• #1

Soll ich diesen Kontakt weiterverfolgen?

Liebes Forum,

ich habe seit einigen Wochen über eine Singlebörse Kontakt zu einem sehr sympathischen Mann. Wir haben auch schon telefoniert und wollten uns treffen, das Date musste ich leider wegen Krankheit absagen. Ein neues Date wollten wir noch vor Weihnachten realisieren. Jetzt ist aber etwas vorgefallen, das mich wie eine kalte Dusche getroffen hatte. In seiner letzten WhatsApp-Nachricht nahm er Bezug auf "meine Tochter". Er müsste aber wissen, das ich keine Kinder habe, das geht aus meinem Profil hervor, außerdem haben wir in unserem Telefonat mit keinem Wort über Kinder geredet. Er hat jedoch welche, steht auch so in seinem Profil drin. Als ich meine Verwunderung zum Ausdruck brachte, entschuldigte er sich wortreich und behauptete, nach seiner Erinnerung hätten wir uns bei dem Gespräch auch über "unsere Kinder" unterhalten.
Das heißt, er weiß nicht einmal mehr, über was wir gesprochen haben. Für mich klingt das nach jemand, der so viele Parallel-Kontakte pflegt, dass er den Überblick verloren hat. Mir ist die Lust auf ein Treffen vergangen, am liebsten möchte ich den Kontakt beenden. Wie seht ihr das? Bin ich zu empfindlich?
 
  • #2
Guten Morgen!
Nein du bist nicht zu empfindlich. Ich finde es auch sehr oberflächlich, wenn sich der andere nicht mehr an solche Dinge erinnert bzw sich schlecht auf ein Gespräch vorbereitet. Es spricht nichts gegen paralleles Daten in der Anfangsphase, aber man sollte sich schon die Details merken können. Für mich ein No GO.
Wünsche einen schönen Tag!
 
  • #3
Ich find´s nicht sooo schlimm. Mein Frau hat einen Namen, beim ich wenn ich einen Buchstaben weglasse einen äußerte, von einer Person, die ich absolut nicht ausstehen kann. Sie kommentierte das mehr oder weniger immer mit einem Lächeln: "na so schlimm bin ich doch wirklich nicht".

Toll ist das sicher nicht, aber jetzt schon aufgeben. Das wäre mir zu wenig
 
  • #4
Nein, das würde ich auch nicht weiterverfolgen. Dass Mann mal Kleinigkeiten verwechselt und irgendwelche Hobbies erfindet, die eigentlich eine von dem anderen 3 ebenfalls im Rennen befindlichen Frauen ausübt, - ok, beim 2.-3. Date kann man da noch ein Auge zudrücken. Etwas so Grundlegendes wie Kinder sollte man sich aber merken.
Da muss man ja schon richtig viele andere Daten, um so etwas zu vergessen.
 
  • #5
Ich finde das auch eher seltsam.
Wahrscheinlich würde ich mich mit ihm nochmals treffen, und ihm meine Gedanken mitteilen und mich dann verabschieden.
Mir wäre da auch die Lust vergangen.
 
  • #6
Er hat zwei Minuspunkte gesammelt, zum einen, weil er sich etwas wirklich Wichtiges nicht gemerkt hat, zum anderen, weil du zu Recht vermutest, dass er parallel datet. Entlastend würde ich sagen, bis zum realen Treffen ist Paralleldating normal, richtig und in meinem "Wertesystem" okay. Außerdem ist ein Treffen durch deine Erkrankung ausgefallen, trotzdem hat er den Kontakt gehalten und war nicht eingeschnappt.

Ich würde dir raten sprich mit ihm telefonisch über deinen Eindruck, sage ihm ruhig, dass es dich verunsichert, dass er so wichtige Eckpunkte wie das Thema Kind durcheinandergebracht hat. Frage ihn einfach, wie er es mit Parallelkontakten NACH dem Treffen hält. Bitte ihn um eine ehrliche Antwort und überlege dann, ob du ihn noch sehen willst.
 
  • #7
Moin,

mir passieren solche Ausrutscher auch recht häufig, ich kann mir solche Familienverhältnisse immer erst mal schlecht merken, man muss mir so was schon ein paar mal erzählen. Tut mir zwar leid, ärgert mich selbst, kann ich aber nicht wirklich ändern.
Dazu kommt, dass ich bei den ersten Dates tendenziell unkonzentriert bin, und so sehr auf die Dame konzentriert, auf die Art, wie sie schaut, wie sie spricht, dass ich viel zu wenig auf den Inhalt dessen achte, was sie sagt.

manchmal
 
  • #8
Wenn der Mann Online-Dating Erfahrung hat, wird er kaum wochenlang nur einen Kontakt vor dem ersten Treffen pflegen. Euer Vorlauf scheint bei dir bereits einige Wunschvorstellungen geweckt zu haben, ich halte das für verfrüht. Seine Verwechslung jetzt telefonisch zu analysieren, wie es dir hier angeraten wird, beschwert das ganze Kennenlernen. Bleibe nüchtern: Du kennst diesen Menschen noch nicht, treffe dich auf einen Kaffee ohne großes Theater (romantisches Date, wo, was ziehe ich an etc.) im Vorfeld.
Seine Verwechslung wichtiger Fakten zeugt von einer gewissen Nüchternheit beim "Handeln" der Kontakte, zu dieser Strategie finden viele nach einiger Zeit auf den Dating- Plattformen. Eine "kalte Dusche" ist vielleicht genau das, was dich vor überzogenen Erwartungen bewahrt. Ich habe damals selbst viel geschrieben und telefoniert vor den Treffen - mit jeweils einem Mann - und kann nicht sagen, dass dieses Vorgehen viel bringt. Kurzer Austausch, ein Telefonat und dann ganz schnell treffen. Alles weitere wirklich Entscheidende ergibt sich erst dann.
 
  • #9
mir passieren solche Ausrutscher auch recht häufig...
Mir auch und das ist mir dann auch peinlich.
Inzwischen gestalte ich meinen Smalltalk mit unwichtigen Leuten so, dass es nicht auffällt, dass ich mir null gemerkt habe, was wir bebabbelt hatten.
'Unwichtige Leute' ist das Stichwort.
Denn wenn mir jemand etwas bedeutet, merke ich mir alles, einfach weil es mich interessiert.

Du bist halt noch nicht zu einer wichtigen Person für ihn geworden und das ist doch auch völlig klar und legitim.
Und ja, ich denke auch, es ist wahrscheinlich, dass er noch mit anderen Frauen schreibt und telefoniert.
Aber sicher ist das nicht.
Ich würde mir auch nicht alles merken, was der einzige Mann, den ich am Start habe so erzählt, bevor ich ihn nicht wenigstens mal gesehen habe.
Na ok, ob er Kinder hat oder nicht würde ich mir schon merken...

Ich finde, du solltest dich entspannen.
Er hat Kontakt zu anderen Frauen und bringt was durcheinander, mehr ist nicht passiert.
Ihn fragen, ob er den anderen Frauen absagt, wenn ihr euch getroffen habt, würde ich nicht. Das ist Klammern, jetzt schon, noch vor dem Anfang. Neenee, nach so einer Frage würde mein Interesse schwinden, da würde meine Alarmanlage auslösen.
Bin aber auch ein vielfach gebranntes Kind, was Klammern angeht.

Sei optimistisch. Falls es schiefgeht und er dich später vera***t oder betrügt oder warmhält, hast du halt Pech und trennst dich wieder.
Verhindern kannst du das nicht, das Risiko, verletzt zu werden hast du immer.

w 49
 
  • #10
Hier wieder die FS:

Danke für eure Rückmeldungen und Sichtweisen. Ich habe beschlossen, dass ich mich nicht mit ihm treffen möchte und ihm das mitgeteilt. Klar, parallel daten ist in der Anfangsphase ok, aber so etwas Wesentliches verwechseln geht einfach gar nicht. Ein Date sollte doch mit Vorfreude verbunden sein, aber alles Positive ist bei mir weg. Wenn ich eins gelernt habe, dann ist es, auf mein Bauchgefühl zu hören, das immer richtig liegt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
Jetzt ist aber etwas vorgefallen, das mich wie eine kalte Dusche getroffen hatte. ... Er hat jedoch welche, steht auch so in seinem Profil drin.
Warum trifft Dich etwas, was Du doch wohl wusstest, wie eine "kalte Dusche"?

Für mich klingt das nach jemand, der so viele Parallel-Kontakte pflegt, dass er den Überblick verloren hat.
Da würden schon zwei Kontakte reichen. Außerdem kann mann das mal durcheinanderwerfen, auch wenn frau das nie passiert. Mir passiert das auch.
Es ist auch logisch, dass er Dir keine Exklusivität gewährt, Du ja wohl genauso wenig. Wenn das Dein Bauchgefühl stört, ist es sicher richtig, sich nicht mehr zu treffen. Ich finde das zwar überflüssig, aber ihm "entgeht" so eine überempfindliche Partnerin.
 
  • #12
Ich hätte den Kontakt auch nicht weiter verfolgt.
Parallel daten in der Anfangsphase finde ich absolut ok. Wer seine parallelen Dates aber in bezug auf wichtige Dinge nicht auseinanderhalten kann, der ist für mich nicht interessant.
Ich selbst bin ziemlich vergesslich, also habe ich meine Tricks, um mir wichtige Dinge zu merken.
Wenn sich jemand bei mir die Mühe nicht macht, habe ich meine Anwort schon, ob er als Partner zu mir passt: Er ist es nicht.
 
  • #13
Ich hätte ihn auch nicht mehr getroffen.
Es gibt im Dating verschiedene Herangehensweisen: manche versuchen über Masse zum Ziel zu kommen. Da wird jede Frau gedatet, die optisch nich irgendwie in Frage kommt (möglichst schnell!), anders weiß man kaum voneinander. Diese Leute argumentieren dann, dass sie ja sonst am Ende 2 Wochen lang kein Date hätten!
Ich hätte für mich jemanden, der so wahllos jede trifft und der nur die Zahl der Dates maximieren will, nicht gewollt.
Ich selbst habe nie (!) parallel gedatet, hatte dann sogar manchmal monatelang keine Dates, wenn sich kein passender Mann gefunden hat (ich wollte mich nie nur mit möglichst vielen Männern treffen -ich hab einen Job, Freunde und Hobbies: da brauchte ich keine Abendunterhaltung...) und habe nur sehr ausgewählte Mäner getroffen: jeder von den wenigen war dann ein toller Mann, die haben aber auch alle nicht wahllos auf Masse gedatet.
So muss man halt jemanden finden, der zum eigenen Konzept passt. Ich wollte auch nicht nur eine Nummer 57 auf der Dateliste sein, auf die jede Frau kam, die bis 3 zählen konnte.
 
  • #14
Also, über einige Beiträge habe ich mich geärgert, daher melde ich mich nochmal:

Ich bin weder überempfindlich noch habe ich überzogene Erwartungen an ein erstes Date. Aber ich kann doch wohl erwarten, dass jemand, der angeblich sehr daran interessiert ist, mich kennen zu lernen und äußerst angetan war von unserem Telefonat, diese grundlegenden Fakten nicht vergisst oder durcheinanderbringt, oder? Dieses kleine bisschen Aufmerksamkeit und Wertschätzung erwarte ich in dieser Phase, jawohl!
Und ja, es war eine kalte Dusche, plötzlich von "meiner Tochter" zu lesen. Er eierte dann herum, um sich herauszureden, das hat mich dann erst recht auf 180 gebracht. Ich denke, dass ich das Richtige getan habe. Beim Online-Dating muss man wohl wirklich auf alles gefasst sein...
 
  • #15
Von welcher "Phase" sprichst du bitte? Ihr habt ein wenig geschrieben und mal telefoniert, habt euch noch nicht mal persönlich getroffen. Das ist keine Phase, das ist zu dem Zeitpunkt noch gar nix.....

Deine Reaktion zeigt sehr gut, warum es absolut zu empfehlen ist, verschiedene Kontakte zur gleichen Zeit zu pflegen.
 
  • #16
Ich kann das gut nachvollziehen. Wer will schon gerne das Gefühl haben, dass es dem anderen eigentlich egal ist, wen er dated.

Als junger Bursche hatte ich mir immer am Ende eines Abends Notizen gemacht, mit wem ich gesprochen hatte und worüber.

Dadurch sind mir die Namen auch viel besser in Erinnerung geblieben und es machte es auch beim nächsten Mal viel einfacher, ein gutes Gesprächsthema zu finden.

Aber das waren Zeiten, wo man sich regelmäßig am Wochenende irgendwo mit mehr oder weniger den gleichen Leuten getroffen hat und mit sehr vielen Leuten geredet oder auch geflirtet hat.
 
  • #17
Dein Ärger über einige Beiträge zeigt, dass Du wirklich äußerst sensibel reagierst. Du möchtest Meinungen aus dem Forum hören, kannst aber Beiträge, die von Deiner Ansicht abweichen, nicht vertragen. Genauso trifft Dich gleich eine "kalte Dusche", wenn ein Datepartner mal etwas verwechselt.

Beim Daten auf einer Plattform kannst Du anfangs keine Exklusivität erwarten. Der Mann hat etwas gemacht, was völlig legitim ist, würde er nicht parallel daten, fände er nie eine Partnerin. Außerdem ist er als Vater von zwei Kindern gut beschäftigt, da würde ich durchaus ein Auge zudrücken, wenn er mal etwas verwechselt.

Aber Du hast tatsächlich das Richtige getan. Ein Vater mit zwei Kindern hat sicher keine Zeit, ständig auf übermäßige Empfindlichkeiten einzugehen.
 
  • #18
Das tut mir leid für Dich, Du hast den Anspruch daran und dann ist es für Dich richtig.

Und dass er Deine Tochter vergisst ist aus meiner Sicht ein NoGo.

Es gibt aber auch völlig verplante Personen die noch schlimmer als Onlinedating sind, bloss nicht so leicht zu durchschauen.

Ich hatte mich mal in jemanden verliebt, gleiche Branche, gleiche Interessen, gedatet, im Bett super. Dann erzählte er manche Geschichte zweimal. Nanu ?

Als ich dann einen Sonntagsbummel durch die Stadt machte sah ich ihn mit einer Frau, die meine Doppelgängerin hätte sein können, im Eiscafe.

Na, dann war ich wohl nicht die Richtige und nicht wichtig genug.

Und das passiert sogar häufig, habe schon von Freundinnen gehört dass sie sich jede Einzelheit merken wenn der Mann wichtig ist, und er erzählt irgendeine Anekdote mehrfach oder kann sich nicht merken dass Sie auf Nüsse allergisch ist.
 
  • #19
Ist mir als Frau auch schon passiert, einerseits weil schusselig, auch wenn ich eigentlich aufmerksam zuhören, aber bei zuviel Info manchmal alles viel ist, und andererseits in Zeiten, wo ich mehrere Leute neu kennen lernte. Ob über Online Daten oder bei anderen Gelegenheiten.

Exklusivität vor einem ersten Date halte ich für einen sicherlich möglichen Wunsch, realistisch aber nur bedingt.
Ich habe mich immer bemüht, mich zeitnah zu treffen, dann weiß man mehr (danach ist Datenverwechslung auch deutlich seltener), aber bis dahin?
Exklusivität aufgrund einiger Mails und Telefonate, wo sich vor allem Projektionen entwickeln?

Man kann daraus, wie aus vielen anderen Dingen, eine Welle machen, es geht aber auch anders. Ich fand solche menschlichen Unperfektheiten eher amüsant, sowohl wenn es mich betraf, oder ich die Verwechslerin war.

Liebe FS, an Deiner Stelle würde ich eher darüber nachdenken, ob es mit Dir als kinderloser Frau und einem Vater mit 2 Kindern passt. Kinder beanspruchen Zeit, Aufmerksamkeit und Raum, und dann kommt es auf Euer Alter an.
Willst Du noch eigene, hast Du abgeschlossen mit dem Thema, kannst Du die Kinder eines Partners akzeptieren.

Und wenn der Bauch warum auch immer Signale und Missgefühl signalisiert, sollte man darauf hören.
Er ist zwar sympathisch, aber es passt wohl wirklich nicht.
 
  • #20
Liebe FS,

es ist Dein gutes Recht so zu denken und zu fühlen und Dein Bauchgefühl kann, auf den Mann bezogen, richtig sein.

Für mich klingst Du (auch) zu anstrengend und sensibel.

Man könnte sich nun vortrefflich streiten wer von Euch Beiden mehr Glück hat, dass das mit Euch nichts geworden ist, aber es ist viel zu früh dies erkennen zu können, weil man viel zu wenig über Euch weiß, und das scheint auch auf Dich zu zutreffen.
 
  • #21
Ich bin auch der Ansicht, dass etwas Mailwechsel noch nichts zu bedeuten hat, und man sich in der "Phase erste Kontaktaufnahme" befindet.

Aber ich kann die FS verstehen. Ich witterte damals am Anfang meiner ersten zarten Online-Dating-Versuche auch in so manchem Schriftwechsel salopp ausgedrückt den Mann für's Leben.
Nach einger Zeit wird man automatisch etwas realistischer. Auch gibt es die Sorte Männer, die unglaublich aufmerksam sind und einem das Gefühl absoluter Exclusivität geben - aber letztlich nur eine Affäre suchen und deren Exclusivitätsgebaren darauf beruht, dass sie sonst niemanden finden.

Diese Erfahrungen kann man zwar in z. B. einem Forum teilen, aber machen muss sie dennoch jeder selbst.
Mit meiner heutigen Erfahrung in puncto Online-Dating hätte ich das Verhalten dieses Mannes zur Kenntnis genommen, abgespeichert, und geschaut, ob er noch weitere dieser Wesenszüge zeigt.

Liebe FS, hier haben einige Foristen versucht, dir auf sanfte Weise den Zahn der großen Romantik im Online-Dating zu ziehen. Das ist kein Grund, sich darüber zu echauffieren - nimm es doch eher als Tips von einigen "alten Hasen".
 
  • #22
Du hast auf dein Bauchgefühl gehört und das finde ich total ok, dann solltest du ja auch nicht mehr den Rat des Forums benötigen und hast für dich selbst entschieden.

Grundsätzlich wundere ich mich aber schon ein wenig über dein Verhalten....
Ich bin selbst mittlerweile wahnsinnig vergesslich, weil ich einfach zu viele Kontakte habe. An der Uni, in der Tanzschule, im Krankenhaus in dem ich arbeite, es sind einfach zu viele Infos und zu viele Namen. Ich sage meinen Dates immer, dass sie sich nicht wundern sollen wenn ich Sachen zweimal frage und bekomme das jedes mal großzügig verziehen. Neulich sagte ich noch mit einem Augenzwinkern, dass ich mir als Frau solche Vergesslichkeiten ja erlauben dürfte, dann haben wir beide gelacht.

Ich bin eher immer sehr positiv überrascht, was sich die Herren alles von mir merken, da staune ich teilweise! Aber das sind wohl die kleinen Dinge, die man(n) nicht verziehen bekommt....

Ich denke eher dass dein schlechtes Bauchgefühl durch das Telefonat selbst zustande gekommen ist, vielleicht war es seine Tonlage oder etwas anderes, weshalb du dich unwohl gefühlt hast. Aber als schlimmen Casanova oder Hallodri würde ich ihn deshalb jetzt nicht erklären....

w(28)
 
  • #23
Ich finde das auch überempfindlich.

Ich war eine Zeitlang nach meiner Ehe auf einer Singlebörse. Dort haben mich so viele Männer angeschrieben und kontaktiert, so dass ich ziemlich schnell keinen Überblick mehr hatte und mir auch alles zu viel wurde. Es waren einige interessante Männer dabei mit denen ich auch in Kontakt stand.

Am Schluss konnte ich mir kaum noch Details merken. Wenn mich ein Peter oder Stefan anschrieb, wusste ich irgendwann nicht mehr wer das war.

Das war auch der Grund, warum ich mich nach drei Monaten wieder abgemeldet hatte. Das ganze war mir viel zu anstrengend und anonym und kräftezehrend neben Arbeit, Haushalt und Kindern.

Ja, ich kann den Mann verstehen. Und ja, du hast vollkommen überreagiert und vielleicht einen tollen Mann sausen lassen.

Merke dir: Jemand der viel angeschrieben und kontaktiert wird kann am Anfang einiges durcheinander bringen. Das ist AM ANFANG bevor man sich getroffen hat menschlich und noch nichts Schlimmes.

Aber jetzt hast du es versemmelt.
Sei nächstes Mal ein bisschen lockerer.
 
  • #24
Hm. Ich finde auch, dass du es richtig gemacht hast, ihm abzusagen. Egal, ob du jetzt zu überempfindlich bist oder nicht, es würde dann wahrscheinlich einfach nicht zusammen passen.

Ich glaube persönlich nicht an die These, dass ein zweifacher Vater solche Dinge nicht merken kann, weil er ausgefüllt mit der Betreuung seiner zwei Kinder ist. Na, dann braucht er auch keine Beziehung, denn in einer solchen muss man sich verdammt viel merken.

Ich mag auch gar nicht so richtig glauben, dass so viele hier so kulant sind und sagen "ich verwechsel auch ganz viel, das kann schon mal passieren, ich hab einfach zu viele Kontakte und Infos im Kopf". Natürlich muss man sich nicht alles Unwichtige merken, aber wenn ich in einer Singlebörse unterwegs bin, dann ist doch erstmal per se jeder Kontakt als potentieller Partner, ergo: wichtig einzustufen. Und wenn man glaubt, dass man parallel -sagen wir - 5 potentielle Partner haben muss, dann sollte man sich und seine Gehirnleistung schon soweit im Griff haben, dass man sich eben solche Eckpunkte (ob jemand ein Kind hat oder nicht) eben merken kann. Wenn das nicht geht, hat man sich eben klassisch überschätzt und -fordert und käme vielleicht auch mit nur zwei Parallelkontakten viel besser klar. Alles eine Frage der Organisation.
 
  • #25
Durch diesen Patzer wäre ich auch etwas geschockt gewesen und haette nachgefragt, wie er darauf kommt. Aber zumindest 1 Mal hätte ich ihn dennoch getroffen. Absagen kann man immer noch. Ich selbst bin auch nicht fehlerfrei und bemühe mich zumindest, tolerant zu sein. Aber das muss wirklich Jede nach ihrem Gefühl handhaben. Hättet ihr euch schon 1-2 Mal getroffen und dann wäre ihm das passiert, dann hätte ich es evtl auch beendet.
 
  • #26
Also, eigentlich neige ich nicht sonderlich zu Befindlichkeiten, aber in dem Fall wundert es mich, dass so viele Forenteilnehmer die Befremdung der FS nicht nachvollziehen können.

Ich meine...es geht doch gar nicht um "Parallelkontakte" und dass die verwerflich wären, sondern um ein Minimum an Interesse, das man eigentlich jedem entgegenbringt, mit dem man sich freiwillig unterhält? Bzw, das "freiwillig" würde ich sogar in Klammern setzen, grobe Eckdaten wie eben die familiäre Situation bleiben bei mir sogar hängen, wenn mich jemand unaufgefordert "zuschmarrt" und ich eigentlich auf Durchzug schalte - und davon sollte man ja wiederum nicht ausgehen, wenn ein Date zwecks näherem Kennenlernen geplant war.

Ich muss auch sagen, dass ich persönlich mit Menschen, die sich nichts über andere merken, tatsächlich eher negative Erfahrungen gemacht habe.

Also, an Stelle der FS wäre ich, wenn es sich problemlos hätte einrichten lassen,wahrscheinlich dennoch zum Date gegangen, aber eigentlich nur noch, um "ihn mir mal anzuschauen" neugierdehalber und nicht mehr mit positiver Einstellung.
 
  • #27
Zu den Beiträgen, über die du dich geärgert hast, zählt vermutlich auch meiner. Kann sein, dass ich hätte sanfter formulieren können. Letztlich wollte ich dich nur davor bewahren, den sehr interessierten Rückmeldungen von Männern nach ersten Telefonaten zu viel Bedeutung zuzuschreiben. Männer mit Erfahrung wissen, wie gut platzierte Komplimente wirken, es ist Teil des Spiels. Du wirst vllt. noch auf ganz andere Kaliber treffen, die sich genau merken können, dass du keine Kinder hast, Männer denen das Werben an sich großes Vergnügen bereitet - und dahinter verbergen sich sehr schwierige Zeitgenossen. Dagegen ist das Verwechseln von wichtigen Eckdaten noch harmlos. Sensibilität und romantische Erwartungen (und die hast du, wie so viele auch), sind beim Online-Dating eher hinderlich. Warum ich dir das schreibe? Weil ich selbst einst so aufgestellt an die Sache herangegangen bin und bittere Lektionen lernen musste.
 
T

Toi et moi

  • #28
Ich kann dich verstehen. Ihr habt geschrieben und telefoniert und das ist doch das mindeste die Eckdaten sich wenigsten aufzuschreiben oder vor dem Gespräch sich die Mail nochmals zu lesen oder wenn Ihr euch über EP kennengelernt habt sich das Profil nochmals anzuschauen. Auch bei normalen Begegnungen zwischen neuen Bekannten sagt man auch nicht...Du wie hieß du nochmal? ....Das zeigt einfach, dass man diese Person nicht auf die höchste Rangliste hat und von daher hast du es richtig gemacht und hast wahrscheinlich dir sehr viel Zeit und Ärger gespart.
Von der anderen Seite, es hätte auch sein können, dass er dich nach und nach höhergestuft hätte aber wahrscheinlich so viel Geduld hast Du nicht und von daher es ist doch ok, wie du dich entschieden hast.
 
  • #29
Einerseits kann ich deine Reaktion zum Teil nachvollziehen. Jedoch ist dies im Kontext des Online Datings, wo Frauen zur realistischen Einschätzung männlichen Verhaltens einmal ein paar Wochen in deren Rolle und dementsprechend mit weiblichem Kontaktverhalten konfrontiert sein müssten, nicht angebracht. Und solltest auch du mehrere Kontakte unterhalten haben, so kannst du nicht wirklich darüber klagen, dass dein Gegenüber dies auch tut. Alles andere wäre recht egozentrisch.
Da du aber scheinbar sagst, dass du parallele Kontakte online nachvollziehen kannst, so bist du letztlich eingeschnappt, weil dir ein Mann keine perfekte Lüge vorgespielt hat. Das ist extrem naiv. Stelle dich lieber der Realität und arrangiere dich mit ihr. Nicht dass du dich am Ende aus allen Wolken fallend darüber beklagst von deinem ursprünglichen wortwörtlichen Traumprinzen jahrelang hintergangen worden zu sein. Hier passt bestens, dass Frauen gesagt bekommen möchten, was sie hören wollen. Und dann wollen sie hören, dass es die Wahrheit ist.
 
  • #30
Ich würde den Kontakt nicht weiter verfolgen. Wenn sich der Mann ernsthaft für dich interessieren würde, wüsste er so einen wichtigen Punkt über Dich. Das hätte er sich gemerkt. Ich würde nicht warten, bis der Mann mich mit Karin, Uschi oder Helga anspricht, wenn ich Iris heiße...