G

Gast

Gast
  • #1

Sich eine reelle Chance geben oder nur Dates abarbeiten ?

Wir finden alle hier einen Wust von Angeboten, sog. Interessenten, überfliegen Profile, bleiben intuitiv doch bei manchem hängen, schreiben, bekommen Antwort und einen ersten Eindruck durch Fotos. Nach ein paar Mails und Telefonaten steht es an das 1. Treffen. Natürlich müssen wir erst wieder lernen als echter " Interessent" aufzutreten, aber ich hab schnell für mich geklärt dass das 1. Treffen mehr sein muss als ein lockerer Kaffeeplausch. Damit ist die Einstellung, die Stimmung, die Location gemeint - nicht dass danach was passieren soll. Wenn ich am Telefon höre dass Frau anbietet " wir können ja mal einen Kaffee trinken gehen" beende ich den Kontakt. Ich treffe mich nur noch mit den wenigen Frauen die mich wirklich reizen, sehe dieses Treffen absolut als erste und einzige Chance sich wirklich kennen zu lernen mit dem Ziel schöne weitere Schritte zu gehen. Wie seht ihr das ? M - 50
 
  • #2
Du beendest den Kontakt, wenn eine Frau am Telefon vorschlägt, dass ihr ja mal einen Kaffee trinken wollt? Und es sei die einzige Chance, sich wirklich kennenzulernen?

Ich weiß zwar nicht, welche Motivation hinter dieser sonderbaren Haltung steckt, aber ich weiß, dass du hier noch ziemlich lange suchen wirst mit dieser Anspruchshaltung. Du hast Online-Partnersuche überhaupt noch nicht verstanden. Lies 2 Monate hier im Forum mit, dann weißt du ungefähr, wie es läuft und wie es nicht läuft.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo FS,
was willst du hören ? Soll die Frau fragen, willst du mich heiraten? Kennenlehrnen geht schrittweise
ich kann ThomasHH nur zustimmen.

Ich vermute hinter deiner Haltung einen Menschen ,der an Liebe auf den allerersten Blick glaubt
- das halte ich für einen Irrglauben!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Also mich stört ebenfalls der Satz mit dem Kaffee trinken (wo du meinst das es keine reelle Chance ist) - und zwar enorm.
Meine Partnerin 48 hat mir auf mein Email oder Anfrage folgendes zurückgeschrieben (wir leben doch relativ weit auseinander)

danke für dein nettes Mail ,würde gerne mehr von dir erfahren.
Schade das du doch relativ weit weg lebst
;-(( zu weit um sich mal schnell auf einen Kaffee zu treffen ;-))

Heute nach einem halben Jahr planen wir bereits für die Zukunft.

m53
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn du die Kaffeetanten so abservierst, dann solltest du dich hier gleich wieder abmelden.
Was erwartest du außer einem Treffen zum Café? Ein Cadle-Light-Dinner in einem 5-Sterne-Restaurant mit Wellnessbehandlung und Übernachtung? Wenn du das alles zahlst, dann können wir uns gerne treffen - ohne Sex natürlich :)
 
G

Gast

Gast
  • #6
W,46
und im Gegensatz zu ThomasHH verstehe ich Dich!

Nach nunmehr ca. 2 Jahren Onlinesuche, kann ich all das, was Du scheinbar denkst bestätigen. Bei mir waren es selten Kaffeetreffen aber die Weintreffen/Essentreffen sind dem gleichzusetzen.

Ich hatte viele solche Treffen und ein paar wenige, die ganz anders waren. Beispiele: Treffen mit Zelt am See, Fußballstadion, Fahrt in einen Freizeitpark, Kletterwald, Kanufahrt.... Es ist ein ganz anderer Start, sofortige gemeinsame Aktivität schafft eine völlig andere Basis. Wenn es nicht paßt, dann ist auch nichts gelaufen - aber ich sehe eine deutlich höhrere Chance, wenns dann doch mal kribbelt.

Vielleicht zeichnet sich durch dieses Treffen auch der weitere Verlauf ab. Auch in einer Beziehung habe ich keine Lust, nur ESSEN zu gehen oder daheim zu sitzen. Diese Männer waren aktiver, sportlicher - einfach passender, wenn auch nicht passend!

Lieber FS, auch wenn Du andere Aktivitäten als ich meintest, der Hintergrund ist der gleiche. Diese Kaffeetrinkendates könnte man auch beim Speeddating (hab ich nie gemacht) erledigen.

Ich hatte manchmal den Eindruck, da viel Langeweile vorhanden ist, sucht man sich so die Abendbeschäftigung. Ich möchte aber jemanden kennen lernen.

Vielleicht ist das die negative Folge von langem Onlinedaten.....

Und um Unkerufen vorwegzugreifen, ich habe kapiert live zählt und kann irgendwie die Vorauswahl gar nicht genau treffen, also total eingrenzen. Je mehr ich eingegrenzt hatte und dachte, na der könnte es wirklich sein, um so mehr dachte ich dann beim Treffen, oh Gott!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Weiß nicht was manche gegen Kaffeetrinken haben. Ist doch so schön neutral und für den ersten Eindruck reicht es doch. Du nimmst dir selber was, wenn du den Kontakt abbrichtst, ausserdem kannst du ja selber Gegenvorschläge machen. Natürlich sollte man sich auch nicht wahllos mit jemanden treffen.

Meine Treffen waren auch unterschiedlich. Mal zum Frühstück verabredet in einem Lokal, zum Spaziergang, in einem Gartenlokal, zum Abendessen, in einem Cafe mit Kuchen, direkt nach dem Sport in der Sportbar.

Sicher darf man nicht übertriebene Erwartungen haben, sich einfach auf ein wohl hoffentlich nettes Gespräch freuen. Wenn dann Sympathie ist, kann man sich ja beim 2. oder 3. Treffen was schönes einfallen lassen.

Ich hatte eine Einladung zu seinem Arbeitsplatz, der befand sich in der Luft und war ein Fesselballon. Gefunkt hat es zwar nicht, waren aber zeitweilig einfach nur befreundet. Einladungen zum Segeln habe ich auch schon bekommen ohne Hintergedanken, weil es Wetter- und Zeitmäßig so gut paßte. Manchmal muss man auch mutig sein.

Ach ja und selber habe ich auch mal jemanden fast Sprachlos gemacht. War auf einer Musik-Veranstaltung aufgetaucht, wird er nie vergessen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich halte es wie der Fragesteller. Ich kann anhand von Profilen, Bildern, Mails, Telefonaten sehr genau und intuitiv spüren, ob sich mein Herz für mehr bereit erklärt. Ich halte grundsätzlich auch nichts davon, "mal Kaffee trinken" zu gehen. Das kann ich auch alleine. Wenn ich jedoch spüre, dass es der "Richtige" sein könnte, lasse ich mich darauf ein. Ich bin ja nicht auf dem Jahrmarkt. Denke auch, dass dies Einstellungssache ist. Ich weiss, was ich will und was ich nicht will, ernsthaftes Interesse an einer Partnerschaft. Die Kaffeenummer zieht bei mir auch nicht, die Zeit wäre mir viel zu schade. Ich höre auf mein Bauchgefühl. Es geht auch nicht um Liebe auf den ersten Blick. Es geht rein um das Gefühl, das sich etwas mehr entwickeln könnte. w/40
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo FS,
ich glaube, mit deiner Strategie wird es sehr schwer werden, da Du von dir und deiner Interessentin verlangst, dass am ersten Abend alles perfekt sein soll. Das deckt sich zumindest nicht mit meinen Erfahrungen.

Ein erstes Treffen ist für mich eher so, dass ich feststellen möchte, ob die Frau für mich interessant ist und ob ich mir mehr vorstellen könnte. Fast alle meine ersten Treffen waren länger als eine Stunde, ausser bei denen, wo es überhaupt nicht gepasst hat (kam nicht oft vor). Im Gegensatz zum Beginn bei der Online-Suche habe ich keine großartigen Erwartungen und lasse mich gerne positiv überraschen. Da man ausser Mails und Telefongespräch noch keine persönlichen Anknüpfpunkte hatte, unterscheidet es sich doch grundlegend von dem Kennenlernen in freier Wildbahn. Dort hast Du zuerst die sinnlichen Eindrücke (oh, die könnte mir gefallen) und versuchst dann, sie kennen zu lernen. Optisch interessant ist sie auf jeden Fall für dich, wenn Du versuchst, sie anzusprechen.

Bei der Online-Suche bekommst Du quasi den zweiten Schritt vor dem ersten Schritt. Hier kannst Du erst jemanden kennelernen und sympatisch finden. Manche interpretieren da schon viel zu viel rein im Vorfeld, da man die Person definitiv noch nicht kennt. Du weißt also nicht, ob es einzigartig wird bei deinem ersten Date und glaub mir, meistens wird es das nicht. Dann hast Du noch die blödste Variante, in der einer den anderen attraktiv findet, der andere aber nicht. Kommt auch vor, aber meistens ist es für beide nichts.

Was das erste Treffen in einem Cafe betrifft, würde ich auf keinen Fall absagen. Ich sehe es so an, dass dort sich entscheidet, ob man sich überhaupt wiedersehen möchte. Das ist also eine ausgelassene Chance und solltest Du überdenken. Ein zweites Treffen würde ich aber nicht im Cafe machen, sondern tatsächlich einfach was schönes unternehemen und sich dann auch wirklich Zeit dafür nehmen (im Idealfall einen Tag).
 
  • #10
Du beendest den Kontakt, weil jemand einen Kaffee vorschlägt? Ja mei, warum denn das? Genau das ist der allseits empfohlene Weg, sich unkompliziert und unverkrampft kennenzulernen: Cafe, Eiscafe, eventuell sogar ein Restaurant.

Sympathie, Wellenlänge und Chemie kann man lässig während eines Cafebesuchs entscheiden und bei großer Sympathie kann man das Date doch beliebig ausdehnen -- selbst mehrere Stunden in einem Cafe zu sitzen, ist kein Problem.

Nein, da machst Du einen riesigen Fehler und stehst Dir selbst im Weg. Sich auf einen Kaffee zu treffen, ist der ideale und allgemein angeratene Einstieg. Selbst wenn Du antworten würdest, lieber in ein Restaurant zu wollen statt in ein Cafe, wäre das noch OK. Aber einfach den Kontakt beenden? Das ist ein absoluter Fehler.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ach herje, :)))))))))))

Was für eine Sorte Frau suchst du denn?
Was kannst du ihr bieten, was sie nicht schon besitzt?

Das hier ist doch nicht der aol-chatroom, sondern elitepartner. Wenn ich die Werbung für diese Partnerbörse betrachte, bzw. die Zielgruppe, sind die Frauen hier unabhängig.

Ich kann jetzt nur von mir ausgehen, aber ich arbeite hart für mein Geld, das ausreicht mir alle meine Wünsche zu erfüllen. Mein Soziales Umfeld ist stabil und interessant. Und ich bin ein richtiger Feger ;-).

Was also kannst du, Mann, uns Frauen bieten, was wir nicht schon haben?

Na gut, ich sage es dir. :) Zeit und Mut!

Die Zeit, die es kostet 10 Emails hin und her zu schicken um zu testen ob der Gegenüber interessant erscheint. Prinzipien oder Überzeugungen passen könnten. 10 Telefonate, die zeigen ob die Stimme hält, was die Emails versprochen haben. Und dann ein unverbindliches Treffen, an einem Ort, von dem Frau sich auch unverbindlich und sicher wieder verabschieden kann.

Dazu braucht es Mut, denn Frauen können das Ego einen Mannes in 5 Sekunden auffressen.

Aber wenn du diese Hürden alle genommen hast und sie dich wiedersehen will......
........ dann könnte es richtig gut werden.

;-)w47
 
G

Gast

Gast
  • #12
#5 - genau so wollte ich meine Frage verstanden wissen. Danke für den Beitrag.

Der Ton macht die Musik - auch und gerade wie man sich bereit erklärt zu einem Treffen - egal wo.
Das war mit dem Beispielsatz gemeint.

#1 - weil ich eben das Konsumieren von Menschen/Kontakten ablehne , aber weiss wie`s im Internet läuft, hab ich meine ureigenen Schlüsse gezogen - gegen Oberflächlichkeit, Beliebigkeit.
Bei jedem dieser nebenher Dates geht jedem von uns Achtung verloren - vor uns und anderen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
@7, das ist vielleicht genau der Punkt!

"Genau das ist der allseits empfohlene Weg, sich unkompliziert und unverkrampft kennenzulernen: Cafe, Eiscafe, eventuell sogar ein Restaurant.

Wer empfielt das? <MOD: Satzzeichen bitte entsprechend der Rechtschreibregeln verwenden!>
 
  • #14
@#11: Ja, auch ich habe schon erste Treffen auf dem Hamburger Dom, in einer Kletterhalle oder zu einem Ausflug gehabt. Das waren aber eher die Ausnahmen mit besonders gutem Gefühl vorab. Regelhaft ist ein Treffen in einem Eiscafe oder Cafe ideal. Mal ehrlich: Die meisten Dates entpuppen sich innerhalb von maximal 30 Minuten als nicht geeignet für Lebenspartnerschaft.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Warum nicht das erste Treffen auch noch streichen und die Vorselektion derart optimieren:

Es müssen bereits VOR dem ersten Treffen ALLE Variablen zu 100% passen?

Diese Herangehensweise hätte den unschätzbaren Vorteil, dass du das virtuelle Leben vermutlich überhaupt nicht mehr verlassen und dich überhaupt gar nicht mehr hinaus begeben müsstest...

Übrigens genau der Grund, weshalb ich mich von diesen ganzen Internet-communities fern halte und mich lieber im Real life bewege.
 
  • #16
Jungs, ihr macht´s den Mädels nicht leicht.

Schlagen sie ein unverbindliches kaffeetrinken vor, sind sie oberflächlich,
wollen sie dagegen das Date ihres Lebens (wird sehr oft die Enttäuschung des Tages), sind sie bedürftig.

Am einfachsten wird es sein, wenn ihr in euer Profil gleich reinschreibt, wie ihr es bevorzugt angesprochen zu werden.... das vereinfacht vieles und manch eine(r) würde sich die ganze Tipperei sparen.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich muss sagen, nach etlichen Treffen auf den berühmten Kaffee ist bei mir allmählich eine ermüdende Professionalität in der Art eines stupiden Fließband-Jobs eingetreten, und ich kann den FS gut verstehen.

Es ist doch immer dasselbe: Begrüßung, aha, na, geht schon, Gespräch kommt in Gang, mehr oder weniger ein Abtasten, Gebiss-u.Nägelcheck, Chance zum Lächeln nutzen, erste Irritationen, eingeschlafene Füße, verschämtes Gähnen, nach 2-3 Stunden etwas verständnislos blickende Bedienung, und ich grübele leicht benebelt, isser was oder isser doch nix? Was zum Teufel ist heute anders als alle anderen Male zuvor?! Antwort: nichts.

Inzwischen kenne ich seinen Lebenslauf inklusive der beiden Konkurse und fünf Umzüge und natürlich der letzten 5-7 Partnerinnen ( Rosenkrieg, Parkinson, super Köchin, Tod, Rückenmarkkrebs, Nymphomanin, Promifrau auf Malle usw. blabla). Als Zückerlis wären da z.B. Stahlplatte im Bauch, Diabetes, abgestorbener Fuß, Herzinfarkt, Rachentumore, Lungenprobleme, Fettschürze, Sexgeprotze, gäääähn, jetzt tritt mir abr doch langsam das Wasser in die Augen...ja, sie war immer so geil, sie konnte gar nichts dafür, die Arme! (Äh, bei Herzinfarkt plus Diabetes war sie da bei dir wirklich an der richtigen Adresse, grübel) Freundlicher Abschied, schaun wir mal, lassen wir es mal sacken usw., was man halt so redet. Und der/die Nächste bitte.

Eins steht für mich fest: Jede Woche ein bis zweimal Kaffeetrinken führt zu Abgestumpftheit und Resignation, und ich bin noch jedes Mal froh gewesen, in meine Karre springen zu können und habe keinen Gedanken mehr an IHN (welchen?) verschwendet.

Ein einziges Mal habe ich erlebt, dass sich ein netter, interessanter und noch nicht geschädigter Mann auf den 1. Blick in mich verknallt hatte und sich eine anfangs sehr schöne Beziehung entwickelte, aber er war auch online erst der Dritte und ich seine Erste. Heute nach soundsovielen Dates sieht das alles doch deutlich anders aus, bei mir und bei ihm vermutlich auch (getrennt).

Wie heißt es so schön bei CC: Mach mal Pause! Der Winter naht, die Heizung murmelt zufrieden, ich hole meine Staffelei wieder raus, freue mich über meine Kreativität, kaufe einen Stapel verlockender Bücher, genieße meine gemütliche Bude, brutzele mir was besonders Feines und fühl' mich einfach nur wohl!
w57
 
  • #18
@#16: Toll geschrieben, aber inhaltlich weit überzogen und an der Realität vorbei. Natürlich trifft man sich mit vielen und nur wenige sind wirklich potentiell geeignet. Aber gleich so einen Frust schieben? Falls das ganze überhaupt nur ansatzweise ernst gemeint und nicht rein satirisch ist, liegt die Ursache darin, es einfach übertrieben zu haben, jenseits aller Vernunft und Gefühle.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Vermutlich hatte ich bislang viel weniger Verabredungen- aber es hat zwei Mal gekribbelt und das ganz, ganz schnell. Es wäre völlig egal gewesen, was wir unternommen hätten- auch ein Einkaufsversuch bei Kik (um mal Horror zu nennen) wäre witzig und peppig gewesen...

Könnten die Damen und Herren mal etwas unverkrampfter sein? Perfektionismus und Planung und Strukturierung und Organisation und... das Ergebnis nur Frustration auf allen Seiten!

Es ist doch toll, dass wir im Gegensatz zu früheren Zeiten (Kontaktanzeigen sterben völlig zu Recht aus) locker und ohne riesigen Aufwand viele interessante Menschen kennen lernen können- ich finde es großartig!
 
G

Gast

Gast
  • #20
@17 aber so ist es doch.
1. man mailt
2. man telefoniert
3. man entschließt sich zu treffen
4. Das Treffen findet statt

Durch 1. und 2. haben sich Erwartungshaltungen aufgebaut, Hoffnungen konnten ausgelebt werden und dann bei 4. teilweise der Schock! Mit der Zeit wird man cooler, sieht manches verdammt sachlich. Mit Herzklopfen fahr ich zu keinem Date mehr. Und ich würde das zu gern aber ich schließe mich 16 an, wenn ich danach in meinem Auto sitze, denke ich oft, wieder einer mehr.... (nett aber das wars auch)

Bei dem einen oder anderen denke ich auch, unverschämt, wie der sich verkauft hat. Da stimmt manchmal gar nichts mehr. Ich selber bleibe beim ersten Treffen eher kühl, was das rein körperliche angeht. Man kann die Enttäuschung genau darüber sehr häufig in den Augen ablesen. Aus Jungssicht sicherlich anders.

Ich vermute auch, diese Treffen laufen je nach Alter unterschiedlich ab. 20-30 Jährige oder auch 30-40 Jährige sind teilweise noch offener, da die Familienplanung noch bevorsteht. Aber ab 40 siehts böse aus, da wird nur noch abgescannt. Ich bin nicht besser, auch ich weiß schneller, was gar nicht geht. Bleibe aber offen, gebe mir Zeit, würde mich manchmal, trotz nicht funken, öfter treffen, um zu sehen, was passiert. Machen die wenigsten Männer und wenn dann doch, dann oft nur weil sie denken, nach ein paar Treffen ist vielleicht doch Sex drin, Ausnahmen bilden die klaren freudschaftlichen Entwicklungen.

Also für Ü40 stimme ich dem FS voll und ganz zu! Es ist schon ziemlich monoton!
 
G

Gast

Gast
  • #21
Also, ich war letzten Samstag auch Kaffetrinken. (war die erste Verabredung)
Mit einer sehr sympathischen Frau!
Danach sind wir sind noch ein bissel durch die Stadt geschlendert um abends beim Italiener einzukehren!
War ein toller Tag, wir hatten genug Gesprächsthemen.
Was hier unter #16 geschrieben ist, kann ich nicht nachvollziehen!!
 
G

Gast

Gast
  • #22
@20
Es war Deine 1. Verabredung... Du fängst ja gerade mal an!

Sollte es mit dieser sympathischen Dame nicht klappen und Du noch in 1 Jahr auf dem Markt sein, wirst Du #16 eher nachvollziehen können.
 
G

Gast

Gast
  • #23
@21
Nein, ich bin schon länger am Start. War vielleicht mein 67. Date?, oder so...
Die erste Verabredung bezog sich explizit auf diese Frau!
Und ich habe so gut wie nie ein blödes Date gehabt - das kann ich mich ganz ruhigem Gewissen sagen!
 
G

Gast

Gast
  • #24
@21 wenn die Dates alle so nett waren, warum suchst Du noch?

Genau das ist die Aussage vom FS .....

Mann und auch Frau fragt sich irgendwann, kann das überhaupt noch klappen? Oder liegt es vielleicht doch an dieser speziellen Art des Kennenlernens...

[Mod. = gelöscht]
 
Top