• #61
Sie hat im auch die Pest an den Hals gewünscht und sich anders orientiert. Aber ich glaube, sie beißt sich heute noch gedanklich in den Allerwertesten.
Woher kommt’s? Sie haben sich beide auf Sex eingelassen, noch bevor es eine Vertrauensbasis gab. Hätte es die gegeben, wäre die Frau nicht sofort in Zweifel verfallen. Und so ist es auch hier: die Fragestellerin hat zu schnell vertraut, das kann den Mann durchaus so erschreckt haben, daß der im Abgang von ihm noch verneinte Zweifel dann doch noch aufgekeimt ist. Allerdings ist er ja auch selber so ein „erst mal Sex, und dann sehen wir weiter” Typ, und die Geschichte hätte auch genau umgekehrt enden können.
 
A

aufgewacht

Gast
  • #62
Ich vermute er hat gecheckt, dass du nach der Nacht mit ihm eine Beziehung vorantreiben möchtest ... das ist ein riesen Abturner und da muss man natürlich erst mal nachdenken ob man das möchte

In den ersten zwei Absätzen bin ich absolut bei dir! Hier aber nicht.

Wenn beide beziehungsfähig und -willig sind, und sich wünschen, dass der jeweils andere sich auf einen einlässt, dann ist der Sex doch nur ein weiterer Schritt in die gemeinsame Richtung.
Es sei denn..... der Sex war nicht das was man braucht und man hat auch keine Hoffnung auf / sieht keine Chance für / eine gemeinsame sexuelle erfüllende Zukunft.
 
  • #63
Genau aus dem Grund habe ich mich treiben lassen, eben weil ich nur ein Leben habe. Ja es war erst beim 2.Date, aber wer bestimmt denn den Zeitpunkt... Ich finde es traurig, dass wir Frauen immer noch negativ gesehen werden, nur weil wir uns unseren Gefühlen und dem wunderschönen sinnlichen Momenten hingeben. Wir Frauen sind in dem Punkt im 21. Jahrhundert angekommen,warum stecken manche Männer im Mittelalter fest? Und warum darf man als Frau immer noch nicht die selben Dinge in Anspruch nehmen, ohne verurteilt zu werden? Traurig, sehr traurig!
Deine Sichtweise ist überholungsbedürftig. Red dir das nicht schön mit diesen Argumenten. Du darfst dich selbstverständlich jedem sinnlichen Moment hingeben und mit Mittelalter hat es nix zu tun.
Es hat nur zu tun mit Vernunft, mit Wünschen, mit deinem Konzept der Lebensgestaltung. Es hat zu tun mit Ursache und Wirkung.
Zum Beispiel sollte man niemand so überfahren, wie du es getan hast, weil das abschreckt.
Wenn du das nicht sehen kannst, dann mußt du dir deine Aktionen eben weiter schönreden. Nur, ändern wird sich dann nie was. Du darfst auch dein Leben selbst gestalten. Trau dich einfach. Mit einem etwas klügeren Blick auf dich selbst und deine Aktionen.
 
  • #64
Ich ließ mich im Taumel der Gefühle (für mich auch unglaublich, dass ich mich so schnell dermaßen verknallt hatte) treiben und bekomme als Quittung keine Mail mehr?

Nein, da ist natürlich kein Zusammenhang! Quatsch!
Wäre er verliebt fände er das sensationell, glaub mir.

Dass Du nicht mehr von ihm hörst hat andere Gründe. Welche das sind wird er Dir im günstigsten Fall hoffentlich zeitnah mitteilen.

Da er sich nach der gemeinsamen Nacht aber nicht schon gemeldet hat, sieht es gerade eher nicht gut aus für Dich!
 
  • #65
@Arcturus
Vielen Dank. Ja ich habe noch Flausen im Kopf, das gebe ich zu ohne mich dafür zu schämen. Denn nirgends steht geschrieben, dass man sich immer altersgerecht verhalten muss. Ich finde es toll, wenn sich jeder manchmal etwas kindisch und albern verhält. Das Leben ist schon ernst genug. ...und wenn ich verknallt bin, dann mit ganzem Herzen und nicht mit dem Kopf. Denn Liebe ist ein Gefühl, da hat der Kopf Sendepause. Leider fällt man damit manchmal auf den Mund, aber so ist das eben als Herzmensch... Ich habe den Augenblick mit ihm genossen. Er als Mensch mit Allem was dazu gehört, aber auch er als Mann mit seiner unwiderstehlichen Anziehungskraft... Da verliert man eben manchmal den Blick für`s Wesentliche.
Verknallt-Modus an, Kopf aus. ;-)
Ich bin einfach wahnsinnig überwältigt von ihm. Jemand wie er ist mir noch nie begegnet. Deshalb wollte ich, das er das weiß... Jetzt ist mir klar das ich es lieber nicht hätte sagen sollen... Rückgängig machen geht leider nicht. Ich würde gern das Ruder rumreißen, nur wie?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #66
Ich wäre mir an deiner Stelle nicht zu schade, ihn zu kontaktieren (am besten direkt anrufen!!) um ihn zu fragen, was los ist. Vielleicht hat er ja eine durchaus plausible Erklärung und wenn alle Wogen geglättet sind, macht ihr weiter, wo ihr stehen geblieben seid.

Ich wünsche dir / euch alles Gute
Sie sollte sich bis Ende der Woche nicht melden denn wenn er möchte wird er es tun. Eigentlich sollte sie gar nichts tun, sondern weiter ihr Leben leben ohne Gedanken an ihn zu verschwenden auch wenn es nicht einfach ist da sie nicht weiss, ob und wie es weitergeht, denn mit diesem Satz unten hat der Mann eigentlich schon alles gesagt.
Er sagte ich bräuchte mir keine Gedanken machen, denn er fand es sehr schön und wir würden uns trotzdem wieder treffen. Er blieb sogar über Nacht und betonte wie schön er alles findet. Ich schrieb ihm am nächsten Tag.
Es gibt Menschen und ich glaube du gehörst dazu liebe FS, die einfach zu euphorisch sind und sich nicht zurückhalten können. Das muss nicht schlecht sein und das ist ein Teil deiner Persönlichkeit und dazu braucht es einen reifen Mann, der das erkennt, deine anfängliche Euphorie und dich selbst ein wenig ausgebremst aber dich sonst sympathisch und liebenswürdig findet.

Und Frauen die mit der Sexualität taktieren müssen (sich künstlich zieren) nur weil Männer kein Selbstwertgefühl und Angst vor aufgeschlossenen und offenen Frauen haben, sind nicht authentisch und ordnen und passen sich der unreifen Persönlichkeit der Männer an. Sie müssen sich quasi verstellen und etwas vorspielen, was sie nicht empfinden und was sie nicht sind. Die Frauen haben sich emanzipiert das sollten auch Männer tun, denn die Sexualität beim zweiten Date mit einem Mann zu geniessen, bedeutet nicht, dass sich diese Frau den Mann nicht auch in einer Partnerschaft wünscht.
 
  • #67
Sich treiben lassen heisst ja, sich seinen Wünschen in einem bestimmten Augenblick hingeben - nicht planen.
Das setzt eine große Portion Gelassenheit voraus.

Wenn ich auf das schaue, was da in dir vor sich geht, fehlt dir diese Gelassenheit völlig!
Du machst dich total verrückt, weil der Mann auch noch ein eigenes Leben hat.

Du versuchst dich in einer Disziplin (sich treiben lassen), die du gar nicht beherrscht.
So gesehen war dieses sich treiben lassen für DICH ein Fehler!


Hättest du dich -nicht- treiben lassen, den Mann erst mal etwas näher kennen gelernt, wüsstest du mehr von ihm und seinen Leben.
Damit wär die Wahrscheinlichkeit größer, dass du so eine Situation, wie jetzt - nicht - erlebt hättest.

Übrigens:
Auch die größte Verliebtheit schaltet den Verstand nicht völlig aus. Mensch ist lernfähig, wenn er will.
 
  • #68
Und warum darf man als Frau immer noch nicht die selben Dinge in Anspruch nehmen, ohne verurteilt zu werden? Traurig, sehr traurig!

Liebe FS,

das wirkt nun aber doch ein wenig naiv, wenn Du deine Frage hier postest und wohl ganz bewusst inkauf nimmst (und weißt!?), welche Art Antworten Du zu erwarten hast!

Wenn Du selbst weißt, dass dieses "Vorkommnis" kein Automatismus ist , weil die Welt, auch die Welt eines Mannes auf der Suche nach einer Frau, komplexer ist als einem das hier von Schreibern wie "Benny XXL" vorgekaukelt wird, warum wendest Du Dich in Deiner Not an dieses Forum?

Glücklicherweise hast Du ja nun auch ausgewogenere Antworten bekommen - bitte versuch daraufhin, es leichter zu nehmen. Wenn du verliebt warst und das alles deshalb so geschehen ist, dann steh auch dazu und lass den Kopf oben. Ja - es hat wahrscheinlich von seiner Seite doch nicht gepasst und ja, vielleicht hat Deine Gefühlseruption ihn eher scheu gemacht - dann ist das jetzt so und Du musst es akzeptieren (und ihm bitte, bitte nicht nachrennen!) - aber ein Fehler war das alles deswegen nicht! Du weißt selbst aber ganz gut, dass davon die Welt, vor allem Deine Welt!, nicht gänzlich anders wird. Verbieg Dich nicht und werde nicht berechnend - denn das wäre nun der falscheste Schluss, den Du daraus ziehen kannst!
 
A

Arcturus

Gast
  • #69
@Arcturus
....Ja ich habe noch Flausen im Kopf, das gebe ich zu ohne mich dafür zu schämen. .... Ich habe den Augenblick mit ihm genossen......
Ich bin einfach wahnsinnig überwältigt von ihm. Jemand wie er ist mir noch nie begegnet. Deshalb wollte ich, das er das weiß... Jetzt ist mir klar das ich es lieber nicht hätte sagen sollen... Rückgängig machen geht leider nicht. Ich würde gern das Ruder rumreißen, nur wie?
Mach einfach, was ich die letzten Male auch gemacht habe.....abwarten - ist ja noch nicht lange her, Dein wow-Erlebnis. Wenn Dir die Warterei zu lang wird, darfst Du Dich ehrlich bei ihm melden und ihm sagen, was Du schön fandest.
Vermeide bei der Kontaktaufnahme jeden Druck und überlasse ihm ehrlich (!) die Entscheidung, Dich wiederzusehen.
Wenn er ähnlich denkt, wird es so kommen, hat es von seiner Seite nicht gefunkt, kannst Du es sowieso nicht ändern.

Und ganz wichtig: egal wie es kommt, ändere Dich in der Beziehung nicht. Letztendlich ist Deine Art, das Gefühl regieren zu lassen, ein Teil von Dir. Willst Du einen passenden Mann dafür finden, dann fange jetzt nicht an, kühl kalkuliert das Rar-Machen-Spiel zu spielen, denn das ist nicht authentisch und wird registriert werden.
Wenn Du anfangen würdest, anders nach außen hin aufzutreten (wie einige es hier raten) würdest Du auch Männer finden, aber mit denen würdest Du nicht glücklich werden, weil Du sie vorher über Dein echtes Wesen getäuscht hättest.
Ob er jetzt wirklich derjenige ist, der Dein Leben in der nächsten Zeit bereichern wird, hängt jetzt hauptsächlich davon ab, wie ER darüber denkt - und das kannst Du nicht steuern.

Und Ruder rumreißen? Warum?
Es kommt sowieso so, wie es laufen soll. Willst Du seine Gefühle steuern? Wie?
 
  • #70
Hallo Fs,
Ich glaube, du bist über folgendes gestolpert :

Du beschreibst es ja sehr schön:
Du fandest den Mann körperlich attraktiv, charmant und klug. Du wärst verliebt. Da hattest du Lust auf Sex mit ihm. Bei den meisten Frauen ist es so:
Erst wenn der Mann körperlich, geistig und allgemein als attraktiv eingeschätzt wird, verliebt sich die Frau und will Sex.

Jetzt meinen viele Frauen, es wäre bei den meisten Männer genauso. "Er hat mit mir Sex, also findet er mich körperlich, charakterlich, geistig gut und ist verliebt." Aber nein!
Bei vielen Männern soll es so sein, dass Lust auf Sex schon besteht, wenn sie ihm körperlich gefällt, bevor der Mann die Frau ansonsten für gut befindet und er verliebt ist.
 
  • #71
Liebe FS,

mit meinem jetzigen Mann habe ich ein Mal telefoniert, hatte dann innerhalb einer Woche etwa fünf Dates und bin dann auch in einer sehr "persönlichen" Situation gelandet, was ihn völlig begeistert hat und dazu veranlasste, mir einen Schlüssel zu seiner Wohnung zu geben.

Du siehst, es ist keineswegs immer katastrophal, wenn es fürchterlich funkt zwischen zwei Menschen und sehr, sehr schnell geht. Nun muss man auch dazu sagen, dass wir beide extrem viel Erfahrung mit Menschen haben und beide wussten, dass es in ungewöhnlicher Weise passt zwischen uns.

Insofern - zerfleische Dich nicht, bleib cool, melde Dich gar nicht mehr, mach Dein Ding. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich tatsächlich noch etwas - aber, ganz ehrlich, Du hast keine Chance, wenn Du ihm weiter hinterher rennst. Viel Glück.
 
  • #72
Sich treiben lassen heisst ja, sich seinen Wünschen in einem bestimmten Augenblick hingeben - nicht planen.
Das setzt eine große Portion Gelassenheit voraus.
Gelassenheit bedeutet alles gelassen hinzunehmen, wie es kommt, ohne sich aufzuregen, traurig oder wütend zu sein quasi gleochmütig zu sein. Das kommt entweder mit den Jahren und mit den Erfahrungen, die man gemacht hat oder ich glaube am schnellsten und am besten sogar mit Meditation.
Wenn du verliebt warst und das alles deshalb so geschehen ist, dann steh auch dazu und lass den Kopf oben. Ja - es hat wahrscheinlich von seiner Seite doch nicht gepasst und ja, vielleicht hat Deine Gefühlseruption ihn eher scheu gemacht - dann ist das jetzt so und Du musst es akzeptieren (und ihm bitte, bitte nicht nachrennen!) - aber ein Fehler war das alles deswegen nicht! Du weißt selbst aber ganz gut, dass davon die Welt, vor allem Deine Welt!, nicht gänzlich anders wird. Verbieg Dich nicht und werde nicht berechnend - denn das wäre nun der falscheste Schluss, den Du daraus ziehen kannst!
Schöner Post und auch sehr wahr! Möglicherweise war tatsächlich dieser Mann abgeschreckt von so viel Emotionsausbruch wie Männer, die sowieso keinen Zugang zu ihren eigenen Gefühlen haben. Es gibt Männer die Gefühle als bedrohlich erleben in dem Sinne als unkontrollierbar erleben, dass sie sich ihren eigenen Gefühlen ausgeliefert fühlen, Angst haben sich selbst darin zu verlieren. Es muss gelernt sein Gefühle zu verstehen, zu analysieren und zu lenken.

Hinter all dem stand der Wunsch der FS nach einer schönen festen Liebesbeziehung, was völlig menschlich und normal ist! Ich kann mir vorstellen, dass ihn die Intensität und die Ehrlichkeit abgeschreckt hat und nach einem gewissen Abstand könnte es sein, dass er sie zu vermissen beginnt und doch auf sie zukommt.
Manchmal kommt es mir so vor als würden die Männer die Gefühle auf die Frauen delegieren und selber nur mit dem Verstand funktionieren.
 
  • #73
Liebe FS,

Meiner Meinung nach ist es gar nicht das Problem, dass Du zu schnell im körperlichen Bereich bist. Das kann funktionieren, muss es aber nicht. Viel komplizierter ist Deine Art, in einer fremden Person den perfekten Partner zu sehen. Denn Du projizierst hier nur. Alles was Du ihm sagst, schmeichelt im ersten Moment. Doch nach zwei Treffen kennt man doch den anderen nicht wirklich, um zu wissen, ob es für die Zukunft funktionieren kann. Da helfen auch Telefonate und Mails davor nicht wirklich.

Bei Menschen, die so von Anfang an sind, bekomme ich immer das Gefühl, dass sie mich gar nicht kennen lernen wollen, sondern dass ich das Bild, das sie von mir zeichnen, erfüllen muss. Da kann es dann schon passieren, dass ich mich lieber zurückziehe.

Vielleicht ist dir mit Deiner Art genau das passiert.
 
  • #74
Liebe Black307,

hat er sich gemeldet? Falls nicht, tut es mir sehr leid für dich.
Falls doch- Glückwunsch.

Egal was andere Menschen oder ich schreiben, merke dir: Es gibt,
gab und wird nie ein Rezept für eine glückliche Beziehung geben- so traurig das auch sein mag.

Es gibt Freuen, die beim ersten Date sex hatten, nach 3 Monaten geheiratet haben und heute noch glücklich sind. Es gibt aber auch Paare die sich Zeit gelassen haben, sich aus der Schule kennen,
20 Jahre zusammen waren und sich dann getrennt haben. Es gibt eben nichts was es nicht gibt.

Ich selber kannte den Mann schon über 3 Monate, bevor wir intim wurden…. und danach ist ihm eingefallen, er steht nicht auf helle Typen, sondern eher auf Südländerinnen. Siehst du? Es gibt kein
Schema und keine Garantie.

Manchen Frauen machen es so: Sie lassen jede Biene auf die Blume, die Biene die haften bleibt, behalten sie.

Manche Frauen warten und hoffen es bringt was…..
 
  • #75
Ich würde gern das Ruder rumreißen, nur wie?
Wenn das Boot erst einmal auf dem Meeresgrund liegt, ist es zu spät, das Ruder noch herumzureißen. Besser wäre es, sich zu sagen, daß es wohl doch kein so geeignetes Boot für einen war.

Du kannst im übrigen gar nicht wissen, ob der Mann wirklich so ein Traumtyp war. Dazu kanntest Du ihn viel zu wenig. Wahrscheinlich hat er nur irgendwelche Synapsen besetzt bei Dir. Wie eine Droge. Nimm es einfach als einen schönen, aber leider nicht wiederholbaren Traum.
 
  • #76
Ich finde auch schön, wenn man nicht auf erwachsen macht und sich das innere Kind bewahrt.
Du hast geschrieben, dass Du Dich treiben ließest. Das würde ich jetzt auch versuchen: Lass Dich treiben. Ich sehe das Sich-Treiben-Lassen bei Dir eher wie feurige Euphorie statt gefühlsmäßiges Treibenlassen. Es gibt einen Unterschied, das eine kann nicht akzeptieren, dass es vorbei ist (ich meine jetzt nur euer Date) und steckt noch mehr Energie hinein, will anheizen. Das andere schaut, was los ist und lässt leicht oder eben nicht so leicht los und treibt weiter. Es kann akzeptieren, dass es "das wohl nicht gewesen sein kann", wenn jetzt nichts mehr kommt, während das Anheizende weiter euphorisch sein will und denkt, man müsse nur mehr tun.
Das echte sich Treibenlassen ist für mich verbunden damit, das in anderen Situationen auch tun zu können, seine eigenen Wünsche loszulassen, wenn sich zeigt, dass nichts passiert, während Menschen mit viel Feuer versuchen, den anderen in diese Euphorie hineinzuziehen, selbst wenn nichts mehr kommt von ihm.
Leider stößt ein Feuriger schnell auf Wände, weil die andere misstrauisch sein könnten, denn Feurigkeit entflammt schnell und ist leicht wieder ausgebrannt. Die Menschen, die zu schnell zu begeistert sind, wirken so, als wären sie nicht sonderlich nachhaltig. Das stimmt nicht unbedingt, aber man muss damit umgehen können, dass andere nicht so sind. Mein Partner war das in Diskussionen und Pläne schmieden. Ich denke sehr pragmatisch und vorsichtig und wenn ich meine Einwände brachte, die absolut realistisch und nicht "negativ" waren, wurde er sauer, weil er meinte, ich würde schon vorher alles miesreden. Was eintrat, war das, was ich vorausgesagt hatte, WENN er überhaupt irgendwas umsetzte. Aber er brauchte diese feurige, begeisternde unrealistische Vision. Vieles Geplante fand nie statt.

Es gibt Menschen, die in Deinem Bereich genauso feurig ticken (falls ich überhaupt recht habe mit meinen Gedanken zu Deinem Temperament).
Ich bin auch nicht der Ansicht, dass Du Dich verstellen solltest. Aber mit Feuer im eigenen Temperament muss man umgehen lernen. Der andere lässt sich nicht immer anstecken, weil er so nicht tickt. Man arbeitet sich daran ab, den anderen doch endlich mit Leidenschaft anzustecken, aber nichts passiert, weil er so nicht ist. Da er dem ganzen nichts gleich Energetisches entgegensetzen kann, entzieht er sich einfach, und der feurige Mensch bleibt vielleicht leer zurück.
 
  • #77
@33 Frau 45
Offensichtlich warst du noch nie richtig doll verknallt, denn sonst wüsstest du, dass man da nicht denken kann, weil verliebt sein vollkommen irrational ist. Da setzt der Kopf aus,das liegt an diversen Botenstoffen im Gehirn. Und auch Erwachsene benehmen sich dann wie Teenager. Ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Nur für die Gegensteuerung gibt es noch keine erfolgreichen Studien. Gegen Hormone kann niemand etwas tun. Also schade,wenn du das noch nie erlebt hast. Verliebt sein ist alles andere als Rationalität und hat damit nicht das geringste zu tun.
Doch, ich war sehr wohl schon verliebt - was mit der Zeit auch in Liebe übergegangen ist. Und ich bin sehr wohl ein Gefühlsmensch. Mein Lebensgefährte war fast 1 Jahr hinter mir her. Wäre ich beim zweiten Treffen mit ihm in die Kiste gehüpft, hätte er sicherlich das Interesse schnell verloren. Im Gegensatz zu Dir fehlt mir nicht die notwendige Impulskontrolle. Das kann man lernen. Auch wenn ich einen Mann unheimlich toll und interessant finde, muß ich ihm das nicht dauernd sagen und schon gar nicht mit ihm am zweiten Abend Sex machen.. Du kannst jetzt an Dir arbeiten und es das nächste Mal besser machen oder weiterhin behaupten, alle anderen hätten keine Gefühle...
 
B

bennyXXL

Gast
  • #78
Ich finde auch schön, wenn man nicht auf erwachsen macht und sich das innere Kind bewahrt.

Du hast geschrieben, dass Du Dich treiben ließest. Das würde ich jetzt auch versuchen: Lass Dich treiben. Ich sehe das Sich-Treiben-Lassen bei Dir eher wie feurige Euphorie statt gefühlsmäßiges Treibenlassen.



Männer und Frauen ticken da wohl anders. Ich möchte keine Frau die kindlich ist. Ich möchte eine erwachsene in sich ruhende, souveräne Frau. Eine Frau die weiss was und wie sie es will. Und keine Frau die sich „treiben“ lässt. Und ich kenne auch keinen anderen Mann der eine solche Frau (außer für die Kiste) will. Oder sehe ich da was falsch? Frauen wollen doch auch einen Mann der mit beiden Beinen im leben steht und keinen Träumer ist, oder? Frauen die sich verniedlichen, kann ich nicht ausstehen...
 
  • #79
@Mandoline
Danke Du hast mit Allem recht, ich bin sehr euphorisch und kann meine Gefühle dann nicht im Zaum halten. Ich würde mir durchaus wünschen, dass ich das etwas besser im Griff habe.
Bin absolut bei Dir mit sich nicht melden, das Problem ist aber, er hat kommenden Mittwoch Geburtstag. Das möchte ich eigentlich nicht ignorieren... Oder doch?
FS
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #81
@Mandoline
Danke Du hast mit Allem recht, ich bin sehr euphorisch und kann meine Gefühle dann nicht im Zaum halten. Ich würde mir durchaus wünschen, dass ich das etwas besser im Griff habe.
Bin absolut bei Dir mit sich nicht melden, das Problem ist aber, er hat kommenden Mittwoch Geburtstag. Das möchte ich eigentlich nicht ignorieren... Oder doch?
FS
Naja, niemand muss sich von seinen Gefühlen dominieren lassen. Das lernt man normalerweise irgendwann, und das heisst dann erwachsen sein. Zum Geburtstag: sei doch mal ganz ehrlich zu uns und zu dir und gib zu, daß du nur eine Ausrede suchst, um ihn zu kontaktieren. Ok, eine SMS mit "Alles Gute zum GEburtstag" ist ok. Und dann: KEINE Fragen wie gehts dir wie gehts deinem Sohn was gibts neues und so weiter. OK?
 
  • #82
Männer und Frauen ticken da wohl anders. Ich möchte keine Frau die kindlich ist. Ich möchte eine erwachsene in sich ruhende, souveräne Frau. Eine Frau die weiss was und wie sie es will. Und keine Frau die sich „treiben“ lässt. Und ich kenne auch keinen anderen Mann der eine solche Frau (außer für die Kiste) will. Oder sehe ich da was falsch? Frauen wollen doch auch einen Mann der mit beiden Beinen im leben steht und keinen Träumer ist, oder? Frauen die sich verniedlichen, kann ich nicht ausstehen...
Ich kann dir nur zustimmen. Kindliche Frauen spielen eben die Opferrolle aus, die sind immer irgendwas oder irgendwem ausgeliefert. Sogar Ihren eigenen Gefühlen, offenbar.
 
  • #83
@Arcturus
Ja ich habe noch Flausen im Kopf, das gebe ich zu ohne mich dafür zu schämen. Denn nirgends steht geschrieben, dass man sich immer altersgerecht verhalten muss. Ich finde es toll, wenn sich jeder manchmal etwas kindisch und albern verhält. Das Leben ist schon ernst genug. ...
Ja DU findest das gut. Dem Mann steht ganz offensichtlich nicht der Sinn nach einer Frau, die sich "kindisch und albern" verhält. Insofern passt ihr wahrscheinlich genau deswegen auch nicht zusammen. Welcher Mann möchte mit einer Frau zusammen sein, die sich dergleichen präsentiert...
Was seinen Geburtstag betrifft: Da ich keinerlei Möglichkeit auf eine Beziehung mehr sehe und Du somit auch nichts mehr falsch machen kannst, würde ich ihm anstandhalber noch eine kurze, nette SMS schreiben.
 
  • #84
Männer und Frauen ticken da wohl anders. Ich möchte keine Frau die kindlich ist.
Es geht nicht um kindlich sein, kindisch/infantil sein, Kulleraugen zu machen und jauchzend in die Hände zu klatschen bei jedem Welpen, sondern darum, noch ehrliche Begeisterungsfähigkeit zu haben oder mal irgendwas zu machen, was ein "Erwachsener" nicht tut. Guck Dir mal Fußballfans an, wenn sie ein Spiel sehen, das sie interessiert, und höre sie dann reden von "wir haben gewonnen". Da siehst Du das, was ich meine. Vonwegen, Männer sind da anders...

Es gibt Menschen, die keinen Zugang finden zu Kindern, nicht mit ihnen spielen können, sich albern vorkommen, wenn man was tut, was die "erhabene Fassade" ankratzen könnte. Die haben das innere Kind verloren.
Das innere Kind ist der Anteil Deines Wesens, der sich noch einfach freuen kann, damit ist nicht gemeint, dass man nicht im Leben steht oder sich vernünftig benehmen kann. Und "niedliche" Frauen sind damit auch nicht gemeint.
Menschen, die sich nicht wie Erwachsene benehmen können, nie ernst sind oder auf süß machen, unselbständig sind oder verantwortungslos, haben damit gar nichts zu tun.
 
  • #85
Den Schauplatz Geburtstag eröffnest Du nur, damit Du eine Möglichkeit hast ihn wieder zu kontaktieren. Unter diesem Deckmäntelchen denkst Du Deine Ungeduld und Neigung zur gefühligen Dramaqueen als normal und freundlich maskieren zu können. Es ist aber nicht normal und freundlich gemeint von Dir, sondern soll ihn manipulieren (was übrigens auch das Gegenteil dessen ist, was Du von Dir hier zeichnest: Du bist keine gefühlvolle Elfe, die sich verschwenderisch hingibt und einfach nur genießt).

Ihr seid doch im Grunde einander Fremde. Du hast nichts mit seinem Geburtstag zu tun, Du kennst ihn nicht und weißt auch gar nichts über seine persönliche Geburtstagskultur! Du weißt doch, dass er, der vor einigen Tagen Dein Bett verlassen hat, nun am Drücker ist. Wenn nichts mehr von ihm kommt, dann lass es sein. Du verletzt Dich sonst nur unnötig selbst! Alles Gute!
 
  • #86
Liebe FS,

Du kannst es nur "Wiedergutmachen"...wenn er sich meldet und bis dahin machst Du es wieder gut, weil Du stark und unabhängig bist, in dem Du Dich nicht meldest!
Jetzt ohne ein Zeichen von ihm, mach bitte gar nichts!!!
Denn mit seinem Satz, hat er einen Kontakt in Aussicht gestellt und es ist an ihm, das wahrzumachen oder nicht.
Und wenn er sich wirklich melden sollte.....dann war das niee zu spät für Dich, sondern völlig ok, weil Du ja selber unabhängig und frei etwas unternommen hast. Und das sollte keine Lüge sein, sondern eine gute Übung für Dich.
Handy aus und ganz zu Hause lassen! Arbeiten gehen, dannach Freundin im Cafe treffen oder bummeln....ablenken und etwas für Dich tun!!!
Somit schreibst Du nicht vor ihm, nicht in der Sekunde zurück wo er sich meldet
 
  • #87
Hallo FS,

ich verstehe Dein "das Ruder rumreißen" und "2. Chance haben" nicht. Was soll das bringen? Willst Du Dich selbst kasteien und verstümmeln? Wenn dieser Mann so toll für Dich ist und er es genauso auch für sich von Dir sieht, wird er Dich genauso respektieren, achten und lieben wie Du bist. Na klar kannst und solltest Du Dir Gewißheit verschaffen, wie er das sieht. Was soll das Rumgeiere? Im besten Fall erhälst Du eine Bestätigung und im Zweifelsfall eine Abfuhr.

Ich finde Du hast genauso gehandelt wie Du Dich gefühlt hast, nämlich gut. Laß Dir doch nicht diesen Schwachsinn einreden, das Du so oder so zu sein hast oder Dich zu verhalten hättest. Fühlst Du Dich mit Dir wohl? Dann ist es gut so!

Ich könnte Dir die verrücktesten, durchgeknalltesten und abgefahrensten Geschichten von mir erzählen, wo viele andere nur den Kopf schütteln. Ja und? Im Beruflichen und Privaten bin ich dafür berühmt-berüchtigt. Das ist mein Leben und auch dieses endet sicher mit dem Tod, aber mit Sicherheit nicht so wie andere es mir vorschreiben (wollen).

Also stehe zu Dir, Deinem Sein und Handeln und bleibe Dir treu. Sei Dir bewusst, was Du möchtest und entscheide danach. Du solltest andere damit nicht schaden, aber mit dem "anderen es Recht machen" auch (langfristig) nicht Dir selbst.

PS: Manchmal schaffen es mir liebe Menschen mich zu bremsen. :D Sie sind halt vernünftiger. ;)
 
  • #88
Offensichtlich warst du noch nie richtig doll verknallt, denn sonst wüsstest du, dass man da nicht denken kann, weil verliebt sein vollkommen irrational ist. Da setzt der Kopf aus,das liegt an diversen Botenstoffen im Gehirn. Und auch Erwachsene benehmen sich dann wie Teenager. Ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Nur für die Gegensteuerung gibt es noch keine erfolgreichen Studien. Gegen Hormone kann niemand etwas tun. Also schade,wenn du das noch nie erlebt hast. Verliebt sein ist alles andere als Rationalität und hat damit nicht das geringste zu tun.

Sicher, verliebt sein vernebelt manchmal das Gehirn, also die Sicht auf die Dinge.
Aber wer behauptet, das man dann NICHT denken kann?

Du willst dir dein Dilemma irgendwie schön reden.
Man kann als Erwachsene vielleicht fühlen und denken wie ein Teenager, aber auch so handeln ist alles andere als anziehend.
 
  • #89
Also gut, Zusammenfassung: Du hattest - vielleicht - einen One Night Stand. Du bist verliebt. Er rührt sich nicht mehr. Obwohl wir das noch nicht wissen, ist ja erst ein paar Tage her.
Jetzt willst du das Ruder rumreissen.
Bei mir entsteht der Eindruck, daß du meinst, allein für die ganze Angelegenheit verantwortlich zu sein. Als ob du jetzt etwas tun müßtest - oder auch nur könntest. Klingt alles sehr manipulativ. Du mußt ihn jetzt überzeugen, daß er auch verliebt sein muß, oder....
Lass dich mal WIRKLICH treiben: akzeptiere das Leben wie es ist, daß Situationen die Auswirkung deines Handelns sind, und daß viele Dinge, vor allen Dingen andere Menschen, NICHT von dir beeinflußbar sind. Wirkliche Gelassenheit, die fehlt dir nämlich total.
Ich hoffe - für dich, weil du nur so lernst - daß er sich nicht meldet. Würde er das nämlich tun, und auch nur eine kleine SMS, dann würden wir hier ekstatische Begeisterungsstürme von dir lesen, daß jetzt alles gut ist und überhaupt! Und eine Woche später wären wir wieder bei Thread Nr. 1.
Das Muster tut dir nicht gut. Daß dir deine Impulsivität nicht gut tut, merkst du daran, daß du überhaupt diese Frage gestellt hast. Dann hätte dir dein treiben lassen nämlich gut getan. In Wirklichkeit hättest deine Frage nämlich lauten müssen: ich fürchte ich habe es versemmelt, ich wollte nicht nur einen one night stand. Und nicht: ich habe mich treiben lassen, und jetzt werde ich bestraft. Wenn du nur die Schuld bei anderen suchst, wird das nie besser.
 
  • #90
Fakt ist aber, dass die FS schnell zu haben ist. Der Mann hatte was er wollte. Wieso soll er sich noch melden. Mehr will er von der FS doch nicht. Für die meisten Männer ist eben solch eine Frau nicht als feste Partnerin wünschenswert. Was ist daran nicht zu verstehen. Sie ist doch kein Opfer. Sie will schnellen Sex und den hat sie ja bekommen. Wollte sagen so eine Frau pflegt man nicht in seine Famile/Freundekreis ein.
Wieso ist das Fakt für Dich? Wo steht das geschrieben? Für einen Mann ist eine Frau also nicht als feste Partnerin wünschenswert, wenn sie ihm vertraut, von ihm begeistert ist und sich ihm hingibt...? (auch auf sein Drängen hin...?) Ich kenne immer nur Männer, die schnellen Sex wollen und dann solche Zeilen schreiben... sorry, wenn ich da das Ko... kriege.
Welche moralischen und charakterlichen Eigenschaften passen denn da für Dich nicht? Und woher nimmst Du die freche Behauptung, sie würde quasi mit jedem X-Beliebigen genauso schnell ins Bett springen? Ist es für Dich nicht vorstellbar, daß sie es NUR UND AUSSCHLIESSLICH mit diesem Mann so gemacht hat?
 
Top