G

Gast

  • #1

Seltsame Internetbekanntschaft!

hi, seit mai chatte ich (34) mit einem tollen mann (41), endlich mal jemand der wie ich tiere über alles liebt, gerne zur see oder in die berge fährt und dazu noch toll aussieht.. kurz gesagt: die gemeinsamkeiten passen perfekt!

haben uns 4 mal getroffen und es war immer schön, zwar waren beide sehr zurückhaltend, aber diese treffen hinterließen immer einen bleibenden eindruck. er fuhr sogar 130 pro strecke um mit mir 2 stunden ins kino zu gehen...

bis zu einem langen we, wo er mit mir wegfahren wollte. er sagte sogar hinter meinem rücken seine sylt-reise ab um mit mir wegzufahren. ich sagte ihm aber, dass ich das noch nicht könnte, es wäre zu früh.. an diesem we schloss ich mich aber spontan einer reise mit meiner schwester an, als ich ihm das sagte war er wie verwandelt, abweisend und wollte sofort nach hause...
danach kamen nur blöde mails in denen er mir nur vorwürfe machte, wie ich käme damit nicht klar, dass es mal einen mann gibt der mich nicht zu 100% wolle, songs die er mir schickte mit bösen texten...

ich blieb lieb und nett zu ihm und irgendwann näherte man sich wieder an und schrieb wieder nett.. aber anders als sonst.. naja wir verabredeten uns für einen samstag zum ausgehen.. am samstag morgen kam ne sms, er müsse mir absagen, es täte ihm nicht gut mich zu sehen, aus uns könne nichts werden, da wir uns räumlich nie verändern, er hätte sich in mich verliebt/ihn hätte es total erwischt.. (?) ich war sauer und zeigte das auch!!!!

3 tage kein kontakt, dann kam von ihm ne nachricht: er wolle doch nur bei mir sein, die zeit mit mir verbringen... ich blieb hart!!! 1woche kein kontakt, dann kam so was wie, er drehe noch durch, er dachte er hätte mich in seiner stadt gesehen, der nichtkontakt sei unerträglich...

verzieh ihm wieder und wir schreiben wieder nett, aber selten.. er bat um ein telefonat ich schlug lieber ein treffen ende der woche vor, er sagte er sei beruflich unterwegs und versuche es. er wolle mit mir reden, sehe wie ich reagiere und empfinde...
was haltet ihr davon? irgendwie sieht es nach warmhalten aus.. sagt er jetzt wieder ab, ist es vorbei...
 
G

Gast

  • #2
Hände weg, der Typ will dich nicht warmhalten, der ist einfach ein wenig gestört!
 
G

Gast

  • #3
Liebe FS,

Vorsicht, Vorsicht, Vorsicht. Das, was du beschreibst, klingt nicht nach "warmhalten" - eher nach einer Persönlichkeitsstörung.

w
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS,

was erwartest du für Antworten? Die Geschichte ist wirklich eine seltsame Internetbekanntschaft. Was soll man noch dazu schreiben?

Ich kann nur sagen, das solche kindischen Spielchen für mich nicht (mehr) in Frage kämen. Am Beginn meiner Partnersuche im Internet hab ich das auch noch anders gesehen. Aber jetzt wäre mir so etwas zu blöd. Ich will einen Mann kennenlernen, der die kindliche Trotzphase überwunden hat.
 
  • #5
Es sieht für mich nicht nach Warmhalten seinerseits, sondern eher - entschuldige die harte Wortwahl - nach Zickerei Deinerseits. Der Mann war (und ist vielleicht immer noch) ehrlich an Dir interessiert, hat sich voll ins Zeug gelegt, hat weite Wege auf sich genommen, auf Unternehmungen alleine (Sylt-Reise) verzichtet und schöne Pläne für Euch entwickelt.

Du hast gesagt, dass Wegfahren am verlängerten WE sei für Dich zu früh gekommmen. Du hast aber offenbar nicht stattdessen eine andere, ggf. kürzere schöne Unternehmung vorgeschlagen und damit den Kontakt gepflegt, sondern bewusst oder unbewusst die Botschaft ausgesendet: "Meine Schwester geht vor, egal, wie viel Mühe Du Dir für dieses Wochenende gegeben hast." Das hat ihn verletzt, so erklärt sich sein nachfolgendes, zugegebenermaßen vielleicht übertriebenes Verhalten.

Dann wird es wieder besser, und er gesteht Dir erstens seine Liebe und zweitens seine Sorge, dass Ihr immer so weit auseinander wohnen werdet. Ein angemessenes Verhalten wäre m.E. gewesen, darauf einzugehen. Wenn Du zu dem Zeitpunkt nicht verliebt warst, dann hättest Du genau das ggf. mit einem Anflug von Bedauern freundlich klarstellen können. Wenn Du noch die Hoffnung hattest, dass es sich entwickeln könnte, hättest Du genau das kommunizieren können. Und dann hätte man auch wegen der Fernbeziehung eine Lösung überlegen können. Ich hätte eine Aussage erwartet wie "Ich finde es toll, dass wir so viele Gemeinsamkeiten haben, habe Dich auch lieb gewonnen und verbringe gerne Zeit mit Dir. Lass uns abwarten, wie sich die Sache zwischen uns weiter entwickelt, und dann können wir ja noch einmal schauen, wie wir auch räumlich näher zueinander rücken können." Du aber warst, wie Du schreibst, einfach sauer?! Du hast dabei ungünstigerweise die Absage des Treffens in den Vordergrund gestellt statt auf die dahinter liegenden Ängste einzugehen. Damit hast Du ihm bildlich gesprochen erneut eine Schlag gegeben.

Und dann hast Du dieses Spielchen weiter getrieben, hast Dich tagelang nicht gemeldet, auch auf seine wiederholten (!) erneuten Annäherungsversuch nicht reagiert.

Ganz ehrlich: Du reagierst nicht empathisch, Du kannst Dich offenbar nicht in ihn hineinversetzen, Du kommst total hart und kalt rüber. Wenn Dir noch etwas an diesem Mann liegt, dann bemühe Du Dich schleunigst um ihn statt schon wieder mit Kontaktabbruch (sagt er jetzt wieder ab, ist es vorbei) zu drohen!
 
G

Gast

  • #6
bis zu einem langen we, wo er mit mir wegfahren wollte ... ich sagte ihm aber, dass ich das noch nicht könnte, es wäre zu früh
Zu früh zum Wegfahren? Ihr hättet ja eine Stunde später fahren können.

Nein, im Ernst: Du scheinst eine Frau zu sein, die immer sogleich 1.) irgendwelche Absichten unterstellt und 2.) auch gleich gekränkt zurückweist. Männer, die diese Absicht nicht hatten, fühlen sich davon brüskiert und verletzt.

Mit anderen Worten: wegfahren ist nicht das Synonym für beabsichtigten Sex.
Zumindest nicht für alle Menschen.

Natürlich kann es dazu kommen, ein Wochenende ist lang. Das ist aber nicht dasselbe, als wenn jemand schon von vorneherein nur das eine anpeilt und z.B. das Reiseziel überhaupt keine Rolle mehr spielt.

Daran könntest Du die Intention im übrigen ganz leicht erkennen. (m)
 
  • #7
mh ja, das könnte warmhalten sein.
Grob umrissen ist er wohl sauer, dass er die wg. Dir abgesagte Reise nach Sylt "umsonst abgesagt hat". Jetzt bist Du vermutlich nicht mehr seine Priorität A, sondern pendelst irgendwo zw. B und C.
Es gibt m.M. nach nur einen Weg: redet über das Thema und einigt Euch. Oder auch nicht, dann ist die Sache wohl wg. einem Mißverständnis schief gegangen.

Ich würde das nicht überbewerten. Ihr wart am Anfang....
 
G

Gast

  • #8
Es ist schwer einzuschätzen. Irgendwas in Deinem Text fehlt mir.

Ihr hattet Euch 4x getroffen... waren das kurze Treffen oder lange ausführliche? Kino für zwei Stunden heisst, ihr habt gemeinsam Karten gekauft, ein bischen gewartet, einen Film geguckt und euch wieder verabschiedet... dieses Treffen scheidet also zum Kennenlernen schon fast aus. Nur dafür 260 km Fahrt? Bleiben drei hoffentlich richtige lange Treffen.

Ihr seid Euch bisher nicht wirklich näher gekommen, das WE, das er mit Dir verbringen wollte hast Du aus seiner Sicht sabotiert... Wie kam es dazu? Was bedeutet es, daß er Sylt hinter Deinem Rücken absagte? Offenbar war es Dir zu eng, zu viel. Hattest Du ihm das auch so gesagt?
Ich versuche nur, die Sache aus seinen Augen zu sehen - er könnte den Eindruck haben, Du hälst ihn auf Abstand aufgrund Deiner schlechten Erfahrungen.
 
G

Gast

  • #9
ganz ehrlich ich schwanke auch zwischen persönlichkeitsstörung oder mißverständnissen..
das ich hart rüber komme hat er auch öfter gesagt, aber ich habe ihm auf seine liebe sms auch immer liebe zurückgeschrieben, z.b. das ich mich auch verliebt habe... und mehr "gesülze"..

die sylt reise hat er ja ohne mein wissen abgesagt, da kann ich doch nichts für.. ich kann nicht mit einem mann wegfahren, das zimmer und das bad teilen den ich 3 mal gesehen habe!! erst hieß es seinerseits einzelzimmer dann sagte er, er schnarche auch nicht (?) war alles seltsam! er sagte dann er fährt alleine mit dem hund weg, ich könne mich spontan anschließen.. 1 std. vorher erfuhr ich, dass er nirgends hinfährt... verwirrend!!

er hat mich an dem sa. ganz blöde versetzt, hatte schon gepackt, das auto getankt, einen riesen aufstand betrieben.. 1 tag vorher freute er sich noch, fragte was ich zum frühstück essen will und sa. dann ne absage mit blöden gründen!! im übrigen weiß ich, dass er sa. mit freunden da zum feiern war wo wir eigentlich hin wollten..
 
G

Gast

  • #10
Am Anfang einer Beziehung ist man besonders empfindlich gegenüber Absagen genauso wie zu schnellem Tempo. Das muss aber nicht ein endgültiges Aus bedeuten. V.a. muss es nicht gleich auf eine Störung hindeuten.
Man kann es immer noch schaffen, die gemeinsame Balance zu finden, wenn Einsicht beiderseits vorhanden ist.
Dazu gehört, dass er nicht vorschnell seine Pläne umwirft, ohne Dich gefragt zu haben (wenn ich richtig verstehe), und dass Ihr über Eure Vorstellungen offen redet, WIE Eure Beziehung über die Entfernung gelebt werden kann.
Aus meiner Erfahrung ist es schmerzhafter, eine Liebe wegen rationaler Gesichtspunkte nicht gelebt zu haben, als sie nach einer längeren absehbaren Zeit doch zu beenden. Erst im Versuch kann man sehen, ob die Hindernisse so unüberwindbar sind oder aber man findet doch noch Wege, aufeinander zuzugehen.
 
  • #11
Ich rate mal: Der Mann hat Zeit, Geld, Mühe und Fahrten investiert, um nach einigen wenigen Treffen schon zu kostenlosen Sex zu kommen und als die Fragestellerin nicht darauf hereingefallen ist, war er sauer.

Keine Frau, die nicht völlig umnachtet ist, fährt mit einem quasi wildfremden Mann, den sie erst dreimal gesehen hat, auf eine Wochenendereise mit gemeinsamen Bett und Badezimmer -- es ist geradezu skurril, so etwas auch nur vorzuschlagen.

Falls der Mann es tatsächlich nett gemeint hat und man echtes Interesse gehabt hätte, wäre die bessere Wahl der atwort hnatürlich gewesen: "Aber nur mit getrennten Zimmern!" Das ist zumutbar, bezahlbar und eine einfache Lösung.

Richtig ist auf jeden Fall, dass man in der Kennenlernphase schon ganze Tage miteinander verbringen sollte, also z.B. Tagesausflüge. Ebenso gut hätte der Mann sich aber auch ein Hotel in Deiner Stadt nehmen können und Ihr hätte zwei Tage dort zusammen verbracht und Ausflüge unternommen.

Ob der Mann nun nett war und bodenlos enttäuscht ist oder aber etwas gestört auf frühen Sex hoffte, können wir nicht sagen. Sicher ist aber eines: Die Sache ist erledigt. Hak es ab und belaste Dich nicht länger damit. Aus so einer verfahrenen Situation wird nichts mehr.
 
G

Gast

  • #12
Ich weiß nicht warum die weiblichen Teilnehmer hier im Forum immer von schnellen kostenlosen Sex ausgehen. So kostenlos wäre der Sex in diesen Fall auch nicht gewesen, bei diesen Aufwand für die Fahrten usw. Wenn es nur darum geht, hätte der Mann es schneller und eventuell sogar billiger bei einer Prostituierten Sex haben können. m,49
 
G

Gast

  • #13
Hm, ich las nun nirgendwo etwas über gemeinsames Bett und Badezimmer! Wenn sich zwei Leute kennenlernen möchten und evtl. sonst nicht viel Zeit für ein ausgiebiges Treffen haben, ist es doch legitim, an so ein WE zu denken. Leider wird es halt sofort als billige Sexmitnahme interpretiert! Ich wäre an seiner Stelle auch enttäuscht, würde aber nicht so reagieren. Das schwebt so zwischen Rache und Wahnsinn!
Ich würde versuchen es mit ihm in Ruhe zu besprechen, nicht alles zu interpretieren, was er denn gemeint haben könnte, sondern ihm zuhören und erstmal annehmen, was er sagt!
Ich bin mit meinem Partner ohne ihn vorher gesehen zu haben mit einer Gruppe über das WE weggefahren, wir haben uns super ohne Stress kennenlernen können, hatten viel Spass (ohne Sex) und sind nun seit vier Jahren ein Paar!
Meine Meinung, etwas weniger Interpretation schadet der Allgemeinheit nicht! Es könnte immer irgendwie anders sein!
w43
 
G

Gast

  • #14
Keine Frau, die nicht völlig umnachtet ist, fährt mit einem quasi wildfremden Mann, den sie erst dreimal gesehen hat, auf eine Wochenendereise mit gemeinsamen Bett und Badezimmer -- es ist geradezu skurril, so etwas auch nur vorzuschlagen.
Oh, vielen Dank für den Tipp, daß eine Frau das nicht tut, es ist doch immer wieder dasselbe mit Euch Frauen. Ich kenne das aber auch unter umgekehrten Vorzeichen: zwei, drei Spaziergänge, dann schlägt der Mann (also ich) einen Tagesausflug vor, sie meint „nö, laß uns dort übernachten” und organisiert ohne mein Wissen ein Doppelzimmer.

Im übrigen hatte er, wenn ich das richtig lese, zwei Einzelzimmer vorgeschlagen.

Mir scheint, die FS ist zu sehr ihren Klischees verhaftet, als daß sie mit einer so unkonventionellen Persönlichkeit zurecht käme.
 
G

Gast

  • #15
Mein erster Gedanke beim Lesen der Frage war: "Der arme Mann".

serendipity bringt die Sache in #4 exakt auf den Punkt. Wie soll es zu einer reifen, vernünftigen Partnerschaft kommen, wenn den armen Männern immer sofort unterstellt wird, sie wären nur auf Sex aus, oder ihnen sogar eine Persönlichkeitsstörung unterstellt wird!

Fragestellerin, nimm dir das was eine offensichtlich sehr kluge Frau in #4 geschrieben hat zu Herzen, geh in dich und überleg, wie du die Situation noch retten kannst, nachdem du so viel Porzellan zerschlagen hast.
 
G

Gast

  • #16
Ein Mann, der Lieder mit bösen Texten schickt, hat keine unkonventionelle Persönlichkeit, sondern einen Knall.
 
  • #17
das ich hart rüber komme hat er auch öfter gesagt, aber ich habe ihm auf seine liebe sms auch immer liebe zurückgeschrieben, z.b. das ich mich auch verliebt habe... und mehr "gesülze"..
Die sensibelste scheinst du im Umgang mit Menschen nicht zu sein, aber ihr trefft euch ja bei der gemeinsamen Tierliebe...
Ehrlich, ich finde dich ziemlich schräg drauf, deine ganze Tonalität, und ihn genauso. Er sagt eine Reise ab "hinter deinem Rücken", um mit dir zusammen zu sein. Du willst nicht, weil du ihm den Wunsch nach zu viel Nähe oder Sex unterstellst, statt einfach souverän auf einem Einzelzimmer zu bestehen (und es ggf. einfach zu bezahlen), statt dessen fährst du mit deiner Schwester irgendwohin. Wann willst du den Mann bitte kennenlernen? Eure Bekanntschaft besteht vorwiegend aus Internetkontakt, da kann man wunderbar projizieren, mit dem Leben selbst hat das nichts zu tun.
Er dreht nach der Absage am Zeiger und ist furchtbar beleidigt. Diese Geschichte mit den Songs mit bösen Texten ist für mich Pubertierendenniveau und nichts erwachsenes. Auch die allmählichen Rückzieher:
erst hieß es seinerseits einzelzimmer dann sagte er, er schnarche auch nicht (?) war alles seltsam! er sagte dann er fährt alleine mit dem hund weg, ich könne mich spontan anschließen.. 1 std. vorher erfuhr ich, dass er nirgends hinfährt... verwirrend!!

er hat mich an dem sa. ganz blöde versetzt, hatte schon gepackt, das auto getankt, einen riesen aufstand betrieben.. 1 tag vorher freute er sich noch, fragte was ich zum frühstück essen will und sa. dann ne absage mit blöden gründen!! im übrigen weiß ich, dass er sa. mit freunden da zum feiern war wo wir eigentlich hin wollten..
sind mir unverständlich. Ist das Reaktion auf dein Verhalten? Ist der Typ von allein so drauf? Oder kommunizierst du so verwirrend mit ihm und/oder hier im Forum?
Ich glaube, bei einer solchen Häufung von Mißverständnissen und Zickereien ist die Sache einfach völlig verfahren und letztlich paßt ihr nicht zueinander.
Ich könnte nicht mal sagen, wer hier gestört ist. Es ist halt nur eine "seltsame Interetbekanntschaft".
 
G

Gast

  • #18
Liebe FS,

aus meiner Sicht ist dieser Mann sehr fordernd, schnell frustriert und aggressiv wenn etwas nicht nach seinem Willen geht.

Wenn ich es recht verstehe, war der Wochenendausflug ausschließlich seine Idee (bzw. Forderung)? Oder hattest Du erst ja gesagt, und dann für ihn überraschend kurzfristig abgesagt? In zweiterem Fall ist seine Frustration eventuell etwas verständlicher. Aber es ist auf jeden Fall Dein gutes Recht und sehr wichtig, dass Du sagst, wenn Dir etwas zu schnell geht. Wenn Du (noch) keine Wochenendreise mit ihm machen willst, muss er das akzeptieren. Zumindest sollte er nach einiger Zeit in der Lage sein, das Thema abzuhaken. Dass Du statt dessen mit Deiner Schwester wegfährst ist kein Grund, Dir das übel zu nehmen (es war ja kein anderer Kerl).

Er klingt sehr kompliziert, und wird vermutlich kompliziert bleiben. Ich hätte Zweifel, ob so jemand zu einer stabilen Beziehung in der Lage wäre.
 
G

Gast

  • #19
Irgendwie will er doch auf eine naiv-pubertäre Art Brücken bauen und erntet nicht das Ergebnis, dass er erhofft hatte. Finde ich jetzt nicht SO furchtbar abwägig, das Treffen wieder abzusagen. Er hatte gepackt/gebucht und hat vielleicht gehofft, du würdest ihm signalisieren, wie wichtig dir das Wegfahren mit ihm dann doch ist. Und von dir kam nur eine verhaltene Reaktion. Ihr beide lauert euch an, redet nicht Klartext und interpretiert nach euren Erfahrungen, die ganz unterschiedlich sein können. Deshalb, wie er schon vorschlägt, REDE mit ihm. Nicht sachlich-nüchtern, sonder wie du dich wirklich fühlst.

Sicherlich, diese Lieder mit bösen Texten etc.... da denke ich eher an einen 16jährigen in der Pubertät und weniger, sorry, an einen gestandenen Mann mit Lebenserfahrung.

Aber all das kannst du nur im Gespräch klären.
 
G

Gast

  • #20
naja das mit dem urlaub ist jetzt auch erst mal geschichte.. schlimmer ist, dass er mir 5 stunden vor unserem großen treffen absagte, hätte sogar bei ihm geschlafen nach der party, er bot sogar von sich aus an extra ein bett zu kaufen (?) und 2 tage später kommen wieder liebes-sms weil ich sagte ich wolle nichts mehr mit ihm zu tun haben.. er lässt mich nicht in ruhe auch wenn ich sage er soll es lassen, aber er geht auch keinen schritt mehr auf mich zu...
naja egal, ich warte mal ob er sich meldet und wenn er es wirklich nicht schafft diese woche sich hier blicken zu lassen ist es vorbei... ich meine wir haben uns gerade erst kennengelernt, sind ja nicht mal zusammen, also was soll das?? wir schreiben viel über den tag und auch klare worte, bei manchen fragen äußert er sich nicht.. z.b. ob das mit sa. eine retourkutsche war
 
G

Gast

  • #21
Vieleicht hast Du es ja auch mit jemandem zu tun, der von Bindungsängsten betroffen ist.
In diesem Zusammenhang ist es auch sehr spannend sich einmal selbst zu diesem Thema zu überprüfen.
 
G

Gast

  • #22
Schau doch mal in der Suchfunktion nach "narzistischer Störung" oder besser passiver Aggression. Von letzerem könnte was dabei sein, wenn auch nicht so ausgeprägt, wie es hier im Forum schonmal behandelt wurde. Aber wenn du dich da einliest, kannst du vielleicht beurteilen, ob du da Parallelen siehst.

Ich sehe die: Er wirbt rührend um dich. Zieht sich zurück, sobald nicht die adäquate Reaktion kommt. Will dich aber auch nicht loslassen..... Kommt wieder mit eindeutigen Vorschlägen. Zieht sich wieder zurück. Läßt einen immer in der Annahme, man selber hätte jetzt was falsch gemacht... Bezieht aber nie konkret Stellung.

Habe sowas selbst erlebt. Am Ende weiß man nicht mehr, wo oben und unten ist, so sehr können solche Menschen einen irritieren. Wenn du schon stark involviert wärst (aber nur dann, ich denke mal, so wichtig ist er dir momentan noch nicht), eine Buchempfehlung: Wenn Männer zu sehr mauern. Blödsinniger Titel, aber zu dem Thema eine Offenbahrung.
 
G

Gast

  • #23
ernsthaft ich dachte lange zeit er hätte eine paranoide persönlichkeitsstörung.... war wie erschrocken als ich das las!! aber diese andere würde auch passen.. aber nein, daran kann es doch nicht liegen, dieser mann ist doch nicht krank, habe ich mir dann eingeredet.. jetzt wird hier auch so was vermutet und die gedanken daran kommen wieder..
er war jahre mit einer frau zusammen, wollten immer kind, dann stellt man bei ihm eine zeugungsunfähigkeit fest.. befürchte das war ein schlüsselerlebnis.. frau verließ ihn und hat heute kinder.. seit dem fixiert er sich auch tiere, die ihm mehr bedeuten als menschen
 
G

Gast

  • #25
Also, irgendwas verstehe ich an Deinem Text nicht so ganz, FS. Ihr chattet sein Mai(!) und habt Euch bis jetzt 4 mal getroffen? Mittlerweile haben wir November, dh ihr habt Euch in einem halben Jahr so selten gesehen? Zudem hat dieser Mann ohne Dein Wissen eine Reise abgesagt und reagiert jetzt beleidigt, weil Du nicht mitziehst und stattdessen mit Deiner Schwester verreist bist, vermutlich hat er sich erhofft, dass Du ihm deshalb auf ewig dankbar sein wirst für seine Selbstlosigkeit (Ironie) Mir kommt es so vor, als reagiere der Mann unreif wie ein kleines Kind, dass seinen Willen nicht bekommst und Du seine Erwartungen nicht erfüllst.

Nee, liebe FS, Du hast schon richtig reagiert, der Typ ist irgendwie seltsam, so ein Verhalten würde mir angst machen, ganz ehrlich - vor allem, wenn Du berichtest, er würde Dir SMS mit bösem Inhalt schicken. Meiner Meinung nach hat der Typ nen Knall.

w
 
  • #26
Mit Sicherheit hat einer von euch beiden eine Persönlichkeitsstörung. Aber da ich kein Psychologe bin und auch kein Hobbypsychologe sein will, kann ich auch nicht sagen wer von euch beiden es ist.
Auf jeden Fall ist eine Trennung das einzig Wahre für alle Beteiligten
 
  • #27
ich denke nicht daß er die schnelle nummer sucht, vielmehr daß er sich eingesetzt hat, bemüht hat, zeit investiert und dich gern hat.

ich denke auch, daß das eigentliche problem doch ist, daß keiner beim andern weiß woran er ist, neumodische kommunikationsmedien wie mail sms etc tun da ihr übrigstes dazu.

ich meine daher daß ihr das persönlich - und durch treffen - klären solltet. fahr zu ihm besuche ihn in seiner stadt und dann wißt ihr mehr
 
G

Gast

  • #28
ich wollte ja zu ihm fahren und das gleich 2 tage und er hat dann abgesagt.. und solche dämpfe entmutigen einfach.. wollten uns ja jetzt ende der woche treffen, bis jetzt hat er sich noch nicht gemeldet. also wenn es jemand in 7 tagen nicht schafft einen abend sich für etwas angeblich wichtiges freizuhalten, dann zeigt das doch wirklich schon alles.. ich finde mich bereits damit ab, dass es das gewesen ist.. will danach aber dann auch in ruhe gelassen werden, sonst spürt man immer wieder ein fünkchen hoffnung und eigentlich will ich alles oder nichts!!!!!!!
 
G

Gast

  • #29
natürlich hat er sich nicht gemeldet
 
G

Gast

  • #30
Es geht doch gar nicht darum, ob du mit ihm verreist bist oder nicht. Es geht einzig und allein um die Art der Kommunikation, wie er mit Konflikten umgeht. Statt sich auf der sachlichen Ebene zu bewegen, schickt er böse Texte! Und das riecht für mich schon nach emotionaler Erpressung, beleidigter Leberwurst etc. Ich halte diesen Mann für krank.

Und weißt du, was das Schlimme ist, liebe Fragestellerin? Dass du dich verteigst, rechtfertigst für die Missverständnisse. Seine Manipulationen fallen also schon auf fruchtbaren Boden...
Flüchte!