• #1

"Secondhand-Männer" und die neue Beziehung

Liebe Community,

ich stelle mich kurz vor und freue mich jetzt schon auf euer Feedback.
Ich bin 45 Jahre alt, weiblich und "schrecklich" in meinen Secondhand-Mann mit zwei Kindern 7 und 12 Jahre verliebt. Wir sind erst ein halbes Jahr zusammen und frisch verliebt genießen wir die gemeinsame Zeit. Seine Kinder habe ich noch nicht kennengelernt, weil die Zeit dafür nicht reif ist aber der Augenblick rückt immer näher. Ich selber habe keine Kinder.
Alle zwei Wochen verbringt er die Zeit mit seinen Kindern, in der Zeit gehe ich mein Hobby nach was sehr zeitintensiv ist.

Langsam bemerkte ich, dass er immer weniger mit mir Absprachen hält wann und welches Wochenende für die Kinder geplant sind. Er vernachlässigt unsere gemeinsame geplante Zeit. Ich hab ihn darauf angesprochen. Vorsichtshalber erwähnte ich bevorstehende Termine. Und nichts ... Auch aus unseren Urlaubsplänen ist nichts geworden.

Nun steht ein Wochenende bevor, wobei er vereist und fragte mich ob ich Lust habe mitzukommen. Anfangs hab ich mich gefreut, bis ich erfahren habe, dass er sich mit Dingen beschäftigen wird und auf Grund dessen für uns kaum gemeinsame Zeit vorgesehen ist. Höchstens die Autofahrt und Nächte. Ich komme mir irgendwie schäbig vor. Theoretisch könnte ich mich selber beschäftigen aber das ist nicht der Sinn der Sache.

Bevor ich mehr in die Beziehung investiere, wollte ich gerne eure Meinungen aus Sicht Secondhand-Männer und betroffene Frauen erfahren.

Vielen lieben Dank!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Er plant wortwörtlich ohne dich.
Er geniesst eure gemeinsame Zeit, wohl deutlich weniger als du, und nur dann, wenn er gerade will.

Seine Zukunft ist die eines Mannes aus dritter Hand
 
  • #3
Ist es bei dir die erste Beziehung? Wenn nicht, dann bist Du auch eine second hand Ware 😀🙀. Aber abgesehen davon bitte denke nicht so. Das ist sehr verletzend und abwertend. Wie kann man sooo wahnsinnig verliebt sein und gleichzeitig den Mann so abwertend titulieren?
 
  • #4
Wir sind erst ein halbes Jahr zusammen und frisch verliebt genießen wir die gemeinsame Zeit. Seine Kinder habe ich noch nicht kennengelernt,
Das hat tiefere Gründe, warum er seine Kinder dir noch nicht vorgestellt hat, ich wäre da sehr kritisch! Warst du bei ihm zu Hause, oder kommt er ausschließlich zu dir, um dich mit seiner realen Situation zu täuschen?
Alleine schon, dass du hier schreibst und du ein komisches Bauchgefühl hast, solltest du deine rosarote Brille abnehmen!
Langsam bemerkte ich, dass er immer weniger mit mir Absprachen hält wann und welches Wochenende für die Kinder geplant sind. Er vernachlässigt unsere gemeinsame geplante Zeit. Ich hab ihn darauf angesprochen. Vorsichtshalber erwähnte ich bevorstehende Termine. Und nichts ... Auch aus unseren Urlaubsplänen ist nichts geworden.
Du bist in ihn verliebt, er in dich nicht! Ein verliebter Mann verhält sich nicht so! Er hat sein Ziel mit dir erreicht, zieht sich jetzt zurück! Vielleicht ist er noch in seiner alten Beziehung und nimmt dich parallel mit?
Höchstens die Autofahrt und Nächte. Ich komme mir irgendwie schäbig vor. Theoretisch könnte ich mich selber beschäftigen aber das ist nicht der Sinn der Sache.
Wer genügend Selbstwert hat, macht das nicht, ich käme mir auch schäbig vor! Vermutlich hat er für das besagte Wochenende eine gute Ausrede, für zu Hause damit er dich mitnehmen kann, ohne dass jemand was merkt!
Bevor ich mehr in die Beziehung investiere, wollte ich gerne eure Meinungen aus Sicht Secondhand-Männer und betroffene Frauen erfahren.
Würde sich eine Frau mir gegenüber so verhalten, so würde ich Schluss machen, ohne wenn und aber, keine Minute Zeit mehr investieren, das ist der Anfang vom Ende!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Ist es bei dir die erste Beziehung? Wenn nicht, dann bist Du auch eine second hand Ware 😀🙀. Aber abgesehen davon bitte denke nicht so. Das ist sehr verletzend und abwertend. Wie kann man sooo wahnsinnig verliebt sein und gleichzeitig den Mann so abwertend titulieren?
Das sei eine Bezeichnung für Männer die jahrelang verheiratet waren und das kann ich von mir nicht behaupten. Das soll auch nicht abwertend wirken sondern die Situation darstellen. Aber vielen Dank für dein Feedback.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #6
Vielleicht gibt es gute Gründe, warum er zum Second Hand Mann wurde, liest sich auf jeden Fall so, ich würde ihn zum Third Hand Man werden lassen. Was schon so beginnt, wird nicht besser.
 
  • #7
Alle zwei Wochen verbringt er die Zeit mit seinen Kindern, in der Zeit gehe ich mein Hobby nach was sehr zeitintensiv ist.
Ist das alles an Zeit, die er mit seinen Kindern verbringt? Wenn ja, finde ich das erbärmlich wenig und halte ihn für keinen sorgenden Vater.

angsam bemerkte ich, dass er immer weniger mit mir Absprachen hält wann und welches Wochenende für die Kinder geplant sind.
Absprachen sind ok, aber seine Kinder gehen nun mal noch vor.

Auch aus unseren Urlaubsplänen ist nichts geworden.
Auch das kann aus o.g. passieren.

Nun steht ein Wochenende bevor, wobei er vereist und fragte mich ob ich Lust habe mitzukommen.
Hat er Dir vorgekaukelt es wäre ein Städtetrip und jetzt will er zum Modellbautreff? Hat er Dich bewußt angelogen oder Dir bewußt etwas verschwiegen?

Wie alt ist er, das jüngere ist erst 7, da denke ich brauchst Du Nerven um das durchzuhalten. Ich weiß nicht ob ich das mit 45 wollen würde.

Die Frau meines Ex-Freundes hat keine eigenen Kinder, sie hat Nerven wie Drahtseile und ein gesundes Selbstbewußtsein.
 
  • #8
Secondhand-Mann mit zwei Kindern 7 und 12 Jahre verliebt. Wir sind erst ein halbes Jahr zusammen und frisch verliebt genießen wir die gemeinsame Zeit. Seine Kinder habe ich noch nicht kennengelernt, weil die Zeit dafür nicht reif ist
Die Kinder kennenzulernen, ist auch ein ganz großer Schritt, bei dem man sich als Mutter/Vater zu 100% sicher sein möchte und das braucht m.E. auch mindestens ein halbes Jahr Zeit. Sprich bis die erste Verliebtheitsphase abgeklungen ist und man sich ausreichend kennengelernt hat.

wie wichtig ist dir der Aspekt mit seinen Kindern eigentlich selbst?
Und bist du die erste Freundin nach seiner Scheidung?
Langsam bemerkte ich, dass er immer weniger mit mir Absprachen hält wann und welches Wochenende für die Kinder geplant sind. Er vernachlässigt unsere gemeinsame geplante Zeit. Ich hab ihn darauf angesprochen. Vorsichtshalber erwähnte ich bevorstehende Termine. Und nichts ... Auch aus unseren Urlaubsplänen ist nichts geworden.
Ihr scheint die Kurve von Verliebtheits- und Kennenlernphase in eine Partnerschaft nicht hinzubekommen.

Die Gründe dafür können vielfältig sein. Von entweder passt ihm etwas Grundlegendes nicht und er sieht keine Zukunft mit dir, bis zu dass ihm das als Beziehung vollkommen ausreicht und er die Sache mit euch gar nicht weiter in sein Leben lassen möchte, kann es alles sein.

Habt ihr über eure grundlegenden Vorstellungen hinsichtlich einer Partnerschaft gesprochen?

Ich denke du kommst nicht drumherum, mit ihm ein Gespräch über eure Zukunftsperspektiven zu führen und ihn auf sein aktuelles Verhalten anzusprechen.
 
  • #9
Du tust gut daran, eure Situation aufmerksam zu betrachten, wenn er schon in der Verliebtheitsphase Verliebtheitsschwächen zeigt. Da nützen auch heiße Nächte nichts. Du müßtest m. E. in seinem Leben die gleiche Wichtigkeit einnehmen wie seine Kinder. Das kann man hinbekommen. (Ich bitte alle Supermütter nun nicht zu schreien: Neiin, meine Kinder stehen an erster Stelle. Bin selbst eine Supermutter)

So wie du es schilderst, bist du viel verliebter in ihn als er in dich. Verliebte Männer
 
  • #10
Bevor ich mehr in die Beziehung investiere, wollte ich gerne eure Meinungen aus Sicht Secondhand-Männer und betroffene Frauen erfahren.
Ich verstehe den Mann. Wenn ich die Bezeichnung „Secondhand-Mann“ lese, dann ist für mich klar, wie wenig Wertschätzung da von Deiner Seite vorhanden ist. Warum sollte also von ihm mehr kommen.

Die Beziehung funktioniert offensichtlich nicht. Spare Dir die Investition…
 
  • #11
Ist dein 'Secondhand-Mann' schon geschieden oder getrennt lebend?
Du hast keine Kinder. Das wird schwierig werden mit einem Mann, der noch so kleine Kinder hat.
Die Kinder werden ihm (normalerweise) immer wichtiger sein als eine neue Partnerin. Er sieht sie nur alle zwei Wochen am Wochenende, das ist sehr wenig für einen Vater, der seine Kinder sehr liebt.
Du wirst also viel Geduld und Ausdauer haben müssen.

Sollte er noch verheiratet sein, würde ich die Finger ganz von ihm lassen. Das würde ich mir bei aller Verliebtheit nicht antun.

Wenn du als kinderlose Frau Kinder nicht über alles liebst, würde ich mir sowieso keinen Mann mit so kleinen Kindern anlachen.
Dann werdet ihr nämlich Urlaube mit Kindern in den Schulferien machen und euch alle zwei Wochen nach den Kindern richten müssen.
Es gibt zu viele böse Stiefmütter und Stiefväter, die kein Verständnis für Kinder haben. Das haben Kinder nicht verdient.
 
  • #12
Das hat nichts mit "Secondhand-Mann" zu tun. Du bist einfach nicht seine Priorität. Auch kinderlose ledige Männer verhalten sich ähnlich, wenn sie nicht genug Interesse haben. Entweder sind seine Gefühle für dich nicht ausreichend oder er weiß, dass er dich sicher in der Tasche hat und sich nicht mehr zu bemühen braucht. Mein Rat: Lehne seinen Vorschlag, ihn auf seiner Reise zu begleiten, freundlich ab und ziehe dich zurück. Ohne Erklärungen. Mach keine Vorschläge, ergreife keine Initiative, tu nichts mehr, um die Beziehung am Laufen zu halten. Mach auch mal eine Kurzreise ohne ihn. Überlasse ihm komplett die Planung von Dates und beobachte, was passiert. Ich wette, du wirst bald Bescheid wissen, wie es wirklich um euch steht.
 
  • #13
Sollte er noch verheiratet sein, würde ich die Finger ganz von ihm lassen. Das würde ich mir bei aller Verliebtheit nicht antun.
Ich würde auch die Finger von ihm lassen, wenn er noch verheiratet sein sollte. Möglicherweise haben er und die Mutter seiner Kinder sich wieder "angenähert" und es ist ihm daher nicht mehr so wichtig, Absprachen mit der FS einzuhalten.
Das hat nichts mit "Secondhand-Mann" zu tun. Du bist einfach nicht seine Priorität. Auch kinderlose ledige Männer verhalten sich ähnlich, wenn sie nicht genug Interesse haben. Entweder sind seine Gefühle für dich nicht ausreichend oder er weiß, dass er dich sicher in der Tasche hat und sich nicht mehr zu bemühen
Komplette Zustimmung!
Wenn die FS auf seiner Prioritätenliste oben stehen würde , dann würde er Absprachen einhalten und nicht die gemeinsame Zeit vernachlässigen!
 
  • #14
Von der Reise würde ich Abstand nehmen. Vielleicht wäre es ratsam, wenn Du Deine Verliebtheit etwas zügeln könntest. Zeigst Du ihm, wie verliebt Du bist? So zwischen den Zeilen liest es sich so, als wenn er nie so richtig um Dich werben musste. Bist Du ihm, oder er Dir hinterhergelaufen?
 
  • #15
Seine Kinder habe ich noch nicht kennengelernt, weil die Zeit dafür nicht reif ist aber der Augenblick rückt immer näher. Ich selber habe keine Kinder.
Ich habe meine Tochter (8 Jahre) meiner neuen Freundin nach 4 Monaten vorgestellt, da ich sie als zukünftige Lebensgefährtin angesehen habe und sie mir sehr wichtig war.

Ich gebe dir einen Tipp: Dränge darauf, dass du gerne seine Kinder kennenlernen würdest und dich freuen würdest, wenn ihr demnächst etwas zusammen unternehmen könntet. Falls er zögerlich reagiert, Ausreden parat hat, dich vertröstet, dann ist das für mich ein Indiz dafür, dass er bereits auf dem "Absprung" ist, was deine Person anbetrifft! Es nutzt dir nichts, wenn du in ihn sehr verliebst bist, er aber nicht (mehr) in dich! Es wäre dann klug, sich zu distanzieren und nicht mehr in die Beziehung zu investieren.
 
  • #16
Das sieht sogar ein Blinder, dass der Wurm drin ist, dass es nicht passt, er nicht ehrlich, nicht aufrichtig, nicht authentisch zu ihr ist, warum FS das nicht sehen kann, das ist die große Frage❓Es ist einseitiges verliebt sein. Augen auf!
 
  • #17
Ich wette, du wirst bald Bescheid wissen, wie es wirklich um euch steht.
Wenn das, was Du da voschlägst, einer mit mir machen würde, dann bräcuhte ich darüber nicht mehr nachzudenken.

Wenn es gute Paarzeit sein soll, müssen auch beide etwas davon haben.
Wenn sie nichts mehr für die Beziehung tut, muss er die Konseqzenzen ziehen

Er macht ja Vorschläge (die ihr gerade nicht passen, weil sie da nicht genug drin vorkommt und abgebildet ist, ich denke aber schon dass sie jeweils ja auch ein schönes Abendprogramm zusammen machen können, wo ist denn Ihr Anteil am gelingen die Trips ? )

Du rätst nun darauf, mit nichts unzu reagieren, und nichtmal zu erklären, dass es ein Problem gibt.
Wer sich so verhält hat keine Beziehung verdient.
 
  • #18
Also ich finde es nett, dass er dich gefragt hat, ob du mitkommst.
Er wird halt beschäftigt sein, aber es war ihm wichtig, dir zu signalisieren, du bist ihm wichtig. Er weiß, dass auf Geschäftsreisen die Kinder nicht dabei sein werden.
Dass du die Kinder noch nicht kennengelernt hast ist nicht schlimm. Es ist nicht einfach, den Kindern die Frau, die ihre Mutter ersetzt vorzustellen.
Gut, dass er nicht mehr mit dir plant usw... ist vielleicht merkwürdig. Es kann aber sein, dass er einfach viel Stress hat. Oder tatsächlich, dass das Interesse nicht mehr so groß ist.
 
  • #19
dass er immer weniger mit mir Absprachen hält wann und welches Wochenende für die Kinder geplant sind
Wie oft seht ihr euch tatsächlich?
Es hört sich nach Wochenendbeziehung an - ? aus meiner Erfahrung würde ich sagen, dass die Verbindlichkeit einer Beziehung entscheidend davon abhängt bzw sich daran messen lässt, wieviel (Zeit und Anderes) man ganz konkret miteinander teilt.
Da mögen die Gefühle sein, wie sie wollen - wenn man sich nur hin und wieder verabredet, wenn das Gemeinsame mit der Zeit nicht zunimmt, führt dieser Weg nirgendwohin.
 
  • #20
Wir sind erst ein halbes Jahr zusammen und frisch verliebt genießen wir die gemeinsame Zeit.
Das stimmt ja garnicht, was Du schreibst und das ist eines der Hauptprobleme.
Es mag in der Vergangenheit so gewesen sein, jatzte ist es nicht mehr so, wie du es gern hättest. Wobei Du auch sehen musst: es war eine extrem kurze Vergangenheit, wenn es nun nach 6 Monaten schon so anders ist und das schon länger, denn Urlaub planen und absagen geht ja selten an einem Tag.

Wenn man ein Problem lösen will, muss man es sich frei von rosa Brille und Wünschen anschauen: was ist jetzt und was war in jüngster Vergangenheit und da ist nichts mehr in Sachen frisch verliebt und genießen zu erkennen:
dass er immer weniger mit mir Absprachen hält wann und welches Wochenende für die Kinder geplant sind. Er vernachlässigt unsere gemeinsame geplante Zeit...... Auch aus unseren Urlaubsplänen ist nichts geworden..... bis ich erfahren habe, dass er sich mit Dingen beschäftigen wird und auf Grund dessen für uns kaum gemeinsame Zeit vorgesehen ist.... Ich komme mir irgendwie schäbig vor.... Secondhand-Männer
sondern maximal Unerfreuliches.
Insbesondere, dass Du Dich schäbig fühlst sollte Dir schwer zu denken geben. Hat man genau dafür eine Partnerschaft und das, wenn man ohne ein schönes Leben haben kann?

Das Fazit ist einfach: die Verliebtheit und das Bemühen um Dich bei ihm ist vorbei, der Alltag ist eingekehrt, besser wird es nicht mehr.
Du erlebst, wie er Partnerschaft will und kann, was Deiner Vorgängerin auch auf den Keks gegangen ist an ihm - und warum Du ihn nun hast. Partnerschaft mit ihm ist kein Honigschlecken.
Love it oder leave it - was anderes geht da nicht.

wollte ich gerne eure Meinungen aus Sicht Secondhand-Männer und betroffene Frauen erfahren.
Ich hatte eine Partnerschaftanbahnung mit einem AE-Mann.

Da kannst Du nur froh sein, dass Du die Kinder bisher noch nicht kennengelernt hast, denn er hatte die Vorstellung, dass wenn ich am WE komme, er sich ausgiebig seinem zeitfressenden Hobby Radrennen widmet, während ich mich um seinen Haushalt, seine Kinder, seine Garten kümmere. Denn ich habe nur Job und Mikrohaushalt eines Singles, während er allein unter der Woche für alles zuständig ist. Da kann ich ihm doch wohl unter die Arme greifen.
So ist es nichts mit uns geworden, denn ich hatte andere Vorstellungen von Partnerschaft.
 
  • #21
Das ist leider ein typisches Szenario, liebe FS. Nur du kannst entscheiden, wieviel Toleranz du dem Mann wg. seiner familiären Situation entgegenbringen willst. Wenn du dich bereits schäbig fühlt, ist das ein ganz schlechtes Zeichen. Partnerschaft, gerade am Anfang, sollte bereichernd und unkompliziert sein.

Ich verstehe auch nicht, warum sich manche Leute Monate oder sogar Jahre Zeit lassen, bevor Kinder vorgestellt werden. Das Ganze soll doch nicht irgendwie förmlich oder erzwungen sein. Man kann seine Kinder und den neuen Partner sehr wohl bei einem entspannten Kaffee oder am Spielplatz miteinander bekannt machen. Das traumatisiert die Kinder sicher nicht sondern zeigt, dass auch Eltern einen Freundes- und Bekanntenkreis haben. Wenn ein Mann daraus ein Drama macht, spricht das für ungeklärte Verhältnisse bzw. Stress mit der Ex.

Ich selbst ziehe auch keinen Ex-Familienvater für eine Beziehung in Betracht - eben aus den Gründen, mit denen die FS zu kämpfen hat. Wenn der Mann nicht überdurchschnittlich sozial kompetent ist und gute Ressourcen hat, muss man als Partnerin nur zurückstecken. Und man bekommt dann zu allem Übel noch den Vorwurf, sich mangels eigener Kinder nicht in seine Lage versetzen zu können. Sozusagen als Totschlagargument bei jeglicher konstruktiver Kritik. Eltern sind aus meiner Sicht besser bedient, wenn sie mit anderen Eltern Beziehungen eingehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #22
Ist es bei dir die erste Beziehung? Wenn nicht, dann bist Du auch eine second hand Ware 😀🙀. Aber abgesehen davon bitte denke nicht so. Das ist sehr verletzend und abwertend. Wie kann man sooo wahnsinnig verliebt sein und gleichzeitig den Mann so abwertend titulieren?
Bin ich auch der Meinung. Ich finde, du wertet ihn ab, liebe FS. Läuft es so auch mit eurer Beziehung? Dass ihr euch oder eine von euch den anderen (indirekt) abwertet? Vielleicht ist er deswegen immer weniger verbindlicher geworden
 
  • #23
Die Kinder kennenzulernen, ist auch ein ganz großer Schritt, bei dem man sich als Mutter/Vater zu 100% sicher sein möchte und das braucht m.E. auch mindestens ein halbes Jahr Zeit. Sprich bis die erste Verliebtheitsphase abgeklungen ist und man sich ausreichend kennengelernt hat.
Hallo Anna1309,

vielen lieben Dank für dein Feedback!

Das kann ich absolut nachvollziehen. Ich setze ihn auch nicht unter Druck. Ich mag die beiden Kinder jetzt schon, wenn er über sie erzählt... Hin und wieder höre ich sie im Hintergrund, wenn wir telefoniert und wir dabei herzlich lachen können. Er ist ein guter Vater, das schätze ich sehr.
wie wichtig ist dir der Aspekt mit seinen Kindern eigentlich selbst?
Mit Kindern hab ich kein Problem. Das weiß er auch. Ich unterstütze ihn dabei und freue mich sehr wenn positive Resultate sich ergeben. Das Problem scheint seine Ex Frau zu sein. Er hat sie vor drei Jahren verlassen aber nicht wegen eine neuen Frau, sondern weil sie ihn betrugen hat, er ihr verziehen hat und dennoch die Ehe keine gute Entwicklung ergab. Über die Trennung hat er zwei Jahre nachgedacht und aufgegeben.
Und bist du die erste Freundin nach seiner Scheidung?
Nein, er hatte zuvor eine Beziehung. Seine Ex Freundin hatte zu wenig Zeit beziehungsweise kaum gemeinsame Zeit zusammen verbracht.

Ihr scheint die Kurve von Verliebtheits- und Kennenlernphase in eine Partnerschaft nicht hinzubekommen.
Ja, den Eindruck habe ich auch.
Die Gründe dafür können vielfältig sein. Von entweder passt ihm etwas Grundlegendes nicht und er sieht keine Zukunft mit dir, bis zu dass ihm das als Beziehung vollkommen ausreicht und er die Sache mit euch gar nicht weiter in sein Leben lassen möchte, kann es alles sein.
Wir haben darüber gesprochen. Er weiß nicht was das ist aber sagte, dass er zwischen zwei Stühlen sitzt.

Habt ihr über eure grundlegenden Vorstellungen hinsichtlich einer Partnerschaft gesprochen?
Ja. Wir beide wollen eine harmonische Beziehung. Wir sprachen über die Zukunft wie sie aussehen könnte. Ich bin gerade dabei die Wohnung zu wechseln und er sprach davon zusammen zu ziehen. Das mag sehr früh zu sein, dennoch sind wir erwachsen genug um die Entscheidung zu treffen....
 
  • #25
Ist das alles an Zeit, die er mit seinen Kindern verbringt? Wenn ja, finde ich das erbärmlich wenig und halte ihn für keinen sorgenden Vater.
Erbärmlich ist seine Ex Frau, wie sie mit den Kindern umgeht!!!
Auch das kann aus o.g. passieren.


Hat er Dir vorgekaukelt es wäre ein Städtetrip und jetzt will er zum Modellbautreff? Hat er Dich bewußt angelogen oder Dir bewußt etwas verschwiegen?
Nein, wir hatten ein sehr schönes Wochenende trotz Umständen.

Wie alt ist er, das jüngere ist erst 7, da denke ich brauchst Du Nerven um das durchzuhalten. Ich weiß nicht ob ich das mit 45 wollen würde.

Die Frau meines Ex-Freundes hat keine eigenen Kinder, sie hat Nerven wie Drahtseile und ein gesundes Selbstbewußtsein.
Seine Ex Frau irgendwelche Probleme. Eifersucht? Weil der Ex Mann sein Leben neu ordnen will?
 
  • #26
Du tust gut daran, eure Situation aufmerksam zu betrachten, wenn er schon in der Verliebtheitsphase Verliebtheitsschwächen zeigt. Da nützen auch heiße Nächte nichts. Du müßtest m. E. in seinem Leben die gleiche Wichtigkeit einnehmen wie seine Kinder. Das kann man hinbekommen. (Ich bitte alle Supermütter nun nicht zu schreien: Neiin, meine Kinder stehen an erster Stelle. Bin selbst eine Supermutter)

So wie du es schilderst, bist du viel verliebter in ihn als er in dich. Verliebte Männer
Hallo Pieramore,
Ich kann dein Feedback nachvollziehen. Du hast Recht!
Die gleiche Wichtigkeit ist berechtigt. Den Eintrag hab ich auch, dass das so ist. Seine Ex Frau versucht die waagerechte zu zerstören. Hast du einen Tipp für mich?
 
  • #27
Das ist leider ein typisches Szenario, liebe FS. Nur du kannst entscheiden, wieviel Toleranz du dem Mann wg. seiner familiären Situation entgegenbringen willst. Wenn du dich bereits schäbig fühlt, ist das ein ganz schlechtes Zeichen. Partnerschaft, gerade am Anfang, sollte bereichernd und unkompliziert sein.

Ich verstehe auch nicht, warum sich manche Leute Monate oder sogar Jahre Zeit lassen, bevor Kinder vorgestellt werden. Das Ganze soll doch nicht irgendwie förmlich oder erzwungen sein. Man kann seine Kinder und den neuen Partner sehr wohl bei einem entspannten Kaffee oder am Spielplatz miteinander bekannt machen. Das traumatisiert die Kinder sicher nicht sondern zeigt, dass auch Eltern einen Freundes- und Bekanntenkreis haben. Wenn ein Mann daraus ein Drama macht, spricht das für ungeklärte Verhältnisse bzw. Stress mit der Ex.
Hallo Shiva001,
wie du es schreibst... Das ist tatsächlich der Fall. Seine Ex Frau ist das Problem. Und ja, ein völlig entspanntes Treffen konnte ich mir auch vorstellen. Schließlich seine Ex Frau befindet sich auch in einer Beziehung. Ich gehe davon aus, dass seine Ex Frau wenig Zeit für sich bekommt, wenn wir unseren Weg gehen. Sie schiebt die Kinder nach ihren Bedarf "weg". Die Kinder leiden darunter und das ist erbärmlich.
Ich selbst ziehe auch keinen Ex-Familienvater für eine Beziehung in Betracht - eben aus den Gründen, mit denen die FS zu kämpfen hat. Wenn der Mann nicht überdurchschnittlich sozial kompetent ist und gute Ressourcen hat, muss man als Partnerin nur zurückstecken. Und man bekommt dann zu allem Übel noch den Vorwurf, sich mangels eigener Kinder nicht in seine Lage versetzen zu können. Sozusagen als Totschlagargument bei jeglicher konstruktiver Kritik. Eltern sind aus meiner Sicht besser bedient, wenn sie mit anderen Eltern Beziehungen eingehen.
Ja das ist nicht schön. Daher obwohl wir zueinander gefunden haben und die Ex Frau Problematik präsent ist, wird unsere Beziehung kaum Zukunft haben. Die sogenannte Ressourcen sind vorhanden. Wir können uns leisten ein neues Leben aufzubauen und genießen. Die Zeit dafür hat er nicht, da seine Ex Frau die Zeit für sich lieber beansprucht in dem sie die Kinder weg gibt und meinen Partner ein schlechtes Gewissen "einredet". Mittlerweile empfinde ich Wut und das raubt mir viel Kraft.
 
  • #28
Also ich finde es nett, dass er dich gefragt hat, ob du mitkommst.
Er wird halt beschäftigt sein, aber es war ihm wichtig, dir zu signalisieren, du bist ihm wichtig. Er weiß, dass auf Geschäftsreisen die Kinder nicht dabei sein werden.
Dass du die Kinder noch nicht kennengelernt hast ist nicht schlimm. Es ist nicht einfach, den Kindern die Frau, die ihre Mutter ersetzt vorzustellen.
Gut, dass er nicht mehr mit dir plant usw... ist vielleicht merkwürdig. Es kann aber sein, dass er einfach viel Stress hat. Oder tatsächlich, dass das Interesse nicht mehr so groß ist.
Hallo Dara,

das stimmt. Ich hatte wirklich schönes Wochenende trotz Umständen. Und ja er hat Stress mit seiner Ex Frau.
 
  • #29
Wie oft seht ihr euch tatsächlich?
Es hört sich nach Wochenendbeziehung an - ? aus meiner Erfahrung würde ich sagen, dass die Verbindlichkeit einer Beziehung entscheidend davon abhängt bzw sich daran messen lässt, wieviel (Zeit und Anderes) man ganz konkret miteinander teilt.
Da mögen die Gefühle sein, wie sie wollen - wenn man sich nur hin und wieder verabredet, wenn das Gemeinsame mit der Zeit nicht zunimmt, führt dieser Weg nirgendwohin.
Hallo Verwirrt1111,

Nein. Es "war" keine Wochenendbeziehung. Mit der Zeit wurde es immer weniger... wegen seiner Ex Frau. Ja, das stimmt und sehe es genauso so. Er hat immer weniger Zeit, weil die Zeit "verplant" sie und nicht er. Sie betreibt auf Kosten der Kinder Spielchen, das ist schrecklich. Umso mehr wir zusammen rücken, desto schlimmer wird es. Meinen Partner kann es mit seinem Gewissen die Situation nicht vereinbaren.
 
  • #30
Ich habe meine Tochter (8 Jahre) meiner neuen Freundin nach 4 Monaten vorgestellt, da ich sie als zukünftige Lebensgefährtin angesehen habe und sie mir sehr wichtig war.

Ich gebe dir einen Tipp: Dränge darauf, dass du gerne seine Kinder kennenlernen würdest und dich freuen würdest, wenn ihr demnächst etwas zusammen unternehmen könntet. Falls er zögerlich reagiert, Ausreden parat hat, dich vertröstet, dann ist das für mich ein Indiz dafür, dass er bereits auf dem "Absprung" ist, was deine Person anbetrifft! Es nutzt dir nichts, wenn du in ihn sehr verliebst bist, er aber nicht (mehr) in dich! Es wäre dann klug, sich zu distanzieren und nicht mehr in die Beziehung zu investieren.
Hallo Tom.xy,

das Ding ist ... Wenn ich die Kinder kennenzulernen würde,
wird seine Ex Frau noch mehr dagegen steuern. Mein Partner will es vermutlich nicht, dass die Situation eskaliert. Umso mehr wir Zeit zusammen verbringen, desto mehr wird sie aktiv. Ich will auch nicht, dass die Kinder leiden. Wir hatten ein schönes Wochenende verbracht gleichzeitig hat seine Ex unmögliche Handlungen getätigt. Alles auf Kosten der Kinder... Das macht meinen Partner völlig fertig und ich kann kaum etwas tun. Hast du einen Tipp für mich?
 
Top