• #1

Singlereisen mit ElitePartner

Ich habe neulich auf der EP Homepage entdeckt, dass EP Single Reisen anbietet. Klingt erst mal verlockend und interessant. Mich würden aber Erfahrungen interessieren. Hat jemand schon so eine Reise hier mitgemacht?
 
  • #2
An einer Reise nicht, aber an einem Event von (...dem anderen Anbieter...)
Fazit: Die Teilnehmer waren alle aus einer vorher festgelegten Alterskategorie (diese umfasste 20 Jahre, ich war damals genau in der Mitte).

Der Vorteil: Du lernst mehrere potentielle Partner gleichzeitig kennen.
Der Nachteil: Die Konkurrenz steht direkt neben dir.

Fazit: Sollte dir überhaupt jemand gefallen - falls nicht wirds ev. nervig - wirst du dich über deinen Sieg freuen oder eben Krokodilstränen vergießen - vorallem, wenn du den Turteltäubchen den Rest des Urlaubs zusehen musst...

Seien wir mal realistisch, dass dort 10 Traummänner auf 10 Traumfrauen treffen und sich daraus ohne irgendwelche emotionale Konflikte 10 Paare bilden, das kommt wohl nicht vor...
 
  • #3
Ich hab Dir grad ein paar Zeilen privat per Partneranfrage geschickt.

Im übrigen sind die Reiseziele so normal so gewöhnlich ... ich würde anregen, den Iran in die Reiseziele aufzunehmen. Nach Isfahan fliegen, dann die schöne Stadt, weiter nach Shiraz, dann nach Bandar Abbas, dann mit der Fähre weiter nach Dubai.

2 Wochen Iran (man bekommt am Flughafen Isfahan nur ein Visum für max. 15 Tage) - ich habs mal mit einer persischen Agentur gecheckt - es ist unsagbar billig und bringt wenigstens spannende Urlaubsziele.

Vielleicht könnte ja das EP Team das mal anleihen.
 
  • #4
Ich kann nicht beurteilen, um welche Reise es sich da handelt.

Meine persönliche Erfahrung aus meiner Singlezeit:
Spezielle Singeleevents- und reisen empfand ich als Frau oft als mühsam. Um wenig interessante Männer kreisten Frauen wie die Fliegen. Ich hatte da gar keine Lust mehr, mich den interessanten Männern zu nähern und hab eher eine passive Rolle eingenommen. Gute Gespräch mit den "Aussenseitern" geführt. Einfach alles andere genossen.

Sehr gute Erfahrungen habe ich damit gemacht, an Orte zu Reisen, wo Paare und Singles sind. Viel Sport- und Freizeitangebot, lockeres Durchmischen, weil das allen gefällt. Es sollte halt deinen Interessen entsprechen. Für mich waren Tennisferien in Andalusien, Skiferien in Österreich, Ayurveda in Indien und Sri Lanka, etc. sehr sehr schön.

In Sri Lanka habe ich dann auch meinen Partner getroffen (aus München). Wir wären uns im Leben sonst wohl nie begegnet.

Von reinen Singlereisen halte ich echt nicht wirklich viel. Ich würde an Orte gehen, an denen sich Menschen treffen, die die gleichen Interessen haben wie du. Das ist für mich die erfolgsversprechende Variable und nicht, dass alle Singles sind :)

Viel Glück!
 
  • #5
2 Wochen Iran (man bekommt am Flughafen Isfahan nur ein Visum für max. 15 Tage) - ich habs mal mit einer persischen Agentur gecheckt - es ist unsagbar billig und bringt wenigstens spannende Urlaubsziele.
Das ist bestimmt spannend, gerade zur Zeit; ein Wunder, dass das so günstig im Moment ist!

Sightseeing an sich bringt die Menschen nicht näher. Da sind andere Aktionen gefragt: wirklich etwas gemeinsam machen statt nur nebeneinander herzulaufen. Und dann würde ich als Frau gerne in ein Land reisen, in dem ich mich auch so frei bewegen kann, auch außerhalb der Gruppe.

Meine Schwägerin hat ihren Mann bei einer Single-Reise kennengelernt (outdoor Aktion mit einem bisschen Abenteuer).
 
  • #6
Liebe Fragestellerin, ich glaube nicht, dass Singlereisen in erster Linie dazu dienen, einen Partner zu finden. Sie sind eher für Singles gedacht, die nicht allein reisen wollen, sondern sich einer Gruppe anschließen möchten, einer, in der es keine (Ehe)Paare oder Familien gibt. Der eine oder die andere findet dabei auch ihr Glück, aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht so riesig. Ich würde nicht mit der Erwartungshaltung herangehen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Auf einer Singlereise jemanden kennen zu lernen, ist unwahrscheinlich aber sicherlich möglich.

Lass die Gruppe 20 Personen groß sein. Dann sind idealerweise 10 vom anderen Geschlecht dabei.

Ein paar Ansprüche hat man dann doch, dann ist auch noch das Alter ein Faktor und aus 10 kann dann leicht 0 werden.

Ich bin ein paar mal auf Singlereisen gewesen.
Das war schon unterschiedlich.

Eine Kulturreise (Toskana) kann ich nach meiner Erfahrung nur bedingt empfehlen. Die Gruppe war (zum Teil) zwar nett, aber es entsteht durch das Besichtigen wenig Gemeinschaftsgefühl, auch war nicht jeder so auf Besichtigen aus.

Der Wanderurlaub war okay, die Gruppe auch. Da war auch eine für mich interessante Frau dabei, die mich leider weniger interessant fand :-(

Bei der Skiabfahrt waren die Gruppen sehr unterschiedlich.
Es gab 1 Reise, da war die Gruppe doch etwas "komisch".
Es waren auch ein paar "tolle" Alphamännchen dabei.
Bei der anderen Reise war die Gruppe okay.


Fazit: Eine Singlereise würde ich nur machen, wenn ich diese Reise auch als Gruppenreise ohne das "Etikett" Single buchen würde. Der Vorteil bei einer Singlereise ist, dass alle Single sind und einander kennenlernen wollen.
Die Gruppenzusammensetzung hängt auch vom Ziel
und der Aktivität ab.
Vielleicht funkt es. Aber mit zuviel Erwartungen würde ich da nicht ran gehen.

Gruß
Jean

P.S.
Der Veranstalter macht natürlich gute Werbung, aber es ist eben auch Werbung!
 
  • #8
Ich sehe das wie meine Vorredner: eine "Single" Veranstaltung ist interessanter als normale Reisen, weil schon mal alle Teilnehmer etwas gemeinsam haben - sie suchen einen Partner.
Man sollte aber nicht mit der Erwartungshaltung dorthin gehen, am Ende mit einem Partner zurück zu kommen. Einfach Spaß haben, Leute kennen lernen - und vielleicht funkt es ja tatsächlich.
Die EP Stammtische und -Treffen, die von EPlern privat über die alte Pinnwand organisiert wurden, hatten ja auch den Hintergrund, dass man sich dort zwanglos kennen lernen konnte.
 
F

Fiona72

  • #9
Ich habe noch nie bei so einer Single-Reise teilgenommen und dies liegt vielleicht auch daran, dass ich nicht der Typ für die organisierten Reisen bin. Lieber erkunde ich das Reiseziel persönlich und bin nicht abhängig von den Guide. Dies habe ich vor Jahren in Karthago erlebt. Ich war dort den ganzen Tag unterwegs und die Reisetruppen mussten meistens nach 1 – 2 Std. wieder weiterziehen. Einfach nur nervig für mich.

Wahrscheinlich ist es auch wichtig, wie man bei so einer Singlereise an die Sache herangeht. Wenn man nach der Methode NOW or NEVER vorgeht, dann wird dies sowieso nichts. Sollte man dies zu ernst nehmen, dann wird dies eher frustrierend. . Ich stelle mir jetzt einmal vor, dass mein Traummann bei der Singlereise dabei wäre, aber der lieber für eine andere Frau sich interessiert. Die Stimmung wäre sicher bombig.:)