• #31
Die Lust ist Dir irgendwie vergangen. So toll ist der Mann wohl doch nicht. Ist mir auch schon so gegangen, dass einfach die Lust fehlt.
Sage ihm ab, Du hast sicher nichts verpasst!
 
  • #33
Liebe FS,

du hast ihm also eine zeitliche Alternativen vorgeschlagen, jedoch beharrt er auf seinen Vorschlag ... wenn du jetzt schon ein ungutes Gefühl hast, wird dies bestimmt nicht besser nachdem du die 40 km Abends zum Treffpunkt gefahren bist.
"Schlechte Laune" ist nicht gerade eine gute Grundlage für ein gelungenes erstes Date ;)

Ich denke, mit dieser Stimmung solltest du das Date lieber absagen, sofern es überhaupt schon fest steht.
Nenne ihm deine Beweggründe und verschwende so nicht weiter seine noch deine Zeit.
 
  • #34
Liebe Irina,
ich kann dich gut verstehen. Ich habe mich auch mal zu einem Date in einer fremden Stadt abends getroffen, es war der pure Stress und ich würde es nie wieder machen. Die bissigen Kommentare hier kann ich nicht nachvollziehen.
Der Mann hat das vorgeschlagen, was für ihn am bequemsten ist und wie es dir dabei geht, interessiert ihn nicht. Es ist verständlich, dass du keine Lust mehr hast, dich mit ihm zu treffen. Auf ein Date sollte man sich doch freuen und mit positiven Gefühlen hingehen. Das ist bei dir aber nicht der Fall. Warum solltest du dir das antun? Ich würde ihm absagen und den Kontakt beenden. Dein Bauchgefühl sagt dir doch bereits, was das Richtige ist.
 
  • #35
Ich habe ihm schon mal geschrieben, dass ich es besser fände, wenn wir uns am Tag treffen auf nen Kaffee. Er beharrt aber auf seinen Vorschlag. Er hat mir auch vorgeschlagen, dass ich das Auto nehmen soll, weil er nicht will, dass ich die Bahn nehme.

Ihr seid offensichtlich dann beide unflexibel.

Ich mach mir eben wohl mehr Gedanken um alles und hinterfrage sein Verhalten.

Das ist Deine Sichtweise. Von außen erscheint es eben kompliziert. Bei seinem Verhalten gibt es auch nicht viel zu hinterfragen. Ehrlich gesagt habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, dass es ein Problem bereiten könnte, sich abends in einer Großstadt zu treffen. Ich kann da schon verstehen, dass er Dein Problem nicht sieht...
Und ich sehe auch nicht, was es da zu "hinterfragen" gibt. Er verhält sich völlig normal.
 
  • #36
Ich habe ihm schon mal geschrieben, dass ich es besser fände, wenn wir uns am Tag treffen auf nen Kaffee. Er beharrt aber auf seinen Vorschlag. Er hat mir auch vorgeschlagen, dass ich das Auto nehmen soll, weil er nicht will, dass ich die Bahn nehme. Stattdessen kam kein Kompromiss für einen anderen Ort oder Zeit...ich finde ihn daher eher unflexibel und nicht mich!
Hört sich schon so an, als wolle er nur seinen eigenen Willen durchsetzen. Ihr kennt euch ja nicht mal. Von daher würde ich es auch lassen. Ich würde für ein erstes Treffen auch lieber den Nachmittag wählen. Aber das lehnt er ja ab ...
 
  • #37
Der Mann schlägt was vor und geht null auf ihre Gegenvorschläge ein aber natürlich ist sie die Prinzessin... Das ist hier immer das gleiche, Manchen hier geht es nur darum, recht zu behalten. Es wird gar nicht der ganze Beitrag gelesen, schon mal gar nicht die Folgebeiträge.
Er WILL nicht, dass du mit der Bahn fährst? Was geht ihn das überhaupt an? Ist er dein Vater? Wenn er so sehr um dich besorgt ist dann soll er sich lieber mit dir über eine Location einigen, die für dich bequemer zu erreichen ist. Aber er will sich gar nicht bewegen. Die FS überlegt, wie sie dahin am besten hinkommt, er überlegt gar nichts, sondern will dahin, wo es für ihn am bequemsten ist. Und schreibt ihr noch vor, wie sie anreisen soll.
Vergiss es, liebe FS. Nicht die Anreise ist das Problem, sondern der Mann, der sich nur dann für dich interessiert wenn seine Bequemlichkeit nicht beeinträchtigt ist. Wenn es schon beim ersten Treffen so läuft, wo normalerweise beide Beteiligten schon aus reiner Höflichkeit versuchen, eine für Beide angenehme Lösung zu finden, dann wird das garantiert nicht besser. Das ist das Verhalten von jemandem, dem es eigentlich egal ist. Kommst du hin dann gibt es ein Date und wenn nicht dann nicht. Du bist für ihn keine Frau, für die er ein paar Kilometer weiter fährt oder in eine andere Location geht. Dann soll er es für dich auch nicht sein.
 
P

Papillon

  • #38
Ja meine liebe. Die Information im ersten Beitrag und dann wäre der Tenor auch anders ausgefallen.
M46
Selbst der zweite Beitrag mildert das Bild der FS bei mir nur etwas, wir kennen nicht das Gespräch. Es fehlt die Sicht des Mannes.
Ich finde er denkt mit und will nicht das sie mit den Zug kommt. Wäre bei mir schon ein Pluspunkt.
Sicherlich will er ihr etwas Besonderes zeigen und hat ein Bild im Kopf, deshalb ist er so beharrend. Ich denke er weiß nicht, dass das Auto so ein Problem für Sie darstellt und nimmt es nicht ganz Ernst. Die 40 km finde ich persönlich nicht dramatisch und bewachte Parkhäuser gegen einbisschen Entgeld gibt es in jeder größeren Stadt. Der Mann kann einen dort abholen und hinbringen. So ist mein Eindruck von der FS eher unflexibel, etwas weltfremd und einbisschen zuviel Prinzessin. Kommt vielleicht bei mir auch daher, weill ich beim meinen Freund immer einen Parkplatz "erkämpfen" muss und ich bin beides gewohnt zu fahren in der Stadt und das Land.
Für mich erscheint die FS daher als kompliziert oder zu ängstlich. Wäre umgekehrt ein Mann mir gegenüber so, ich würde den schnellsten Gang einlegen. Deshalb liebe Irina sage ihn klar und deutlich dein Problem. Er sieht vielleicht keines. So könnt ihr doch noch ein Kompromiss finden und wenn du jetzt keine Lust hast, lasse es lieber.
 
  • #39
Hallo ihr Lieben,
das mit der Fahrerei und den km (ich ca. 45 und er nur 15km) ist gar nicht so mein Problem wie ich hier beschrieben habe. Ich habe das nur mit einbezogen. Generell fahre ich auch und mach da nicht so ein Theater wie hier.

Der Treffpunkt ist in einem Biergarten und nicht direkt in der Stadt. Ich informiere mich immer bevor ich wohin fahre, wie es mit Parkplätzen aussieht. Viele schreiben im Internet, das man am besten mit den öffentlichen kommen soll (dort gibts wohl nichts). Daher meine Entscheidung den Zug zu nehmen und danach die Tram.

Wohl gemerkt könnte er mir entgegenkommen, da man sich auch nachmittags im Biergarten treffen könnte. Dann wäre es eben für mich für die Heimreise angenehmer und unkomplizierter. Ich sitze sonst schon beim Date wie auf Kohlen, den Zug nicht zu verpassen.

Meiner Meinung nach muss man beim 1. Date auch nicht übertreiben. Es würde mir erstmal ein Treffen auf einen Kaffee am Nachmittag reichen und das habe ich ihm auch so geschrieben. Bei weiteren Treffen kann man sich ja was anderes überlegen.

Ich hatte in der letzten Zeit auch Dates und da war es unkomplizierter. Die Herren kamen alle in meine Nähe oder wir haben uns schnell geeinigt (etwa die Mitte) zum spazieren oder so.
 
  • #40
Tu dem Mann einen Gefallen und sage das Date ab. Wenn Du schon so anfängst kann der Mann einem nur Leid tun und jeder andere Mann, der sich für dich interessiert auch. w56
 
  • #41
Leider ist es so, dass ich eine längere Anfahrt habe von ca. 40 km und er nur ca. 20 km. Ich wollte eigentlich mit dem Zug hin, da ich dort schlecht parken kann und mich das sonst stresst. Er will sich eher abends treffen und den Tag ausklingen lassen.
Hallo @irina_85

hier meine perfekte Lösung für Dich:

Du willst nicht fahren, Zug schon gar nicht, Parken streßt Dich und er will sich abends treffen, um den Tag ausklingen zu lassen? - Kein Problem.

Lade ihn zu Dir nach Hause ein, koch was Schönes, zieh etwas Neckisches (möglichst wenig) an und freue Dich auf den aufregenden Ausklang des Abends.
Möglicherweise wirst Du die Nacht nicht sehr zum Schlafen kommen aber das ist es doch, was wir uns alle ab und zu wünschen oder?

Das Leben kann so schön sein, wenn man will.

m47, der sowas schon erlebt hat.
 
  • #42
Der Mann hat das vorgeschlagen, was für ihn am bequemsten ist und wie es dir dabei geht, interessiert ihn nicht. Es ist verständlich, dass du keine Lust mehr hast, dich mit ihm zu treffen.

Interessant. Anspruchshaltung. Immer wieder.

Hat der Mann doch tatsächlich vorgeschlagen, was IHM in den Sinn kam, ohne erstmal nachzudenken, wie SIE es denn gern hätte. SChließlich ist es Aufgabe des Mannes, es IHR Recht zu machen.

ER hätte wohl besser (möglichst untertänig) gefragt, wie sie es denn gern hat. Darauf hätte sie sich beschwert, daß sie schon wieder einen Mann bekommt, der nichtmal soviel selbständig ist, daß er eigene Vorschläge macht und wäre trotzdem naserümpfend darauf eingegenagen, nicht ohne zu betonen, daß es seine Aufgabe wäre, die Kosten mindestens der nchsten drei Dates zu übernehmen, schließlich darf eine Frau sich nicht unter Wert verkaufen.

Was bliebe ihm als Alternative?
Er hätte WISSEN müssen, was für sie gut ist. Daß er sie noch nicht getroffen hat und kaum kennt? - geschenkt. Männer müssen sowas einfach können. Einerseits müssen sie stark und unabhängig sein und andererseits wissen, was eine beliebige Frau will und das dann vorschlagen.

ER muss einfach aus dem Bauch heraus erkennen, was SIE will oder wollen möchte und muß dann genau diese Lösung/Treffen vorschlagen, damit es für SIE perfekt ist.

Habe ich doch richtig verstanden oder?

Viel Glück mit solchen Ansichten, Du wirst es brauchen.

m47
 
  • #43
Ich frage mich, warum man einen Kontakt intensiviert, wenn man doch eigentlich grundsätzlich keine Lust auf Fahrerei hat - was ich durchaus verstehen kann.

Ich persönlich möchte keine Fernbeziehung, da ich weder erwarte, dass der Mann immer zu mir kommt und ich ebenfalls keine Lust hab, nachts nach einem Date eine Stunde nach Hause fahren zu müssen. Im Sommer ist das ja noch ganz lustig, aber dann im Winter?

Bestenfalls entwickelt sich ja eine Beziehung daraus, so dass das Problem bestehen bleibt. Auch möchte ich in keine andere Stadt irgendwann ziehen.

Ich hatte mal sowas mit einem Mann der nur 100 km entfernt wohnte. Man konnte sich nicht spontan für 1-2 h treffen, weil das nicht wirklich den Fahrtweg/Kosten lohnte oder die Dates nahmen dann dann die ganze Freizeit am Wochenende ein, so dass alles andere liegenblieb.

Ich wohne im Randgebiet einer Stadt mit knapp 600.000 Einwohnern und denke, dass sich auch da jemand passendes finden lässt, ohne dass ich erhebliche Zeit und Fahrtkosten aufwenden muss.

Also liebe FS, überlege dir wie eine Beziehung/Beziehungsanbahnung zeitlich und wegemäßig aussehen würde und überlege dir dann, ob du das überhaupt willst.

Danach würde ich überlegen, ob ich den Mann überhaupt treffen will.
 
  • #44
Naja, fremde Stadt - bei 40 km Entfernung. Und sonst gibts nix grösseres in der Gegend ? Also wird auch Irina sich dort ein wenig auskennen, alleine vom "Frauenhobby" Shoppen.
Tipp für alle, die nicht gerne in die Stadt fahren: am Rande der grossen Stadt parken und ganz entspannt im Taxi vorfahren.
Ich kann mir das Ganze schon vorstellen: Date wird verabredet, er trifft seine Dispositionen drum herum. Inzwischen googelt sie die Entfernung, sieht einen Vorteil für ihn und eigentlich will sie auch lieber wann anders. Sagt er dann am nächsten Tag - das war doch abgemacht - dann beharrt er, geht nicht auf ihre Wünsche ein etc. Sagt er - Fahr doch mit dem Auto, dann hast du keine Probleme mit dem nach Hause kommen - dann schreibt er ihr vor, dass sie nicht mit der Bahn fahren soll.
Hallo - Irina scheint Baujahr 1985 zu sein, ist also keine 80 - jährige Dame, sondern eine Frau, die im Beruf steht. Und ernst genommen werden möchte. Und sie kann nicht 40 km Auto fahren? Jammert über den Stress? Welchen denn?
Tja, liebe Damenwelt, wie es gemacht wird, zeigt euch @Lionne69 . Darum hat SIE auch Dates, auch 2. Dates - und ihr nicht.
 
  • #45
Ich mache gern Kompromisse und komme ihm entgegen, aber er tut es nicht.
Finde es traurig hier von einigen angegriffen zu werden, nur weil ich mich scheinbar anstelle. Ich mach mir eben wohl mehr Gedanken um alles und hinterfrage sein Verhalten.

Das mag sein, dass Du gerne Kompromisse machst. Hier aber nicht, wegen 40 km. Ich fahre täglich 35 km ins Büro. Das sind 25 min. Aber wenn Dir so eine kurze Strecke zu viel ist, dann wäre ich froh, Dich nicht kennenzulernen.

Wenn ich der Mann wäre, würde ich auch nicht auf den Gegenvorschlag eingehen, da die Gründe dafür mehr als lächerlich sind.

40 km, keine Parkplätze, nachts allein im Zug oder im Auto. Was muss das für eine Höllengegend sein, dass Du das nicht auf dich nehmen magst. Aus dieser Gegend würde ich umgehend wegziehen - Ironie off.

Im ernst. Du fährst gerne Auto. Aber 40 km sind Dir zu viel. Wie schaffst Du Deinen Alltag, wenn Dich so was stresst. Welche Stadt hat den wirklich Parkplatzprobleme in dieser Art? Also
Mainz, München, Wiesbaden, Frankfurt, Hannover, Hamburg sicherlich nicht.

Sorry, ich schreibe hier selten so hart, aber es fällt mir schwer Dich ernst zu nehmen.

Und ich treffe mich eher ungern in meinem Heimatort.

Tja, da kennt Dich ja auch jeder, bzw. gibt´s ja nichts zum treffen. :)

M 47
Am Sonntag ein Superdate mitten im Allgäu, Sonne, See und mit dem Cabrio die Fahrt von 45 min schon eine feine Einstimmung. Ach ja, er hatte es nicht so weit. (Aber er hat mich eingeladen, ganz selbstverständlich, ohne dass ich es erwartet hätte). Und wir sehen uns wieder, zu einer Bergtour - Er hat es näher...

Top
 
  • #46
Er will sich eher abends treffen und den Tag ausklingen lassen.

Ist doch klar, was das Ziel dieses Mannes ist, oder? Er will dich in seiner Comfort-Zone für eine Bettgeschichte, sodass du wegen Alkohol und Rückfahrt wenig Chancen mehr zum Entkommen hast. Das ist doch eine typische Masche.

Wenn du ein Angebot ablehnst, dann mache immer gleich höflich einen Gegenvorschlag: eben am Wochenende am Nachmittag an einem See oder sonstwo treffen. Bei besseren Lichtverhältnissen kann man sich auch gegenseitig viel besser beschnuppern.
 
  • #47
Ich würde ihm absagen. So kann er sich auf andere Frauen konzentrieren und verschwendet nicht seine kostbare Zeit. Wenn man ein wenig länger auf SB aktiv ist, bekommt man sehr schnell ein Gefühl für so komplizierte Menschen wie dich. Er scheint das noch nicht zu haben, sonst hätte er den Kontakt längst beendet.
 
  • #48
Manchmal scheitert es schon im Vorfeld des ersten Dates.
Das habe ich selbst auch schon erlebt. Wenn ich trotz wackliger Voreinschätzung hingegangen bin zum Date, war der Mann nie dann doch so überzeugend gewesen, dass ich ein zweites Treffen gewollt hätte.
Wenn er jetzt schon so starr und ungelenk ist, wird es später nicht besser, da gebe ich den Vorrednern recht.
Du hast ein komisches Bauchgefühl und darauf solltest du hören. Sag ihm ab und erspar dir den Stress.
 
  • #49
Bei manchen Antworten merkt man aber schon deutlich, was getriggert wird, oder? Der Mann hat der FS doch gar nicht vorgeschrieben wie sie anreisen soll, ich interpretiere das als Fürsorge. Aber gleich gehts los: er ist nicht dein Vater, was fällt dem eigentlich ein? Liebe Leute, es wundert mich bei manchen nicht, dass es nicht so einfach ist, einen Partner zu finden. Zickigkeit ohne Ende bringt einen nicht weiter. Und wenn man 40 km gegen 20 km aufrechnet wird man in Zukunft auch Schwierigkeiten mit den potentiellen Kandiaten haben, so viel steht fest. Es gibt durchaus ein spezielle Sorte Frauen, die immer betüddelt und hofiert werden wollen, hoffen wir mal, die FS gehört nicht dazu. Das nennt man anstrengend.
 
  • #50
Wie seht ihr folgende Situation?
Ich habe einen sehr netten Mann online kennengleernt, mit ähnlichen Werten und Einstellungen. Er hat für das erste Date auch eine Location in der größeren Stadt vorgeschlagen, die er als neutral und unkompliziert beschreibt.
Ich habe mir hier viele Beiträge durchgelesen, in denen es heißt, dass der Mann in die Nähe der Frau kommen soll. Dann zeigt sich, dass er es ernst meint und ein Gentleman ist. Ansonsten will er nur nehmen und nicht geben. Solch einen Mann möchte ich nicht haben. Mittlerweile habe ich auch nicht so die Lust mich mit ihm zu treffen.Was würdet ihr mir raten?

Liebe FS,

die Frage ist doch, hast du wirklich Lust auf ein Date mit diesem Mann oder nicht?

Wenn du zu unsicher bist, um mit dem Auto zu fahren und lieber die Bahn nimmst, kannst du doch entsprechend zeitig losfahren. Wo ist das Problem? Mit Sicherheit fahren auch abends Züge wieder zurück.

Wie ich dich richtig verstehe, stört es dich vor allem, dass du 40 km fahren sollst und er nur 20 km. Wahrscheinlich ist die Stadt, in der ihr euch treffen wollt größer, schöner und es gibt dort mehr Möglichkeiten etwas zu unternehmen. Warum siehst du es nicht als Abenteuer, vor allem wenn du noch nie in dieser Stadt warst? Fahre schon früher los, geh' bummeln, schau dich um. Bist du überhaupt nicht neugierig auf das was dir begegnen könnte?
Wenn dein Date wider Erwarten eine Enttäuschung sein sollte, hattest du dafür einen schönen Tag in einer fremden Stadt.

Was anderes ist es, wenn du ein ungutes Gefühl hast oder dich etwas am Charakter des Mannes stört. Dann solltest du vielleicht lieber von dem Treffen Abstand nehmen.
 
  • #51
Also ich weiss nicht wie Du je eine Verabredung haben willst.
Wäre Deine Laune wirklich soviel besser wenn das Date am Nachmittag bei Dir ums Eck stattfinden würde?
Ich vermute nicht, denn da wäre es zu nah, das Wetter zu gut oder zu schlecht oder sonstwas. Oder?
Warum gehst du nicht einfach mal völlig unverkrampft auf ein lockeres Date. Ein Parkplatz wäre sicher noch irgendwo frei denn mir persönlich wäre nachts allein in den Öffis zu unheimlich.

W 43 mit Fernbeziehung zu der sie gelegentlich auch mal nur für einen Kuss und einen Nachmittag fährt. 410km einfach.
 
  • #52
Der Mann soll es ernst meinen, und irgendwelche vermeintlichen Beweise bringen.
Wie sieht es eigentlich mit der Frau aus?
Und ernst meinen? Ich möchte einen Menschen kennen lernen, das meine ich ernst, einen Heiratsantrag führe ich nicht mit. Was aus dieser ersten Begegnung im realen Leben wird, ist doch völlig offen.

Also wenn ich so verschieden Threads zusammen fasse, für die Anleitung an Männer (Frauen müssen nur gut aussehen, S. Parallelthread)
Zuhause abholen, damit es frau bequem hat - und Highheels anziehen kann.
Auf keinen Fall die Adresse verraten, weil potentieller Stalker.
Café am Tag ist zu banal, Spaziergang zu wenig aufregend,
Date am Abend ist zu anstrengend, zeigt die Absicht, dass Frühstück inkludiert werden soll.
Man kann sich übrigens auch zum Kaffee treffen und so gut verstehen, dass man auch noch einen Wein trinkt...
Macht Mann Vorschläge, ist er dominant, macht er keine, ist er eine Null.
(to be continued)

Aber wie es hier im Einleitungspost heißt, große Übereinstimmung an Einstellungen und Werten.???

Irina, warum dann Zweifel, weil es in irgendwelchen anonymen Foren unendlich widersprüchliche Tipps gibt?

Wenn Du den Mann kennen lernen willst, tu es, wenn nicht, dann suche keine Vorwände, dann tu es nicht.

Verblüffend, wie dieser Mann, den keiner real kennt, teilweise interpretiert und verurteilt wird.
 
  • #53
Lass es sein, dieses Treffen, liebe FS!

Eine Frau (oder umgekehrt ein Mann), die bei einer 40km-Entfernung Stress bekommt; eine, die meint, »er« habe sie übervorteilt, weil seine Entfernung zu ihr nur die halbe km-Zahl beinhaltet; eine, die selbst keine Vorschläge macht, stattdessen auf die des Mannes wartet, um anschließend an diesen nur herum zu kritteln ... eine, die ein Forum (!) fragen muss, was sie machen soll ...

NEIN, eine solche Frau würde ich, als Mann, todlangweilig finden, nicht flexibel oder gar interessiert. Er kann froh sein, wenn dieser Kelch an ihm vorübergeht.
 
  • #54
Liebe irina,
in einen Biergarten kann man wirklich auch nachmittags oder mittags gehen am Wochenende, wenn die Sonne scheint! Diesen Vorschlag kannst du ihm machen. Erzähle ihm dass du vorher shoppen gehen willst. Oder du vereinbarst ein Treffen um 17.00 / 18.00 / 19.00 Uhr und bleibst bis max. 20.00 / 20.30 Uhr. Für deine persönliche Sicherheit finde ich fürs erste Mal ein Cafe in der Innenstadt sehr viel passender, das ist auch besser für dich mit den Öffentlichen zu ereichen. Setze Dich durch! Du kennst den Mann noch nicht, er ist fremd und kein Freund von dir. Sollte er dann doch auf einem spät Abends Termin in einem "abgelegenen" Biergarten bestehen, ist der Mann nicht sauber, also "Hände weg"! Abgelegene Biergarten bergen Gefahren, wenn es einen langen Fussmarsch durch ein Waldstück gibt. Ich kenne Frauen, die solche Strecken nur mit Taxi abends nehmen Oder in guter Begleitung!
 
  • #55
Liebe FS ,
sag ab und gut ist.

Es ist doch völlig egal, wer hier wie unflexibel ist. Dann passt es eben nicht.

Er ist nicht der einzigste Mann auf diesen Planeten. Es wird genügend Männer zum daten geben, die deinen Wünschen entgegenkommen und Frauen die seinen entsprechen. Vielen ist es auch einerlei.

Einfach beim Nächsten mal zuerst die Initiative ergreifen und gleich Ort und Zeit für ein Date vorschlagen dann hast du vielleicht solche "Probleme" seltener :)
 
C

Charline

  • #56
Warum hacken hier bloß alle auf der FS herum?
Ich habe sie dahingehend verstanden, dass sie bereits einen Gegenvorschlag gemacht hat (gleiche Location, der Biergarten, aber eine andere Zeit, nämlich nachmittags). Aber der "Herr" will nicht, er will lieber den Abend ausklingen lassen ... was immer er darunter versteht.
Die FS will ihn nur auf einen Kaffee treffen, um sich ein Bild von ihm zu machen. Das finde ich bei Online-Bekanntschaften sehr vernünftig. Man kennt sich nicht und vielleicht ist schon nach 5 Minuten klar: der ist es nicht! Ist es Nachmittag, dann nutzt die FS die Gelegenheit zum shoppen und fährt anschließend entspannt nach Hause.
Ich hätte auch keinen Bock nachts alleine in Parkhäusern oder auf fremden Bahnhöfen rumzulaufen, egal ob ich die Stadt kenne oder nicht. Und ob er ein Kavalier ist, der sie zum Auto bzw. zum Bahnhof begleitet, kann sie nicht wissen. Die meisten Männer heutzutage tun es nicht.
 
  • #57
Eigentlich wollte ich nur wissen, wie eure Erfahrungen sind. Ob das Interesse des Mannes so groß sein kann, wenn er nicht bereit ist in meine Nähe zu fahren. Dazu noch ist er unfähig mir entgegen zu kommen und einen Alternativvorschlag zu machen, der für beide Seiten einfacher wäre. Das Treffen sollte am Wochenende stattfinden im Biergarten. Wozu sollen wir da abends/nachts hin und nicht schon mittags?

Ich werde wie von euch vorgeschlagen einen Gegenvorschlag machen. Ich bin bereit an diesen Ort zu kommen, wenn er mir zumindest mit der Uhrzeit entgegen kommt. Ansonsten wird das mit uns nichts.
 
  • #58
Moment, im ersten Thread hat die FS überhaupt nicht erwähnt, dass sie Gegenvorschläge gemacht hat sondern nur....sein Vorschlag hat mir nicht gepasst und jetzt ist er völlig egoistisch.
Das ist eine komplett andere Grundlage zu: egal was ich gesagt habe, er besteht auf seinem Ding.

Oft legt der Fragende erst in einem weiteren Thread nach.
Teilweise sicher auch um sich nach einem Wind von vorne zu rechtfertigen, teilweise weil man aus dem Bauch heraus schreibt und manchmal merkt man wirklich erst später was einen stört.

Ich habe zb einmal ein Date gehabt was ich hätte vorher absagen müssen, nur ich hab nicht geschaltet.
Treffen in seinem Ort, ok da dort eine Veranstaltung war und ich es eine hübsche Idee fand.
Ich habe vorher auf Stau aufmerksam gemacht und gesagt: wenn es deshalb später wird, melde ich mich.
Er: ich nehme kein Handy mit und ich bin mit dem Fahrrad.
Bei mir völlig ungutes Gefühl und trotzdem ist mir 0 bewusst geworden warum.

Deshalb sollte die FS nur für sich entscheiden: womit fühl ich mich wohl
Und wenn sie keine Parkhäuser mag und nicht im Dunklen alleine rennen...dann muss sie dazu stehen. Unabhängig ob ich mit Keule durch den dunklen Wald rennen würde oder mit angezogener Handbremse in die Parkplatzlücke slide.
Mag er so Frauen nicht, ist er der falsche für die FS...
Man muss nur wissen was man mag...
 
  • #59
Hm. Ich denke, da treffen grade zwei Menschen mit völlig unterschiedlichen Bedürfnissen aufeinander. Beispiel von mir selbst:

Ich habe in meinem Leben noch nie nachmittags ein Date gehabt, ich bevorzuge es, ebenso wie der Datepartner der FS, den Abend locker, gemütlich und entspannt in einer Kneipe/ Biergarten im Kneipenviertel ausklingen zu lassen. Ich finde es - für mich persönlich - absolut nicht passend, sich nur nachmittags auf ein bis zwei Stunden zu treffen, da würde ich mich so dazwischengequetscht fühlen. Kennenlernen braucht Zeit, und beim ersten Date auf die Uhr zu gucken, weil einer von beiden wieder los muss, finde ich total unentspannt, deswegen wäre das wohl nichts für mich. Ich habe bisher mit meinem Weg viele gute Erfahrungen machen können.

Anfang des Jahres hatte ich mal ein Date, da bin ich sogar 600km bis in die Berge gefahren, hatte das mit einem Familienbesuch am nächsten Tag verbunden. Sowas mach ich halt mal, wenn ich den Typen sehr gerne kennenlernen will und wirklich interessiert an ihm bin. Ich habe auch Erfahrung mit der Parkplatzsuche in Großstädten, und weiß, dass es immer ein Plätzchen gibt, wo man den Wagen hinstellen kann. Man muss halt ein wenig laufen manchmal, aber wenn man Glück hat, bringt einen der Mensch dann noch zum Auto.

Also ich denke zumindest, dass diese ganze Diskussion, bei der keiner von beiden nachgeben will, das ganze im Vorfeld schon versaut. Ich würde die Umstände einfach auf mich nehmen, beim nächsten Date revanchiert sich der Mann eben, oder er bezahlt das Essen oder was weiß ich. Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Man muss es nicht gleich so kompliziert werden lassen.

Unter diesem Gesichtspunkt rate ich der FS auch dringend ab, dieses Date durchzuführen, weil es jetzt schon anstrengend wird, wenn man nicht übereinkommt.
 
  • #60
Liebe irina,
ich finde dich sehr vernünftig und du hast ein gutes Bauchgefühl. Ich bin absolut kein ängstlicher Typ Frau, abends viel mit dem Fahrrad unterwegs, sportlich und weltweit gereist mit Rucksack. Ich liebe Biergarten und am schönsten ist es, wenn man in der Sonne sitzen kann. Abends wird es kühl und dann kommen sowieso die Mücken, sind wir ehrlich! Und die Besoffenen leider auch. Ich selbst hatte 2 unschöne Biergarten-Erlebnisse mit Ex-Freunden. Männer haben da oft völlig andere (erotische) Vorstellungen als wir Mädels (romantisch). Beide Jungs wollten die Natur nach reichlich Alkohol zum Quicki nutzen, da verboten und besondere Location. Sie hatten nichts anderes mehr im Kopf und das stresste mich total. Ich war mit beiden jeweils übrigens nicht mehr zusammen. Es stellte sich heraus, dass beide wohl öfters kleine Abenteuer im selben abgelegenen Biergarten hatten und es gezielt darauf abgesehen hatten. Mir ist nichts passiert, ich griff hart durch, aber ich war enttäuscht und gestresst durch das lästige "Gegrabsche" und Abwehren. Sicher ist dein Date ein anständiger Mann, aber das dachte ich ja auch von meinen "Freunden"... Musste einfach mal gesagt werde. Triff dich lieber am Tag. Viel Spaß!
W47
 
Top