• #31
Verstehe mit sicheren S Werten geht man auch mit offenen Hosenstall und voll gekleckert seinen Weg.
Ich weiß, du ziehst es ins Lächerliche, weil du eben nur Bahnhof verstehst!
Dann bist du sicher der Meinung, dass Fotos im Onlinedating sowieso unnötiger Schnickschnack sind.
Fotos alleine bringen nichts, sie können optisch mehr täuschen, als das geschriebene und gesprochene Wort, Voraussetzung man ist dafür offen, sensibilisiert und trainiert!
Insoweit ist für mich nachvollziehbar, dass für dich jeder Gedanke, wie ein Portrait o.ä. gestaltet ist, überflüssig ist.
Du versuchst wie gewohnt, meine Geisteshaltung zu verdrehen, das klappt jedoch nicht!
Dann stellt sich die Frage ob Fotos für dich ein grundsätzliches Ausschlusskriterium sind 🤔
Nein, jedoch nicht an erster Stelle, wie das bei fremd konditionierten Leuten und dem Mainstream der Fall ist!
Ich frage mich wenn für dich Fotos kein Auswahlkriterium sind, sind es doch die textlichen Selbstbeschreibungen erst recht nicht ☝️ und die Streubombe lehnst du ja auch ab 🤷‍♀️
Ich fühle, achte und beachte Dinge, die mir wichtig sind, das ist alles!
Wie wählst du im Onlinedating überhaupt aus wen du kontaktierst wenn du statt auf die verfügbaren Informationen auf die eigenen S Werte setzt? Per spiritueller Erleuchtung?
Ich brauch das nicht mehr, da ich seit Jahren in einer sehr schönen und glücklichen, beidseitigen Liebesbeziehung bin! Für mich ist das Gesamtpaket Mensch wichtig! Nur so schaff ich es das Unmögliche möglich zu machen! Wer sich selber sein und so leben möchte, der muss dafür das Nötige tun! Wer mit der Herde mitrennt, der braucht das nicht! Begrenzungen liegen sehr oft in den unbewussten und fremden Kinditionierungen. Jeder Mensch hat ein Anrecht auf seine freie Entfaltung, auf sein persönliches Glück! Aber nicht jeder verhält sich so, dass dss wahr werden kann. Wem es um Selbstverwirklichung geht, der lebt anders, ihm geht es um schöpferisches und wachsendes Bewusstsein ständig zu aktivieren und so positive Veränderung in sein Leben zu bringen. Viele getrauen sich nicht den eigenen Weg zu gehen, vorausgesetzt sie kennen ihn.
Wer sagt denn, was möglich ist und was nicht? Das größte Hemmnis unserer Selbstentfaltung sind die Begrenzungen unseres Denkens, unseres Vertrauens, Defizite in den "S" Werten und in der Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Authentizität in der eigenen Person. All dies erfordert keine Anstrengung, sondern Ehrlichkeit, Neugier und die Bereitschaft über sich selbst zu staunen.
 
  • #32
Vielen Dank an Alle für Eure Erfahrungen, das ist wirklich interessant zu lesen. :) :) :) :)
 
  • #33
Dass sich jemand jünger macht, habe ich nie erlebt.
Wirklich stark bearbeitete Modelfotos habe ich noch nirgendwo auf Partnerbörsen gesehen. Leute, die solche Fotos besitzen, sind nicht auf der Suche nach einem Partner in einer Partnerbörse. Ganz sicher nicht, dann hätten sie ja gar keine Ruhe mehr vor lauter Nachrichten......
Und der Otto-Normal-Verbraucher beherrscht die Kunst der guten Bildbearbeitung sowieso nicht. Was soll er denn bearbeiten? Die Haut?

Ich behaupte, man kann auch einem stark bearbeiteten Foto eh ansehen, ob die Frau 42, 37 oder 27 ist. Dazu benötigt es gar keine Falten oder Weichzeichner, sondern dass das Gesicht und die Augenbrauen mit dem Alter abfallen, Augenhöhlen tiefer wer, Kopfhaare dünner werden, die Wangen dicker werden und Wasser einlagern, Tränensäcke sichtbar werden etc. Zudem prägen verschiedene Schminkstile doch sehr verschiedene Generationen. Während heute dicke, balkenartige Augenbrauen und Lippen bei Frauen unter 35 "in" sind, habe Frauen meiner Generation über 40 damals hauchdünne Augenbrauen und Lippen getragen, was man nur noch an über 45-jährigen Frauen sehen würde. Egal wie viel Photoshop eine Frau benutzt, ich würde sofort erkennen, in welcher Generation sich die Frau befindet, einfach anhand ihres eigenen Stiles oder Makeups und mir schon mein Bild machen.

Pardon, aber wenn ich das Alter kenne, weiß ich, dass eine Frau mit 40 morgens nach einer Flasche Wein nicht mehr so fit aussieht wie mit 25 oder auf ihrem Bild. Egal, wie viel Photoshop sie benutzt, das weiß man einfach, das sind Erfahrungswerte. Was soll es da für Überraschungen geben?
 
E

Eliye

Gast
  • #34
Als ich noch im Online Dating aktiv war, wurde auf Seiten der Männer hauptsächlich bei der Größe geschummelt (wobei mir 1 bis 2 cm Unterschied nicht mal auffallen würden, 20 cm aber schon). Die Bilder waren manchmal nicht aktuell, aber noch akzeptabel, wenn es ein Urlaubsfoto von vor 3 Jahren war. Am schrecklichsten finde ich Bilder mit Auto oder Motorrad, da klicke ich sofort weiter, es sei denn ich suche ein Gebrauchtfahrzeug. Dann informiere ich mich aber nicht im Online Dating.
Beim Beziehungsstatus wird auch gelogen, es sind viele Verheiratete unterwegs.
Was ich mehrmals erlebt habe: Männer korrigieren ihre Kinderzahl auf ein erträgliches Maß nach unten. Zum Beispiel hat einer nur seinen Sohn aus seiner 2. Ehe erwähnt, die drei Kinder aus der 1. Ehe hat er unterschlagen. Wahrscheinlich klicken die meisten Frauen gleich weiter, wenn sie lesen, dass ein Mann vier (oder mehr) Kinder hat.
 
  • #36
Ich habe vorteilhafte Fotos, teilweise mit Filter benutzt, weil die Farben/Konstraste manchmal damit besser rauskommen. Mir war wichtig, dass es vorteilhafte, gute Fotos sind auf denen ich mich mag, aber die eben auch aussehen wie ich. Alles andere macht ja keinen Sinn, ich suchte ja einen Partner, den ich ja nun bitte auch schnell real kennenlernen möchte.

Bei Männern habe ich häufiger sehr alte Fotos erlebt, diese haben dann auch oft bei ihrem Alter schamlos gelogen. Völlig sinnbefreit diese Taktik, fliegt ja sofort auf, wenn man sich trifft. Ansonsten haben meine EP Vorschläge am häufigsten beim Status gelogen. Nach 3 Reinfällen habe ich danach den Status getrennt lebend aussortiert, das waren häufig verheiratete Affärensucher.
Bei Fotos ist mir noch oft aufgefallen, dass viele Männer sich überhaupt keine Mühe gegeben haben, sondern auch der Schnappschuss mit den angeschnittenen Füssen, den Tante Ernie auf der letzten Familienfeier gemacht hat, verwendet wurde.
 
  • #40
Ich bin zwar eine Frau, aber die Geschichten sind doch immer dieselben:

- Fotos, die fünf bis 10 Jahre alt sind und nichts mehr mit der Realität zu tun haben
- Fotos mit Haaren, obwohl der Mann dann eine Glatze hat
- Fotos nur vom Gesicht bei etwas dickeren Menschen. Tipp: Immer noch ein Ganzkörperfoto verlangen!!!
- Total überschminkte Bilder, noch mit Photoshop nachbearbeitet
- Bei kleinen Männern: Mogeln bei der Körpergröße, das geht gar nicht!!!
- total unnötig: Bilder mit Sonnenbrille oder beim segeln von hinten. Was bringt sowas???

Helfen kann nur, vor dem Date evtl zu Skypen oder mit Kamera zu whatsappen. Ist doch heutzutage kein Problem.

Und natürlich: Welche Frau stellt ein ungeschminktes Bild mit fettigen Haaren in eine Partnernörse? Ich habe die Bilder oft nach dem Friseur machen lassen, wo die Haare schön gestylt waren. Jede Frau sieht ohne Make up etwas anders aus. Aber da ich am Alltag auch make up trage, hatte ich auch Bilder mit make up online. LG w33
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #43
Wobei ich Frauen ohne Make up in der Regel attraktiver finde als mit zu viel davon.
Kommt darauf an. Viele junge Frauen haben ja Hautprobleme: Unreine Haut, Rötungen, Pickel, Leichte Akne usw. Wenn man das gekonnt mit etwas Make up und Puder abdeckt, sehen diese Frauen schon viel besser aus als ungeschminkt.

Ein Base macht die meisten Frauen hübscher: Unreinheiten abdecken, Puder, leichtes Augenmakeup, Leuchter Lippenstift. Alltagstauglich und unauffällig eben. Das base macht einen riesen Unterschied!
 
  • #45
Wenn man das gekonnt mit etwas Make up und Puder abdeckt, sehen diese Frauen schon viel besser aus als ungeschminkt.

Ein Base macht die meisten Frauen hübscher: Unreinheiten abdecken, ...
Stören eigentlich Haut-Unreinheiten beim Mann die Frauen weniger? Oder fändet Ihr Frauen es reizvoll, wenn sich Männer in dem Sinne bzw in dem Maße schminkten? Finde ich eine spannende Frage.
 
  • #46
Stören eigentlich Haut-Unreinheiten beim Mann die Frauen weniger? Oder fändet Ihr Frauen es reizvoll, wenn sich Männer in dem Sinne bzw in dem Maße schminkten? Finde ich eine spannende Frage.
Hat doch jeder mal. Gepflegt sollte er halt sein, extrem fettige Haut finde ich nicht so attraktiv. Aber das Gesicht pudern muss er sich für mich nun wirklich nicht.

Ich bin eine von denen, die sich wenig schminken, nur Concealer und die Augen sehr betont. Täglich Make up macht mir nämlich Hautprobleme, egal wie sorgfältig ich mich abends abschminke. Ich gebe lieber mehr Geld für gute Pflege aus, dann braucht man nicht so viel Tünche.

Aber für besondere Gelegenheiten und auch für Fotos, die ich zum Daten verwende, würde ich schon ein bisschen was auftragen, ich finde, komplett ungeschminkt sieht auf Fotos immer sehr fade aus.
 
  • #47
Stören eigentlich Haut-Unreinheiten beim Mann die Frauen weniger?
Meiner Erfahrung nach ist es gesellschaftlich beim Mann akzeptierter. Lauf doch mal an ein paar Zehntklässlern vorbei: Die Mädchen haben ihre Unreine Haut alle überschminkt, die Jungs nicht und das scheint auch nicht zu stören.

Reine makellose Haut gilt bei Frauen als Schönheitsideal, war schon früher so. Beim Mann kann es gerne etwas rauer sein.
 
  • #48
Bei Männern häufig in Bezug auf Körpergröße, Alter (jüngere machen sich älter und umgekehrt).
Stören eigentlich Haut-Unreinheiten beim Mann die Frauen weniger? Oder fändet Ihr Frauen es reizvoll, wenn sich Männer in dem Sinne bzw in dem Maße schminkten?
Ein früherer Arbeitskollege mit ansonsten recht ebenmäßigen Hautbild litt sehr unter seinen Augenringen, sodass wir ihm versuchsweise Concealer vorgeschlagen und aufgetragen haben, er war begeistert und nutzt Concealer bis heute.

Wirkt auf mich auch überhaupt nicht unmännlich, im Gegenteil beeindruckte mich seine selbstbewusste Art und sein Mut die Idee auszutesten und nicht sofort mit panischem oder empört-gekränkten Gesichtsausdruck als Frauenkram abzutun.
Warum sollten nur Frauen die Möglichkeit haben über Makel hinwegzutricksen : -)
 
  • #49
Stören eigentlich Haut-Unreinheiten beim Mann die Frauen weniger? Oder fändet Ihr Frauen es reizvoll, wenn sich Männer in dem Sinne bzw in dem Maße schminkten? Finde ich eine spannende Frage.
Nee, nicht reizvoll, ich fände es widerlich, wenn ich meinen Partner im Gesicht berühren und dann hautfarbenes Zeug und Puder an mir kleben bleiben und alles bei ihm verwischen würde. Dann lieber hier und da mal ein kleiner Pickel oder eine Rötung. Umgekehrt steht zumindest mein Partner auch überhaupt nicht auf zugekleisterte Gesichter, sondern mag es lieber dezent und natürlich (wie übrigens einige Männer, habe ich das Gefühl).

Mein Partner und ich schminken uns beide gar nicht, haben wir beide noch nie. Ich mag mein und sein Gesicht so, wie es ist, sie sind auf ihre Art sehr schön und ausdrucksstark, und ich denke auch, dass eine ständige Schminkschicht eher schlecht für die Haut ist und eher noch Pickel verursacht. Diese dicken Schminkschichten im ganzen Gesicht sehen für mich bzw. uns auch nicht rein und makellos, sondern schmierig und zugekleistert und künstlich aus. Ganz abgesehen davon, dass ich zu faul und zu geizig dafür wäre. Ich mache im Laufe des Tages auch Sport und dusche und schwitze und mache mir mal Wasser ins Gesicht und fasse mein Gesicht an und reibe mir die Augen und wir reiben auch unsere Gesichter aneinander und an Kleidung und -- also nein, Schminke geht einfach nicht, bei uns beiden nicht, das ginge nicht gut und ich käme mir im Alltag irgendwie sehr eingeschränkt vor und müsste mich mehrmals täglich an- und abschminken, viel zu aufwendig und lästig.

Mein Partner und ich schmusen oft im Alltag, dann lege ich mein Gesicht an seine Brust und wir streichen uns mit unseren Handflächen über die Wangen, ich berühre sein Kinn und fahre mit meinen Fingern über seine Lippen und Augenbrauen und küsse seine Augen -- wie soll das mit Schminke im Gesicht gehen, ohne dass alles verwischt und man sich gegenseitig einsaut? Und wenn ich zum Beispiel morgens schwimmen gehe und danach zur Uni fahre, habe ich halt noch leichte Eulenaugen von der Schwimmbrille und etwas feuchte Haare -- ist mir egal, da würde ich nichts überschminken, ich finde so was nicht schlimm, sondern erzähle dann ggf. einfach, woran es liegt, ist doch natürlich. Und nach der Radfahrt habe ich auch manchmal etwas Schweiß im Gesicht, den ich mir zunächst abwische, um mir dann beim nächsten Waschbecken einen Schwall Wasser ins Gesicht zu kippen -- mit Schminke hätte ich total Panik, dass da alles verwischt (ich weiß natürlich, dass es auch wasserfeste Schminke gibt, neulich erst unter der Schwimmbaddusche habe ich ein komplett geschminktes Mädel gesehen -- mein Partner und ich finden so was eher etwas befremdlich und machen uns ehrlich gesagt sogar ein ganz klein bisschen darüber lustig, weil es uns so seltsam scheint, aber jeder hat ja seinen eigenen Geschmack und das ist auch in Ordnung so).
w27
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #50
Mein Partner und ich schminken uns beide gar nicht, haben wir beide noch nie. Ich mag mein und sein Gesicht so, wie es ist,
Man sollte aber bedenken, dass es viele Frauen mit sehr schlechter Haut gibt, was sehr belastend sein kann.

Wenn man gute reine Haut hat, kann man gerne aufs Schminken verzichten. Viele haben das nicht: Veranlagung, Stress, Absetzen der Pille usw. Und bei solchen Frauen sieht es einfach besser aus, wenn sie die Haut dezent abdecken und pudern. LG w33
 
  • #51
Make up gegen Hautunreinheiten muss sehr ausgewählt sein und abgestimmt, am besten mit einem Hautarzt besprochen, ansonsten mag es die Optik verbessern, Geschmackssache, die Haut darunter leidet, und wird noch sensibler.
Gute Pflege, Reinigung regelmäßig, gute Ernährung, und es reicht.
Ich habe nach einer Infektion mit Windpocken eine Allergie gegen die meisten Make Up Produkte entwickelt, seitdem besteht bei mir Schminken aus einer leichten getönten Tagescreme und Betonung der Augen, mir reicht das. Viel war es vorher auch nicht, und dass sich viele mehr schminken, kann ich nicht bestätigen.
Bei vielen, die sich umfangreich schminken, sieht es doch künstlich aus bis zu "zugekleistert",auf jeden Fall deutlich sichtbar.
Ein Kniff mit Conceeler, oder wie bei einem Freund, der sich seine sehr hellen Wimpern und Augenbrauen sehr dezent färben lässt, warum nicht, ansonsten mag ich ein umfangreiches Programm weder bei Frauen noch Männer, mein Mann steht auch nicht darauf.
 
  • #52
Man sollte aber bedenken, dass es viele Frauen mit sehr schlechter Haut gibt, was sehr belastend sein kann.

Wenn man gute reine Haut hat, kann man gerne aufs Schminken verzichten. Viele haben das nicht: Veranlagung, Stress, Absetzen der Pille usw. Und bei solchen Frauen sieht es einfach besser aus, wenn sie die Haut dezent abdecken und pudern. LG w33
Ehrlich gesagt kenne ich kaum welche - maximal noch damals während der Pubertät, ansonsten vielleicht zwei oder drei, die wirklich mit schlechter Haut zu kämpfen haben. Aber das eventuell täglich mit Make-up zu überkleben ist wahrscheinlich auch eher kontraproduktiv. Dann lieber ab zum Hautarzt.
 
  • #53
Ehrlich gesagt kenne ich kaum welche - maximal noch damals während der Pubertät, ansonsten vielleicht zwei oder drei, die wirklich mit schlechter Haut zu kämpfen haben. Aber das eventuell täglich mit Make-up zu überkleben ist wahrscheinlich auch eher kontraproduktiv. Dann lieber ab zum Hautarzt.
Nach dem Absetzen der Pille war es bei mir recht schlimm, das ging fast 3 Jahre. Aber was da geholfen hat war viel Trinken und viel Schwitzen, also Sport. Auch feste Duschseifen mit Meersalz haben meine Haut sehr verbessert.

Man sieht Unreinheiten auch wenn man Make up drüber macht. Als ich mich noch beruflich mehr schminken musste, habe ich sogar teures Make up aus der Apotheke geholt, aber meiner Haut hat es einfach nicht gut getan.
 
  • #54
Nach dem Absetzen der Pille war es bei mir recht schlimm, das ging fast 3 Jahre. Aber was da geholfen hat war viel Trinken und viel Schwitzen, also Sport. Auch feste Duschseifen mit Meersalz haben meine Haut sehr verbessert.

Man sieht Unreinheiten auch wenn man Make up drüber macht. Als ich mich noch beruflich mehr schminken musste, habe ich sogar teures Make up aus der Apotheke geholt, aber meiner Haut hat es einfach nicht gut getan.
Ich denke auch, dass Ursachenbekämpfung besser als Symptombekämpfung ist - auch wenn meist anstrengender. Verbliebene Narben durch früher starke Akne sind nochmal was anderes - aber auch da würde ich erstmal einen Hautarzt befragen.
 
  • #55
seitdem besteht bei mir Schminken aus einer leichten getönten Tagescreme und Betonung der Augen, mir reicht das.
Ich merke bei solchen Diskussionen immer wieder, wie weit mein persönliches Schönheitsideal in so mancher Hinsicht vom "Mainstream" entfernt ist. Ich verstehe nie, was Frauen daran schön finden, ihre Augen zu betonen. Betonte Augenpartien schreckt mich immer eher ab.
 
  • #56
Ich merke bei solchen Diskussionen immer wieder, wie weit mein persönliches Schönheitsideal in so mancher Hinsicht vom "Mainstream" entfernt ist. Ich verstehe nie, was Frauen daran schön finden, ihre Augen zu betonen. Betonte Augenpartien schreckt mich immer eher ab.
Ich finde dein Statement gut, zeigt es doch wieder mal, dass es nicht DEN männlichen Geschmack (und DEN weiblichen ebenfalls nicht) gibt :).

Und noch offtopic: es gibt trotzdem auch noch himmelweite Unterschiede zwischen betonten Augenpartien, das geht von: ich habe damit überhaupt erstmal (sichtbare) Augen bis hin zu den berühmten smokey eyes ;-).
 
  • #57
t. Ich verstehe nie, was Frauen daran schön finden, ihre Augen zu betonen. Betonte Augenpartien schreckt mich immer eher ab.
Was verstehst Du dann darunter? Schwarze, dicke Lidstrich, auffälliger Lidschatten, verlängerte Wimpern?
Betonte Augen sind für Frauen, die sich kaum schminken, wenig sichtbarer Kajal, Wimperntusche und vielleicht etwas dezenter Lidschatten. Das dürfte Dir auf den ersten Blick kaum auffallen.
Frauen, deren Augen Make Up so auffällig ist, sind auch sonst geschminkt.
 
  • #58
Was verstehst Du dann darunter? Schwarze, dicke Lidstrich, auffälliger Lidschatten, verlängerte Wimpern?
Betonte Augen sind für Frauen, die sich kaum schminken, wenig sichtbarer Kajal, Wimperntusche und vielleicht etwas dezenter Lidschatten. Das dürfte Dir auf den ersten Blick kaum auffallen.
Frauen, deren Augen Make Up so auffällig ist, sind auch sonst geschminkt.
Genau. Mascara und etwas dezenten Lidschatten, vielleicht noch Kajal. Mehr mach ich auch nicht. Meinem Ex war das immer zu wenig, der wollte volles Programm inklusive Rouge, sogar wenn wir zum Dorffussballspiel gingen und drei Stunden in der Sonne saßen. Auf den Lippen mag ich zum Beispiel nicht unbedingt was.

In unserer Familie kursiert ein Spruch, auch unter den Männern: Wer schöner ist als ich, der ist geschminkt!

Jedem das Seine.

Grob verfälschen würde ich mich auf Fotos nicht. Kenne ich auch von Männern bisher nicht. Es gibt da aber anscheinend sehr beliebte Posen.
 
  • #59
Ich merke bei solchen Diskussionen immer wieder, wie weit mein persönliches Schönheitsideal in so mancher Hinsicht vom "Mainstream" entfernt ist. Ich verstehe nie, was Frauen daran schön finden, ihre Augen zu betonen. Betonte Augenpartien schreckt mich immer eher ab.
Ja, es ist bei dem Thema immer interessant, wie unterschiedlich doch die Meinungen sein können.

Ich als heller Typ habe helle Wimpern und Augenbrauen. Ich finde -- aber auch das ist sicher Geschmackssache --, da sieht dunkle Wimperntusche einfach total unnatürlich und aufgesetzt aus, ebenso angemalte Augenbrauen, es ist dann ein sehr harter Kontrast. Und wenn man es schlecht macht, sind auch noch helle Ränder zu sehen. Auch ohne Wimperntusche sieht man meine Wimpern, sie sind sogar relativ lang, sind aber eben ohne Schminke ganz zart und weich und nicht verklebt und hart oder bröselig. Schminke steht natürlich manchen auch sehr gut, aber bei mir ist es deswegen schon schwierig, weil ich mir wirklich relativ oft ins Gesicht fasse im Laufe des Tages. Ich reibe mir manchmal die Augen oder gehe auch mit der ganzen Hand durchs Gesicht oder stütze mein Gesicht auch kurz mal mit der Hand ab oder halte im Winter eine warme Teetasse an meine Wange, das sind für mich ganz alltägliche kleine Gesten, ich fasse auch mal meine Augenbrauen an und lecke meine Lippen ab, naja, und wenn mein Gesicht sehr kunstvoll geschminkt wäre, weiß ich nicht, wie es den Tag überstehen sollte, außerdem käme ich mir verkleidet vor. Das ist bestimmt aber auch Gewohnheit, ich habe mich total an mein natürliches Gesicht gewöhnt und mag es. Bei Männern -- das war ja die Frage -- mag ich auch natürliche Gesichter und finde persönlich übrigens gezupfte Augenbrauen und sehr stark frisierte Bärte oder überhaupt aufwendige Frisuren und zu viel Tamtam im Gesicht eher unsexy, ich mag so ein ganz "unkompliziertes" Aussehen und wuschle auch gern mal durch die Haare. Ein paar kleine Pickel oder Kratzer hier und da, im Gesicht, an den Armen, Beinen oder am Rücken, stören mich überhaupt nicht, Schweißgeruch und Staub auch nicht, man kann ja dann später zusammen duschen. ;)
w27
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #60
Ja, es ist bei dem Thema immer interessant, wie unterschiedlich doch die Meinungen sein können.

Ich als heller Typ habe helle Wimpern und Augenbrauen. Ich finde -- aber auch das ist sicher Geschmackssache --, da sieht dunkle Wimperntusche einfach total unnatürlich und aufgesetzt aus, ebenso angemalte Augenbrauen, es ist dann ein sehr harter Kontrast. Und wenn man es schlecht macht, sind auch noch helle Ränder zu sehen. Auch ohne Wimperntusche sieht man meine Wimpern, sie sind sogar relativ lang, sind aber eben ohne Schminke ganz zart und weich und nicht verklebt und hart oder bröselig. Schminke steht natürlich manchen auch sehr gut, aber bei mir ist es deswegen schon schwierig, weil ich mir wirklich relativ oft ins Gesicht fasse im Laufe des Tages. Ich reibe mir manchmal die Augen oder gehe auch mit der ganzen Hand durchs Gesicht oder stütze mein Gesicht auch kurz mal mit der Hand ab oder halte im Winter eine warme Teetasse an meine Wange, das sind für mich ganz alltägliche kleine Gesten, ich fasse auch mal meine Augenbrauen an und lecke meine Lippen ab, naja, und wenn mein Gesicht sehr kunstvoll geschminkt wäre, weiß ich nicht, wie es den Tag überstehen sollte, außerdem käme ich mir verkleidet vor. Das ist bestimmt aber auch Gewohnheit, ich habe mich total an mein natürliches Gesicht gewöhnt und mag es. Bei Männern -- das war ja die Frage -- mag ich auch natürliche Gesichter und finde persönlich übrigens gezupfte Augenbrauen und sehr stark frisierte Bärte oder überhaupt aufwendige Frisuren und zu viel Tamtam im Gesicht eher unsexy, ich mag so ein ganz "unkompliziertes" Aussehen und wuschle auch gern mal durch die Haare. Ein paar kleine Pickel oder Kratzer hier und da, im Gesicht, an den Armen, Beinen oder am Rücken, stören mich überhaupt nicht, Schweißgeruch und Staub auch nicht, man kann ja dann später zusammen duschen. ;)
w27
Hier geht es ja um Schwindeln mit Fotos und Profilangaben.

Z.B. darum ob es schon manipulativ ist wenn man mit Akne, z.B. einer dick entzündeten Nase zum Date aufkreuzt während man Fotos veröffentlicht hat, aus denen die Akne nicht transparent wird.

Dieser ganze Thread erzeugt bei mit Kopfkino und Ideen zu unappetitlichen Pannen bei denen Akne eine Rolle spielt.
 
Top