• #61
Danke an alle, die etwas beigetragen haben.
Nachdem ich deutlich gemacht hatte, dass ich anscheinend mich lieber treffe und sie lieber telefoniert, erklärte sie sich doch zu einem 2. Versuch bereit. Wir fanden einen Termin, aber auch das war wieder unentspannt, denn bei der gemeinsamen Terminsuche stellte sich schon raus, dass sie das Negative sieht, ich das Positive: Ich sehe einen konkreten "guten" Gegenvorschlag, wenn man einem Terminvorschlag des andern nicht folgen kann. Sie sah zuerst die "Ablehnung". Nach dem Treffen über Mittag kam am frühen Abend bereits ein "Warum meldest du dich nicht?". Obwohl sie wusste, dass ich direkt nach dem Treffen mit Freunden verabredet war.
Ich glaube rückblickend, mein Bauchgefühl mit dem "schwarzer-Peter-Zuschieben" hat nicht getrogen.