• #31
Ich kann nicht verstehen, warum Du Dir überhaupt die Frage stellt, ob Du mit dieser Frau zusammenziehen solltest. In der Alltagsgestaltung passt rein garnichts bei euch zusammen, sodass Du in Deinem Alter eigentlich vorhersehen solltest, dass das täglicher Dauerstress wird.

Alle Unterschiede zwischen Euch bewertest Du eindeutig: was Du machst ist gut, was sie macht ist schlecht. Somit ist kann es keine gute gemeinsame Zeit geben.

Klar haben wir auch Gemeinsamkeiten wir reisen gerne und gegen zusammen viel auf Städtereise. Wir gehen auch gerne zusammen laufen oder bauen gemeinsam irgendwas nützliches aus Holz.
Das ist nur gemeinsamer Zeitvertreib, keine relevanten Gemeinsamkeiten für eine Beziehung. Wenn Du das mit anderen Leuten machst, wirst Du keinen Unterschied in Deinem Komfort feststellen.

mehrmals pro Woche Sex sind mein Wunsch den ich aus früheren Beziehungen habe.... wenn es mal zu Sex kommt (sie wird fast nie richtig feucht) ist er immer gleich Sie unten im Bett und Seestern..... Sie weiss nicht wieso es liege nicht an mir sagt Sie und mehr sei bei ihr nicht möglich egal was ich versuche.

Sagt sie, weil sie es nicht besser weiß.
Ihr steckt seit 8 Jahren in dieser für beide unerfreulichen Situation. Zumindest Du hast Erfahrungen mit anderen Frauen und bist auch nicht mehr der Jüngste. Da solltest Du doch auf das Naheliegendste komnen: sie steht einfach nicht auf Dich sondern lässt es über sich ergehen, weil Du es willst.
Willst Du das, statt einer Frau, die Lust auf Dich hat und so leben will wie Du? Warum machst Du das seit 8 Jahren, wenn Du es aus vorherigen Beziehungen erfreulicher kennst?

Dir reißt der Geduldfaden und Du fragst Dich gleichzeitig,ob ihr zusammenziehen sollt, weil sie das will, obwohl Du richtig erkannt hast: es passt nichrs zwischen Euch, der tägliche Streit und Frust zieht mit euch ein.

Sei klug und beende es zum Vorteil für euch beide. Dann könnt ihr Partner finden, die einen passenden Lebensstil und gleiche Lebensziele haben.
 
  • #32
Ich dachte erst Du nennst Dich Biker, damit Du den taffen Kerl raushängen lassen kannst.
Aber nix da Du zeigst Dich unreif und überhaupt nicht männlich. Und Deine Freundin ist wahrscheinlich auf alles mögliche heiß, bloß nicht auf Dich.
Eine vor Trockenheit quietschende Krabbe gibt Dir nicht zu denken? Meist fragt man sich im Forum ja was in den Köpfen von einigen Frauen vorgeht, aber Du sorgst für Ausgleich.

Wie kann man als 30jähriger Mann jahrelang ein so sexuell frustrierendes Leben führen?
Nein, nicht zusammenziehen, was für eine bescheuerte Frage.
 
  • #33
Nimmt deine Freundin die Pille? Es ist bekannt, dass diese oft die Libido verschwinden lässt. Ich wurde während der 20 Jahre, in denen ich die Pille nahm, nie richtig feucht. Sex machte mir höchstens in einer neuen Beziehung ein paar Wochen lang Spaß. Danach wurden die Beziehungen sexlos.
Als ich die Pille absetzte, änderte sich das komplett.
Natürlich muss auch der Mann wissen, was er tut. Leider sind sehr viele Männer nicht geschickt genug, um eine Frau ausreichend zu befriedigen.
Dass es nicht hilft, sie mit Massage etc. zu locken, kann ich nachvollziehen. Sie wird ja wissen, warum du das machst und worauf es hinauslaufen soll. Da würde ich mich auch unter Druck gesetzt fühlen.
Seid ihr denn im Alltag oft zärtlich zueinander, ohne dass es auf Sex hinausläuft? Es ist wichtig, dass du sie auch ohne das Ziel Sex streichelst und berührst, damit es nicht immer der gleiche vorhersehbare Ablauf ist.
 
  • #34
Da wenn es mal zu Sex kommt (sie wird fast nie richtig feucht) ist er immer gleich Sie unten im Bett und Seestern. Wir haben schon viel darüber geredet und Sie weiss nicht wieso es liege nicht an mir sagt Sie und mehr sei bei ihr nicht möglich egal was ich versuche.
Sie scheint überhaupt nicht körperlich auf Sie zu stehen. Sie ist wohlnur mit Ihnen zusammen, weil einiges andere (was Sie erwähnten) gut passt. Die reine Körperchemie zwischen Ihnen passt leider überhaupt nicht. Sie scheint den Sex mit Ihnen nur zu ertragen (Seestern). Das geht so auf die Dauer nicht. Das reicht nur für eine platonische Beziehung. Sie müssten die Beziehung entweder öffnen oder in eine platonische (Freundschaft) umwandeln.
 
  • #35
Meine Freundin drängt mich dazu mit ihr zusammen zu ziehen. Wir sind 8 Jahre zusammen und Sie findet es ist an der Zeit. Soll ich ihrem Wunsch nachgehen oder sind wir einfach zu verschieden?

Hallo Biker,

nachdem ihr in acht Jahren nicht auf einen grünen Zweig gekommen seid, wird das wohl nichts mehr werden mit euch beiden, auch wenn ihr zusammenziehen würdet. Vermutlich seid ihr nur aus Gewohnheit zusammen und lebt mehr oder weniger nebeneinander her. Der Drops ist gelutscht. Jeder von euch sollte sich eine neue Packung kaufen.
 
  • #36
Als ich Deine Beiträge gelesen habe, wurde mir ganz anders. Niemals würde ich mir das mit 30 antun. Ich lese vor allem DRUCK heraus. Massagen usw helfen nicht, eine Frau feucht zu machen, wenn sie 1. merkt, der Mann tut dies nur, um zum Sex zu gelangen 2. merkt, dass der Mann dies nicht tut, um die Frau zu befriedigen, es ihm vielmehr um seine eigene anschließende Lustbefriedigung geht 3. der Mann schon vorher, verbal Druck ausgeübt hat bzgl. ihres Feuchtwerdens und 4. sie den Mann nicht sexuell anziehend findet (was nach 8 Jahren Nichtfeuchtwerdens normal ist). Es klingt nicht so, als würdest Du massieren, um liebevoll zu sein. Es klingt eher nach einem mechanischen Vorgehen.

Dein eigentliches Problem ist nicht das Zusammenziehen, sondern ob es überhaupt eine Zukunft für Euch gibt. Weil Du Angst vorm Ende hast und keinen klaren Schlussstrich ziehen willst, würdest Du die Beziehung lieber weiterhin wie die letzten 8 Jahre vor sich hindümpeln lassen - ohne Zusammenziehen bzw. Verbindlichkeit.

Du bist schon 30, wach auf! Du bist kein junger Mann mehr! In Deinem Alter und mit 8 Jahren Beziehungsdauer hättest Du Deiner Freundin schon lange lange einen Antrag machen, sie vom Fleck wegheiraten, ihr 2 Kinder machen müssen. Aber das erfordert Leidenschaft, Power, Mut...! Schade schade, dass so viele Frauen in Deutschland das mit sich machen lassen, um dann am Ende sauber in die Röhre zu schauen. Ich wäre bei so einem unverbindlichen Mann direkt weg, da ich sowas unattraktiv finde. Das ist in Deutschland sowieso ein Riesenfehler, dass Paare 8, 10 Jahre zusammen sind und dann erst heiraten. Wozu dann noch heiraten? Man kennt sich, dümpelt schon Jahre vor sich hin, geht dann zum Standesamt und stellt dann fest, dass die Luft raus ist, Scheidung folgt. Im Ausland teilweise undenkbar! Da werden noch Nägel mit Köpfen gemacht, nach 1 Jahr weiß das Paar, wo die Reise hingeht und mehr Zeit wird gesellschaftlich auch nicht zuerkannt. Wenn es nicht für ne Ehe reicht, gibt man sich wieder frei und sucht verbindlich weiter. Da sind die Männer aber auch noch echte Bringer, für die Verbindlichkeit und Verantwortung übernehmen keine Fremdworte sind.

W30
 
  • #37
Da werden noch Nägel mit Köpfen gemacht, nach 1 Jahr weiß das Paar, wo die Reise hingeht und mehr Zeit wird gesellschaftlich auch nicht zuerkannt.

sehe ich auch so. Wenn nicht gleich geplant wird und man nur so lieblos vor sich herdümpelt, dann wird es nach Heirat/Zusammenziehen nicht klappen. Ich kenne zwei Paare. Das eine ist seit 14 Jahren zusammen, Kind kam ungeplant und heiraten will er sie erst wenn mehr Geld da ist (er will eine Riesenparty). Für mich nur lachhaft, wie wenn es um das Geld gehen würde. So richtig will er nicht, sonst würd er es möglich machen. Anderes Paar war 6 Jahre in Fernbeziehung, jetzt zog sie zu ihm und fährt jeden Donnerstag-Sonntag zu den Eltern in ihre Heimat (ich denke das geht nicht mehr lange gut) und man merkt es den beiden auch an, dass es nicht passt.

Einfach nur schade, wenn es so läuft.
 
  • #38
Im Ausland teilweise undenkbar! Da werden noch Nägel mit Köpfen gemacht, nach 1 Jahr weiß das Paar, wo die Reise hingeht und mehr Zeit wird gesellschaftlich auch nicht zuerkannt.
Ausland ist ja gross.......
Man sollte aber auch erwähnen, dass in Ländern, in denen schnell geheiratet wird, weil es gesellschaftlich so Tradition ist, auch andere Dinge Tradition haben. So ist z.B. keine Namensdiskussion erwünscht, Mann darf selbstverständlich seine Geliebte haben, Scheidung heisst für die Frau Totalächtung .........
Man kann eines nicht ohne das andere haben.
Hier passt aber wirklich nur LAT - denn gut gehen kann es nicht, wenn die Unterschiede derart gross sind.
 
  • #39
In Deinem Alter und mit 8 Jahren Beziehungsdauer hättest Du Deiner Freundin schon lange lange einen Antrag machen, sie vom Fleck wegheiraten, ihr 2 Kinder machen müssen. Aber das erfordert Leidenschaft, Power, Mut...!
W30

Mädels, Ihr macht's einem hier echt nicht leicht, hey...
Eine Frau die ihm 2-4x im Monat den Seestern macht soll er also auch noch heiraten und ihr am besten 2 Kinder machen, ernsthaft jetzt? Mut, Leidenschaft, Power, sei ein Mann, yeah! Und nach acht Jahren ist es normal dass sie keinen Sex mehr möchte, daran hat er sich halt zu gewöhnen. Punkt. Ironie Off.

Hier wird plötzlich so getan, als sei der Biker ein gefühlloses Sexmonster, der es sogar noch wagt seine Holde zu massieren nur um sie zum Geschlechtsakt zu manipulieren. Selbstverständlich ist das miese Sexleben des Paares auch allein seine Schuld. Wäre er einfühlsamer und verständnisvoller (und würde mehr im Haushalt helfen, har har..), dann würde sie auch feucht werden, bingo, so einfach ist die Welt. ;-)

Aber Ihr vergesst hier eins: Sie möchte doch mit IHM zusammen ziehen, und nicht anders herum.

Lass Dich nicht verunsichern Biker
Alles Gute
Vega
 
  • #40
Wollte kurz klarstellen: Nein ich bin kein Fremdgänger die mehrmals pro Woche Sex sind mein Wunsch den ich aus früheren Beziehungen habe. Aber langsam reisst mein Geduldsfaden. Da wenn es mal zu Sex kommt (sie wird fast nie richtig feucht) ist er immer gleich Sie unten im Bett und Seestern. Wir haben schon viel darüber geredet und Sie weiss nicht wieso es liege nicht an mir sagt Sie und mehr sei bei ihr nicht möglich egal was ich versuche. Auch sie zu verführen mit einer Massage, gemeinsames Bad etc führt zu nichts und mich verführen schon gar nicht. Sonst soll ich mir eine andere Frau suchen.

Klar haben wir auch Gemeinsamkeiten wir reisen gerne und gegen zusammen viel auf Städtereise. Wir gehen auch gerne zusammen laufen oder bauen gemeinsam irgendwas nützliches aus Holz.

Also, dein zweiter Post klingt ja noch weniger nach Zusammenziehen. Wenn es sexuell gar nicht passt, dann hat es meines Erachtens wenig Sinn.

1) Ich gebe dem Kommentar noch Recht, der auf die Pille verweist: Das ist eine bedenkenswerte Möglichkeit, auf die die meisten aber leider nicht kommen. Bei mir ist mit Pille die Libido auch sehr reduziert; bei Freunden hab ich das auch erlebt; erst mit Kondomen ein Jahr, dann stieg sie auf Pille um und er war dann total genervt, weil sie nicht mehr feucht wurde und wenig Lust hatte. Ich hab ihn darauf gebracht, doch mal zu schauen ob es an der Pille liegt, sie hat sie gewechselt und jetzt läuft es wieder. Sollte man nicht unterschätzen; die Hormone täuschen eine Schwangerschaft vor und da reagiert der Körper oft mit "Sex ist nicht mehr nötig". Muss nicht sein, aber ist auch nicht extrem selten. Hat sogar mein Frauenarzt schon gesagt.

2) Ansonsten ist sie entweder sexuell sehr genügsam, oder eigentlich steht sie nicht auf dich (körperlich) oder der Sex mit dir macht ihr eben nicht so viel Spaß. Weiß man nicht. Wenn ihr da alle Möglichkeiten ausgeschöpft habt, auf einen Nenner zu kommen (miteinander reden, sagen, was man mag etc.), dann wird sich da nicht viel ändern und das wär für mich schon ein Grund für ein Beziehungsende, wenn zumindest einer (du) damit so unglücklich ist.

Ansonsten lese ich aber bei dir auch eh nichts von Liebe zu ihr als Person; das klingt nach gemeinsamen Hobbys und das war's auch schon. Eher genervt, was den Sex angeht. Gibt es überhaupt noch was, was du an ihr liebst? Sind da noch Gefühle oder nur Gewohnheit?
 
  • #41
Aber Ihr vergesst hier eins: Sie möchte doch mit IHM zusammen ziehen, und nicht anders herum.
Das ist ja das Verrückte daran, keine gemeinsamen Kinder, keine Lust auf ihn, mir fällt nur ein zusammenziehen des Geldes wegen.

TE, ich wünsche Dir eine Frau, die zu Dir passt, wo Du nicht stundenlang über Sex reden musst, sondern es einfach passt. Du bist schon 30, vergeude Dein Leben nicht noch länger.
 
  • #42
Es klingt für mich so als würdet ihr generell sehr unterschiedliche Bedürfnisse in einer Beziehung und Vorstellungen vom Leben haben. Warum seid ihr überhaupt zusammen, wenn ich mal fragen darf? ;)

Wenn du dir jetzt schon sicher bist, dass eure Unterschiedlichkeit beim Zusammenwohnen zu Streit führen WIRD und partout nicht mit ihr zusammenziehen WILLST, beantwortet sich deine Frage von selbst: Zieh nicht mit ihr zusammen. Es würde wahrscheinlich in einer Trennung gipfeln. Wobei diese eventuell sowieso kommen wird? Es scheint fast so, wenn man deinen Beitrag liest...

Kompromissbereitschaft ist kein Thema für dich oder euch?
 
  • #43
In Deinem Alter und mit 8 Jahren Beziehungsdauer hättest Du Deiner Freundin schon lange lange einen Antrag machen, sie vom Fleck wegheiraten, ihr 2 Kinder machen müssen
Wirklich? Muss er das? Gibt es in Deutschland diesbezüglich ein Gesetz, welches ich nicht kenne?Ob man 8 Jahre zusammen ist ohne zu heiraten und Kinder zu bekommen, bleibt ja noch jedem selbst überlassen. Über diese teilweise so altmodischen Ansichten hier, kann ich mich immer nur wundern. Ich bin 22 Jahre älter liebe Mintgrün, meine Mutter ist 50 Jahre älter als Du und ist in ihren Ansichten mit Sicherheit progressiver als Du.
. Im Ausland teilweise undenkbar! Da werden noch Nägel mit Köpfen gemacht, nach 1 Jahr weiß das Paar, wo die Reise hingeht und mehr Zeit wird gesellschaftlich auch nicht zuerkannt.
Das Ausland ist im Vergleich zu Deutschland ziemlich groß. Und wenn ich nicht gerade in Saudi-Arabien oder sonstwo im Nahen Osten oder Pakistan lebe, kann ich auch mit einem Partner zusammen sein ohne gleich heiraten zu müssen. Da ist mir Deutschland aber immer noch um Längen lieber. Ach ja, in den USA wird auch schnell mit Antrag und riesigem Tamtam geheiratet, die Scheidungsquote ist aber mit der hiesigen ziemlich identisch. Also auch keine Garantie für die Ewigkeit.
W, 53
 
  • #44
Müssen sicher2t nicht.

Aber eine Partnerschaft, die so 8 Jahre vor sich hindümpelt -
Liest man hier irgendetwas Positives?

Da sind 2 Menschen, die ihre Eigenheiten gerade nur dann ertragen können, wenn sie sich mit Abstand sehen.
Sie sieht anscheinend da mehr Positives, hofft, und verharrt.
Und er ?

Seid konsequent und beendet es, bei Euch passt nichts.
 
  • #45
Du bist schon 30, wach auf! Du bist kein junger Mann mehr! In Deinem Alter und mit 8 Jahren Beziehungsdauer hättest Du Deiner Freundin schon lange lange einen Antrag machen, sie vom Fleck wegheiraten, ihr 2 Kinder machen müssen. Aber das erfordert Leidenschaft, Power, Mut...! Das ist in Deutschland sowieso ein Riesenfehler, dass Paare 8, 10 Jahre zusammen sind und dann erst heiraten. Wozu dann noch heiraten? Im Ausland teilweise undenkbar! Da werden noch Nägel mit Köpfen gemacht, nach 1 Jahr weiß das Paar, wo die Reise hingeht und mehr Zeit wird gesellschaftlich auch nicht zuerkannt. Da sind die Männer aber auch noch echte Bringer, für die Verbindlichkeit und Verantwortung übernehmen keine Fremdworte sind.

In meinen Augen ist "schnell heiraten" und "der Frau ein Kind machen" kein, aber auch wirklich gar kein Zeichen von Leidenschaft, Mut und Power, sondern von "gesellschaftliche Erwartungen erfüllen". Bitte redet weder Männern, noch Frauen ein, dass sie irgend etwas müssen oder sollen. Das Gegenteil wäre gut. Auch hier in Deutschland gibt es noch viel zu viele spießige, ungeschriebene Regeln für "Paare", ohne die wir viel besser dran wären. Sieht man übrigens auch an dem Paar, um das es hier im Thread geht: Offensichtlich lieben sich die beiden nicht richtig, aber wollen sich nicht trennen oder kommen gar nicht auf die Idee. Und warum: Wahrscheinlich, weil Trennungen in Deutschland vielfach als etwas "negatives" betrachtet werden (sehr bezeichnend der Ausdruck "gescheiterte Ehe"). Das ist falsch, es sollte heißen: "Es war schön, ich trenne mich in Zuneigung und Respekt und suche jemanden für den nächsten Lebensabschnitt."
 
Top