G

Gast

  • #1

Sind eure Männererfahrungen wirklich so schlecht?

Wenn ich bei EP Profile lese, dann suchen die meisten Frauen eigentlich immer nur folgendes: Einen Partner der "ehrlich, treu und loyal" ist. Für mich sind das allerdings nur der allerkleinste, gemeinsame Nenner, dann fängt doch eine Partnerschaft erst an, dann kommt doch all das, das eine Beziehung ausmacht, oder irre ich mich? Was ist passiert? Welche Erfahrungen müssen gemacht worden sein, damit Damen z.T. nur noch solche rudimentären Anforderungen an einen Partner stellen? Bin ich (mal wieder) eine der wenigen Ausnahmen, der sich viel zu sehr Gedanken darüber macht, der versucht eine Frau wie eine Dame zu behandeln und sie "über alles stellen" möchte? Und damit der Dumme?
 
  • #2
Ich glaube, dass sind einfach einfallslose Profile mit Allgemeinplätzen. Sind die anderen Fragen denn intelligenter und aussagekräftiger ausgefüllt? Wahrscheinlich nicht.

Natürlich sind Treue und Ehrlichkeit das Fundament einer jeden Partnerschaft, aber es gehört viel mehr dazu und das werden die meisten auch wissen. Nein, sieh es einfach so: einfallslos.
 
G

Gast

  • #3
Meine Männererfahrungen sind schlecht. Aber das bedeutet für mich nicht etwa, dass ich meine Anforderungen jetzt auf "ehrlich, treu und loyal" runterschraube. Ganz im Gegenteil, je schlechter meine Erfahrungen, desto sicherer bin ich, dass ich DEN PERFEKTEN MANN für mich möchte. Wenn treu, ehrlich und loyal alles ist, kauf ich mir einen Hund.
Nein, ich weiß, dass ich es wert bin, einen tollen Partner zu bekommen. Und dafür warte ich dann gerne auch mal ein paar Monate oder Jahre.

W 56
 
G

Gast

  • #4
Wo kann man denn das eintragen? Würde mir gar nicht einfallen: Verlange nie etwas von jemandem, was du nicht selbst erfüllen kannst.HiHi
Ansonsten hat Frederika mal ausnahmsweise recht. Einfallslose Phrasen von gebrannten Kindern.
 
G

Gast

  • #5
Ich bin zwar nicht auf EP registriert, sehe aber nicht zwingend den Zusammenhang zwischen Anforderungen wie treu, ehrlich, loyal und schlechten Erfahrungen. Solche Eigenschaften werden sich die meisten Menschen wünschen, egal mit welchen Erfahrungen, einfach aus Selbstschutz.
 
G

Gast

  • #6
Ich denke, dass viele sichwenig Gedanken um das Anforderungsprofil im Detail machen und allgemien Phrasen posten, aber ich muss auch sagen, dass meine Erfahrungen (w, 30) bisher auch schlecht waren. Zu Beginn waren sie alle höflich, nett, ich wurde auf Händen getragen. Im Laufe der Zeiten wurde Mann bequem, bemühte sich nicht um die Beziehung, wurde oberflächlicher und es wurde immer weniger offen um Probleme geredet,d a Mann keine Lust darauf habe zu reden (und ich bin sicherlich keine komplizierte Frau, die nur über Probleme redet), am Ende haben sie immer angeblich keine Gefühle mehr, interessieren sich mehr für sich oder andere Frauen und es ist aus. DAs ist MANN für mich. Und NEIN, ich auche auch noch nach IHM. Und die gesagten Eigenschaften sind GRUNDFÄHIGKEITEN, die ich erwarte.
 
G

Gast

  • #7
Alexander, der Kleine

Da der Prozentsatz der Menschen, die diese drei Eigenschaften in sich vereinen, wohl
als eher gering einzuschätzen ist, sind das wahrscheinlich zu hohe Ansprüche.
Wer sie sich beim Partner wünscht wird wohl noch nicht viele von der Sorte getroffen
haben.
Was meiner These ja eine gewisse Haltbarkeit geben würde.
Aber vieleicht male ich ja auch schwarz.
 
G

Gast

  • #8
Es ist doch interessant, das du dich als der Dumme fühlst wenn du die Frauen ehrst!? Nur weil sie anspruchslos sind, sind sie doch nicht schlecht, jeder trägt seinen Teil zur Gesellschaft bei, in ver-
schiedenster weise.
Oder bist du der Dumme, der sie wieder ausnützt und verlässt?
Denn das ändert und bessert garnichts, das macht nur resigniert.
 
  • #9
Hallo FS!

Meine Antwort auf die Frage, ob Du der Dumme bist, wenn Du versuchst, eine Frau wie eine Dame zu behandeln: Ja! Davon bin ich mittlerweile nach zig Enttäuschungen fest überzeugt. Leider.

"Die schlechtesten Jungs kriegen immer die besten Mädchen." Ist so...

Ich glaube, dass viele der Frauen, die sowas wie "ehrlich, treu und loyal" als Partneranforderungen in ihre Profile schreiben, nicht nur einfallslos sind, wie Frederika (#1) richtig sagt, sondern auch selber ihrerseits unehrlich: Sie wollen nämlich suggerieren, sie seien nicht oberflächlich, sind es aber im Endeffekt doch: Wenn Du nämlich das Profil einer solchen Dame anschreibst, weil Du ja ihren Anforderungen gerecht wirst, da Du ja "ehrlich, treu und loyal" bist, kriegst Du keine Antwort - oder bestenfalls eine Absage. Was für eine Schlussfolgerung muss Mann daraus ziehen?

Kurzum, ich glaube nicht, dass das Ganze viel mit von Dir vermuteten schlechten Männererfahrungen zu tun hat.
 
G

Gast

  • #10
Klar kann man (frau) sich das von ihrem zukünftigen Partner wünschen, aber wie du schon sagst, da fängt es erst an. Das sind nur ein paar mehr oder weniger selbstverständliche Grundvorausetzungen.
Ansonsten schließe ich mich #2 an. Wenn ich nur das suche, kaufe ich lieber mir einen Hund. Der hört dann auch noch aufs Wort ;-). Wäre mir aber in Form eines lebendigen Mannes ein bisschen zu langweilig.
w/54
 
G

Gast

  • #11
Ich sehe es wie Nr. 4. Nur weil ein Mensch "Ansprüche" stellt an eine Partnerschaft und sich das wünscht, was sich doch die meisten wünschen, besteht auch für mich kein kausaler Zusammenhang zu schlechten Erfahrungen?

Und auch schlechte Erfahrungen heissen ja auch nicht, dass jemand zwingend frustriert ist.
Es gibt auch Menschen, die lernen aus schlechten Erfahrungen, stehen auf und leben weiter. ;)

w/32
 
G

Gast

  • #12
Ist doch interessant, das du dich als den Dummen siehst, wenn du eine Frau aufs Podest stellen willst.
Die wahren Damen wollen nicht als Siegerin da stehen (über allem!). Sie wollen schlicht und einfach einen treuen Mann, der es ehrlich mit ihr meint und nicht anderem (Hobbys, Freunden, Vereinen, Arbeit, ... u.s.w.) den Vorzug geben. Warum? Ja warum wohl ? - Es sind soviele arme Kinder ohne Eltern ...
 
  • #13
lieber Fragesteller,

ich finde es positiv, dass es noch Männer gibt, die Frauen als Damen behandeln... solch ein Mann wird u.a. auch von mir gesucht, aber eben auch die genannten Eigenschaften! ... wie Antwort 6 schon richtig treffend beschrieben hat, liegt es wohl daran, dass ich zwar offensichtlich treue und einigermaßen loyale Männer kennengelernt habe, aber leider die Ehrlichkeit auf der Strecke geblieben ist --> wie bei recht vielen Menschen!!!

Für mich sind diese 3 Eigenschaften die Basis der Charaktereigenschaften, die ER mitbringen sollte... es kommen, sofern es ideal passen sollte, noch einige mehr hinzu, schließlich bin ich ein Single mit Niveau --> Niveau hat immer Ansprüche ;-)

Gruß
 
G

Gast

  • #14
Alexander, der Kleine

@12 Da liegt genau das Problem !
Alle drei Eigenschaften unter einen Hut zu kriegen.
Da man im Leben fast nur Menschen trifft, die mehr aus sich machen als sie sind,
(auch hier bei EP zuhauf), hat sich das mit der Ehrlichkeit meistens schnell erledigt.
Die Welt ist eine Bühne und wir sind bloße Spieler(Schüttelbier).
Darum hasse ich auch Karneval, da verkleiden sich alle, nur tun sie das den Rest des
Jahres auch.
 
G

Gast

  • #15
"ehrlich, treu und loyal" sind, so vermute ich maximal 20 %.
Diese Eigenschaften sind bei einer Partnerschaft eigendlich aber eine Selbstvertändlichkeit.-
Es fehlt vielen die Fähigkeit andere rechtzeitig zu druchschauen.
Die haben deshalb vermutlich schlechte Erfahrungen gemacht.
Weil sie ...treu..dof waren. M 53J
 
G

Gast

  • #16
Unsere Männererfahrungen? Ha! Ganz ehrlich?

ALLE Männer, denen ich begegnet bin, wollten sich nicht festlegen und keine Beziehung und hatten nichtmal den Mumm, das zu kommunizieren. Auch auf Nachfrage nur Gedruckse und Ausreden. Diese Spezies will einfach ihre Ruhe haben und sich alle Möglichkeiten unverbindlich offen halten - so der Eindruck, der unter großem Leidensdruck bei mir entstanden ist. Ich bedaure das sehr. Es ist jedesmal dasselbe: Entweder es passiert gar nichts und es wird wieder mal nichts aus dem Kontakt, oder es entsteht eine "Sache", in der die Frau ständig zurückgewiesen bzw. in ihre Schranken gewiesen wird.

Also so oder so: pflegeleicht sein, nichts fordern, sich zurückhalten, keinen Stress machen... und immer zu wenig oder gar nichts von dem Menschen zurückbekommen, nach dem man Sehnsucht hat.

DESWEGEN ehrlich (sagt wenigstens, was Sache ist), treu (macht wenigstens nicht mit anderen rum, wenn er schon mit mir nie will) und loyal (s.o.). Mehr kann man ohnehin nicht erwarten, so steht es zu befürchten. Und man tut es doch immer wieder...
 
G

Gast

  • #17
Ich bin hier nicht partnersuchend gemeldet, aber ich kann mir vorstellen, dass es genau daran liegt, dass man die Menschen in der heutigen Zeit kaum mehr findet. Das sind zwar grundsätzlich Dinge, die man als Grundvoraussetzung sehen sollte, aber leider gibt es nur noch wenige Leute auf die diese Voraussetzungen noch zutreffen und von daher werden die wohl gerne angegeben. Wenn nämlich diese 3 Voraussetzungen nicht stimmen, braucht man den Menschen doch erst gar nicht kennen lernen, um zu sehen, ob andere Wünsche an eine Partnerschaft zutreffen.
 
G

Gast

  • #18
Alexander, der Kleine

@16 Wahre Worte, das sehe ich genauso.
Irgendwie hab ich auch das Gefühl das solche elementaren Charaktereigenschaften vor
die Hunde gegangen sind.