Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Singlefrust- Finde ich noch einen passenden Partner mit über 30?

Hallo zusammen,

ich bin nun seit fast 4 Jahren Single. Am Anfang habe ich noch nicht daran gedacht schnell wieder in eine Beziehung zu kommen. Es stand zu dieser Zeit auch eine neue berufliche Situation mit Ortswechsel bevor.

Dieses Jahr ist mir nun bewusst geworden, dass ich mich mit 32 Jahren langsam beeilen muss, da man ja nicht jünger wird und irgendwann Kinder haben möchte. So sehr ich mich auch alleine gute beschäftigen kann und meine Freiheit genieße, so sehr fehlt mir auch ein Partner mit dem ich gemeinsame Erfahrungen teilen kann- bin da auch definitiv ein Beziehungsmensch.

Nun meine Frage zu euch. Seit ihr auch schon länger Single und wie ist es bei euch? Seid ihr zuversichtlich noch jemanden zu finden oder auch gefrustet?


Einen Standard Tanzkurs habe ich bereits ausprobiert, aber hier gab es nur ältere Männer oder welche, die mir nicht gefallen. Das gleiche mit dem Online-Dating (seit ca. 3 Monaten- 5 Dates) und bisher ohne Erfolg.
Wo halten sich denn Single Männer ü30 auf?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ich bin auch ü30 und meine Erfahrung ist- ab 30 muss frau "Gas geben". Passiv in der Ecke stehen und warten, bis man angesprochen wird- ist einfach nicht mehr.
Man muss viel mehr flirten, auch mal Augenkontakt halten und so die Männer animieren, einen anzusprechen.
Mit Online Dating habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, die Männer waren alle deutlich kleiner/dicker/glatzköpfiger (Mütze auf den Fotos!) als angegeben.
Ich bevorzuge das "real life", denn what you see is what you get.
 
  • #3
Du meinst sicher, wo sich Ü30-Männer aufhalten, die dir genehm sind. Für zielführende Antworten müsstest du erstmal sagen, worauf du Wert legst, was du erwartest und was du ausschließt (optisch, statusbezogen, charakterlich, etc.). Und warum es 4 Jahre, einen Tanzkurs (unter den Ü30ern) und 5 Dates über nicht gepasst hat.
 
  • #4
Der Wurm muss dem Fisch schmecken nicht umgekehrt... Man empfiehlt Männern den Tanzkurs, weil da häufig ein Überangebot an Frauen ist und Frauen gerne tanzen.

Ich würde eine Frau jetzt nicht unbedingt in einen Tanzkurs schicken, damit sie dann feststellt, dass das Angebot der Männer da begrenzt ist...

Ich erinnere mich an eine Dame, die ein Genderseminar an der Uni gemacht hat. Und dazu gehörte, sich ein Hobby zu suchen, das typischerweise mit wenigen Ausnahmen nur vom anderen Geschlecht ausgeübt wird. Die Dame ist dann in den Schachclub gegangen und war folglich nur unter Männern. Sie meinte, dass es ihr da viel Spass gemacht hat.

Es gibt sicher jede Menge Hobbies, wo Du fast ausschließlich auf Männer treffen würdest: Die Funkamateure zur Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung, der Verein der Eisenbahnfreunde, die freiwillige Feuerwehr, das Technische Hlifswerk, Modellbauvereine, Hacker-Spaces, Fussballvereine, usw...

Ziemlich viele Männer - auch wenn ich jetzt kein Freund davon bin - kannst Du als Zuschauerin im Fussballstadion treffen.

Manchmal muss der Prophet eben zum Berg gehen...
M44
 
  • #5
Liebe Annabelle, das ist hier ein Dauerthema. Ich bin auch mehr oder weniger Dauersingle. Dieser Zustand wird alle paar Jahre von einer kurzen Beziehunsanbahnung unterbrochen, mehr hat sich jedoch noch nicht ergeben. Die erste große Runde ist für uns leider vorbei, auch wenn es natürlich immer möglich ist, jemanden zu finden. Ich habe lange online gedatet, aber nachdem ich leider fast nur schlechte Erfahrungen gemacht habe, werde ich mich jetzt vermehrt aufs Real Life konzentrieren. Da ich ohnehin schon viel rausgehe, werde ich da nur die Zeiten etwas anpassen (Museum, Einkaufen usw.) Zudem möchte ich mich in einem Verein anmelden für ein Hobby, das ich sowieso betreibe. Das ganze soll nicht krampfhaft ausufern und ich habe es auch nicht eilig, aber so hat man wenigstens etwas getan. Such dir Aktivitäten, bei denen du Leute kennenlernst, wo du in Kontakt kommen kannst. Aber es kann überall passieren, zwei befreundete Paare haben sich im Buchladen kennengelernt. Als gefrustet würde ich mich nicht bezeichnen, da es in meinem Umfeld auch "neue" ü50 Paare gibt, es ist also in jedem Alter möglich. Ich habe aber auch keinen Kinderwunsch, das macht es weniger dringend.
 
  • #6
Die ewige Frage, auf die es keine Antwort gibt.

Ich komme nun aus der Luxussituation, dass ich meine Kinder habe, deswegen dieses Thema nicht mehr ansteht.

Das ist bei Dir anders, und das erzeugt sehr verständlicherweise Druck.

In der Rückschau waren meine Muster bei der Partnerwahl nicht besonders gut, das Scheitern impliziert, dafür musste ich erst insgesamt tüchtig auf die Nase fallen, um mich, meine Bedürfnisse, meine Grenzen kennen zu lernen, zu akzeptieren und auch die notwendige Priorität einzuräumen.
Heute lehne ich mich zurück, gestalte mir mein Leben vielseitig, positiv, und genieße es, Single zu sein.
Immer mit der Offenheit, falls doch - weil es wäre eben schon sehr schön, die Sahnehaube.
Nur eben lieber keine Partnerschaft, als eine NaJa Geschichte.
Das war / ist mein Weg.

Für Dich, und jeden gibt es 2 Möglichkeiten, Du machst bei Deiner Partnerwahl Abstriche oder anders formuliert, setzt bestimmte Prioritäten, mit dem dadurch erhöhtem Risiko des Scheiterns, weil die Passung nicht oberste Priorität ist.
Das Risiko ist bei Dir ggf. eine Zukunft als AE, was nicht einfach ist für alle Beteiligten.

Oder Du entscheidest Dich, zu sagen, die mich muss es einfach stimmig sein, und ich warte auf diesen Mann, mit dem ich dann, nach einer gewissen auch Kinder haben möchte.
Mit ungewissem Ausgang, weil Beziehungen grundsätzlich endlich sind, weil man nie in die Zukunft schauen kann, weil Kinderwunsch und dann Kinder bekommen etwas völlig Unterschiedliches ist.
Dies ist alles Deine Entscheidung.

Wo begegnet man Menschen? Im privaten Umfeld, von Beruf, Freundes- und Bekanntenkreis, Hobby, Sport, Fortgehen, etc. Einfach offen sein, neugierig und nicht offensiv auf Partnersuche.
Online ist eine Option, aber auch da steht der Traumprinz nicht abrufbereit. Auch da gilt es, offen zu sein und ohne Erwartungsdruck.

Viel Glück.
 
  • #7
Hallo Zusammen,

ja der Druck ist da, aber eben wegen dem Kinderwunsch. Wenn ich mehr Zeit dafür hätte, dann wäre die Panik eben nicht da. Ich bin an sich schon neugierig/vielseitig interessiert und kann mich gut alleine beschäftigen. Aber der Wunsch nach Nähe/Partner ist da.

@gast_xy : mir ist Optik an sich wichtig, aber dazu zählt eher die Ausstrahlung. Er sollte wie ich auch vielseitig interessiert sein, Naturmensch, zuverlässig, treu, ehrlich, in sich ruhen und verständnisvoll. Mir ist Status/Einkommen nicht wichtig, aber er sollte gebildet sein. Mit extravertieren Männern komme ich nicht klar (bin so ein Phasenmensch und mal aktiv und brauche auch Ruhe).
Beim Tanzkurs sind eher Paare und wenige Singles. Mein Gastherr hatte sich anfangs ins Zeug gelegt, aber mittlerweile aufgegeben (er ist nicht mein Typ und mit 42 zu alt). Im Online Dating sind die Männer oft nicht das, was man eben erwartet. Ich merke es recht schnell, ob ein tiefgründiges Gespräch möglich ist und das ist oft nicht der Fall...Optisch gefallen mir die Männer auch nicht.

Ich suche defintiv einen tiefgründigen Menschen, der gern in der Natur ist. Nur wo finde ich den?

@sonrix: sorry aber diese Vorschläge sagen mir nicht zu. Ich sollte schon auch Interesse an den Dingen haben, sonst wirkt es doch verkrampft.

Im Job habe ich zwar nette Kollegen, aber der Frauenanteil ist recht hoch und die wenigen Männer sind zu alt (öffentlicher Dienst). Über Freunde/Bekannte gibt es keine passenden Singlemänner.

Die einzigste Möglichkeit besteht über Freizeit/Hobbys. Nun kann ich jetzt nicht davon ausgehen, dass ich beim Spaziergang meinen Traummann entdecke. Eine Partymaus bin ich nicht und da wird man eh nicht fündig.
Vielleicht hat jemand Ideen, wo man eben tiefgründige, verständnisvolle und empathische Menschen antreffen könnte.

Das Online Dating sehe ich eher als Ergänzung zum RL, habe aber gerade das Gefühl nur noch hier online zu suchen.

Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar.
LG Annabell
 
  • #8
Mir geht es so ähnlich.
Ich bin 37 Jahre alt und irgendwie "Dauersingle" mehr oder weniger freiwillig. Hab mich nach langem hin und her auf Online-Dating eingelassen, weil ich auch keine Männer kennenlerne.
Irgendwie tu ich mir da schwer. Sagt jemand zu mir "Hey, kuck dochmal im Fitnessstudio" - da muss ich direkt lachen. Währen andere Frauen da beim sporteln direkt gut aussehen, bin ich jemand wo mit rotem, verschwitztem Kopf rum rennt.

Beim Online-Dating hab ich dann auch 2 Dates gehabt. Bei einem blieb es beim Date und bei dem anderen waren es immerhin zwei Dates und ich dachte es wird mehr - wurde es leider nicht.

Jetzt frag ich mich auch, bleib ich allein?
Wo finde ich mit 37 Jahren noch jemanden, gerade wenn im Bekanntenkreis alle vergeben sind.

Ich schließe mich somit deiner Frage an und bin auch gespannt...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Liebe Annabell,
ich kann dich sehr gut verstehen. Ich bin auch 32 (keine Kinder) und nach einer langen Partnerschaft (inkl. 2 Jahren Ehe) seit 2 Jahren wieder auf dem Singlemarkt.
Ich habe zwar zwei kürzer Beziehungen hinter mir, muss aber einfach feststellen, dass es scheinbar ein riesiges Problem ist einen Partner zu finden, der wirklich zu einem passt. Ich kann mich nicht beklagen, dass ich keine Männer kennenlerne, aber die Lebenssituationen (wollen sich nicht fest binden, noch verheiratet, kleine Kinder) passen entweder nicht, oder der Funke springt eben nicht über.
Ich habe mir jetzt ganz klar Gedanken darüber gemacht, welche Eigenschaften mein künftiger Partner haben muss und welche Kompromisse ich eingehen kann. Aber ich fühle mich auch nicht unter Druck gesetzt bei der Suche.
Solltest du eher ländlich wohnen, kann ich dir nur den Rat geben es online zu probieren. Hier ist doch ganz klar der Vorteil, dass ein Single einen Single sucht (ich gehe jetzt mal vom Guten im Menschen aus) und du nicht auf zufällige Begegnungen warten musst. Einen Tanzkurs sehe ich auch nicht als zielführend an.
Gib die Hoffnung nicht auf, bei uns ist noch nichts verloren!
 
  • #10
@Annabell_32

Es war nur die Antwort darauf, wo die Männer Ü30 denn so sind.

Mir war schon klar, dass da keine Begeisterungsstürme ausbrechen würden. Ich wollte es trotzdem mal erwähnen, weil die meisten Männer, die extra in eine Tanzschule gehen, das eben tun, weil sie sonst zu wenige Chancen haben oder der Freundin zu Liebe.

Die Männer, die wissen, dass sie sowieso eine Frau finden, machen eben das, was Männer gut finden: Technik, Wettkampf, etc...

Auch wenn Du nichts besonderes tust, sind die Chancen auf einen Mann in Deinem Alter so gut wie nie. Denn wir haben in den jüngeren Altersklassen derzeit ca. 20% mehr Männer als Frauen in Deutschland.

Ich bin mir sicher, dass Du ohne völlig übertriebene Erwartungen, die den Großteil der Männer ausschließen, auch einer für Dich dabei sein wird.

Leider interessieren sich 80% der Frauen für die besten 20% der Männer und schließen den Rest praktisch sofort aus. Und da wir keine Vielehe haben, gehen dann rein rechnerisch viele Frauen leer aus.
 
  • #11
Liebe Annabell,

der Schlüssel zum Glück liegt in Deinem Inneren (nicht im Außen) ! Aus Deinen Texten lese ich heraus: Frust, Druck, Panik, Bedürftigkeit, Ansprüche an den Partner. Solange Du innerlich nicht frei bist und Deine Einstellung in eine positive umwandelst, wird es nicht klappen. Je mehr Du suchst, desto weniger wirst Du finden.

Fange Dir an. Alles Andere kommt dann von ganz allein.
 
  • #12
@Annabell_32 Vielleicht wäre der Alpenverein etwas für dich? Da triffst du bestimmt Männer, die gern draußen sind.
Bisher habe ich online daten immer verteidigt und halte es nach wie vor für eine gute Ergänzung, aber leider habe ich den Eindruck, dass die Hälfte der Profile Unwahrheiten enthalten. Ich hatte sehr viele Dates und von noch bei der Ex wohnen, Sex wollen am gleichen Tag, eine Ersatzmutter suchen, während des Dates mit weiteren Frauen auf der SB Website schreiben usw. war alles dabei. Das wird mir im Moment zu anstrengend. Ich fände es schön, wenn wir diesen Thread erhalten und ggf. von Fortschritten berichten (sind ja mindestens schon zu dritt ü30 hier). :)
 
  • #13
Ich schließe mich an: Suche in Vereinen.
Da musst du dich aber selber schlau machen und sehen, was dir Spaß macht und was es so gibt. Vielleicht ein Survival-Taining/ Trip, Kletterhalle, Single-Zelten/ Camping, Pilze-Sammler-Gruppe… alles was so mit der Natur zu tun hat.
 
  • #14
Ich suche defintiv einen tiefgründigen Menschen, der gern in der Natur ist. Nur wo finde ich den?

Vielleicht hat jemand Ideen, wo man eben tiefgründige, verständnisvolle und empathische Menschen antreffen könnte.
FS, was machst Du gerne in der Natur? Das kann sehr verschiedenes sein, vom liegen am Strand bis zu Hochgebirgsklettertouren, vom Pilze sammeln bis zum (professionellen) biologischen Kartieren. Oder mit der Gondelbahn auf einen Gipfel fahren und einkehren. Kannst Du das bitte ev. präzisieren?

Empathische, verständnisvolle Menschen findest Du wahrscheinlich im Sozialbereich, wo es dort aber sicher auch den einen oder anderen Besserwisser gibt.

Viel Erfolg!
ErwinM, 48
 
  • #15
Auch wenn Du nichts besonderes tust, sind die Chancen auf einen Mann in Deinem Alter so gut wie nie. Denn wir haben in den jüngeren Altersklassen derzeit ca. 20% mehr Männer als Frauen in Deutschland.
Diese Spitze ist zwar richtig, bringt aber der FS nicht viel, da sie eher auf die Beziehung mit einem in Europa und möglichst im deutschsprachigen Raum sozialisierten Mann aus ist.

Die FS will Kinder haben und sucht daher sicher keinen Mann orientalischer oder afrikanischer Abstammung, der gelinde gesagt doch für Mitteleuropäer recht gewöhnungsbedürftige Ansichten und Gewohnheiten in Bezug auf Ehe und Familie hat.

Daher sind die Chancen der FS auf einen Mann ihrer Altersklasse eben gerade nicht gut. Zudem gab es vor kurzem einen Thread, indem es darum ging, daß alle "guten" Männer in den Dreißigern schon vergeben wären. Die diesem älteren Thema zugrunde liegende Wahrheit ist aber weiterhin gültig.

Tja, liebe @Annabell_32 , Du hast jetzt ein wenig Pech. Wenn Du wirklich willst, solltest Du bewußt auf Deine Hypergamie (google hilft) verzichten. (Stichwort: 80 Prozent der Frauen wollen 20% der Männer). Gelingt Dir das nicht - nun, früher nannte man das männliche Gegenstück zu Deiner Zukunft in diesem Fall einen Hagestolz.

Der 42-jährige wäre schon mal keine schlechte Wahl gewesen.

m47

PS: zähle jetzt aber nicht auf mich - ich bin bereits vergeben ;-)


m47
 
  • #16
Das Alter ist doch völlig egal. Du wirst in heutiger Zeit auch nochmal mit 60 nach einem passenden Partner suchen müssen. Das "Gas geben" wird von den Männern gerochen und abgelehnt. Also nachteilig, wenn du vermittelst, dich mit irgendwas beeilen zu müssen.

Nicht dein Alter ist schuld, aber mal ehrlich, wie sich über 30 jährige Frauen in diesem Land kleiden und Aussehen ... einfach furchtbar ... Kurzhaarschnitt, urbane Kleidung, unförmige Hosen zu dicken Schenkeln ... nicht sehr attraktiv. Selten, dass mal ein Highlight an Frau auf auf der Straße zu sehen ist.
 
  • #17
Wie wär's mit Wanderreisen für Singles. Kann ja auch nur mal ein Wochenende sein. Oder ein Wanderverein.

Ich habe berufsmäßig viel mit Coaches zu tun und sehe da jede Menge Männer, die begeistert von der für Natur sind. Meist interessieren sie sich auch für Yoga und gesunde Ernährung. Also auch im veganen Kochkurs findest du tendenziell solche Männer (was nicht heißt, dass du selbst unbedingt Veganerin sein musst).

Außerdem gibt es haufenweise Seminare im spirituellen Bereich oder Self-Development, wo man Männer mit Tiefgang findet. Und nein, das sind nicht alles abgedrehte Guru-Typen, sondern auch viele Normalos, die eben auch eine spirituelle, selbstreflektierende Seite haben und mehr darüber lernen wollen. Hier kenne ich mehrere Paare, die sich als Teilnehmer kennengelernt haben.
 
  • #18
nicht sehr attraktiv. Selten, dass mal ein Highlight an Frau auf auf der Straße zu sehen ist.
Witzigerweise werden hübsche, feminine Frauen in meiner Großstadt sehr gerne angeschaut und umschwärmt, aber als feste Partnerin haben viele Männer lustigerweise dann eher maskulin wirkende Frauen wie von dir beschrieben...
Es liegt nicht an der Optik, sondern an der Ausstrahlung & Selbstwertgefühl. Wie im innen so im außen.
 
  • #19
@Annabell_32

Es dürfte auch davon abhängen, ob du in einer Großstadt oder auf dem Land lebst und in welchem Bundesland du lebst. Wenn du in einer dünnbesudelten Gegend in Süd- oder Ostdeutschland lebst, ist die Auswahl naturgemäß geringer. Schreib doch mal ein/zwei Sätze dazu.
 
  • #20
Ich finde überhaupt nicht, dass die Partnersuche ab 30 aussichtlos ist, auch wenn es hier immer mal wieder so dargestellt wird und ich finde Online Dating super. Einige Beispiele: Mittlerweile sind es, mich eingeschlossen, 6 Freundinnen, die alle mit Anfang/ Mitte 30 noch Single waren, die über eine Partnerbörse jemanden kennen gelernt haben. Zwei, ich ebenfalls, sind jetzt verheiratet und bereits mit Kind bzw. schwanger, eine verlobt und du die anderen bereits mit dem Partner zusammengezogen. Eine andere Freundin hat mit 36 ihren Partner bei der Arbeit kennen gelernt und ist jetzt, zwei Jahre später, schwanger. Faktisch kenne ich in meinem Freundeskreis jetzt keine einzige single Frau mehr.
Ja, es kann dauern, den Richtigen zu finden. Ich war ca. zwei Jahre, bevor ich meinen Mann kennen gelernt habe, single und kam aus einer eher ungesunden Beziehung. Das habe ich aber verstanden und an mir und meinem "Beuteschema" gearbeitet. Als ich meinen Mann kennen gelernt habe, habe ich mich einer längeren Unterbrechung und einem Sommerflirt dazwischen ca. 8-9 Monate Online Dating gemacht. Ich habe auf mein Bauchgefühl gehört und bin mit Herz, aber auch gesundem Menschenverstand an die Sache herangegangen und es hat mit ihm dann einfach gepasst.
Wichtig ist, finde ich, das man mit sich selbst im Reinen ist und weiß, was man möchte. Natürlich sind gemeinsame Hobbys und Interessen super, aber mein Hauptaugenmerk lag auf geteilten Werten und Lebenszielen. Der Rest hat dann auch gepasst.
Also liebe Frauen Ü30, bitte gebt nicht auf und es ist nicht nur noch Ausschuss da, sondern auch viele tolle Männer. Das Suchen und Finden dauert vielleicht etwas, aber das ist es wert.
 
  • #21
Die ewige Frage, auf die es keine Antwort gibt.

Ich komme nun aus der Luxussituation, dass ich meine Kinder habe, deswegen dieses Thema nicht mehr ansteht.
Wie meinst du das denn @Lionne69 ?
Willst du keinen Mann mehr, weil du Kinder hast??

Ich finde eigentlich die einschlägige Ex- und- Hopp-Partner-APP am praktischsten....
Ich mag keine Online-Partnerbörsen, bei denen ich stundenlang irgendwelche Bögen ausfüllen muss... ich will auch keinen Mann mit MEINEN Interessen, sondern einen mit ganz anderen - ist ja sonst langweilig.
Einen, der viel mehr Sport macht als ich, der viel mehr Fußball guckt, der von mir aus auch öfter ausgeht oder der ein ganz anderes Hobby hat - und möglichst auch einen ganz anderen Beruf.

Ansonsten muss man glaube ich deutlichere Signale geben.
Lauftreffs sind Singlebörsen ;-)
Vielleicht Kunstausstellungen, falls du in der Großstadt wohnst.
Vernissagen gehen noch. Sportclubs.

@Kiyama : Du schreibst, dass alle deine Freundinnen jetzt verlobt und / oder schwanger sind... da musste ich doch schmunzeln, denn das liest sich so, als sei das End-Ziel (endlich Heiraten und KINDER) erreicht (Juhuu) - ich kann dir aber sagen, dass das noch lange nicht das Happy ENd ist, sondern meist eher der ANfang vom Ende - eher ist die Hälfte in 2-3 Jahren wieder getrennt - trotz Kind - Kinder sind absolute Beziehungskiller und "schwanger und verlobt" ist NICHT gleichzusetzen mit Happy End! :)

Deine Freundinnen und auch du hatten eben Torschlusspanik, haben jetzt alle noch schnell geheiratet und sind schwanger... aber nur, weil das zu ihrem Lebensplan gehört und nicht, weil das nun plötzlich ihr Traummann ist, der die ganzen Jahre nicht kommen wollte - böser Denkfehler.

Ich bin allerdings auch schon Ü40 und habe das zigfach erlebt...
 
  • #22
Hm, ich, w35, kann auch nicht in das Klagelied einstimmen. Ich lerne ständig irgendwelche Menschen/ Männer kennen. Ob ich nun weggehe, arbeiten bin, mein Hobby ausübe, oder was auch immer. Über mangelnde Interessenten konnte ich niemals klagen. Ich habe allerdings auch ein echt weitreichendes soziales Netzwerk. Ich unternehme nicht nur mit meinen engsten Freunden, sondern auch von Zeit zu Zeit etwas mit nicht ganz so engen Bekannten. Das hat den Vorteil, dass man sich nicht immer im selben Kreis aufhält, dass man von den verschiedensten Personenkreisen eingeladen wird, und so auch die unterschiedlichsten Menschen kennenlernt.
Soviel erstmal zum Schaffen von Gelegenheiten.

Einen Mann in unserem Alter zu finden, der sich auch wirklich allen Ernstes dauerhaft binden möchte, mit allem, was dazugehört, DAS ist schon wesentlich schwieriger, als einfach nur Männer kennenzulernen. Meiner Erfahrung nach rücken die meisten Männer Ü30 nach ein paar wenigen Monaten mit der Sprache raus: Nämlich dass sie lieber für sich leben würden, nur sehr ungern Kompromisse eingehen wollen, sowieso nicht gerne über Konflikte reden wollen und überhaupt, eine Beziehung bedeutet eh nur Stress und Konflikte, egal, wie locker/ unlocker und un/kompliziert die Frau ist.
Einen Mann von sich zu überzeugen, dass er dauerhaft das Leben mit dir verbringen will, DAS scheint mir die eigentliche Herausforderung zu sein.
 
  • #23
Hallo zusammen,

es waren jetzt schon hilfreiche Tipps dabei, vielen Dank euch.

@Pflanze23: ja das mit dem Alpenverein ist eine gute Idee! Würde mich auch freuen, wenn es den Thread weiterhin gibt und man sich über Neuigkeiten austauschen kann.

@Erwin: ich gehe in die Berge wandern und fahre nicht mit der Gondel hoch ;), oben genieße ich dann die traumhafte Aussicht und das leckere Essen. Ansonsten bin ich eben gerne im Wald spazieren und daher sollte mein Partner naturverbunden sein, sonst passt es einfach nicht...

@Gast712: hmm komisch also ich kleide mich recht gut und werde sehr wohl von Männern angeschaut, jedoch nie angesprochen. Muss aber auch an mir liegen-spiele gern die unnahbare bei Fremden. Bin auch ansonsten der weibliche Typ mit brauen schulterlangen Haaren, blauen großen Augen, Sanduhrfigur und 1,60 m...also wie du merkst kein Bauerntrampel

@sina_k: danke für deine Vorschläge, es war hilfreiches dabei. Bin interessiert an Psychologie, Medizin, gesunde Ernährung und auch Yoga wäre mal was. An Wanderverein habe ich auch schon gedacht.

@Specht: ich wohne in einer nicht so großen Stadt, also ca. 100 000 Einwohner in Baden-Württemberg. Stuttgart ist jetzt nicht allzu weit von mir. Leider finde ich über das Online-Dating auch nur Singles, die weiter wegwohnen und nicht in meiner Gegend- wieder ein Nachteil :(

@Kiyama: oh das beruhigt mich ungemein...meine beste Freundin hatte erst vor 3 Monaten ihren Freund im Online-Dating kennengelernt, also sehr viel Glück gehabt. Bisher passt auch alles und sie wären sich im RL nie begegnet.
Ist das eine bestimmte Partnerbörse, wo deine Freundinnen fündig wurden?
 
  • #24
Moin,

ich finde es definitiv zu aufwändig und nicht aussichtsreich genug, extra einem Verein beizutreten, um jemanden zu finden. Dafür gibt es doch Partnerbörsen, das ist doch eine hervorragende Möglichkeit.
5 Dates in drei Monaten fände ich zu wenig, warum nicht jede Woche jemanden treffen? Vielleicht ist es für Frauen zwar wirklich schwerer, aus den ganzen Vollpfostensexanfragen auszuwählen... aber mit ein paar Mal schreiben und telefonieren sollte man eigentlich schon die ernsthaften Kandidaten rausfiltern können.
Hier wird oft so negativ über "suchen" geschrieben. Warum nicht dazu stehen? Ja, man sucht eben jemanden. Warum nicht dort, wo man das eben tut?

manchmal
 
  • #25
Wie meinst du das denn @Lionne69 ?
Willst du keinen Mann mehr, weil du Kinder hast?
Nein, das meinte ich nicht.

Der Luxus ist der, dass mein Kinderwunsch befriedigt ist und damit eine biologische Uhr nicht mehr existiert.
Es ist egal, ob ich heute IHM begegne, in enem Monat oder einem Jahr oder...
Ich suche eben keinen Partner, mit dem ich zusätzlich auch noch Kinder haben möchte.

Bei der FS ist Zeit sehr wohl ein Faktor.
 
  • #26
FS, ich habe gerade überlegt, warum ich nie lange Single war. Ich habe mir darüber nie Gedanken gemacht und war nie gezielt auf Männersuche. Unter Umständen wirkst du bei deiner Suche auch verkrampft und bedürftig. Aus deinen Zeilen spricht ein großer Frust. Meinen jetzigen Partner habe ich auf einem Bikertreffen kennen gelernt. Ich bin früher auch Motorrad gefahren. Und was den Kinderwunsch angeht, den hätte ich mir immer erfüllt, ob mit oder ohne Partner.
 
  • #27
Hallo Annabell, wäre ich nicht vergeben, wärst du wahrscheinlich eine Kandidatin für mich.

Wie wäre es, eine Mehrtagestour auf einem populären Fernwanderweg zu machen? Es sind dort mehr Männer allein oder in Gruppen unterwegs, auch in deinem Alter. In den Unterkünften kann man eigentlich immer in Kontakt kommen, wenn man möchte.

Aber dort ist ein anderer Typ Mann unterwegs als im Nachtleben. Wenn du angesprochen werden möchtest, musst du das schon deutlich signalisieren bzw. einen unverbindlichen Smalltalk starten, wie du es auch mit einer Frau tun würdest. Die Unnahbare zu spielen funktioniert da nicht.
 
  • #28
@Tini_HH Da liegt wohl ein Missverständnis vor. Ich würde mir kein Urteil darüber erlauben, ob die Beziehungen nun ein "sie leben glücklich bis an ihr Lebensende" sind. Wir haben selbst schon die erste Scheidung im Bekanntenkreis, ich würde da für niemanden die Hand ins Feuer legen.
Mir geht es eher darum aufzuzeigen, dass es eben sehr wohl möglich ist, in unserem Alter noch einen passenden Partner zu finden. Bei einigen Freundschaften habe ich es in den letzten Jahren eben beobachten können, wie Frauen von einer Beziehung in die nächste gestolpert sind und nie wirklich zufrieden waren oder sogar regelrecht gelitten haben (Untreue, fehlende Zuwendung, Bindungsängste...) Zumindest ist jetzt bei einigen (ja, ich gebe zu nicht bei allen!) bei mir der subjektive Eindruck entstanden, dass diese Frauen in ihren jetzigen Beziehungen glücklich wirken. Die Partner sind auch nicht die charmanten Draufgänger, man sich mit Mitte/Ende 20 noch geangelt hat, sondern wirken bodenständig und verlässlich.
Ich würde da schon soweit gehen zu sagen, dass die Partnerwahl in diesen Fällen nicht nur durch Torschusspanik angetrieben wurde und man sich nur halbherzig mit jemandem zufrieden gibt aus Angst keinen besseren zu finden.
Aber wie gesagt, das sind nur persönliche Eindrücke...

@Annabell_32 Ich drücke dir die Daumen für die weitere Suche. Zumindest ein paar sind bei einer großen Partnerbörse beginnend mit P fündig geworden, aber die ein oder andere auch woanders :)
 
  • #29
Jede Stadt hat doch so Intellektuellenviertel. Da wo sich nur Menschen mit hohem Bildungsstand treffen. Es gibt auch vereinzelt solche Cafés. Du musst sie nur ausfindig machen und dann geht es los. Eine Zeit lang bin ich morgens immer extra viel zu früh zur Bushaltestelle gegangen damit ich mein Buch lesen kann. Als es im Winter zu kalt wurde habe ich das Buch geschnappt und bin in solch ein Café gegangen. Ich war so überwältigt davon wie sehr Männer auf alleine sitzende Frauen in einem Café aufmerksam werden. Ich fühlte mich wie unter einem Schwarm von Hyänen. Ich habe mich damals aber vor lauter Scham in mein Buch vergraben. Das war mir einfach mehrere Nummern zu hoch.

Also, willst du deine Klasse antreffen such dir das entsprechende Café oder die Kneipe und setze dich alleine dort hin. Falls du dich überwinden musst kannst du dir ja für den Anfang ein Schutzschild in Form eines Buches mitnehmen. Und sieh dann zu dass du zum Stammgast wirst. Es werden dich vielleicht Männer kennen und wer weiß vielleicht sogar nur wegen dir hingehen.
 
  • #30
@Annabell_32,
meinen letzten Freund habe ich auf einem XING Event kennengelernt - eine "Pre-Valentinstagsparty". Wir waren 5 Jahre fest zusammen. Auf der Veranstaltung gab es einige sehr gut aussehende und interessante Männer, die mir gefallen haben. Ich war Ende 30. Er hat mir einfach eine Nachricht mit seiner Handy Nr. geschickt und mich dann zum Italiener eingeladen. Ich fand das soo romantisch.

Auch auf Ü30 und Ü40 Partys kannst jemand kennenlernen. Aber du musst alleine hingehen Und dich an Den Rand der Tanzfläche stellen mit einer Cola oder Bier - am besten gelassen, cool und gelangweilt tun. Dann wirst du angesprochen! Pro Abend Konnte ich so 5 Kontakte machen und Telefonnummern einsammeln. Ich fand die "Qualität" der M allerdings weniger gut, eher weniger Gut ausgebildet und oft auf Ones aus. Daher: Geh mit keinem ins Bett Und lasse dir Zeit bei der Wahl, glaub nicht alles was sie dir erzählen, oft ist "Märchenstunde" und unangenehme Überraschungen angesagt.

Gut finde ich Wandern. Es gibt Geheimtipps, also angesagte Almen und Biergärten, wo Singles auf der Suche sich treffen. Genau da lässt du dich blicken und zwar etwas "overstylt", z.B. mit weißer Bluse und Perlenohrringen oder -kette. Und natürlich alleine! Dann wirst du sicher angequatscht und eingeladen.

Mit Dating-Partner Portalen hatte ich leider nie Glück bzw. war in meinen 30ern einfach zu unerfahren. Mich haben Männer Ende 50/60 angeschrieben und einige, die von ihrer Freundin oder Ehefrau abserviert wurden und Trost suchten. Und ein Casanova war mit dabei, der seine Chancen bei XYZ Frauen nutzte und im höherpreisigen PLZ Bereich suchte. Da wird man nur enttäuscht, wenn man nicht sehr zielorientiert selektiert!

Und Freund und Bekannte sowie deine Arbeit, Messen, Kunden sind natürlich eine gute Kontaktmöglichkeit.

Alles Liebe, und du weißt ja Frau muss viele Frösche küssen...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.