• #1

Sex und Affäre, Beziehung? mit dem inzwischen gebundenen Ex

Diese Frage geht hauptsächlich an die Männer, da ihr ja am besten wisst, wie eure Spezies tickt! ;)
Vor 3 Jahren lernte ich übers Internet einen Mann aus kennen. Wir waren beide unglaublich verknallt, haben kurz darauf einen Kurzurlaub zusammen unternommen und alles schien mir perfekt!
Aber, es kam mir zu perfekt vor und ich suchte ständig nach irgendwelchen "Krümeln", beendete die Beziehung, weil ich befürchtete, dass er mich vernachlässigt. Wir kamen wieder zusammen, aber es ging weiter so, dass ich ihn laufend beschuldigte, in mir doch nicht die "Erfüllung" zu sehen bis er die Nase voll hatte und meinte, er könnte sich m e i n e r nicht sicher sein, weil ich immer an ihm und unserer Beziehung zweifle. Kurz darauf hatte er eine andere Partnerin. Geht das bei euch Männern wirklich so schnell oder kann es sein, dass sie schon vorher im Spiel war?! Natürlich könnt ihr auch nur spekulieren, aber vielleicht habt ihr ähnliche Situationen erlebt! Wir hatten weiterhin schriftlichen Kontakt und selbst wenn ich den Entschluss gefasst habe, nichts mehr von mir hören zu lassen, fand er immer einen Anlass, sich zu melden.
Nach 5 Monaten haben wir uns verabredet und es ist wieder zum Sex gekommen und seither (insgesamt 2 Jahre) haben wir alle 2 Wochen Sex.
Letztens wollte ich die Affäre abbrechen, da sagte er mir, dass es für ihn nicht nur Sex sei, es seien echte Gefühle im Spiel. Er macht mir auch Geschenke, führt Reparaturen im Haus durch und ist unheimlich aufmerksam.
Meine Freundin meinte letztens, ich solle ihn vor die Wahl stellen, aber
1. will ich niemanden unter Druck setzen, wenn jemand sich für mich entscheidet,
dann soll er das aus freien Stücken machen
2. würde ich dann einer anderen Frau den Mann wegnehmen und wollte ich, dass
sich jemand mir gegenüber so verhält?
3. weiß ich nicht, ob ich wieder in mein altes Raster zurückfalle und er es
hinterher bereut, seine Partnerin verlassen zu haben
4. ist es einfach so schön, dass ich befürchte, dieses Gefühl könnte sich
verflüchtigen und wir könnten wieder im Alltag enden
Jetzt könnt ihr denken, dann soll sie es doch so beibehalten, ist doch alles prima, aber ich kann auch nicht leugnen, dass manchmal, wenn er mich verlässt, ein Gefühl der Leere zurückbleibt!
So, meinen Schilderungen zufolge, besteht Aussicht, dass er mit mir wieder eine Beziehung eingeht, denn so sehr kann er seine Partnerin ja auch nicht lieben, wenn er nach einem halben Jahr mit einer anderen etwas anfängt!
 
  • #2
Kurz darauf hatte er eine andere Partnerin. [...] Nach 5 Monaten haben wir uns verabredet und es ist wieder zum Sex gekommen und seither (insgesamt 2 Jahre) haben wir alle 2 Wochen Sex.

[...] 2. würde ich dann einer anderen Frau den Mann wegnehmen und wollte ich, dass sich jemand mir gegenüber so verhält?

Scherzbold!

Ich denke, die Situation wird zur Zufriedenheit aller Beteiligten gelöst, wenn ihr wieder zusammenfindet und seine Freundin nicht mehr hingehalten wird. Vermutlich wird sie ihr Glück nicht auf Anhieb erkennen können ... aber das kommt schon noch.

Ja, fang' wieder was mit ihm an.
 
G

Gast

  • #3
Oder andersrum: So groß können seine Gefühle für dich ja nicht sein, wenn er nach 2 Jahren Affaire immer noch mit seiner Freundin zusammen ist bzw. du die Affaire bist...

Ich würde mir ehrlich gesagt eher die Frage stellen, ob du einen möchtest, der anscheinend ohne Probleme 2 Jahre! seine Freundin betrügen kann und/oder dich mit ihr...auf jeden Fall 2 Frauen gleichzeitig. Ich finde, das sagt etwas über seinen Charakter aus....

Denk mal darüber nach,

w30
 
G

Gast

  • #4
Du tust mir ein bisschen leid, denn du bist voller Hoffnungen komplett verwirrt. Deine Situation finde ich schade, denn du verkaufst dich unter Wert. In deiner Situation würde ich mir moralische und romantische Verklärung (dein Punkt 1-4) sparen und strategisch zu denken beginnen.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten:
1) eine klare Ansage deinerseits. Entweder Beziehung (denn dazu bist du jetzt bereit, d.h. er müsste sich trennen und zu dir bekennen) oder Schluss
oder
2) du genießt Zuwendung und Reparaturen und schweigst, hörst umgehend auf zu denken und zu grübeln und suchst dir neben dieser Affäre einen richtigen, vollwertigen Partner. Guter Rat: verlier keine Zeit damit, du hängst hier schon zulange und zu intensiv drin und blockierst dich damit.

Dass dieser Mann ein Fähnchen im Wind ist und seine Partnerin mit dir betrügt sollte dir zu denken geben. Als guten Partner qualifiziert ihn das nicht. Deshalb empfehle ich Möglichkeit 2.
 
G

Gast

  • #5
Ganz ehrlich, ich finde Dein Verhalten (nicht Dich) echt schlimm. Du bist beziehungsmäßig ja völlig irrational und chaotisch.

1. Der Mann hatte sich schon für Dich entschieden. Jetzt scheint er wieder zu wollen.

2. Was das Verhalten angeht "wollte ich, dass sich jemand mir gegenüber so verhält", musst Du mal über Dein Verhalten ihm gegenüber nachdenken. Sicher will man nicht fallengelassen werden für eine nächste Person, aber das ist nun noch nicht alles aus dem Katalog von Schrecklichkeiten, die man jemandem antun kann. Dein Gesuche nach dem Haar in der Suppe ist auf andere Weise genauso schlimm.

3. Im Hinblick auf sein Glück würde ich sagen, lass den Mann in Ruhe. Du scheinst Dein eigenes Verhalten nicht einschätzen zu können, was aber wichtig ist, wenn man jemanden glücklich machen will. Siehst Du denn Deine Erfüllung in ihm?

4. Der Alltag ist ja leider das, was man zu 95 % in einer Beziehung hat. Und die 5 % Besonderes teilen sich noch mal zu ungleichen Teilen in Negatives und Positives.

Ich habe das Gefühl, der braucht diesen Stress mit Dir, sonst würde er Dich abgehakt haben mit Deinem ewigen Krümelsuchen.
Dann denke ich, ein Mann entscheidet selber, ob er gehen will oder nicht. Also mit "Mann einer Frau wegnehmen" tu ich mich schwer, weil das hieße, dass er nicht selber entscheiden und denken kann.

Ich möchte Dir kein Unrecht tun und lese den Beitrag ja auch nur durch meine "Brille", aber irgendwie kommst Du mir vor wie jene anstrengenden Frauen, die nicht wissen, was sie wollen und andere, die es zulassen, energetisch aussaugen, weil sie der Meinung sind, im Leben eines Mannes müsse es sich nur um die Frau drehen, die er "auf Händen zu tragen" hat. Was bietest Du in einer Beziehung, außer dass Du gewollt wirst?
 
  • #6
denn so sehr kann er seine Partnerin ja auch nicht lieben, wenn er nach einem halben Jahr mit einer anderen etwas anfängt!

...und so sehr kann er Dich nicht lieben, wenn er zweigleisig fährt.
Vergiss nicht, er hat auch mit der anderen Frau Sex. Wäre er ernsthaft an einer zweiten oder dritten Chance (was ich bei Euch für unsinnig halte), interessiert, hätte er sich getrennt. So hält er sich alles offen und macht es sich bequem. Beziehung und Affäre.
Deine Eitelkeit ist verletzt. Nicht mehr und nicht weniger. Es stört Dich gewaltig, dass er eine neue Freundin hat und dann so schnell. Warum? Du hast doch Schluss gemacht und wolltest ihn nicht mehr. Wenn Ihr wieder zusammenkommen würdet, wäre der Reiz für Dich augenblicklich verflogen und Du würdest das wieder beenden. Reflektiere Dich mal und werde reifer.
 
  • #7
Sorry, aber was hast du für einen Charakter? Du suchst in deiner perfekten Beziehung nach Krümeln weil du befürchtest dass er dich vernachlässigt, beschuldigst ihn laufend und machst mit ihm Schluss. Dann hat er eine andere Frau und du schläfst weiterhin mit ihm. Für mich bist du nur kalt, skrupellos und egoistisch.
 
  • #8
Kurz darauf hatte er eine andere Partnerin. Geht das bei euch Männern wirklich so schnell oder kann es sein, dass sie schon vorher im Spiel war?!
Ja und ja. Ja, es geht so schnell, ja es kann sein, dass er sie schon kannte - muss aber nicht. Bei mir war es früher immer so, dass ich nach dem Ende einer Beziehung (egal durch wen) immer sehr schnell eine neue hatte. Das konnte nach wenigen Wochen sein, oder nach wenigen Tagen.

.. fand er immer einen Anlass, sich zu melden.Nach 5 Monaten haben wir uns verabredet und es ist wieder zum Sex gekommen und seither (insgesamt 2 Jahre) haben wir alle 2 Wochen Sex.
Wenn ich mal von mir ausgehen darf: Ich kenne viele Frauen, mit denen ich gerne öfter mal unverbindlichen Sex hätte. Vielen Männern gefällt sowas. Es sind eher die Frauen, die auf "ganz oder gar nicht" hinauswollen.

Letztens wollte ich die Affäre abbrechen, da sagte er mir, dass es für ihn nicht nur Sex sei, es seien echte Gefühle im Spiel.
Hätte ich an seiner Stelle auch gesagt. Wenn man schon gelegentlich unverbindlichen Sex haben kann, will man das auch gerne so fortführen...

So, meinen Schilderungen zufolge, besteht Aussicht, dass er mit mir wieder eine Beziehung eingeht, denn so sehr kann er seine Partnerin ja auch nicht lieben, wenn er nach einem halben Jahr mit einer anderen etwas anfängt!

Das sagt gar nichts aus. Erstens wären für ihn ja zwei Frauen besser als eine, warum sollte er sich also für Dich entscheiden und seine Situation um die Hälfte verschlechtern? Zweitens ticken manche Männer nicht so wie Frauen: Manche finden Sex und Zärtlichkeit schön, und zwar am besten mit jeder Frau die ihnen gefällt. Der Wunsch nach Monogamie kommt dann eher später, wenn statt Sex eine gemeinsame Zukunftsplanung (Haus+Kinder) in den Vordergrund rückt, bei der eben doch nur eine Partnerin Platz hat.
 
  • #9
Tja, das mit der Zukunftsplanung das wird nix mehr (also in Bezug auf Familie), sind beide 52 Jahre!

Ich danke für die Antworten. Manchmal braucht man halt jemanden, der einen sein Verhalten reflektieren lässt!
Was ich auch ganz besonders klasse fand (denn hier wird man ja ganz schön bombadiert!), dass du eingefügt hast, dass du mein Verhalten und nicht mich schlimm findest. Das zeugt von Empathie!
Aber, (jetzt versuche ich mal, mich ein wenig zu retten! ;)) du musst bedenken, dass es als Ü-50jährige nicht mehr so leicht ist, den richtigen Partner zu finden und wenn es dann doch vermeintlich passiert, dann hast du einfach Angst, ihn wieder zu verlieren.
Aber, du hast schon Recht, ich sollte ihn in Ruhe lassen, wobei er ein erwachsener Mann ist und wissen sollte, was er macht!

<Mod: Ihre Beiträge wurden zusammengefasst. Beiträge, die nur Zitate enthalten können nicht veröffentlicht werden. Ihr Moderationsteam>
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Oder andersrum: So groß können seine Gefühle für dich ja nicht sein, wenn er nach 2 Jahren Affaire immer noch mit seiner Freundin zusammen ist bzw. du die Affaire bist...

Ich würde mir ehrlich gesagt eher die Frage stellen, ob du einen möchtest, der anscheinend ohne Probleme 2 Jahre! seine Freundin betrügen kann und/oder dich mit ihr...auf jeden Fall 2 Frauen gleichzeitig. Ich finde, das sagt etwas über seinen Charakter aus....

Denk mal darüber nach,

w30
Danke für deine Antwort! Ich habe es auch, wahrscheinlich aus Angst, einen Korb zu bekommen, immer so aussehen lassen, als ginge es mir auch nur um den Sex. Nie habe oder würde ich ihn fragen, ob er seine Partnerin verlässt!

Scherzbold!
Ich denke, die Situation wird zur Zufriedenheit aller Beteiligten gelöst, wenn ihr wieder zusammenfindet und seine Freundin nicht mehr hingehalten wird. Vermutlich wird sie ihr Glück nicht auf Anhieb erkennen können ... aber das kommt schon noch.
Ja, fang' wieder was mit ihm an.
Bin mir ein wenig unsicher, wie ich deine Antwort einordnen soll, steckt da Sarkasmus hinter? Klar, da hast du schon Recht, seine Freundin kann froh sein, wenn sie ihn los ist, denn dann betrügt er mich und ich bekomme alles zurück! Wie war das mit dem Prinzip Ursache/Wirkung?! ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #11
Aber, (jetzt versuche ich mal, mich ein wenig zu retten! ;)) du musst bedenken, dass es als Ü-50jährige nicht mehr so leicht ist, den richtigen Partner zu finden und wenn es dann doch vermeintlich passiert, dann hast du einfach Angst, ihn wieder zu verlieren.

Ich dachte, Du seist jünger :)
Ich verstehe schon, wenn man Angst hat, verletzt zu werden usw. Aber bei Dir habe ich den Eindruck gewonnen, dass Dich das lähmt und Du gar nicht zulassen kannst, dass Du glücklich bist. Es hat den Anschein, als würdest Du darauf warten, dass es schief geht. Für den, der es Dir recht machen will, ist das total anstrengend, weil er das Misstrauen spüren wird, und Dir selber versaust Du damit die Zeit, in der Du glücklich sein könntest, denn WENN ein dickes Ende kommt, dann kommt es ja auch, ohne dass Du vorher schon wochenlang eine miese Stimmung hattest. Man kann manches schon voraussagen, wenn man das Verhalten des anderen deuten kann, aber wenn man keine Grenze im Interpretieren findet, macht man sich möglicherweise was Schönes kaputt und ist dann selber die Ursache für das eigene Unglück.

Das alles sagt nun nichts aus darüber, ob der Mann nun ehrlich ist oder zu Dir passt und dergleichen. Vielleicht ist Dein Misstrauen nicht unbegründet, und sobald Du Dich drauf einlässt, mutiert er zu einer Person, die sich gar nicht mehr drum kümmert, was mit Dir ist. Aber das kannst Du nur rausfinden, indem Du mal wen an Dich ranlässt emotional und nicht so angestrengt nach Beweisen suchst, dass er kein guter Partner ist. Und das ist doch auch nur ein Mensch.

# 4
 
  • #12
Hallo FS
Hört sich für mich an wie Bindungsangst...und dabei meine ich DICH!!
Kommt Dir jemanden zu nah, kommen deine Ängste hoch, und Du fühlst Dich bedroht, suchst das Haar in der Suppe, um wieder Abstand zu suchen.
Hast Du Abstand, fühlst Du Dich sicherer, kannst wieder atmen, aber Du bist wieder unglücklich, hast Sehnsucht nach Nähe und Vertrautheit.
Willst Du eine Zukunft mit deinem Ex Freund, muss Du dein eigenes Verhalten analysieren. Was sind deine Ängste? Eine Sorge hast Du schon erwähnt: Dass er Dich evtl. vernachlässigt. Hast Du noch andere Ängste? Da musst DU ran, ansonsten habt ihr beim nächsten Versuch - sollte es noch ein Versuch geben - das gleiche Problem. Allerdings sitzen solche Ängste normalerweise tief, und sind schwierig ohne Professionelle Hilfe im Griff zu bekommen.
Was ihr jetzt habt, ist ein System, wo alle (mit der Ausnahme der Freundin deines Ex - und sie tut mir extrem leid) einen Vorteil daraus ziehen, und so hält ihr das System am laufen.
Du bekommst Gefühle und Sex auf (sicheren) Abstand, den Ex-Freund bekommt die Bestätigung, dass Du ihn trotz allem irgendwie immer noch willst, und er Dir wichtig ist. Er hat eine schöne unverbindliche aber doch irgendwie verbindliche Zeit mit Dir und genießt gleichzeitig die Geborgenheit einer festen Beziehung.
Willst Du eine stabile Beziehung, musst Du m.E. gucken, was bei Dir los ist.
Zu so eine Konstellation wie jetzt gehören aber immer zwei. Evtl. hat dein Freund versucht, sich aus der für ihn belastenden Situation (eurer Beziehung) zu lösen, in dem er sich einfach die nächste Beziehung sucht. Sein Fehler: Anscheinend war er auch noch nicht so weit, sich auf jemanden neues ganz einzulassen. Andererseits hat aber schon wie erwähnt, die Konstellation wie es jetzt ist, durchaus auch Vorteile für ihn...
Ob es anders funktionieren kann ist aber fraglich. Warum solltest Du Dich nun anders in einer Beziehung mit ihm verhalten?
Alles Gute!
G.
 
G

Gast

  • #13
Er ist ein ego-Ex ,vergiss ihn BESSER und den sex! Lass ihn besser in ruhe,egal ob er glücklich vergeben ist oder nicht.
Heutzutage sind Männer leider s^^^^^^!
Gibts es Kostenlose Partnerbörse, flirten,Kontaktsuche und Chat für Männer&frauen ab 50plus.
Mach einfach den 1. Schritt:
Dort Lernst du bessere Singles Männer ab 50kennen, bis du den richtigen Partner findest.
 
  • #14
Also ehrlich, ich finde Dein Verhalten am Anfang der Beziehung schon mehr als schräg und kann den Mann verstehen, der irgendwann davon die Nase voll hat. Sicher findet er Dich nach wie vor attraktiv, befürchtet aber (zu recht?) daß das ganze Geknatsche dann wieder von vorn losgeht.
 
  • #15
Nein, Frau kann auch im Alter noch emotional durchgedreht sein! Selbstironie, ärger mich auch darüber!
Aber manchmal ist es gut so emotional zu sein, weil man dann natürlich auch viel Positives aufsaugt und ein anderes Mal wünschte ich mir, gar keine Gefühle zu haben!

Bei meinem letzten Partner habe ich mich total sicher gefühlt, da habe ich mich allerdings gefragt, ob es an seiner Person liegt oder an der Tatsache, dass ich nicht soviel Gefühl für ihn entwickelte, weil ich noch an meinem Ex hing.
Die 2. Version wäre schlimm, denn das würde heißen, entweder bedingt glücklich ohne großartige Gefühle oder zunächst glücklich, aber dann wieder Verlustängste!
 
G

Gast

  • #16
FS, was willst Du eigentlich ?

Ursprünglich klappte es mit Euch nicht - weil Du (entschuldige aber Du klingst so) herumgezickt hast.

Er sorgt dafür, daß es sich ausgezickt hat indem er ne andere findet.

Dann sagt er Dir, daß er Dich nehmen würde ....

und du ? Hast Du aus der Zickerei nichts gelernt ?

[Mod: Nebenthema entfernt]

Klär doch Du bitte mal, was Du willst im Leben und prüfe, ob er zu Dir paßt. Der Sex zwischen Euch ist ja gut und anscheinend geht das auch ohne Liebe bei Dir. Wenn Du ihn lieben würdest, dann würdest aber den Beitrag nicht schreiben.

Wenn da eine andere ist - drum jammern daß Du eine Beziehung kaputt machst, brauchst nicht mehr, wenn Ihr eh schon fortgesetzt und regelmäßig Sex hast. Aber ER will anscheinend mehr als den aktuellen Zustand ?

Und Du ? Zick nicht wieder rum sondern bring Linie rein in deine wünsche
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Bin mir ein wenig unsicher, wie ich deine Antwort einordnen soll, steckt da Sarkasmus hinter? Klar, da hast du schon Recht, seine Freundin kann froh sein, wenn sie ihn los ist, denn dann betrügt er mich und ich bekomme alles zurück! Wie war das mit dem Prinzip Ursache/Wirkung?! ;)

Jein - ja, da war Sarkasmus drin, nein, der Vorschlag war ernst gemeint. Die Wahrscheinlichkeit, dass er Dich ebenso wie seine derzeitige Freundin behandeln wird, ist relativ hoch. Da braucht man sich bei Fremdgängern und Warmwechslern keinerlei Illusionen hinzugeben.

Nichtsdestotrozt ist offenkundig, dass ihr an einander interessiert seid und die Situation für seine Freundin suboptimal ist. Es ist nicht nur der Betrug an sich. Je länger ihr dieses Spielchen treibt, desto mehr Zeit nehmt ihr der Frau, einen passenden, aufrichtigen Partner zu finden. Zumal sie vermutlich auch nicht mehr die jüngste ist?

Die einzige Lösung also, die allen Parteien gerecht wird, ist eine saubere Trennung von seiner Freundin.

Der "Scherzbold" bezog sich auf den Hinweis, dass Du keiner Frau den Mann ausspannen möchtest. Ich denke, über diesen Punkt seid ihr schon hinaus ...
 
G

Gast

  • #18
Wenn Du willst daß man dich vorbehaltlos liebt - einfach weil Du es bist - dann mußt es zulassen. Werd Dir klar, ob Du das willst und laß es ggf. zu. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
 
G

Gast

  • #19
.....dass du mein Verhalten und nicht mich schlimm findest. Das zeugt von Empathie!

Ich habe das zwar nicht geschrieben, finde dein Durcheinander aber auch nicht prickelnd.
Vor allem würde ich keinen Partner wollen, der so etwas problemlos lebt, seine Partnerin betrügt, die vorherige dann doch will oder doch nicht. Und du spielst mit.
Mir hätte das alles viel zuwenig Klarheit und viel zuwenig Zukunft.
 
Top