• #31
Ich bin keine die Spielchen spielt und wenn mir jemand gefällt, sage ich auch -ohne am Rockzipfel zu hängen- dass ich ihn nett oder interessant finde. Seit 6 Jahren und etlichen Männern kommt immer das gleiche: "du bist toll und hübsch aber eine Beziehung möchte ich nicht".

Kann das sein dass du den Punkt schlicht immer viel zu früh aufs Tablett bringst?

Ich sag mal so: Wenn wir uns ne Weile oder auch ein paar Stunden unterhalten, die "stärksten" Komplimente aus "nett und interessant" bestehen ohne dass dir ein Anflug von Verliebtheit ins Gesicht geschrieben steht und du mich DANN schon nach einer Beziehung fragst.... Wirkt das so als ob du ne Beziehung willst, mit wem ist aber nicht so wichtig.

Da gehen bei jedem Mann die Alarmglocken an, das sind später dann genau die Frauen die einem nach ein paar Wochen Kennenlernphase und Beziehungsversuch an den Kopf werfen "Du Schuft hast mir ne Beziehung versprochen, du hast mich angelogen, du warst doch nur auf Sex aus" Wenns in Wahrheit einfach tatsächlich nicht gereicht hat....

Die Frage in dem Kontext kommt bei Männern ungefähr so an wie wenn ich dich umgekehrt nach zwei Studen frage: "Hey du bist nett und interessant, willste p*ppen?"

lg M31
 
G

Gast

Gast
  • #32
Ich will dir keinen Schrecken einjagen, aber der Mensch ist zum Großteil seines Lebens zum "Singlesein" oder Alleinsein geboren. Auch mit Partner, solltest du irgendwann einen finden, wirst du dich nicht besser fühlen; dir wird immer irgendwas fehlen!
 
  • #33
Hallo depra, Deine Frage stelle ich mir auch ab und an. Ich habe auch schon drüber nachgedacht und die einzige Antwort, die mir einfällt, ist, daß Du ausstrahlst, einen Lebenspartner finden zu wollen.
Das turnt die Männer offensichtlich ab, denn sie vermuten eine Klette dahinter (was nicht zwingend der Fall sein muß).
Ich wurde rückblickend immer dann am ehesten angesprochen, wenn mich der Mann eigentlich Null interessierte und ich völlig tiefenentspannt war. Aber insgesamt gesehen hat mich der letzte Mann auch vor über zehn Jahren angesprochen... bin tageslichttauglich, definitiv keine Klette, ne "Nette" und renne nicht wie Barbie rum.
 
  • #34
Ich glaube, Du wirkst zu offensiv, zu extrovertiert, zu direkt. Also zumindest für mich und meinen Frauengeschmack.

Zudem ist es beim Kennenlernen besser, die Situation ist *unklar*, und beide sehen erst, wie es sich entwickelt ohne sich gleich zu etwas zu verpflichten. Alles andere wirkt überrumpelnd.
 
  • #35
Schwierig zu beurteilen, an was es liegt. Vielleicht triffst Du auf die falschen Männer oder bist zu direkt, indem Du (schnell?) sagst: "Hey, Du bist interessant..." Mag für viele Männer einfach zu direkt wirken und sie verlieren das Interesse an Dir. Ich rate Dir, mal eine "neutrale" Person zu befragen, wie Du so auf andere wirkst, eine Freundin zu befragen ist da weniger sinnvoll.


Mod-Kommentar: Nebenthema entfernt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #36
Ich könnte mir vorstellen dass dir deine Ehrlichkeit und Direktheit gegenüber den Männern regelmäßig auf die Füße fällt. Du machst zu schnell Komplimente und signalisierst zu schnell einen Beziehungswunsch.

Du sagst, dass du keine Spielchen spielen willst. Es gibt aber Regeln in der Liebe, wie in allen andern Lebenslagen auch. Nur die Regeln der Liebe bringt einem niemand bei. Wenn du neue Mädels kennenlernst dann rennst du denen doch auch nicht die Bude ein, machst dauernd Komplimente und sagst ihnen nach zwei Wochen, dass sie bald deine beeeeeste Freundin sein könnten. Da hälst du dich doch auch zurück und lässt die Freundschaft lansam wachsen.

Das wäre jetzt so meine Idee dazu. Eine Freundin von mir ist auch schon sehr lange Single, wobei sie meiner Meinung nach definitv zu den "der-Mühe-Wert-Frauen" gehört. Bei Symphatie nimmt sie die Männer immer recht schnell mit in den Freundeskreis, will sie zu Familientreffen mitnehmen (nach vier Wochen Kennenlernen). Das schreckt nun mal ab!

Vielleicht ist es bei dir ähnlich?

w(27)
 
G

Gast

Gast
  • #37
Natürlich haben sie auch gesagt dass ich manchmal zu laut bin, meist im Mittelpunkt stehe und die Leute mich manchmal als zu selbstbewusst und direkt empfinden.
Ich denke, das wird der Grund sein. Die Frage ist jetzt, ob Du Dich in den Mittelpunkt spielst und es nicht aushalten kannst, wenn eine andere Person im Mittelpunkt ist, oder ob Deine Eigenart einfach so publikumseinfordernd ist. Im ersten Fall ist es ein Charakterdefizit, an dem Du arbeiten müsstest, im zweiten Fall ist es Dein Wesen und Du brauchst jemanden, der damit klarkommt, weil Du Dich nicht verstellen kannst und auch nicht sollst. Das müsste dann eine starke Persönlichkeit sein, die genauso drauf ist (und die Du nicht ertragen könntest, wenn es ein Charakterdefizit wäre)

Wenn Du das schon weißt, wie Du manchmal rüber kommst, könntest Du drauf achten, beim Kennenlernen nicht in Selbstdarstellung zu verfallen und nicht gleich voll aufzudrehen.
Du musst selber einschätzen, ob Du jemand bist, der lieber selber redet und Publikum braucht, oder wirklich am anderen interessiert ist. Das heißt nicht, ab und zu mal eine Frage zu stellen, sondern richtig ernsthaft am anderen interessiert zu sein, sich auf die Situation und den anderen Menschen einzulassen, statt strahlen zu wollen, damit er begeistert ist. Wenn Du letzteres machst, springst Du auch auf den Beifall an und bist leicht "in der Tasche" für die, die sich für eine Runde mitziehen lassen und dann genug haben davon, Dein begeistertes Publikum zu sein.

Es lässt keine Nähe zu, wenn man immer nur strahlen will/kann, man muss auch Strahlung anderer in sich aufnehmen können, damit sich eine Zweisamkeit ergeben kann.
 
  • #38
Kann das sein dass du den Punkt schlicht immer viel zu früh aufs Tablett bringst?
Da gehen bei jedem Mann die Alarmglocken an, das sind später dann genau die Frauen die einem nach ein paar Wochen Kennenlernphase und Beziehungsversuch an den Kopf werfen "Du Schuft hast mir ne Beziehung versprochen, du hast mich angelogen, du warst doch nur auf Sex aus" Wenns in Wahrheit einfach tatsächlich nicht gereicht hat....
Die Frage in dem Kontext kommt bei Männern ungefähr so an wie wenn ich dich umgekehrt nach zwei Studen frage: "Hey du bist nett und interessant, willste p*ppen?"
lg M31
Na, ich glaube nicht, dass die FS die Männer beim 2. oder 3. Date auf eine Beziehung mit IHR festlegen zu versucht, oder? Aber den Bindungswunsch im Allgemeinen darf sie doch wohl noch äußern. Soll sie sich erst 5-6x treffen und mit den Männern erst p.ppen, um herauszufinden, ob die Männer nur am P.ppen interessiert sind?
Würde eine Frau meine "Seriosität" nicht spätestens beim 2. Date "überprüfen", würde ich von mangelnder "Seriosität" ihrerseits ausgehen.
Ich selbst äußere stets im 1. Date, dass ich nicht an erotischen Erlebnissen interessiert bin. Die können später ruhig 3x täglich folgen. Aber die Primärintention ist die Findung der zukünftigen "Mama". Zugegeben, meist folgt kein 2. Date! Aber ich möchte auch nicht mehr meine Zeit mit überflüssigen & unnötigen Dates verplempern. Das kann man machen - von mir aus - mit 18. Übrigens ist das Alter auf dem Papier nicht Maß gebend für die persönliche Reife für eine Endlosbeziehung. Es ist eine Frage der persönlichen Einstellung, ob man ohne mit der Wimper zu zucken sich bereit fühlt, die Worte auszusprechen, die mit "ich will..." beginnen und mit "...bis das der Tod uns scheidet" enden.
Sorry, aber wer das mit Mitte/Ende 20 noch nicht ist, durchlebte offensichtlich Störungen und Irritationen in der Biographie der Persönlichkeitsentwicklung. Wer nicht mit Mitte/Ende 20 "bereit" dazu ist, ist es meist mit Ende 40 auch nicht. Die, die sich im Alter "dazwischen" binden, sind meist die, die Torschlusspanikbindungen eingehen.
 
  • #39
Ich habe auch schon drüber nachgedacht und die einzige Antwort, die mir einfällt, ist, daß Du ausstrahlst, einen Lebenspartner finden zu wollen.

Das turnt die Männer offensichtlich ab, denn sie vermuten eine Klette dahinter (was nicht zwingend der Fall sein muß).

Was sollte sie bitteschön sonst ausstrahlen?
Ich hab kein Bock auf Männer??
Ich bin eher an Affairen & Sex interessiert???

Ja, das turnt die UNREIFEN und bindungsunsicheren oder unwilligen Männer ab. Sie vermuten, dass sie nicht ausschließlich für Spaß & Party zu haben ist. Wie langweilig!
 
  • #40
Die FS ist 28 nicht 26! Mit 28 war ich schon verheiratet und später kamen dann 3 Kinder dazu.
Es liegt nicht an dir liebe FS, die Männer von heute wollen kaum noch heiraten und Kinder kriegen. Nur noch Spass, Sex und Unverbindlichkeit. Bloß keine Verantwortung übernehmen, Treue und Liebe sind Fremdwörter.
Eine schlimme Entwicklung unserer Gesellschaft, jeder denkt nur noch an sich und wie er sein Geld am besten vermehren und halten kann.
Suche dir lieber einen älteren Mann der sich noch binden will. Ich beneide euch jüngeren Frauen wirklich nicht. Durch das Internet werden die Menschen zunehmend austauschbar, es könnte ja immer noch was besseres kommen...
Hey, Süsse!

Das ist der treffenste Beitrag, den ich je von Dir gelesen habe. Erlaube mir ein kleines Korrektiv. Betroffen sind nicht nur die jungen Frauen. Es gilt leider auch für die jungen/"jung gebliebenden" Männer!
 
G

Gast

Gast
  • #41
Du schließt von einer wirklich krassen Minderheit der Fraktion, die tatsächlich Frauen anspricht, auf den Rest der Männer.

Es gibt diverse Statistiken dazu, Umfragen, Studien, etc. (Google), aber vor allem in Deutschland sind die meisten Männer genauso passiv wie Frauen.

97 % der Männer gehen nicht aktiv auf Frauen zu. Die Männer, die wirklich aktiv sind, wollen häufig unverbindlichen Spaß haben. Nicht alle. Aber sehr viele dieser Männer. Sie können Frauen ansprechen, sind mutig genug und tun das dann auch relativ regelmäßig und zielstrebig.

Dieses Thema ist ein Evergreen. In Deutschland haben wir keine ausgeprägte Flirtkultur. Es könnten Tausende Männer an dir vorbeilaufen und dich toll finden, aber nur die allerwenigsten zeigen das. Die allerwenigsten würden dich wirklich jemals direkt ansprechen.

Da die meisten Männer und auch Frauen nie gelernt haben zu flirten - da sie das in ihrem Leben noch nie aktiv gemacht haben - sind sie eifnach viel zu passiv.

Es gibt überall Männer, die an dir interessiert sein werden. Wirklich überall. Es sei denn du lebst in einem Dorf.

Wenn du nicht nur auf eine winzige Fraktion der Männer die aktiv wird warten willst, dann würde ich dir raten einen etablierten Flitcoach zu engagieren. Frauen können meist nicht flirten. Vor allem nicht, wenn es darum geht Initiative zu ergreifen. Genauso wie die meisten Männer nicht flirten können.

Fast alle Menschen - gerade bei uns - warten. Sie warten darauf, dass in ihrem unmittelbaren Umfeld, ihrem social circle, passende, attraktive, interessante und bereichernde Männer/Frauen auftauchen.

So wird das Spiel allerdings nicht gespielt. In Deutschland warten alle Menschen stets auf die Initiative anderer. Männer wollen Flirteinladungen. Frauen wollen angesprochen werden.

Wenn du sehr viel mehr Erfolg haben willst, dann lerne Initiative zu zeigen. Zeig, wer du bist, was du willst und wen du toll/interessant/attraktiv findest.

Bleib passiv und es entstehen diese unglaublich langen Singleperioden. Selbst bei einer jungen, attraktiven Frau, in der Blüte ihres Lebens.
 
  • #42
Na, ich glaube nicht, dass die FS die Männer beim 2. oder 3. Date auf eine Beziehung mit IHR festlegen zu versucht, oder?

In ihrer Ausgangsfrage hat sie es so dargestellt, sie lernt Männer auf ner Party im Bekanntenkreis kennen, redet mit ihnen, sagt ihnen dass sie nett und sympathisch wirken und ob sie sich ne Beziehung mit ihr vorstellen können....

Von Partnerbörse und Dates war da meines Erachtens keine Rede, sondern eher davon Männer ne Stunde nach dem kennenlernen dazu bringen zu wollen sich schonmal auf ne Beziehung festzulegen....

Den besten Grund warum diese Frage zu diesem Zeitpunkt absolut komisch daherkommt, schreibst du schon selber nämlich dass man in diesem Alter bei gut 90% der Menschen ohnehin davon ausgehen kann dass sie sich grundsätzlich ne Beziehung vorstellen können (mit einem Menschen mit dem sie was anfangen können) ....

Es ist natürlich gut möglich dass ich den Startbeitrag falsch deute weil die FS natürlicherweise "zusammenfassend" schreibt um die Zeichenbegrenzung einzuhalten und die Lesefreude nicht zu trüben.

Ich meine aber auch ganz allgemein, zu früh in punkto Beziehung nachzufragen hat was von Briefchen in der Schule in denen "willst du mit mir gehen?" steht ;-)

Und nein, die FS soll natürlich nicht erstmal rump*ppen, aber die Frage ist doch deutlich besser irgendwo zwischen erstem zarten Kuscheln und erstem heissen Kuss (oder direkt danach) angesiedelt und nicht nachdem man sich ne Weile über Job und Hobbies ausgetauscht hat völlig aus dem Kontext irgendwo eingestreut....

Die Frage macht überhaupt erst dann Sinn wenn man sich schon aufgrund Gegenseitiger Sympathie etwas näher gekommen ist.....

Kommt die Frage zu früh und aus dem Kontext, kommt sie eben in etwa gleich gut an wie umgekehrt: "ey, f*cken?". Weil absolut unangebracht. Nicht mehr, nicht weniger.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Liebe FS,

kann es sein, dass zu laut und zu direkt bist? Ich kenne das von mir, bin aber um einiges älter als du.

Inzwischen ist mein Spruch geworden, reden ist silber, Schweigen ist Gold , wohlgemerkt an der richtigen Stelle. Siehe da, plötzlich ist vieles anders.

Sich zurücknehmen (zu schweigen) bedeutet nicht, sich klein zu machen, sondern mal stehen zu bleiben, man sieht mehr, man hört mehr die Anderen, usw.

Wenn man ständig im Mittepunkt stehen will, wirkt das auf mich auch bedürftig, abtörnend, kindlich, einfach unangenehm.

Fange doch an, probiers mal.

Sei auch nicht zu nett, höre nicht immer ständig zu, das wirkt auf Männer als Mama-Verhalten. Mach dich ein bissel desinteressiert.

Ich weiss, es ist schwer, die goldenen Mitte zu finden. Aber nur wer täglich trainiert, wird langfristig gute Erfolge feiern können ,-).

w
 
G

Gast

Gast
  • #44
Es ist wirklich ungünstig, die Beziehungsfrage zu schnell auf den Tisch zu bringen. Das verstehen viele Frauen und auch Männer nicht.

Zunächst wollen alle Menschen eine Bereicherung in ihrem Leben und niemanden, der gerade in der ersten Kennenlernphase Forderungen stellt oder irgendeine Form des Drucks ausübt.

Männer und Frauen wollen sich möglichst sofort absichern, wenn sie jmd. attraktiv und interessant finden. Sich möchten am liebsten sofort Arm in Arm in den Sonnenuntergang spazieren. Und sie lebten glücklich, bis ans Ende aller Tage.

Diese Versicherung gibt es nicht. Selbst, wenn jmd. sagt, er/sie könne sich eine Beziehung vorstellen oder hätte große Gefühle, ist das absolut kein Garant dafür, dass all das wirklich in diese Richtung geht.

Warum nicht?

Weil man diese Sachen nicht planen kann. Eine Beziehung entwickelt sich. It has to run its course.

Ich bin ein Mann und date Frauen. Und ich habe tatsächlich einige Frauen gedatet, die quasi ab Day Zero anfingen von ihrem Wunsch nach einer Beziehung erzählten.

Wir kannten uns überhaupt nicht, das war das erste Date, ich hatte mich auf einen lustigen Abend, ein paar Gläser Wein und viel Flirten mit einer fremden Frau gefreut und sie saß da mit ihrem Handtäschchen ängstlich unter den Arm geklemmt und meine versuche sie zu entspannen und etwas mit ihr rumzualbern scheiterten kläglich.

Stattdessen fragte sie mich 'Was genau suchst du eigentlich?'

Sorry, aber diese Frage killt den Augenblick.

Keine meiner langjährigen Freundinnen, hatte mich so etwas je gefragt. Die waren selbstbewusst, zufrieden mit ihrem Leben, hatten Spaß und das hat mich von Anfang an sehr angezogen. Ich fühlte mich wohl und später auch sicher bei ihnen.

So, macht man sich attraktiv. Indem man ein tolle Persönlichkeit ist, den Augenblick, das Hier und Jetzt genießt und Spaß haben kann, sich fallen lassen kann und nicht immer ängstlich gen Zukunft oder sorgenfoll in die Vergangenheit blickt. Solche Menschen hat man gerne in seinem Leben. Sie sind sehr attraktiv.

Vergiss deinen krampfhaften Wunsch diesen Beziehungsmann zu finden. Das wirkt nicht attraktiv. Isso.
 
  • #45
Ich bin keine die Spielchen spielt und wenn mir jemand gefällt, sage ich auch -ohne am Rockzipfel zu hängen- dass ich ihn nett oder intersannt finde.

Ich fürchte, genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Du wirkst sehr forsch und offensiv, und so ein Verhalten gefällt Männern sehr oft nicht.
Jedenfalls nicht, wenn sie eine Partnerschaft eingehen möchten. Frauen wie du kommen eher in Frage für eine kumpelige Freundschaft oder ... für Sex, unverbindlichen.
Der Rat, dass du aktiver sein sollst, führt genau in die falsche Richtung: ich fürchte, du bist zu aktiv und wahrscheinlich auch zu deutlich bemüht, einen Partner zu finden.
Ein bisschen so wie dir ist es mir auch lange gegangen.
Dann bin ich auf das Buch von Fein/Schneider gestoßen Die Kunst, den Mann fürs Leben zu finden. Ich gebe es gern zu: ich fand die Tipps skurill und dachte, die spinnen ja ... sind wir hier im amerikanischen Mittelwesten der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts? Dann war ich neugierig und hab's einfach mal probiert. Ich finde, man muss nicht alles wörtlich nehmen, aber die Hinweise führen in die richtige Richtung. Gleich wird hier ein Sturm der Entrüstung losbrechen; die Kritiker sind fast immer Frauen, die das Buch nicht gelesen haben und nie lesen würden, oder Männer, für die es nicht geschrieben wurde, die es nicht gelesen und schon gar nicht verstanden haben und denken, es wäre eine Anleitung, wie man Männer manipuliert. Ist es nicht, bilde dir dein eigenes Urteil.
 
  • #46
vor allem in Deutschland sind die meisten Männer genauso passiv wie Frauen. (..) 97 % der Männer gehen nicht aktiv auf Frauen zu. (..) Es könnten Tausende Männer an dir vorbeilaufen und dich toll finden, aber nur die allerwenigsten zeigen das. Die allerwenigsten würden dich wirklich jemals direkt ansprechen.

Ist ja auch kein Wunder: Es braucht ein dermaßenes Selbstbwusstsein und Selbstwertgefühl, um Frauen anzusprechen – wo soll man das hernehmen?
 
G

Gast

Gast
  • #47
Was häufig verwechselt wird, ist das relativ bedeckte, nette, oberflächliche und freundliche Geplänkel in alltäglichen Situationen (social circle; Job, Uni, Freunde, Bekannte, Sport, Hobbys, etc.) und das verbindliche, ehrliche und direkte(re) Kommunizieren der eigenen Gefühlswelt.

Du kannst noch so nett, (scheinbar) offen, lustig, freundlich und humorvoll sein. Du kannst eine noch so bereichernde Persönlichkeit sein. Es ist allerdings so, dass das romantische Interesse - vor allem und gerade in Deutschland - versteckt wird.

Bei uns gibt es hier keinen Unterschied zwischen Männern und Frauen. Sie alle warten auf den ersten Schritt anderer Menschen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mann hier bei uns in Deutschland total auf dich steht und dir dass dann auch tatsächlich zeigt, ist vielleicht bei 3 %.

Die allermeisten Männer und Frauen nähern sich für sie attraktiven Männern/Frauen auf einer sehr bedeckten, passiven, abwartenden und nightssagenden/freundschaftlichen Ebene.

Menschen neigen dazu sich zu spiegeln. Wenn du nie zeigst, was wirklich in dir vorgeht - z.B., dass du einen Mann toll findest - dann werden die Männer mit denen du redest ebenfalls keinen Schritt auf dich zugehen. Nur eine winzige Minderheit agiert sexuell offensiv, ohne vorher einladende Flirtsignale einer Frau erhalten zu haben.

Die meisten Frauen irren sich hierbei. Männer verhalten sich hier ganz genauso wie Frauen hehe. Nimmt ein Mann dich als nette, lustige Frau wahr, hat aber absolut gar keine Ahnung, was du wirklich denkst, wird er sich ganz genauso verhalten. Er passt sich deinem Verhalten unbewusst und bewusst an. Das passiert ganz automatisch.

Nett und freundlich sein ist nicht gleich: Einem Mann/einer Frau zeigen, dass man romantisches/sexuelles Interesse hat. Das sind zwei komplett verschiedene Dinge, die eigentlich ständig verwechselt werden.

Nett und freundlich sein heisst einfach nur das, du bist nett und freundlich. Und mehr wird bei den Männern/Frauen nicht ankommen. Wenn du mehr willst, musst du fast immer auch mehr geben. Man hat den ganzen Tag tolle, unverbindliche Gespräche. Das ist einfach nichts besonderes. Das weckt keine Emotionen, das bringt unser Blut nicht in Wallung.
 
  • #48
Aber selbst wenn die FS Männer anspricht, die ihr gefallen das könnte die Männer abschrecken oder manche Männer, denn man sagt auf der anderen Seite Männer wollen jagen und nicht gejagt werden.

Nein, das sagt nicht "man" sondern Frau. Ist leider hauptsächlich falsch und soll nur dem eigenen Gesichtsverlust (=Körbe) vorbeugen.

Vermutlich sind diejenigen Männer, die für eine Beziehung interessant wären, für die FS nicht attraktiv genug. Sie spricht ja selbstredend niemanden an. Ihre Aufzählung, wo sie sich herumtreibt, ist hahnebüchen, da sind wir doch alle mehr oder weniger oft genung und sowieso.

Für die aus Sicht der FS wirklich interessanten Männer aber ist die FS selbst wiederum nicht ausreichend attraktiv und / oder wirkt nicht nett genug. Ja ich schreibe "nett" und meine das auch.

Sie sagt ja auch außerdem schon selbst, das sie nicht die schlankste Frau ist.
 
G

Gast

Gast
  • #49
Es liegt nicht an dir liebe FS, die Männer von heute wollen kaum noch heiraten und Kinder kriegen. Nur noch Spass, Sex und Unverbindlichkeit. Bloß keine Verantwortung übernehmen, Treue und Liebe sind Fremdwörter.

Jaja, DIE Männer - egal, wer hier von einem Problem schreibt, DIE Männer sind auf jeden Fall schuld daran.
Könnte aber auch genausogut sein, daß die Dame der Schöpfung einfach nur Hollywood, Frauenzeitschriften oder anderen Mist zum Evangelium erhebt und schlichtweg nur mit Gigolos verkehrt, weil die ja so cool sind und so cool aussehen. Es gibt sie, diese Frauen, die immer wieder auf dieselben Typen reinfallen und dabei null Lerneffekt haben.

Männer mit ehrlichen Absichten, die vielleicht schon elend lange nach einer festen Partnerschaft suchen, müssen sich angesichts solcher Aussagen ja gefrotzelt vorkommen. Aber für die hast Du sicher auch eine passende Schublade parat, stimmt´s ?
 
G

Gast

Gast
  • #50
Also bei schrill und laut, fallt mir gerade eine Hochzeit ein bei der ich eingeladen war. Dort war eine Single Frau, die sowas von laut, schrill und sich in den Mittelpunkt so richtig gehend gedrängt hat.

Das ganze war sowas von peinlich und eigentlich wollte dieser Frau keiner mehr zu nahe kommen.

Ihr selber schien das nicht mal bewusst zu sein, auch nicht als sie gefragt wurde, wieviel sie schon getrunken hätte.
Nein sie hatte nichts getrunken, die war Natur so drauf.

Vielleicht überlegst du mal, ob es da eine Ähnlichkeit gibt. Deine Freunde haben dir das ja schon mal angedeutet wie du selber sagst.
 
Top