• #1

Soll ich ihn fragen, welche Bedeutung es für ihn hat?

Ich habe online einen netten Mann kennengelernt. Wir hatten sieben sehr schöne Dates, die leider aufgrund meines oder seines Zeitmangels teilweise etwas kurz waren.
Wir haben uns bereits geküsst, hatten aber keinen Sex. Die Dates sind immer schön und er ist sehr zuvorkommend, bezahlt alles, gegen meinen Willen und bringt mich nach Hause.
Dazwischen schreiben wir wenig und telefonieren auch nicht. Ich habe mich seinem Schreibverhalten angepasst.
Er fragt immer nur kurzfristig nach dem nächsten Treffen und sucht täglich online weiter.
Ich habe bereits einmal geschrieben, dass mir das zu unverbindlich ist und wollte den Kontakt abbrechen. Da hat er aber gleich reagiert und gebeten das zu überdenken.
Ich bin leider ein sehr ungeduldiger Mensch und tue mir schwer einfach abzuwarten. Er gefällt mir sehr gut, aber wenn ich nur ein Notnagel bin, möchte ich ihn natürlich nicht weiter kennenlernen.
Meine Frage ist nun: Kann ich ihn fragen, in welche Richtung sich das für ihn entwickeln soll und ihm sagen, dass es mich stört, dass er weitersucht? Ich war übrigens nur online um das nachzusehen.
Und falls ja, sollte ich das persönlich machen oder ist das auch am Telefon in Ordnung?

Danke für eure Antworten!
 
  • #2
Er gefällt mir sehr gut, aber wenn ich nur ein Notnagel bin, möchte ich ihn natürlich nicht weiter kennenlernen.
Meine Frage ist nun: Kann ich ihn fragen, in welche Richtung sich das für ihn entwickeln soll und ihm sagen, dass es mich stört, dass er weitersucht? Ich war übrigens nur online um das nachzusehen.
Vorweg: Das Letztere gilt vielleicht auch für ihn?! - Ja, sprechen Sie ihn darauf an. Sie haben sich schon oft genug getroffen um ein Gefühl dafür zu bekommen, in welche Richtung es gehen soll. Natürlich können Sie nicht sicher sein, dass er ehrlich antwortet. Trotzdem. Nur Mut.
 
  • #3
Er fragt immer nur kurzfristig nach dem nächsten Treffen und sucht täglich online weiter.
Ich habe bereits einmal geschrieben, dass mir das zu unverbindlich ist und wollte den Kontakt abbrechen. Da hat er aber gleich reagiert und gebeten das zu überdenken.
Verstehe ich das richtig: ER sucht täglich online weiter (also andere Frauen als dich), wenn du wegen dieser seiner Unverbindlichkeit den Kontakt abbrechen möchtest, bittet er dich, das zu überdenken ....

Ach, was sind das für komische Verbindungen heutzutage. Ich rate zum Kontaktabbruch, oder meinst du, er hört schon bald mit dem "Suchen" auf? Da solltest du nicht drauf warten.
 
  • #4
Ich bin leider ein sehr ungeduldiger Mensch und tue mir schwer einfach abzuwarten. Er gefällt mir sehr gut, aber wenn ich nur ein Notnagel bin, möchte ich ihn natürlich nicht weiter kennenlernen.
Du bist ganz und gar nicht ungeduldig! Nach 7 dates sollte Mann schon wissen, wo er lang will! Das Problem bei euch sind anscheinend die kurzen Treffen (wie lange dauern sie wirklich?). Unternehmt mal was gemeinsam einen ganzen Tag lang, wo man sich bewegt, aber auch miteinander reden kann.
Notnagel: Schwer zu sagen, Notnagel für was? Anscheinend zum freundschaftlichen Austausch, denn den Zug zum Bett hat er anscheinend nicht, denn sonst hätte er schon versucht, Dich "klar zu machen".
Ich würde in Deinem Fall, wie gesagt, 1-2 Ganztagsaktivitäten vorschlagen, wenn dann nichts verbindlicheres von ihm kommt, ziehe weiter.
ErwinM, 49
 
  • #5
Kann ich ihn fragen, in welche Richtung sich das für ihn entwickeln soll und ihm sagen, dass es mich stört, dass er weitersucht?
Ja, das finde ich sogar sehr wichtig, denn du kanst nur gewinnen:

Entweder klärst du ein Missverständnis auf, weil er genauso verbindlich interessiert ist, jedoch der Zeitmangel oder anderes in deinem Verhalten ihn irritiert (z. B. das du ja auch online bist)

Oder du wirst erkennen, dass er komisch auf deine Frage und auf deine Offenheit reagiert. Fühlt er sich davon bedrängt, wird er ausweichen, bestreiten oder gar ungemütlich werden, weil er es lieber unverbindlich mag.
 
  • #6
Kann ich ihn fragen, in welche Richtung sich das für ihn entwickeln soll und ihm sagen, dass es mich stört, dass er weitersucht?
Ich finde schon, dass man das nach sieben Dates tun kann. Immerhin investierst du auch jedes Mal Zeit. Und nach sieben Treffen und auch schon ersten Küssen sollte man doch wissen, ob es mehr werden könnte. Mich würde es sehr stören, dass er noch weitersucht. Klingt für mich, als würde er dich warm halten aber noch nach etwas Besserem suchen. Das kenne ich ehrlich gesagt auch von mir selber: Der Mann ist ganz nett, und ich möchte ihn nicht gleich abservieren. Aber eigentlich hoffe ich auf einen, der besser passt bzw. richtig tolle Gefühle auslöst. In Zeiten, in denen ich Männer datete, die es mir wirklich angetan hatten, verzichtete ich darauf, andere Männer zu treffen.

Ich würde ihn also darauf ansprechen. Das geht mMn auch am Telefon. Oder beim achten Date. Aber wenn er dann rumeiert, würde ich an deiner Stelle nichts mehr investieren und mich zurückziehen.
 
  • #7
Du brauchst ihn nicht fragen, denn die Antwort auf deine Frage ist offensichtlich. Nach 7 Dates weiß man ob man tiefergehendes Interesse hat. Wenn ja, macht man es exklusiv. Wenn nicht, sucht man eben weiter.

Du bist für ihn ein netter Zeitvertreib. Ab und zu treffen wenn man nichts anderes vorhat (deswegen die Kurzfristigkeit), gelegentlich schreiben aber im Übrigen ist Funkstille. Klingt nicht gerade nach Begeisterung, meinst du nicht?

Du bist ihm keine Rechenschaft schuldig, daher würde ich nicht nachfragen. Lass den Kontakt einfach einschlafen.

W33
 
  • #8
Er fragt immer nur kurzfristig nach dem nächsten Treffen und sucht täglich online weiter.
Solange ein Mensch online weiter sucht, ist er nicht verbindlich und somit nimmt er diesen Kontakt auch nicht ernst! Nach sieben Dates sollte man beidseitig wissen, in welche Richtung das Ganz geht und zwar bevor man den ersten Sex hat!
Ich habe bereits einmal geschrieben, dass mir das zu unverbindlich ist und wollte den Kontakt abbrechen. Da hat er aber gleich reagiert und gebeten das zu überdenken.
Wenn du schon einmal den Kontakt zu ihm abbrechen wolltest, dann hat es seine Gründe, wenn du dich dann durch ihn wieder umstimmen ließest, hat das Ganze Gebrauchsspuren abbekommen und man ist auch nicht mehr so frei, wie am Anfang!
Er gefällt mir sehr gut, aber wenn ich nur ein Notnagel bin, möchte ich ihn natürlich nicht weiter kennenlernen. Meine Frage ist nun: Kann ich ihn fragen, in welche Richtung sich das für ihn entwickeln soll und ihm sagen, dass es mich stört, dass er weitersucht? Ich war übrigens nur online um das nachzusehen.
Und falls ja, sollte ich das persönlich machen oder ist das auch am Telefon in Ordnung?
Wenn du das Gefühl hast, ein Notnagel für ihn zu sein, dann solltest du ihm das unmissverständlich, offen und direkt mitteilen, wie du das machst, ist deinem Bauchgefühl zu überlassen. Er wird dich auch ein zweites Mal wieder versuchen dich umzustimmen, mach dich gefasst. Für mich kommt er so rüber, dass er seine online Suche nicht einstellt, dann rate ich dir den Kontakt abzubrechen, ansonsten leidest du schon gleich zu Beginn, was garantiert nicht förderlich sein wird.
 
  • #9
Für mich wär da Ende im Gelände. Sieben Dates und der andere bleibt unverbindlich und sucht nebenher nach anderen Frauen - sowas muss man sich doch nicht antun. Nach ein, zwei Dates, wenn man da noch andere Kontakte auf einer Dating-Plattform hat, damit könnt ich ja noch leben, das ist wohl heutzutage häufig so, aber nach 7? Da ist der andere doch wohl nicht der oder die Richtige, wenn man sich da immernoch nicht festlegen will. Ich würde das genauso sagen und dann den Kontakt abbrechen, wenn er nicht unerwarteter Weise plötzlich verbindlich wird.

w, 35
 
  • #10
Ihr hatte sieben(!) Dates und habt euch bereits geküsst. Da finde ich es absolut nicht okay, dass er offensichtlich weitersucht. Allerdings muss er dies ebenso von Dir denken, da Du auch auf der Plattform warst. Sag ihm, dass Du, um Sicherheit zu gewinnen, online gegangen bist, von seinem Weitersuchen weißt und die Sache nun beenden möchtest. Du hast Dich schon einmal beschwichtigen lassen, ohne dass sein Verhalten sich geändert hätte. Meinst Du nicht, dass das nun reicht? Er scheint Dich warmzuhalten in der Hoffnung, doch noch die "optimale" Frau zu finden. Dazu solltest Du Dir zu schade sein.
 
  • #11
Liebe Fs,
nein, ich würde ihn nicht fragen, in welche Richtung das läuft.
Begründung: Nicht er entscheidet, in welche Richtung das läuft. Übergib ihm nicht dieses Zepter.
DU bist autonom. Du bist selbstbewusst. DU entscheidest selbst, ob Du in dieser Situation bleiben willst und ziehst Konsequenzen und handelst danach.

Du mäkelst nicht an ihm rum. Du versuchst ihn doch jetzt schon zu verändern! Du willst, dass er nicht mehr online geht. Bleib bei Dir.
Sag ihm, wie Du Dir Euer Verhältnis im Idealfall vorstellst. Sag ihm, dass Du eine monogame verbindliche Beziehung suchst.
Du kannst mit ihm mal grob besprechen, wie ihr euch Beziehung vorstellt (gemeinsame Wohnung, Ehe, Kinder, Treue).Schau, ob die Grunddaten überhaupt stimmen.

Solange er keine feste Beziehung mit Dir will, triffst Du Dich noch mit anderen!
 
  • #12
Er war auch nur online um dich zu prüfen ;)

Nebenan beklagt sich eine, dass sie als platonische Freundin in die Ecke gestellt wird.

Genug schreiben hier, dass sie auf keinen Fall soviel in einen Partner investieren, weil sie dann Hobbies und Freunde vernachlässigen würden, was ein Fehler wäre, weil sie dann mit einmal allein sind wenn sie abserviert werden.

Dein Typ sichert sich einfach durch Mehrgleisigkeit gegen das Alleinsein ab.

Meine Bekannte hat mir heute morgen gesagt, soviel wie mit mir hat sie noch nie mit einem Mann gemacht. Heisst das wir vernachlässigen unsere Hobbies und Freunde? Müssen wir das jetzt ändern und zu diesen Zweck voneinander distanzieren?

Solche Motive könnten deinen Freund antreiben.
 
  • #13
Hallo FS,

mir wär es auch zu unverbindlich und ich würde mir veräppelt vorkommen, weil man normalerweise nach 7 Dates wissen sollte, wohin die Reise geht. Er legt sich nicht fest, möchte noch schauen, ob es was besseres gibt. Es gibt zwei Möglichkeiten.
1.) er ist bindungsscheu, hat Bindungsängste
2.) du bist nicht das, was er sucht und bevor er niemand hat, wirst du warmgehalten

Ich würde den Kontakt abbrechen., weil ich in diesem Fall das Reden sinnlos finde. Er wird sich sicherlich etwas aus den Fingern saugen, damit du klein beigibst. Schau auf seine Taten, nicht auf die Worte.
 
  • #14
Liebe FS

Wenn der Mann nach 7 Dates noch weiter sucht, sich nur sporadisch sich meldet wenn er ein nächstes Treffen möchte und sich sonst kaum oder gar nicht kümmert, WAS gibt es dann noch zu überlegen bzw zu fragen?

Ich versteh die Frauenwelt nicht mehr (obwohl ich selbst eine bin)!

Du bist es nicht für ihn, sonst würde er nicht weiter suchen und stattdessen versuchen den Kontakt zu dir zu intensivieren.

Tut er aber nicht!
Das Fragen kannst du dir sparen und eine ehrliche Antwort wirst du sowieso nicht bekommen.
Schon alleine seine Aussage " du sollst es nochmal überdenken" ist einfach nur drum rum Gerede.
 
  • #15
Dazwischen schreiben wir wenig und telefonieren auch nicht. Ich habe mich seinem Schreibverhalten angepasst.
Er fragt immer nur kurzfristig nach dem nächsten Treffen und sucht täglich online weiter.
Das klingt leider nicht sehr vielversprechend, sondern so als wollte er dich warmhalten. Ich würde auf jeden Fall fragen und selbstbewusst eine klare Entscheidung fordern. Wenn er dann einen Rückzieher macht, kann sein Interesse auch nicht so groß sein.
 
  • #16
Fragen kannst du natürlich, aber ich bezweifele, dass dich die Antwort viel weiter bringen wird. Er wird wahrscheinlich das sagen, was er glaubt, dass du hören möchtest, damit alles so weiter läuft wie bisher.

Am besten beurteilst du einen Mann mehr nach seinen Taten als nach seinen Worten.

Sag ihm einfach nochmal, dass dir diese Art der Beziehungsanbahnung (falls es denn eine ist), zu wenig ist. Und dann schau dir vor allem an, was er tut. Sucht er zumindest nach einem Kompromiss, um dir entgegen zu kommen und verhält sich entsprechend oder ändert sich nichts?

Wenn Menschen etwas/jemanden wollen, finden sie Wege, wenn nicht, dann Ausreden, Vertrösten etc.
 
  • #17
Erstmal ne Frage: Ist er sehr viel älter als Du?

Meine Frage ist nun: Kann ich ihn fragen, in welche Richtung sich das für ihn entwickeln soll und ihm sagen, dass es mich stört, dass er weitersucht?
1. Du kannst ihn fragen, was er sich so vorstellt. 2. Du solltest ihm auf keinen Fall sagen, dass es Dich stört, dass er weiter sucht.

zu 1. Wenn er weiter sucht, weißt Du schon, dass er nach 7 Dates nicht verliebt ist oder er ein notorischer Fremdflirter ist. Ist jetzt die Frage: Ist er langsam und sieht eure Dates noch lange nicht als Beziehungsanbahnung, oder aber trifft er Dich sowieso nur ohne Beziehungsabsichten, um irgendwann Sex zu haben. Vielleicht will er sich auch erst entscheiden, wenn ihr Sex hattet? Keine Ahnung, klingt für mich alles nicht so attraktiv.

zu 2. Ihr seid nicht zusammen, ihr seid kein Paar. Was also will Du bezwecken damit, den Mann dazu zu bringen, nach Deiner Nase zu handeln? Oder Dir vorzumachen, dass er nach Deiner Nase handelt?
Das machen Menschen, die sich eine Bez. wünschen: Dem anderen sagen, was sie stört, in der Hoffnung, dass er es abstellt. Sie denken, dass der andere ihnen genau dieselbe Bedeutung zukommen lässt, wie sie ihm. Das ist bei Dir schon sichtbar nicht der Fall, weil er weitersucht. Also mit dieser Ansage würdest Du mE nur bewirken, ihm mitzuteilen, was er Dir sagen muss, damit Du am Ball bleibst. "Ja, okay, dann such ich nicht mehr". Vielleicht bekommst Du noch ne "Du hast mich also kontrolliert"-Diskussion oder "aber du musst ja dann auch auf dem Portal gewesen sein".
DASS er aber das Bedürfnis zu suchen hat, wird nicht weg sein, auch wenn er Dir verspricht, es nicht mehr zu tun, und ich bin sicher, dass er sich von einer 7-Date-Bekanntschaft nicht diktieren lässt, was er tun soll.
Also das einzige, was ginge wäre, dass Du sagst, dass es Dich stört, er sagt, er mache es aber weiterhin, und daraufhin sagst Du "dann geh ich" und Schluss ist. Dass er es weiterhin macht, davon bin ich überzeugt, also könntest Du gleich gehen, wenn es Dich stört, weil er Dich ja auch belügen könnte und der nächste Thread dann wäre: Er sagte zwar, dass er nicht mehr suchen würde, aber ich glaube, er sucht weiter / ich überlege, eine Freundin dazu zu bringen, ihn anzuschreiben, um zu gucken, was er macht / aber ich hab ihn erwischt und er sagte, das wäre nur mal so aus Neugier gewesen etc..

Kommt er gerade aus einer Beziehung und will es nun krachen lassen? Hat er ein komisches Frauenbild?

Ich würde den Kontakt abbrechen. Du warst ja schon mal so weit. Gut, er hat gebeten, das zu überdenken, aber wenn er weitersucht, hat sich nichts geändert an seiner Haltung, auch wenn man das gern glauben möchte, weil er ja sofort reagiert hat. Das macht er doch mit links, er weiß ja auch sonst, wie er mit Frauen umgehen sollte. Kann aber eben auch heißen, dass es nur Objekte für ihn sind.
 
  • #18
Keine Ahnung, was dieser Mann da gerade aufarbeitet, aber an einer ernsthaften Beziehung ist er sicherlich nicht interessiert. Ich an deiner Stelle würde mich zurück ziehen. Endgültig.
 
  • #19
Du bist die Frau, du hast das Zepter in der Hand. Wenn es für dich nicht stimmig ist dann verabschiede dich. Hör auf mit diesem herumorakeln, ob er weitersucht oder nicht. Ehrlich gesagt, mich sieben mal mit einem Mann zu treffen, ohne zu ahnen was er möchte. Nein! Auch wenn die Dates kurz waren sollte doch eigentlich mal rauszuhören sein, ob er ein Mensch ist auf der Suche oder nicht auf der Suche....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
Ich würde mich selbst im Leben "da draussen" so derartig selbst bespaßen und freuen, dass ich keine Zeit und Lust mehr hätte, an ambivalente Persönlichkeiten auch nur noch zu denken.
You can go your own way, singt Chris Rea.
Mach Dein Ding.
 
  • #21
Ich fange mal hinten an - ein Gespräch über die Zukunft, die Wünsche und Träume sollte immer persönlich geführt werden.
Womit ich auch schon beim nächsten Punkt wäre - frage nicht. Sondern sprich über die Dinge , die du gerne von und mit ihm hättest / aufbauen möchtest / dir von ihm wünscht. Achte dabei auf seine Körpersprache und lass auch ihm Zeit für seine Antworten. Stellt er Fragen, wirst auch du antworten müssen..... Und ja, wenn du ansprichst, was du dir von ihm wünscht, dann darf er das auch.
Und noch eine Anmerkung von mir - gib diesem achten Date genug Zeit. Und achte darauf, dass er auch Zeit hat.
 
  • #22
Sieben Dates? Noch kein Sex? Nach der Zeit? Mm mm.......komisch! Zumindest bist du nicht an einen geraten der seine Libido sofort auslebt. Zumindest nicht mit dir!!!!
Und online weitersuchen? Vielleicht ist dem bloß langweilig in der Arbeit und zu Hause und er hat nichts besseres zu tun!!! Jaaa..... der schreibt halt gerne....der hat sonst niemanden zum reden...mei...so ist das heutzutage...
 
  • #23
Ich habe online einen netten Mann kennengelernt.
Ich glaube zwar, dass er nett zu Dir ist, aber nicht, dass er grundsätzlich ein netter Mensch ist.

Denn....

Er fragt immer nur kurzfristig nach dem nächsten Treffen und sucht täglich online weiter.
Er hält Dich warm und sucht parallel weiter.
Ganz offensicht bist Du für ihn nur eine Option und keine Priorität.
Nach 7 Dates sollte das klar sein!

Jede Frau sollte sich zu schade für solche Typen sein. Habe mehr Stolz und Selbstbewusstsein!

Du hast klare Vorsellungen von deinem Leben und dazu passt nur ein Partner, der duesbezüglich mit Dir in eine gemeinsame Richtung schaut.

So einer nistet sich, so er nichts Besseres findet, bei Dir ein und lässt sich dann von Dir emotional bedienen, ohne selbst viel geben zu müssen.

Du verbiegst Dich ja jetzt schon und wartest auf SEIN Zeichen.

Kann ich ihn fragen, in welche Richtung sich das für ihn entwickeln soll und ihm sagen, dass es mich stört, dass er weitersucht? Ich war übrigens nur online um das nachzusehen.
Und falls ja, sollte ich das persönlich machen oder ist das auch am Telefon in Ordnung?
Warum degradierst Du Dich zu einer Bittstellerin, die devot darauf wartet, was ER dazu zu sagen hat?

Ganz besonders im Hinblick auf die Tatsache, dass Worte und Taten bei ihm nicht stimmig sind, hätte ich den Kontakt einschlafen lassen.

Du kannst ein klares Statement abgeben, zu mehr würde ich mich unter diesen Umständen heute nicht mehr herablassen.

Ich hätte das wahrscheinlich ohnehin schon längst beendet, für mich klingt das nach Zeitverschwendung.

Ich habe mich seinem Schreibverhalten angepasst.
Er fragt immer nur kurzfristig nach dem nächsten Treffen

Und warun passt Du Dich jetzt schon an?

Bist Du ein Spielzeug, dass sich bei Bedarf hervorkramen lässt und dem man sonst keine Beachtung schenken muss?

Nein! Der ist kein netter Mensch!
 
  • #24
Nun, vielleicht ist er genauso unsicher wie Du...
Glaskugel .

Meine persönliche Glaskugel ist mein Bauchgefühl - und das entscheidet.
Fühle ich mich beim Kennenlernen wohl, passt Dating- / Kontakt- / Kommunikationsrhythmus zu mir?
Was empfinde ich für den Mann? Was möchte ICH?

Wenn es mir nicht stimmig ist, dann kläre ich es entweder in einem persönlichen Gespräch, weil ich das Gefühl habe, es gäbe Potential für eine Klärung, Veränderung - oder ich ziehe den Schlussstrich.
Dafür lernt man sich kennen, um herauszufinden, ob es stimmig sein kann oder nicht.

Und @Ejscheff - man schafft den Raum für die Menschen, die einem wichtig und nahe sind, ganz selbstverständlich.
Wenn es passt, braucht man darüber nicht diskutieren, weil es von sich von selbst ergibt.
Aber das ist eine Entwicklung.

Und bei manchem gibt es Grenzen, wie das Verlangen, Freunde aufzugeben, Familie / Kinder oder auch einem persönlich wichtige Hobbies und Interessen.
Es gibt Kompromisse - ich muss auch nicht bei jedem Termin präsent sein, wahrnehmen. Man kann Zeiten reduzieren. Aber wenn ich ein Amt angenommen habe, kann ich mich nicht plötzlich davon stehlen, nur weil ein Partner es verlangt. Verbindlichkeit und Loyalität gilt in allen Bereichen.
Keiner käme auf den Gedanken, dies im beruflichen Kontext zu verlangen.
Wenn ich heute einen Selbstständigen / Freiberufler kennen lerne, weiß ich, dass seine Zeiten variabel sind, dass Feierabend und Wochenenden evtl. nicht ganz planbar sind, andere arbeiten in Schichtsystemen....Andere sind regelmäßig auf Dienstreisen.

Ich habe, trotz diverser Aktivitäten, immer ausreichend Raum gefunden - und manches kann man ja auch gemeinsam machen?
Es ist immer ein Spagat, und immer ein individuelles Thema, auch abhängig davon wieviel Nähe (in Zeit) jemand braucht, oder woran man Priorität misst.nich Abhängig auch davon, wie sehr man auch einlassen mag.
Darauf zu warten, wann einer allerdings mal zufällig Zeit findet, würde ich nicht. Die WIR - Zeit schaffen beide, durch Wunschäußerung, Absprache und Gestaltung.
 
  • #25
Und @Ejscheff - man schafft den Raum für die Menschen, die einem wichtig und nahe sind, ganz selbstverständlich.
Wenn es passt, braucht man darüber nicht diskutieren, weil es von sich von selbst ergibt.
Aber das ist eine Entwicklung.
Jein. Das solltest du selbst wissen @Lionne69 . Mit deinen Beziehungen warst nur jeweils begrenzt zufrieden und hast sie am Ende genullt. Wenn ich es richtig verstanden habe, spielte Untreue dabei keine Rolle.

Ich bin mir treu geblieben und habe mich erneut für einen aus meiner Sicht distanzierten Charakter entschieden. Ich muss mich selbst bremsen und Abstand halten, nicht jeden Wunsch erfüllen und kann mich quasi in diese Beziehung nicht wirklich fallen lassen.

Ich denke es fehlt, dass letztlich wirklich verbindende Projekt um eine wirkliche Beziehung zu generieren. Ich kann dem Schicksal eine irgendwann nur noch langweilige Freizeitvariable zu sein nicht durch Steigerung der Attraktionen sondern nur durch Rahrmachen entgehen.

Eigentlich nicht mein Ding. Ich würde mich gern auch einmal anlehnen. Das ging schon in meiner Ehe nicht. Ich war die Stützmauer. Das macht mich wirklich müde. Wahrscheinlich ist dies etwas was Frauen an älteren Männern kritisieren.
 
  • #26
Ich kann dem Schicksal eine irgendwann nur noch langweilige Freizeitvariable zu sein nicht durch Steigerung der Attraktionen sondern nur durch Rahrmachen entgehen.

Eigentlich nicht mein Ding. Ich würde mich gern auch einmal anlehnen. Das ging schon in meiner Ehe nicht. Ich war die Stützmauer. Das macht mich wirklich müde. Wahrscheinlich ist dies etwas was Frauen an älteren Männern kritisieren.
Rarmachen ist nicht der Weg, sondern ein Spiel, das Distanz erzeugt. Distanz bedeutet aber für mich, ich lasse mich nicht vollständig auf einen Menschen ein, da kann ich mich emotional nicht anlehnen, nicht fallenlassen.
Und umgekehrt natürlich auch, denn es braucht beide, die sich im gleichen Maß einlassen.
Wesentlich m.E. - Es gibt Menschen, die brauchen mehr von einander einzulassen - Nähe - die anderen weniger.
Passen tut es nur, wenn beide im Bedürfnis ähnlich sind.
Wenn Du Dich zurück zieht und Dich gleichzeitig nach Nähe sehnst, ist es paradox. Und damit wirst Du zu dem genannten - vielleicht nicht ganz - beliebigen Freizeitfaktor.
Ich würde mit einem Mann, der sich so verhält, nie mehr eine Partnerschaft eingehen, sondern bei Sympathie es unverbindlich halten, die Zeit wert schätzen, aber weiterhin nach einem wirklichen Partner schauen.
Und ich möchte eine nicht irgendwie Beziehung, sondern eine, in der ich mich ganz und gar wohl fühle.
Mir wäre das, was Du beschreibst, zu wenig, sogar schlimmer, mir würde es damit schlecht gehen .

Ja, mit 3 meiner 4 Partnerschaften war ich nur für eine Zeit zufrieden, sie sind im Endeffekt an fehlender Nähe gescheitert, und daran, dass ich die Stützmauer war, für mich aber keiner da war. Aus der Bilanz, dass ich nicht nur alleine sondern einsam bin, und sich daran auch nichts ändern wird, bin ich dann gegangen. Dafür brauche ich keinen Partner.
Dazwischen brauchte ich aber eine längere Therapie, um zu lernen noch selbst zu lieben, und um zu begreifen , dass ich es mir nicht verdienen muss, geliebt zu werden, und dass ich dies wert bin.
Es war mein Beziehungsmuster, dass diese Partnerschaften scheitern ließ, ich suchte mir von vornherein Partner aus , mit denen es gar nicht klappen konnte.
Distanzierte Menschen, von denen ich Nähe wollte...

Aber für die FS ist es wichtig , für sich zu klären, wie wohl sie sich fühlt, wieviel Nähe sie braucht - für sie reicht es nicht, dass ist legitim.
Nach 7 Dates sollte sich das Nähe - Distanz Bedürfnis der jeweiligen potentiellen Partner zeigen.