• #1

Schwierige Entscheidung: Weitersuchen/Ansprüche runterschrauben/Single bleiben?

Liebe Forumgemeinde,

nach dem Erreichen der 3. Lebensdekade fällt man Fazit im Bezug auf Beziehungen recht bescheiden aus. Ich hoffe auf eure Meinungen und Ideen.

Ich wünsche mir seit sehr langer Zeit eine Beziehung. Je älter ich werde, desto unwohler und deplatzierter fühle ich mich als Single. Ein Beispiel: Mir ist die Lust am Reisen vergangen, weil ich die glücklichen Paare nicht auch noch im Urlaub sehen mag. Gleichzeitig ist es hart, wenn man nie wegfährt / sich wirklich erholt. Daneben sehne ich mich nach guten Gesprächen und all den Dingen einer Beziehung eben. In meinem Freundeskreis ist die "Paarbildung" sozusagen abgeschlossen - ohnehin fühle ich mich der Zeit des Freundeskreises als Ersatzfamilie entwachsen. Kurzum: Der Wille und die Bereitschaft für eine langfristige Beziehung ist vorhanden.

Trotz sehr intensiver Suche (Freundeskreis, Partys, "gefühlt "alle Partnerbörsen im Internet, nicht suchen, Ansprechen, Speed dating....) ist es mir nicht möglich die passende Frau zu finden. Neben den "gewöhnlichen" Knackpunkten (Chemie sollte stimmen, gemeinsame gute Gesprächsebene) ist für mich v.a. das Aussehen einer Frau das große Problem.
Egal wie sehr ich mich bemühe, wenn eine Frau nicht ein sehr hohes Attraktivitätsniveau hat, wird sie für mich meist schon beim Schreiben, spätestens aber nach 1-2 Treffen als potenzielle Partnerin uninteressant. Nun ist es leider sehr schwer solch eine Frau kennenzulernen (die gleichzeitig bereit für einen neuen Partner ist etc.) und wo all die anderen Dinge (gemeinsame/vereinbare Ziele etc.) stimmen. Ich habe mich extrem bemüht meine Ansprüche zu senken, was jedoch jedesmal ein wachsenden Maß an Unzufriedenheit ausgelöst hat. V.a. auch weil mir bewusst ist, dass ich teilweise herausragende Persönlichkeiten und sympathische und nette Mädels mit einem Korb versorgt hab - die rein menschlich gut zu mir gepasst hätten.
Bei meinen 2 Beziehungen bisher habe ich alles versucht es (das Aussehen) zu "ignorieren" - am Ende aber verlor ich dann nach 1 bzw. 2 Jahren das Interesse komplett.
Ich bin deswegen einmal zum Psychologen gegangen, der sich das alles interessiert angehört hat - letztlich aber meinte: Es hat keinen Krankheitswert und ich solle mir nichts vormachen/einreden - Ansprüche könne man nicht fundamental ändern.

Ich selbst möchte meine Partnersuche so nicht mehr fortsetzen - es bindet unfassbar viel Lebenszeit, ich laufe immerwieder Gefahr die Damen oder auch mich zu enttäuschen.
Nun divergiert aber der große Wunsch nach einer Partnerschaft/Familie mit den Ansprüchen (die ich nicht runterschrauben kann).

Vor dem Kontext des oben geschriebenen: Würdet ihr an meiner Stelle Single bleiben (Einstellen der aktiven Suche, Hoffen auf Zufall) oder gezielt (wenn ja wo?) weitersuchen?

Ich danke für eure Antworten.
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #2
Bleibe - den Frauen zuliebe! - Single.

Offenbar bist du sehr oberflächlich, wenn du eine Frau willst, wo das Aussehen extrem stimmen muss. Wurdest du so erzogen bzw. sind deine Eltern auch sehr oberflächlich? Dann könnte da der Knackpunkt liegen.
Das sind Kindheitsprägungen, die du nur schwer ablegen können wirst.

Ach ja... Wie würdest du dich denn selbst vom Attraktivitätsniveau einschätzen?! Ein Fiat kann keinen Jaguar oder Porsche erwarten. Sorry. Dann wirst du wohl allein bleiben. Für immer.
Oder du machst mehr aus dir und bietest den Frauen auch mal was. Ach ja, viel Geld verdienen hilft da auch... Dann findest du auch Frauen, die zu dir passen (ich denke du verstehst, was ich dir damit sagen will). ;)

Viel Glück!

w, 30, attraktiv, aber noch lange nicht oberflächlich
 
  • #3
Da steckst Du ganz schön in der Klemme lieber Fragesteller. Ob Du nun Single bleiben sollst? Hast Du eine andere Wahl?

Eines würde ich Dir nicht raten: mit einer Frau eine Partnerschaft eingehen, die Dir nicht wirklich gefällt und diese später dann aus diesem Grund zu verlassen. Das ist unfair und macht auch Dich nicht glücklicher.

Kann es sein, dass Du ein Beziehungsvermeider bist? Mit zu hohen Ansprüchen kann man trefflich dafür sorgen, dass es einfach nicht wahr wird, obwohl es man sich sehnlichst wünscht. Vielleicht wäre da Dein Ansatzpunkt?

Ansonsten gibt es ja auch noch was anderes im Leben wie Partnerschaft. Vielleicht kümmerst Du Dich einfach mal darum, ein glückliches Leben zu führen und wer weiß, vielleicht findest Du Deinen Weg, wohin auch immer.

Ganz ehrlich: ich wüsste gerne mal, wie gutaussehend Du selbst bist. Hast Du genauso viel zu bieten, wie Du verlangst? Wirklich? Sollte es da ein Ungleichgewicht geben, dann wird die Partnersuche auch noch schwieriger, wenn man das nicht anderweitig kompensieren kann, vielleicht mit Geld oder was auch immer. Keine Ahnung.
 
  • #4
Ich denke nicht, dass man sich mit dem Kopf dazu bringen kann, doch von seinen Ansprüchen runterzukommen. Das geht nur, wenn Du begreifst, was ein Partner für Dich sein soll und vor allem, was Du bietest. Ich denke nicht, dass man BEWUSST eine hohe Meinung von sich haben muss, um auf diesen Holzweg zu gelangen, dass man sich hinstellen kann und potentielle Partner listenmäßig abchecken kann. Das passiert einfach, bis man sich mal selber ansieht und feststellt, dass man auch auf Toleranz des Partners angewiesen ist, damit er da bleibt. Dann relativiert sich die Sicht auf Oberflächlichkeiten.
Charakterliches bzw. Wesenszüge und manche Verhaltensweisen muss man tolerieren lernen, das passt manchmal auch nicht, aber dass Menschen nun mal nicht hundertprozentig optisch nach eigener Definition "top" sein werden, ist keine Frage der Toleranz, sondern des eigenen Blickes in den Spiegel und ob man wegen hohem Haaransatz oder nicht-idealen Gesichtsformen aussortiert werden möchte.

Wenn die Frauen Dir optisch nicht gefallen, dann ist das so, dann bleib Single, bis Du Dich verlieben kannst. Nur wegen einer Beziehung mit einer Frau zusammenkommen, die Du nicht so gern ansehen magst und immer denkst, Du fändest noch was Besseres, ist keine Lösung.

Bleib Single. Irgendwann geht das vielleicht weg, weil Du Dich einfach verliebst.
Vor allem - für eine gute Beziehung ist ebenso, dass man den Partner attraktiv findet, auch wesentlich, dass man zusammenpasst vom Wesen her. Wenn Du so eine Frau findest, hast Du schon einen Lotto-Sechser, ich glaube, da wird man irgendwann toleranter bzgl. Oberflächlichkeiten, wenn man das mal begriffen hat.
 
  • #5
Ja, bitte die krampfhafte Suche beenden und diese Fixierung
Auf dieses eine Ziel loslassen. Frauen in ungezwungenen Rahmen kennenlernen, zB. Sport. Das Reisen wenn es dir
Freude und Entspannung gibt, nicht aufgeben. Es gibt gute
Reiseformen,knbei denen keine Paare und Familien auftauchen.
Z.B. Abenteuerreisen, Fernreisen mit Djoser,Wanderreisen,
Pilgerreisen, Fotoreisen etc. also in diesem Bereich gezielt
Paare Familien meiden, es gibt diverse Anbieter dafür.
Das Thema Partnerin würde ich mal eine zeitlang in eine
Hintere Priorität verschieben, mit dem Kopf durch die Wand
Geht es nicht ,wie du es schon feststelltest....und Patentrezepte gibt es nicht. Wenn allerdings keine gut genug
Ist,wäre mal dieses Muster ,mit dem du dir im Wege stehst ,zu
Hinterfragen......w50plus
 
  • #6
Wie hoch sind denn deine Ansprüche an die Optik? Sind die so hoch, dass sie praktisch niemand erfüllen kann?
Ich kann mir ansonsten nicht vorstellen, dass du nicht fündig wirst, es gibt doch genug attraktive Frauen...?

Die andere Frage ist, wie du selber aussiehst. Kann ja auch sein, dass du nicht gleichwertig attraktiv bist wie die von dir angestrebten Frauen.
In letzterem Fall würde ich an deiner Stelle die Suche einstellen, wenn du selbst nicht viel zu bieten hast optisch wird das so nichts werden.

Und abgesehen davon tust du mir leid, dass du so oberflächlich bist.
 
  • #7
Mit 30 Jahren und zwei gescheiterten Beziehungen, solche Weltuntergangsstimmung und Verzweiflung.
An erster Stelle, erzwingen lässt sich nichts. Daher werde erst einmal als Single glücklich mit deinem Leben, deinen Wünschen, Träumen und Zielen. Warum kannst Du nicht als Backpacker alleine reisen? Am Ende der Welt oder im Dschungel siehst Du recht selten glückliche Paare?
Zweitens, würde ich meinen Ansprüchen treu bleiben: wenn ich sehr attraktive Frauen will, dann nur diese ansprechen und kennenlernen. Nicht jede Schönheit ist ein Biest oder liiert. Viele Männer sprechen aussergewöhnlich schöne Frauen selten an, weil ihnen Zickigkeit, Prinzessinnen-Attitüden, fehlende Treue und Egozentrik unterstellt werden oder die Männer getrauen sich einfach nicht. Das ist aber nicht der Fall. Viele attraktive Frauen sind aufgeschlossen warmherzig, weiblich, treu.
Sprich nur die Frauen an, welche die interessieren und lerne diese weiter kennen. Vielleicht ist eine dabei, welche nicht nur menschlich zu dir passt, sondern auch mit deinen Lebensplan konform geht.

Immerhin ist die Wahrscheinlichkeit so eine solide, langfristige Beziehung zu finden, eher erfolgversprechend, als eine Freundin, welche du optisch nicht magst (für Du dich schämst) umzumodelieren, sie das abwertend spüren lässt oder mit Mitteln und Abgrenzung, sie auf für dich erträgliche Distanz-Nähe hältst; und Dich letztlich mit Gänsehaut doch von ihr trennst.

Eine von den attraktiven wird sicherlich für Dich bestimmt sein. Mache Karriere, werde autark, spare Geld, sei stolz auf deinen Erfolgt, nimm das Leben/Erfolge/Niederlagen gelassen, vertraue auf deine Persönlichkeit und Geschmack, dann wird es schon.

Unterstützend kannst Du Dich auch an einen Flirt- und Persönlichkeitscoach wenden und schauen, was Du optimieren kannst. Ebenso frage deine Freunde und bitte sie um ganz ehrliche Meinungen.

Durststrecken und lange Singlezeiten habe ich auch in meinem Lebenslauf. Ich nehme aber auch nicht gleich den Erstbesten und biege es auf eine Beziehung.

Schau, ob Du gut mit Dir alleine sein kannst und falls nicht, suche Dir Hobbies, wo Du viel unter Leuten bist (Stammtisch, irgendeinen Mannschaftssport (Fussball Handball, etc.), Fanclub, Karnevalsverein, Schützenverein, Automobil-Tuning-Club, VHS-Kurse, ...) oder Ehrenamt, oder kirchliche resp. politsche Gemeindearbeit oder einfach Nachbarschaftshilfe und gem. Grillen.

Sei einfach offen, entspannt, charmant.

Du bist ein junger Mann. Du kannst durch aus noch 5-8 Jahre geduldig sein, ohne eine Beziehung und Familie über das Knie brechen zu müssen. In den allermeisten Fällen bekommen wir nie das was, wir in dem Moment unbedingt brauchen oder wollen. Brauche ich Geld, ziehe ich Nieten. Unverhofft kommt oft und meistens dann, wenn man es nicht erwartet oder darauf spekuliert.
 
  • #8
Du kannst locker eine top attraktive Frau haben, wenn Du ebenfalls zu den Topmännern zählst.

Frauen verrechnen ihre Attraktivität mit dem Status des Mannes (Geld, Beruf, Körpergröße) und Versorgerqualitäten. Zumindest dann, wenn sie Kinder haben möchten, was wohl in Deiner Alterklasse in den meisten Fällen zutreffen dürfte.

Wenn Du mit Deinem Anspruch keine Frau findest, der Du genügst, dann würde ich an Deiner Stelle die Zeit eher damit verbringen, meinen Status aufzuwerten als immer wieder die gleiche negative Erfahrung zu machen.

Also Geld verdienen, einen besser bezahlten Job annehmen, eine Qualifikation draufsatteln oder ähnliches.

Und sonst könntest Du noch in Ländern schauen, wo Dein Status hier besser als der der meisten Männer dort ist. Da würdest Du auch eine besonders attraktive Frau zum heiraten finden, selbst wenn Du relativ klein sein solltest.

Es gibt auch bei Frauen Dinge, die es ihnen am Partnermarkt schwer machen und die nicht in der mangelnden Attraktivität begründet sind. Du könntest auch nach solchen Frauen Ausschau halten, wenn Du so fixiert darauf bist.
 
  • #9
Kennst du die alte Jungfer, die alleine geblieben ist, weil ihr kein Mann gut genug war? Den alten Hagestolz, der Junggeselle geblieben ist, weil er keine gute Frau gefunden hat?
Hhm... Schau doch mal selbst zum Thema "Beziehungsvermeidungsverhalten".
Keine Beziehung einzugehen, weil keine Frau hübsch genug ist, ist ein 100% sicheres Mittel, um niemals eine Beziehung führen zu können. Du kannst immer einen Fehler finden. Das ist menschlich.

Ansonsten, wenn in deinem Umfeld keine schönen Frauen sind, gehe einfach dahin, wo schöne Frauen sind.
Solltest du niemals Frauen finden, die du attraktiv sind, hast du vielleicht unrealistische Vorstellungen.
 
  • #10
Meine Güte, klingst du unerfreulich bis fast schon depressiv!
Und welch ein kleingeistiges Weltbild?
Mit 30+ darf man also nicht mehr mit Freunden seine Zeit verbringen?
Ich bin 41 und meine Freunde gehen mit 40+ noch mit ihren Kumpel in den Urlaub - nach Kroatien, nach Ibiza, zum Tauchen und Kiten,...
Und dann deine Ansprüche wie ein Spätbubertierender oder gar ein Kleinkind: Sie muss eine Granate sein, sonst habe ich kein Interesse!
Nicht Dein Ernst? Bist du denn auch so ein Hingucker? Ein Cool-Water-Model?
Meine Güte, man verliebt sich doch in den MENSCHEN und nicht nur in die Hülle!
Klar will man einen attraktiven Partner inkl. guter Figur, aber man verliebt sich doch auch in das spezielle Lächeln oder eine spezielle Macke!?
Vielleicht hast du aber auch nur einfach den "Internet-Koller", dann ist es harmlos:
Den bekommt man immer, wenn einen 20 hässliche (sorry) Interessenten angeschrieben haben und man einfach nur noch sauer wird und frustriert ist.
Mein Tipp:
Date Dich möglichst schnell mal mit 2-3 Frauen, die für dich sagen wir mal akzeptabel wären - du wirst bald merken, dass das Aussehen alleine so zweitrangig wird, wenn das Gesicht auf dem Bildschirm zur Person wird. Es gibt so großartige und lustig-positiv-durchgeknallte Menschen, man kann so viel Spaß haben mit Dating, wenn man es positiver angeht.
Schau dir mal nicht nur das Photo an, sondern auch, was sie so beruflich macht und ob sie als Mensch zu Dir passt (und du zu ihr!).
Und jammer nicht so rum! ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
Offenbar möchtest du eine Frau, die deutlich attraktiver ist als du es selbst bist.
Du hast ohne Erfolg versucht, deine Ansprüche herunterzuschrauben, jetzt kommt Plan B.
Werde attraktiver. So weit, bis die Frauen, an denen du Interesse hast, an dir Interesse haben.

Körperlich kommt da z.B. Krafttraining in Frage, falls du schmächtig bist.
Alles andere Äußerliche kannst du nicht beeinflussen. Dass du schon sehr gepflegt bist, setze ich voraus.

Womit ein äußerlich unscheinbarer bis unattraktiver Mann punkten kann sind Status, Einkommen und Vermögen.
Du bist jung genug, um ein zweites Studium zu beginnen und alt genug, um es zügig durchzuziehen. Promoviere, habilitiere, qualifiziere dich zum Sachverständigen oder ähnlich statusträchtiges. Suche dir eine sehr lukrative Branche mit hohem Renommee.
Und suche dir eine einträgliche Stelle.
Dann klappt das schon mit den sehr schönen Frauen.
Es gibt davon sicher die ein oder andere, die dann bereit wäre, mit dir zusammen zu sein.

Mit Liebe hat das wahrscheinlich wenig zu tun, aber das macht dir wohl nichts aus, wenn ich dich richtig verstehe.
Du bekommst einen sauberen Deal, das ist doch auch was.
Es muß ja nicht immer hochethisch zugehen im Leben.

Und bitte tue in der Zwischenzeit den unscheinbaren Frauen, die du zu nehmen bereit wärst nicht weh.
Das wäre nun mehr als nicht gerade hochethisch.

w 49
 
  • #12
Ich frage mich gerade was Du zu bieten hast. Deinem Text nach nicht das, was Du selbst forderst. Da Du so auf Äußerlichkeiten abfährst, Du hast noch nicht mal den Unterschied zwischen schön und attraktiv verstanden, fühlen schon gar nicht, müsstest Du dies selbst ja auch überdurchschnittlich aufweisen. Davon abgesehen, dass ich das äußerst ärmlich finde, kann ich mit dieser oberflächlichen Glimmerwelt nichts anfangen. Aus meiner Sicht bist Du zu bedauern. Nicht weil es keine schönen Frauen für Dich gibt sondern weil Du so arm an Mensch zu sein scheinst.

Beschäftige Dich damit Single zu bleiben und ertrage Deine Oberflächlichkeit.
 
T

Toi et moi

Gast
  • #13
Mir fallen spontan zwei Bekannten ein, die Jahre lang sehr hohe Ansprüche hatten. Sie wollten unbedingt schöne Partner haben. Die Schönheit war die höchste Priorität und alles andere war nicht so wichtig. Leider blieben beide auch so lange allein (45 plus) bis sie endlich ihre Ansprüche geändert haben und siehe da, beide sind nun glücklich liiert und super zufrieden.
 
  • #14
Hallo FS, wie viele Frauen, die vom Aussehen in dein Schema passen würden, hast du bisher angesprochen oder mit ihnen ein Date gehabt? Mir kommt deine Fragestellung so vor, als hättest du bisher nicht viel Kontakt mit denen. Die Frauen, die du real datest, sind sympatische, witzige, intelligente, liebenswerte, aber für dich unterdurchschnittlich attraktive Frauen, die Bildhübschen bewundest du aus der Ferne. Das bringt mich zu der Frage, ob und wie oft du es bei den besagten Schönheiten versucht hast und was das Resultat war. Bist du dabei gar nicht erst in Betracht gezogen worden, weil grundlegende Kriterien an dir nicht gestimmt haben, oder kam es zum Kontakt der von den Damen nicht vertieft wurde?

Falls ich falsch liege und du mit diesen Frauen zumindest in Gespräch kamst, fehlten dir vielleicht gewisse Qualitäten, und das kann weitaus mehr sein als Status, Geld, oder sportliches Aussehen. Schöne Menschen werden zunächst einmal regelmässig vorveruteilt, es werden charakterliche Mängel unterstellt, merkst du schon an den Antworten z.B. eine Frau die sich ihrer Schönheit bewusst ist akzeptiert nur einen Mann mit dicker Brieftasche. Dabei möchte niemand nur auf das Aussehen reduziert werden. Man möchte als Person wahrgenommen werden. Sofern du auch zu den Menschen gehörst, die bei einer schönen Frau so reagieren, dass die Anteile ihrer Persönlichkeit in Anbetracht ihres Aussehens in den Hintergrund geraten und sie das spürt, senkt das deine Attraktivität. Sie bekommt diese Reaktionen auf ihr Aussehen ja täglich mit, in der einen oder der anderen Form.

Nicht wenige schöne Menschen sehnen sich nach einem durchschnittlich aussehenden Partner als Gegenpol und wollen mit einem solchen Menschen "abhängen". Nicht zuletzt wegen der persönlichen Qualitäten, gemein bekannt als guter Charakter, die sie damit assoziieren oder bei den Durchsnittstypen zu finden hoffen oder zu sehen glauben. Oder es sind die Intellektuellen die sie anziehen. Vielleicht ist keine solche Qualität bei dir nicht ausgeprägt oder sie wird durch charakterliche Mängel überdeckt?

Falls du in einem mittelgrossen bis grossen Betrieb arbeitest, schau dich dort um ob dort auch eine richtig hübsche Kollegin arbeitet, davon sollte es ein paar geben. Nicht um sich an sie ranzumachen, aber du kannst sie stattdessen einfach mal in ein Gespräch verwickeln und siehst dann, wie sie tickt und lernst eventuell Details aud ihrem Privatleben kennen. Das hilft dir, den Frauentyp, mit dem du zu wenig Erfahrung hattest und die du womöglich auf ein Podest stelltest, voreinzuschätzen und sich voranzutasten. Du wirst im Übrigen erkennen, auch hübsche Menschen haben so ihre Macken und Probleme.
 
  • #15
Torschlußpanik , nenne ich das .

Ich bin seit 12 Jahre allein , hatte meine Chancen in der Zeit , mehr als genug und es geht mir nicht schlecht dabei immer noch Single zu sein .

Mir ist die Lust am Reisen vergangen, weil ich die glücklichen Paare nicht auch noch im Urlaub sehen mag.
= Bödsinn . Jetzt erst recht . Es gibt genug Reiseanbieter die auf Single Reisen spezialisiert sind .
Egal wo und wann , morgens beim Bäcker / Frühstück , beim spazieren gehen , im Urlaub ..... ich freue mich für jedes Paar das ich sehe das offenbar glücklich ist .
Ich dachte auch mal so wie Du . Mach Dich frei von diesem Denken . Es gibt keinen Grund an seinem Selbstwertgefühl zu zweifeln nur weil Du keine Frau findest die Dir paßt !
Natürlich erschwert es die Suche sehr immer nur nach der Ballprinzessin Ausschau zu halten . Das erinnert mich an einen Mann aus dem TV mit Namen Walter . Der sucht auch so eine Frau , am liebsten wie die aus Pretty Woman . Nur die meisten Frauen die so aussehen wollen Walter nicht . Also das mal bitte überdenken . Hast Du mal über eine seriöse Partnervermittlung nachgedacht ?
Urlaub würde ich unbedingt machen an Deiner Stelle . Ich selbst fliege 2 - 5 mal im Jahr in Urlaub , für 1 - 8 Wochen .
In jedem Urlaub lerne ich mindestens eine Frau kennen .
Meine Freizeitaktivitäten sind Segeln , Rad fahren , wandern , Sauna , Motorrad fahren = auch dort kann man überall Frauen kennen lernen .
Und ich dachte schon nur ich hab "Probleme" . An Deiner stelle möchte ich nicht sein . Die Hoffnung stirbt immer zuletzt !
 
  • #16
Lieber FS
Dein Problem scheint mir viel facettenreicher, als du es darstellst. Zunächst folgende Differenzierung: Wenn du bislang GAR keine Frau in deinem natürlichen Umfeld getroffen hast, die dir attraktiv genug gewesen wäre, dann hat dein Problem doch Krankheitswert. Dann sind deine Ansprüche nämlich komplett unrealistisch.
Wenn du jedoch hingegen immer mal wieder eine ausreichend attraktive Frau triffst, sie dann jedoch vergeben, desinteressiert, von den Wertvorstellungen inkompatibel ist (oder du halt zu schüchtern bist, sie anzusprechen), bist du schlichtweg ein weiterer Dauersingle, der in einer schwierigen Lebensphase steckt und jetzt gerade zu viel nachdenkt. Dass deine Freunde vergeben sind und du dich einigelst, macht es sicher nicht leichter.
Egal wie sehr ich mich bemühe, wenn eine Frau nicht ein sehr hohes Attraktivitätsniveau hat, wird sie für mich meist schon beim Schreiben, spätestens aber nach 1-2 Treffen als potenzielle Partnerin uninteressant.
Nun ja, wenn du hier über Online Dating berichtest: Ist doch völlig normal, dass da oftmals die Chemie nicht stimmt. 95% der Männer, die ich online kennenlerne, finde ich auch nicht im echten Leben attraktiv. Das liegt daran, dass ich auf einem Foto doch erstaunlich schlecht einschätzen kann, wie jemand "live" auf mich wirkt.
Bei meinen 2 Beziehungen bisher habe ich alles versucht es (das Aussehen) zu "ignorieren" - am Ende aber verlor ich dann nach 1 bzw. 2 Jahren das Interesse komplett.
Du schreibst das jetzt so, als hättest du dich jeweils 1-2 Jahre gequält und den Damen am Liebsten eine Tüte über den Kopf gezogen. Ich will nicht hoffen, dass das so stimmt. Und ausserdem vermute ich, dass das Mäkeln am Aussehen deiner Partnerinnen eine Art Schutz gewesen sein könnte, um dich nicht wirklich mit anderen Problemen auseinander zu setzen.
Vor dem Kontext des oben geschriebenen: Würdet ihr an meiner Stelle Single bleiben (Einstellen der aktiven Suche, Hoffen auf Zufall) oder gezielt (wenn ja wo?) weitersuchen?
Ich würde erst einmal versuchen, wieder bessere Laune zu bekommen. Einen Männerabend machen mit den alten Freunden (ohne Anhang), oder Sport machen, oder dann eine Reise machen via Couchsurfing, wo du nette Leute kennenlernen kannst. Dann kommst du vielleicht auf hilfreichere Gedanken.
 
  • #17
...wenn eine Frau nicht ein sehr hohes Attraktivitätsniveau hat, Ich habe mich extrem bemüht meine Ansprüche zu senken, was jedoch jedesmal ein wachsenden Maß an Unzufriedenheit ausgelöst hat.

Ich befürchte, da ist die Weitersuche sinnlos. Du schreibst viel über Deine "Attraktivitätsansprüche", aber wenig, warum diese Frauen dann ja offensichtlich Dich anlehnen.

Es gibt Lösungen: reich werden, charmant und gebildet sein, ...
Irgendwie musst Du das gewünschte attraktive Aussehen der Frau mit dem in die Waage bringen, was Du zu bieten hast...
 
  • #18
Lieber FS,

du hast dich redlich bemüht, deine Ansprüche runterzuschrauben und hast dich einer Therapie unterzogen. Das ist zu viel Bemühen, die dich total blockieren und zu widersprüchlichen Handlungsweisen verleiten. Ich lese zwischen den Zeilen, dass du dich verlieben und eine Frau begehren möchtest und dafür ist dein Anspruch richtungsweisend. Bestimmte Attraktivitätsmerkmale, an die man sich orientiert, hat jeder Mensch, ob sie überhöht, oder zu niedrig sind, wer mag darüber befinden.
Entscheidend ist, dass du dir selber treu bleibst und nicht nach der Liebe suchst und es mit netten und sympathischen Mädels, die rein theoretisch zu dir passen könnten, versuchst.
Überlegen und durchdenken könntest du noch einmal, welche Attraktivitätsmerkmale für dich sehr wichtig sind und warum.
 
  • #19
Aus meiner Sicht bist Du viel zu verkrampft und kopfgesteuert. Lass das mit dem Daten erst mal, zumindest in der jetzigen Phase, die sehr auf eine vorgezogene Midlife Crisis hindeutet. Vermeide es, konkrete Pläne für Dein Privatleben zu machen (z.B. mit 35 eine Familie zu gründen) und konzentriere Dich auf das Hier und Jetzt und auf die Freude, die das Leben als Single bietet, z.B. Reisen oder Freizeitaktivitäten oder es einfach mal mit sich allein und ggf. einem guten Buch auszuhalten.

Für die Zukunft wünsche ich Dir eine Partnerin mit einer Warze auf der Nase oder ein paar Kilo zuviel und Dir einen Zustand, in dem Du das Ganze entweder gar nicht bemerkst oder sogar schön findest. Ich wünsche Dir eine Liebe, die alle Bedenken hinwegfegt wie ein Hurrikan. Ich wünsche Dir eine Zeit der Hingabe und hemmungslosen Verliebtheit, in der Du emotional richtig durchdrehst und Deinen Verstand ausschaltest. Erst dann wirst Du bemerken, wie unwichtig Ansprüche an das Aussehen sind. Ich kenne viele, die bestimmte Ansprüche an das Aussehen des Partners hatten und hinterher bei jemandem gelandet sind, der diese Ansprüche nicht erfüllt. Und die das aber nicht als Mangel wahrgenommen haben, sondern sehr glücklich geworden sind.

Aus meiner Sicht bist Du noch sehr jung. Hab einfach Vertrauen in die Zukunft und darauf, dass Dir Ms. Right schon begegnen wird - und dass Dir alles, worüber Du jetzt nachdenkst, Dir dann völlig unwichtig erscheint.
 
  • #20
Naja, Du hast alles versucht, um eine Partnerin zu finden, die Deinen Ansprüchen genügt. Erfolglos. Ansprüche senken geht auch nicht.
Dein Psychologe bescheinigt Dir dafür fehlenden Krankheitswert.
Deinen eigenen Marktwert zu steigern ist auch nur sehr begrenzt möglich und hast Du vermutlich auch schon versucht.

Dann bleibt Dir, Dich damit anzufinden. Andere Möglichkeiten bestehen nicht.
Jeder Mensch findet in seinem Leben Dinge (z.B. Gesundheit, Schönheit, Reichtum, Kinder, toller Job - vielleicht am besten ALLES usw.), die er gern hätte, die aber einfach nicht zu realisieren sind.
Ich kenne auch Leute, die sich bewusst sind, dass sie selbst nicht viel zu bieten haben, aber dennoch einen "Traumpartner" wollen und weil sie den nicht bekommen, bleiben sie allein. Ist doch auch ok. Jeder muss selbst wissen, wie er sein Leben leben möchte.
Niemand ist gezwungen, irgendwelche Abstriche zu machen - nur dann muss man eben auch mit den Konsequenzen leben können.
 
  • #21
FS, tu den Frauen einen Gefallen und such nicht mehr weiter. Nur jemand mit sehr vielen Minderwertigkeitskomplexen definiert sich und andere über Äußerlichkeiten. w55
 
  • #22
Nicht wenige schöne Menschen sehnen sich nach einem durchschnittlich aussehenden Partner als Gegenpol und wollen mit einem solchen Menschen "abhängen".

Das ist schon richtig, dass der FS selbst nicht übermäßig attraktiv sein muss. Denn Frauen in dem Alter schauen nicht besonders auf die Attraktivität sondern auf guten Charakter (Familienfähigkeit) und Status (Versorgerqualitäten) sowie Körpergröße. Ansonsten muss man sich gut riechen können (kompatibles Immunsystem). Und dann helfen ähnliche Werte besonders in Hinblick auf Familie und Partnerschaft.

Das passiert unbewußt. Es ist aber in der Verhaltensbiologie über aller Kulturen hinweg ausgiebig erforscht und in allen menschlichen Gesellschaften vorzufinden.

Dass attraktive Frauen in der Phase der Familiengründung gerne mit Männern abhängen wollen, die von obigem (Status und Familienfähigkeit) nichts zu bieten haben, halte ich für unzutreffend.

Ich habe hier auch einen Bekannten, der einen schlechten Status hat, aber im Internet nach Frauen sucht, die ihn auf der Straße nicht mal anschauen würden.

Er hatte genau kein einziges Date in seinem Leben und das obwohl er 193 groß ist. Auch er sieht es nicht ein, seine Ansprüche auf das zu senken, was seinem eigenen Partnermarktwert entspricht.

Ich vermute, dass dahinter auch die Angst vor Zurückweisung steht, der man sich in ganz anderer Weise aussetzen müsste, wenn man auf Augenhöhe suchen würde und nicht selbst reihenweise die Absagen verteilen würde.

Jeder Jeck ist anders...
 
  • #23
Beziehungsvermeidung ist übrigens ein facettenreiches Thema. Da habe ich die zu hohen und unerfüllbaren Ansprüche bereits angesprochen. Ein anderes Thema ist die Entwertung des (potenziellen) Partners. Und das machst Du ja auch, indem Du die Attraktivität In Frage stellst.

Du hast in beiden Beziehungen, die Du bereits hattest, nach 1-2 Jahren das Interesse verloren. Das führst Du auf die mangelnde Attraktivität der Damen zurück. Ich führe das auf Deine Beziehungsgestörtheit zurück. Typisch für Beziehungsproblematiker, dass sie schnell mal das Interesse verlieren. Sicherer Bindungsstil geht anders.

Deine Themen lieber Fragesteller, die sind ganz woanders.

Ganz ehrlich: Du solltest Dich erst wieder auf den Beziehungsmarkt begeben, wenn Du diese Themen aufgearbeitet hast, denn es könnte sehr schmerzhaft für die Damen und sogar für Dich werden mit keinen Erfolgsaussichten.

So sehr, wie ich darauf geachtet habe, nicht an solche wie Dich zu geraten, so sehr muß ich fairerweise darauf hinweisen, dass es ja auch Gründe hat, warum Du so geworden bist. Und die waren mit Sicherheit schmerzhaft. Ich wünsche Dir, dass Dein Schutzpanzer Dich nicht weiterhin am Glücklichwerden hindert und dass Du auch andere nicht unglücklich machst.
 
  • #24
Zunächst möchte ich für die zahlreichen und sehr differenzierten Antworten danken. Manchmal braucht man eine vermeidlich unabhängige Meinung von außen, gerade weil mich meine Familie gerade drängt einfach eine Beziehung einzugehen und wieder über meine leider sehr oberflächlichen Ansprüche (ist mir bewusst, nervt mich auch selbst, ich sehe es auch als absolutes Negativmerkmal von mir u.s.w.) hinwegzusehen.

Eine sehr gute Freundin von mir schätzte meine Attraktivitätsniveau im oberen Mittelfeld ein (1.80m, schlank bis sportlich, gute Figur, 1-2x/Woche Sport mit Trainer). Rein beruflich bin ich mit >250.T im Jahr, Dr. u.v.m. auch saturiert - wäre aber auch zu einem noch höheren Einkommen in der Lage. Selbstverständlich gibt es auch Frauen, die ich sehr attraktiv finde, wo es dann aber aus verschiedene Gründen leider nicht klappte (vergeben, an keiner Beziehung interessiert, Sympathie passte nicht u.s.w.).

Nochmals vielen Dank für eure Einschätzung und eure Meinungen!
 
  • #25
Die Kritik an dem FS, die hier geäußert wurde, ist doch in wesentlichen Teilen völlig unangebracht.

Es ist doch vollkommen normal, dass für den FS bei der Suche nach einer Partnerin auch äußerliche Merkmale eine Rolle spielen. Wer behauptet, das sei bei ihm nicht so, der ist entweder ein wirklich sehr seltenes Exemplar unserer Gattung, oder er lügt.

Und es ist auch in keiner Weise oberflächlich, dass das für ihn eine Rolle spielt. Jemand, den man charakterlich ganz wunderbar findet, aber nicht sexuell anziehend, der ist ein guter Freund, Punkt. *DAS* Unterscheidungsmerkmal für alles, was über Freundschaft hinausgeht, ist nunmal die körperliche Anziehung, und alles andere ist einfach Unfug.

Und schließlich kann auch nicht von ihm beeinflusst werden, welche Frauen er attraktiv findet und welche nicht. Die Idee, hier seine "Ansprüche zurückzuschrauben", ist eine Fiktion. Was man kann, ist, in der Praxis Notlösungen zu akzeptieren, aber das ist gegenüber der betreffenden Frau ausgesprochen gemein, denn man heuchelt ihr etwas vor - abgesehen von den Konstellationen, in denen sich beide als Notlösung betrachten. -, und: Man muss es können. Ich konnte es nie, schon aus ganz banalen, rein biologischen (Schwellkörper-)Gründen nicht.

Mein Tipp an den FS wäre: Ja, stell die aktiven Suchaktivitäten ruhig ein, wenn Dich das nervt und deprimiert. An deren Nutzen darf man getrost Zweifel haben. Die wenigen Freundinnen, die ich in meinem Leben hatte, habe ich nie bei irgendeiner gezielten Suche gefunden, sondern einfach durch irgendwelche Zufälle im Alltagsleben.

Nur: Die innerliche Suche kannst Du dadurch nicht abstellen. Solange Du den Wunsch nach einer Partnerin hast, geht das so weiter, und damit bleibt bei Erfolglosigkeit auch die Unzufriedenheit. Es wird zwar - meiner Erfahrung nach - so um 50 herum deutlich besser, weil man einfach das sexuelle Interesse verliert, aber dieser Trost dürfte für Dich noch um Jahrzehnte zu früh kommen.
 
  • #26
Dein Schreibstil klingt ziemlich unlocker.
Ich dachte mir schon, dass du aus erlauchten Kreisen stammt.
Dass die Familie Druck macht, passt dazu. Hauptsache, die Fassade stimmt.
Du klingst wenig emotional, wenig Spaß am Leben eher depressiv. Mit was soll eine Frau mit dir in Resonanz gehen?
Ich würde sagen, mach dich mal locker. Rucksackurlaub in Asien, irgendwas wo deine Familie sagt, geht gar nicht, jetzt ist er verrückt geworden. Auf der Reise ein paar Abenteuer mit anderen Reisenden. Meditationscamp, wo du mit dir konfrontiert bist. Du klingst total kopfgesteuert.
Eine heiße Frau will aber einen heißen Typen.
Mach irgendwas, was außerhalb deines bisherigen Erlebens liegt. Lass dich fallen, treiben. Ein Alptraum für dich?
Bloss nicht die Kontrolle verlieren?
Oder buch dir eine Escort Dame, die genau deinem Typ entspricht. Und dann prüfen, ob du dich dieser Dame überhaupt gewachsen fühlst. Ob du so eine schöne Frau überhaupt an deiner Seite verdient hast.
War deine Mutter extrem attraktiv?
 
  • #27
Die Kritik an dem FS, die hier geäußert wurde, ist doch in wesentlichen Teilen völlig unangebracht.

Wir kritisieren ihn ja nicht. Er hat uns um unsere Meinung gefragt. Und wie sein letzter Post zeigt, betreibt er Selbstreflexion, bei der er sich gerne helfen lässt.

Natürlich hat er das Recht, seine Ansprüche so zu leben. Aber das ist ja das Problem: er steht sich damit selbst im Weg und er ist unglücklich. Und er sucht einen Ausweg.
 
  • #28
Moin,

ich finde das ein spannendes Thema (auch mal ein bisschen losgelöst von der Person des FS) - wie wichtig ist das Aussehen wirklich bei der Frage, ob man mit jemandem eine Beziehung führen möchte, ob man sich in ihn verlieben kann? Meiner Erfahrung nach ist das Aussehen - natürlich wenn gewisse Mindeststandards erfüllt sind, wenn ich jemanden auch sexuell attraktiv finde - nicht besonders ausschlaggebend für die Intensität meiner Gefühle.
Was allerdings eine große Rolle spielt, ist ob diejenige eher vor mir weg- oder hinter mir herläuft, sprich, wer mehr in den anderen verliebt ist. Ich denke, es gehört viel Humor, Reflektiertheit, Erfahrung usw. dazu, jemanden nicht einfach deswegen schon unattraktiver zu finden, weil er offen und ehrlich seine Gefühle signalisiert. Das Gegenstück dazu wäre natürlich jemand, der seine Gefühle stark zurückhält und sich unabhängig, spröde, wankelmütig usw. gibt und dadurch "überproportional" attraktiv erscheint.
Der FS schreibt, dass er darunter leidet, "netten" Frauen Körbe zu geben - als eher attraktiver Mann braucht er umgekehrt eher wenig Angst vor Zurückweisung zu haben. Ich glaube, es geht ihm weniger um "objektive", äußere Attraktivität, sondern eher um die oben geschilderte "beziehungsdynamische" Anziehung, die ihm bei den "sympathischen" Mädels fehlt. Dieses Suchmuster sehe ich heute als klaren Knacks in der Psyche, und es hilft mir persönlich, dass ich mir das auch immer wieder bewusst mache.

manchmal
 
  • #29
Es ist doch vollkommen normal, dass für den FS bei der Suche nach einer Partnerin auch äußerliche Merkmale eine Rolle spielen. Wer behauptet, das sei bei ihm nicht so, der ist entweder ein wirklich sehr seltenes Exemplar unserer Gattung, oder er lügt.


Mitnichten!

Ich verstehe den FS so, dass er eine Partnerin mit einer gewissen Makellosigkeit sucht und darauf reduziert. Zumal die Vermutung naheliegt, die Art und Weise wie der FS schreibt, dass der FS seinen Ansprüchen selbst nicht gerecht wird.

Dass eine Partnerin gefallen muss, steht sicher außer Frage, nur was das Gefallen-müssen ausmacht nicht. Das ist mehr als Äußerlichkeit, nicht zu verwechseln mit Attraktivität.

Ja, so mancher Makel kann durch innere Werte mehr als wettgemacht werden.

Vielleicht hilft es dem FS schon mal zu erkennen, dass Außen und Innen eine Einheit bilden. Ein noch so schöner Mensch kann ein hässliches Inneres nur mildern aber nicht kompensieren und umgekehrt. Kurzfristig vielleicht, dauerhaft eher nicht.
 
  • #30
Eine sehr gute Freundin von mir schätzte meine Attraktivitätsniveau im oberen Mittelfeld ein
So wie du dich beschreibst, dürfte das zutreffen, falls es nichts Abturnendes an dir gibt wie Körpergeruch, eine Stimme wie Jogi Löw zu haben oder nerdig zu sein.
Aber so etwas hätte dir deine Freundin sicher auch gesagt.

Ok, dann vergiß meinen letzten Post
Werde attraktiver. So weit, bis die Frauen, an denen du Interesse hast, an dir Interesse haben.
Ich denke nicht, dass noch viel Luft nach oben ist.

Du bist selbst wirklich sehr attraktiv und wenn dich attraktive Frauen dennoch nicht wollen, könntest du deine gute Freundin noch mal fragen, ob du dich uncharmant verhältst.
Fordernd, arrogant, prolig...was weiß ich.
Dass du dich nicht gut als Partner verhältst, dürfte es nicht sein, denn das Problem ist ja, überhaupt eine Granate für dich zu interessieren. Der Abturn muß also direkt am Anfang wirksam sein.

Kann sein, dass du es nicht rausfindest oder es nicht abstellen kannst oder willst und da du keine Abstriche machen willst, was ich legitim finde, jedenfalls sehr viel fairer, als widerwillig oder lustlos eine Frau zu 'nehmen', die dir nicht gefällt, bleibt dann nur noch eins:
Du findest dich damit ab, lebenslang Single zu bleiben.
Das gibt es immer mal wieder und diese Leute weinen auch nicht die ganze Zeit.

Es gibt sehr vieles, das du machen kannst, das sinnvoll ist und dich glücklich macht.
Manche Leute schaffen es nicht, einen Partner zu finden, andere bekommen kein Kind und wieder andere nie einen angenehmen Beruf.
Und trotzdem haben auch sie, bei entsprechender innerer Haltung ein schönes Leben.

Alles Gute :)

w 49
 
Top