Er hat mir konkret gesagt, dass meine Segelohren irgendwie das Gesamtbild kaputt machen und ich rein optisch daher nicht seine Traumfrau bin. Ein tolles Wesen hätte ich aber und das ist ihm viel wichtiger.

Ha das wird ja immer besser.
Weisst Du was ich geantwortet hätte:
"Beim ersten Date konnte ich einen unauffälligen Blick in Deine Schrittregion tätigen. Dabei ist mir aufgefallen, dass sie seeehr flach ist. Schade, es stört das Gesamtbild von Männlichkeit. Aber nachdem mir innere Werte wichtiger sind wie sexuelle Befriedigung, dachte ich, ich geb Dir trotzdem ne Chance."

:)

Lerne: was tut Frau bei sexistischen Angriffen? Sie dreht den Spieß um. Ich tue das seit Jahren und es macht großen Spaß...

Letztlich bieten Männer ja mehr Angriffsfläche weil Frauen schöner sind...kein Problem also mal selbst die Deutungshoheit über Schönheit an sich zu reissen. Leider sind viele Frauen zu "nett". Manchmal ist es jedoch geboten..sich explizit auf Geheimratsecken, Bierbäuche oder Nasenhaare zu beziehen :)
Respekt ist keine Einbahnstrasse!
 
Er hat mir konkret gesagt, dass meine Segelohren irgendwie das Gesamtbild kaputt machen und ich rein optisch daher nicht seine Traumfrau bin.
Ja gut, hier hast Du es jetzt konkret:
Er findet ein Detail an Dir nicht schön
erklärt Dir aber auch , warum er Dich doch gerne kennenlernen will.

Das muss man als Mann nicht unbedingt sagen (würde ich auch nicht) aber mal ehrlich, wenn jemand diese Eigenbschaft offensichtlich hat, ist es dann schlimm, wenn der ander es benennt.
Oder ist es so wenig, dass man sogar darüber geteilter Meinung sein kann?
Wie welcher Gelegenheit hat er Dir dies so gesagt ?
Hasst Du vorher eine Frage an ihn gestellt ?
Entspricht ER denn optisch Deinen Anforderungen an "Traummann" ?
 
Ich hatte mich schlecht ausgedrückt. Wir sind seit kurzem zusammen. Er hat die Aussage einfach so gebracht. Schnell aber gemerkt dass ich die Aussage nicht gut fand und sich sofort entschuldigt.
Ja Du hast Dich schlecht ausgedrückt, du hast 3000 Zeichen. Ich fasse deine Einlassungen zusammen. Warum nicht im EP schreiben, Ich bin mit meinem Freund zusammen (er ist kein Datepartner mehr, der um Dich wirbt) und beiläufig aus dem nichts sagt er, dass ich Segelohren habe und deshalb nicht seinem optischen Geschmack entspreche, also zur Traumfrau reicht es für ihn nicht, weil ihn dein Makel stört, aber hey, du hast innere Werte, die ihm gefallen. Du bist verletzt, er entschuldigt sich und Du weißt nicht, ob Du ihm verzeihen sollst bzw. verziehen hast Du es ihm schon, es war für Dich ein Fauxpas, aber fragst Dich, was er damit bezweckt.
Also sofern ihr nicht zuvor diskutiert habt oder Du irgendwie im Gespräch die besseren Argumente hattest, würde ich denken, er will dir eins reinwürgen, weil er sich von Dir untergebuttert sieht, also von der Sachebene weg, weil er nicht recht hat oder von Dir uneingeschränkt recht bekommt, wird dann unsachlich zurückgeschossen. Wäre infantiles Verhalten.
Oder
Da es ungefragt (also nicht fishing-For-compliments), plötzlich und beiläufig kam, denke ich, er ist nicht auf dich stolz, dass er Dich an seiner Seite hat, findet Dich nicht schön, im Moment wohl arrangiert (so schlecht geht es ihm mit deinen inneren Werten nicht) er sich, eine Frau zu haben, als keine. Kommt eine Bessere, was auch schon bei seinen ästhetischen Ansprüchen dauern kann, ist er weg. Wenn er so auf Ästhetik bedacht ist (Post 2),will er die Schönste und nicht die innerlich Beste, passende. Wenn er keine Komplimente in je einer Richtung findet, was er an dir schätzt, also auch genau deine inneren Werte benennen kann, warum er mit Dir zusammen ist, sondern es nur allgemein ausbügelt, weil er sowas verletzendes sagte und merkt, er ist damit über das Ziel hinaus, denke ich er ist erstmal allgemein zwar zufrieden, eine Frau für sich begeistert zu haben, aber unzufrieden, dass er doch nicht bessere Auswahl an noch attraktiveren Frauen hatte, und er erstmal nimmt, was sich ihm anbot.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, liebe @Sirella , das verstehe ich schon. Ich habe auch gar keine Probleme damit, wenn ich solche Kommentare im Alltag höre, von Menschen losgelassen, mit denen ich keine Paarbeziehung pflege. Ich habe mittlerweile ein gesundes Bewusstsein bezüglich meiner Person.
Kommentare wie „Ach, Sie essen aber bestimmt auch nichts“, „Sicher, dass Sie keine Essstörung haben“, „Warum machen Sie so viel Sport“, sind für mich kein Problem mehr. Ich rechtfertige mich auch nicht mehr.
Aber: In einer sich anbahnenden Beziehung oder bestehenden Beziehung möchte ich so etwas nicht hören! Gekauft wie gesehen, wenn es nicht gefällt, Mund halten und next please! Ja, ok, ich fühle mich gerade wieder getriggert ... ich geh‘ mal laufen🤪
 
aber Du das Beste was mir je passieren konnte und einen Anderen will ich sowieso nicht."
Was möchtest du mit diesem Whataboutism?
So war es nun mal nicht.
Wieso seid ihr Euch eigentlich alle so sicher, dass der "Traummann" oder die" Traumfrau" überhaupt konkrete Personen sein müssen, oder überhaupt sein können.
Ich habe nicht den Eindruck, dass hier jemand ernsthaft der Traummann oder die Traumfrau sein will. Von daher erübrigst sich deine Frage.
Ich z.B. bin nicht mit meiner Traumfrau zusammen und weiß, dass dies auch nicht möglich sein KANN.
Wow, da bist du ja viel weiter als alle Anderen hier.
Weioßt Du denn ganz genau wie er den Begriff "Traumfrau" überhaupt definiert, also was da überhaupt für ihn ist ?
Sie weiß es. Ihre "Segelohren" zerstören das Gesamtbild, deshalb keine Traumfrau. Ich finde, diese Aussage kann man schlecht schönreden.
Ich denke, dass die meisten hier mit ihren "Makeln" umgehen können und dazu stehen. Das ändert aber doch nichts an der Herabwürdigung durch eine fremde Person. Da geht es wohl eher um die Art und Weise des Gegenüber. So ganz nehme ich dir deine Gleichgültigkeit auch nicht ab, wenn dich jemand gezielt auf deine äußerlichen Makel runterbricht.
Meist ist sowas eher der Versuch, den anderen zu manipulieren und auf die selbe gefühlte Ebene zu ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein, weil man keinen Männern verzeiht, die einen zutiefst verletzen.
Er ist auch kein Traummann. Er sieht dich nur als Objekt, das ist nichts.

Ich würde mich schnellstens verabschieden, bzw. wortlos den Kontakt auslaufen lassen und mich des Lebens erfreuen mit Männern, die mich toll finden. Es gibt mit Sicherheit jede Menge an Männer, die dich wunderschön finden und für die du die Traumfrau bist.

Selbst wenn man nur Sex miteinander haben will, vermittelt man dem anderen doch, dass man optisch auf ihn steht. Also komischer Mann!
 
@Merretich Ich habe Deine Beiträge vermisst👋
Ja, ich schwanke auch oft, soll ich jetzt was sagen oder lass ich es einfach ...
Natürlich sind die meisten Frauen zu nett, Erziehungssache. Formuliere, was Dir gut tut und halte Dich daran😉Ich habe es in meinem Elternhaus nicht gelernt.
Aber ich möchte niemandem vor den Kopf stoßen, das ist nicht meine Art. Ich beende dann einfach den Kontakt.
Mittlerweile übrigens auch beruflich. Wenn ich das Gefühl habe, dass Patienten zu sehr zehren, dann denke ich darüber nach😉
 
Ich habe meine Partner nie zuerst nach optischen Kriterien gewählt. Doch, ich habe Sex mit den inneren Werten. Solange ich die nicht einigermaßen kenne, habe ich keinen.
Gratulation! Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen, für mich ist das Reife, für mich ist das emotionale Reife, nur eine solche Frau hat bei mir eine Chance!
Ja. Verwirrt mich immer wieder. Dafür war ich mal die optische "Traumfrau" und der Rest hat ihn nicht interessiert. Das fand ich viel schlimmer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die anderen Damen damit zufriedener wären
Natürlich kommt es immer auf die Umstände an, unter denen eine derartige Bemerkung aufkommt.
Außer dem letzten Satz, stimme ich auch hier uneingeschränkt zu, ich käme niemals auf die Idee, eine Traumfrau ausschließlich nach der Optik zu positionieren, damit will ich nicht sagen, dass die Optik für mich nicht wichtig ist, aber eben nicht primär für die einzige Einschätzung, da würde ich immer ins Fettnäpfchen greifen!
 
Schonungslose Ehrlichkeit kann ich mir erlauben, wenn das Verhältnis soweit gefestigt ist, dass es das aushält. Wenn sich der andere sicher sein kann, dass ich ihn als Mensch sehr wertschätze und unsere Beziehung/Freundschaft mir sehr wichtig ist.
Dem kann ich nicht zustimmen, entweder ich bin ehrlich oder ich bin nicht ehrlich, auch nicht später per Knopfdruck! Damit spielst du mit den Männern schon gleich zu Beginn, was ja viele Frauen so an sich haben! Wer die Ehrlichkeit, die Aufrichtigkeit und die Authentizität nicht aushält, der kann kann bei mir gleich in der ersten Minute wieder gehen!
Und selbst dann frage ich mich vorab, ob meine Sicht auf die Dinge überhaupt irgendeinen Mehrwert für den anderen hat. ( was bringt es es ihr, wenn er ihr sagt, dass sie abstehende Ohren hat ? Meint er, sie hätte noch nie in den Spiegel geschaut ?)
Sorry, das ist doch Kindergarten! Es geht ausschließlich um deinem Mehrwert sonst noch nichts.
Ich möchte ja gerne nochmal auf den Begriff „Traumfrau/Traummann“ eingehen.
Eine Traumfrau ist für mich, wenn ihre Seele, Geist und Körper im Einklang mit ihr stehen, wenn sie sich selber so liebt und so schätzt, wie sie von Natur geschaffen ist, wenn sie aufrichtig und authentisch ist, wenn die Kompatibilitäten in allen wichtigen Bereichen wie: Liebe, Kommunikation, Nähe/Distanz, Sex, Herzberührung, Optik im Gesamtpaket mit mir gemeinsam stimmig ist.
Es muss zwangsläufig nicht heißen, dass du ihm optisch so gar nicht gefällst,
Darum geht es doch gar nicht, er ist ein Rüpel pur, respektlos und unverschämt, wenn eine Frau bei einem solchen Typen noch nett ist hat sie mangelnder Selbstwert und mangelndes Selbstbewusstsein etc.
 
Werde dir bitte klar, ob du einen Ego-Streichler brauchst oder einen ehrlichen Mann.
Ich glaube nicht, dass man einen Egostreichler sucht, wenn es einem weh tut, wenn man hört, optisch keine Traumfrau zu sein. Zumal sie attraktiv ist, geht es hier eh nicht ums Aussehen sondern um Abwertung und Macht.

Ich finde auch wichtig, dass man ehrlich ist. Aber, letztlich ist doch alles eine Frage der Zeit. Beziehungen sind ein Prozess. Knallt man gleich zu Beginn dem anderen alles an den Kopf, was einen stört oder stören könnte, kämen wohl viele Beziehungen nie zu Stande.

Wenn man einmal ein Vertrauensverhältnis aufgebaut hat, man sich in einer Beziehung sicher fühlt, kann und soll man sich auch kritische Rückmeldungen geben. Ob es sinnvoll ist, sich über das Aussehen zu "beschweren", weiss ich nicht. Wenn man zu klein ist, die falsche Augenfarbe und schiefe Zähne hat, so gibt es daran (bis auf Zähne) wenig zu verbessern.
Und letztlich haben wir doch alle eine empfindliche Seite und sind nicht aus Beton. Das Verhältnis von positiven und negativen Rückmeldungen macht es aus. Wir alle brauchen viel mehr Lob als Kritik. Das ist wissenschaftlich bewiesen.
 
Also, ich WEISS, dass ich so manch Schönheitsmakel an mir habe. Mein Partner, der übrigens selbst - wie ich und auch die meisten anderen Frauen und Männer (;-)) finden - TOP! ist, hat mir schon die schönsten Komplimente gemacht! Von Stellen an mir, die mir vorher selbst noch nie aufgefallen waren!

Das war schon in unserer Anfangszeit so und hat bis heute (17 Jahre später) angehalten. Meine Makel übergeht er oder findet dennoch gute Worte dazu (z.B. zu meinem, wie ich finde, zu kleinen Busen: "Ist doch super, der wird NIEMALS hängen! Du bist eben eine der wenigen Frauen, bei denen der Busen den BH trägt! :)").

Es fühlt sich einfach gut an, so rundum wertgeschätzt, geachtet und geliebt zu werden. So eine unnötige und sehr unschöne Kritik wie die mit den Segelohren braucht es einfach nicht auf der Welt. Was soll das? Und das auch noch gleich zu Anfang! Unmöglich, so ein empathiefreies Verhalten! Es macht doch letztendlich alles kaputt, was in eine respektvolle und liebevolle Beziehung gehört.
 
Allerdings nehme ich der FS nicht so ganz ab, das es aus heiterem Himmel kam. Es wäre wirklich schön zu wissen, ob sie z.B. über Attraktivität, Traumfrauen/Männer, Ohren, Makel oder sonst etwas, ganz allgemein, vorher gesprochen haben.
Außerdem hat er sich noch entschuldigt.
Es spielt keine Rolle, ob da jemand beabsichtigt oder unbeabsichtigt in ein Fettnäpfchen tritt. Aber real ist, dass ich jemanden in seinen Bedürfnissen damit verletze.

Ein Grundsatz in der gewaltfreien Kommunikation l: ich bin ok, du bist ok.

denn wir alle wollen in unserem Bedürfnis nach Wertschätzung nicht verletzt werden.

ich kann natürlich meine Beziehungen so gestalten, dass mich die Bedürfnisse meiner Mitmenschen nicht interessieren, solange ich selbst meine gestillt bekomme bzw. Ich kann mir einen entsprechenden Partner nehmen, der auf meine keine Rücksicht nimmt.
nur ob daraus so erfüllende Beziehungen einstehen, würde ich bezweifeln.
Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber in meinen ernsthaften Beziehungen in meinem Leben (3) habe ich es immer so erlebt, dass ich mit diesen Männern zusammen war, die angeschaut und erlebt habe und dachte „wow“ und mein Herz tat diesen kleinen Hüpfer🥰
Da bin ich ganz bei dir!
ich würde mich auf niemanden einlassen, der dieses Wow in mir nicht auslöst. Und das hat doch wenig mit irgendwelchen objektiven Schönheitsidealen zu tun.
Ich suche mir einen Partner für mich selbst aus und nicht für andere.
Grundsätzlich fände ich diese Aussage aber nicht schlimm.
wie gesagt, du kannst das persönlich als legitim erachten und einfach nur verbal „zurückschlagen“. Ich bin selbst eine sehr schlagfertige Person und diskutiere leidenschaftlich gerne. Aber das hätte in meinen intimen Beziehungen keinen Platz.
 
Liebe FS...wenn Emotionen im Spiel sind, verbunden mit schlechtem Selbstbewusstsein, dann ist man oft "weitsichtig"= wenn es nah wird, sieht man schlechter.
Freunde oder Floristen sehen aber oft die Situationen klarer, weil weiter weg.

Vielen von uns ist es schon passiert und sind wir selbst betroffen, merken auch wir einiges nicht sofort und ärgern uns später weil uns wieder mal keine gute Antwort eingefallen ist.

Wenn ich jetzt von Männern schreibe, so nur weil ich keine Datingerfahrung mit Frauen habe.

Zumindest ist meine Erfahrung, dass einige diese Spiele des Kleinmachens spielen. Und mit dem Alter scheint es zu steigen.
Bedürfniss checken (Beziehung), Schwachpunkt suchen, drauf drücken und unsicher machen.
Deine Öhrchen und bei mir zb die Waden.
Man kann doch ahnen, dass dies ein unsicherer Punkt bei Dir ist...haben doch die meisten damit Probleme.
Und deshalb gibst du ihm irgendwie Recht aber ein netter und interessierter Mensch, hätte es tunlichst vermieden.

Lass Dich nicht von dem Wunsch nach Beziehung bei Deinen ersten Dates leiten, das macht "blind". Erstmal ist er höchstens eine Vielleicht Option,
Und nur weiter daten, wenn Du nur gute Gefühle hast.
 
Aber: In einer sich anbahnenden Beziehung oder bestehenden Beziehung möchte ich so etwas nicht hören! Gekauft wie gesehen, wenn es nicht gefällt, Mund halten und next please! Ja, ok, ich fühle mich gerade wieder getriggert ... ich geh‘ mal laufen🤪
Ach meine Liebe, nein nehme es nich persönlich. Ich habe schon mal in jungen Jahren von einem Akupunkteur, der ausgebildeter ARZT! ist, folgendes gehört : "Was ist denn das?" Als er meine verblassten Dehnungsstreifen gesehen hat. DAS fand ich unverschämt und meinte ganz trocken: "Sollten Sie sich nicht schämen und DAS identifizieren können? Oder haben Sie den Dr. im Lotto gewonnen?" Danach wusste er auch nicht mehr, was er sagen soll. War auch überflüssig, da ich bereits gegangen war.
 
Das ändert aber doch nichts an der Herabwürdigung durch eine fremde Person. Da geht es wohl eher um die Art und Weise des Gegenüber. So ganz nehme ich dir deine Gleichgültigkeit auch nicht ab, wenn dich jemand gezielt auf deine äußerlichen Makel runterbricht.
1. Er ist nicht fremd, sondern ist ihr Freund.
2. Musst du nicht abnehmen. Ich bin mittlerweile auf so einem Level, das ich meine Fehler nicht nur akzeptiere, sondern völlig annehme.
Ich habe Dehnungsstreifen, ich werde schell rot---- und wisst ihr was? Ich weiß das und sch***** drauf. Deswegen können mich solche Kommentare auch nicht abschrecken.
Ich bin, wich ich bin. Ich aber so robust und straight das mein eine einfache Meinung nicht aus der Bahn haut.
 
Ich finde auch wichtig, dass man ehrlich ist. Aber, letztlich ist doch alles eine Frage der Zeit. Beziehungen sind ein Prozess. Knallt man gleich zu Beginn dem anderen alles an den Kopf, was einen stört oder stören könnte, kämen wohl viele Beziehungen nie zu Stande.
Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Authentizität hat mit Zeit nix zu tun, entweder man ist es, oder man ist es nicht und von wegen an den Kopf werfen, derjenige hat sich sonst ganz schnell disqualifiziert, da wird Ehrlichkeit völlig falsch verstanden. Zu sagen, was man denkt und was man meint in freundschaftlicher und respektvoller Art, ist die 1. Voraussetzung für eine haltbare Kommunikation!
Wenn man einmal ein Vertrauensverhältnis aufgebaut hat, man sich in einer Beziehung sicher fühlt, kann und soll man sich auch kritische Rückmeldungen geben. Ob es sinnvoll ist, sich über das Aussehen zu "beschweren", weiss ich nicht. Wenn man zu klein ist, die falsche Augenfarbe und schiefe Zähne hat, so gibt es daran (bis auf Zähne) wenig zu verbessern.
Und letztlich haben wir doch alle eine empfindliche Seite und sind nicht aus Beton. Das Verhältnis von positiven und negativen Rückmeldungen macht es aus. Wir alle brauchen viel mehr Lob als Kritik. Das ist wissenschaftlich bewiesen.
Das ist zu spät! Und beschweren in einer Beziehung, davon halte ich nichts und von kritischen, taktlosen, destruktiven Äußerungen erst recht nix.
Ich käme niemals auf die Idee an einer Frau bezügl. Optik rum zu schrauben, ihr zu sagen was mir nicht gefällt, geht nicht.
Bei liebevoller, positiver Kommunikation, kann man sich auf konstruktive und respektvolle Weise über alles unterhalten, sollte man auch! Ich benötige keine dritte Person, oder Sonstiges, um mich beraten zu lassen, was meine Beziehung betrifft, das mache ich schon selbst, mit meiner Partnerin!
 
Nein, das würde ich ihm nicht verzeihen. Du wirst für ihn ewig eine Kompromissfrau bleiben. Sobald eine kommt, die ihn auch optisch umhaut, ist er weg.

Zudem: Ein cleverer und intelligenter Mensch denkt sich das zwar, würde es aber nie so raushauen. Ich finde es frech und dumm!
Lg w30
 

Ich stimme zu. Trotzdem oder gerade deswegen halte ich die Reaktion
Weisst Du was ich geantwortet hätte:
"Beim ersten Date konnte ich einen unauffälligen Blick in Deine Schrittregion tätigen. Dabei ist mir aufgefallen, dass sie seeehr flach ist. Schade, es stört das Gesamtbild von Männlichkeit. Aber nachdem mir innere Werte wichtiger sind wie sexuelle Befriedigung, dachte ich, ich geb Dir trotzdem ne Chance."

für völlig unpassend. Wir sind doch hier nicht aufm Bau, wie mein alter Thermoprofessor sagen würde. Natürlich passt das zu jedem Fremden.

In einer Beziehung fände ich „Deine Aussage verletzt mich“ besser, aber der Freund der FS hat ja wohl um Entschuldigung gebeten, weil er selbst gemerkt hat, dass das nicht passt.
Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: frau gewährt Entschuldigung, sie erwähnt das nicht wieder und er benimmt sich künftig. Oder Frau entschuldigt das nicht oder trägt es nach, dann sollte sie die Beziehung gleich beenden.

Was ich mit dieser vielleicht „hart“ erscheinenden Aussage sagen möchte: ein dann ewiges „aber Du hast damals wegen den Ohren“ bringt nichts. Auch wenn manche das gerne machen. Eine Entschuldigung muss eine Entschuldigung sein. Wenn die FS das nicht entschuldigen kann, ist das nachvollziehbar. Aber es hilft eben nicht weiter.
 
Es war nur abzusehen, dass du die Schuld wieder bei der Frau suchst 😅
Ja ich lese die Eingangspost recht kritisch. Und dann stellt sich mir die Frage nach dem Kontext.
Zum konkreten Fall: Ich habe schon zu oft Frauen erlebt die mit ihren 'guten' Aussehen kokettieren und hatte einfach den Verdacht, dass dies mal wieder so ein Fall ist.
Allgemein: Ja, mir juckt es in den Fingern etwas Gegenteiliges zu schreiben wenn eine FS hier x-mal recht gegeben wird / sie bedauert wird oder ganz allgemein die Männer als die Bösen Frauenruntermacher dargestellt werden.
 
Ich bin mir gerade nicht sicher, ob Du Dir bewusst bist, was dieser Kommentar über DICH aussagt?
Möchtest du hier den IM nachmachen, der kann auch zwischen den Zeilen lesen!
Und nein ich weiss wirklich nicht was mein Kommentar über mich aussagt. Bitte erklären.
Und mit dem Alter hat es nicht viel zu tuen. Auch Frauen ü55 (meine Zielgruppe) legen zum Teil viel Wert auf ihr Aussehen und fordern Komplimente.
Da ich den äußerlichen Präferenzen vieler Frauen entsprechen (185 cm, volles Haar, markante männliche Gesichtszüge, nur einen kleinen Bauchansatz) habe ich in der Wirklichkeit überhaupt keine Probleme Frauen im für mich passenden Alter kennen zulernen.
 
Und dann wundern sich manche, dass charmante Männer aussterben.
Es gibt ja gsd Ausnahmen @neverever.
Wären nun alle Männer charmant und smart, hätte man die Qual der Wahl, welche die Partnerfindung aufgrund schwieriger Entscheidungen erschweren würde. Auf der anderen Seite erhöht es die Chancen der tatsächlich charmanten und smarten Männer. Es hat also alles Vor- und Nachteile.
Spreu / Weizen usw. 😉
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Es gibt ja gsd Ausnahmen @neverever.
Wären nun alle Männer charmant und smart, hätte man die Qual der Wahl, welche die Partnerfindung aufgrund schwieriger Entscheidungen erschweren würde. Auf der anderen Seite erhöht es die Chancen der tatsächlich charmanten und smarten Männer. Es hat also alles Vor- und Nachteile.
Spreu / Weizen usw. 😉
Da bin ich völlig bei Dir und irgendwie ist das ja auch gut, das meine ich natürlich völlig uneigennützig 🤥🤫
M50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ja, mir juckt es in den Fingern etwas Gegenteiliges zu schreiben wenn eine FS hier x-mal recht gegeben wird / sie bedauert wird oder ganz allgemein die Männer als die Bösen Frauenruntermacher dargestellt werden
Mir fehlt jetzt etwas zwischen den Zeilen oder "steht" da wirklich nichts?
Ich möchte zum Verständnis, noch eines nachfragen...
Ist das eine grundsätzliche Reaktion oder threadabhängig?
Also differierst Du ob Du das Verhalten eines Mannes grundsätzlich ok findest oder nicht? Oder juckt es in beiden Fällen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Einfach so ?
Ich kann das gerade nicht nachvollziehen.
Ich glaube Dir das nicht.
Sowas sagt keiner "einfach so", weil man da nie drauf kommt.

Beschreibe doch bitte mal die Situation genau, in der er das gesagt hat.
gekauft wie gesehen, wenn es nicht gefällt, Mund halten und next please! Ja, ok, ich fühle mich gerade wieder getriggert ... ich geh‘ mal laufen
Was wollt ihr denn ?
Niemand hat gesagt, dass die FS ihrem Freund nicht gefällt.
Er findet halt, dass sie die "Segelohren" von einer Traumfrau unterscheidet, wenn die Aussage der FS diesbezüglich so wirklich richtig wiedergeben ist .

Darf ihn an der Frau, mit der er zusammen ist, nichts stören und er hat auch immer zu wissen, über was sie sich ärgert und darf sowas niemals sagen, weil : "Kritik am Äußeren ist sowieso unerwünscht".
Fasse ich das richtig zusammen ?

Und noch was :
Wenn er ihr etwas "reinwürgen" wollte, hätte er sich sicherlich nicht sofort entschuldigt, als er die Reaktion der FS mitbekam.
Ich bin mir gerade nicht sicher, ob Du Dir bewusst bist, was dieser Kommentar über DICH aussagt?
Ist das so ein Frauending ?
Nach dem Motto, wenn ein Mann schon älter ist, hat er an Frauen nichts mehr zu kritisieren?
Ja, was sagt diese Aussage denn nun über @godot?
Ja stimmt. Ich auch.
Und wir sind auch nicht die einzigen, welche bei der FS nachfragen, wie die Situation da nun wirklich war.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ich z.B. schon. Wir wissen nämlich nicht, ob sie ihn danach gefragt hat.

Wie bereits erwähnt, sollte man nicht fragen, wenn man mit Ehrlichkeit nicht umgehen kann. Hier wird von den Meisten wohl Ehrlichkeit abgelehnt, wenn die nicht positiv ausfällt.
Jetzt wundert mich auch nicht mehr, warum viele überhaupt nicht wissen wollen, warum es nicht passt oder warum sie abgelehnt werden.

Zudem erscheint es mir, das viele kein stabiles Selbstbewusstsein haben, bzw. eines das vom "Außen" abhängig ist. Ein wirklich selbstbewusster Mensch, würde über seinen Kommentar nur müde lächeln und als das akzeptieren, was es ist. Seine Meinung.
Viele fühlen sich aber angegriffen.

Außerdem ist das nunmal die Konsequenz, wenn man auf die inneren Werte schaut. Zunächst kennt man sich ja noch nicht so gut und lernt sich ja erst kennen. Da ist es nicht verwunderlich, das man sich erst mit der Zeit verliebt, in eine Person, die einem optisch eben nicht zu 100% zusagt. Man nimmt das Äußere zwar wahr, beendet aber nicht das Kennenlernen deswegen.

Trifft 100%ig meine Meinung!
Ok, das die FS zu dem Thema gefragt hat, habe ich angenommen. So einfach heraus zu sagen erscheint mir suspekt, da überlegt man es sich 2x was man genau sagt und wie es ankommen könnte.

Ich wurde bei einem Date von einer Frau nach dem Alter gefragt (33) und dann gesagt bekommen: "Oh ok, ich hätte dich für Anfang 40 gehalten"
- da kann ich beleidigt sein, weil ich für einen alten Kauz gehalten werde, war ich aber nicht. Mir ist bewusst, dass der graue Haaransatz mich älter aussehen lässt - na und?!

Und der Mann hat nach Aussage der FS schnell erkannt, dass die Bemerkung unpassend war und sich sofort entschuldigt.
 
Ist das eine grundsätzliche Reaktion oder threadabhängig?
Also differierst Du ob Du das Verhalten eines Mannes grundsätzlich ok findest oder nicht? Oder juckt es in beiden Fällen?
Also ich differenziere da schon. Z.B. den Mann, der von seiner Ingenieurs-Freundin Miete möchte habe ich nicht verteidigt.
Hellhörig werde ich meist dann wenn Frau sich zum Opfer erklärt und viele Foristinnen darauf einsteigen. Das hat viel mit Sprache bzw. Schreibstil zu tuen. Manche Menschen können so 'sensibel' und nach Mitleidheischend schreiben, da frage ich mich schon was den ihr Anteil ist. Ich falle nicht gerne auf diesen Schreibstil rein.
Ich habe halt schon Frauen erlebt, die auf sanfte Weise einen Mann zur Weissglut gebracht haben.
Ausserdem was solls. Wenn jemand schon 20 mal hier sein / ihr Mitleid abbekommen hat, wird er / sie, die eine kritische Stimme nicht umhauen.

Danke für die Nachfrage, ich neige zu recht kurzen statements.
Danke an die Moderation (die ich von nun an nicht mehr die 'Allmächtigen' nennen), dass wir uns hier ein Stück weit vom Thema entfernen durften.

PS Ich muss heute (Montag ) noch bis 5:00 arbeiten und zur Zeit ist nicht viel los. Da kann ich noch lange diskutieren.
 
Und wir sind auch nicht die einzigen, welche bei der FS nachfragen, wie die Situation da nun wirklich war.
Und sie hat es gesagt. Er hat es einfach so gesagt. Ich glaube ihr.
Es gibt keinen Grund ihr nicht zu glauben.
Im Übrigen ist dieser Mann nicht der Freund der FS.
Wenn man den Eingangspost nochmal genau liest....
ich habe einen Mann kennengelernt, der mir noch nie ein Kompliment zu meinem Aussehen gemacht hat bzw. im Gegenteil sich einen großen Fauxpas erlaubt hat: Er sagte beiläufig, dass ich optisch keine Traumfrau wäre.

Ich kennen solch absichtlichen "Kritiken" ebenfalls. Es ist einfach nur ein platter Diss. Gerade wenn die FS hübsch ist, wie sie sagt, dann fühlen sich oft Männer dazu berufen das zu relativieren, oder zu "beurteilen". Ein ganz armes Wurstverhalten eben.

Als Beispiel hat mir mal ein Arbeitskollege gesagt (der auf mich stand), ich sei nicht perfekt, sondern hätte ein Muttermal auf der Wange. Das fände er störend. Weder habe ich diese Person nach seiner Meinung gefragt, noch ihn in irgend einer Weise "beurteilt". Auch bestand lediglich ein kollegiales Verhältnis.
Das hat mich nun nicht verletzt, denn ich finde das Pünktchen nicht störend, sondern ganz normal, mehr wie eine Sommersprosse. Ich fand nur diesen wesentlich älteren und wenig attraktiven Kollegen sehr anmaßend und aufdringlich.
Als er sein Haar abrasierte, da schon sehr schütter, fragte er mich nach meiner Meinung. Ich habe natürlich nichts gesagt, was diese Person hätte kränken können. Habe es aber auch sicher nicht überschwänglich bewundert.
Als "wir" einen Termin an einem anderen Standort hatten, ist er mit über 200 kmh über die Autobahn gebrettert, dass ich gedroht habe an der nächsten Raststätte auszusteigen, wenn er nicht sofort anständig fährt. Das sollte wohl auch so ein beeindruckendes Verhalten sein, das bei mir komplett daneben ging. Einfach nur dämlich. Das nächste Mal bin ich mit dem Zug gefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
ok....wo und wann, habe ich überlesen, dass er schon lange ihr fester Freund ist?
Ich meine so richtig und schon lange?

Weil dann muss ich einge Aussagen von mir revidiert!

Ich meine, wenn ich mich sonst geliebt fühlen würde, dann hätte es wohl zu einem Gespräch geführt....A la:
Vorsicht hier kippt gerade die Wohlfühlwaage...0 Komplimente auf der einen Seite und meine Ohren auf der anderen Seite
 
Top