) Seiten deutliche Anzeichen von Verliebtheit da sind.
 
  • #5
Nö, wenn er Interesse an einer Beziehung an Dir hat wird Ihn das nicht abschrecken. Aber wenn ers noch nicht weiss oder sichs eher nicht vorstellen kann, Dich aber sympatisch findet den Sex gerne mitnehmen. Er war auch noch so fair Dir vorher zu sagen dass Du daraus keine neue Beziehung ableiten kannst.

Was Du tun kannst um es Richtung Beziehung laufen zu lassen? Mein alter Rat: Sei Du selbst, verstelle Dich nicht, lass Deinen Charme spielen. Entweder er verliebt sich dann in Dich oder eben auch nicht. Wenn nicht dann warst Du eh nicht die Richtige. Solange da aber kein echtes Interesse auch an Dir als Person vorhanden ist würde ich aber den Sex mit Ihm erstmal einstellen und das auch so kommunizieren- er scheint ja auf Offenheit zu stehen. Auch ein guter Indikator ob er sich mehr vorstellen könnte- bleibt er oder geht er dann?

Auch wenn es diverse Ratgeber (die in erster Linie dem Autoren helfen) suggerieren es gäbe allgemeingültige Regeln zur Eroberung. Da die Menschen nunmal verschieden sind müsste es für jeden Menschen einen separaten Ratgeber geben.

@1, Nein, ist Unsinn. Es nur anzuerkennen wenn Mann drum kämfen musste, ergo das Mädel erstmal rumzickt und ihn am langen Arm verhungern lässt. Ich weiss nicht wieso sich dieses Gerücht so hartnäckig hält. Das Gefühl der Eroberung, ein toller Hecht zu sein weil man die Mädels rumbekommen hat brauchen nur unsichere, unsouveräne Menschen. Das sind meistens die Trophäenjäger.
 
  • #6
Wenn sich ein Mann drei Monate um Dich bemüht, Kontakt hält und anscheinend nicht nur an Sex und/oder einer Beziehung interessiert ist, sondern sich auch eine Freundschaft entwickelt, dann kannst Du Dir relativ sicher sein, daß sein Interesse nicht nur körperlicher Natur ist. Geht es aber schnell ins Bett, hast Du diese Sicherheit nicht. Viele Männer "nutzen" die Gelegenheit zum Sex, auch wenn sie an mehr noch nicht interessiert oder noch nicht sicher sind. Das heißt aber nicht, daß nicht trotzdem mehr daraus werden kann. Die Wahrscheinlichkeit ist aber deutlich geringer, als nach drei Monaten.

Allerdings ist es tatsächlich auch so, daß "zu schneller" Sex bei Männern die Bereitschaft, sich zu binden, reduzieren kann. Ich vermute, daß hierdurch das unterschwellige Gefühl der Beliebigkeit ausgelöst wird. "Paart sich das Weibchen schnell, paart es sich auch schnell mit einem nächsten". "Habe ich das Gefühl, ich sei die gefühlte Nummer 23, wird es vermutlich auch eine Nummer 24 geben". Ich halte diese Einstellung zwar für Unsinn (es sei denn, ich bin wirklich Nummer 23 und nicht nur gefühlt), kann mich aber auch nicht ganz davon freimachen. Deshalb ist es wahrscheinlich für Frauen tatsächlich geschickt, sich althergebracht, erst "etwas zu zieren".
 
G

Gast

Gast
  • #7
Mir hat mal ein Mann gesagt, nur wenn der Sex nicht wirklich gut war... und da ich mit meinen zwei Ex-Partnern trotz Sex beim ersten Date eine jeweils schöne Beziehung hatte, kann das durchaus auch stimmen.

Hak den ab, wenn der jetzt rumeiert. Ich denke, der Typ hatte schon vorher kein weiteres Interesse und versteckt sich dahinter, dass er sich nur schwer verliebt...

w
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wenn es bei mir (m41) gefunkt hat, würde Sex nach dem zweiten Treffen nicht schaden.
Warte einfach mal ab...
Viel Glück!!!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wenn einer sagt, er ist sich nicht sicher, dann kannst du meistens davon ausgehen, dass er sich nicht festlegen möchte und jederzeit abspringen kann...er kann dann sagen, ich habe es ja gesagt.

Lass ich ihn einfach mal zappeln bzw. sag ihm einfach, dass du eine Beziehung möchtest keine Affäre. Er solle sich das ein paar Tage überlegen und beim nächsten Treffen nicht gleich wieder ins Bett gehen mit ihm....sonst meint er wirklich, du möchtest nur eine Affäre.

Die Männer können sowieso nie lange damit warten und wenn diese die Jäger spielen möchten, dann sollen sie das auch....lenk dich ab und der kommt dann bestimmt...er sollte dir dann aber klar sagen, dass es für ihn auch nicht nur eine Affäre ist.

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass der eine Beziehung möchte, sonst hätte er eher von dir geschwärmt, statt dass es ihm "zu schnell gegangen" ist.

Viel Glück
w/40
 
G

Gast

Gast
  • #10
Nein-und was heißt zu früh,beim ersten Date,nach 2Tagen,einer Woche oder soll Mann Wimmern und Betteln?ONS ist ONS und hat gefühlsmäßig mit Anbahnung einer Beziehung nichts zu tun,da stimmt nur die Chemie und das beiderseitige Verlangen!
Aber selbst aus einem ONS kann sich eine liebevolle Beziehung entwickeln....Für mich steigt die Wertigkeit einer Frau für eine angehende Partnerschaft nicht durch langes emotionales Testen--paßt der Sex dann nicht-ist es genauso schnell auch wieder vorbei!
Manchmal paßt der Sex und die Beziehung entwickelt sich und manchmal paßt die Beziehung und der Sex entwickelt sich---------irgendwann und irgendwo muß man nun einmal Anfangen.
(m)
 
G

Gast

Gast
  • #11
@9

Ganz einfach: zu früh ist es, wenn nicht BEIDE ineinander verliebt sind UND sich eine Partnerschaft miteinander vorstellen können.

Ein Mann, der ein bisschen Stil hat, wimmert und bettelt nicht, er wartet ab und benimmt sich aufmerksam. Mit Sex fängt man nicht an, er kommt, wenn alles andere stimmt. Zumindest dann, wenn man eine Partnerschaft möchte und keinen ONS. Wenn es nur um ein flüchtiges Abenteuer geht, ist es völlig egal.

Dass sich aus einem ONS eine liebevolle Partnerschaft entwickelt, diese Wahrscheinlichkeit ist so gering, die lässt sich in Promille ausdrücken.
 
G

Gast

Gast
  • #12
@9
"...bzw. sag ihm einfach, dass du eine Beziehung möchtest keine Affäre."

Aber das HAT sie ihm doch schon gesagt!
Er ist nicht verliebt in sie, aber sie in ihn offenbar auch nicht. Sie fand bzw. findet ihn "absolut scharf" - eine verliebte Frau klingt anders.

Es war ein ONS, vielleicht kommt es auch noch zu weiterem Sex, aber das war es dann auch.
 
G

Gast

Gast
  • #13
@7

Ja, eben, wenn es bei dir GEFUNKT hat.
Hat es bei ihm aber nicht, das ist doch klar!

Wenn es bei dem Mann gefunkt hat (bei beiden), dann hat so früher Sex keinen Nachteil.
Aber auch nur dann.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wenn er schon an dem abend so ne Bemerkung gemacht hat und du ihm gesagt hast, dass du keine Affäre willst und er trotzdem mit dir ins Bett ist. Vergess ihn. Für ihn wird es keine Beziehung geben.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Du hast einfach etwas dazugelernt - hoffe ich wenigstens für Dich, und zwar:

Wenn Dir der Mann schon eine Vorwarnung gibt, was Du schätzen solltest, denn nicht jeder ist so aufrichtig, dann nimm sie e r n s t ! Was soll er denn noch tun um Dir klarzumachen, daß seine Gefühle keinesfalls Liebesgefühle sind, denn wer verliebt ist, der warnt Dich nicht sondern er wünscht, am liebsten für immer mit Dir zu sein. Ob das tatsächlich sich so weiterentwickelt, steht auf einem anderen Blatt - selbst bei Dir, denn die meisten Paare die sich scheiden ließen, waren irgendwann einmal auch verliebt.
Aber dieses Verliebtsein ist zumindest mal die Garantie dafür, daß e r Dich genauso will. Langes Abwarten halte ich auch nicht für so sinnvoll, denn wie lange muß man denn warten um halbwegs sicher beurteilen zu können, daß eine Beziehung vermutlich für den Rest des Lebens hält? Ich denke, daß da 5 Jahre keineswegs zu lange sind, eher noch länger, denn auch nach 5 Jahren kann sich noch eine Menge herausstellen...
Das mit dem langen Warten ist also unrealistisch, viel realistischer dagegen ist, Dein eigenes Wunschdenken von dem trennen zu lernen, was Dein klarer Geist wahrnimmt! Wenn der durch seinen "scharfen" Körper vernebelt war, dann sorge in Zukunft dafür, daß Du ihn zwar "scharf" findest, aber noch immer w a c h e Augen und Ohren hast.
Ohne Dir weh tun zu wollen: Im Moment hast Du das noch nicht, denn sonst hättest Du nicht so geflissentlich seine Warnung überhört. Wenn mir das eine Frau gesagt hätte, dann wäre ich mit ihr niemals ins Bett gegangen, denn ich bin kein Masochist. Alles war von Anfang an bereits klar, sehr leicht zu durchschauen mit dieser Vorwarnung. Du mußt Dich so weit entwickeln, daß Du es selbst o h n e solch eine d i r e k t e verbale Vorwarnung spürst, daß Dein Gegenüber nicht in Dich verliebt ist....Und das geht!!!
Meine Erfahrungen (bin schon Ende 50) sind: Noch nie hat es für die Dauer der Beziehung eine Rolle gespielt, wie schnell ich mit einer Frau ins Bett ging. Den langjährigen Beziehungen ging z. B. allesamt voraus, daß wir spätestens nach zwei Stunden im Bett lagen, auch mit der Frau, mit der ich eine Familie gründete.
Wenn Dir u n d dem Mann die Liebe winkt, dann zögere nicht lange. Was soll dieses Blockieren der schönsten und edelsten Gefühle die ein Mensch haben kann? Die grundsätzlichen Dinge (Lebensphilosophie, Werteorientierung usw.), ob ein Mensch zu einem passen kann, die sind schnell geklärt - danach kannst Du also eine Vorentscheidung treffen, ob Du mit ihm trotz Verliebtheit n i c h t ins Bett gehen willst. Alles andere aber, was die Persönlichkeit und die unvermeidbare Reibung mit ihr, die in jeder Beziehung zustande kommen m u ß betrifft, ist immer ein Prozeß von Jahren. Das kann niemand voraussagen, außer er sagt Dir im vorhinein ins Gesicht, daß er nicht weiterwachsen will, immer Recht haben will, auch wenn er im Unrecht ist, weder seine eigenen Fehler zugeben kann geschweige denn, sich zu entschuldigen, falls ihm mal einer unterläuft - d a n n lasse es bleiben...Unter diesen Gesichtspunkten hält keine Beziehung all zu lange...Und ich würde Dir sogar empfehlen, j e d e n Mann, bevor Du mit ihm ins Bett gehst, auf diese Themen hin zu befragen, denn das sind die Hauptthemen um die es sich dreht, ob eine Beziehung l a n g e glücklich bleiben kann...mal ganz abgesehen von gutem Sex :)
Nebenbei gefragt: Warum solltest Du auf diesen Mann noch warten, wenn er sich in eine andere Frau verliebt hat?
Würdest Du denn von dem Mann gehen, in den Du Dich sehr verliebt hast, nur weil Du weißt, daß da ein anderer Dich auch gerne hätte?
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe FS, es gibt keinen "zu frühen Sex"...

aber es gibt unterschiedliche Männer.

Irgendwelche dumpfen Allerweltstypen, die mit der Masse schwimmen und nur Allgemeinplätze vertreten, die brauchen noch solche Spielchen, daß Du Dich unnahbar zeigst.
Mit denen ist ein ONS also fast vorprogrammiert, wenn Du´s mit ihnen gleich machst.

Aber willst Du so einen wirklich? Nur, weil Du ihn einfach scharf findest?

Da bist D u gefragt...

Wenn Du allerdings einen schon selbstdenkenden Menschen als Gegenüber hast, der seine Weisheiten und Überzeugungen nicht aus Zeitungen und Trash-Filmen bezieht und Dir dazu noch Zeichen einer entwickelten Seele zeigt: Für s o einen gibt es auch keinen zu frühen Sex...

Aber mit jemandem, der Dich schon vorher darauf hinweist, daß er nicht weiß, wie es weitergeht danach - mit s o jemandem ist der Sex g a r a n t i e r t nicht nur zu früh, sondern verfehlt...außer, Du willst ihm wochenlang vergeblich und nachtrauernd nachhängen...
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich finde es befremdlich, dass Frauen hier unterstellt wird, sie würden Unnahbarkeit in Sachen Sex spielen um den Mann auf die Folter zu spannen.

Da scheine ich wohl eine Ausnahme zu sein, falls sich nicht noch mehr melden.

Für mich ist es undenkbar mit einem Mann beim 1. Treffen Sex zu haben. Das hat nichts mit spielen zu tun sondern damit, dass ich den anderen erst einmal kennenlernen möchte.

Zugegeben, ich hatte beim 1. Treffen auch noch nie die Liebe auf den Ersten Blick erlebt, das wäre dann für mich wahrscheinlich die einzig denkbare Konstellation für anschließenden Sex.

Davon mal abgesehen bezweifel ich sehr stark, dass man sich so schnell und das dazu dann immer mal wieder in jemanden verliebt.
Ich unterstelle bloße Sympathie und ein ansprechendes Äußeres, dazu dann viell. der Wunsch mal wieder Sex zu haben. Daraufhin landen die meisten dann vermutlich auch im Bett, haben Sex und sind dann teilweise enttäuscht wenn der Blitz nicht eingeschlagen hat.

Bei so einem Tempo ist nichts anderes zu erwarten und wenn daraus dann doch mal eine Beziehung wird, toll, Glück gehabt.
Beide wollten Sex, denn sonst wäre es ja eine Vergewaltigung gewesen, also warum hinterher beschweren?!

Ich schlage vor, erst dann Sex wenn man es selbst auch wirklich will und es auch dann noch für einen selbst ok ist wenn der andere sich hinterher aus dem Staub macht.

Oder seinen Schwerounkt auf Beziehungssuche legen und den anderen erst einmal kennenlernen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #18
@16

Nein, du bist sicher nicht die Einzige, die das so sieht. Frederika z. B. teit deine Meinung auch, da sind wir schon mal zu dritt ... ;-)

Ich muss gar nicht die Gletscherjungfrau spielen, und schon gar nicht, um Macht auszuüben.

Ich käme nicht im Traum auf die Idee, mit einem Mann, den ich kaum kenne und erst ein- oder zweimal gesehen habe, etwas derartig Intimes und Intensives wie Sex zu teilen. Um es mal ganz direkt zu sagen: Ich möchte nicht die Körpersäfte aller Art eines völlig Fremden auf und in meinem Körper haben. Ich möchte nicht einen fremden Mann im Augenblick des Orgasmus' erleben und sehen, und ich möchte ganz bestimmt nicht, dass ein Fremder mich so sieht, hört und erlebt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, jemanden so schnell derartig anziehend zu finden.

Und in noch einem Punkt geht es mir wie dir: Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben, nicht ein einziges Mal, die berühmte Liebe Auf Den Ersten Blick erfahren. Ich weiss auch nicht, was das sein soll - es ist doch wohl nur ein Mythos.

Liebe, das ist etwas, das entsteht und wächst, durch Sich-Kennenlernen, durch gemeinsame Erlebnisse (nein, ich meine damit NICHT Sex), durch allmählich größer werdendes Vertrauen und zunehmende Vertrautheit.

Dann gehört Sex natürlich zu einer Partnerschaft! Er ist etwas Besonderes und Exklusives und nichts Beliebiges.
 
G

Gast

Gast
  • #19
ja schnellen sex sind dann oft männer aus die nix empfinden.die nur was vorheucheln. wenn er wirklich was für dich emfindet würde er auch etwas warten können.
 
Top