M

mechanicus

Gast
  • #1

Seid Ihr ehrlich in der Beziehungsfindung?

Seid Ihr ehrlich in der Beziehungsfindung?

Angeregt von stern TV-Beitrag sollen wir Menschen bis zu 200 Mal am Tag schummeln/lügen! klingt ja recht verbreitet. Wie ist das beim Daten und in sder Anbahnung? Danke für eure Antworten! mechanicus
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich versuche, absolut ehrlich zu sein. Ich bin eine bodenständige, selbstsichere und einigermaßen intelligente Frau. Zu meinem Alter, Gewicht und Beruf kann ich bedenkenlos stehen. Ohne Scheu könnte ich mein Bankkonto zeigen und es schleifen auch keine Altlasten hinter mir her - warum sollte ich also schummeln oder lügen? Auch von meinen Gegenübern erwarte ich eine absolute Ehrlichkeit. Meistens zieht eine winzige Lüge einen ganzen Rattenschwanz anderer Ausreden nach sich. Da soll man doch lieber ehrlich sagen: Ich will nur Sex. Ich will nur angenehme Stunden. Ich will, dass Du nicht jammerst oder krank wirst. Ich will, dass Du nicht alterst, sonst wirst Du ausgetauscht. Vom Schummeln oder Lügen halte ich gar nichts - ich bin wie ich bin mit meinen Stärken und Schwächen. 7E1FB12A
 
G

Gast

Gast
  • #3
Als Lügen wird da schon gewertet, wenn man aus Höflichkeit oder Rüchsichtnahme nicht genau das sagt, was man gerade denkt. (An der Zahl 200 zweifle ich allerdings.)
Ich denke, das ist in Ordnung und für das Zusammenleben der Menschen das Beste.

Das ist beim Daten und der Anbahnung ebenfalls in Ordnung, es sei denn, du möchtest, dass dein Date dir jede Kleinigkeit vorhält, die sie an dir nicht 100%ig optimal findet, ganz zu schweigen von kleinen Fehlern und Macken.

Zum Zusammenleben gehört auch Großzügigkeit, mal alle Fünfe gerade sein lassen, golden schweigen und Nachsicht üben. Das wird alles als Lügen gewertet. Sehr hilfreicher Ansatz.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich frage mich gerade, wie oft sternTV lügt und schummelt, aber das nur nebenbei...

Die ehrliche Variante ist am Ende effektiver, als die Show. Was nützt es mir, eine Frau aufgrund Vorspiegelung falscher Tatsachen für mich zu begeistern und ich im weiteren Verlauf ständig dazu gezwungen bin, dieses Bild aufrecht zu erhalten?
Ich habe z.B. im Profil stehen, daß ich ein paar Pfunde zuviel habe. Manche Frau würde sagen, daß das totaler Quatsch ist, wenn sie mich sieht und das meine Figur vollkommen ok wäre. Aber da ich vermute, das der Großteil es anders sieht, habe ich die Option gewählt. Zu ehrlich?

Grüße;
7E2A1E22
 
G

Gast

Gast
  • #5
sehe ich wie #1: ich habe nichts zu verbergen. das, was ich dem partner erzähle, ist die wahrheit und die ist nachprüfbar. wahrscheinlich sind die allermeisten frauen so ehrlich. das heisst ja nicht, dass frau alles und sofort erzählen muss, aber wenn ein thema zur sprache kommt, wird es von mir auch wahr und ehrlich beantwortet.

leider hatte ich hier eine andere erfahrung gemacht. angefangen von "geschieden" im profil stehend bis hin zu "nein, ich suche nicht mehr weiter" reihte sich eine lüge an die andere.

"geschieden" im profil stimmte zwar - aber nur von den beiden ersten frauen. von der dritten noch nicht - ich wusste aber nur von zwei ehen (die mittlere, zweite ehe hat er mir lieber gleich verschwiegen).

andere beispiele:
"ich wollte das kind unbedingt - meine frau (anm: die 3., von der ich damals noch nichts wusste) als psychopatin kann mit kindern sowieso nicht umgehen, die wollte gar keine kinder" - war gelogen, die frau wollte das kind, nicht er.
"ich nutze die paartherapie, die das jugendamt/gericht uns auferlegt hat, alleine. meine ex will nicht mitmachen, aber eine trennung ist immer schwer, also kann wenigstens ich davon profitieren" - stimmte gar nicht, dass die ämter paartherapien verordnen, nur weil eine kleine tochter da ist. und man(n) schon seit jahrzehnten immer wieder woanders in therapie ist...
"ich muss meine fahrkilometer mit dem firmenwagen auch abrechnen, also komm du mal ruhig zu mir statt ich zu dir" - hätte ich wissen müssen, dass aussendienstler freikilometer bekommen...und gerne mal dienstliche fahrten dafür angeben, obwohl nur eine cd an den kunden geschickt wurde... um kilometer zu sparen...?
"ich treffe mich mit meinem langjährigen früheren arbeitskollegen in köln (oder sonstwo, in oberhausen, essen oder, oder...)" - was macht so ein mann wohl wirklich, wenn er heimlich im internet weitersucht (auf verschiedenen plattformen)?
"mein bester freund muss sich über seine böse ehefrau bei mir ausheulen, heute können wir uns nicht sehen" - und dann aber alleine auf ne ü30-party gehen zum frischfleisch beschaffen (habe nicht hinterherspioniert - wurde mir berichtet)...

das schlimmste ist nicht, dass eine beziehung (oder affaire oder was weiss ich) auseinander geht, das kann passieren.
das schlimmste ist das belogen werden.

ein beispiel noch:
"willst du nur eine bettgeschichte?" - nein, natürlich nicht, wie ich darauf käme...

wahrscheinlich wird "mein" o. g. ex-ep seiner neuen ganz schlimme geschichten über mich erzählen - die auch erstunken und erlogen sind. aber so sind'se nunmal, die schusterbuben...

soviel zum thema "ehrlichkeit in der beziehungsfindung" - wer so ehrlich ist, braucht sich nicht wundern, wenn nichts langfristig klappt. aber die meisten, die unehrlich sind (sich selbst und anderen gegenüber) wollen auch gar keine langfristige beziehung. sie wollen alle rechte und keine pflichten, keine kompromisse, keine persönlichen einschränkungen zu gunsten des partners.

aber wehe, wenn die partnerin die beziehung beenden will - dann ist das hinterherjabbeln gross...(in meinem fall nicht so gewesen, das hätte ich als spielchen und unehrlichkeit empfunden, wenn ich ihn hätte zappeln lassen)

für welchen menschen, der selber ehrlich ist, sind lügen schon die basis für eine beziehung?
ich glaube, für keinen. eine freundin hat eine sehr, sehr, ähnliche erfahrung mit einem aussendienstler gemacht (allerdings nicht übers www).

w, 42 - mit bestem gruss, falls er mitliest (ja, stimmt, ich bin eine gaaaanz böööse mietzekatze)
 
  • #6
Nee, beim lügen müsste ich mir zuviel merken was ich wem wie gesagt hatte, ausserdem hab ich ausreichend wahre Begebenheiten die ich mir nicht extra ausdenken muss..^^

7E24B720 m36
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ist der Hahn ehrlich, wenn er balzt?

Leute, Lügen hat einen hohen sozialethischen Stellenwert, sonst würde man sich den ganzen Tag nur Prügeln (siehe "Der Dummschwätzer"). Keine Diplomatie der Welt funktioniert ohne Lüge oder zumindest, ohne unangenehme Wahrheiten galant zu umschreiben und zu verpacken und in der Beziehung sind "sweet little lies" das Salz in der Suppe.

Übrigens, Verschweigen und ausweichende Antworten sind keine Lügen. Wer ständig ABSOLUTE Wahrheit erwartet, muss ganz schön hart im Nehmen sein, denn die muss man erst einmal ertragen. Außerdem verletzt er ständig die Privatsphäre desjenigen, den er zur Wahrheit zwingt. Nicht einmal ein Verbrecher vor Gericht muss die Wahrheit sagen, wenn er sich selbst damit belasten würde; zugegeben, sie würde ihm positiv strafmildernd angerechnet.

Welche Chancen hätte ich denn hier, wenn ich ehrlich schreiben würde: Unsportlicher mittelgroßer ehemals fremdgehender Mann mit Bauch und mangelndem Selbstbewußtsein, häufig stark schwitzend daher "Kaumtänzer", mit hohem Blutdruck und Cholesterinspiegel und auch sonst nicht mehr der Gesündeste, in der Arbeit wegen Karriereknick frustriert aber dennoch Worcaholic um vielleicht doch noch weiterzukommen, pornophil sexsüchtig, ohne Freundeskreis und ohne wesentlichen Kontakt zu Kindern und Eltern, in einfachen Verhältnissen lebender Couchpotatoe, super Hausmann....

Da spielt es doch überhaupt keine Rolle mehr, dass da ein outdoorbegeisterter verständnisvoller, fürsorglicher, selbstloser, altruistischer, zärtlicher, liebevoller, unternehmungslustiger, handwerklich begabter und gebildeter Mann mit vielen Interessen und Studium dahinter steckt, der auch geduldig mit Dir shoppen geht und Dir jeden Wunsch von den Augen abliest, oder meine Damen?
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hi, ich gebe zu dass ich geschummelt habe....ich hatte Anfang des Jahres (sachlich allerdings richtig) ledig angegeben, aber nur die Absicht, die (langjährige) Beziehung zu beenden.

Ich hatte keine Ahnung von Internetplattformen wie dieser, und hielt es auch für unwahrscheinlich, dass ich fündig werde, da ich mich auch für erfahrungsgemäß für unattraktiv hielt.

Eigentlich wollte ich hier lernen (und bei Gott das habe ich: Vieles was ich hier im Forum gelesen habe, hat mir die Augen geöffnet. Ich bin der Meinung das diese Dinge z.B. Flirtregeln spielerisch auch in der Schule glernt werden sollten....)

Ich gab meiner bisherigen noch eine Chance (weil ich das auch versprochen hatte) aber und habe dann zu Karneval, vor einem 1.Date, was sich aus einer Kontaktanfrage an mich ergab, die Beziehung beendet.
(Ich habe übrigens immer alle Anfragen und Kontakte ordnungsgemäß beantwortet oder abgesagt, das ging mir nicht so)

So kam eine Date nach dem anderen (sie hatte mich nicht gefragt, wenn sie gefragt hätte , dann hätete ich hr gesagt, dass ich erst direkt vor dem 1.Date Schluss gemacht habe,) so also habe ich es erst jetzt letztens erst von mir aus mal erwähnt, was für sie auch ok war, Gott sei Dank.

Jetzt habe ich mich verliebt...Sie ist wundervoll, ich habe mich nie so gut gefühlt....

Der Fehler war eben, dass ich mich mich viel zu spät getrennt habe, ich habe mind. 1 Monat (aber vielleicht sogar auch ein ganzes Jahr) meiner Zeit und auch meiner Ex verschwendet; das tut mir jetzt leid...M
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wo beginnt Lügen? Wenn mich am Morgen meine Nachbarin fragt "wie gehts?" , ich zwar Kopfschmerzen habe, aber trotzdem sage "gut". Ist das dann schon gelogen?
Wenn mich eine jungenFrau in der U-Bahn fragt "möchten sie sich setzen" und ich sage "nein danke", obwohl ich müde bin - ist das schon gelogen?
Wenn mich mein Date fragt "hat dir der Abend gefallen?", es aber eher durchschnitt war - soll ich das sagen? Ich würde es eher für mich behalten und abwarten, ob das nächste Date besser läuft.

Ich bin absolut für Ehrlichkeit, ich schummle nicht in meinem Profil, da es doch rauskommt. Je näher mir ein Mensch steht, desto ehrlicher bin ich und erwarte auch Ehrlichkeit.
Ehrlichkeit schmerzt manchmal und man muss sich schon gut kennen, um dies zu ertragen.
Man muss also nicht jeden Menschen mit der schonungslosen Wahrheit konfrontieren. Manchmal sind kleine Not- oder Höflichkeitslügen durchaus sinnvoll.

Die Wahrheit ist relativ.
Für mich habe ich kein einziges Gramm zu viel. Für meine bisherigen Partner auch nicht. Warum soll ich dann schreiben "ein paar Pfund zu viel"? Für wen denn zuviel? Für was zuviel? Für eine Statistik?
Kann aber durchaus sein, dass manche Männer auf extrem schlanke Frauen stehen, für die hätte ich dann mit Kleidergröße 40 tatsächlich zu viel. Wenn ich diesen Satz also schreiben würde, wäre es für diese Leute die Wahrheit, für mich aber eine Lüge.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hier #4 an #6: Ganz ehrlich? Einer wie du wäre mir tausendmal lieber als der o. g.! Ist mir doch sch... egal, was bei Dir alles schiefgelaufen ist - wenn es angesprochen und erklärt werden kann.
Wenn die Chemie stimmt, akkzeptiert Frau auch sowas. Du musst den Frauen ja nicht gleich im aller ersten Gespräch alles um die Ohren ballern. Aber im Laufe der Zeit - sie wird es sowieso merken - wäre es schon gut, die Dinge zu erläutern. Von der These "Weglassen ist nicht gleich Lügen" halte ich gar nichts.

Ich erlaube mir mal ungefragt eine Meinung zu Deinem oben geschriebenen Szenario:

Unsportlicher - meine Güte, willst Du an Olympia teilnehmen? Ich nicht. Alles im Rahmen.
mittelgroßer - naja, grösser als z. B. ich wär schon besser, ist aber von Frau zu Frau Geschmackssache
ehemals fremdgehender Mann - kann passieren, hauptsache Du hast daraus gelernt und machst es nicht nochmal. Und wenn, dann bitte vorher mit der Partnerin ansprechen, dass bei Euch etwas nicht rundläuft. Ggfs. Trennung vor der sexuellen Neuorientierung.
mit Bauch - na und? Hauptsache, die Plauze wabbelt nicht rundum über den Hosenbund.
und mangelndem Selbstbewußtsein - das glaube ich Dir nicht, hast Du hier wohl gelogen...? Spaß beiseite: Auch wenn es so wäre: Das würde eine potentielle Partnerin wohl kaum abschrecken, denn auch das lässt sich nicht verheimlichen, das spürt Frau.
häufig stark schwitzend - inzwischen wissen wir doch alle, dass auch Männer so eine Art Wechseljahre durchleben. Vorausgesetzt Du bist ü40 fänd ich das nicht so schlimm
daher "Kaumtänzer" - na und?
mit hohem Blutdruck und Cholesterinspiegel - kriegt man(n) in Griff mit gesunder Lebensweise und ärztlicher Unterstützung
und auch sonst nicht mehr der Gesündeste - in guten wie in schlechten Zeiten, sexuell übertragbare Krankheiten bitte vorher abklären
in der Arbeit wegen Karriereknick frustriert - starke Partnerin = hier kannste auch mal Dampf ablassen, die trägt das schon mit
aber dennoch Worcaholic - s. o.
um vielleicht doch noch weiterzukommen - wer setzt Dich unter Druck, wenn Du eine selbst verdienende Partnerin hast?
pornophil sexsüchtig - na und? Wenn Ihr beide so denkt und lebt ohne Euch gesundheitlich zu gefährden?
ohne Freundeskreis - das kann man ändern
und ohne wesentlichen Kontakt zu Kindern und Eltern - kann begründet werden. Nur begründet werden muss es.
in einfachen Verhältnissen lebender - naja, ok, durchfüttern würd ich auch keinen wollen...
Couchpotatoe - kommt drauf an, in welchem Masse - da Du hier bei Elite bist, glaube ich Dir nicht, dass Du jeden Abend mit der Pulle Bier irgendwelchen Sch... im Fernsehen siehst und Dir dabei tütenweise die Chips reinziehst und kettenrauchst (das würde die gesundheitlichen Probleme schon zum Teil erklären...)
super Hausmann.... - prima, ich bin eine erbärmliche Hausfrau. Kannst Du Strümpfe stopfen und bügeln?


Was habe ich denn von einem tollen Überflieger, der sich schließlich als verlogenes ... herausstellt?
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ja -ich bin ehrlich.

Zum einem, weil ich mir das auch von meinen Gegenüber wünsche - zum anderen: es wäre mir schlicht zu dumm, mir meine eigenen Ausreden oder Schönreden merken zu müssen und dann noch bei einer Lüge erwischt zu werden ...... nein, danke.

Sollte es Dinge geben, über die ich zu einem bestimmten Zeitpunkt des Kennenlernens (noch) nicht sprechen wollen, dann sage ich dies auch.

Ich habe weit weniger 'no go's' als viele hier im Forum, wenn jemand lügt, das ist für mich definitiv eins.
 
G

Gast

Gast
  • #12
@4
Auweia - da hat man(n) dir ja ganz übel mitgespielt!
Aber du schaffst es imemr wieder, es in andere Worte zu verpacken ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #13
#4 an #11: ja ich weiss, gut gell? was ich damit sagen will ist:

nur wer ehrlich ist - auch am anfang einer beziehung - ist eine partnerschaft überhaupt wert.
wer nicht ehrlich ist, lässt dem potentiellen langzeitpartner keine wahl.
der potentielle langzeitpartner wird in eine ohnmächtige position gezwungen - sehr fair, oder?
das ist das problem. ich will die wahl haben, ob ich mich wirklich einlasse oder nicht.
du siehst: ich kann auch kürzer ;-)
aber die langfassungen helfen vielleicht mehr menschen... q. e. d.
w, 42
 
G

Gast

Gast
  • #14
Alle wollen nicht angelogen werden...doch anscheinend lügen ALLE!!! Hier noch viel mehr als sonst!! Weil die Wahrheit nicht oder nur schwer ertragen wird, genau deshalb wir gelogen dass sich die Balken biegen. Gelernt wird das im Kindergarten, Schule, Ausbildung, Studium, Beruf usw usf. Wer was anderes sagt, der lügt schon wieder, vielelicht merkt er es schon gar nicht mehr, so kommt es mir oft vor! -m
 
Top