G

Gast

Gast
  • #1

seit 8 Jahren Single...

Ich, w43, bin seit 8 Jahren Single - mal abgesehen von 2 kurzen Beziehungsversuchen, die nach einigen Wochen scheiterten. Ich denke manchmal, dass es nach so vielen Jahren des Alleinseins gar nicht mehr möglich sein wird, eine Beziehung zu führen. Kann man sich überhaupt noch auf jemanden einlassen, Kompromisse eingehen etc.? War jemand von Euch auch so lange Single und ist dann doch wieder eine Beziehung eingegangen, die funktioniert?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hierzu kann ich Ihnen versichern dass es auch viele Frauen gibt welche keinen Mann über 35 wollen, ganz unabhängig von ihrem eigenen Alter.

Nutzen Sie die Chance, sich als Frau zu verwirklichen, und Ihr Leben ganz unabhängig von Männern zu planen.

Zu Ihren beiden Fragen: nein, nein.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS,
ich bin seit 15 Jahren Single und hatte in dieser Zeit 3 Beziehungsversuche zwischen 4 Monaten und zwei Jahren. Nach der letzten gescheiterten Beziehung bin ich entschlossen allein zu bleiben. Das Alleinleben habe ich gelernt in der Zeit nach meiner Scheidung vor 15 Jahren. Ich komme klar, weil ich autark, autonom und authentisch geworden bin. Meine Partner kamen mit meinen drei "As" nicht klar. Es hat eben nicht funktioniert bzw. gepasst und ich empfinde es nicht gut, sich in meinem Alter noch verbiegen zu müssen.

Dir alles Gute.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich war 30 Jahre lang Single und meine jetzige Beziehung läuft seit etwas mehr als zwei Jahren sehr gut.
 
  • #5
ich hatte zwischen den Beziehungen einmal eine Pause von 4 Jahren. Ich bin eine Person welche gerne mit einem Mann an meiner Seite wohnt. Mit ihm gern im Bett schläft, sich freut wenn er morgens da ist Freud und leid teilt. meines und seines. Es gibt mir neue Impulse. meine Freiheiten meine Meinung habe ich trotzdem. ich bin ein Beziehungsmensch der in der Beziehung genug für sich allein sein kann und auch Freiräume lässt. Was empfindest du bei dem Gedanken? Es ist in Ordnung, wenn man Single ist, wenn man es sein will. Wenn du nicht allein sein willst und jemand findest der zu der passt, passt er auch zu deinen Macken Ecken und Kanten. Es ist nie zu spät irgend etwas zu tun, was man vorher nicht so gemacht hat. Alleine zählt die Motivation :)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe FS,

ganz ehrlich gesagt: ich weiss es nicht und ich denke, dass niemand dass wissen kann, auch wenn viele gerne so tun möchten.

Ich lebe in einer langjährigen Beziehung die sehr problematisch ist und das ist natürlich nicht meine erste problematische Beziehung.

Wenn ich mich umschaue, dann sind die Menschen glücklich, die in erster Linie mit sich selbst im Reinen sind, wie es so schön heisst.
Und dann ist es auch nicht ganz so wichtig, ob mit oder ohne Partner, denke ich.

LG
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich bin bereits seit 26 Jahren Single und denke trotzdem, dass ich äußerst beziehungsfähig bin. Warum auch nicht? Der Mensch ist grundsätzlich nicht dafür gemacht, allein zu sein.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo,
im Alter von Mitte 20 bis Mitte dreißig war ich Single und hab dann noch geheiratet. Ich wünschte mir eine Beziehung und Kinder.
Es ist jedoch nicht ganz einfach nochmal anzubandeln. Mit den Erfahrungen und in einem etwas höherem Alter wird man leider immer vorsichtiger
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich denke, dass 8 Jahre eine lange Zeit sind, aber bei einem geeigneten Partner kein Problem sein sollten.
Wieso sollte man dadurch beziehungsunfähig werden?
Sicher hast du im Alltag Kontakte zu anderen Menschen. Das Sozialverhalten geht doch dabei nicht vollkommen flöten ...

Kenne eine alleinerziehende Mutter von 3 Kindern mit herber Beziehungsenttäuschung.
Die Kinder sind jetzt zwischen 16 und 20.
Sie selber war über 10 Jahre lang Single und hat schon gar nicht mehr an eine neue Liebe geglaubt und auch nicht gesucht.
Zufällig vor einem Jahr einen interessanten Mann kennengelernt (Interesse auf beiden Seiten) und es klappt wieder.
Ich denke, dass solche "Fälle" gar nicht so selten sind, auch wenn der Umstände wegen lange Pausen dazwischen sind.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich denke und hoffe schon, dass es noch möglich sein wird, eine erfüllende Beziehung zu führen. Auch ich bin seit fast 10 Jahren Single mit 2 Kindern und habe eine Menge Dates hinter mir. Meistens habe ich mich ausgeklinkt. Für Liebe auf den zweite Blick eignet sich eine Partnerbörse ja eher nicht. Die wenigen Männer, bei denen es auf normalem Weg funkte, waren vergeben. Jedenfalls kam es nie soweit, dass ich meinen Kindern einen Mann vorgestellt habe. Langsam merke ich, dass sich meine Perspektive ändert. Ich weiß immer deutlicher was ich will, bin jedoch nicht davon überzeugt, dass das die Suche vereinfachen wird. Auf jeden Fall habe ich keine Lust mehr auf oberflächliche Beziehungen. Mein Anspruch ist zwar hoch, doch ich bin zuversichtlich, dass ich jemanden mit ähnlichen Werten kennenlernen werde. Ich freue mich jedenfalls auf das, was noch kommen mag. Schau dir nur mal Antwort 3 an, ein wirklich schönes Beispiel.
w., 44
 
  • #12
Kann man schon - wenn man will.
Und einen geduldigen, einfühlsamen und verständnisvollen Partner findet.
Nicht lange grübeln - einfach raus, und es versuchen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich (w, 43) bin auch seit ein paar Jahren Single mit kürzeren Beziehungen dazwischen, die aber alle keine wirkliche Perspektive hatten. Ja, ich glaube schon, dass einen das Alleinsein und Alleinleben verändert, man wird autarker und unabhängiger und dadurch ist man auch nicht mehr so "kompatibel" wie vielleicht mit Anfang 20. Viele Freiheiten möchte man nicht mehr aufgeben und sich für einen neuen Partner auch nicht mehr verbiegen. Da es den Single-Männern in meinem Alter vermutlich ähnlich geht, wird es natürlich schwieriger, jemanden passenden zu finden. Ich habe mich damit arrangiert und gehe nun auch gelassener an die Partnersuche heran. Wenn sich jemand findet, super, wenn nicht, lebe ich mein Leben auch so gut weiter.
 
Top