• #1

Soll ich ihn anrufen?

Hallo,
ich habe hier vor 2 Monaten einen Mann kennen gelernt, nach einigen sehr netten Nachrichten hat er mir seine mobile Nummer gegeben. Wir haben telefoniert allerdings nur kurz in der Mittagspause und ohne Substanz im Gespräch, ein bisschen WhatsApp gechattet. Leider gab dann irgendwie eine Nachricht die andere, das ganze ist irgendwie unglücklich verlaufen und seitdem gibt es keinen Kontakt mehr. Leider haben wir uns nie treffen und damit auch nie richtig kennen lernen können. Das ganze lässt mich aber nicht los und ich frage mich, ob es Sinn macht, ihn nochmals anzurufen, ob ich ihn vorher per WhatsApp fragen sollte oder einfach anrufen oder ob ich versuchen soll, alles zu vergessen.. Was meint ihr?
 
P

proudwoman

Gast
  • #3
Ich würde vorher mal über whatsapp anfragen, ob ihr nochmal in Ruhe reden könnt. Wenn Du dann nichts mehr hörst, hat sich das erledigt. Das wäre zwar schade, aber Du hast dann Klarheit. Vielleicht wartet er ja auf ein Lebenszeichen von Dir. Ich weiß auch nicht, was da zwischen Euch beiden vorgefallen ist und wie Euer Kontakt dann endete. Aber Du vergibst Dir nichts, wenn Du vorher nochmal fragst. Viel Glück wünsche ich Dir!
 
  • #4
Ich würde ihm schreiben, so ähnlich wie du es hier getan hast. Dass der Start irgendwie blöd war, aber dass dich die Sache doch nicht los lässt und du ihn gerne treffen möchtest. Wenn er sich dann nicht meldet... vergiss es. Die Sache kostet dich 5 Minuten und ein paar Stunden Spannung, aber nach 24 Stunden bist du schlauer.

Wenn du mutig bist, rufst du ihn an. Ich habe schon WhatsApp-Nachrichten verpasst, manchmal gehen die einfach unter, wenn einem am selben Tag noch fünf andere Leute schreiben. Ein Anruf stellt sicher, dass er dich nicht verpasst. Viel Glück.
 
  • #5
Natürlich würde ich nicht anrufen! Ich verstehe wenig, warum Menschen so wenig Empathie besitzen, um das zu erkennen, dass sich Menschen durch Telefonate in die Ecke gedrängt fühlen. Man weiß doch, was du willst. Du bist scharf auf ihn wie sonstwas!

Frauen reden einfach zu viel, Frauen wollen ständig die Kommunikation halten. Männern ist das zu viel. Ein Mann mit Interesse an dir, den musst du schon auf dich zukommen lassen.
 
  • #6
Wenn du meinst, dass es bei den WA-Nachrichten ein Missverständnis gab - weshalb das Ganze dann wie du schreibst unglücklich verlaufen ist - und du das Bedürfnis hast, das Missverständnis auszuräumen, dann würde ich das wohl machen. Selbst wenn es dann nichts weiter bringt, ich hätte dann ein besseres Gefühl. Du könntest ihm z.B. schreiben, dass du ihm gerne noch etwas sagen würdest, weil du noch weiter an ihn bzw. eure Korrespondenz hättest denken müssen. Und ob du ihn deshalb mal anrufen könntest. Kommt darauf ein Nein oder überhaupt nichts mehr, dann weißt du auch mehr als jetzt. Nämlich dass er, egal ob vorherige Missverständnisse oder nicht, kein Interesse mehr hat. Vielleicht hatte er ja auch noch an dich gedacht im Nachhinein und sich gefragt, wieso das eigentlich schief gegangen war. Bei ausschließlich schriftlicher Kommunikation mit Personen, die man kaum kennt, kommt es zwangsläufig früher oder später immer zu Missverständnissen. Telefonieren und persönliche Gespräche sind gerade am Anfang besser.
 
  • #7
Könntest du etwas genauer beschreiben, was da vorgefallen ist?

Grundsätzlich müsste man aus ökonomischer Sicht natürlich sagen: Vergiss den Mann; wenn es schon am Anfang so unrund läuft, kann da nichts Gutes bei rauskommen.

Andererseits können einem gerade solche ungeklärten Sachen noch lange nachhängen und einen für die weitere Suche blockieren. Gerade, wenn man den Anderen gar nicht kennt. Man stellt sich alles mögliche vor, kommt nicht aus seinen Projektionen raus; malt sich aus, dass alles wunderbar sein könnte, wenn doch nur...Es gab Männer in meinem Leben, die mich nach 10 Jahren(!) noch manchmal beschäftigen, weil nie eine Klärung bzw. "Entzauberung" stattfinden konnte. Damit muss ich leben, da es keine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme gibt.

Bei dir gibt es diese Möglichkeit, also nutze sie ruhig, wenn es dir ein Bedürfnis ist. Zu verlieren hast du doch eigentlich nichts - außer Zeit und evtl. Nerven.

Sei aber darauf gefasst, dass er u.U. gar nicht mehr weiß, wer du bist, weil er inzwischen schon mit zig anderen Frauen gechattet hat.
 
  • #8
Wie kann ich mich derart begeistern für einen Mann den ich nur vom Fon her kenne? Verstehe ich nicht.

Männer machen und tun bis zum Abwinken wenn sie eine Frau näher kennenlernen wollen. Geben Vollgas ohne nachzudenken, auch wenn sich deren Bemühen am Ende als heiße Luft herausstellt. Selbst das ist bei dir nicht der Fall. Von ihm kommt/kam rein gar nichts, somit agiere du auch nicht mehr und hake ab weil er an dir nicht ernsthaft interessiert ist! Statt Klartext zu reden lässt er es im Sande verlaufen. Sagt doch schon alles, oder?

Und wenn er sich dann irgendwann doch noch einmal erinnern sollte und dich anschreibt, antworte nicht. Damit sich erst gar nicht ein verbales Ping Ping-Spiel entwickelt und in dir erneut Hoffnung keimt.

Kontaktiere, date andere Männer. Dann bist du den Gedanken um diesen einen Typen bald los.
 
  • #9
Sei aber darauf gefasst, dass er u.U. gar nicht mehr weiß, wer du bist, weil er inzwischen schon mit zig anderen Frauen gechattet hat.
In meiner Datingphase, die etwa drei Jahre lang dauerte und auf drei Portalen stattfand, habe ich mit wirklich sehr vielen Männern ein paar wenige Nachrichten ausgestauscht.
Ich weiß nicht, mit wie vielen, aber getroffen habe ich etwa hundert.
Demnach waren es hunderte.

Bei dem BDSM-Portal habe ich immer noch mein Profil, denn da geht es nicht nur um Partnersuche, das müßt ihr euch so ein bißchen wie Facebook vorstellen.
Man trägt dann allerdings ein, dass man einen Partner hat und falls der auch auf diesem Portal ist, kann man dessen Profil auch mit dem eigenen verlinken.

Trotzdem schreiben mich immer noch ab und zu Leute an, mit denen ich damals Kontakt hatte, grüßen einfach mal, fragen, ob ich immer noch glücklich bin mit meinem Freund usw.
Und manchmal weiß ich nicht, wer das nun ist.
Wenn sie meinen richtigen Namen kennen, gehe ich davon aus, dass wir richtigen Kontakt hatten und dann entschuldige ich mich und frage dann, um meinem schlechten Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen, wann wir uns denn wo getroffen haben.
Und dann sagen sie schonmal: nee, nicht getroffen, aber wir haben uns ein paarmal total toll geschrieben. Das ist zwar schon 3 Jahre her, aber ich denke da oft dran, wir hatten doch da so eine besondere Ebene...'
Nun, so unterschiedlich kann man die Dinge bewerten.
Ich bin dann froh, dass mein Gedächtnis doch nicht so schlecht ist, denn ganz sicher merkt sich niemand hunderte von reinen Schreibkontakten und andererseits tut mir dann der Mann leid, der möglicherweise sehr selten etwas schönes erlebt.

Ok, bei dir ist es erst zwei Monate her, aber ihr hattet einen Kontakt, den er möglicherweise als unbedeutend einstuft ( ein paar Nachrichten, ein kurzes, substanzloses Telefonat und ein paar kurze, eher uninteressante WA ).
Bitte ziehe in Betracht, dass du keine Bedeutung für ihn hast und er vielleicht sogar tatsächlich erst nicht weiß, wer du bist.
Ich würde demnach nicht direkt anrufen.
Wenn du ihm eine WA schickst, hängt die ja an dem alten Chatverlauf dran, dann weiß er das immerhin.

Ich finde es grundsätzlich gut, wenn du noch einen Versuch unternimmst, denn dann kannst du danach mit der Sache abschließen.
Schreibe ihm also eine WA, das ist nicht schwer.
Und wenn er dann nicht zeitnah und sehr interessiert antwortet, weiß du Bescheid.

w 49
 
  • #10
Ohne zu wissen, was denn zwischen euch schiefgelaufen ist, ist eigentlich kein vernünftiger Rat zu geben. War es etwas Elementares? Oder ein typisches kleines Chat-Missverständnis, das durch die zwangsläufig verkürzte Kommunikation dann einen unglücklichen Verlauf genommen hat? Davon wird es wohl abhängen, ob eine neuerliche Kontaktaufnahme sinnvoll ist.
 
  • #11
ich würde nicht anrufen und mich auch nicht mehr melden - meiner Meinung nach bringt es nichts - du ärgerst dich nur.
Andere Mütter haben auch schöne Söhne! liebe Grüße
 
Top