G

Gast

Gast
  • #1

Signale der Frau?

Hey ich bin M20 und wollte mal fragen was die Frauen für Signale senden beim ersten Blickkontakt oder Gespräch wen ihnen der Mann gefällt
 
G

Gast

Gast
  • #2
Anschauen, lächeln, wegschauen - gucken, ob er guckt. Abwarten, das gleiche Spiel von vorn, xmal. Wenn er es immer noch nicht pickt, vielleicht mal an ihm vorbei gehen, um mich aus der Nähe zu zeigen - abwarten, ob er jetzt aus dem Knick kommt.

Nach 2 Stunden aufgeben angesichts seiner Passivität und schauen, wer sonst noch da ist oder nach Hause gehen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Kurze Frage, Kurze Antwort: Lächeln.
 
  • #4
@1 Super beschrieben! Es ist unglaublich, wie oft frau auf's Klo muss, wenn auf dem Weg dorthin ein interessanter Mann steht :) Und einen Mann, dem ich keine Hoffnung machen will, schaue ich vorsichtshalber nicht an.

Lächeln empfinde ich für mich schon sehr offensiv. Ist sehr leise und unauffällig.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn eine gebildete Frau dich 1-2 Mal anschaut, hat sie immer ein irgendwie geartetes Interesse an dir. Sonst würde sie gar nicht schaun. Wenn sie - falls sich eure Blicke treffen - gelangweilt wegschaut, heißt das gar nichts, wenn sie es noch ein zweites Mal macht. Spätestens dann solltest du das Hirn hochfahren und einfach hingehen. Am besten stellst du dich dann ganz normal vor und kommst mit ihr ins Gespräch. Nervosität ist hierbei nicht schlimm, da in Deutschland die Männer eh nicht Frauen ansprechen, hast du zum Zeitpunkt wo du es gemachst hast, schon 3 Steine im Brett.

Wichtig ist aber auch, dass dir die Frau gefällt und du sie nicht ansprichst, nur weil sie dich angelächelt hat. Wo ich auf diesem Wege Gast #1 sagen möchte, es kann auch sein, dass der Mann kein Interesse hat. Ich habe am Wochenende eine Situation erlebt, in der mich eine für mich sehr attraktive Frau fast schon mit Steinen aus ihren Augen beworfen hat. Ich habe ihr mit Kopfschütteln versucht zu signalisieren, das ich nicht möchte aber das hat es bei ihr anscheinend noch mehr angefacht. Ich bin gerade frisch in einer Trennung und möchte alles im Moment, nur keine Frau. Sie hat mich nicht mit dem Blick angeschaut, der nur Freundschaft bedeutet und ich habe es für unangemessen befunden zu ihr hinzugehen und zu sagen, was bei mir Phase ist. Das hätte ich irgendwie als arrogant empfunden. Daher habe ich mich im weiteren Verlauf des Abends unsichtbar gemacht.

Eine wichtige Sache noch: Frauen sind wie alle Menschen soziale Wesen. Du wirst durch rüpelhaftes, machomässiges oder betrunkenes Verhalten beim Ansprechen in der Öffentlichkeit nur negativ auffallen. Insbesondere wenn sie mit Freundinnen unterwegs sind, können sie dir viele negative Signale geben. Sie fühlen sich zwar geschmeichelt, dass du um sie wirbst, wollen das aber nicht raushängen lassen.

Um die Sache am einfachsten zu gestalten, solltest du nicht bewußt nach Signalen von Frauen schauen, sondern auf die Frauen zugehen, die du willst. Das ist männlicher und wirkt nicht so bedürftig. Achte dabei aber nicht nur auf Oberweite sondern schau in die Augen. Dort liegt der Charakter eines jeden Menschen.

Und wenn sie dir einen Korb gibt, verabschiede dich höflich und geh. Es gibt so viele Faktoren, die Meinungen bilden: Stimmungslage, Vergangenheit, Vorurteile... in 100% der Fälle hat ein Korb nach dem ersten Satz, nichts mit dir zu tun. :)

Viel Erfolg !
Gruß m30
 
G

Gast

Gast
  • #6
Kommt darauf an in welchem Land du bist. Du redest wahrscheinlich von Deutschland.

Guckt eine Frau dich länger als drei Sekunden an, ist das der erste Indikator dafür, dass sie interessiert ist, oder dich kennt, oder du Dreck im Gesicht hast.

Mehrere Blicke die zwei bis drei Sekunen dauern sind noch stärkere Indikatoren dafür, dass sie interessiert sind. Die Wahrscheinlichkeit hier ist, im Gegensatz zu einem einzigen kurzen/längeren Blick, größer, dass sie wirklich Interesse hat.

Schaust du ihr nun in die Augen (nachdem du bemerkst, dass sie öfters guckt) und sie guckt schnell zur Seite oder nach unten und 'erstarrt' (versucht unbeteiligt zu wirken), wird rot oder wendet sich schnell ab bzw. redet sogar mit ihrer Freudin, dann steht sie zu 95 % auf dich.

Lächeln oder zuzwinkern muss ich wohl nicht erklären. Es hängt auch davon ab ob du von fremden Frauen die dich im Bus, der Stadt, in einer Bar, etc. (aus einiger Entfernung) sehen sprichst oder von Frauen mit denen du an der Uni/Arbeit/Schule redest.

In einem Gespräch merkst du das häufig indem du die Körpersprache einer Frau beobachtest. Wendet dir eine Frau ihren vollen Oberkörper zu, lehnt sich häufig zu dir rüber, berührt deinen Arm, wenn sie etwas erzählt, lächelt viel, spielt mir ihrem Haar !!!, kreuzt ihre Beine, dann können das (vor allem in Kombination) sehr starke non-verbale und unbewußte Signale sein. Große (nicht ganz aufgerissene aber relativ weit geöffnete) Augen und vor allem die volle Aufmerksamkeit einer Frau (sie hängst quasi an deinen Lippen/ bzw. guckt zwischendurch sogar auf deine Lippen) sind ebenfalls starke Zeichen, dass sie auf dich steht.

Eine herzliche Umarmung und 'mit den Augen klimpern' sind ebenfalls gute Indikatoren. Der Kontext ist wichtig. Wenn eine Frau dich wirklich sehr attraktiv findet, dann wirst du das merken. Sie wird wollen, dass du sie bemerkst. Es gibt einige super schüchterne/unerfahrene Frauen die versuchen möglichst nicht von dir bemerkt zu werden.

Steht eine Frau in 'eurer Gruppe' die dich überhaupt nicht kennt, und dich nur ganz kurz anblinzelt (zwischendurch) aber sonst extrem still ist und mit gesenktem Blick zuhört, dir allerdings ubewußt ihren Oberkörper zuwendet, und immer genau die Leute anguckt die gerade mit dir reden, heißt das ebenfalls das sie dich mag. Jedenfalls zu 75 %. Schüchterne Menschen sind manchmal schwer zu analysieren, verraten sich allerdings relativ oft, wenn du weißt worauf du achten musst.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Lächeln kann ein Trugschluss sein, weil ich allgemein ein positiver Mensch bin, der 24 Stunden am Tag lächelt, auch bei Leuten, bei denen es mir manchmal unangehm ist, bzw. ich einfach jemand bin, dem eine positive Mimik ins Gesicht geschrieben steht, wie z.B. nach oben gezogene Mundwickel. Viele Menschen deuten das falsch. Viele Männer denken dann sofort, ich bin überaus von ihnen angetan. Das stimmt aber so nicht. Also auch wenn es mir totschlecht geht, kriege ich immer noch ein herzliches Lachen auf die Lippen. Gerade im Arbeits- und Privatleben gehört das oft dazu, um sich nicht die Leute zu vergraulen.

Wenn mir ein Mann gefällt, dann werde ich in der Regel aktiv: ich umschwirre den Mann, ich versuche ihm so oft es geht, nahe zu sein, seinen Kontakt zu suchen, seine Nummer herauszubekommen, ihm einen Zettel/Brief zu schreiben, ich schicke Leute vor, die etwas über ihn in Erfahrung bringen sollen, ein Kompliment ist auch drin. Einem Mann kann das eigentlich gar nicht entgehen, wenn eine Frau was von ihm will. Wenn sie sich häufig zu dir umdreht oder dich beobachtet, während denn du wegschaust, kannst du davon ausgehen, dass sie ein Auge auf dich geworfen hat.

Im Gespräch merkt man es daran, dass die Frau dir an den Lippen hängt, auch wenn du Schwachsinn erzählt, oder sich nicht von dir verabschieden will, ständig den Kontakt zu dir sucht, häufiger etwas nachfragt/dich ausfragt, vor Ort immer schon vor dir da ist, um dir gleich als erstes hallo zu sagen.

Ein Indiz für Interesse der Frauen ist auch, dass sie zu erste anfangen, einen Mann zu berühren (am Arm, am Haar, an der Kleidung). Immerhin langt Frau nicht freiwillig jeden schmierigen Typen an.

Als Mann kannst du punkten, wenn du auf sie zugehst, aber trotzdem noch distanziert bleibst, also sie nicht bedrängst, oder im Gegenzug belauerst, antaschst, ausfragst oder mit derben Witzen rumreißt. Das kommt nie gut an. Entferne dich im Gespräch auch wieder nach gegebener Zeit (10 Minuten höchstens) und lass sie einfach stehen, um dich anderen Personen zuzuwenden. Das steigert ihr Interesse für mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Lieber M,

du bist noch sehr unerfahren. Jede Frau ist anders !
Die eine berührt dich gleich, die andere streift dich nur mit Blicken.
Die eine steuert quer durch die Menge auf dich zu, die andere
steht am Rand der Gruppe und schaut immer mal zu dir herüber.
Eine greift dich und zieht dich in die Büsche. Die andere wird schon rot wenn
sie sich nur vorstellt du wärest nackt.

Eine die auf dich abfährt schaut dich gern an. Sie bleibt bei dir stehen
oder sucht deine Nähe - oft unter einem Vorwand.
Im Beruf: sie spricht freiwillig über private Themen, macht Scherze.
Lächeln allein bedeutet noch nicht viel. Frauen Lächeln aus 1000 Gründen, bei
ihnen ist es oft auch eine Beschwichtigungsstrategie.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Signale ???
Es gibt Signale bei Frauen ???
Hahaha

Immer diese Hollywoodmärchen....

m35
 
G

Gast

Gast
  • #10
Also ich sende überhaupt keine Signale bei einem zufälligen Blickkontakt mit einem fremden Mann, auch wenn er mir gefällt. Bei mir würdest du da nichts merken.

Wenn du mich ansprichst und ich bin interessiert, dann lächle ich und rede mit dir. Evtl sogar flirten - je nachdem.
 
  • #11
Klar ist ein Lächeln (besonders so wie Gast 1 beschrieben) ein Signal der Frau. Ich dachte Männer verstehen besser, wenn sie etwas sehen? Aber das Lächeln übersehen dann viele, weil anscheinend gibt ja "keine" Frau Signale.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Lächeln ist für mich kein Signal !

Bin jedes Wochenende unterwegs und werde sehr oft angelächelt von Frauen,was ist daran besonders ? Bis jetzr war keine Frau grossartig interessiert wenn ich sie dann angesprochen habe !

m30
 
  • #13
Gast 11, dann lerne mal den Unterschied! Lächeln wie Gast 1 beschrieben zeigt Interesse. Wenn eine Frau nur glücklich ist, dann lächelt sie eben mal so. Aber genauso wie ich mich inzwischen überwunden habe, einfach mal ein Hallo (mit Lächeln) zu sagen, kann das genauso gut auch ein Mann. Entweder es kommt ein Hallo zurück, und man wechselt ein paar Worte oder es war eben nur grüßen.
 
  • #14
Klar ist ein Lächeln (besonders so wie Gast 1 beschrieben) ein Signal der Frau. Ich dachte Männer verstehen besser, wenn sie etwas sehen? Aber das Lächeln übersehen dann viele, weil anscheinend gibt ja "keine" Frau Signale.

Als wenn eine Frau jemals SO klare Signale senden würde... Eher nicht ... Das kokettierende wechselspiel der Blicke existiert in Deutschland nur im Kino ^^
 
G

Gast

Gast
  • #15
@ Gast 12: Wollte damit sagen,das es NICHT heisst Frrau hat Interesse an mehr !

Es bleibt fast immer bei einem netten kurzen Gespräch mit der Frau und das wars,zumindest bei mir...

Gruss m30
 
G

Gast

Gast
  • #16
Anschauen, lächeln, wegschauen - gucken, ob er guckt. Abwarten, das gleiche Spiel von vorn, xmal. Wenn er es immer noch nicht pickt, vielleicht mal an ihm vorbei gehen, um mich aus der Nähe zu zeigen - abwarten, ob er jetzt aus dem Knick kommt.

Nach 2 Stunden aufgeben angesichts seiner Passivität und schauen, wer sonst noch da ist oder nach Hause gehen.

Da bist du aber eine Ausnahme !!!

Wenn ich weggehe sehe ich nur Frauen mit "versteinerten " Gesichtern,da lächelt keine,die
unterhalten sich nur mit ihrer Freundin. Komisch,ich lebe in Hamburg,wo lebst du ?

m,33 (seit 4 Jahren Single)
 
G

Gast

Gast
  • #17
Hallo FS

jede Frau ist anders und das was Ihnen gefällt verschieden.

Ich sehe auch Sinn darin sich zu helfen indem man "theorethische Erfahrungen" in einem Forum sammeln will.

Besser für dich wäre es hinzugehen und es zu probieren.

Dann erwirbst Du deinen "eigenen" Erfahrungsschatz

m48
 
G

Gast

Gast
  • #18
Also mit den Frauen hat man(n) es in dieser Hinsicht wirklich nicht leicht. Wenn es um das nonverbale Flirten geht, kannst Du das gezielte Anlächeln ganz schnell wieder vergessen. Es mag löbliche Ausnahmen geben, aber die überwältigende Mehrheit der Damenwelt signalisiert viel zu subtil ihr Interesse. Ein Lächeln wirst Du kaum finden, weil es sich die meisten schlichtweg nicht trauen.

Mittlerweile werte ich wiederholten Blickkontakt, meist unterbrochen durch beschämten Blick in eine andere Richtung, als Interesse. Meine Trefferquote (d.h. beim Ansprechen stellt sich heraus, dass tatsächlich Interesse bestand) liegt bei 100 %. Meiner Erfahrung nach gibt es keine anderen Anhaltspunkte bei deutschen Frauen.

Im Gespräch wirst Du dann vermutlich selbst leicht herausfinden können, ob Du ihr gefällst oder nicht. In diesem Punkt ticken Frauen nicht wirklich anders als wir Männer. Es werden Komplimente verteilt, Interesse an Deinem Leben gezeigt, geneckt usw.

Angeblich neigen Frauen bei Interesse unterbewusst auch ihren Kopf leicht (Halsschlagader präsentieren = Unterordnung) und spielen mit ihrem Haar. Mit solchen Feststellungen wäre ich aber äußerst vorsichtig. Habe ich zwar tatsächlich schon beobachten können, würde ich aber nicht zwangsläufig als Signal werten.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Lächeln ist für mich kein Signal !

Bin jedes Wochenende unterwegs und werde sehr oft angelächelt von Frauen,was ist daran besonders ? Bis jetzr war keine Frau grossartig interessiert wenn ich sie dann angesprochen habe !

m30

Sie lächeln dich an und wenn du sie ansprichst, wenden sie sich ab ???

- Mundgeruch ?
- fieser Spruch ?
- Quäkstimme ?
- krasser Dialekt ?

Irgendwas muß es sein...

w 30
 
  • #20
Also ich sende überhaupt keine Signale bei einem zufälligen Blickkontakt mit einem fremden Mann, auch wenn er mir gefällt. Bei mir würdest du da nichts merken.

Wenn du mich ansprichst und ich bin interessiert, dann lächle ich und rede mit dir. Evtl sogar flirten - je nachdem.

das summiert so ziemlich meine Erfahrungen der der letzen 20 Jahre in Deutschland. Ich bekomme am ehesten heraus ob sich eine Frau in mich verguggt hat durch Freundinnen die mir das stecken.. ich hatte allen ernstes mehrere Kontakte bei denen ich keinerlei Ahnung hatte wie sie zu mir standen und ich bin sehr aufmerksam in dieser Hinsicht.. aber da war einfach kein einziges klares Signal..

- "sie geht öfters was mit dir unternehmen"..? kann man getrost abhaken, ein Kumpel von mir ist sehr oft mit nem Mädel ausgegangen, auch mal Einen trinken, und als er es endlich mal versucht hatte ein bisschen "weiter" zu kommen.. kam ein entrüstetes "wie kommt du denn da drauf".. ? (mit mehreren Fragezeichen) keine 2 Minuten davor hatte sie sich in einem Rückfreien Top von ihm wärmen lassen..

- "sie lächelt zu dir rüber"? mal abgesehen das Lächeln in Deutschland anscheinend unter Todesstrafe steht, kommt es nur vor wenn sie irgendwas von dir will was einen geldwerten Vorteil hat, e.g. sie will mehr Vodka in ihren Drink, oder sie will dir was verkaufen..

- "sie schaut öfters zu dir rüber".. das machen viele, und oft, da müsste ich mit einem Ticket der Strassenbahn, Dates für die nächsten 4 Wochen ausgemacht haben können..


Ehrlich und aufrichtig? wenn man nicht grade der heissblütige Südländer/Arab- Draufgänger ist, und die Mädels ihre Brüste auf ihren Arm schieben gibt es in der regel keinerlei Hinweise OB das Mädel an dir interessiert ist, und ich denke das rührt daher, dass die Mädels zum Grossteil selbst gar nicht wissen OB sie interessiert sind..

Ich sehe mich eher als "2.nd sighter" .. d.h. ich erwarte erst gar nicht das sich ein Mädel in mich verguggt alleine auf Grund der Optik, sondern erst nachdem ich "mehr" habe guggen lassen, e.g. was ich tue, was ich weiss, was ich habe und was ich kann.. ( das berühmte , mein Job , Mein Haus, mein Pferd, meine Yacht ( meine Bücher , meine Hobbies etc.) - Spiel ) trotzdem gab es Frauen die meinten sich auf Anhieb in mich verguggt zu haben.. ich kann aber mit Sicherheit sagen : da gab es KEINE deutbaren Signale, nur ein paar verwässerte "Indizien" die man so oder so deuten hätte können..
 
G

Gast

Gast
  • #21
Gast 11: @ 18:
Nein sie wenden sich NICHT ab,es ergibt sich ein kurzer Small Talk,mehr nicht.Meistens ist das
Gespräch "zäh" und das "Kribbeln" fehlt,passt eben nicht...

Da es fast jedes We passiert das ich von Frauen beim Ausgehen angelächelt, oder auch mal angesprochen werde,ist es nichts besonderes.Mehr als eine nette Unterhaltung ist ist nie bei rausgekommen. Es ist alles locker im "Nachtleben",deswegen bewerte ich das nicht über.

Gruss
 
G

Gast

Gast
  • #22
Da bist du aber eine Ausnahme !!!

Wenn ich weggehe sehe ich nur Frauen mit "versteinerten " Gesichtern,da lächelt keine,die
unterhalten sich nur mit ihrer Freundin. Komisch,ich lebe in Hamburg,wo lebst du ?

m,33 (seit 4 Jahren Single)

#1: Ganz unkomisch, ich lebe auch in Hamburg, bin aber ca. 25 Jahre zu alt für Dich und nun auch vergeben.

Ja, es gibt regionale Unterschiede. Während unter Hamburger Männern die Autismusquote bei ca. 80% zu liegen scheint - selbst im Fitnessstudio, das ich seit Jahres regelmäßig aufsuche, gelingt mit damit wenig - sitze ich z.B. in Berlin keine 5 Minuten in der U-Bahn, bis ich in ein interessantes Gespräch verwickelt bin. Besonders helle scheinen auch die Männer in Bayern und Österreich zu sein und auch selbstbewusst genug, zu glauben, dass sie gemeint sind. Ich ziehe übrigens keine Aufreissertypen damit an, sondern das, was ich suche: ganz normale Menschen, die im Leben stehen und nicht zwanghaft auf Partnersuche sind, sondern noch in der Lage ganz normal mit anderen Menschen zu interagieren. Du brwuchst viele Gespräche und Kontakte bis sich daraus etwas für eine Beziehung ergeben kann.
Vielleicht liegt es einfach daran, dass Du am falschen Ort zur falschen Zeit suchst. Von meinen jungen Kolleginnen weiss ich, dass sie es jedes Wochenende in der Partyzone versuchen und ausrasten, wenn dann tatsächlich ein Mann sie anspricht. Der ist dann der Wuestling. In dem Laerm müssen die Männer irgendeine Kurzinfo brüllen und gleichzeitig der Frau sehr auf die Pelle rücken - schlechte Bedingungen.

In Hamburg haben die Männer in allen Altersklassen die Ohren zugestoepselt, einen stumpfen Gesichtsausdruck oder starren auf ihr Smartphone, d.h. sind für Signale nicht erreichbar. Letzteres ist zunehmend auch bei Frauen zu bemerken, selbst wenn sie zusammen ausgehen. Obwohl ich selt Technik-affin bin, ist das etwas, was ich niemals verstehen will, warum man Geräte und immer mehr Apps braucht, um miteinander in Kontakt zu kommen.

Mir ist es jedenfalls gelungen, so mir so meinen Partner zu angeln. Ich war in der Notaufnahme, sah ihn einige Male vorbeihetzen und dachte beim 3. oder 4. Mal "hoffentlich ist er es, der mich verarztet und zwar bald" und so war es dann auch. Als wir zusammen waren, erzählte er mir, dass ich garnicht sein Behandlungsfall gewesen wäre, sondern er mich ertauschen musste. Mein Blick und das dezente Gefallen wss erkennbar war, schmeichelte ihm und davon wollte er sich nur etwas mehr holen, weder mit Interesse auf ONS oder sonstwas, nur als kleines Highlight an einem schweren Arbeitstag. Eigentlich war er dabei, sich von einer gerade gescheiterten Beziehung zu erholen, wollte garnicht. Aber das Leben hat seine eigene Dynamik, wenn man/frau es nur lässt.
 
G

Gast

Gast
  • #23
@ 21

Dieses Verhalten erlebe ich auch in Hannover. Menschen sind mit ihren Handys beschäftigt. Zunächst wirken 89 % der Frauen versteinert und teilnahmslos. Keine Regung, keine Emotion, sie wirken so als ob sie auf keinen Fall irgendjmd wahrnehmen wollen bzw. selbst nicht wahrgenommen werden wollen.

Mit Blicken oder natürlich entstehendem Smalltalk kann man in Hannover kaum jmd kennenlernen. Als ich 18 Monate in der Karibik lebte war es quasi das genau Gegenteil. Der Unterschied war so krass, dass ich in der Zeit dachte ich komme auf einmal ziemlich gut bei sehr vielen Frauen an; Lächeln, Fragen wo ich herkomme, Gespräche zwischen fremden Leuten die an der Bushaltestelle warteten, häufiges Flirten zwischen Männern und Frauen und eine generelle gefühlte 100 Mal höhere Kommunikationsbereitschaft aller Menschen.

Als schüchterner Mann hat man in Deutschland absolut schlechte Karten. Wie du selbst von deinen Freundinnen erzähltest sind Klubs und Bars die schlechtesten Orte um zu flirten, ganz einfach, weil es dort nicht nur erwartet wird, sondern Männer nur da den Mut haben in diesen anerkannten Flirtzonen aktiv zu werden. Meist sind sie dann betrunken, lehnen sich 'über' die Frau und brüllen ihr ins Ohr, nachdem die Frau das schon 12 Mal am selben Abend erlebt hat.

Man kann hier erfolgreich flirten und Frauen kennenlernen. Aber dazu muss man wirklich den Mann raushängen lassen und aktiv werden. Etwa so wie der Arzt der dich behandelt hat. Die besten Ergebnisse habe ich seitdem ich ohne irgendwelche Signale bekommen zu haben direkt auf fremde Frauen zugehe und ihnen erkläre, dass sie mir aufgefallen sind (Outfit, Style, Lächeln, etc.).

Viele Frauen hier kennen ein derartiges offensives Verhalten der Männer nicht und sind dann oft überrascht und (leider) sogar misstrauisch. 85 % der Frauen die ich anspreche sagen sofort "So etwas ist mir noch nie passiert, dass mich ein Mann mitten in der Stadt und am Tag anspricht." Und tatsächlich beschränken sich 99 % der Männer ausschließlich auf Klubs und Bars. Vielleicht ist das der Grund warum Frauen es hier ganz einfach als Zeitverschwendung sehen irgendein Interesse zu zeigen. Sie wissen instinktiv, dass die Wahrscheinlichkeit am Tag einen Mann kennenzulernen gegen 0 geht.

Aber das funktioniert tatsächlich. Auch wenn viele Frauen Angst davor haben, dass man am selben Tag schon Dutzende andere Frauen angesprochen hat und ein Aufreißer/Player ist. Männer sind hier verunsichert und haben absolut keinen Mut. Und Frauen wissen teilweise nicht mehr wie sie auf direktes Interesse reagieren sollen. Aber man kann Frauen relativ leicht kennenlernen, wenn man aktiv ist. Ich muss sagen, dass mir das Flirten in der Karibik sehr viel besser gefallen hat. Das war da selbstverständlich und ich wurde nicht ein einziges Mal!! gefragt ob ich ständig Frauen ansprechen würde. Sie waren auch nie erstaunt, dass ich mit ihnen rede. Deutsche Frauen sind beim Flirten leider beinahe total erfahrungslos und unsicher.
 
Top