• #1

Soll ich ihm den Fauxpas verzeihen?

Guten Abend,
ich habe einen Mann kennengelernt, der mir noch nie ein Kompliment zu meinem Aussehen gemacht hat bzw. im Gegenteil sich einen großen Fauxpas erlaubt hat: Er sagte beiläufig, dass ich optisch keine Traumfrau wäre. Das hat mich zutiefst verletzt, da ich ihm ja auch optisch gefallen möchte. Ansonsten verstehen wir uns sehr gut. Soll ich ihm verzeihen?
 
  • #2
Klar solltest Du ihm verzeihen..
Anbändeln würde ich mit solch einem empathielosen Mann jedoch nicht. Da sind Verletzungen vorprogrammiert.. Sogar wenns "nicht bös gemeint" ist...
 
  • #4
Guten Abend,
ich habe einen Mann kennengelernt, der mir noch nie ein Kompliment zu meinem Aussehen gemacht hat bzw. im Gegenteil sich einen großen Fauxpas erlaubt hat: Er sagte beiläufig, dass ich optisch keine Traumfrau wäre. Das hat mich zutiefst verletzt, da ich ihm ja auch optisch gefallen möchte. Ansonsten verstehen wir uns sehr gut. Soll ich ihm verzeihen?

Ich denke, "tiefe Verletzungen" und "Fauxpas" sollte man in der Anfangsphase einer Beziehung ernst nehmen.

Im eigentlichen Sinne erkenne ich hier nach Deiner Beschreibung keinen "Fauxpas" (Verstoß gegen allgemeine Sitten und Gebräuche). Der Mann ist aus meiner Sicht ungeschickt. Mehr nicht.

Du schreibst nichts dazu, wie er Dir gefällt, wie euer Verhältnis insgesamt ist. Du möchtest, das ist nachvollziehbar, dass Dein Partner Dich attraktiv findet und der hier tut das nicht. Du möchtest Komplimente hören und bekommst sie nicht.

Die Frage ist: Entspricht er dem, was Du Dir unter einem Partner vorstellst? Ich vermute nach Deiner Beschreibung: nein.
Und dann ist die Frage nicht, ob Du ihm den Fauxpas verzeihst, die Frage ist, ob Du das Kennenlernen fortsetzt. Er gefällt Dir offensichtlich nicht übermäßig und er verhält sich anders als Du es Dir vorstellst. Was willst Du dann auf Dauer mit dem Mann?
 
  • #5
Er sagte beiläufig, dass ich optisch keine Traumfrau wäre. Das hat mich zutiefst verletzt, da ich ihm ja auch optisch gefallen möchte. Ansonsten verstehen wir uns sehr gut. Soll ich ihm verzeihen?
Wieder so etwas, würdet ihr euch gut verstehen, also er mit dir, würde er dir das niemals sagen können, Punkt.
Ich finde es eine bodenlose Unverschämtheit und da wird noch einiges auf dich zukommen, wenn du genügend Selbstwert hättest, was du leider nicht hast, dann hättest du ihn schon in die Wüste geschickt, und würdest hier nicht schreiben. Seine Traumfrau bist du leider nicht, wie kannst du bloß bei einem solchen Mann bleiben wollen?
 
  • #6
Du möchtest, das ist nachvollziehbar, dass Dein Partner Dich attraktiv findet und der hier tut das nicht.

Moment. DAS hat er nicht gesagt. Mein Lebensgefährte ist auch kein Adonis. Attraktiv finde ich ihn trotzdem.

Optisch keine Traumfrau sind doch wohl die meisten Frauen. Ebenso wie die meisten Männer nicht wunderschön sind. Wieso muss der Beziehungskandidat dann dieser Meinung sein bzw. es so ausdrücken?
Ist doch Unsinn.

Andererseits, wenn es einem so zu schaffen macht, ist es sinnvoller, das Kennenlernen abzubrechen, das Krönchen zu richten und weiterzugehen. Zumal er offenbar auch nicht auf die Idee kommt, trotzdem mal zu sagen, was ihm an der FS gefällt.
 
  • #7
Liebe FS,

wenn ich es richtig verstanden habe, dann seid ihr noch nicht zusammen?
Wenn es dich tief verletzt hat, dann wirst du es verständlicherweise nicht vergessen können und somit in die Beziehung mit „reinnehmen“ (Eifersucht, die ständige Frage ob du ausreichend bist).

Ehrlichkeit ist zwar gut, aber seine Aussage klingt schon gemein, einfach nicht wertschätzend.

Ich bin ein großer Fan davon, Ungereimtheiten anzusprechen. Auch wenn es im ersten Moment unangenehm ist: es hilft ungemein, räumt Missverständnisse aus und du weißt vor allem woran du bist. Frag ihn, wie er das gemeint hat.

Lass dich nicht unterbuttern, du bist etwas wert! :)

LG
 
  • #8
Ergänzung: Ich bin kein hässliches Entlein, sondern gutaussehend. Ich habe das Gefühl, dass er ein Ästhet ist. Also jeden Fehler wahrnimmt.
Kennt ihr solche Männer?
 
  • #10
Für den Mann, der dich liebt oder auf dem besten Wege dahin ist, bist du die EINE. Und damit auch DIE Traumfrau. Alles andere sollte für dich nicht drin sein.
Mein Partner übertreibt da total, ich bin z.B. unfotogen, nahezu jedes Foto eine kleine Katastrophe. Mein Freund lobt hingegen wider der Realität jedes Bild von mir, was mich auch wiederum stört, auch wenn es für ihn so sein sollte. Ich habe ihm das auch gesagt, seitdem respektiert er das. Aber so und nicht anders sollte es sein. Er sollte dir das Gefühl geben, wunderbar zu sein, einfach so wie du bist.
 
  • #12
Es geht nicht um Verzeihen. Der Typ wäre für mich erledigt. Fauxpas? Nein. Das war eine ganz klare Aussage wie er zu dir steht.
Was willst du mit einem, der nicht auf dich steht? Mehr als eine Übergangslösung wirst du für ihn nicht werden können.
Entsorgen und auf zu neuen Ufern!
 
  • #13
Guten Abend,
ich habe einen Mann kennengelernt, der mir noch nie ein Kompliment zu meinem Aussehen gemacht hat bzw. im Gegenteil sich einen großen Fauxpas erlaubt hat: Er sagte beiläufig, dass ich optisch keine Traumfrau wäre. Das hat mich zutiefst verletzt, da ich ihm ja auch optisch gefallen möchte. Ansonsten verstehen wir uns sehr gut. Soll ich ihm verzeihen?
Verzeihen schon, weil es wichtig für die Gesundheit ist, in innerem Frieden zu leben und sich nicht mit den Konflikten bewusst oder unbewusst weiter zu belasten. Aber ich persönlich würde keine Beziehung mit ihm eingehen, weil er sehr empathielos ist. Außerdem gibst du ihm so die Möglichkeit, noch mit seiner Traumfrau zusammenzukommen ;) w, 34
 
  • #14
Ergänzung: Ich bin kein hässliches Entlein, sondern gutaussehend. Ich habe das Gefühl, dass er ein Ästhet ist. Also jeden Fehler wahrnimmt.
Kennt ihr solche Männer?
Ja, kenne ich. Es gibt Männer, die sich dadurch aufbauen, dass sie andere (attraktive Frauen) herunter machen.
Dann gibt es Typen, die die Frau auf ihre "Fehler" abchecken. Ein Ästhet würde aber weiter gehen und auch im Unperfektem, ja sogar im Hässlichen noch, Faszinierendes finden können. Ich kannte mal so einen "Fehlersucher". Damals hatte ich eine gute Phase und er fand keinen Fehler. Dann hat er was von Liebe und Beziehung geredet. Was ich davon hatte? Gar nichts. Im Gegenteil. Je näher ich ihn kennen lernte, umso mehr wurde seine negativen Charaktereigenschaften sichtbar, die mir überhaupt nicht gefielen. Ich habe das Kennenlernen schließlich beendet, da er nicht ewig sein unterirdisches Benehmen verbergen konnte. Übrigens nicht nur mir, sondern auch seinem gesamten Umfeld gegenüber.
 
  • #15
Möchtest Du ihm noch eine Chance geben bei Dir oder Dir bei ihm?

Ich meinte damit, dass es schon mal die Neigung gibt, sich seinen Wert von jemandem wiederzuholen und sich diesen nicht selbst zu geben.

Wenn jemand auf schwarze Haare steht und ich nunmal blond bin, dann hat er Recht zu sagen: Du bist nicht mein Typ.
Letztendlich grundsätzlich kein Grund, dass ich tief verletzt bin.
Früher hätte es mich aber verunsichert und ich hätte mich wenige Wert gefühlt.
Und Letztendlich wäre mein Selbstbewusstsein erst dann wieder gestiegen, wenn ich es geschafft hätte, dass er mich in blond zu seiner Traumfrau erklärt hätte. Was mich dazu verleitet hätte, mich richtig anzustrengen.

Ziemliche Komplizierter und langer Weg oder?

Viel kürzer:
Ich bin hübsch in Blond
Was ein blinder Spinner...der kannte meine Haarfarbe doch☕ austrinken und zur Freundin fahren, weil die nett ist

Und bei Dir?
Immerhin bist Du trotz seines Verhaltens sitzen geblieben und hast verletzt gute Gespräche mit ihm geführt? Warum?
 
  • #16
Ergänzung: Ich bin kein hässliches Entlein, sondern gutaussehend. Ich habe das Gefühl, dass er ein Ästhet ist. Also jeden Fehler wahrnimmt.
Kennt ihr solche Männer?
Nennt sich Narzisst ;) er will eine Frau, die ihn aufwertet und da ist das Beste gerade gut genug.

Er steht nicht auf dich ...sonst würde er sowas niemals sagen.
Wieder so etwas, würdet ihr euch gut verstehen, also er mit dir, würde er dir das niemals sagen können, Punkt.
Ich stimme dir ja selten zu. Aber an dem Punkt kann ich deine Aussage nur unterstreichen.

Wenn er wirklich interessiert wäre, würde er nichts tun, was das Fortbestehen des Kennenlernens gefährdet.

Oder verhältst du dich auch so, dass du einem Mann erstmal ins Gesicht sagst, dass er keine 10 von 10 ist, wenn du ihn weiter kennenlernen willst?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Optisch keine Traumfrau sind doch wohl die meisten Frauen.

Ich stimme da schon zu und sehe das genauso. Hier äußert er sich aber entsprechend und es stört sie. Das ist keine Basis. Egal wie es zustande kommt.
Ich würde das nicht äußern. Meine Partnerin würde das nicht fragen.

Aber Du siehst ja an den Antworten, dass es mehr Frauen gibt, die den Anspruch haben, dass sie "die Eine" und "die Traumfrau" sind. Die machen, siehe @Ella83, Liebe an dieser Illusion fest.

Und dann brauchen sie eben einen Partner, der ihnen dieses Gefühl gibt. Ob das dann stimmt oder nicht, hinterfragen sie nicht. Die beschweren sich auch , wenn ihnen ein Mann drei Wochen lang sagt, sie seien die Traumfrau und dann doch wieder verschwindet. Die fangen auch nur was mit Männern an, die ihnen die "Traumfrau"-Illusion vermitteln.
 
  • #18
Beziehungskandidat dann dieser Meinung sein bzw. es so ausdrücken?
Muss er nicht. Das hat keiner verlangt.
Es ist anders abgelaufen. Der Mann hat die FS verletzt, indem er ihr sagte, dass sie optisch KEINE Traumfrau sei.
Man kann Komplimente machen. Vielleicht hat sie schöne Augen, ein schönes Lachen usw....
Aber nein, dieser Mann hat die FS insgesamt mit "keine Traumfrau" in die Besenkammer gestellt.
Entweder er ist also nicht die hellste Kerze auf der Torte, oder er macht sie mit Absicht runter, um sie zu manipulieren.
Ist das nicht sogar etwas, das Männer bei PUA-Seminaren aufschnappen?
@Andreas1965 kann uns das bestimmt berichten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Puh, das hat gesessen!
Wie viele Dates hattet ihr schon? Waren es noch nicht viele, wäre bei mir der Ofen aus. Wenn die Kennenlernphase schon länger dauern würde, würde ich vielleicht noch einmal überlegen, aber auch dann wäre es vermutlich vorbei.

W35
 
  • #20
Liebe FS,
Du solltest erstmal differenzieren, ob er einen Fauxpas begangen hat, oder Dich zutiefst verletzt hat.
Einen Fauxpas finde ich verzeihlich - machen meistens Deppen, die es nicht besser können. Da musst Du halt eine robuste Natur sein, wenn Du unbedingt mit so einem sozial ungeschickten Mann liiert sein willst, weil der lernt es nicht mehr.

Bist Du hingegen eine empfindsame/empfindliche Natur (scheint so), dann ist es der falsche Mann für Dich, denn er wird Dir immer wieder heftigst gegen das Schienbein treten, sodass Du mit ihm nie glücklich sein wirst. wirst. Gerade wenn er solche Bemerkungen empathiefrei in der Öffentlichkeit macht, wirst Du irgendwann nur noch mit zusammengekrampften Eingeweiden mit ihm unterwegs sein oder Dein soziales Umfeld auf Leute einschränken, die Dir gleichgültig sind. Du merkst, ich spreche aus Erfahrung.

Wenn das von vornherein klar ist, dann würde ich die Geschichte mit ihm direkt beenden, weil es keine gute Zukunft haben kann.

Aufgrund der nachgereichten Information: Mädel, was besseres findest Du als gutaussehende Frau immer. Oder hat er so viel Geld und läßt er Dich großzügig daran teilhaben und bist Du gleichzeitig wirtschaftlich so erfolglos, dass er ernsthaft eine Option für Dich ist?

Bedenke dabei immer, dass man sich anfangs von seiner besten Seite zeigt, d.h. besser als es jetzt ist wird es nicht mehr, sondern nur schlechter.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Guten Abend,
ich habe einen Mann kennengelernt, der mir noch nie ein Kompliment zu meinem Aussehen gemacht hat bzw. im Gegenteil sich einen großen Fauxpas erlaubt hat: Er sagte beiläufig, dass ich optisch keine Traumfrau wäre. Das hat mich zutiefst verletzt, da ich ihm ja auch optisch gefallen möchte. Ansonsten verstehen wir uns sehr gut. Soll ich ihm verzeihen?

Verzeihen ist der falsche Bezug. Wenn er nicht auf Dich steht, ist das so. Das ist keine Schuld, sondern nur ein Fakt. Allerdings sind Männer Augenmenschen. Wenn für ihn die Optik nicht stimmt, macht es keinen Sinn.

Ich rate, die Sache mit ihm nicht weiter zu verfolgen - ohne moralische Wertung.
 
  • #22
Wir hatten hier mal einen Thread über einen Mann, der der FS keine Komplimente machte und einiges an ihr bemängelt hat, zu viel Make up, zu kurze Haare, sie solle am besten Extensions machen lassen usw...
Ich würde den Mann beobachten, vlt. ist er einfach nur ungeschickt. Oder ein von sich überzeuger Snob, der es meint, anderen sowas unter die Nase reiben zu müssen.

Einmal hat mir mein damaliger Freund gesagt, es wäre nicht seine Lebensaufgabe, mir Komplimente zu machen.😀
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Es ist anders abgelaufen. Der Mann hat die FS verletzt, indem er ihr sagte, dass sie optisch KEINE Traumfrau sei.

Naja, wenn man seinen Selbstwert davon abhängig machen muss und dann tief verletzt ist ... 🤷‍♀️
Er hat ja nicht einmal gesagt, dass sie optisch nicht SEINE Traumfrau sei, sondern ganz allgemein. Ich verstehe das so, dass er sie durchaus attraktiv findet. Ich dachte, sonst bändelt man doch nicht miteinander an, oder? Es wird doch immer also wichtig hingestellt, dass die Optik passt. Gerade bei Männern.

Ich bedaure es manchmal fast, dass ich so skurrile Situationen nie erlebt habe. Ich würde wahrscheinlich trocken zustimmen und sagen "wie viele sind das schon".

Außerdem wäre ich gern mal Mäuschen und wüsste bei manchen Situationen gern, wie das genau abläuft, dass so ein Spruch fällt.
 
  • #24
Und dann brauchen sie eben einen Partner, der ihnen dieses Gefühl gibt. Ob das dann stimmt oder nicht, hinterfragen sie nicht. Die beschweren sich auch , wenn ihnen ein Mann drei Wochen lang sagt, sie seien die Traumfrau und dann doch wieder verschwindet. Die fangen auch nur was mit Männern an, die ihnen die "Traumfrau"-Illusion vermitteln.
Das wäre das andere Extrem und genauso fraglich anzusehen, weil unrealistisch.

Aber jeder von uns hat doch Vorstellungen von einem potenziellen Partner, oder nicht?

Und wenn mir jemand übern Weg läuft, der sich mit dieser Vorstellung größernteils deckt, dann bin ich doch begeistert von ihm und nehme seine „Fehler“ doch erstmal gar nicht wahr.

Das passiert erst im Laufe des weiteren Prozess, dass ich erkennen muss, dass da ein ganz gewöhnlicher Mensch vor mir steht, mit Makeln, Fehlern und Schwächen.

Manche wollen an ihrer Illusion aber festhalten und ziehen dann eben weiter.

Aber direkt zu Beginn erstmal den „Fehler Zoom“ anzuschalten, spricht eben dafür, dass der andere in einem nicht sonderlich viel auslöst, oder dass man eben nach „dem perfekten Partner“ sucht.

Traummann/Traumfrau ist relativ.
Was ich hot finde, findet der Nächste schrecklich.
 
  • #25
Aber Du siehst ja an den Antworten, dass es mehr Frauen gibt, die den Anspruch haben, dass sie "die Eine" und "die Traumfrau" sind.
Ich denke nicht, dass die meisten den Anspruch haben, die Traumfrau zu sein. Aber der Mann hat von sich aus gesagt, dass sie "optisch keine Traumfrau" sei (also nicht FÜR IHN, sondern als generelle Abwertung), obwohl sich die FS noch dazu als "gutaussehend" beschreibt. Das ist für mich vergleichbar mit der Situation, dass ein Mann seinen Beruf nennt und die Frau sagt dann "also keiner von den Erfolgreichen". Selbst wenn man es denkt, finde ich sowas auszusprechen, sagt sehr viel über den Charakter einer Person aus (unsensibel, Gleichgültigkeit gegenüber der Gefühle anderer, da die überwiegende Mehrheit der Frauen verletzt wäre). w, 34
 
  • #26
Also ich finde die Reaktionen hier übertrieben, die wegen solch einer Aussage den Kerl gleich in den Wind schießen wollen!

Ist dir ein Kerl lieber, der dir das Blaue vom Himmel verspricht und dann auf einmal Schluss macht, wie in so vielen Threads hier zu lesen? Oder einer der ehrlich und offen ist und dir es auch so sagt? Man muss doch nicht alles gleich in den Himmel loben...meine Güte. Er hat nicht gesagt, dass du hässlich bist, er hat ja auch anscheinend trotzdem Interesse an dir!
Hast du ihm gesagt, dass er optisch dein Traummann ist? Oder ihm Kompliment hierzu gemacht?

Ehrlichkeit und Offenheit wird immer gefordert, aber wenn man sie dann bekommt, passt es auch nicht!
Äußere Schönheit ist vergänglich, die innere Schönheit zählt!

Werde dir bitte klar, ob du einen Ego-Streichler brauchst oder einen ehrlichen Mann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #27
Ich dachte, sonst bändelt man doch nicht miteinander an, oder? Es wird doch immer also wichtig hingestellt, dass die Optik passt. Gerade bei Männern.
Wurde aber nicht auch gesagt, das es Leute gibt, die eben nicht auf die Optik schauen, sondern auf innere Werte? Dies schließ natürlich ein, das man einen Partner wählt, den man u.U. nicht so super attraktiv findet. Ist jetzt natürlich die Frage, ob man es dann der Person unter die Nase reiben muss.

Aber der Mann hat von sich aus gesagt, dass sie "optisch keine Traumfrau" sei (also nicht FÜR IHN, sondern als generelle Abwertung),
Ich würde aber nicht unbedingt davon ausgehen, das er die FS abwerten will. Vielleicht war er auch einfach nur ehrlich und hat sich schlecht ausgedrückt? Auch wenn sie super hübsch ist, bedeutet es ja nicht, das er sie auch so hübsch finden muss.
 
  • #28
Also für mich wär's rum ums Eck - aus zweierlei Gründen. Zum einen würde ich mich nicht ungefragt bewerten lassen, zum anderen würde ich ihm raten, seine Traumfrau zu suchen. Ehrlichkeit in allen Ehren, aber auch ehrlich kann man achtsam sein.
 
  • #29
In meinem ganzen Leben wäre ich nicht mit einem solchen Menschen zusammen. Nach dieser Aussage hätte sich die Phase des Kennenlernens rapide verkürzt und wäre gegen null gegangen.
Es geht hier nicht um den Begriff „Traumfrau“, aber wie unempathisch muss ein Mensch sein, um solch eine Aussage zu tätigen?
Dass es hier wohl immer noch Frauen gibt, die auf Verständnis und Erklärung pochen, macht mich sprachlos 🤔
 
  • #30
Ist dir ein Kerl lieber, der dir das Blaue vom Himmel verspricht und dann auf einmal Schluss macht, wie in so vielen Threads hier zu lesen? Oder einer der ehrlich und offen ist und dir es auch so sagt?
Ich denke, da gibt es noch etwas dazwischen. Z. B. den ehrlichen Mann, der nicht das Blaue vom Himmel verspricht, aber trotzdem nicht taktlos ist.

Ich nenne unsensible Sprüche nicht unbedingt "Ehrlichkeit", sondern: Taktlosigkeit.
Es soll Männer geben, die genau wissen, dass man Frauen da so richtig mit treffen kann, wenn es um ihr Aussehen geht. Ob es im vorliegenden Fall Taktik oder Taktlosigkeit war, weiß ich nicht. Ich finde beides unschön.
 
Top