• #91
Klar, wenn das gegeben ist, dann ergibt sich doch aber auch ein ganz anderes Bild... du flirtest und sie steigt drauf ein und dann kommt eins zum anderen ....

Du hattest aber im Vorfeld so argumentiert, dass die treibende Kraft von ihr ausgehen müsste und seine bloße Anwesenheit völlig auszureichen hätte, weil sonst gleich „sexuelle Belästigung„ :D

Aber klar, wenn ein Mann gewisse Anspielungen macht und man mag es, dann spielt man den Ball entsprechend zurück.
ihr Ego wird doch genauso getriggert, wenn man Themen findet und sich angeregt unterhält.
Na ja, das wäre erstmal nur eine Unterhaltung. Wieso sollte mir das einen Ego Push geben ?
Angeregt unterhalten kann man sich ja mit vielen. Dazu braucht es nur ähnliche Interessen...aber das alleine reicht ja nicht, um „weiter zu gehen“. Da würde es eben diese subtile Ebene des Flirts brauchen.

Oder wäre eine angeregte Unterhaltung schon ein Flirt für dich ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #92
Du hattest aber im Vorfeld so argumentiert, dass die treibende Kraft von ihr ausgehen müsste und seine bloße Anwesenheit völlig auszureichen hätte, weil sonst gleich „sexuelle Belästigung„
Nein, ich hatte ein eigenes erlebtes Beispiel gezeigt und ja, da waren auch beide die treibende Kraft.Und ich schreib auch, dass man sich möglichst nicht in der Wohnung des Mannes zuerst körperlich näherkommen sollte, denn(nur) der Mann trägt hier ein großes Risiko, wenn die Frau sich nachher gegen ihn wenden sollte. Ich hatte das immer im Hinterkopf und muss mich schon beruflich mit Rechtslagen auskennen.

Mich erstaunt, dass es immer als ausreichend angesehen wird, wenn Dame nett ausschaut, bischen nett redet und hinterher "nichts gegen ein Wiedersehen" hat.

Ernsthaft, es geht darum zu prüfen obman in eine sexuelle Beziehung miteinander geht, da sollten doch beide etwas Begeisteung für einander entwickeln, auch wenn sie sich noch nicht lange kennen.

Ich wünsche dem FS aber trotzdem, dass es noch was wird, glaube aber trotzdem weiter daran, dass er ihre Absage noch bekommen wird, Ja vielleicht auch, weil erin seiner Wohnung nicht zudringlicher geworden ist....obwohl das von ihrer Seite im Grunde auch eine Sauerei wäre,wenn sie ihm das nicht deutlicher zeigt.

Klar es heißt ja immer :
Man muss das Eisen schmieden, wenn es heiß ist.
Die Frage ist, ob die Frau wirklich heiß ist, oder nur locker mitmacht, ob irgendwie doch noch die zündende Flamme ins Spiel kommt.
Ich wette , mehr als ein weiteres Date macht sie nicht mehr mit und hat dem FS auch im Grunde nichts anzubieten.
Und ja, er ihr scheinbar auch nicht viel immerhin kümmert er sich aber um guten Kontakt und die Dates.
Damit ist er schon weiter, als mancher andere Problemfall hier.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #94
Ich wünsche dem FS aber trotzdem, dass es noch was wird, glaube aber trotzdem weiter daran, dass er ihre Absage noch bekommen wird, Ja vielleicht auch, weil erin seiner Wohnung nicht zudringlicher geworden ist....obwohl das von ihrer Seite im Grunde auch eine Sauerei wäre,wenn sie ihm das nicht deutlicher zeigt.
Ist dir eigentlich bewusst, was du alles von einer Frau erwartest ?

2 Dates sind vorbei, das erste war beschnuppern .....

Johannes entwickelt Gefühle und ist sich total unsicher. Das Mädel kann ihm diese Unsicherheit noch nicht nehmen, da auch er sich widersprechende Signale aussendet. Sie also selbst ihre Unsicherheit bekämpfen muss.

Johannes ist kein Draufgänger, das merkt man schon an seiner "Korbidee". Der Angst vor Konkurrenz.
Auf der einen Seite forsch - er möchte sie heim fahren und er lädt sie in seine Wohnung ein - auf der anderen Seite verklemmt mit Sicherheitsabstand auf der Couch. SIE hat ihm 2 mal geschrieben, dass sie ihn weiter daten möchte. Ein bissel aus dem Quark kommen muss er jetzt - sie hat getan, was eine Frau macht, wenn er ihr gefällt.

Es läuft eben nicht so, dass die Frau ihn über die Schwelle trägt ... der Mann hat die tragende Rolle.
 
  • #95
Ist dir eigentlich bewusst, was du alles von einer Frau erwartest ?

2 Dates sind vorbei, das erste war beschnuppern .....

Johannes entwickelt Gefühle und ist sich total unsicher. Das Mädel kann ihm diese Unsicherheit noch nicht nehmen, da auch er sich widersprechende Signale aussendet. Sie also selbst ihre Unsicherheit bekämpfen muss.

Johannes ist kein Draufgänger, das merkt man schon an seiner "Korbidee". Der Angst vor Konkurrenz.
Auf der einen Seite forsch - er möchte sie heim fahren und er lädt sie in seine Wohnung ein - auf der anderen Seite verklemmt mit Sicherheitsabstand auf der Couch. SIE hat ihm 2 mal geschrieben, dass sie ihn weiter daten möchte. Ein bissel aus dem Quark kommen muss er jetzt - sie hat getan, was eine Frau macht, wenn er ihr gefällt.

Es läuft eben nicht so, dass die Frau ihn über die Schwelle trägt ... der Mann hat die tragende Rolle.
Ahhh, Balsam für meine Augen 😍😍
Also ich kann das Eine nicht ohne das Andere, womöglich kann ich auch nicht subtil sein.... das wäre möglich.
Dann treffen aber eben zwei Menschen aufeinander, die die Dinge unterschiedlich bewerten, was Alltag ist, weil Menschen nu mal unterschiedlich sind.

Was mir bei dir fehlt, ist die Bereitschaft sich in die Schuhe des anderen mal zu stellen und aus der Warte heraus, die Sache zu betrachten.

Du erwartest einfach viel zu viel ....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #96
Was mir bei dir fehlt, ist die Bereitschaft sich in die Schuhe des anderen mal zu stellen und aus der Warte heraus, die Sache zu betrachten.
Doch, ich habe die Sicht der Frau sehr wohl auch im Blick.
Was hat sie denn schon auszustehen ?

Sie wird jeweils vom FS zum Date geladen und unterhält sich soweit nett mit ihm, ist steif und sagt nichts persönlichres sagt hinterher auch dass an das ja wohl wiederholen könne und geht wieder. Puh !

Na klar, sie weiß ebensowenig, ob der FS der Richtige ist, wie dieser seinerseits auch nicht.
Aber von ihm verlangt @tom in Ausübung der "tragenden Rolle" dass er sich körperlich nähert, obwohl er gut erkennbar von ihr keine Aufforderung dazu bekam?

Liebe Anna , in meinem Szenario würde sie, wie bei einem guten Flirt durch zugewandte Kommunikation umd Beisteuern einer persönlichen Ebene ihm quasi eine Einladung geben, gerne näher zu kommen !
So kenne ich das.
Und erzählt nicht, das ginge nicht. Ein bisschen Persönliches bei einem Date , bisschen Zugewandheit einstreuen kann jeder, schließlich ist ihr der FS ja nicht egal .
Und das soll jetzt "zuviel verlangt" sein ?

Aber beim FS, da ist alles ganz anders und er soll , nachdem er die Frau im Internet (Vermutung) angeschrieben, zu den Dates geladen , Wohnung aufgeräumt , Essen gemacht, Unterhaltung geliefert (aus seiner Sicht im Blindflug), weil sie seine persönlichen (hilflosen) Annäherungen nicht erwidert) sich nun plötzlich körperlich nähern.

Und DAS ist dann aber nicht zuviel verlangt, sondern sozusagen seine Pflicht? Leute , das ist doch Bullshit !

Wenn sie kein Motiv hat, mehr zu wollen, was verlangt ihr denn dann von dem FS ?

Und nein, die Frau muss ihm nicht zugewandt sein, sie kann auch unsicher sein und nicht wissen ob sie von dem FS mehr will.
Dann sollte er sich ihr aber auch nicht nähern, aus dem oben von mir beschriebenen Grund.

Oder wollt ihr mir sagen, dass man eine Frau die sich nicht sicher ist, eben doch "körperlich überzeugt" , obwohl das angeblich so falsch und so böse ist ? Ich als Frau würde mir gut überlegen, was es heißt, wenn es wirklich so wäre......

Und nein , ich bin nicht gegen ein oder zwei weitere Dates der beiden. Vielleicht taut die Frau ja noch auf liefert ihm die persönliche Ebene , an der es bisher (nach Worten des FS) ja fehlte, damit sich der FS etwas mehr traut.
Aber ich glaube nicht dran.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #97
Oder wollt ihr mir sagen, dass man eine Frau die sich nicht sicher ist, eben doch "körperlich überzeugt" , obwohl das angeblich so falsch und so böse ist ? Ich als Frau würde mir gut überlegen, was es heißt, wenn es wirklich so wäre......
Bitte erspare dem FS deine "Gewaltphantasien". Er ist schon unsicher genug.

Tatsache ist, die Frau hat nach 2 Dates durchaus Bereitschaft signalisiert, den FS näher kennenzulernen. Das ist doch schon mal gut.

Warum du, Kirovets, die Frau unbedingt schlechtreden willst, liegt an deinen Erfahrungen, die du endlich mal überwinden solltest. Da bist du schon ziemlich penetrant
 
  • #98
@Kirovets frag mal die Frauen in deinem Umfeld, wie das „die Draufgänger“ so gemacht haben. Dann verstehst du vielleicht was man meint ;)

Wie bekommst du denn in anderen Lebensbereichen, was du willst, wenn es von dem Wohlwollen anderen abhängig ist?

Und beiß dich nicht auf deinem „körperlich überzeugt“ so fest. Ein Mann überzeugt mit Charme, Intelligenz, ein paar anständigen Werten, Humor und Souveränität - und dazu gehört dann einfach auch, dass er körperliche Nähe sucht.

Wenn man ihn sympathisch findet, dann empfindet man das als sehr angenehm...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #99
So traurig es bereits jetzt für mich wäre, überlege ich ihr einen deutlichen Korb zu geben. Ihr zu sagen, dass sich für mich keine Beziehung ergeben wird und ich keine Gefühle entwickle, auch wenn das nicht stimmt. Wenn sie es ernst meint, wird sie dann noch was tun und wenn sie nichts tut, dann weiß ich Bescheid und dann soll es wohl so sein.
Eine sehr ähnliche Aussage habe ich vor einiger Zeit als Nachricht von einem Mann bekommen. Ich habe seine Worte ernst genommen und es so interpretiert, dass er keinen Kontakt mehr möchte. Deshalb habe ich ihm auch nie wieder geschrieben. Es tat mir leid, ich mochte ihn.
Wenn es bloß ein Spielchen seinerseits war, dann war es sehr dumm. Wir haben jedenfalls nie mehr voneinander gehört - aber vielleicht meinte der das tatsächlich als Abschiedsnachricht - dann war meine Reaktion genau richtig. Mach das also nicht, wenn du sie weiter treffen willst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #101
Aber von ihm verlangt @tom in Ausübung der "tragenden Rolle" dass er sich körperlich nähert, obwohl er gut erkennbar von ihr keine Aufforderung dazu bekam?
Tom verlangt gar nix.
Jeder hat das Recht, das Rad neu erfinden zu wollen. Und alle anderen haben das Recht, zu entscheiden, ob sie ihm dafür applaudieren oder nicht.
Balzrituale kennt die Natur seit sehr langer Zeit. Man kann sich diese aneignen - dann klappt es auch mit der Nachbarin. Man kann sie ablehnen und alleine im Bettle liegen .....

Zwischen annähern und sich die Frau mit Gewalt zu nehmen liegen Welten. Johannes will nicht das Rad neu erfinden - er hat eine Frau kennen gelernt, die ihm gefällt und er möchte gerne ... ist sich aber unsicher. Ich habe gelesen, dass die Frau ihn umarmt hat, dass die Frau ihm schreibt, dass sie ihn gerne wieder sehen möchte ...... ist das nix ?
 
  • #102
Ist das dein Ernst? Du erwartest das sie sich nach 2 Dates öffnet und zu dir ins Auto steigt?
Dazu brauche ich mindesten zwei Monate.
Ja aber sie war ja bereits bei ihm. Zu Besuch. Ich bin gewiss auch dafür, dass man am Anfang es erstmal etwas langsamer angehen lassen sollte. Wenn ich eine Frau allerdings erst nach zwei Monaten nach Hase fahren kann, würde ich ehrlich gesagt auch das Interesse verlieren.
Du musst die Initiative ergreifen, du bist der Mann ;) Das erwarten die meisten Frauen immer noch ...Emanzipation hin oder her....das ist einfach souverän und sexy....
Ehrlich gesagt hätte sich eine Frau bei mir mit dieser Einstellung disqualifiziert. Warum soll immer nur der Mann den ersten Schritt machen. Wir leben schließlich nicht mehr im Mittelalter. Das heißt natürlich nicht, dass Männer gar nichts mehr machen sollen. Ich würde allerdings das Interesse verlieren wenn die Initiative nur von mir ausgehen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #103
Ehrlich gesagt hätte sich eine Frau bei mir mit dieser Einstellung disqualifiziert. Warum soll immer nur der Mann den ersten Schritt machen. Wir leben schließlich nicht mehr im Mittelalter. Das heißt natürlich nicht, dass Männer gar nichts mehr machen sollen. Ich würde allerdings das Interesse verlieren wenn die Initiative nur von mir ausgehen würde.
Und das ist dein gutes Recht 🤷🏻‍♀️

Es gibt aber auch Männer, die das anders sehen und es nicht so prickelnd finden, wenn die Frau auf sie zukommt.

In dem Fall ist es aber so, dass ihm die Frau sehr gefällt, sie durchaus entsprechende Signale gibt, ihm das aber zu wenig sei, weswegen er aus der heraus Angst überlegt, ihr einen Korb zu geben.

Und es ist schade, wenn sich jemand aus eigener Unsicherheit heraus, eine Chance selbst nimmt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

*a_n_s_i_n*

Gast
  • #104
Mein Gott, FS, Ihr habt Euch gerade erst ZWEI (!) Mal getroffen... Ihr seid doch gerade erst mal dabei, Euch ein bischen zu beschnuppern... mit meiner Briefträgerin, die ich dutzende Male getroffen habe, werde ich deshalb eine größere "Intimität" haben, und doch fängst Du schon mit "Gefühlen" an und planst irgendwelche kindischen Psycho-Spielchen... Was soll das denn, was ist da los mit Dir? Natürlich wird sie auch andere Männer treffen, wenn sie ernsthaft auf der Suche nach einem Partner ist! Und ALLE wird sie erst mal beschnuppern müssen (und umgekehrt), um herauszufinden, ob man sich wirklich kennenlernen möchte. Du bist ja innerlich schon quasi im "Beziehungsmodus" mit der Frau, aber davon seid Ihr doch noch Welten entfernt! Treffe sie doch erst mal weiter und lernt Euch ein bischen näher kennen, bei einem zweiten Treffen, muß man noch nicht all zu viel aus dem persönlichen Schatzkästchen ausplaudern, das kommt doch nach und nach. So weit seid Ihr noch nicht. Du möchtest sie gerne weiter treffen und sie bietet das auch an. Also, wo ist das Problem? Vielleicht möchtest Du sie nach ein oder zwei weiteren Treffen vielleicht auch gar nicht mehr weiter kennenlernen... es gibt ja jetzt schon Dinge, die Dir an ihr nicht zusagen (kühl, distanziert). In der Ruhe liegt die Kraft! Mach' einfach so weiter, wenn Du ernsthaftes Interesse an einer adäquaten Beziehung hast und nicht im Hauruck-Verfahren eine halbwegs ansprechende Frau suchst... und fang' nicht mit Kindereien wie Psycho-Spielchen an, sondern bleibe authentisch. Das Leben geht seine eigenen Wege, und die (wahre) Liebe auch!
 
Top