• #1

Seltenes Melden, doch zugleich großes Interesse!?

Ich 30, er 31. Haben bereits ein paar Wochenenden gemeinsam verbracht (leben 2 Autostunden voneinander entfernt), es läuft bereits seit ein paar Monaten und alles ist super. Außer;

Er ist so ein Exemplar Mann, der mit sozialen Plattformen nichts am Hut hat und auch Whatsapp ist für ihn eher eine Qual. Dennoch hat er Whatsapp und nutzt es natürlich auch. Allerdings meldet er sich super selten bei mir. Wir haben bereits einige Male nun darüber gesprochen und er sagt dann meist das er halt ein Chaot sei und sich sein gesamtes Umfeld darüber beschwert, dass man selten was von ihm hört. Zu Beginn unseres Kennenlernens war es bereits so das er oft einige Tage nichts von sich gab aber nun ist es noch schlimmer geworden. Ich habe bereits Freunde und Kollegen von ihm kennen gelernt als auch seine Schwester. So was wird hier ja oft gefragt.

Er sagt mir, er will dass es weiterläuft und hat Sorge dass ich es beende weil er so chaotisch ist. Aber hey, wenn ein Mann eine Frau doch wirklich toll findet, dann sollte er es doch gebacken kriegen sich jeden zweiten Tag oder so mal zu melden oder nicht? Wir telefonieren lediglich einmal die Woche (meist dann auch so 2 Stunden) und den rest der Woche höre ich nix bon ihm. Meist bin ich es, die den Kontakt initiiert. Ich hatte teilweise schon richtige Angszustände und dachte er will nicht mehr. Wenn ich ihn dann darauf ansprach fiel er aus allen Wolken und konnte nicht verstehen wie ich so was denken könnte.

Gibt es wirklich Menschen, die jmd zwar ganz toll finden und sich auch mehr vorstellen können, aber dennoch kein Bedürfnis danach haben den Kontakt zu suchen?
 
  • #2
Er will nichts von dir, wenn er sich 1x pro Woche bei dir meldet!
 
  • #3
Ja, solche Menschen gibt es. Ich bin auch so ein ähnliches Exemplar. Manchmal melde ich mich nicht bei meinem Schatz, weil ich einfach keine Lust dazu habe. Mittlerweile kann er damit umgehen. Wir telefonieren dann halt mehr...
Bei Freunden ist es das selbe. Ich kriege dann Nachrichten wie z.B. ob ich noch leben würde. Das selbe mit meiner Mutter...
Versuche dich zu entspannen. Der Rest eurer Beziehung hört sich doch gut an! Er wird ein anderes Nähebedürfniss als Du haben. Entweder stört es dich so sehr das Du es ändern musst oder Du lebst damit.
 
  • #4
Ja, diese Menschen gibt es, ich gehöre auch zu denen.
Ich muss nicht ständig Kontakt haben, schreiben, telefonieren ... FB und WA lehne ich ab und bemerke bei immer mehr Menschen in meinem Umfeld (alle Altersgruppen), dass die sich aus ihren sozialen Netzwerken zurück ziehen (es sei denn, sie brauchen das beruflich). Denn immer mehr Leuten geht ein Licht auf, dass sie damit zum Spielball werden, gläsern und rund-um-die-Uhr »überwacht«. Ich kann also deinen Freund sehr gut verstehen und würde ihn nicht als chaotisch einstufen.

Alleine, dass er denken könnte, ich sei nicht mehr für ihn da, wenn er mal zwei Tage ohne direkte Nachricht ist, fände ich befremdlich. Diese Erwartungshaltung, immer und überall erreichbar zu sein, bzw. dass er sich oder ich mich aus allen Situationen ständig melde, würde mich ziemlich nerven: wir wissen auch so, was wir uns bedeuten!

Du solltest deinen »Chaoten« so leben lassen, dass er sich wohl fühlt. Ein Mann/eine Frau, der bzw. die ständig unter Druck gesetzt wird, nimmt irgendwann einmal den eigenen Weg in die Freiheit. Willst du das?
 
  • #5
Gibt es wirklich Menschen, die jmd zwar ganz toll finden und sich auch mehr vorstellen können, aber dennoch kein Bedürfnis danach haben den Kontakt zu suchen?
Du musst hier unterscheiden:
Kontakt über Kurznachrichten egal welcher Art ist für viele Menschen rein informativ - ich verspäte mich 10 Minuten, ich habe Käsekuchen gebacken und bringe den mit etc ....
Telefonieren klappt ja - frag doch mal, ob einmal 2 Stunden in 2 mal eine Stunde verwandelt werden können ?

Persönlicher Kontakt ist wieder was ganz anderes.

Fazit - manche Männer geben zu, nicht wirklich auf dieses Geschreibsel abzufahren ... das liegt nicht an der Dame, sondern an dieser Rumtipperei mit grossen Tatzen auf dem kleinen Dingens .....
 
  • #6
Dann melde dich doch einfach nicht mehr bei ihm. Ich persönlich hätte mich da schon längst getrennt. Eine Beziehung die nur einseitig ist geht so gut wie immer schief. Da hätte ich keine Lust mehr.
Er sagt mir, er will dass es weiterläuft und hat Sorge dass ich es beende weil er so chaotisch ist.
Das ist ja nicht unbedingt schlimm wenn man chaotisch ist. Bin da auch nicht gerade besser. Das ist aber noch lange kein Grund die Beziehung schleifen zu lassen.
Aber hey, wenn ein Mann eine Frau doch wirklich toll findet, dann sollte er es doch gebacken kriegen sich jeden zweiten Tag oder so mal zu melden oder nicht?
Das finde ich auch. Muss ja nicht jeden Tag sein. Aber zumindest jeden zweiten.
Meist bin ich es, die den Kontakt initiiert. Ich hatte teilweise schon richtige Angszustände und dachte er will nicht mehr.
Ich finde es in einer gewissen Art und Weise schon gut, dass du dich bei ihm meldest. Ich kann nämlich mit Frauen nichts anfangen, die denken, dass immer nur der Mann den ersten Schritt machen soll.

Allerdings solltest du dich jetzt mal gar nicht mehr melden. Du hast schon genug gemacht. Ich denke eher er hat kein Interesse an dir. Ansonsten hätte er sich schon längst gemeldet.
Wenn ich ihn dann darauf ansprach fiel er aus allen Wolken und konnte nicht verstehen wie ich so was denken könnte.
Da bist du meiner Meinung nach zu gutgläubig. Wenn er wirklich Interesse hätte, dann hätte er sich zumindest entschuldigt und es in Zukunft anders gemacht.

Mein Tipp ist also, auch wenn es für dich vielleicht schwer ist. Breche den Kontakt ab und suche dir lieber einen Mann der dich wirklich liebt.
 
  • #7
Grundsätzlich glaube ich, dass das normal ist. Früher war das nicht anders, also bevor es Smartphones und PCs gab. Die Frage ist eher, ob sein Bedürfnis nach Kontakt deinem Bedürfnis nach Kontakt entspricht. Oder ob ihr ja zu weit auseinander liegt. Nähe/Distanz ist ein Bereich, bei dem beide idealerweise ähnlich ticken, sonst sind Probleme vorprogrammiert.
 
  • #8
Gibt es wirklich Menschen, die jmd zwar ganz toll finden und sich auch mehr vorstellen können, aber dennoch kein Bedürfnis danach haben den Kontakt zu suchen?
Klar - Dein Freund und ich auch! Er schätzt die persönliche Qualitäts-Zeit mit Dir, weiteren, unpersönlichen Kontakt braucht er nicht so tolle. Es passt leider nicht so gut zusammen bei euch in dieser Hinsicht. Vielleicht solltet ihr möglichst rasch zusammen ziehen, dann ist dieses Problem gelöst. Oder auch nicht - wenn er ein genereller Distanz-Mensch und Du ein genereller Nähe-Mensch bist, wirds auch zusammengezogen schwierig werden.
ErwinM, 50
 
  • #9
Wir haben bereits einige Male nun darüber gesprochen
Dann trenne ich mich schleunigst von dieser verqueren Persönlichkeit, die ständig meine Bedürfnisse übergeht.

er will dass es weiterläuft und hat Sorge dass ich es beende weil er so chaotisch ist.
Er möchte nur das Nötigste geben und hofft - wie viele Männer -, dass es dir reicht, dass du eben nur ein platonische Freundin oder eine Nebenbei-Affäre bist.

Aber hey, wenn ein Mann eine Frau doch wirklich toll findet, dann sollte er es doch gebacken kriegen sich jeden zweiten Tag oder so mal zu melden oder nicht?
Ja, genau! Offenbar bist du doch noch nicht ganz so dumm! Es gibt Männer, mit mehr Interesse. Er kriegt es nicht "gebacken", weil er nicht will. Sieh es endlich ein! Mit so einem leichtfüßigen, individuellen Mann hat man nur Ärger. Du musst eben lernen, dir einen besseren Mann zu suchen, der dich jeden Tag sprechen will.
 
  • #10
Alleine, dass er denken könnte, ich sei nicht mehr für ihn da, wenn er mal zwei Tage ohne direkte Nachricht ist, fände ich befremdlich.
Sorry da hast du wahrscheinlich nicht richtig gelesen. Es geht da nicht um gerade mal 2 Tage.
Wir telefonieren lediglich einmal die Woche (meist dann auch so 2 Stunden) und den rest der Woche höre ich nix bon ihm.
Es geht also um eine ganze Woche. Sie hört da gar nichts mehr von ihm. Wenn ich mit so einer Frau zusammen wäre könnte sie mir gestohlen bleiben.
 
  • #11
Ja, ich bin so eine. Ich habe auch einen Kontakt. Ich denke mehrmals pro Tage an ihm. Aber ich schriebe nur einmal pro Woche an ihn in WhatsAPP. Ich mache mir auch Sorgen, dass die Beziehung vorbei ist.
Rose
 
  • #12
@Lea25
Nichts läuft "super"! Frisch verliebte Pärchen schweben auf Wolke 7. Sie können nicht von einander lassen. Und wollen sich möglichst 2-3x pro Woche sehen und telefonieren. Du sitzt zuhause wie ein trauriger planloser Single. Und er meldet sich sehr selten. Liebe und Leidenschaft sieht anders aus. Du bist ihm EGAL. Es fehlt etwas bei Euch. Und das Nähe-Distanz-Bedürfnis ist unterschiedlich. Euer Kommunikationsverhalten stimmt nicht überein. Du fühlst dich allein gelassen und reagierst panisch. Zu Recht. Da gibt es zu wenig Sicherheit und Zuverlässigkeit auf seiner Seite. Sein Interesse ist nicht soo groß. Und Zukunftspläne hat er mit Sicherheit auch keine mit dir. Er lebt sein Leben. Du wirst zum Spielball seiner Bedürfnisse. Wo bleiben denn deine Interessen und Bedürfnisse? Könnt Ihr Euch öfters sehen? Kannst du ihn zu dir einladen, auch werktags, einfach so?! Plant Ihr Urlaub zusammen? Ich würde meinen, das ist reine Zeitverschwendung. Mach' was in deinem Leben, buche Koch Workshops, triff dich mit Freunden, gehe aus, organisiere eine Weiterbildung oder kaufe dir ein Haustier, mache Tagesausflüge, gehe zum Mountainbiken oder setz' dich in ein Café, lerne neue Menschen kennen. Dieser Mann ist es nicht wert, dass du auf ihn wartest. Er bencht dich offensichtlich. Am besten machst du Schluss, wenn es sich nicht zum Positiven verändert. ES soll ja Spaß machen!
 
  • #13
Er hat einfach keine Interesse an einer ernsthaft Beziehung.
Sonst würde er jeden freien Tagen mit dir die Zeit verbringen wollen.
Es ist Tatsache. Punkt.
 
  • #14
Solche Menschen gibt es. Da ist dann die Frage, ob das auf Dauer passt, wenn du anders bist. „Einfach entspannen“ ist da kein guter Tipp, wenn man selbst das zu wenig findet. Ich hatte auch schon so einen Freund fünf Jahre lang, hab mich daran gezwungener Maßen gewöhnt, aber ich find es jetzt tausendmal angenehmer, dass mein Freund ein ähnliches Meldebedürfnis hat. Aber sicher kann man sich an vieles anpassen, obwohl man sich da in der Mitte treffen sollte, nicht nur nach dem Bedürfnis des einen gehen.
Was mich eher zweifeln lässt ist der Umstand, dass immer du das nächste Treffen initiierst? Ich würd mal aufhören damit und schauen, ob er sich dann gar nicht mehr meldet. Denn wenn es ihm im Endeffekt egal ist, ob er dich sieht, hat er nicht genug Interesse, egal was er erzählt.

W, 35
 
  • #15
Finde das schwierig zu beurteilen ohne sein Bedürfnis sich bei anderen zu melden zu kennen. Manche Menschen sind schreibfaul und legen keinen Wert darauf bzw machen da kein großes Ding daraus. Aber wenn du das schon kommunizierst und er sich dennoch nicht bemüht, fällt es durchaus auf. Du musst ihm da jetzt keinen Strick draus drehen, aber sensibel beobachten würde ich das schon.
 
  • #16
Gibt es wirklich Menschen, die jmd zwar ganz toll finden und sich auch mehr vorstellen können, aber dennoch kein Bedürfnis danach haben den Kontakt zu suchen?[/QUOTE]

Die gibt es, aber du kommst doch damit nicht klar und bist jetzt schon auf devoter Betteltour. Dir ist es nicht genug. Ich kann dich gut verstehen, wäre für mich auch nicht ausreichend. Bindung entsteht eben auch durch dauerhafte Präsenz in angenehmen Abständen für beide. Sich kümmern, schmeicheln, sagen, dass man aneinander denkt. Du hast einen Distanzmensch erwischt und wirst immer leider, weil er sich nicht ändern kann, denn er merkt es nicht und hat das Bedürfnis gar nicht. Du hast es ja bereits thematisiert und wenn ich es richtig verstanden habe, versteht er dein Anliegen gar nicht. Das wird je länger es dauert für ich zur Quälerei, am Ende wirst du des Klammerns bezichtigt. Es scheint keine Lösung zu geben. Wenn du leidest, geh, bevor es noch schlimmer wird.
 
  • #17
Er will nichts von dir, wenn er sich 1x pro Woche bei dir meldet!
Haha, kurz und bündig! Ich würde sagen, er will dich zwar, braucht dich aber nicht zu seinem Glück. Er ist ein Einzelgänger und sucht vielleicht nur etwas lockeres und unverbindliches, wo man ab und zu was voneinander hört und sich mal trifft und Spaß hat zusammen. Locker und unbeschwert. Eine verbindliche Beziehung ist das nicht. Mit Whatsapp stehe ich auch auf Kriegsfuß, aber es passt einfach nicht mit euch beiden. Er möchte aber auch nicht auf dich verzichten. Chaotisch nennt er das, naja....
 
  • #18
Interessanter als telefonieren und schreiben wäre für mich, wie oft habt ihr euch real in welchen Zeitraum getroffen und warum habt ihr euch für einen zwei Stunden entfernten Menschen entschieden.

Das wären die entscheidenderen Punkte für eure Beziehungsentwicklung.

Fernbeziehungen können sich zufällig ergeben oder weil man über Datingportale gezielt entfernt sucht. Am WE hat mir jemand (wohnt in DE) erzählt, dass er tatsächlich über eine Plattform jemanden aus UK kennengelernt und gedatet hat. Sie hat ihn besucht. Klasse für Nähe- und Beziehungsvermeider. Das beste war für mich aber mal die Story über eine transatlantische Beziehung, die nach dem Zuzug aus DE mit der Flucht der vorher in den USA ansässigen Frau nach DE endete.

Wenn man sich "trotz großer Liebe" nur alle paar Wochen trifft stören auch irgendwelche Dinge das Beziehungsvorhaben.

Ach ja. Wählt man sich solche Typen selbst aus, sollte man sich keine Gedanken über deren sondern über die eigene Beziehungsfähigkeit machen.

Trenn dich von dem Typen und such dir was in der Nähe.
 
  • #19
Kann nur von mir reden.

Ich finde es wichtig das jeder mal von sich aus zu erst den Kontakt sucht. Ich melde mich im Durchschnitt aller 1 1/2 Tage bei einer Frau die mich interessiert. Wenn ich eine Person mag, dann möchte man doch wissen wie es ihr geht und wie ihr Tag war.

Die Ausrede das er ein Chaot ist finde ich lächerlich.
Wenn seine Mutter vom Krankenhaus abgeholt werden muss, dann schreibt er sicherlich wenn sein muss mehrfach am Tag. Was ich damit sagen will, du bist ihn nicht wichtig genug. Kenne auch Männer die das so praktizieren und die geben in geheimen Gesprächen immer zu das sie nicht wirklich verliebt sind und die Frau nicht vermissen.
 
  • #20
Einmal die Woche ein längeres Telefonat ist verdammt wenig.
Die zwei Fahrstunden Entfernung sind ebenfalls sehr verdächtig. Es könnte sich um einen verheirateten/gebundenen Mann handeln..Klar kann der nicht täglich mit Dir telefonieren und wird es vermeiden Dir täglich Nachrichten zu schreiben. Hatte erst heuer etwas "Ähnliches" wie Du hier erlebt.
 
  • #21
Chaot, unstrukturiert, sozial inkompetent? Er könnte ADS haben, denn ich weiss wovon ich spreche. 2 Jahre mit einem ADS-ler, der sich auch tagelang nicht meldet und meistens ich es war, die den Kontakt initiiert hat.

Menschen mit ADS können sich so stark auf eine Sache konzentrieren und vertiefen, dass sie alles andere um sich vergessen - sogar zu essen und trinken. Dann existiert nichts mehr um sie herum aber es bedeutet nicht, dass sie eine Frau nicht lieben nur weil sie in eine Sache vertieft sind. Aber in solchen Momenten fühlt sich eine Frau vernachlässigt und ungeliebt.

Ist er sonst noch ablenkbar, kann sich nicht auf andere Sachen genügend konzentrieren? Kann er Sachen in seinem Haushalt in Ordnung bringen und auch zu Ende ausführen zum Beispiel die Kleider von der Wäschestange alle weg räumen und zusammenlegen oder bleiben einige Wäschestücke hängen.

Meiner hatte einmal Wasser aufgesetzt, um die Kartoffeln zu kochen aber nachdem er nur den Topf mit Wasser gefüllt hat, ist der in Wohnzimmer zu seinem Rucksack gegangen, weil ihm etwas in den Sinn gekommen ist, was er rausholen wollte. Statt zuerst die Herdplatte einzuschalten. Wenn ihnen etwas in den Sinn kommt was sie machen wollten, dann lassen sie die andere Sache liegen, um das andere nicht zu vergessen, was gerade in ihrem Kopf ist.

Die Beschreibung von deinem Freund klingt ein wenig danach. Nur weil er sich nicht regelmässig meldet und so häufig, wie du dir das wünscht heisst es nicht, dass er dich nicht liebt. Die Frage ist nur ob du damit umgehen kannst und ob du dich nicht sehr alleine und einsam fühlst? Ob dir diese Häufigkeit der Nähe genügt oder nicht?

Bei uns ist es wegen dem ständigen auf und ab jetzt eine Zeit lang vorbei (vielleicht auch für immer), weil ich mit seinen Stimmungsschwankungen (von sehr fröhlich, lieb und aufgestellt plötzlich auf frustriert) nicht klarkommen konnte. Ich konnte nie nachvollziehen, warum sich seine Stimmung so plötzlich geändert hat? Nach einigen Sekunden Schweigen habe ich ihn immer gefragt: Was ist jetzt los? Was ist passiert?

Er war immer von mir begeistert und fand mich toll! Wie deiner auch! Meiner ist auch in sozialen Medien nicht präsent.
 
  • #22
Liebe FS,
das Einzige, was zählt, ist DEIN Gefühl. Und wenn es dir sagt, es ist so zu wenig und du brauchst mehr Kontakt, dann IST es zu wenig. Gerade wenn du es angesprochen hast und es ändert sich nichts, gilt: Er will oder kann nicht anders. Die Gründe sind dann auch egal.

Es gibt Menschen, die wünschen sich so viel Nähe wie du. Mit einem solchen Menschen würden sich für dich vermutlich weniger Fragezeichen ergeben.

Alles Gute!
w55
 
  • #23
Wir haben bereits einige Male nun darüber gesprochen ...
Wenn ich ihn dann darauf ansprach fiel er aus allen Wolken und konnte nicht verstehen wie ich so was denken könnte.
An Taten erkennt Frau, ob ein Mann sie liebt und will, nicht an Worten.
Mir hat jemand ins Gesicht gesagt, er liebe mich und ich würde sein Verhalten missverstehen, aber er wollte nicht; ich war bequem zum warmhalten.
Wenn Du seinen Worten mehr Glauben schenkst, als seinem Handeln, kannst Du weiter
zubringen und Dich daran gewöhnen, nur ab und zu in seinem Leben zu sein.
Bezweifele ich bei deinem Thread. Da ist gar nichts super
- ein paar Wochenenden zusammen verbracht, bei Monaten (!) zusammen sein (wie viele? Eine Handvoll?)
- er meldet sich gar nicht bei Dir
- Du initiierst die Gespräche

und jetzt


Ach nee, geht also noch schlimmer?

Geht er jetzt fast gar nicht mehr ans Telefon? Sind euer 1x wöchentlicher Anruf ins Wasser gefallen? Wann habt ihr Euch das letzte Mal gesehen, vor wie viel Wochen?

Wenn du das Gefühl hast, er will nicht, dann ist das auch so. Entweder hat er ein Suchtproblem und kann sich noch hin und wieder zusammenreißen oder Du bist ihm völlig egal, dass er Dich bei 2 Stunden Autofahrt Entfernung und mit seiner Ausrede „er ist chaotisch“ sehr gut auf Abstand und Warmhalten kann.

Und auch, wenn Du Dir selbst deine Tage vollpackst und Dich dadurch ablenkst, was ist das denn für eine Beziehung, wo man sich ein paar mal sieht und dann sogar den eigenen Freund, mit der Schwester, den Arbeitskollegen und seinen Freunden teilen muss? Ihr fangt doch mit dem Kennenlernen immer wieder von vorn an.

Sowas wäre mir nichts.
 
  • #24
Wenn er nicht schreiben mag was spricht dagegen, einfach mal für 10 Minütchen anzurufen, nur mal hören, wie es dem anderen geht. Wenn ich jemanden wirklich mag dann will ich es doch wissen. Wenn ich es nicht wissen will und auch kein Bedürfnis habe, die Stimme zu hören oder wenn es mich gar stresst, den Kontakt zu suchen, was empfinde ich dann wohl für denjenigen? Richtig - nichts. Dann ist mir derjenige egal. Denn sonst ist der Kontakt zu dem Menschen, den ich mag und er mich Entspannung und Freude und gibt Kraft.
5-10 Minuten sprechen dann kann man sich auch die 2 Stunden sparen. Kontinuität ist wichtiger beim Beziehungsaufbau als sporadische längere Gespräche. Solche Gespräche führt man mit ganz entfernten Bekannten, die man alle Jubeljahre mal trifft oder mit denen Telefoniert.
 
  • #25
Er ist so ein Exemplar Mann, der mit sozialen Plattformen nichts am Hut hat und auch Whatsapp ist für ihn eher eine Qual. Dennoch hat er Whatsapp und nutzt es natürlich auch. Allerdings meldet er sich super selten bei mir.

Ich hasse diesen ganzen Koomunikationsmist auch.

Das ist doch gar kein Problem.
Dann sprecht halt öfter per Telefon. Einmal pro Tag halte ich für normal.

Dazu ab und zu mal eine nette email, und alles läuft.


Du wirst zum Spielball seiner Bedürfnisse. Wo bleiben denn deine Interessen und Bedürfnisse?

Was für "Bedürfnisse" von ihm ?
Wie meinst Du das ? Was wirfst Du ihm denn vor?
 
  • #26
Dann trenne ich mich schleunigst von dieser verqueren Persönlichkeit, die ständig meine Bedürfnisse übergeht.
Wenn sich jemand nicht die Wünsche des anderen aufzwingen läßt, wird sich getrennt. Ich nehme mal an, du bist Single.
Ich antworte auch nicht immer gleich. Nach der Arbeit bin ich im Garten oder mit dem Hund los, da habe ich kein Handy dabei. Tagsüber bei der Arbeit finde ich das ganze Geschreibe eher nervig. Es sei denn kurze Infos....z. B. komme heute später. FS, du bist 30, du hast doch bestimmt auch ein eigenes Leben und wartest nicht den ganzen Tag, dass er mal schreibt. w58
 
  • #27
Ich sehs wie #11!
Ihr seid in der Phase wo man doch vor Verliebtheit nicht die Finger und Gedanken von einander lassen kann. Da ich ebenfalls gerade in dieser Phase bin mit einem Mann der 750km von mir weg wohnt, kann ich Dir sagen, dass es essentiell ist, dass das Nähebedürfnis von beiden harmoniert. Ich finde es einfach nur richtig und schön, dass er sich täglich meldet, wir täglich telefonieren am Abend und dass wir uns an jedem WE sehen - nächste Woche fahren wir zsm in Urlaub an die Riviera und über das gemeinsame Zusammenziehen plänkeln wir auch schon rum. Gerade wenn man weit entfernt wohnt, finde ich es super wichtig in der Anfangsphase, dass man einander Sicherheit gibt und das Gefühl, auch trotz der Distanz einander nahe zu sein.
Aber das hängt wohl wirklich individuell vom eigenen Distanz-/Nähebedürfnis ab und wenn Du so darunter leidest und es Dir soviel zu wenig ist, JETZT schon, dann kann ich Dir nur raten: such weiter! Geh raus in die Welt und lebe Dein Leben. Da gibt es tolle Männer da draussen, die tragen Dich auf Händen wenn sie verliebt sind und genau das steht Dir auch zu. Vergeude nicht Deine Zeit mit halblauwarmen Zuständen und Kummer - es wird später nicht besser werden.
Alles Gute Dir!
 
  • #28
ohwei lass das bitte. Gerade in der Anfangsphase sind Männer kaum zu bremsen. Er dagegen meldet sich zu wenig und sieht dich nur am Wochenende. Das ist Warmhaltetaktik.
Mir wäre es für eine Beziehungsanbahnhung zu wenig. Aber musst du wissen, ob du das Spielchen mitmachst.
 
  • #29
Er sagt mir, er will dass es weiterläuft und hat Sorge
Hm, über mehr habt ihr noch nicht gesprochen? Zukunftspläne? Wie du dir das weiterhin vorstellst wie er sich das vorstellt? Ich habe das hier im Forum gelernt, dass es durchaus im vorhinein zu klären ist, auch Nähe-Distanz-Bedürfnisse, nicht blind hineinlaufen.
Er klingt egoistisch, kein Bemühen unter der Woche, da hat er nichts davon, aber am Wochenende dann voller Einsatz wo er auf seine Kosten kommt, klingt ein bisschen lieblos, ich weiß, aber ich hatte mal ganz ähnliche Erfahrungen über 2 Jahre gemacht, nie wieder!! Besser gleich ganz lassen, oder er meldet sich so wie es auch du brauchst, wenn das aber schon zu großen Diskussionen führt, dann ist es es leider nicht. Kompromisse gehen nur eine Weile gut, wenn sie nicht freiwillig kommen. Wie haben seine Beziehungen bisher ausgeschaut? Was weißt du über seine Beziehungsvergangenheit?
 
  • #30
Liebe Lea,
Du lernst einen Mann kennen. "Alles läft super, außer"... das lesen wir hier jede Woche.

Bitte gestehe Dir ein, dass nicht "alles super läuft", sondern dass Dich sein Meldeverhalten massiv stört.

Versuche auch nicht seine Beweggründe zu erforschen und zu relativieren.

Nein, schaue, was Du in einer Beziehung brauchst, um Dich gut zu fühlen.
Wenn Du das Bedürfnis hast, mit Deinem Freund häufiger als ein Mal wöchentlich zu telefonieren, hey, dann ist es so.
Sag ihm das und fordere es ein.

Es gibt genug Männer, die in einer Beziehung sowie Du auch häufigere Telefonate für normal halten. Es wäre für Deinen Freund durchaus zumutbar, für Dich noch ein weiteres wöchentliches Telefonat einzuschieben.

Du siehst, wie er mit Deinen Wünschen umgeht.

Überlege mal für Dich, warum Du in einer Beziehung bleibst, in der Du am langen Arm emotional verhungerst. Warum bleibst Du da drin?
Als Hobby-Psychologin tippe ich auf abwesenden Vater, der keine Zeit hatte.


Frauen entwickeln gerne den Gedanken, "das wird schon noch besser, wenn erst..." dieses oder jenes passiert ist.
Nein, es wird nicht besser.
Er lässt mit der Zeit eher noch mehr nach.
 
Top