• #31
@Cassel, ob es wieder diese spezielle Foristin ist?
Ja, das ist sie. Ich habe sie schon allein aus der Überschrift erkannt. Der Schreibstil ist unverkennbar. Das Drama, das Fixieren auf eine Foristin, von der sie sich verstanden fühlt, die Nebenschauplätze, um weitere Antworten zu erhalten. Es ist ein Muster. Es gab mal eine kurze Zeit, da glaubte ich, sie habe verstanden.

Entweder ist es reine Fantasie . oder ein sehr ungesundes Verhalten. Tipps hat sie hier schon so viele bekommen. Es ist kaum nachvollziehbar ...
 
  • #32
Die Nummer blockieren bringt gar nichts. Dann nimmt sich der Andere eine andere Nummer. Das ist so wie hier oft geschrieben wird, die E-Mail Adresse zu blockieren. Dann nimmt man einfach eine neue Email Adresse.

Am Ende bringt nur etwas, wenn man seine eigne E-Mail Adresse und Nummer nicht mehr benutzt und sich eine neue anschafft.

Eines habe ich gelernt, dass man heutzutage kaum noch jemand vertrauen kann.
 
  • #34
Liebe FS, du nennst dich IlMare......Hmm, dieser Name kam mir sehr bekannt vor und die ganze Zeit habe ich mich gefragt, woher ich das Wort ilMare kenne und jetzt ist mir endlich eingefallen. Nun, es gibt einen Film Namens "Das Haus am See" und es ist eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die in verschiedenen Zeiten leben. Das ist eine Liebe über alle vorstellbaren Grenzen der Zeit und Raum. Die kommunizieren nur über Briefe und verstehen sich sehr gut. Die verabreden sich in einem Restaurant namens il Mare :). Natürlich kommt er nicht und sie muss wieder alleine Nach Hause. Am Ende kriegen sich aber die Beiden doch und leben zusammen in dem Haus am See. Eigentlich ist es ein schöner Film aber es ist eben nur ein Film. Auch den Soundtrack darin finde ich schön (Some where only we know). Ja, solche Filme sind für uns Frauen gemacht, damit wir die Hoffnung nicht verlieren. In der Tat ist es auch eine schöne Vorstellung, dass irgendwo jemand auf dich wartet und dich abgöttisch liebt. Aber die Realität sieht anders aus.
Siehe zu, dass du zu Realität zurückfindest. Hast du eine Freundin, die dir helfen könnte? Manchmal muss man eben sich helfen lassen. Ich wünsche dir dabei viel Erfolg und bleibe bei uns und schreib uns wie es weitergegangen ist.
 
  • #35
Ich finde die Idee von @void gut, wenn man das grds. Interesse und Bereitschaft abchecken will. Für einen wissentlichen Abschluss und Loslassen, wenn er nicht kommt, ist es hilfreich. Aber sie betreibt zu viel Aufwand, Friseur, Übernachten in der fremden Stadt, Sitzplatzreservierung, wenn er jetzt nicht kommt oder falls er doch kommen sollte und ihr persönlich absagt, dass er doch keinen Neuanfang mehr möchte... schwierig, mit der Absage klarzukommen, weil sie ihn jetzt als ihre große Liebe bezeichnet. Früher wollte sie ihn nicht, hat ihn abgelehnt, er war monatelang ihr Fan. Sie hatten einen kurzen Beziehungsversuch, sie sich gleich daraufhin getrennt. Nach weiteren schlechten Erfahrungen mit Männern, erkennt sie plötzlich, da war jemand, der mir den Himmel auf Erden bereiten wollte. Im anderen Thread hieß es, etwas Besseres kommt nicht nach. Ich habe auch Männer geschazt, wo ich nicht verliebt war, ich denke bei diesen Männern sitzt die Enttäuschung sehr tief, gerade wenn sie mir ein Jahr lang auf erdenkliche Art und Weise hinterher gelaufen sind und viel dafür getan haben. Nach 7 Jahren ist bei ihm hoffentlich ein Haken dran, denn die Verletzungen nicht gewollt zu werden, sitzen. Sie weiß auch nicht einmal, warum sie ihn jetzt plötzlich heute will, er war aus ihrem Leben völlig verschwunden. Sie standen auch nicht wirklich in engen Kontakt. Er hat auch diesmal nicht den Kontakt gesucht, sondern sie. Sie will eine Aussprache, sein Verzeihen, den Neuanfang und seine Liebe von vor 7 Jahren. Sie ist so reingesteigert und in die Sache verbissen, dass sein Leben sich geändert und er sich verändert hat, nimmt sie nicht wahr. Ich bin auch einen Mann hinterhergelaufen. Ich habe mich auch gefragt, warum und könnte heute allenfalls eine vorsichtige Freundschaft. Wenn er plötzlich anrufen würde und von großer Liebe, Verzeihen und endlich Beziehung faseln würde, ich wäre mir da nicht sicher und vorsichtig. Ich würde mich nicht freuen, da ich seine ablehnende Seite kenne und würde mich fragen, welchen Zweck er heute damit verfolgt? Den frage ich mich bei der FSin hier auch? Die Zeit von damals kann man nicht zurück drehen und er hatte sich auch längst von FSin verabschiedet, bis sie plötzlich auf ihn zuging und jetzt Kontakt suchte.
Einen Neuanfang als hopp oder topp Frage, eher mit Nein beantwortet. Und die alten Kamellen, was früher war und nicht ging, würde ich nicht mehr wissen wollen, schon gar nicht nach 7 J, da hätte ich meine eigene Meinung. Das Alte scheint bei der FSin nicht verarbeitet zu sein. Wenn ein Neuanfang, dann nur, findet man sich heute noch anziehend, könnte man sich vlt. nochmal verlieben und wie passend läuft das Ganze, immerhin hatte er zw.zeitl. eine Ex-Bez. und mit Kind.
Die FS wohnt nicht in der gl. Stadt, so dass sie sich dort eine Übernachtung buchen muss (FB.), auch scheint sie somit kein Auto zu haben und v.a. ihre überzeichneten Erwartungen an Liebe & Beziehung, sie kennt ihn nicht einmal richtig gut. 🤔
 
  • #36
An Lavieestbelle: danke für die lieben Worte. Ja, ich werde euch berichten, wie es weiterging.
An Kimi48: das stimmt schon, dass ich manchmal zu verkopft bin. Natürlich auch aufgeregt. Wenn er kommt ist es einfach großartig. Natürlich wird es mir mit ihm an jedem Ort gefallen, wenn er kommt.
An AndereFrau: der "Zweck" ist allein, dass ich ihn liebe.
An Lionne, das ist mein erster Beitrag im Forum. Was soll denn Schlechtes daran sein, dass ich ein einziges Mal zu ihm fahre. Es wäre schlichtweg zu viel erwartet, dass er nach einem Anruf springt und sagt, er ist da für den Neuanfang.
Ob er zum Treffort kommt, kann er frei entscheiden.
Void hatte eine tolle Idee, und ich bin sehr dankbar!

Void, mittlerweile habe ich auch einen Tisch im Cafe für uns reservieren können, bin sehr glücklich. Ob er kommt oder nicht steht in den Sternen.Momentan denke ich sogar eher, er kommt nicht. Für den Fall, dass er kommt, kannst du/könntet ihr mir bitte noch bei Fragen für das Treffen helfen?

Falls das Treffen zwischen uns sehr schön läuft, wäre es angemessen dann etwas Festes auszumachen: wann sieht man sich das nächste Mal,...? Wäre auch ein Kuss möglich oder sogar wichtig?

Sollten wir bei dem Treffen nochmal über den Neuanfang, Vertrauen oder "Ernstes" sprechen oder es nur nett laufen lassen? Es könnte ja passieren, dass es nett läuft, aber wir uns nicht nahe kommen, sondern es oberflächlich-freundschaftlich bleibt, sollte ich dann irgendwann ansprechen, wie es weitergeht oder Nähe suchen? Wir haben ja nur dieses eine Treffen, diese eine Chance, damit es weitergeht.

Falls es nicht so schön wird und er mir nur Freundschaft anbietet, sollte ich darauf eingehen oder deutlich machen, dass ich der Liebe wegen da bin und ich nur einen Neuanfang möchte?

Im schlechtesten Fall, dass er mir gleich sagt, es passt nicht mehr/er hat doch eine Freundin o.ä. , sollte ich dann schnell das Treffen beenden?

Das sind noch wichtige Fragen, die mir auf dem Herzen liegen und für die ich Rat brauche.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #37
An Dich, Void: kannst du mir bitte noch eine Idee geben, wie ich die SMS formulieren könnte?

Ist es gut, wenn ich nur schreibe, "es geht um den Neuanfang. Am ... werde ich am Ort...sein und auf ihn warten. Bis dann"
Mir scheint das so nicht auszureichen. Ich bin im Schreiben auch nicht die Beste. Dass ich damals aus Angst nicht auf die Liebe einging und es damals mein größter Fehler ("Idiot") hatte ich ihm im Anruf schon gesagt.
 
  • #38
An Lionne, das ist mein erster Beitrag im Forum. Was soll denn Schlechtes daran sein, dass ich ein einziges Mal zu ihm fahre. Es wäre schlichtweg zu viel erwartet, dass er nach einem Anruf springt und sagt, er ist da für den Neuanfang.
IlMare, diese Schreibe ist tatsächlich einzigartig - Cassel erkennt Dich immer als Erste.

Zu Deinem Text
Du fährst NICHT ZU IHM. Du fährst an den Ort, wo er wohnt.
Schlecht /ungesund ist die Denke dahinter.
Ich organisiere, plane ins Detail - damit es dann endlich ein HappyEnd gibt.

Wir haben ja nur dieses eine Treffen, diese eine Chance, damit es weitergeht.
Drama pur. Die Chance ist seit Jahren vorbei.

Ist es gut, wenn ich nur schreibe, "es geht um den Neuanfang.
Neuanfang nach so langer Zeit....

Alles Phantasie.. Wenn der Mann real existiert, wäre er irrsinnig, wenn er käme..
 
  • #39
es geht um den Neuanfang. Am ... werde ich am Ort...sein und auf ihn warten. Bis dann"
Das schreib mal. Über so eine Message freut sich jeder Mann, der zuvor abgesagt hat.

Ich finde gar nicht, dass du schlecht im Schreiben bist. Du könntest Liebesromane schreiben im Stil von Pilcher, Courths-Mahler usw. Du hast eine Menge Fantasie, darum würde ich dir empfehlen, deiner Fantasie freien Lauf zu lassen und zu schreiben, was du denkst. Du brauchst niemanden, der dir Worte vorschlägt, die du dem Mann sagen oder schreiben willst.
 
  • #40
Ist es gut, wenn ich nur schreibe, "es geht um den Neuanfang. Am ... werde ich am Ort...sein und auf ihn warten. Bis dann"
Mir scheint das so nicht auszureichen. Ich bin im Schreiben auch nicht die Beste. Dass ich damals aus Angst nicht auf die Liebe einging und es damals mein größter Fehler ("Idiot") hatte ich ihm im Anruf schon gesagt.
Ich würde das etwas neutraler als "Wiedersehen" beschreiben und für mich gedanklich auch auf "fahre in seine Stadt" statt auf "fahre zu ihm" hängen. Du lädst das Treffen mit so vielen Erwartungen auf, dass es nur schiefgehen kann. Für mich klingt das auch arg nach "Drama"...
Hat er überhaupt Zeit an dem Tag?
 
  • #41
Falls das Treffen zwischen uns sehr schön läuft, wäre es angemessen dann etwas Festes auszumachen: wann sieht man sich das nächste Mal,...? Wäre auch ein Kuss möglich oder sogar wichtig?
Das kann man doch vorher nicht wissen. Du musst reagieren darauf, was läuft. Es kann Dir auch noch passieren, dass er kommt, erstmal "ja" zu Dir sagt, und dann doch wieder schreibt, dass er es dabei belassen will, dass ihr NICHT zusammen kommt.
Es ist alles absolut unsicher. Und ich denke, dass Du nur gewinnen kannst, wenn Du absolut ehrlich bist mit Deinen Gefühlen und nicht versuchst, ihn zu manipulieren oder zu taktieren, was Du am besten sagen müsstest, damit es klappt. Vorsichtig kann man ja sein und drauf achten, worauf negativ reagiert wird. Also wenn Du lang und breit mit Entschuldigungen anfängst und ihn triggerst, dass er ja damals so lange hinterherlief, dann hilft Dir das wohl wenig.

Es könnte ja passieren, dass es nett läuft, aber wir uns nicht nahe kommen, sondern es oberflächlich-freundschaftlich bleibt, sollte ich dann irgendwann ansprechen, wie es weitergeht oder Nähe suchen?
Ich würde schon damit rechnen, dass er verhalten ist, weil er Dir misstraut. Also selbst initiativ sein, wenn es darum geht, sich zu umarmen. Aber natürlich nicht aufdringlich werden.

Es gibt auch nicht nur diese eine Chance, wenn er interessiert ist am Neuanfang.

Falls es nicht so schön wird und er mir nur Freundschaft anbietet, sollte ich darauf eingehen oder deutlich machen, dass ich der Liebe wegen da bin und ich nur einen Neuanfang möchte?
Na bist Du doch, oder würdest Du mit einer Freundschaft zufrieden sein und ihm beim Beziehungführen mit einer anderen Frau, in die er verliebt ist, zusehen wollen?
Das musst Du allein wissen. Eine Freundschaft eingehen zu wollen in der Hoffnung, ihn noch zu überreden zu einer Beziehung, machen auch manche. Das entscheidet allein derjenige, der die Beziehung will.
 
  • #42
Dass ich damals aus Angst nicht auf die Liebe einging und es damals mein größter Fehler ("Idiot") hatte ich ihm im Anruf schon gesagt.
Ach so, na gut, wenn er das schon weiß ... dann weiß er auch, wenn Du was von "Neuanfang" schreibst, dass du mehr willst als nur Bekanntschaft, würde ich sagen.

Ich versteh schon, dass Du alles richtig machen willst, aber wenn er nur drauf wartet, dass ein falsches Wort fällt, dann suchte er nach einem sicheren Grund, dass sein Gehen richtig ist, würde ich sagen, oder aber Du hast durch dieses Wort oder besser diese eine Aussage eben wirklich für ihn gezeigt, dass sein Gehen die richtige Entscheidung war und alle Zweifel sind für ihn weg.


Ich finde gar nicht, dass du schlecht im Schreiben bist. Du könntest Liebesromane schreiben im Stil von Pilcher, Courths-Mahler usw. Du hast eine Menge Fantasie, darum würde ich dir empfehlen, deiner Fantasie freien Lauf zu lassen und zu schreiben, was du denkst. Du brauchst niemanden, der dir Worte vorschlägt, die du dem Mann sagen oder schreiben willst.
Wenn Du das schon vermutest, dann kannst Du auch vermuten, dass wir hier mitplotten, weil der Schriftstellerin gerade eine Schreibblockade passierte :)
Ich habe mir auch mal ein paar Coaches auf YT angehört und gedacht, die lesen hier mit und vermitteln dann hier von anderen geschriebene Erkenntnisse. Aber wenn was richtig ist, dann ist es ja richtig, also können die, die helfen wollen, nur auch dasselbe sagen.
 
  • #43
Du hast ihm das Herz gebrochen. Er hat es längst verarbeitet, wahrscheinlich hatte das Ganze etwas (sehr?) demütigendes für ihn. Wie soll es ihm denn da jetzt gehen, wo er gerade mit Kind etc. ein vermutlich gutes Leben führt? Denkst du, du tust ihm etwas Gutes, wenn du ihn durch diese Durchplantheit etc. möglicherweise noch zu einer Wiederaufnahme des Dramas bewegst? (Was er auch nur macht, wenn er ein lieber, eher sensibler Kerl ist...).
Er hat wegen dir gelitten, echte (emotionale) Nähe nimmt das erste Nein ernst. Warum könnte er denn schon abgelehnt haben? (Antwort am Anfang der "Leier")

Erfahrungen prägen. Und das sollen sie auch.
 
  • #44
Gästin2018:ich bereue ja auch sehr und weiss, dass er gelitten hat. Daher habe ich mich erst nach absoluter Sicherheit und Gewissheit meiner Liebe gemeldet. Seit 6 Monaten wollte ich schon jeden Tag anrufen und traute mich nicht. Ich weiss um das Geschenk, wenn er vertrauen würde, und dass ich ihn nicht und nie mehr verlassen und verletzen würde! Ich habe dazugelernt. Ich weiss auch, dass er sicher schwer vertrauen könnte. Vielleicht wäre, falls wir zusammenkommen,, sogar ich jetzt die, die mehr liebt. Ein Kind wäre für mich kein Problem (im Gegenteil, ich würde es lieben) - ich hatte damals auch schon eins, als wir uns kennenlernten.

Liebe Void, danke nochmal für alles! Auch den anderen für die Rückmeldungen.
Die SMS habe ich mittlerweile versendet. Ich habe das "ich war damals Idiot (aus Angst) reingeschrieben -weil es stimmt- und dass ich es zu spät erkannte. Weiter schrieb ich, dass ich für ihn und aus Liebe, für einen Neuanfang komme .und am Ort...zur Zeit.... warten werde". War das so ok? Ich hoffe. Es entspricht im Inhalt weitgehend deinem Tipp, den ich so gut und passend fand.

Allerdings traue ich mich nicht, nachzuschauen, ob er vielleicht etwas zurückschreibt. (Auch wenn die SMS keine Frage beinhaltet, könnte das sein) Was wäre, wenn er zb. zurückschreibt, dass er auf keinen Fall kommen wird. Sollte ich dann trotzdem zu dem Ort wie angekündigt hinfahren?
 
  • #45
Was wäre, wenn er zb. zurückschreibt, dass er auf keinen Fall kommen wird. Sollte ich dann trotzdem zu dem Ort wie angekündigt hinfahren?
Ich würde es machen. Gesagt ist gesagt. Das wird ne deprimierende Stunde voller Hoffnung, aber ich würde es tun. Und ich würde auch nicht nachgucken können, ob ne Absage gekommen ist. Ich weiß nicht, was für wichtige Nachrichten Du von anderen erwartest. Also ob Du GAR NICHT mehr auf Dein Handy gucken könntest, bis die Stunde vorbei ist.

Ja, meine Nerven wären für sowas auch nicht so geschaffen.
Deine SMS finde ich gut.

Versuche Dich runterzukühlen, dass Du keinen Infarkt kriegst, wenn er nun nicht kommt. Dann wird Dein Leben auch weitergehen und es war NICHT die große Liebe. Vielleicht musst Du dann analysieren, warum Du jetzt so dingend diesen Mann willst. Einsamkeit könnte ein Grund sein. Oder das Idealisieren seiner hartnäckigen Umwerbung.
 
  • #48
Was mich zum Nachdenken bringt ist, er wollte sie damals und hat sich bemüht und abgestrampelt, geworben, um ihre Liebe zu erringen, sie konnte/wollte nicht sie auf ihn einlassen, hat ihn abgelehnt, sie sind sich zwar kurzzeitig näher gekommen, danach war gleich wieder Schluss, weil die FSin nicht bereit war. Ich frage mich, wie gut kennt man einen Menschen, wo sieht man eine Basis. Ich habe das Gefühl, die Vorstellungskraft und rückblickend in der Phantasie ist alles rosarot. Die FSin hat ein Kind, er hat ein Kind. Sie hatte in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Männern und ich werde das Gefühl nicht los, die FSin träumt von einer heilen Familie mit einem guten, zuverlässigen Mann. Das muss mit diesem Mann gar nicht der Fall sein, beide kannten sich kurz, und auch wenn er damals 1 Jahr ihr hinterher gelaufen ist, kann es doch sein, dass beide nicht zusammen passen und ihr damaliges Gefühl, nicht davon herrührte keine Liebe ertragen zu können, sondern er es aus dem Bauchgefühl für sie einfach nicht war. Mag sein er hat sich die Jahre etwas verändert, das Begehren von damals wird er so nicht mehr empfinden können und so wird er auch nicht mehr so blind und hartnäckig um sie werben, wie früher.
 
  • #49
Ich habe das Gefühl, die Vorstellungskraft und rückblickend in der Phantasie ist alles rosarot.
Die FS ist eine "alte Bekannte" hier im Forum, die immer wieder unter anderen Namen Liebesdramen schreibt. Obwohl sie nach ihren eigenen Angaben schon eine Menge mit Männern erlebt hat, also eigentlich Erfahrungen gesammelt haben dürfte, kommen hier regelmäßig Drama-Fragen, in deren Verlauf weitere Nebenschauplätze eröffnet werden (in diesem Thread: der verschnittene Pony).

Es ist nicht wirklich klar, was die FS tatsächlich selbst erlebt und was reine Fiktion ist. Im Laufe Ihrer Threads wird die FS regelmäßig zum "naiven Mädchen", das jede Kleinigkeit hinterfragt. Was sie dem etwaigen Mann sagen soll. Wie sie es sagen soll. Und so weiter und so fort. Es kamen hier schon Stimmen auf, dass sich die FS über unsere Bemühungen insgeheim köstlich amüsiert. Das weist sie in der Regel aber bestimmt und dann übrigens auch in normalen und sehr deutlichen Sätzen zurück.
 
  • #50
Es kamen hier schon Stimmen auf, dass sich die FS über unsere Bemühungen insgeheim köstlich amüsiert.
Davon gehe ich auch aus. Ich würde sogar sagen, dass dahinter ein Kerl steckt. Ich stelle mir vor, dass er mit einer Teufelin zusammen ist, die ihn von Morgen bis Abend herumkommandiert und nieder macht und kontrolliert. Ich stelle mir jemanden vor, der im Gründe sich nach Liebe und Zuneigung einer Frau sehnt, die er vor vielen Jahren kennengelernt hatte. Ich stelle mir jemanden vor wie Truman Burbank in Truman show :).
Aber generell gesehen gibt es solche Geschichten. Ob dahinter eine seelische Störung steckt, weiß man nicht.
Im Falle von FS, gehe ich davon aus, dass sie (oder er :cool: ) irgendwie einsam ist und mit jemandem reden will. Vielleicht sehnt sie/er sich nach einer glücklichen Partnerschaft oder braucht Aufmerksamkeit. Es ist ok. Mich stört das nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #51
Lionne und Cassel, ihr scheint mir deutlich Verschwörungstheoretiker zu sein. Prompt soll ich User XYZ sein, ausserdem eine Schriftstellerin, Stalker wegen eines Hinfahrens und Psychotisch (alles nur halluziniert und eingebildet).
Genau trifft auf euch beide das zu: eine rege Phantasie. Also das ist schon sehr absurd.
Was genau war nicht realistisch, alles was ich schrieb waren Fakten. Und ich schreibe hier zum ersten Mal. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Danke nochmal an die anderen. Jetzt kann alles passieren und ich weiss nicht, ob er da sein wird. Bitte drückt mir die Daumen wer mag. Ich bin sehr aufgeregt.
 
  • #53
Lionne und Cassel, ich habe hier im Forum um Hilfe gebeten. Leider kamen von euch beiden absurde Unterstellungen. Ich gehe davon aus, dass ihr auch im sonstigen Leben Anhänger von Verschwörungstheorien seid. Genau das trifft auf euch beide zu: eine rege Fantasie. Und Cassel, was du suchst sind die Motive nach von dir erfundenen Geschichten. Dabei kommt es zur Projektion. Das was offensichtlich auf euch zutrifft, werft ihr mir vor (Nebenschauplätze eröffnen, nicht realistisch sein, Geschichten erfinden, im Hintergrund kaputtlachen, seltsame Motive haben/zumindest auch nicht auf die Frage antworten).
Vier Forumsteilnehmer schrieben im Sinne von void, aber das habt ihr überlesen.

Mein Motiv habe ich schon im zweiten Satz benannt: es ist meine große Liebe zu dem Mann.

:'-(
 
  • #54
Liebe FSin, ich bin doch jetzt neugierig, wie deine Geschichte weitergegangen ist. Nach dem Vorschlag von @void hast Du ihm ja zeitnah ein Treffen vorgeschlagen und um nicht solange darauf zu warten (und damit auf heißen Kohlen zu sitzen), war ja dieses Treffen zum letzten Wochenende geplant gewesen. Also wie war es? War er da? Oder hat er doch auf deine SMS geantwortet? Konntet ihr alles miteinander klären? Warst Du noch, wegen deinem verschnittenen Pony bei deiner Friseurin?

Wenn jedoch das geplante Treffen erst noch kommt, dieses - nächstes - oder übernächstes Wochenende, geht man da nicht innerlich vor Spannung die Wände hoch?
 
  • #55
Dein Fall ist ziemlich krass naiv, wenn er wirklich so stattfindet.

Dein Verhalten und Deine Begründungen sind so merkwürdig, dass man fast zwangsläufig auf die Idee kommen muss, hier sei nicht alles echt.

Liebe FS, ist Dir das gar nicht klar ?

Du bist Doch auch nicht mehr ganz jung, und weißt entsprechend doch auch, dass auch ein ehrenwertes Motiv
Mein Motiv habe ich schon im zweiten Satz benannt: es ist meine große Liebe zu dem Mann.
Deine geplante Aktion und die ganze Esotherik drumherum auch nicht aussichtsreicher erscheinen lässt. Dazu noch diese Geschichte mit der Frisur....

Was wurde denn nun mit dem Mann ?
Oder liest Du wieder nur selektiv, weil Männerkommentare Dir nicht kommod genug erscheinen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #56
Mein Motiv habe ich schon im zweiten Satz benannt: es ist meine große Liebe zu dem Mann.
Das ist doch schön für dich. Ich wünsche dir alles Liebe und Gute. Dass der Mann dich lieben und ehren wird für alle Zeiten. Und du ihn auch.

Dass du am Donnerstag im Großen und Ganzen noch einmal deine Worte vom Sonntag wiederholst - übrigens Unterstellungen - deutet leider darauf hin, das du gerade nicht sehr glücklich bist. Glückliche Menschen würden nicht noch einmal nachtreten (was ich aber nicht schlimm finde, wenn ich weiß, von wem es kommt).
 
  • #57
Eines wollte ich noch sagen, liebe FS:
Zumindest in diesem (!) Thread ist das meine letzte Antwort an dich. Falls du also weiterhin etwas gegen mich schreiben möchtest, darfst du das gern tun. Ich werde dann aber nicht mehr darauf antworten, was aber keinesfalls bedeutet, dass ich dir Recht gebe. Dir passen meine Worte in deinem Thread nicht, ich habe kein Problem damit.
Mach, was du willst.
 
  • #58
Was für ein theatralisches Drama. Rosamunde Pilcher im großen Kino. Ist denn jetzt wenigstens etwas geworden aus dem liebesschnulzenartigen Treffen im romantischen Cafe?
 
  • #59
Wahrscheinlich ist der Typ nicht gekommen.
Sonst hätte sie hier geschrieben: „Ja unsere ewige große Liebe ist neu entfacht. Wir haben schon das Aufgebot bestellt. Wir werden ewig zusammenbleiben und glücklich sein.“

Stattdessen Schweigen im Walde.
Der Typ muss ja verrückt sein sie zu treffen, nachdem er so lange von der FS abgewiesen wurde.
Es gibt ja noch andere hübsche Frauen, die einen Mann nicht jahrelang hinterherlaufen lassen und seine Liebe mit Füßen treten.
 
  • #60
Heute habe ich mir mal den gesamten Verlauf dieses Threads reingezogen, zwischendurch immer wieder innerlich mit dem Kopf geschüttelt:
So ganz jung kannst du, liebe @ilMare nicht sein, schließlich ist die Erstbegegnung mit dem Mann, von dem du meinst, er sei im Nachhinein dann doch deine große Liebe, schon 7 Jahre her.

Was ich nicht nachvollziehen kann ist, dass du als (nicht mehr ganz junge, naive) Frau nicht hinnehmen kannst, dass sich seine Gefühle für dich geändert haben; u.a. ist er in der Zwischenzeit sogar Vater geworden - mit einer anderen Frau als Mutter dieses Kindes.

Was ich aber am wenigsten verstehen kann ist, dass du (in deinem Alter, vielleicht doch mit ein bisschen Lebenserfahrung?) dich offensichtlich zu diesem von dir angeblich so herbeigesehnten Kurztreffen geradezu hintragen lässt: @void muss dir wie einem Kindergartenkind alles vorkauen: Den Treffpunkt, die Uhrzeit, Café reservieren oder nicht, Frisur verändern oder so lassen ... am liebsten hättest du es sogar, wenn dir eben diese geduldig auf dich eingehende Void auch noch die SMS für den Angebeteten in die Feder diktieren, besser noch höchstselbst schreiben würde.
Würdest du, @ilMare, fände das Treffen tatsächlich statt (woran ich nie glaube) während der »Klärung eurer gemeinsamen Zukunft« dann auch zwischendurch zum Telefon greifen, um dir von @void die nötigen Instruktionen für deine weitere Wortwahl (dem Liebsten gegenüber) einzuholen? Wie willst du in deiner kompletten Hilflosigkeit überhaupt eine verantwortungsvolle Beziehung führen? Wo du weit davon entfernt bist, dein Leben bzw. deine Liebe selbst in die Hand zu nehmen?
Liegt hier nicht der Hase im Pfeffer? Du vielleicht mit deinem Zögern vor 7 Jahren das unbewusst erkannt hast?

Auch deinen Verweis auf »Verschwörungstheoretiker« (@Lionne & @Cassel) ist etwas merkwürdig: gerade Verschwörungstheoretiker schlagen hilflos um sich, wenn ihnen die Argumente ausgehen - und das sehe ich besonders bei dir.
Dass du, nach anfangs täglich neu eingestellten Fragen, bisher nichts zum statt gefundenen (??) Treffen geschrieben hast, spricht in meinem Verständnis eher für eine lebhafte und nicht sehr reale Fantasie auf deiner Seite.
 
Zuletzt bearbeitet: