Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #31
Liebe FS,
solch lustige Frisöre kenne ich leider auch.
Meine Haare sind schwarzbraun und reichen bis zu den Ellenbogen.Da ich eine sehr kurvenreiche Fau bin (Konf.38/40) wurde mir geraten,dass massive Übergewicht (!) durch einen Bob etwas zu kaschieren,bzw meine Proportionen zu strecken.Ich schwankte zwischen geschockt und belustigt zu sein.
Ein anderes Mal,ein anderer Frisör,riet mir zu einer anderen Farbe,denn es sei nicht in und zudem seien die Haare abartig lang.......
Jedes Mal bekomme ich solche Kommentare von Frauen,die eben kurze Haare haben oder eben von der Haarstrucktur eher zu brüchigenHaaren neigen ,dafür kann ich aber nichts und ich LIEBE meine Haare.
Ich mag verschiedene Frisuren.Wenn ich mir einen Zopf geflochten habe,kommt meist von irgendjemanden,von fremden Männern oder Frauen "oh,Rapunzel." und ansonsten höre ich öfters,weil ich sehr helle Haut habe,dass ich wie Schneewittchen aussehe:O)
Ich muß mir gefallen und zu mir gehören lange und dunkelgefärbte Haare,zudem hat sich noch nie ein Mann über sie beschwert,eben nur Fusselhaar-Frauen.
Viel Erfolg beim Haarezüchten und Pflegen!
34/w
 
G

Gast

Gast
  • #32
Lass dir bloß nix einreden!!

Natürlich wird das Haar im Lauf der Jahre etwas dünner und braucht daher, wenn man es lang trägt, mit 50 mehr Pflege und einen besseren Schnitt als mit 20. Aber schöner und weiblicher ist langes Haar allemal, egal wie alt man ist

Mein Freund würde aufschreien, wenn ich mein langes Haar kürzen lassen würde! Ich käme aber auch nie auf die Idee.

w54
 
G

Gast

Gast
  • #33
@30
es geht um frauen ab vierzig aufwärts.

niemand möchte dir deinen stolz auf deine wunderschönen haare absprechen.
du darfst auch in 10 jahren dein persönliches selbstbild behalten.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Absoluter Quatsch der Friseurin !!!

Bin selbst 45 und habe langes glattes Haar. Wird immer wieder von den Männern bewundert.
Zum einen ist die Frisur sehr pflegeleicht, zum anderen muss ich nicht ständig zum Friseur zum Nachschneiden.
Hier hat wohl eher eine geschäftstüchtige Angestellte gesprochen, als eine Friseurin, die objektiv berät.
Also, Haare dran lassen. Ist ein Zeichen von Weiblichkeit !!!
 
G

Gast

Gast
  • #35
Also:
wie schon viele vor mir sagen, bestimmt das Alter nicht die Haarlänge...nächster Schritt wäre dann nämlich demnach die Bemerkung"ab 40 wird frisch verliebt peinlich". Und dann weißt du, wo du mit deiner Frisöse landest. Ich habe schulterlange Haare und meine Frisöse findet die Länge nach wie vor schön- das Wichtigste ist aber, dass ich mich wohl fühle dabei- schön hin oder her, ich habe die Naturlocken leicht durchstufen lassen- es gibt tolle Schnitte für langes und mittellanges Haar, die das Gesicht nicht zu hart wirken lassen und die Persönlichkeit unterstreichen.
Schau dich nach einem neuem Frisör um, der dir gut tut und dir wirklich hilft, aus dir das Beste zu machen.
 
G

Gast

Gast
  • #36
....da muss ich doch auch meinen "Senf" dazugeben...... Ich bin 62 und habe seit einigen Jahren (genauer gesagt - seit ich Single und nicht mehr berufstätig bin) überschulterlange, dunkelbraune, volle und gepflegte Haare. Und auch in MEINEM Bekanntenkreis scheiden sich darüber die Geister: Während meine Kinder stolz auf ihre flotte Mutter sind, mich mehr denn je Männer als attraktiv bezeichnen und wesentlich jünger einschätzen, finden mich gleichaltrige weibliche Kurzhaar-Bekannte auch peinlich. Eine Freundin (nun Ex-Freundin) hatte mir einmal deshalb eine Riesen-Standpauke gehalten mit dem Motto "Du kannst nicht alt werden, möchtest offensichtlich durch diese lange Mähne Signale aussenden, die Deinem Alter nicht mehr angemessen sind, kleidest Dich auch viiiiel zu jung und, und, und.....Man sieht Dir förmlich an, dass Du auf Männersuche bist....." Sie selber trug graugestähntes Kurzhaar, Faltenrock, dunkelblaue Pailettenshirts und Gesundheitsschuhe, 30 kg Übergewicht.

Ich muss MIR gefallen, und NUR MIR. Dann strahle ich auch das Selbstbewusstsein aus, das attraktiv macht....
 
  • #37
Witzig, ich hatte 20 Jahre Haare bis zur Taille. Meine beste Freundin hat immer gesagt, mit DREIßIG müsse frau die Haare abschneiden, sonst wäre es peinlich. Ich konnte das nie verstehen, wieso soll das Alter was damit zu tun haben? Ich mein, wenn die Haarstruktur schlecht wird, egal mit welchem Alter, kann das ja ein Grund sein, zum Abschneiden zu raten, aber aufgrund des Alters? War das ihr eigener Laden? Ansonsten würde ich mich beim Chef/bei der Chefin beschweren! "Peinlich"??
Witzigerweise habe ich meine Haare (weil ich es wollte, nicht, weil ich älter werde) mittlerweile auf Kinnlänge zu einem stylischen Bob abgeschnitten, meine Freundin hat aber noch lange Haare ;)
 
G

Gast

Gast
  • #38
Ich bin 53, habe schulterlanges Haar, kleide mich wie es mir gefällt und tue was mir gefällt und fühle mich dabei so jung wie ich aussehe - was meine Umgebung immer wieder mit mindestens 10 Jahre jünger kommentiert...
 
G

Gast

Gast
  • #39
schicke den Friseur zum Teufel. Selbst wenn dieser Dienstleister nicht an deinen haeufigen Schnitten verdienen will, sollte doch der Kunde im Mittelpunkt stehen, nicht die Vorlieben des Friseurs
 
G

Gast

Gast
  • #40
Hi!

Ist es wirklich so super wichtig was andere sagen? Fühle Dich gut, bleibe Dir treu und trage was Du magst!
Habe mir vor vier Wochen meine langen Haare abgeschnitten( passten wirklich nicht mehr zum Rest der Figur:))!
Nun fühle ich mich gut und meineFreunde finden es auch super. Sie würden mich aber auch mit Glatze gut finden!!!

Mach was du willst, nur mach es!!!
 
G

Gast

Gast
  • #41
Ich habe meine Haare auch erst mit Ende 30 überschulterlang wachsen lassen. Vorher hatte ich einfach nicht die Geduld, sie wachsen zu lassen und habe von meiner Umwelt, auch von Friseruren, immer gehört: deine Haare sind zu fein, trage sie lieber kürzer. Seit ich sie wachsen ließ, bekomme ich häufig Komplimente, sowohl von Männern als auch von Frauen. Ich fühle mich viel weiblicher damit und ärgere mich sehr, dass ich sie früher immer kürzer trug (teilweise mit schrecklichen Farben und Dauerwellen)...
 
G

Gast

Gast
  • #42
Kommt ganz klar auf den Typ an. Es gibt in der Tat ältere Damen, die langes Haar und ein altes Gesicht haben, das ist peinlich. Von hinten betrachten denkt man, es handle sich um eine jüngere Frau, sieht man sie dann von vorne, bekommt man fast einen Schreck, weil sich unter der Haarpracht eine Frau 60+ verbirgt - das ist beispielsweise peinlich. Tatsächlich stehen älteren Damen etwas kürzere Haare besser und machen auch optisch jünger.

Also sollte man mit sich und seinem äusseren auch etwas kritisch sein und nicht nach dem Motto verfahren: "Hauptsache, langes Haar"

w
 
G

Gast

Gast
  • #43
Ich M31 kann dazu nur sagen: Nein!
Lange Haare sind immer schön. Zwar gibt es noch die Frage wie lang und wie geschnitten
aber lange Haare sind schön weil sie dem Gesicht zusätzlich Ausdruck geben und wenn gut geschnitten die Form positiv unterstreichen.
 
G

Gast

Gast
  • #44
Kommt ganz klar auf den Typ an. Es gibt in der Tat ältere Damen, die langes Haar und ein altes Gesicht haben, das ist peinlich. Von hinten betrachten denkt man, es handle sich um eine jüngere Frau, sieht man sie dann von vorne, bekommt man fast einen Schreck, weil sich unter der Haarpracht eine Frau 60+ verbirgt - das ist beispielsweise peinlich. Tatsächlich stehen älteren Damen etwas kürzere Haare besser und machen auch optisch jünger.

Genauso könntest Du schreiben, als die Frau mit kurzem Haar sich umdrehte, war sie blutjung, na so was passt garnicht, sie hätte alt sein müssen.....



Also sollte man mit sich und seinem äusseren auch etwas kritisch sein und nicht nach dem Motto verfahren: "Hauptsache, langes Haar"

w

Nein, Blödsinn, sorry, wenn eine faltige 65 jährige (soll nur Bsp. sein) noch dichtes langes und offenes Haar trägt und es ihr selbst gefällt, ist es Schnurz, wie Du oder andere das finden, es muss ihr gefallen und fertig. Man muss nur sterben und nicht danach richten, ob man sich ab 30 die Haare schneiden lässt, nur weil es irgendwann nicht mehr zu den "Falten" passt.
Schönes gepflegtes langes Haar hat mit Alter garnichts zu tun.
Kürzeres Haar hebt gerade Falten intensiver hervor als langes gesichtumschmeichelndes Haar.
 
G

Gast

Gast
  • #45
Ich glaube es ist mit den langen Haaren bei Frauen im mittleren Alter oft genauso,wie bei Männern mit Halbglatze-nur wenigen steht es und macht sie attraktiver!
Die einen können sich von ihren oft struppigen(gerade Frauen ab 40ig)längeren Haaren nicht trennen und die anderen können keine herbei Zaubern.Jeder wie er sie sich wohlfühlt,was selbst gefällt-doch manchmal sieht ein aussenstehender die Dinge objektiver.Manche probieren es und fühlen sich wohl,andere bleiben in ihrer "Alterssturheit" und jammern über wenig positive Resonanz.Was man nicht probiert hat,kann man auch nicht einschätzen.
Eins geht für mich aber garnicht,lange grau Haare,weder bei Frau noch bei Mann und ein/e Frisör/in die seine/ihre Kundschaft als peinlich ansieht.

m49
 
G

Gast

Gast
  • #46
ich bin heute mal bewusst am samstagnachmittag durch die stadt gelaufen.
habe mich an diesen thread erinnert und von den frauen ab 40ig aufwärts die haare, frisuren betrachtet.

teils gibt es auch in diesem alter noch frauen mit schöner haarstruktur, aber keine war auffallend attraktiv, sondern ist in der menschenmasse verschwunden.

ich habe erkannt:
das gesicht und die gesichtszüge sind dominant und weniger haare.
z.b. ein weiches, jugendliches gesicht - mit glatze von sinead o connor - berührt.

wenn es innerlich zu einem wohlbefinden nützt, dann darf das haar meinetwegen bis zum boden wachsen.
eine äußerliche attraktivität wird dadurch wohl eher selten gesteigert.

peinlich ist nichts, denn es kommt ja niemand zu schaden.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Ich habe lange Haare. Eine Friseuse betonte mal bei einem Besuch zum Spitzenschneiden das eine Stufe besser wäre für den Halt usw. Ich war nicht begeistert und wisst ihr was .... - an der Kasse bekam ich mit das " Stufen " das " Thema der Woche " war. D. h. da gab es ein Wochenthema und je nach dem bequatschte man dementsprechend die Kunden. Da war ich nie wieder.
 
G

Gast

Gast
  • #48
Hallo,
Ich bin nicht der Meinung das lange Haare für Frauen generell peinlich sind. Es ist eine Frage der gesamten Persönlichkeit ob lange Haare stimmig sind oder nicht.

Peter
 
G

Gast

Gast
  • #49
Meiner Meinung nach ist es vollkommen egal ob kurz oder lang. Die Trägerin sollte sich damit wohl fühlen! Einzig das eigene Empfinden zählt und wenn es wirklich von innen heraus kommt, ist man identisch und damit passt es dann auch zu einem.
Es gibt wunderschöne Kurzhaarfrisuren die bei bestimmten Frauentypen, egal welchen Alters einfach toll aussehen und mit langem Haar ist es genauso.
Also, höre auf deine Intuition und lass dir nichts einreden! ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #50
Definitiv: Wir Männer mögen lange Haare bei Frauen. Gepflegt müssen sie allerdings sein. Also nicht abschneiden, sondern den Friseur wechseln!
 
G

Gast

Gast
  • #51
ich bin heute mal bewusst am samstagnachmittag durch die stadt gelaufen.
habe mich an diesen thread erinnert und von den frauen ab 40ig aufwärts die haare, frisuren betrachtet.

teils gibt es auch in diesem alter noch frauen mit schöner haarstruktur, aber keine war auffallend attraktiv, sondern ist in der menschenmasse verschwunden.

ich habe erkannt:
das gesicht und die gesichtszüge sind dominant und weniger haare.
z.b. ein weiches, jugendliches gesicht - mit glatze von sinead o connor - berührt.

wenn es innerlich zu einem wohlbefinden nützt, dann darf das haar meinetwegen bis zum boden wachsen.
eine äußerliche attraktivität wird dadurch wohl eher selten gesteigert.

peinlich ist nichts, denn es kommt ja niemand zu schaden.

Quatsch total.
Erstens ich bin 48, 1,78, 60 kg, langes schwarzes Haar, glänzend, glatt und voll und falle überall auf, mein Gesicht hat "noch" keine Falten, ich sportle seit ich 12 bin und kleide mich stilvoll, hasse Muster und krasse Farben. Männer ob alt oder jung drehen sich nach mir um - nur zum Thema Frauen ü40 fallen nicht mehr auf trotz langer Haare.

Zweitens, Glatzenthema bei Frauen, okay, wenn sie blutjung sind aalglatte fältchenfreie Haut
haben, wie sieht man mit 60 wohl mit rasiertem Schädel aus???
Dito Kurzhaar, sofern ein med. Problem ist okay, ansonsten kann ich kurzem Haar nur negatives abgewinne, man sieht definitv älter aus, es zeigt bei "älteren" Damen die Profilproblemzonen, hängendes Kinn, faltiger Hals treten deutlich hervor. Ausserdem wirkt kurzes Haar immer männlich, immer, außer wie oben erwähnt blutjung und bildhübsch.
 
G

Gast

Gast
  • #52
Alter Schwede! Das ist genauso ein Quatsch wie die Aussage, ab 40+ darf eine Frau keine ärmellosen Blusen mehr tragen. Welche Frau hält sich an solche blödsinnigen Aussagen?!
]Männer mögen bei einer Frau lange, gepflegte Haare. Die meisten jedenfalls.
Meine Frisörin schlug mir heute vor, mich doch endlich von meinen langen Haaren zu trennen, denn - so wörtlich - "ab 40 wird´s peinlich".
Ich bin aus allen Wolken gekippt und verstand die Welt nicht mehr. Meine Haare sind leicht gewellt, Länge halber Rücken, wunderschön und sehr gepflegt. Wie denkt Ihr darüber? Ist es wirklich so, dass das Alter die Haarlänge bestimmt?[/QUOTE]
 
G

Gast

Gast
  • #53
das kürzen der haare liegt immer im interesse der friseure, weil sie damit ihr geld verdienen! bei langen haaren verdient der friseur kaum geld, außer, wenn die spitzen mal geschnitten werden müssen und das kann man auch selbst machen! also, der tipp der friseurin war nur aus eigenem profit gestellt! vielleicht auch aus neid?!

Liebe FS,

suche Dir bitte einen anderen Friseur, denn diese Frau ist peinlich. Friseure verdienen einfach mehr mit Kurzhaarfrisueren, weil man in kürzeren Abständen hin muss. Ich bin 40 und habe endlich die Haarlänge (schulterlang), die mir gefällt. Und von männlicher Seite gibt's auch massenweise Komplimente.

Bitte erlaube noch eine Anmerkung: Mit 40 + sollte frau sich nicht mehr jeden Bären aufbinden lassen, bitte!!
 
G

Gast

Gast
  • #54
Mein Leben lang habe ich von langen, schönen dichten Haaren geträumt. Da ich leider sehr dünnes und brüchiges Haar habe, hatten meine Züchtungsbemühungen immer das Ergebnis von langen, spinnwebenartigen Zotteln. Eine Kurzhaarfrisur steht mir überhaupt nicht. Vor ca. zwei Jahren habe ich allen Mut zusammen genommen und habe mir Extensions einsetzen lassen - und bin seither glücklich wie noch nie! Die Länge variiert zwischen Schulterblattlänge und Ellenbogenlänge, die Farbe zwischen Kupfer-Braun und Schwarz-Braun. Dass ich Extensions trage, glaubt mir niemand, sie sind wirklich unsichtbar. Und auch von Männern erhalte ich ausschließlich positive Kommentare und schöne Komplimente, ich habe wirklich an Lebensqualität gewonnen. Ich denke, das eigene Wohlgefühl ist ausschlaggebend. Denn so wie man sich selber fühlt, wirkt man auch auf andere. Und das ist vollkommen altersunabhängig.

Ich bin knapp 46 Jahre alt.
 
G

Gast

Gast
  • #55
Lange Haare gehören einfach zu schönen Frauen, egal welchen Alters. Da darf man nicht die Friseuse, sondern muss mal einen älteren Kerl fragen. - Also Haare dranlassen und kontrolliert weiterwachsen lassen!
 
G

Gast

Gast
  • #57
Nein, Blödsinn, sorry, wenn eine faltige 65 jährige (soll nur Bsp. sein) noch dichtes langes und offenes Haar trägt und es ihr selbst gefällt, ist es Schnurz, wie Du oder andere das finden, es muss ihr gefallen und fertig.

Was regst Du Dich eigentlich so auf? Ich habe geschrieben, es muss zum Typ passen, es gibt wohl Frauen, denen das steht, aber den meisten nicht, wenn ich so die Damen und deren Frisuren betrachte. Es gibt genug "ältere" Frauen, die wollen sich von ihrer ungepflegten Zottelmähne einfach nicht trennen und langes Haar will gepflegt werden. Natürlich kann jeder rumlaufen wie er will und ich würde auch Niemanden auf seine ungepflegte Mähne ansprechen^^

Ich hoffe nun, dass Du mich richtig verstanden hast?

w
 
G

Gast

Gast
  • #58
ich freue mich für die vielen mitvierzigerinnen mit tollen haaren.
hätte ich auch gerne gehabt, aber meine haare sind ja so fein, da habe ich keine chancen.

künstliche haarverlängerung wäre eine alternative, auf die ich auch mal neugierig wäre.
wie würde ich wohl aussehen mit langen haaren?

nachdem ich jedoch weiß, dass das gute kunsthaar teuer, zudem eine zeitlich begrenze aktion ist, würde diese form der verkleidung mich nicht wirklich glücklich machen.
irgendwann heisst es -haare ab- und dann?
....dann wird der mit langen haaren gewonnene lover mich auch noch mit kurzhaarschnitt lieben?
nein, ich lass das mal lieber.

ich bin also zum friseur und habe mir die schulterlangen haare kurz schneiden lassen und geniesse nun die vorteile meines kurzhaarschnittes.
diese (plötzlich optisch wirkende) haarfülle, diese unkomplizierte haarpflege - ohne chemie, ist auch was tolles!
ich bekomme komplimente, dass ich mit diesem haarschnitt viel frecher und jünger ausschauen würde - als zuvor. tja, so kann es auch gehen.
 
  • #59
Natürlich dürfen Frauen jeden Alters lange Haare tragen, und "peinlich" ist es schon gar nicht!

Aber ein Blick in den Spiegel lohnt sich schon, denn ob eine Frau sich in allen Fällen damit wirklich schmückt, ist fraglich. (Sofern sie dies mit ihren langen Harren bewirken will) Wenn im Gesicht der Frau die Tendenz "nach unten" geht, also Hänge -Bäckchen, -Lider und - Mundwinkel, dann betonen lange Haare diesen Prozess noch zusätzlich.

Frau Merkel zum Beispiel sieht mit ihrer Kurzhaarfrisur deutlich frischer aus, als früher!
 
G

Gast

Gast
  • #60
ich habe extrem kurze haare und bin auch noch dick geworden durch die späte schwangerschaft-was soll ich sagen:mein mann ist weg!
meine laune ist dementspechend und ich kann nur sagen,trotzdem:ich bin ein fühlender Mensch und eine leidenschadftliche Frau! NUR:das sieht man eben nicht sofort
...da menschen immer noch besser gucken können(stammhirn) kann ich nur raten:wer es einfacher haben will,der sei langhaarig und dünn,egal,was in einem vorgeht,das scheint zweitrangig zu sein! ich für meine teil lasse meine haare jetzt wachsen:bis zum Kinn-aber nicht für einen mann,sondern für mich.ein neuer Lebens ABSCHNITT. Grüße
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top