Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #61
wieso ist die Haarlänge eine Frage des Alters? Lange Haare bei einer Frau sind Ausdruck ihrer Weiblichkeit, das war in allen Kulturen so - mutieren wir vielleicht mit 40+ zum Neutrum??
Wer sich unbedingt egal welchen Look diktieren lassen will, ist eine schwache Persönlichkeit und die verbirgt sich hinter abfälligen Bemerkungen über selbstbewustere Geschlechtsgenossinnen. In Wirklichkeit ist das nur Neid. Mal abgesehen vom Äußeren: das Gefühl des eigenen langen Haares auf dem nackten Rücken ist hoch erotisch und sehr weiblich. Ich möchte es auf keinen Fall missen!
(57, auch noch blond und langhaarig. Ich trage mein Haar nicht immer offen, aber wenn mir danach ist tue ich es mit Genuss!)
 
G

Gast

Gast
  • #63
Ich hatte lange schöne Haare! Habe sie vor einem Jahr abgeschnitten.
An meiner Kurzhaarfrisur hat nur mein Coiffeur freude, den er verdient Unsummen mit mir.
Darum lasse ich mir die Haare wieder wachsen, denn ich vermisse meine Haarpracht.
...und ich bin 49.
Frauen steht zu eueren Frisuren, ob kurz oder lang, wichtig ist, dass die Haare gepflegt sind
 
G

Gast

Gast
  • #64
Kommt ganz auf den Typ und die sonstige Optik an. Von 20 bis 60 immer die gleiche Frisur finde ich aber eher langweilig. Man kann auch lange Haare immer mal wieder anders schneiden und in Form bringen.
 
  • #65
wer unbedingt den Schritt zur Oma beschleunigen will, nur zu.
es hat ein bisschen was von der Tragik des Alzheiners, die Veränderung bekommt man gar nicht mehr so richtig mit, das geht Hand in Hand, traurig.
 
G

Gast

Gast
  • #66
Es gibt zig Frisuren und Haarlängen, nicht nur: entweder lang oder kurz. Ich habe beispielsweise gestufte Haare kurz vor der Schulter, weil ich sehr feines Haar habe, geht eine lange Mähne nicht unbedingt. Ein bisschen mehr Phantasie ist gefragt.

Bevor ich eine ungepflegte Matte habe, dann lieber etwas kürzer und gepflegt und vor allem zum Typ passend.

w
 
G

Gast

Gast
  • #67
Hallo ,
ich bin 56 Jahre, meine Haare reichen fast bis zur Taille, abschneiden ist für mich kein Thema, zur Zeit Trage ich meine Haare in mehreren Zöpfen geflochten und höre von vielen Leuten, ob weiblich oder männlich wie schön dass aussieht. Ich fühle mich sehr gut. Ich bin sehr gerne Frau und liebe es auch wenn meine Haare offen sind und auf meinem Rücken liegen. Das ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl.
Ro.
 
G

Gast

Gast
  • #68
Frisörinnen/Frisöre die den Frauen ab ... den obligatorischen "Altweiberhaarschnitt" verpassen, gehören bestraft.
Ich bin kurz vor 70 und werde immer kinnlang bis schulterlang tragen.
Aber, auch hier sei gesagt, jeder so wie er sich bzw. Sie sich gefällt.
 
G

Gast

Gast
  • #69
Mit 40 aufwärts hat man als Frau offensichtlich "ausgedient", was man bitte schön auch zur Schau tragen sollte: Kurzgeschnittenes Haar, gerne mit grauen Strähnen. Figur bei Größe 42/44 (gerne auch eine Nr. größer) einpendeln lassen.
Kleidung möglichst unauffällig in grau/blau/braun und ohne Muster, bequemer Schlabberlook ist angesagt, passend zur Figur.
Schuhe, na klar, zur Kleidung passend, Ballerinas sind ab und an erlaubt.
Irgendwelche Kosmetika bringen nun auch nichts mehr, also kann man sich getrost das Geld sparen. Das kann man ja wieder in die Kurzhaarfrisur stecken.

Diese Beobachtungen habe ich in den letzten drei Tagen bei mindestens der Hälfte der Frauen ü40 machen können, bei ü50 sind es bereits etwa drei Viertel...

Da ist es doch auch kein Wunder, dass eine Frau in diesem Alter - vor allem Frauen aus dieser Altersgruppe - unangenehm auffällt, wenn sie sich bei guter Figur schick kleidet und dazu längere gepflegte Haare trägt. Das löst offenbar den puren Neid aus. Sie wird bestenfalls ignoriert oder man gibt ihr, siehe Thread, eindeutig zu verstehen, dass es ab 40 peinlich wird.

Wenn mehr Frauen in diesem Alter sich nicht so gehen lassen würden, dann gäbe es dieses Problem überhaupt nicht. Dann würden auch mehr Männer ü40 auf mehr Frauen ü40 aufmerksam werden. Das eine zieht das andere automatisch nach sich.
Daher muss man sich nicht wundern, wenn Männer oft jüngere Frauen vorziehen. Warum ist das wohl so?

m46
 
  • #71
Grundsätzlich vertrete ich ebenfalls die Meinung, wie die meisten hier, und selbst trage ich meine Haare (mit 58) auch bis zur Schulter.

Aber es gibt wirklich auch Fälle, bei denen kurzes Haar besser aussieht.
Frau Merkel hat doch durch ihre kürzere Frisur optisch gewonnen, oder nicht??
 
G

Gast

Gast
  • #72
eigentlich finde ich die gesamte diskussion hier sehr traurig,denn es gibt anscheinend nur stereotypen,sowohl bei den frauen als auch bei den männern,und wir schreiben bekanntlich das jahr 2011! wo ist eigentlich die vision geblieben?wo die veränderung?bald sind wir wieder im mittelalter angekommen...
 
G

Gast

Gast
  • #73
ich bin heute mit meinem kurzhaarschnitt, ein paar pfunden zuviel, und dann auch noch als frau über vierzig, auf der straße einem mann aufgefallen. lange hat er mich gemustert..

entweder dachte er : "die frau wirkt so interessant, wie sie da mit ihrem enganliegenden rock und pfiffigen kurzhaarschnitt entlang läuft. am liebsten würde ich anhalten und sie kennenlernen."

oder er dachte: "meine güte, die olle könnte auch mal wieder abnehmen, mit ihrem oma-haarschnitt"

ganz wie es mir gefällt, kann ich diese situation nun interpretieren und meine phantasie spielen lassen ; )

...mir fällt auf, viele hier sind regelrecht selbstverliebt in sich und ihr (langes) haar.

ich hoffe, ihr spürt euch einfach nur so noch als frau und mensch liebend wahrgenommen,
denn mit so einem gefühl strahlt ihr wunderschön nach außen.. unabhängig vom haarschnitt.
 
G

Gast

Gast
  • #74
Na, da habe ich wohl voll ins Schwarze getroffen!

Das ist jetzt nicht Dein ernst, oder? Ich muss Dich leider sehr enttäuschen, ich bin mit meinem halblangen Haar, gesunden Haar sehr zufrieden. Ich frage mich ernsthaft, weshalb viele Damen glauben, andere Frauen wären nur neidisch ??? Vielleicht solltest Du mal Deine Einstellung überprüfen zum Thema "Neid" Ich bin generell kein neidischer Mensch, wozu auch? Nur unzufriedene Menschen sind neidisch.

Gruß
 
G

Gast

Gast
  • #75
Nur zur Ergänzung: Frau Angela Merkel hat, soviel ich weiß, noch nie längere Haare als heute getragen. Vielleicht sollte sie das mal in Erwägung ziehen? Möglicherweise macht sie das ja optisch einen Tick jünger;-)
 
G

Gast

Gast
  • #76
Hallo zusammen! Diese Frage finde ich echt peinlich... und spießig!! Wenn die Haare gepflegt sind und nicht müffeln oder splissig wie die eines Rauhhaardackels aussehen, ist das doch voll o.k. - wieso sollte auch eine 80-Jährige nicht lange Haare tragen, wenn ihr das gefällt?? Gibt es keine anderen Probleme, frage ich mich. Etwa, warum viele Männer darauf warten, wachgeküsst zu werden wie Dornröschen und panische Angst vor der Weiblichkeit zu haben scheinen. Sind vielleicht sie diejenigen, die überhaupt eine solche Frage in Umlauf bringen?? Angst vor der dämonischen Weiblichkeit?
 
G

Gast

Gast
  • #77
Grundsätzlich sieht eine Frau über 40 mit langen Haaren einfach älter aus als sie ist (ich bin Berufsfotografin und habe schon viel in dieser Hinsicht gesehen), das ist einfach Tatsache. Oft sieht es dann so aus: hinten Lyceum, vorne Museum. Eine guten chicen Haarschnitt, muss ja nicht gleich die ultar kurze Frisur sein, wirkt einfach jugendlicher und gepflegter. Das hängt aber auch mit der ganzen Erscheinung zusammen. Hier nur ein kleines Erlebnis:
Nachtessen in einem In-Lokal: Herren mit dicken Bäuchen und Zigarren im Mund und Frauen mit Kleidchen wie sie für 17jährige gedacht sind, mit einer schlanken Figur und dazu die langen Haare. Es sah schlichtweg lächerlich aus und wir, eine Gruppe die zum Nachtessen dort war, haben uns sehr amüsiert.
Also vielleicht etwas kritischer in den Spiegel schauen und zum Alter stehen, macht viel jugendlicher
Ein herzlicher gutgemeinter Gruss
 
G

Gast

Gast
  • #78
So ein Humbug. Einer Bekannten (43 Jahre) habe ich vor kurzem noch geraten, die Haare offen und schulterlang zu tragen. Ergebnis: Ihr pfeifen selbst 30jährige Kerle hinterher - so dass sie mein Pfeifen nicht mehr hört :-(. Frauen sollen tragen was ihnen steht!
m (42)
 
G

Gast

Gast
  • #79
Sorry #76, aber weißt du eigentlich wie peinlich du mit deinem Posting hier rüberkommst?

Unglaublich, dass du dich in einer Gruppe (da ist man ja bekanntlich noch viiiel stärker) amüsierst auf Kosten von Damen ü40, die sich gut zurechtgemacht haben und einen schönen Abend erleben möchten. Einer Berufsfotografin wie dir möchte ich möglichst nie begegnen.

Claudia Schiffer, die vor kurzem 41 geworden ist und immer noch mit ihren schönen langen Haaren Werbung für Haarpflegeprodukte im Fernsehen macht, sieht also deiner Meinung nach auch älter aus als sie ist?

Wer über andere herzieht, bekommt es mit gleicher Münze zurück.
 
G

Gast

Gast
  • #80
Finde die Äußerung der Frisörin äußerst bedenklich :) Vielleicht sieht diese Dame ein Problem in ihrem biologischen Alter bzw. fühlt sich so. Natürliche, sportliche, junggebliebene Erscheinungen "dürfen" sehr wohl langes, gepflegtes Haar tragen - ohne, dass es "peinlich" wird.
 
G

Gast

Gast
  • #81
Ich bin Anfang 40, ziemlich mollig und habe lange, dunkelrote Haare, die fast bis zum Po reichen. Flott durchgestuft fallen sie in weichen Wellen und noch nie war ich frisurtechnisch so flexibel wie heute,nachdem ich ca 10 Jahre gezüchtet habe.Meine Haare sind ein grosser Teil meiner Weiblichkeit! Meine Friseurin weigert sich, mein Haar zu kürzen, weil sie meint, dass es einfach " passt"! Von Kolleginnen habe ich auch schon den Rat bekommen, mich ..' mal so langsam mit einer Kurzhaarfrisur anzufreunden'...und immer einen 'Ton heller', weil das alles angeblich jünger machen soll! Höhö..ich glaube, da spricht nur der Neid! Man kann diese Aussagen einfach nicht pauschalisieren.Entweder es passt zum Typ oder eben nicht, wie bei allen anderen Sachen auch. Es gibt ja auch Frauen, zu denen hornhautbeige Flechtsandalen passen !
 
G

Gast

Gast
  • #82
Ich bin 57 Jahre (!), habe halblange, von Natur aus gewellte Haare, sehr voll, gesund, blond, dicht - und natürlich liebevoll gepflegt. Als ich einmal kurz verheiratet war, plädierte mein Ex dafür, ich solle mir endlich die Haare abschneiden lassen. Die Haare verblieben, die Ehe nicht!
Auch in meinem Alter kann man die Haare lang tragen, finde ich. Aber man muss kritisch sein, sie müssen zum Typ passen und sehr gepflegt sein.
Haare sind ein Schmuckstück, wenn man sie pflegt.

Das hast Du sehr schön ausgedrückt. Genau so ist es. Mit 40+ hat man sich idR gefunden und stellt das nicht durch eine beleidigende Aussage in Frage. Kopf hoch und Komplimente einfahren, so lange es geht. [mod]
 
  • #83
Jetzt seid mal nicht so verbissen, #76 hat doch teilweise Recht!

Wenn die Gesichtszüge eine Tendenz nach"unten" bekommen, dann verstärken lange Haare diesen Eindruck noch. - Und das macht einfach älter. Da ist es manchmal wirklich klüger, die Haare etwas zu kürzen, denn die Zeiten der Oma- Dauerwellen- Kurzhaarfrisur ist doch längst vorbei.

Na klar! Claudie Schiffer, Iris Berben und Co sehen umwerfend aus mit ihren langen Haaren, aber wer kann sich optisch mit denen vergleichen?!
 
G

Gast

Gast
  • #84
Ich bin 35 und habe lange (über den halben Rücke reichende) gelockte, rotbraune Haare. Sie sind gesund, denn ich lege viel Wert auf eine anständige Pflege. Ob man als Frau die Haare lang oder kurz trägt, hängt nicht vom Alter sondern vom Typ ab. Einige Frauen sehen mit einem Kurzhaarschnitt besser aus, während mir das überhaupt nicht steht.
 
G

Gast

Gast
  • #85
Sorry #76, aber weißt du eigentlich wie peinlich du mit deinem Posting hier rüberkommst?

Unglaublich, dass du dich in einer Gruppe (da ist man ja bekanntlich noch viiiel stärker) amüsierst auf Kosten von Damen ü40, die sich gut zurechtgemacht haben und einen schönen Abend erleben möchten. Einer Berufsfotografin wie dir möchte ich möglichst nie begegnen.

Claudia Schiffer, die vor kurzem 41 geworden ist und immer noch mit ihren schönen langen Haaren Werbung für Haarpflegeprodukte im Fernsehen macht, sieht also deiner Meinung nach auch älter aus als sie ist?

Wer über andere herzieht, bekommt es mit gleicher Münze zurück.

Warum so aggressiv? Niemand amüsiert sich doch hier über andere...?! Grundsätzlich hängt die Haarlänge vom Typ UND vom Alter ab. Manchen Frauen stehen einfach längere Haare besser, anderen etwas kürzere. Das kann sich mit den Jahren auch ändern, d.h. auch das Alter spielt eine Rolle. Eine lange Mähne sieht vielleicht bei einer jungen Frau besser aus; wenn das ,,Mädel'' dann man 50 ist und der Kopf grauhaarig, dann wirkt eine Kürzung der Länge PLUS Farbe einfach jünger und frischer. Kürzere Haare bedeuten doch nicht automatisch Oma-Frisur!!!
 
  • #86
Man kann diese Frage doch nicht beantworten, solange die Gesamterscheinung nicht kennt. Leute wie Berben, Schürmann, M. Koch können für mein Empfinden keine kurzen Haare tragen, obwohl sie sich schon im Alter über 60 bewegen.

Es gibt Frauen, die für kurze Haare eben nicht geeignet sind. Das ist jedoch keine Frage des Alters.

Das sage ich als jemand, der sehr kurzhaarige Frauen präferiert.
 
G

Gast

Gast
  • #87
Männer mögen bei einer Frau lange, gepflegte Haare. Die meisten jedenfalls.
Meine Frisörin schlug mir heute vor, mich doch endlich von meinen langen Haaren zu trennen, denn - so wörtlich - "ab 40 wird´s peinlich".
Ich bin aus allen Wolken gekippt und verstand die Welt nicht mehr. Meine Haare sind leicht gewellt, Länge halber Rücken, wunderschön und sehr gepflegt. Wie denkt Ihr darüber? Ist es wirklich so, dass das Alter die Haarlänge bestimmt?

Meine Liebe,
bevor du den Frisör wechselst, solltest du an deinem Selbstwertgefühl arbeiten. Kann man dich so leicht aus den Wolken kippen?? Man sollte das tragen, was einem selbst gefällt und nicht anderen!
Ich würde auch mit 60 lange Haare tragen, wenns mir gefällt.
 
G

Gast

Gast
  • #88
ich bin 53 habe langes braunes haar. ich trage meine haare so wie ich es möchte. nicht weil männer längere haare toll finden und schon garnicht weil so ein putziger friseur mir sagt: die haarpracht muss ab.
 
G

Gast

Gast
  • #89
Ich persönlich finde, dass es eine Typsache ist, ob eine Frau mit langen oder kurzen Haaren attraktiv ist. Habe jedoch selbst schon häufiger festgestellt, dass ein flotter Haarschnitt, muss nicht unbedingt ein Kurzhaarschnitt sein, interessanter und modischer wirkt. Lange Haare können schnell langweilig wirken. Man stelle sich beispielsweise Inka Bause mit langen Haaren vor, schrecklich. Die meisten Männer finden sie toll, gerade auch wegen der frechen Kurzhaarfrisur.
Vom Alter würde ich es jedoch weniger abhängig machen, wie gesagt, eher noch vom Typ bzw. auch von der Figur. Bei dickeren Frauen sehen ( richtig) lange Haare meist nicht so schön aus. Aber das ist mein persönlicher Geschmack. Ich selbst (48, schlank) trage einen flotten kinnlangen Bob, der immer wieder, auch von Männern, gelobt wird. Gegenüber meinen vorher langen Haaren finden viele diese Frisur für mich schicker und vorteilhafter. Fühle mich selbst auch sehr wohl damit und bin froh, dass ich meine lange Mähne los bin.
 
G

Gast

Gast
  • #90
Ich, weiblich, muß Dir antworten! So ein Blödsinn... Ich war immer voller Neid für Frauen mit langen Haaren - ich habe leider (???) nicht die Haare dazu. Und ich habe einen tollen Friseur gefunden, der Kurzhaarfrisuren bei Frauen liebt und ich hatte Angst, viel zu unweiblich zu wirken. Er hat mir von blond abgeraten, meinen Pony aus dem Gesicht geschnitten, freche Frisur und er meinte, daß es zu mir paßt - eben ein wenig frech... Und ich habe bewunderte Blicke meiner Freunde, Arbeitskollegen und auch auf der Straße erfahren. Es ist alles eine Typfrage! Ich bin eine Frau, der Kurzhaarschnitte stehen und ich fühle mich wohl mit meiner neuer Frisur. LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top