• #1

Schwarz - weiß - grau?

Es wird oft geschrieben: ein Mann der Interesse hat, der holt sich was er will. Da gibt es keine Missverständnisse.

Mich würde interessieren, ob es tatsächlich nur schwarz und weiß gibt. Oder ob es nicht doch verschiedene Graustufen gibt.

In meinem konkreten Fall hatte ich vor ein paar Monaten einen Mann online kennengelernt. Wir haben uns super verstanden, auch während des Treffens und danach. Er hat zu der Zeit sein Geschäftsfeld erweitert und war beruflich sehr eingespannt. Außerdem kamen gesundheitliche Probleme dazu.

Für mich hätte das Kind damals keinen Namen haben müssen. Es war einfach lustig und sehr angenehm mit ihm. Es wurde auch in Richtung Mann-Frau gefrotzelt, aber es kam zu keinerlei "Übergriffen" :D

Da er aber, von ihm vorgeschlagene, Treffen absagte, verlief sich der Kontakt dann doch irgendwann. Ich löschte seine Nummer. Von ihm kam auch nichts mehr. Abgehakt! Bedauerlich, aber abgehakt!

Vor ein paar Tagen fiel mir nun seine Nummer wieder in die Hände. Ich hatte ein gutes Gefühl dabei und so schrieb ich ihm eine SMS. Er antwortete direkt und rief auch sehr bald an. Seit dem sind wir wieder in Kontakt und es freut mich.

Als es damals mit den Treffen nicht klappte, fragte ich ihn ob er denn weiterhin Interesse habe. Er sagte, ja, aber auf freundschaftlicher Basis.

Eigentlich eine klare Aussage. Für mein Gefühl passt das aber nicht mit dem zusammen was von ihm kam. Leider bin ich aber eher der unsensible Typ was die Gefühlssignale des anderen Geschlechts angeht.

Vielleicht versuche ich aber auch zuviel in seine Aussagen zu interpretieren, die er von sich gibt, ohne groß darüber nachzudenken, weil halt eben schon ausgesprochen wurde, dass es nur freundschafltich ist.

Und kann es anfangs freundschaftlich sein und mit der Zeit zu mehr entwickeln?

Das er mich mag weiß ich ganz sicher. Er hat sehr viel um die Ohren, eine große Familie und einen großen Freundeskreis. Er ist viel im Ausland unterwegs und kaum in Deutschland. Trotz allem findet er Zeit sich zu melden. (Aktuell jedenfalls ;) )

Zerreißt mich bitte nicht :) wahrscheinlich wünsch ich mir mehr als es zu "holen" gibt :D
 
  • #2
Du hast sicherlich recht, es gibt mehr Abstufungen und Varianten als man in kurzer Zeit bedenken kann.

Aber deine wichtigste, beiläufige Aussage, es sei damals zu "keinerlei Übergriffen" gekommen, ist dann doch leider von entscheidender Bedeutung.

Denn: Ist es nicht vollkommen egal, aus welchem Grund dies nicht geschieht? Tatsache ist, dass nichts geschehen ist - und er untermauert diese Wirklichkeit noch verbal durch seine Aussage, er wünsche sich freundschaftlichen Kontakt.

Natürlich kann man hoffen, dass es irgendwann mehr wird. Und das tut es wohl öfters auch. Jedoch ist a) längere Wartezeit, eventuell verbunden mit Leid auf deiner Seite vorprogrammiert und b) die Wahrscheinlichkeit, dass es irgendwann eine entspannte, "normale" Beziehung ohne emotionales Tauziehen wird, sehr klein.

Neigst du in deiner Partnerwahl zu den schwierigen Fällen? Die gehen nie gut aus.
 
  • #3
Da er aber, von ihm vorgeschlagene, Treffen absagte, verlief sich der Kontakt dann doch irgendwann. Ich löschte seine Nummer. Von ihm kam auch nichts mehr. Abgehakt! Bedauerlich, aber abgehakt!

Wie bist du den drauf? Also wenn jemand sich nicht mehr meldet wird die Nummer gleich gelöscht und die Person "abgehakt"? Hää?


Es wird oft geschrieben: ein Mann der Interesse hat, der holt sich was er will. Da gibt es keine Missverständnisse.

Ist auch so. Außer er ist ein Lappen. Er hat kein Interesse an dir, dies solltest du ganz einfach einsehen.
 
  • #4
@Leila:
Stell dir vor, es gibt doch tatsächlich noch Männer, die sich nicht holen, was sie wollen. Die werben um eine Frau.

@User:
'Keinerlei Übergriffe' kann durchaus positiv sein. Es zeigt Respekt. Nicht das Steinzeitverhalten (über die Schulter schmeissen und ab in die Höhle).

@Charella:
Vielleicht hilft dir meine Geschichte weiter.
Ich bin männlich, im 40er und habe vor etwas über einem Jahr in meinem Stamm-Tanzlokal (wenn ich sage Tanzlokal, dann meine ich kein Rumgehopse auf der Tanzfläche, sondern die Variante, bei der man eine Frau im Arm hält) eine sehr hübsche nette junge Frau kennengelernt.
Habe mich auch direkt verliebt.
Auch von ihrer Seite kam sehr viel rüber. Obwohl ich nicht gerade an mangelndem Selbstwertgefühl leide, konnte ich nicht glauben, dass eine solche Frau (Modelmaße, deutlich jünger, bildhübsch und wahnsinnig nett) etwas für mich (ich sag mal, gut untersetzt, eine 'ausgefallene' Frisur) empfinden könnte.
Einige Wochen haben wir sehr viel getanzt (fast alle Tänze der Abende). Als ich bereit war, ihr meine Nummer zu geben, kam sie einige Wochen lang nicht. Wir haben uns dann einige Monate verpasst. Als ich sie wiedertraf, gab ich ihr sofort meine Nummer. Noch nach dem Tanzabend kam eine SMS, in der sie sich für den Abend bedankte und mir eine gute Nacht wünschte.
Das ist nun gut 7 Monate her. Seither täglich zwischen 20 und 100 SMS, stundenlange Gespräche, wunderbare Tanzabende und sie kommt regelmäßig zu mir, wir tanzen auch hier oder haben wunderbare Gespräche (zum Teil ganz ohne Worte).
Wenn ich ihr zum Beispiel sage, dass es schlecht für mich wäre, wenn sie aufgrund eines Unfalles nicht tanzen könne, weil ich sie dann nicht im Arm halten könne (gab nen aktuellen Anlass), krieg ich immer zu hören, dass man sich auch ohne zu tanzen im Arm halten könne. Auch andere Gesprächsteile laufen ähnlich. Mein Bekanntenkreis sagt schon länger, dass ich endlich Nägel mit Köpfen machen solle.
Bisher sagte ich ihr immer, dass es gut sei, wie es ist. Aber ich habe nun über ein Jahr gegen meine Gefühle angekämpft. Ohne Erfolg. Diese Woche, wenn sie kommt, werde ich mit ihr darüber reden und ich bin guter Dinge, dass ich die Antwort bekomme, die ich mir wünsche.
Sie sagt ja auch immer, wenn ich meine, dass ich ihr keinen Antrag machen würde, weil ich Körbe nicht mag, dass ich keinen bekäme.

Vielleicht solltest du ihn ganz einfach darauf ansprechen. Aber dann bitte so, dass es kein Mißverständnis geben kann.
Mit Mißverständnis meine ich, dass er auf den Gedanken kommen könnte, dass es dir unangenehm wäre, wenn er tiefere Gefühle hegte.
Am besten sagst du ihm zum Gesprächsanfang, dass er dir bitte bis zum Schluß zuhören möge,
 
  • #5
Naja, so schwarz-weiß würde ich es nicht sehen. Ich finde, man kann als Frau ruhig mal nachhaken und Interesse bekunden, wenn der Mann nicht sofort Feuer und Flamme ist. Aber das hast du ja nun gemacht, indem du dich nach einiger Zeit doch wieder gemeldet hast. Und anscheinend wurde er auch dann nicht aktiv. Und das ist doch schon ziemlich eindeutig ein Desinteresse an dir und/oder an einer Beziehung.

Offenbar hast du ja sogar nachgefragt, ob er denn auf dich steht. Und weil er dir daraufhin klar verkündet hat, dass er kein romantisches Interesse hat, dann würde ich es lassen und dir weitere Enttäuschung ersparen. Nummer löschen ist da schon die richitge Strategie. So bin ich auch "drauf", wenn ich merke, dass ich viel zu viel Energie und Aufmerksamkeit in eine bestimmte Person investiere (und sei auch nur, dass man ständig darüber nachdenken, warum er sich nicht meldet) und es aber nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Das ist auf Dauer einfach frustrierend.

Das Bekunden eines rein freundschaftlichen Interesses ist eigentlich eine höfliche, aber ziemlich deutliche Ablehnung. Zumindest interpretiere ich das so. Eigentlich kannst du sogar froh sein, dass er es so ausgedrückt hat. Es gibt genug Männer (und Frauen), die dem Gegenüber hoch und heilig ihr Interesse versichern und sich dann doch nie melden. Das nennt man, glaube ich, "warmhalten".
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich kann sehr gut nachempfinden, wie es Dir geht mit der Situation.
Ich habe auch vor ein paar Wochen einen netten Mann online kennen gelernt. Nach dem ersten Date, welches sehr schön war, lief der Kontakt nur noch schleppend. Er empfand das Date aber auch als sehr toll, wie er mir schrieb. Nur kam dann immer weniger. Ich hakte einmal nach. Später sogar nocheinmal, weil er mir als Mensch total sympathisch war und ich ihn gerne näher kennen gelernt hätte. Dann als ich es eigentlich schon abgehakt hatte, wollte er mit mir telefonieren. Wir machten wieder ein Treffen aus. Doch wegen Arbeit und Urlaub rutschte es immer weiter fort. Ich schrieb ihm (kam mir schon etwas doof vor, weil ich ihn immer wieder anstubste, aber mein Bauchgefühl sagte mir, dass es richtig ist so), dass er mir total sympathisch sei, ich aber merken würde, dass er nicht so recht wollte, ich mich aber über einen freundschaftlichen Kontakt sehr freuen würde. Die Mail "schlug" quasi ein, es waren die richtigen Worte. Er rief mich umgehend an, wir verabredeten uns für den nächsten Tag und verlebten ein wunderschönes zweites Treffen. Nun steht in ein paar Tagen sogar das dritte an und ich merke, von seiner Seite deutliches Interesse. Natürlich werde ich wachsam sein, denn ich kann mir immer noch nicht sicher sein, ob er nur die Chance mitnimmt, oder ernsthaft interessiert ist. Aber mein Bauchgefühl ist absolut positiv und ich werde mich sicher nicht zu schnell hingeben.
Deswegen, ja, es geht auch mal anders als der normale Weg. Einfach auf Herz und Bauch hören und machen. Wenns der Richtige ist, dann passt es. Wenn nicht, dann war es eh der falsche für Dich.
 
  • #7
Ich würde nicht nur sagen das es auch "Graustufen" gibt sondern das diese der Normalfall sind, "schwarz-weiß" ist so gut wie gar nichts.
In deinem Fall hat aber der Mann gesagt das er sich eben nur etwas auf freundschaftlicher Basis vorstellen kann. Das du das Gefühl hast da könnte noch mehr dahinter stecken darauf würde ich in dem Fall nicht allzu viel geben, man neigt in solchen Fällen oft nur dazu einfach Sachen überzuinterpretieren und sich in Sachen hineinzusteigern.
Es könnte aber auch einfach sein das er sich Sex aber keine Beziehung mit dir vorstellen kann was zu solchen Signalen führt.
Egal wie es sich nun wirklich verhält, er hat diese Ansage gemacht und damit muss er diese wieder aus dem Weg räumen wenn er sich tatsächlich mehr vorstellen kann.

Ganz allgemein bin ich aber schon der Meinung das man bei solchen Sachen mal nach haken sollte wie du es gemacht hast.

Das ein Mann sich einfach das holt was er will ist Blödsinn. Manche machen das, manche nicht und die meisten machen es manchmal und manchmal wieder nicht, da gilt genauso das so ein "schwarz-weiß" denken einfach falsch ist.
 
Top