• #1

Sexspielzeug - Top oder Flop?

Was halten Sie von Sexspielzeugen? Kommt eine Verwendung für Sie in Frage und zählen solche Produkte,für Sie auch bereits als Lifestyle-Produkt?
 
  • #2
Masturbation
Ich habe aus reiner Neugierde als Single viel ausprobiert, muss aber sagen: Ausgiebige Phantasien, Kopfkino und die eigene Hand sind einfach immer noch am besten. Echte Vorteile von Dildos, Vibratoren, Liebeskugeln und all dem Kram habe ich nicht bemerkt. Es bringt Spaß, es mal auszuprobieren, aber mehr als der Neuigkeitswert ist dann auch nicht dabei. Prädikat "überflüssig".

Paar-Sexualität
Zu zweit finde ich Sexspielzeuge noch unergiebiger. Wir haben einiges ausprobiert, aber letztlich bleibt es beim Neuigkeitswert geblieben. Mal ganz nett und keine Reue nötig, aber letztlich auch keine echte Bereicherung. Körper- und Intimmassagen gehen ideal mit hypoallergenem Babyöl, dafür braucht man keine Erotikprodukte.

Als Ausnahme würde ich Analplugs als Vorbereitungshilfe für Analverkehr nennen. Die sind hilfreich und erleichtern das ganze. Wobei ich persönlich auch dazu sagen muss, mir gibt es nicht viel. Es ist extrem intim und irgendwie noch einmal eine Grenze überschreitend, aber wirklich orgiastisch ist es für mich nicht. Ich komme dabei nicht zum Höhepunkt.

Meine Tipps
Sexspielzeuge aus Silikon sind ideal und mit großem Abstand besser als alles andere. Gleitgel nur auf Wasserbasis. Bestellen kann man das Zeugs ausgezeichnet bei Amazon -- zuverlässig, unauffällig und seriös.
 
  • #3
Bei der Masturbation benutze ich gerne einen kleinen Vibrator um den Kitzler zu stimulieren, dann ist die sache in Minuten erledigt. Mit einem Mann zusammen kann ich keinem Spielzeug etwas abgewinnen. Aber ich denke mal, in jungen Jahren probiert man das halt aus und gut.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Bei der Selbstbefriedigung verwende ich oft einen kleineren Vibrator. Beim Liebesspiel zu zweit würde ich den gerne auch mal einsetzen, der Mann kann dann zuschauen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das meinem (neuen) Partner auch gefällt! Ist das erregend für euch Männer?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Als Ausnahme würde ich Analplugs als Vorbereitungshilfe für Analverkehr nennen. Die sind hilfreich und erleichtern das ganze. Wobei ich persönlich auch dazu sagen muss, mir gibt es nicht viel. Es ist extrem intim und irgendwie noch einmal eine Grenze überschreitend,

Bin häufig überrascht über Deine grosse Offenheit sexuelle Dinge auszuprobieren und die Direktheit darüber zu reden( gefällt mir) kombiniert mit für mich ziemlich kategorisch klingenden "no-go's" , z.B Tätowierungen. Ich hatte z.B. noch nie Analverkehr, habe weder ein Bedürfnis es auszuprobieren noch wäre eine Partnerin unten durch wenn sie mit dem Vorschlag käme und ähnlich ist's mit den Tätowierungen , ich mag selbst keine haben aber wahnsinnig stören würd's mich auch nicht.

M52
 
G

Gast

Gast
  • #7
Bei der Selbstbefriedigung verwende ich oft einen kleineren Vibrator. Beim Liebesspiel zu zweit würde ich den gerne auch mal einsetzen, der Mann kann dann zuschauen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das meinem (neuen) Partner auch gefällt! Ist das erregend für euch Männer?

Um es mit ähnlichen Worten wie mein Vorgänger zu beschreiben: Wozu hat mir die Natur zwei Augen und zwei Ohren gegeben? Damit ich es mit allen Sinnen genießen kann, wenn sie sich einem technischen Ersatz hingibt! Also: Ja, bitte.

Für mich als Mann ist es sehr erregend, meine Partnerin dabei zu beobachten. Es steigert meine und ihre Lust und gleichzeitig sehe ich, was ihr gefällt und wie ich sie noch besser stimulieren kann. Irgendwann ist dann der Punkt erreicht, an dem wir uns beide nicht mehr zurückhalten können und übereinander "herfallen".
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich habe Sex lange Zeit vermieden, aus Problemen, die aus Stress und einer Partnerschaft, die nicht mehr gut war.-

Da Ich jetzt alleine bin--nutze ich manchmal Sex toys...z. b. Vibrator ..

es bringt mich mit meiner eigenen Sexualität wieder besser in Kontakt, und Ich lerne mich damit wieder besser kennen.

Wie reagiere Ich, was stimuliert mich.

Es hat hierfür seine absolute Berechtigung....mit Partner , so sehe Ich es auch....eher nicht!
Da gibt es anderes ..Reizwäsche, Massage....
w 51 J.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mit meinem Expartner kam Sexspielzeug gar nicht in Frage.
Als unser Sexleben langweilig wurde, habe ich ihn dezent darauf angesprochen. Er hat sofort alles im Keim erstickt, war absolut dagegen.
Nach unserer Trennung hatte ich eine Affäre. Ich liebte sexuelle Überraschungen und wurde von ihm eingeführt in die Welt der Sexspiele vielerlei Art.
Als ich wieder alleine war, wurde mir bewußt, was ich eigentlich will. Ich stöberte in Katalogen und in Shops nach den verschiedensten Sexspielzeugen, die alle meine Fantasy anregten.
Mein jetziger Partner war sehr überrascht, als er eines Tages in meine Kiste mit all diesen von mir gesammelten Dingen sehen durfte.
Wir haben dann alles mögliche ausprobiert und es war einfach super.
Das sexuelle Spektrum erweitert sich um ein vielfaches.
Natürlich können wir auch ohne all diese Sachen den erfüllensten Sex haben.
Aber zum Beispiel bekomme ich mit so einem kleinen Vibrator, an einem Penisring befestigt, immer einen Orgasmus. Ohne ihn klappt es bei mir nicht. Also hilft mir diese kleine göttliche Erfindung dabei, mit meinem Partner zusammen einen Orgasmus zu erleben.
w/43
 
G

Gast

Gast
  • #11
[Mod.= Wertung anderer Beiträge gelöscht. Sagen Sie nur Ihre Meinung.]

Ich selbst halte Sexspielzeug für ziemlich überflüssig – in jedem Fall wenn man einen festen Partner hat und wenn nicht, dann sind lockere Kontakte sicher das weitaus bessere und aufregendere „Spielzeug“.
 
  • #12
Also, es gibt da so einen sehr teuren Auflegevibrator für Frauen, mit dem auch sehr schwer kommende Frauen eigentlich IMMER!!! zum O kommen, weil die Art der Stimulierung enorm und genau die richtige ist! Vergleich Auflegevibrator - Lecken: Vibrator 10 Sekunden, Lecken mind. 20 Minuten! Ein must have dieses Teil! Meine Kollegin habe ich auch schon überzeugt. Kann man auch zusätzlich beim GV benutzen und man schafft es locker 2-3 x zum O - auch bei schnell kommenden Männern! Einfach Spitze dieses Teil! Dildos brauche ich nicht wirklich - das rumgestocher löst eh kein O aus!
 
  • #13
Das kommt auf die Frau an, auf die Situation und auf das Spielzeug. Bei einem Date hat mal eine so ein Trikot angezogen mit einem Schlitz an der "richtigen" Stelle, hat mich angeheizt, viel mehr noch tun das aber die Praktiken, ich stehe ziemlich auf MS. Und wenn eine ausschließlich Blümchensex draufhat, hat es keinen Sinn.
 
T

ThePinkLady

Gast
  • #14
Das kommt auf die Frau an, auf die Situation und auf das Spielzeug. Bei einem Date hat mal eine so ein Trikot angezogen mit einem Schlitz an der "richtigen" Stelle, hat mich angeheizt, viel mehr noch tun das aber die Praktiken, ich stehe ziemlich auf MS. Und wenn eine ausschließlich Blümchensex draufhat, hat es keinen Sinn.
Was ist MS ? Davon habe ich bis jetzt, glaube ich, noch nichts gehört.

Dank der günstigen Anbieter von Sexspielzeugen aller Art türmen sich bei uns zuhause mittlerweile zwei Umzugskartons randvoll mit knallbunten, brummenden und vibrierenden Sachen, die meisten nie "in Aktion" benutzt. Würde aber gerne mal Liebesschaukeln, Hebefesseln und Slings ausprobieren, habe bis jetzt aber immer Bammel, dass so ein Ding mitten während des Liebesspiels runterkracht und reißt. Und am Ende ist es doch wieder der "klassische Sex", bin damit aber eigentlich auch vollkommen zufrieden.
 
Top