G

Gast

Gast
  • #1

Schwierigkeiten auf Frauen zuzugehen (34/m) - Suche nach Lösungsstrategien

Liebes Forum, bin beruflich erfolgreich, sehe gut aus, habe keine gesundheitlichen oder finanziellen Sorgen und bin dem Leben gegenüber positiv eingestellt; allerdings fällt es mir enorm schwer, auf Frauen zuzugehen bzw. sie anzusprechen. Trotz der Tatsache, dass ich sicher nicht unter einem Selbstwertproblem "leide", bin ich nicht der Typ, der offensiv mit anderen Menschen in Kontakt tritt sondern bleibe lieber meinem "Lebensschema" des Einzelgängers treu (hat ja in der Vergangenheit auch zu Erfolg geführt und bin ich eigentlich seit ich denken kann so gewohnt). Klarerweise suche ich dadurch auch nicht von mir aus den Kontakt zu anderen Menschen. Gibt es eurer Erfahrung nach gute Lösungsansätze (auch Literatur) um dieses Muster zu durchbrechen, weil habe in letzter Zeit öfters die Befürchtung, dass ich irgendwann munter werde und draufkomme, dass ich "meine besten Jahre vergedeutet habe", um eine glückliche Partnerschaft richtig genießen zu können. Vielen Dank im Voraus
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich, w29, arbeite umgekehrt am selben Problem. Die Lösung: platonische Freundschaften durch Fitnessclub und Tanzkurs. Hier kommt man locker ins Gespräch und überwindet langsam die Angst. Beim Tanzen kommt zusätzlich noch die Berührung dazu, somit wirst du mit der Zeit unbefangener.
Literatur: John Bradshaw - Das innere Kind (allgemeine Psychologie zur Selbsterkenntnis)
Viel Erfolg!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das sinnvollste wäre es wenn du einem Verein oder einer Organisation Beitritts. Durch die gemeinsamen Aktivitäten wirst du ganz automatisch neue Bekanntschaften machen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Hah! Dir gehts wir mir. Der Lonely Wolf Club ;)
Aber bitte jeder in seine Ecke!

Freundeskreis sehr fein, aber klein?
Frauen durch Zufall über Freundeskreis fast ein Unding?
Wenn man eine, wie auch immer kennenlernt und denkt die fetzt, dann is man sowas von hin und weg!?
Auf Partys extrovertiert und trotzdem übersehen?
Alle Hobbys und Interessen lassen sich sehr gut alleine Bewerkstelligen?

Ich bin auf die Antworten auf Deinen Thread gespannt.

m30
 
  • #5
Ja, das ist leider ein HÄUFIGES Problem von Männern. Sie können im Beruf noch so selbstsicher, gehoben und kompetent auftreten, kaum dass sie eine Frau aus privaten Gründen ansprechen sollen, versagen sie völlig und können sich nicht überwinden.

Ich habe das gerade letztens wieder bei eine Tanzveranstaltung beobachtet. Etliche Männer, die offensichtlich zum Tanzen gekommen waren, wagten es partout nicht, eine Frau aufzufordern. Letztlich ist den Kandidaten dann wirklich kaum zu helfen -- vielleicht wurde dafür früher die Damenwahl erfunden?! ;-)

Es hilft nichts, Du musst Dich überwinden. Gehe zu Single-Tanzkursen, zu Flirtveranstaltungen, nimm vielleicht an einem Flirt-Coaching teil, exponierer Dich immer wieder der "Gefahr" und überwinde Dich schrittweise einfacher.
 
G

Gast

Gast
  • #6
@ FS
Lösungen gibt es nicht von heute auf morgen. Willst du genau so 'erfolgreich' sein bei Frauen, wie du das bspw. im Beruf bist, kannst du davon ausgehen, dass der Erwerb dieser 'Kompetenz' ebenso lange dauern wird, wie der Weg hin zu deinen erfolgreichen beruflichen Kompetenzen.

Damit will ich sagen: Du hast deine männliche Potenz in den ganzen letzten Jahren ganz überwiegend in den Beruf gesteckt, Hobbys etc. - doch was ist mit deinem Selbstwertgefühl als MANN? Wie fühlt sich dein MÄNNLICHES ICH an?

Lösungen? Mit Sicherheit kaum durchs lesen von Büchern zu erreichen. Gäbe noch viel zu sagen zum Thema. Sehr komplex alles. Vielleicht später mehr. Aber wird ein langer Weg. Und auch wenn du's nicht glaubst: Fitnessstudio kann helfen, da kannst du deine Stärke spüren und vor allem VERSTÄRKEN - häufig laufen da auch sehr hübsche Frauen rum und einige haben richtig was drauf.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es ist schlicht einfach mangelndes Sebstwertgefühl, die Angst im Nacken zu versagen!! Ich hatte das mal mit so Pubertät und älter dann aber zum Glück mit der Zeit verloren, hab an mir gearbeitet, mir macht es heute absolut nichts aus, auf Menschen auch Privat zu zugehen, ob Frau oder ob Mann, da ich die Gewinner - Einstellung besitze, ich kann also nur gewinnen, niemals verlieren!! Vereine und so Gruppenverhalten ist nicht mein Ding! Von Flirt - Coaching halte ich gar nichts, da es die Person negativ verändert und verunsichert, da die Verhaltensänderung von außen fremd gesteuert geschieht! So sein wie man im Ursprung ist, sich bewusst werden, was man will und was man nicht will, hier liegt der Lösungs - Ansatz! Lernen und Bewußtseinserweiterung! m
 
  • #8
<MOD: Datum und Zeit werden automatisch ergänzt!>

Ich kann da auch ein Lied von singen.Habe eigentlich kein Problem auf Frauen zuzugehen,natürlich
auf die nette und freundliche Art,aber wenn Du nicht zu den Traummännern gehörst,dann gibt es
auf längerer Sicht gesehen das Problem,bei öffteren Reinfällen, das sich Komplexe aufbauen und
die wieder zu beseitigen,kann recht schwierig werden! Es gibt doch das Sprichwort:Frechheit
siegt,wenn Du das bringst,dann bist Du meistens aus der Siegerseite!!! Alles Gute
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich denke, dein Problem ist es nicht auf Frauen zuzugehen, sondern auf Menschen!

Dein "Lebensschema Einzelgänger", welchen Erfolg hat es dir denn gebracht in bezug auf zwischenmenschliche Beziehungen? Es waren wohl eher Misserfolge...........oder?

Evtl. leidest du unter einer Persönlichkeitsstörung. Recherchiere doch mal diesen Begriff im Internet. Von Borderlinern, Beziehungsängstlichen, Narzissten, schizoiden Persönlichkeiten, ist dort alles vertreten...............
Falls du eine Beschreibung gefunden hast, die deinem Verhaltensstil entsprechen könnte, dann wäre eine Therapie durchaus überlegenswert. Vermutlich wirst du ohne Hilfe von außen, dein Problem des Zugehens auf andere Menschen nicht in den Griff bekommen. Da helfen auch Vereinsbeitritte nicht, solange nicht die Ursache erkannt und bearbeitet werden kann.

Ich wünsche dir Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #10
35(w) ah, bin aber überascht. Ich dachte es geht nur Frauen so, dass sie immer warten müssen angesprochen zu werden.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Es gibt grob gesehen zwei Möglichkeiten: Du "erlernst" diese fehlende Kompetenz, oder es macht Dir nichts aus und Du suchst Dir z.B. hier bei EP eine Partnerin. Hier ist das "Zugehen" auf eine Frau ja völlig unproblematisch, einfach 10 Briefchen schreiben, die folgenden 8 Absagen mit Mausklick in die Tonne beförderrn, und mit den 2 restlichen charmant parlieren und nach ein paar Tagen nach einem Date fragen. Bei einer läuft irgendwas schief bis zum Date, mit der anderen triffst Du dich. ;-)

Wenn Du aber "wilde Jahre" mit dauernd wechselnden Sexualkontakten und das "Aufreißen" in Discos und ähnlichen Plätzen vermißt, dann würde ich Kontakt aufnehmen zu Jungs, die daraus einen Sport gemacht haben. Dann schau nicht hier in's Forum sondern im pickupforum.

Ich habe mich übrigens für die erste Lösung entschieden, ich finde sie interessanter, befriedigender und nicht so stressig.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wie wärs denn einfach mit dem Zeigen von Sympathie egal ob was draus wird oder nicht. Es ist wichtig netten sympathischen Menschen zu zeigen das man sie sympathisch findet und gerne mit ihnen redet oder scherzt.

Üben kann man überall, in jedem Geschäft z.B Post, an der Kasse im Supermarkt, am Brotstand etc .Mir gelingt das wunderbar. Alleine ist keiner auf der Welt.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Vielen Dank an alle, die eine Rückmeldung gesendet haben...es sind einige sehr interessante Denkanstösse dabei...LG
 
Top