• #1

Schreiben Frauen aktiv an, oder möchten sie lieber erobert werden ?

Im realen Leben machen Frauen ja selten den ersten Schritt, sie senden vielleicht subtile Singale, aber überlassen dem Mann die Initiative. Meine Frage an die Frauen, wie handhabt ihr das hier? Und zeigt ihr vielleicht Interesse, in dem ihr zum Beispiel sein Profil öfter besucht, damit er aufmerksam auf euch wird, oder habt ihr hier als Frauen genug Auswahl an aktiven Interessenten, sprich viele Posteingänge ?
 
  • #2
Ich habe damals während meiner Suche (auf einer anderen Börse) einen Mann angeschrieben, weil er ein absolut bombastisch ausgefülltes Profil hatte und ich das toll fand.

Wurde zwar nichts draus, aber das war auch der einzige. Weil ich nie wieder so ein Profil entdeckt habe. Wenn in einem Profil außer ein paar dürren Daten und einigen Allgemeinplätzen nichts steht, sehe ich keine Veranlassung zu schreiben.

Ich würde also anschreiben. Unter der Voraussetzung, dass das Profil etwas enthält, was eine Saite in mir anschlägt.
 
  • #3
Da muss ich Serenissima quasi zustimmen - es sind die besonderen Profile, auf die man dann doch reagiert.
Und irgendwie weiß man da auch, dass man sich besonders bemühen muss. Weil der Mann bekommt bestimmt viele Zuschriften und ist beliebt bei den Frauen, das spürt man.

Ich glaub, Frauen versenden generell keine Massenmails - zumindest nicht so wie Männer das machen. Auf einer anderen Plattform war ich gerade beim Profil erstellen, da hatte ich noch nicht mal ein Foto hochgeladen oder auch nur einen Satz geschrieben, schon kamen Nachrichten von Männern... (ok, die meisten waren unterirdisch - und ich war dort schnell wieder weg...)
 
  • #4
Im realen Leben machen Frauen ja selten den ersten Schritt,

Ich weiß nicht, von welchen Frauen Du sprichst, aber ich habe bei allen meinen Partnerschaften mir "meinen" Mann selbst ausgesucht und ich behaupte, jede Frau suchst sich ihren Mann selbst aus, da Frau nicht mit irgendeinem zusammen sein will.

Wenn Du eine Frau auf einer Party triffst, kannst Du zu 99 % davon ausgehen, dass sie schon Augen für einen anderen hat und es für Dich nur so wirkt, als würde sie subtile Signale senden.


Eine Frau, die einen Mann will, die wird alles dransetzen, den Mann zu bekommen, die wartet nicht auf Initiative, dafür ist die weibliche Konkurrenz einfach viel zu groß.
Meine Frage an die Frauen, wie handhabt ihr das hier? Und zeigt ihr vielleicht Interesse, in dem ihr zum Beispiel sein Profil öfter besucht, damit er aufmerksam auf euch wird,
Meiner Ansicht nach zeigen nur Männer KEIN Interesse, weil sie Angst vor Liebe, zu viel Nähe und Beziehung haben. Etwas, das Frauen gänzlich unbekannt ist. Frauen zeigen immer Interesse.

Und ja, ich zeige auch Interesse.

Übe Dich als Mann lieber darin, unterscheiden zu lernen, ob eine Frau nur nett zu Dir ist, weil sie von ihrer Mutter so erzogen wurde und daher wirkt, als würde sie auf Deine Initiative warten, oder ob sie Dich wirklich kennenlernen will und ein "geöffnetes Herz" hat. Um verschlossene, distanzierte Frauen macht man einen Bogen, die sind nicht offen.
oder habt ihr hier als Frauen genug Auswahl an aktiven Interessenten, sprich viele Posteingänge ?
Das sowieso. In schlechten Zeiten bekomme ich Dutzende Anfragen pro Tag, wenn ich aktiv in Börsen bin und das als Standardfrau mit einigermaßen guten Bildern und nettem Text.
Selbst ohne Bild habe ich sofort 5 Anfragen von Männern im Postfach, denn Männer sind ja bekanntlich wahlloser in ihrer Partnersuche, es gilt: Hauptsache irgendeine.
 
  • #5
Ich würde nur aktiv werden, wenn ein Profil mich emotional positiv berührt und sozusagen sich von der Masse abgrenzt. Leider sind fast alle Profile austauschbar und ähneln einander und die Leute haben auch in der Regel nichts zu sagen. Als ich einen Versuch gestartet habe, habe ich oft folgende Kommunikation:
Er: Hallo wie geht’s
Ich: Hallo 🙋🏻‍♀️ und danke mir geht es gut 😊 und wie geht es dir, freut mich dass du mich angeschrieben hast. Gerne kannst Du etwas über dich erzählen.
Er: eeee was Du Du denn wissen? Alles steht in meinem Profil!!!
Ich: Erzähl mir einfach etwas über dich. Etwas, was du gerne mit jemandem bereden möchtest. Erzähl einfach über ein Thema was dich berührt und interessiert.
Er: bin kein Schreiber
Ich: ok 😊
So oder ähnlich ging es mir sehr oft. Da weiß ich, es wird nichts.
Selten habe ich auch Profile gesehen, die mich angesprochen haben und da hatte ich auch kein Problem darauf zu reagieren.
 
  • #6
Ich würde nur aktiv werden, wenn ein Profil mich emotional positiv berührt und sozusagen sich von der Masse abgrenzt. Leider sind fast alle Profile austauschbar und ähneln einander und die Leute haben auch in der Regel nichts zu sagen. Als ich einen Versuch gestartet habe, habe ich oft folgende Kommunikation:
Er: Hallo wie geht’s
Ich: Hallo 🙋🏻‍♀️ und danke mir geht es gut 😊 und wie geht es dir, freut mich dass du mich angeschrieben hast. Gerne kannst Du etwas über dich erzählen.
Er: eeee was Du Du denn wissen? Alles steht in meinem Profil!!!
Ich: Erzähl mir einfach etwas über dich. Etwas, was du gerne mit jemandem bereden möchtest. Erzähl einfach über ein Thema was dich berührt und interessiert.
Er: bin kein Schreiber
Ich: ok 😊
So oder ähnlich ging es mir sehr oft. Da weiß ich, es wird nichts.
Selten habe ich auch Profile gesehen, die mich angesprochen haben und da hatte ich auch kein Problem darauf zu reagieren.
Das kann ich bestätigen, solche "Konversationen" hatte ich auch schon das ein oder andere Mal ;-) aber dennoch, wenn mich ein Profil interessiert warum sollte ich dann nicht den ersten Schritt machen und den Mann anschreiben? Habe ich auch schon des öfteren gemacht und dadurch schon zweimal einen festen Partner gefunden. Und die fanden es positiv, dass ich als Frau die Initiative ergriffen hab
 
  • #7
Als ich noch online unterwegs war habe ich durchaus Männer angeschrieben. Wenn ein Mann mein Interesse weckt möchte ich ihn kennenlernen, also tue ich auch etwas dafür. Da mache ich aber keinen Unterschied zwischen OD und RL. Alle für mich längerfristig interessanten Männer habe ich im RL kennengelernt und selbst angesprochen bzw selbst nach der Nummer gefragt oder meine Nummer zugesteckt.

Aber da du nach dem OD fragtest, begründe ich dir meine Vorgehensweise beim OD. Ich hatte einfach keine Lust dazusitzen wie Aschenputtel und die Guten aus den Schlechten zu wählen. Abgesehen davon bin ich beim Kennenlernen auch eher aktiv als passiv, ich rufe einfach mal an, frage nach Treffen (durchaus auch schon nach dem ersten) und schenke auch mal kleine Aufmerksamkeiten wenn mir danach ist. Also genau das, was viele hier den Männern zuschreiben. Da brauche ich einen Mann der das nicht schlecht findet. Verstellen werde ich mich nicht um zu gefallen und tatsächlich kommen eher die Männer damit klar die ich anspreche.
 
  • #8
Er: Hallo wie geht’s
Ich: Hallo 🙋🏻‍♀️ und danke mir geht es gut 😊 und wie geht es dir, freut mich dass du mich angeschrieben hast. Gerne kannst Du etwas über dich erzählen.
Er: eeee was Du Du denn wissen? Alles steht in meinem Profil!!!
Ich: Erzähl mir einfach etwas über dich. Etwas, was du gerne mit jemandem bereden möchtest. Erzähl einfach über ein Thema was dich berührt und interessiert.
Er: bin kein Schreiber
Ich: ok 😊

Du musst ihn auch mal zu Wort kommen lassen @Lavieestbelle 🤣

Ich war gestern mit einer Frau unterwegs. Sie hält sich für eine gute Zuhörerin. Ich hatte ihr zuvor ein Geheimnis anvertraut 🙄
Wir waren gestern eine Stunde unterwegs. Ausser zwei drei Höflichkeitsnachfragen kam ich nicht zu Wort. 👀

Ich wollte noch wissen, welche Fahne bei Dir weht?
 
  • #11
Im realen Leben machen Frauen ja selten den ersten Schritt, sie senden vielleicht subtile Singale, aber überlassen dem Mann die Initiative.
Ich glaube an das Thema Polaritäten. Für mich muss ein Mann einfach eine gewisse selbstbewusste Initiative zeigen. Das bedeutet nicht, dass ich passiv bleibe. Aber ich würde nie offensiv auf einen Mann zugehen. Jedenfalls im RL.
Meine Frage an die Frauen, wie handhabt ihr das hier? Und zeigt ihr vielleicht Interesse, in dem ihr zum Beispiel sein Profil öfter besucht, damit er aufmerksam auf euch wird, oder habt ihr hier als Frauen genug Auswahl an aktiven Interessenten, sprich viele Posteingänge ?
Online habe ich die Erfahrung gemacht, selber initiativ werden funktionierte für mich nicht. Die Männer die ich angeschrieben haben, waren entweder vom Stand weg nicht interessiert oder aber haben sich weiter hin fürchterlich passiv verhalten. Meistens scheiterte es bereits an den ersten Nachrichten.
folgende Kommunikation:
Er: Hallo wie geht’s
Ich: Hallo 🙋🏻‍♀️ und danke mir geht es gut 😊 und wie geht es dir, freut mich dass du mich angeschrieben hast. Gerne kannst Du etwas über dich erzählen.
Er: eeee was Du Du denn wissen? Alles steht in meinem Profil!!!
Ich: Erzähl mir einfach etwas über dich. Etwas, was du gerne mit jemandem bereden möchtest. Erzähl einfach über ein Thema was dich berührt und interessiert.
Er: bin kein Schreiber
Ich: ok 😊
Genau so habe ich es auch erlebt. Dann wundern sich die Menschen, dass so nichts zustande kommt.
 
  • #12
Ich weiß nicht, von welchen Frauen Du sprichst, aber ich habe bei allen meinen Partnerschaften mir "meinen" Mann selbst ausgesucht und ich behaupte, jede Frau suchst sich ihren Mann selbst aus, da Frau nicht mit irgendeinem zusammen sein will.
Und dann den ersten Schritt gemacht? Auch direkt und nicht nur subtil? Das ist doch hier die Frage…
Selbst ohne Bild habe ich sofort 5 Anfragen von Männern im Postfach, denn Männer sind ja bekanntlich wahlloser in ihrer Partnersuche, es gilt: Hauptsache irgendeine.
Würde ich nicht so sehen. Breite Streuung bringt schlicht breitere Auswahl. Die findet trotzdem statt, nur eben dann nach 2-3 Dates.
 
  • #13
Ich schreibe auch zuerst an im OD. Aber selten, da es selten gute Profile gibt und Männer, die ich attraktiv finde.
Im RL habe ich in meiner Teeniezeit (andere Vergleichsmöglichkeiten hab ich nicht, da ich noch jung bin und 12 Jahre in Ehe gelebt habe) auch angesprochen. Wieso nicht? Iwie muss ich ja auf mich aufmerksam machen. Finde ich legitim. Heute würde ich auch den 1. Schritt machen.

Die Frage ist halt, wirkt das bedürftig wenn man als Frau den 1. Schritt macht? In vielen Köpfen "muss" der Mann ja den 1. Schritt machen...
 
  • #14
Die Frage ist halt, wirkt das bedürftig wenn man als Frau den 1. Schritt macht? In vielen Köpfen "muss" der Mann ja den 1. Schritt machen...
Nach meiner Erfahrung aber hauptsächlich in Frauenköpfen. Jedenfalls habe ich solche Aussagen bisher nur von Frauen gehört. Kenne keinen Mann der ein deutliches Zeugen von Interesse als bedürftig wertet. Das Gesamtverhalten zählt.
 
  • #15
Kann ich lesen dein Profil?
Kann ich nicht.
Ich nur wissen.
Stellen viel Fragen.
Ganzen Tag.
Verrate Niemand 🤫
Ach Kimi, du hast die Pointe nicht verstanden ( Anspielung auf meine vorherige Schilderung über die Kommunikation in OD) das ist eben das Problem. Jeder ist in seiner eigenen Welt gefangen und es entsteht deshalb auch keine richtige Kommunikation, das ist schade. Ich denke der Schlüssel ist die richtige Kommunikation miteinander. Es geht nicht um Checklisten abarbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #16
Ich schreibe auch zuerst an im OD. Aber selten, da es selten gute Profile gibt und Männer, die ich attraktiv finde.
Im RL habe ich in meiner Teeniezeit (andere Vergleichsmöglichkeiten hab ich nicht, da ich noch jung bin und 12 Jahre in Ehe gelebt habe) auch angesprochen. Wieso nicht? Iwie muss ich ja auf mich aufmerksam machen. Finde ich legitim. Heute würde ich auch den 1. Schritt machen.

Die Frage ist halt, wirkt das bedürftig wenn man als Frau den 1. Schritt macht? In vielen Köpfen "muss" der Mann ja den 1. Schritt machen...
Ich glaube bedürftig wirkt etwas nur, wenn man hilflos oder "notgeil" rüberkommt. Wir hatten vor Jahren eine Kollegin, die wirklich jeden Mann angebaggert hat, vom Dozenten des Workshops beim gemeinsamen Mittag, über Kollegen bis zu allem, was nicht bei drei auf dem Baum war.

Das war einerseits total plump und zum Fremdschämen, andererseits hatte ich auch Mitgefühl, weil ich so ein bisschen ihre Geschichte kannte, da gab's wohl gar keine Liebe und Aufmerksamkeit als Kind und von daher suchte sie diese als Erwachsene ganz verzweifelt bei irgendeinem Mann.

Aber zurück zum Thema, ich finde Eigeninitiative völlig okay, wenn sie nicht aufdringlich ist und man auch ein nein akzeptieren kann.
 
  • #17
Ich habe meinen jetzigen Partner online kennengelernt und ihn damals zuerst angeschrieben.
Eigentlich haben mich in den allermeisten Fällen die Männer kontaktiert, ich selbst bin nur aktiv geworden, wenn mich ein Profil richtig überzeugte, aber keine Nachricht vom "Match" kam.
Mein Freund hat mir später erzählt, dass er im OD grundsätzlich die Frauen auf sich zukommen ließ und nicht den ersten Schritt machen wollte.

Trotzdem hat er mich dann erobert, nur weil ich den Erstkontakt initiiert habe, war ich nicht automatisch die treibende Kraft.

w33
 
  • #18
Meine Frage an die Frauen, wie handhabt ihr das hier? Und zeigt ihr vielleicht Interesse, in dem ihr zum Beispiel sein Profil öfter besucht, damit er aufmerksam auf euch wird, oder habt ihr hier als Frauen genug Auswahl an aktiven Interessenten, sprich viele Posteingänge ?
Warum ist die Frage für Dich relevant? Du siehst doch Deinen eigenen Posteingang. Entweder hast Du genug Nachfrage oder Du musst selber aktiv werden.

Auch wenn Du weißt, warum Frauen was tun ändert das doch nichts bei Dir.
Ich denke, Du befasst Dich mit dem falschen Thema. So löst man keine Probleme.
 
  • #19
Ich würde nur aktiv werden, wenn ein Profil mich emotional positiv berührt und sozusagen sich von der Masse abgrenzt. Leider sind fast alle Profile austauschbar und ähneln einander und die Leute haben auch in der Regel nichts zu sagen.
Auf Seite der Damen sind die Profile (zumindest in meiner Altersgruppe) oftmals auch austauschbar. Keine Ahnung wie oft ich schon gelesen habe das ihr Freunde und Familie wichtig sind und man mit ihr Pferde stehlen könnte.
Ich schätze für die Freuen macht es keinen Unterschied, anfragen bekommen die meisten wohl genug.

Übe Dich als Mann lieber darin, unterscheiden zu lernen, ob eine Frau nur nett zu Dir ist, weil sie von ihrer Mutter so erzogen wurde und daher wirkt, als würde sie auf Deine Initiative warten, oder ob sie Dich wirklich kennenlernen will und ein "geöffnetes Herz" hat. Um verschlossene, distanzierte Frauen macht man einen Bogen, die sind nicht offen.
Ok und woran soll Mann das erkennen? Gerade beim OD kennt man die Frau ja oft nur kurz. Klar, wenn sie die Kommunikation nach dem Date einstellt ist die Sache eindeutig.

mfg. Terra, m, 31
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #21
Übe Dich als Mann lieber darin, unterscheiden zu lernen, ob eine Frau nur nett zu Dir ist, weil sie von ihrer Mutter so erzogen wurde und daher wirkt, als würde sie auf Deine Initiative warten, oder ob sie Dich wirklich kennenlernen will und ein "geöffnetes Herz" hat

Ok und woran soll Mann das erkennen? Gerade beim OD kennt man die Frau ja oft nur kurz
Ich gehöre zu den Frauen, die von frühester Kindheit darauf konditioniert wurden nett, freundlich, lächelnd und lieb zu sein. Weiss gar nicht, wie oft ich von meiner Mutter den Spruch gehört habe " der erste Eindruck, ist der entscheidende." Lustigerweise war meine Mutter nicht lieb, nett und freundlich - zumindest nicht durchgehend. Ich auch nicht, aber dieser "erste Eindruck" hat gesessen - erziehungstechnisch noch 50 Jahre später.

Im Nachbarthread thread habe ich, -zugegeben leicht arrogant- geschrieben, dass es nun kein Hexenwerk sei ein zweites Date zu erreichen, ob gewollt oder nicht sei mal dahingestellt.
Das eine hängt mit dem anderen zusammen. Es gibt schönere, intelligentere und witzigere Frauen als meine Wenigkeit, aber ich denke, ich vermittle den Männern das Gefühl, dass ich an ihnen interessiert bin, was meistens leider nicht der Fall ist. Ich würde niemals ein Date nach 10 Minuten verlassen, selbst wenn der letzte Dödel vor mir sitzen würde. Auch der bekäme von mir noch das Gefühl vermittelt, dass ich nur auf ihn gewartet hätte.( Neben dem ersten Eindruck, gehörte auch das "Durchhalten" zum strengen Regiment meiner Mutter).

Beruflich im Vertrieb eine gute Eigenschaft, beim Dating nicht wirklich zielführend. Ich habe mir schon öfter gesagt, etwas weniger nett zu sein, zumindest, wenn klar ist, dass mich der Mann nicht interessiert. Ist aber schwierig.
Da gibt 's schon ein paar Erkennungsmerkmale. Google mal surface acting.
W,56
 

Laleila

Cilia
  • #22
Ich machte noch nie den ersten Schritt. Seit meiner Jugend war ich es gewohnt, bei jedem Schritt auf den Füßen eines Mannes zu stehen.
Das manifestiert sich.
Mit zunehmenden Alter wird der Boden leerer und man kann schon Mal über den roten Platz in Moskau tanzen, ohne angesprochen zu werden. Dennoch reicht es für eine formidable Auswahl, wenn man Augen und Ohren öffnet.
 
Top