Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #91
Meine persönliche Erfahrung mit kleinen Leuten (beiderlei Geschlechts) ist: Sie sind keinen Deut weniger weiblich bzw. männlich als große. Das Potential ist einfach auf engerem Raum stärker konzentriert. Es sind sozusagen Energiebündel.

Meine persönliche Erfahrung mit besonders großen Leuten ist: Sie sind ziemlich wässrig-verdünnt... :)

Das gilt jetzt für meinen eigenen weiteren Bekanntenkreis. Andere mögen andere Erfahrungen machen.

(selbst bin ich knapp über 180 cm)
 
  • #92
@#88: Dein ganzer Beitrag ist eher von Frustration geprägt und wird schon deswegen kaum eine Frau zu einem Umdenken bewegen. Und man kann auch keiner Frau vorwerfen, sie sei "unfähig, sich über die angeblich evolutionsbiologisch bedingten inneren Kräfte hinwegzuerheben". So wie wir uns bei Frauen bestimmte Eigenschaften wie lange Haare, Zierlichkeit und eine hohe Stimme wünschen, so wünschen sie sich bei uns eben auch welche. Und da gehört regelmäßig die Körpergröße dazu.

Grenzen solcher Ansprüche bestehen nur insofern, als dass sie zum eigenen Marktwert passen müssen. Eine Frau von 1,50 m Größe, die Männer unter 1,85 m erst gar nicht anschaut, wird an ihren eigenen Ansprüchen scheitern.
 
G

Gast

Gast
  • #93
an Thomas HH
ach ja, ich hab vergessen, freuen muß man sich ja auch noch über solche Bedingungen und nur ja keinen Frust zu erkennen geben, das passt ja nicht in die heutige heile Welt. Immer gut drauf, klar! Sonst ist mann bei frau ja gleich unten durch.
Im Übrigen, ob eine Frau umdenkt oder nicht, das ist wirklich deren Sache, das ist mir herzlich egal. Ich brauch weder lange Haare, noch Zierlichkeit. Ich habe von sportlich gesprochen, da kann gut und gern power da sein, ich fürchte mich nämlich nicht vor Frauen. Und die hohe Stimme? Was soll das denn?
Übrigens, die Frau von 1,50 hat gute Chancen zum Ziel zu kommen, da kenn ich mehrere Paare in ähnlicher Konstellation, wieso denn nicht? In dieser Richtung gehts relativ leicht, trotz aller Engstirnigkeit.
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #94
Kleine Frauen haben es auch nicht leichter, sie werden gern übersehen, manchmal acuh weil die Herren der Schöpfung die "Nase ziemlich hoch tragen".

Ich schaue bis 1,86 m (und das ist eigentlich schon zu groß) , sonst bekomme ich Genickstarre. :)
hallo, wo seid Ihr kleineren Herren?
Virginia
7E24F3CD
 
G

Gast

Gast
  • #95
ich bin der da 7E25EB6B (ganz neu)
übrigens danke dafür, daß hier nicht gleich alle die Kleinen für pauschal unerotisch erklären! Tut gut auch sowas wiedermal zu lesen. Grundsätzlich ist das nämlich schon ein ordentlicher "Rücksack", eigentlich ein persönlicher Megagau für einen Mann. Denn wofür leben denn Männer primär: wohl um die Liebe einer begehrenswerten Frau zu bekommen. Die ganze männliche Streberei und Gier in der Welt hat doch nur darin seine Wurzel, wozu denn sonst (abgesehen von den homosexuell orientierten)? Für die Versorgung ihrer Kinder machen es Männer kaum primär, eher sekundär.
 
G

Gast

Gast
  • #96
Nr. 12 schreibt mir ganz aus dem Herzen. Es ist wirklich erstaunlich, wie emotional Männer auf das Thema Körpergröße reagieren. Ihrerseits wünschen sie sich eine Partnerin die um einiges jünger ist, möglichst mit Idealfigur, sprich ja nicht mollig und zu klein, etwas Brustumfang wäre auch nicht schlecht und natürlich bildhübsch sollte die Herzensdame sein. Erwartet denn ein in die Jahre gekommener 60iger allen Ernstes, eine 25jährige würde vor Glück jauchzen, in seine starken Arme fallen zu düfen. Da wird schon ein überdurchschnittliches Einkommen HIlfestellung leisten - auch wenn Mann dies nicht gern hört.
Die Körpergröße ist auch für mich sehr wichtig - ok, ja, dann oute ich mich eben als oberflächlich. Mir ist die Haarfarbe, das Einkommen und auch das Fahrzeug egal. Aber mir wäre ein 1,62Mann auch etwas zu klein.

Sarina
 
L

lechwolf

Gast
  • #97
zur Abwechslung was zur Erheiterung: ich bin selbst nicht der Längste - 168 cm. In diesen Foren runde ich mich auf 170 auf , was anscheinend die Untergrenze an Vorstellungskraft für den Großteil der Damenwelt darstellt. Mit meiner letzten Partnerin war ich über 5 Jahre zusammen. Es ist ihr nie aufgefallen :)
 
G

Gast

Gast
  • #98
na jetzt gehts ja wieder flott weiter...
Ich heiße übrigens Wolfgang und habe 98, 92 und 94 verbrochen.
Liebe Sarina, ja da reagiert mann empfindlich, so wie auch frau ganz gerne mal einen Vulkanausbruch vom Stapel lässt, wenn der Begehrte so gar nicht mitmacht. Das erleben Frauen vermutlich allerdings etwas seltener, als umgekehrt Männer, vor allem kleinere. Ich habe volles Verständnis für eine solche Betroffenheit, es ist menschlich, übrigens bei beiden Geschlechtern. Wenn da gleich ein pos. Ersatz da wäre.... aber das ist üblicherweise ja nicht der Fall. Also leidet wohl auch die Zuversicht fürs erste.
Es gibt da noch eine Schieflage, die im Geschlechterverhältnis Probleme macht und wahrscheinlich auch die Wurzel so mancher Aggression ist: Frauen sind ganz allg. für Männer attraktiver, als Männer allg. für Frauen. Dh. Frauen wollen eher "alle den einen", Männer streuen ihre Suche deutlich weiter, das hat die Attraktivitätsforschung (zB Karl Grammer) deutlich herausgearbeitet. Man könnte auch sagen, Frauen sind heikler. Das ist nicht als Vorwurf gemeint, sd. soll nur als Zusatz-Info verstanden sein, weil es vielleicht auch etwas überrascht. Es heisst ja immer, Männer wären beim Äusseren so penibel - mag sein, darüber hinaus werden aber vergleichsweise weniger Forderungen gestellt ;-)
übrigens, unter 25jährigen suche ich nicht - es gibt total attraktive 40er, aber die stellen halt dann auch wieder die üblichen Ansprüche, meistens.
 
G

Gast

Gast
  • #99
Hi lechwolf, naja so viel runden kann ich gar nicht, daß ich in den Bereich der "Vorstellungskraft der Damenwelt" käme ;-) drum werd ich auch bei EP nie mehr was zahlen (ich kann damit auch keine Nachrichten lesen), hier wird nur die gängige Diskriminierung der Alltagswelt prolongiert und ich würd mich dadurch "über den Tisch gezogen" fühlen, wie beim erstenmal. Mich wundert eigentlich, daß EP kleine Männer nicht vorab schon bei der Registrierung behindert, die senken die Vermitllungsquote ja radikal...... oder vielleicht fällt es mir blos nicht auf ;-) [Kritik an der Moderation entfernt - DER MOD]
 
G

Gast

Gast
  • #100
noch eine kurze Rückmeldung zu VirginiaWoolf: mag sein, daß Männer kleine Frauen auch übersehen, aber eines ist auch geklärt: kleine Frauen haben statistisch (lifetime) mehr Sexualpartenr als große! Gehen weg wie warme Semmeln ;-)
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #101
Oh, @#99 Du machst mir Hoffnung, danke
@#98, Du klingst sehr verbittert, kann Dich verstehen, gib die Hoffnung nicht auf,
es gibt Damen, die nicht diskriminieren und wahre innere Werte in dieser grausamen Welt zu schätzen wissen.
Allen kleinen Leuten alles Gute
Virginia
7E24F3CD
 
G

Gast

Gast
  • #102
an VirginiaWoolf von Wolfgang: ist immer eigenartig, daß das als Verbitterung gelesen wird, weil im wesentlichen beziehe ich mich einfach auf Fakten und darauf, was Frauen aussagen (ist ja zT hier nachlesbar) - ich denke, es ist an sich ein traurige Situation, was zwischen den Geschlechtern so abläuft, bzw. weshalb nichts läuft.... aber klar, die meisten haben solche Probleme ja gar nicht, Randgruppenthemen sind für die Mehrheit öde.
Alles Gute auch! Ich vertschüss mich.....
 
G

Gast

Gast
  • #103
#3 ist so ziemlich die unsympathischste Meldung, die ich seit langem gelesen habe. Viel giftzwergiger geht kaum, und auch schön zu sehen, dass Giftzwergigkeit und Körpergröße doch weniger korreliert sind, als #3 zu denken scheint.
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #104
Wir verbittern meist an gängigen Fakten, seltener an der Einbildung.
Doch sollten wir Andere/s nicht einfach wegstoßen, dies Fakten nicht zur Weisheit letzter Schluss erheben, sollten wir anders Denkenden, ander Fühlenden eine Chance geben.
Und manche kleinen Leute, so wie Du Wolfgang und ich werden in ihrem Beruf akzeptiert, respektiert und gemocht (ich denke, dass das für Dich zutrifft, sonst würdest Du ihn nicht ausüben, meine Hochachtung).
Warum also nicht auch privat?
Und ich bin mir im Klaren darüber, dass ich für viele Herren nicht in Frage komme.
Ja das ist traurig. Doch es hilft nichts, wenn wir uns aufgeben, wenn wir uns mit
unserer Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit ins Selbstmitleid verkriechen.
Es ist nichts falsch, nicht ungewöhnlich an dieser Sehnsucht
Ebenfalls alles Gute
Virginia
7E24F3CD
 
G

Gast

Gast
  • #105
Vor etwas über einem Jahr bin ich nach Deutschland gezogen. Und bei all dem "alle Frauen suchen im Herzen einen starken Mann zum Anlehnen"-Schrott, den man hier erstaunlich häufig hört, wundert mich sehr, wie sich Leute wundern können, dass Frauengehälter im Schnitt kleiner sind, dass in Deutschland in den Vorstandsetagen kaum Frauen sitzen, es in manchen Fächern kaum weibliche Uniprofs gibt und dergleichen. Das ist einfach die andere Seite derselben Medallie. Das zeigt aber auch, wie sehr solche Dinge gesellschaftsgemacht sind.

J
 
G

Gast

Gast
  • #106
da muß ich (wolfgang) mich gleich noch mal zurückmelden:
Danke an 104 (J)! Kann nur sagen, jo jo jo, so is (auf gut österreichisch), aber auch an 102 (ist vielleicht auch J?)
und nochmals an Virginia, danke für die Hochachtung! und ich kann Deinem Beitrag nichts hinzufügen!
Machts gut Leute und viel Glück, bei allem was Ihr noch vorhabt!
 
G

Gast

Gast
  • #107
Jep, Wolfgang, #104 und #102 sind identisch, schoenes neues Jahr, J
 
G

Gast

Gast
  • #108
hallo, ich bin m und 1,70m, und laut definition in diesem strang dürfte ich damit wohl eher zu den kleineren männern zählen und damit unattraktiv sein :)

aber mir ist das ehrlich gesagt egal. und wenn die frauen nen grossen kerl wollen, ist das doch legitim. ihrer ansicht nach ist das die richtige wahl. ihrer ansicht nach hat dieser mann dann die voraussetzungen, die es braucht, damit das kind die bestmöglichen gene bekommt. das kind wird es der frau später danken.

ein kleiner mann muss kein wadenbeisser sein, wozu auch. niemand kann gegen den markt gewinnen. deswegen liegt der weg er erkenntnis darin, erstmal zu akzeptieren dass der markt nicht zu schlagen ist. ein kleiner mann, der das weiss, strahlt 100 pro ruhe aus.

frauen wollen grosse männer, das ist korrekt. und ich bin relativ klein. ergo bleib ich halt single. es gibt schlimmeres. man könnte doch auch eine behinderung haben. ich danke gott dass ich gesund bin, ich danke gott dass ich mit ü30 noch keine brille brauche und noch keine knie op hatte, ich danke gott dass ich ein guter fussballer bin obwohl ich klein bin, ich danke gott dass ich mein studium geschafft habe. ich danke gott, dass ich freunde habe, wenngleich mich die frauen wegen meiner grösse deshalb auch vereinzelt meiden. aber den frauen, die mich trotzdem mögen danke ich.

ein individuum hat nicht automatisch das recht auf fortpflanzung. das muss man sich erst verdienen. und erst wenn eine frau dich so nimmt wie du wirklich bist, dann hast du das geschafft (als mann), dann hast du es dir auch verdient. lass deine persönlichkeit reifen, dass ist wichtig, alles andere ergibt sich von selbst. denn vll ist mal eine frau dabei, die auch einen 1,70 mann akzeptiert. und dann kannst du dir sicher sein, dass sie dich wirklich liebt :)

wenn man(n) nicht beachtet wird, wird man nicht beachtet. so einfach ist das. da bringt auch nervöses zumgezappel nix. deswegen bin ich der meinung, dass kleine männer, die das akzeptiert haben, ruhe ausstrahlen. andersrum kann sagen, wenn eine frau dich will, will sie dich, und es spielt keine rolle wie du dich verhältst. dann kannst du sogar ein nervöser zappelphilipp sein ;)

gruss
 
G

Gast

Gast
  • #109
Ich bin 1.70 gross. Ich habe eine wunderschöne freundin, und bin nun seit fast 6 jahren mit ihr zusammen. Vorher hatte ich einige Partnerinen welche mal kleiner / mal grösser waren.

Was solls, es kommt auf den Menschen darauf an. Sobald man sich kennen lernt und man sich sympathisch findet wird man für einander attraktiver ;) (wir kennen das ja alle).

Natürlich musste ich mir schon viele Sprüche anhören, aber betreff meiner Stärke kam noch niemals ein blöder Spruch. Mit 1.70, 90kg, (kraftsportler und Boxer), denke ich das ich durchaus in der Lage bin mein Weibchen zu beschützen, bzw. hörte ich oft wie Menschen in meinem Umfeld sagten das sie in meiner Nähe sich wohl fühlen. (von frauen wie auch von kumpels welche an die 2m gehen). ;)

Aber für mich ist es nicht unbedingt das Diskussionsthema nummer 1. Vielmehr muss ich mich nun mit Kommentaren abfinden wie zb. (zuviel muskeln usw.) Aber auch hier was solls, ich hatte mal ein gespräch mit einer frau die sagte immer wieder das sie es sich niemals vorstellen könnte mit so einem muskelprotz was anzufangen, für sie käme nur ein grosser, "natürlich" stark aussehender Mann in frage. Fakt war das ich ihr an dem Abend einen Korb erteilen musste, als sie mich nach einem längeren Gespräch an mich heranmachte und zu mir sagte das sie solche Männer wie ich möge, Stark, und trotzdem herzlich.

Macht euch keine gedanken, irgendetwas gibt es immer auszusetzen, entweder ist man zu dick, zu schlank, zu muskulös, zu klein, zu gross (mein kumpel mit über 2 meter körpergrösse hat es auch nie leicht gehabt). Klar, es ist schwieriger für menschen welche nicht der Norm entsprechen jemanden zu finden, aber ich finde wenn es um eine ernsthafte beziehung geht, kann man sich ruhig zeit lassen.

Und das Männer und frauen halt ihre Ansprüche haben ist doch völlig normal, nur sollte man nicht übertriebene anforderungen stellen. So akzeptiere ich auch wenn eine 1.80 grosse frau an mir kein interesse hat weil ich fast nen kopf kleiner bin. Anders siehts aus, wenn eine mit 1.60 einen Mannn sucht der über 1.90m ist, da geht es schon fast im bereich "komplexe". Aber auch hier, jeder hat die möglichkeiten sich seine partner selbst auszusuchen.

Nur muss ich ehrlich sagen, das ich vor solchen menschen weniger respekt habe, genau gleich wie wenn ein mann sagt, das nur eine frau mit Doppel D in frage kommen würde. Bullshit, das gesamtpaket muss stimmen, und alles andere entwickelt sich.
 
G

Gast

Gast
  • #110
Ich, weiblich, bin ''nur'' 1,61 cm groß oder klein, schlank, sportlich ,gut gebaut, manchmal etwas frech und dabei geistreich und auch mit der gewünschten ausreichenden Körbchengröße gesegnet und habe jetzt mal die ersten paar Beiträge gelesen und muss leider sagen, dass es große Männer leichter haben, ebenso Frauen mit großen ...

Das Leben ist so, da spielt Mutter Natur einfach mit hinein und dei will gesunde kräftige Nachkommen...
 
G

Gast

Gast
  • #111
Ich weiß, ich weiß, der kleine Mann weiß es! Die Frauen leiden unter den Neid Syndrom, denn sie haben, Du weißt was nicht:) Und egal wie groß sie sein sollte, es wird nicht nachwachsen!
 
G

Gast

Gast
  • #112
Gestern wurde im Fernsehen ein zwergwüchsiger Mann vorgestellt. Sicher rennen ihm die Frauen nicht in Scharen hinterher, aber: Er war bereits mit der zweiten Frau verheiratet und hatte insgesamt vier Kinder. Seine jetzige Frau (und auch die davor) ist normal groß. Fazit: Ein kleiner Mann mit ausreichend Selbstbewusstsein findet eine Partnerin!
 
G

Gast

Gast
  • #113
Ja, mit 162 cm ist es nicht leicht, eine Dame zu finden. Ich bin 167 cm groß also etwas grösser wäre mir auch lieber.

w
 
G

Gast

Gast
  • #114
Wenn ich mir einen Mann backen könnte, dann wäre der so um die 185 cm groß, das muss ich zugeben. Faktisch sieht es so aus, dass unter meinen bisherigen Partnern nur einer war, der über 180 war. Der aktuelle ist sogar nur 165 = 10 cm kleiner als ich. Kam eben so, das kann man nicht ändern. Auch wenn es durchaus gewöhnungsbedürftig ist, sich "nach unten" zu orientieren. Aber das fällt nur auf, wenn man nebeneinander steht, und das ist ja nicht der Kernpunkt einer Beziehung.

Witzigerweise war der "Kleine" der erste, in den ich mich rein aufgrund des Äußeren verguckt hatte - alle vorherigen Partner kannte ich schon länger.
IHN kannte ich zunächst eigentlich nur vom Sehen her - und fand ihn attraktiv, obwohl natürlich nicht zu übersehen ist, dass er kein Hüne ist. War egal. Dass es passen könnte, haben wir erst später festgestellt...
Also kleine Männer, nicht aufgeben. Eine Frau, die Euch nur deswegen ausschließt, wollt Ihr doch gar nicht. Abtörnend ist allerdings, wenn der Mann deshalb ständig Komplexe hat. Ein Ex von mir (gleich groß wie ich) ist jedesmal beleidigt gewesen, wenn ich auch nur den Hauch eines Absatzes am Schuh hatte. DAS ist lächerlich. Mein jetziger - der wirklich Grund hätte - macht höchstens noch einen Witz und freut sich, wenn ich gut aussehe...
 
G

Gast

Gast
  • #115
ich habe hier auch einen mann kennengelernt der "nur" 1,60 m groß ist und iegentlich zu meinem "beuteschema" gehört. er ist ein sehr sympatischer mensch und es hätte ev. mehr daraus werden können, wenn...ja wenn der gute nicht...wie hier der FS, so sehr immer wieder betont wie vermögend er ist.

das törnt echt ab!!!!!! wenn er denn geld hat, na soll er sich freuen und genießen. aber das so rauszuhängen. nein danke, da kommt mir dann automatisch das klischee in den kopf: er muss seine größe kompensieren
 
G

Gast

Gast
  • #116
Ich männlich, 27 Jahre, 168cm Groß / athletisch gebaut / 64 kg

Ich muss sagen, dass ich so ziemlich alle Beiträge gelesen habe und doch schon sehr traurig bin... ganz ehrlich !!

Kleine Männer werden nicht damit geboren "bissig" oder "wadenbeisserisch" zu handeln... man eignet es sich an, weil man seit der Schulzeit von Männern und Frauen gleichermaßen missachtet / mit Spott überzogen / gedemütigt wird , ob mit Sprüchen, Witzen oder sogar Handlungen.

Ihr macht uns mit euren Handlungen zu dem .. und hinterher kritisiert man uns, weil wir so sind. Allererste Güte hier.

Ich für meinen Teil hatte in der Schule / Gymnasium wenig probleme. Ich hab mich durchgesetzt und hab jedem die Stirn geboten, sei er noch so Groß! Mit frauen hatte ich auch wenig probleme meine Ex freundin war 1.76 groß und wir waren 4 Jahre Glücklich zusammen und die Größe bzw. Character war kein Grund für die Trennung. Dennoch bemerke ich auch das man es als kleiner Mann durchaus schwerer hat eine Frau zu finden oder überhaupt in den Kreis der potenzieller Partner aufgenommen zu werden. find aufjedenfall diese Ignoranz extrem demütigend und sehr sehr sehr traurig wenn ich ehrlich bin. wacht bitte auf.. auch kleine Männer können hervorragende Partner und Liebhaber sein! danke
 
G

Gast

Gast
  • #117
@ 115: WIchtig ist, dass du nicht ausstrahlst, dass du dich "klein" fühlst. Das schreckt nämlich ab. Und nicht jede Frau will unbedingt einen großen Mann. Für mich zB sind ganz andere Dinge wichtig.

w28
 
G

Gast

Gast
  • #118
[Ironie an]alle Frauen > 1,72m mit langen blonden Haaren haben einen IQ unter Zimmertemperatur und haben außer ihrem Make-Up und dem neuesten Klatsch und Tratsch nichts in der Birne. Darüber hinaus lassen sie sich aushalten, sind stinkefaul und im übrigen zu nichts zu gebrauchen. Fallen mit dicken Titten zwar sofort auf, können aber sonst Äpfel nicht von Birnen unterscheiden. Sofern sie es in irgendein Büro geschafft haben, schlafen sie sich hoch, von geistiger Eigenleistung kann aber nicht die Rede sein.
DAS gefällt auch nicht jedem Mann. Also, Ihr blonden Schnitten, macht Ihr mal genau auf Eurem Weg weiter so und passt auf, daß Eure Minderleistung nicht negativ auffällt. Tja, die Intelligenz verfolgte sie, aber sie war glücklicherweise schneller.[Ironie aus] Echt immer wieder beeindruckend, was in manchen Köpfen so vorgeht.

.......was ist das hier für ein Thread! Der Fragesteller will verzweifelt Hilfe und ihr hackt aufeinander herum.


Lieber Fragesteller,
jeder hat seine Vorliebe - das ist legitim. Ich habe viele Männer mit geringerer Körpergröße erlebt, die durch Charme und innere Stärke punkten. Und es gibt Damen, die das sehr schätzen.
Vielleicht solltest du deinen Fokus weniger auf deine Größe (die für dich scheinbar wie ein vernichtendes Urteil wirkt) richten, sondern dich statt dessen einfach positiv der Welt öffnen? Ein veränderter Blickwinkel bewirkt manchmal Wunder!
Alles Gute!


PS:
Ich bin übrigens 1,72m, habe lange blonde Haare aber keine "dicken Titten". Gelte ich jetzt als klug und ernstzunehmend oder nach wie vor als "Schnitte"? (.....was bitte ist das für eine Ausdruckweise!!)
 
G

Gast

Gast
  • #119
die beiträge sind hier ja schon recht alt, keine ahnung ob der poster noch aktiv hier ist.

laß doch mal dein profil checken
 
G

Gast

Gast
  • #120
Hat jemand den Film "Leben gegen die Zeit" gesehen? Der Jazzpianist Michel Petrucciani war kleinwüchsig, obendrein behindert und trotzdem sehr erfolgreich bei den Frauen. Es gibt zahlreiche berühmte, erfolgreiche Männer, die klein sind und trotzdem Frauen und/ oder Geliebte hatten oder haben (z. B. Charlie Chaplin, Tom Cruise, Rod Stuart, Nicolas Sarkozy etc.)
Ich habe mehrere kleine Männer in meinem Bekanntenkreis - alle klug, intelligent und gebildet - ,und keiner von ihnen benimmt sich wie ein "Wadenbeißer". Umgekehrt kenne ich auch große Blondinen, die weder dumm noch oberflächlich sind. Und ich kenne große Männer, an deren Schulter ich mich aufgrund ihres dominanten Verhaltens niemals vertrauensvoll anlehnen würde.
Ich bin entsetzt über die klischeehaften Vorstellungen in diesem Forum. Vielleicht sollten wir lieber öfter nach draußen gehen, um "echte" Menschen kennenzulernen, anstatt sie wie Katalogware zu betrachen und auszusortieren. Das wahre Leben findet auch im 21. Jahrhundert immer noch außerhalb der Virtualität statt!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top