Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Sex an ungewöhnlichen Orten

Mein Freund, mit dem ich noch nicht lange zusammen bin, hat mir erzählt, dass er Sex an ungewöhnlichen Orten gut findet. Ich bin auch dafür aufgeschlossen und würde es gerne probieren. Wie bereitet man sich als Frau darauf vor, damit man auch schnell zur Sache kommen kann, wenn es soweit ist?
 
G

Gast

  • #2
Ich wüßte nicht, wie man sich vorbereiten sollte, außer einem Minirock vielleicht, um sich nicht erst Hose und Schuhe ausziehen zu müssen.

Nebenbei finde ich es im Bett tausendmal gemütlicher. Ihr werdet sehen, dass es draußen gar nicht so toll ist. Entweder kommt man mit Zecken in den Haaren heim (vom Waldboden) oder mit Sand in der Unterhose, oder Löchern und Dreck in der Kleidung.

Und seitdem ich einmal einen zwei meter Waldabhang vornüber heruntergeflogen bin, und ein Biss von einer Blindschleiche im Fuss hatte, finde ich Sex an ungewöhnlichen Orten nicht mehr so spektakulär (mein Partner auch nicht, der will nur noch ins Bett wo es sicher ist).
 
G

Gast

  • #3
Also das ist etwas die falsche Jahreszeit^^

Sonnst ist ein Rock sehr praktisch ;)... wenn dann nur Halterlose Strümpfe...

Oder meinst du auch in der Wohnung? Also nicht nur Bett?
 
G

Gast

  • #5
FS. Nicht in der Wohnung. Z.B. U-Bahn, Aufzug, Bushäuschen, Parkbank, Sauna, Museum.
 
  • #6
Am wichtigsten: mindestens zwei Packungen Papiertaschentücher, eine für dich, eine für ihn.

Außerdem praktisch, immer eines oder zwei dieser einzeln verpackten Feuchttücher dabei zu haben.

Und wie oben schon geschrieben wurde: Rock und halterlose Strümpfe.
 
  • #7
Nachtrag:

Und natürlich eine kleine Plastiktüte (Gefrierbeutel), um gebrauchtes Material gleich welcher Art nicht lose in der Handtasche bis zum nächsten Abfalleimer transportieren zu müssen.
 
G

Gast

  • #8
Bertolt Brecht: Über die Verführung von Engeln

LG
 
G

Gast

  • #9
Wie kann man bitte Sex im Aufzug haben? Bis die Hose unten ist, hat man sein Stockwerk erreicht.
 
G

Gast

  • #10
FS. Danke #5/6 für die besten Tipps.
Im Aufzug ist nur möglich, wenn man ihn blockiert. Nur mal so gesagt, weil sonst reicht die Zeit
echt nicht.
 
  • #11
Auch auf die Gefahr hin, Spielverderberin zu sein:
Bushäuschen zieht und stinkt meist nach P...
Aufzug und Museum haben Kameras, schaut vorher nach, ansonsten lauft ihr Gefahr, euch im Netz wiederzusehen
U-Bahn, wers mag...

Sauna -> Dampfbad ist gut geeignet, ist nicht so heiß und blickdicht
Parkbank, Hauseingänge, dunkle Ecken, wunderbar

Ich würde keinen Minirock tragen. Der rutscht hoch und wenn ihr überrascht werdet, stehst du blank da. Ein weiter längerer Rock ohne Höschen ist viel praktischer.
 
G

Gast

  • #12
Mit den ungewöhnlichen Orten meinst Du sicher Hawaii, Tahiti und die Malediven?

Im Ernst: Rock statt Hose genügt vollkommen. So kann man auch schnell alles Verfängliche verbergen, falls sich z.B. Kinder nähern. Besonders angenehme Erinnerungen verbinde ich übrigens mit dem Drehstuhl im Büro. Von Abenteuern in den Dünen rate ich hingegen ab. Sandkörner geraten zuerst auf die Decke und von dort an Stellen, wo’s feucht ist. Kann unangenehm werden.
 
G

Gast

  • #13
FS: Denke auch, dass der weite Rock-Klassiker am besten geeignet ist und lieber ein warmer Ort als ein zugiger und kalter. Soll ja schließlich angenehm sein. Und nein, dafür fliege ich sicher nicht erst 12 Std. durch die Welt. Es geht auch in Deutschland.
 
G

Gast

  • #14
Wie kann man bitte Sex im Aufzug haben? Bis die Hose unten ist, hat man sein Stockwerk erreicht.
Zum Beispiel mit dem Nachtwächter oder nach Bestechung desselben. Und dann immer rauf und runter ... ! Es sei denn da ist noch ein exhibitionistischer Touch dabei, was hier schon naheliegt nach der Liste der FS. Spätestens dann geht es aber auch wirklich nicht mehr darum, "sein Stockwerk zu erreichen". m
 
G

Gast

  • #15
ach wunderbare Erinnerung kommen hoch.
weiter Rock oder Kleid sind perfekt.....im Winter mit Straps und Strümpfen und im Sommer ohne alles...
Umkleide ist zu empfehlen.....im Sommer bieten sich ja ganz wunderbare Orte.....eine Parkbank auf dem Rastplatz......der kleine Waldsee in der Dämmerung.....puh, die Sauna.......hatte erst kürzlich dort hoch eroritsche Erlebnisse.......gut das wir nicht rausgefolgen sind.....war schon sehr sehr prickelnd

w50
 
G

Gast

  • #16
FS. Danke #5/6 für die besten Tipps.
Im Aufzug ist nur möglich, wenn man ihn blockiert. Nur mal so gesagt, weil sonst reicht die Zeit
echt nicht.
In Filmen sieht man ja die Akteure dafür immer einen Knopf drücken.
Nur habe ich in keinem real existierenden Aufzug bisher so einen Knopf gesehen. Da gibt es nur die Knöpfe für die Stockwerke, den Knopf "Tür schließen/öffnen" und den Notrufknopf falls der Aufzug stecken bleibt. Um den aufzug zu blockieren kann man zwar etwas in die Lichtschranke für die Türsteuerung kleben, aber die bleibt dann die ganze Zeit offen.
 
G

Gast

  • #17
Haha, war nur stille Mitleserin, wurde aber durch die Tipps der Foristen angeregt :)
Der Beitrag von Medizinerin verhagelt mir wiederum trotz allen praktischen Sachverstands die Lust.
Vor oder während einer erotisch aufregenden Situation möchte ich nicht überlegen, in welche Tonne (grün, blau oder grau?) ich das Gummi entsorgen sollte. Das ist wirklich sehr deutsch ;-))
Man kann es mit dem Vorausdenken auch übertreiben.
 
G

Gast

  • #18
Wie wäre es mal mit Sex im Wasser bzw. im Schwimmbad. Hatte dort einmal ein tolles Erlebnis mit meiner jetzigen Frau. Wir standen erst nur am Beckenrand und umarmten uns. Aber dann folgte mehr... Hatten Glück, dass wir keinen Ärger bekamen. An evtl. Taucher hatten wir erst anschließend gedacht. Aber es war wunderschön.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.